Ihre Meinung zu: Botschaft im Irak attackiert: USA machen Iran verantwortlich

31. Dezember 2019 - 18:53 Uhr

An der US-Botschaft in Bagdad ist die Lage eskaliert. Hunderte Demonstranten griffen den Gebäudekomplex an. Für die USA ist klar, dass der Iran hinter den Ausschreitungen steckt. Präsident Trump droht mit Konsequenzen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Die USA machen immer die anderen

für ihre Fehler verantwortlich, dies ist nicht neu, war unter allen Präsidenten so.

Trump: „Der Iran wars.“ - Nö.

Trump: „Der Iran wars.“ -
Nö. Ich denke, das können auch aufgebrachte Iraker.
Letztlich wird diese Art Machtdemonstration, wie sie das US-Amerikanische Militär und auch ein von den USA protegierter Staat in Nahost praktizieren (zurückschlagen mit zigfacher Zerstörung und Tod) nicht zu einer Befriedung führen.

Meiner Meinung nach...

Fordert Gewalt immer neue Gewalt heraus!
Der Konflikt ist so nicht lösbar!
Es ist deutlich zu sehen das sowohl in Syrien als auch im Irak die politische Lösung in weiter Ferne liegt.
Das hat jedoch weniger mit den Ländern selbst als mit der Politik der USA zutun!
Sanktionen und dumpfe Sprüche sind eben auch Gewalt!
Ich wünsche mir 2020 eine weltweite Deeskalation.
Allen hier einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2020.

mein Wunsch fuer 2020

moege GOTT endlich eine vernuenftige Loesung gegen diese Kriegstreiber USA finden und umsetzen....
....
Vielen Dank im Voraus...
Ich zuende weiterhin in dieser Hoffnung jeden Sonntag meine Kerze in der Kirche an....
...
Gesundheit und Frieden in 2020...
....

Blutige PR-Strategie?

Die Gelegenheit eines Statements zum Jahreswechsel lassen sich radikale Kräfte leider nicht entgehen, daran müssen wir uns wohl auch gewöhnen. Für die USA ist es sicherlich schmerzhaft, man kann nur hoffen, dass sie einen kühlen Kopf bewahren und nicht den Gewalttreibern auf den Leim gehen.

Kriegstreiber? Da gibt‘s mehr

@ 31. Dezember 2019 um 18:16 von Alberich
mein Wunsch fuer 2020
moege GOTT endlich eine vernuenftige Loesung gegen diese Kriegstreiber USA finden und umsetzen....“

Ach , dass mit Krieg kriegen andere genauso gut hin: Iran, Russland, Türkei, Taliban, ...

Aber ich bin ihrer Ansicht: Raus aus dem muslimischen Kulturraum, Grenzen sauber absperren, dass keine Migration zu uns mehr möglich ist.

Unsere Werte sind grundverschieden. Wir sollten nicht dorthin und die nicht zu uns.

Am 31. Dezember 2019 um 18:16 von Lucinda_in_tenebris

"Die Gelegenheit eines Statements zum Jahreswechsel lassen sich radikale Kräfte leider nicht entgehen, daran müssen wir uns wohl auch gewöhnen. Für die USA ist es sicherlich schmerzhaft, man kann nur hoffen, dass sie einen kühlen Kopf bewahren und nicht den Gewalttreibern auf den Leim gehen."

Sie wissen wenigstens noch, was Satire ist.

Seufz...

In der ganzen islamischen Welt sind die USA verhasst.

Ein Iran ist nur eine von vielen Parteien, die diesen Hass in sich haben.

Und ich nehme an, die zahlreichen irakischen Schiiten können ganz von sich aus diesen Hass entwickeln.
Und Aktionen durchführen.

Ohne Befehl aus Teheran.
Obschon aus der Solidarität mit dem Iran geboren.

Warum das Geschwätz Pompeos und seines im Westen ausgebildeten Dieners Adel Abdel Mahdi ?

Um einen Kriegsgrund zu finden.

moege GOTT

Alberich @

Nicht die USA sonder "Gott" bzw. die Religionen der Welt sind die größten Kriegstreiber. Und das besonders seit vor 2019.

Ich kenne keine Religion in derem Namen nicht Krieg geführt wurde und wird, und alle Segnen sie Waffen und Krieger vor dem kampf.

Am 31. Dezember 2019 um 18:25 von zöpfchen

"Ach , dass mit Krieg kriegen andere genauso gut hin: Iran, Russland, Türkei, Taliban, ..."

Nun, mit wem haben der Iran oder Russland einen Krieg begonnen? Ach ja, nach der Kriegserklärung durch Georgien hätte Russland natürlich sofort kapitulieren müssen, ich verstehe. Und die Taliban sind eine von den USA aufgebaute Terrorgruppe.

Die Geister, die ich rief!

Eigentlich sollte man doch glauben, dass sogar in der amerikanischen Regierung irgendjemand mal Lehren aus Ereignissen der jüngsten Vergangenheit gezogen hätte .. scheint bei so beschränkten Holzköpfen wie Trump, Pompeo oder Vormals solchen Kriegstreibern wie Bolton, Cheney oder Rumsfeld aber wohl leider eine vergebliche Hoffnung zu sein.

Da wird völlig unverhältnismäßig und sinnlos auf einen Raketenangriff reagiert, zu dem sich nach wie vor niemand bekannt hat und dann ist das Geschrei auf einmal groß, wenn Teile der Bevölkerung das ganz und gar nicht witzig finden und mittlerweile jedem klar denkenden Mensch bewusst ist, was die Konsequenz daraus sein wird, denn es war ja deutlich abzusehen, dass exakt das passiert, was heute vor der Botschaft passiert ist .. möge 2020 dafür sorgen, dass diese die letzte Legislaturperiode der amtierenden Regierungsmannschaft der USA ist ... es kann nur besser werden!

Satire?

Das mit dem kühlen Kopf ist so eine Sache bei diesem Schwachmaten Trump. Der sucht doch nur einen Anlass, mal wieder einen Krieg vom Zaun zu brechen. Die Amis haben dort nichts zu suchen!

Lucinda_in_tenebris

" Für die USA ist es sicherlich schmerzhaft, man kann nur hoffen, dass sie einen kühlen Kopf bewahren und nicht den Gewalttreibern auf den Leim gehen."

Sehr schöner Kommentar.

„The Greatest Ever“ wird sich durchsetzen und seine Soldaten nach Hause holen.

Warum?

„The Greatest Ever“ ist Kaufmann und weiß, dass Krieg schlecht für‘s Geschäft ist.

Möge jeder gute Vorsatz gelingen und geneigt sein, gute Geschäfte ebenmäßig zu fördern.

Darum an Sie und an alle und speziell an „The Greatest Ever“,

Auf ein sehr gutes neues Jahr.

18:25, zöpfchen

>>Aber ich bin ihrer Ansicht: Raus aus dem muslimischen Kulturraum, Grenzen sauber absperren, dass keine Migration zu uns mehr möglich ist.<<

Eiserne Vorhänge durch die ganze Welt...

>>Unsere Werte sind grundverschieden. Wir sollten nicht dorthin und die nicht zu uns.<<

Meine Werte unterscheiden sich fundamental von den Ihrigen.

Und nun?

Mich einmauern?

Am 31. Dezember 2019 um 18:25 von zöpfchen

Zitat.....Kriegstreiber? Da gibt‘s mehr....
...
Iran: der Iraq wurde in 1980 von USA in den 8-j. Krieg gegen den Iran getrieben; der Iran war vorher von USA massiv aufgeruestet worden...
...
Russland: Russland war im Dezember 1979 von der rechtm. gewaehlten Regierung Afghanistan um militaerische Hilfe gegen Aufstaendische gerufen worden, auch Indien schloss sich diesem Ersuchen an...
...
Turkey: dem Kriegsverhalten dieses Staates kann man nur mittels massiver Sanktionen Einhalt gebieten...
...
Taliban...??? DAS ist kein Staat sondern eine Gruppe von militaerischen Aufstaendischen in Afghanistan, welche von Beginn des Buergerkrieges in 1978/79 massiv und direkt von USA unterstuetzt wurden...
...
meine Darstellungen koennen Sie gerne in saemtlich zugaenglichen Archiven, von BROCKHAUS bis Wikipedia und FAZ, nachlesen...
...
Beste Gruesse fuer ein Friedliches Jahr 2020...
...

Projektionsautomatismus

@18:06 von ex_Bayerndödel
Schuldzuweisungen sind nach FREUD Abwehrmechanismen...für manche, manchmal auch für viele, sind die USA für alle Übel in dieser Welt "verantwortlich"...im Nahen Osten sollten die Akteure ihr Handeln auch einmal selbst analysieren...die Mächtigen dort unten sind ja keine Psychoautomaten...sie sind auch verantwortlich für ihre Taten.

@ pfitch (18:12)

"Fordert Gewalt immer neue Gewalt heraus!
Der Konflikt ist so nicht lösbar!
Es ist deutlich zu sehen das sowohl in Syrien als auch im Irak die politische Lösung in weiter Ferne liegt.
Das hat jedoch weniger mit den Ländern selbst als mit der Politik der USA zutun!
Sanktionen und dumpfe Sprüche sind eben auch Gewalt!
Ich wünsche mir 2020 eine weltweite Deeskalation."
------
Kam es nach 1945 in Deutschland zu einer "politischen Lösung"? Ich glaube: ja. Ist die US-Army noch da? Anscheinend: ja. Wird die US-Army in 2222 in Deutschland und Irak weiterhin präsent sein? Zum Schutze, ja.

Der Iran hat ursächlich seine Hände im Spiel,

Es ist daher ein Witz auf die USA zu schimpfen. Vor einiger Zeit lief ein Film von Ard oder Zdf, wie der Iran seinen Einfluss im Irak manifestiert. Ich hoffe, dass Trump nicht überreagiert. Der Iran ist Aggessor, in diesem Fall nicht die USA.

@Lucinda_in_tenebris 18:16

Oh je die armen Amerikaner. Mein Mitleid geht da doch eher gegen 0! Die USA und Trmp sind hier der Gewalttreiber und man sollte mal damit aufhören Täter mit Opfern zu verwechseln!

Iran würde das Vietnam der Neuzeit werden für die USA

Trump hat keine Ahnung mit wem er es beim Iran zu tun hat. Dieses Land ist technologisch weit fortgeschritten und man hat im Gegensatz zu den USA hervorragende Beziehungen zu Russland und zu China. Wenn Trump eine absolute militärische Vollkatastrophe will, dann kann er gerne versuchen sich eine blutige Nase beim Iran abzuholen. Seine Wiederwahl kann er dann allerdings sehr sicher begraben.

Wo bleibt...

...der erste Kommentar mit der Behauptung, die Vorfälle seien von der CIA inszeniert worden, um einen Vorwand für einen Angriff auf den Iran zu haben?

Natürlich ist der derzeitige Präsident - mit Verlaub - ein Vollidiot, aber das US-Bashing bei oftmals gleichzeitiger Rusland-Lobhudelei, welches hier so oft der Tenor der "Diskussionen" ist, spricht auch nicht gerade für eine differenzierte Sicht der Dinge.

Wobei es mir manche Kommentare schon durch kreative Grammatik- und Rechtschreib-Auslegung oder schlechte Übersetzungssoftware schwer machen, die vertretenen Positionen ernst zu nehmen.

Es dauert nicht mehr lange

Es dauert nicht mehr lange und dann hat sich die usa endgültig in die Sackgasse manövriert. Nun sind ihre Truppen im Irak gefährdet. Sie abzuziehen würde aus logistischen Gründen auch einen Abzug in Syrien nach sich ziehen, sie zu belassen wird die Situation eskalieren und es immer schwieriger machen, mit dem Iran keinen militärischen Krieg - der wirtschaftliche läuft ja schon lange - anzufangen.

Und ab dann wird es für die ganze Welt gefährlich.

@18:16 von Alberich

"mein Wunsch fuer 2020
moege GOTT endlich eine vernuenftige Loesung gegen diese Kriegstreiber USA finden und umsetzen...."

Ein allmächtiger Gott muss eine Lösung suchen? Ich denke, wenn er wollte, könnte er sofort eingreifen.

"Ich zuende weiterhin in dieser Hoffnung jeden Sonntag meine Kerze in der Kirche an...."

Möge Ihre Kerze und Ihre Hoffnung zum Frieden in der Welt beitragen.

Auch Ihnen Gesundheit und Frieden für das Neue Jahr.

immer die anderen

Hallo USA,
schaut mal genau in den Spiegel und was seht ihr da: richtig, den größten Kriegstreiber und Unruhestifter auf diesem Planeten.
Trump will seine Soldaten nach Hause holen??
Dann macht es doch endlich, viele würden es euch danken.

Gewalt in den Staaten des Nahen Ostens

Die Gewaltaktionen der Demonstranten in Bagdad zeigen doch wie zerrissen diese Länder sind...nicht durch die Gewalt der US-Militärs, sondern durch die Gewaltaktionen der dortigen Regierenden...wir erinnern uns an die Demonstrationen mit vielen Toten in den letzten Wochen im Irak, die sich gegen die korrupte Regierung in Bagdad richteten wegen der vielfältigen Mangelsituation...kein sauberes Wasser, fehlende Infrastruktur, keine Arbeitsplätze usw...auch wegen der Beeinflussung der irakischen Regierung durch iranische Kräfte. Auch im Iran das Gleiche: statt der Bevölkerung die Erlöse aus dem Ölhandel zu überlassen, werden terroristische Gruppen im Irak, Syrien, Libanon und im Gaza-Streifen unterstützt...Demonstrationen dagegen wurden mit Gewalt unterdrückt. Die Lage der Menschen im Nahen Osten ist vor allem durch die schlechte, korrupter Politik der Führungskräfte in diesen Ländern bestimmt.

Regierung und Präsident des Iraks ...

... sei dringend empfohlen, alle Truppen - Soldaten - Söldner - Agenten - Spione - Unternehmer - Diplomaten - Bürger der USA umgehend des Lands zu verweisen! Sie sollten hier strikt auf die Stimmen ihres Herzens sowie ihres Volks hören und die unsägliche jahrelange Fremdbestimmtheit endlich beenden...

Er sieht, was er meint zu glauben

Der hat wahrscheinlich noch nicht mal gemerkt, dass der Iran und der Irak zwei ganz verschiedene Staaten sind und sich alles andere als grün. Klar, T. ist ja der Schlauste aller Präsidenten.

@18:25 von zöpfchen

"Aber ich bin ihrer Ansicht: Raus aus dem muslimischen Kulturraum, Grenzen sauber absperren, dass keine Migration zu uns mehr möglich ist."

So habe ich den Kommentar von Alberich nicht verstanden. Die christliche Lehre übrigens auch nicht.
Was ich persönlich von Gott und der Welt halte, steht auf einem anderen Blatt.

Dennoch wünsche ich ALLEN Menschen Friede auf Erden - mit oder ohne Gott!

Offensichtlich nicht ausreichend informiert...

... haben Sie sich! 1. Der Taliban ist kein Staat. 2. Bitte nennen Sie ein (!) Land, das global auf so vielen Kriegs-/Konfliktschauplätzen vertreten ist wie die USA. 3. Wieso scheren Sie sämtliche muslimische Länder über einen Kamm? Typisch Ressentiments! Sie müssen ja nicht hin, wenn Sie nicht offen für fremde und z.T. altertümliche Kulturen sind. Und manchen Menschen aus diesen Ländern bleibt nur die Flucht vor Folter, Verfolgung, Inhaftierung und/oder Tod in ihrer Heimat. Aber Schutz, Geborgenheit und Hilfsbereitschaft entsprechen vielleicht nicht Ihren Werten... Übrigens: „dass“ in Ihrem ersten Satz mit nur einem „s“.

Botschaft im Irak attackiert:USA machen Iran verantwortlich....

Natürlich,der Iran ist dafür verantwortlich,daß die USA in der Region unbeliebt ist.
Und in anderen Regionen sind dafür andere Länder verantwortlich.
Oder hat das andere Gründe ? Drohnen,Sanktionen,Anmaßungen.

Der Iran war's

Wenn die USA dies sagen, dann wird es stimmen - es war schon immer so. In Anlehnung an Erich Maria Remarque: "Vom Westen nichts Neues" - ein Roman, der vor 90 Jahren zum Krieg in über 50 Sprachen erschien...
Damals war es ein Lehrer, der eine ganze Klasse zum Krieg überredete - es war der 1. Weltkrieg...
Was haben wir gelernt, um zum Frieden zu finden?

USA machen Iran verantwortlich

So hat jeder seine Haupverantwortlichen

USA ist immer Iran verantwortlich
Russland immer Ukraine verantwortlich
Drolls immer der Westen verantwortlich

usw

Die Welt ist doch so einfach

Der IRAN war es.

Wie können diese Iranischen Hetzer auch so dumm sein und ihre Iranischen Personalauweise liegen lassen und die zufällig vorbeikommende CIA findet diese. Damit ist die Schuld klar! Der IRAN war es!
Wer aber hat vorher die Bombardements gemacht? Das waren die Kampfflieger der USA weil diese wiederum durch die IRANER provoziert wurden. Also Schuld hat der IRAN. Nicht die USA nicht die CIA nicht die IRAKISCHEN Provokateure. TRUMP will einen Krieg mit dem IRAN. Er wird sich die Zähne ausbeissen. IRANER sind Perser, bereits im Altertum als die besten Kämpfer und Krieger bekannt. Bis jetzt kennen die Amis nur arabische Krieger, die wenn es ernst wird fortlaufen. IRANER machen das nicht. LUCIUS

Strategiefrage...

In der irakischen Hauptstadt Bagdad attakieren aufgebrachte Bürger die US-Botschaft... und die USA machen den Iran dafür verantwortlich.
_
Mal davon abgesehen, daß Geheimdienste oft mehr wissen als die Öffentlichkeit.. aber - könnte es sein, daß die USA hier mit ihrer eigenen Destabilisierungs-Strategie von Dritten eingeholt werden..?

@zöpfchen (18:25)

Liebes Zöpfchen,
das Wurzelwerk von Krieg finden wir bei denen, die nicht genug "kriegen" können...

Und:
-Unser "abendländisch"-europäischer Kulturkreis hat exakt in diesem Gebiet sein Wurzelwerk.
"Europa" war die Tochter von Tyros (Syrien/Libanon)...
-Das "Paradies", das hebräische "gan edan" des Arämäisch-Jüdischen der Genesis im Biblischen war im heutigen Irak... Das alte Altpersische vor etwa 4500 Jahren kannte sieben solcher Paradiese...
-Das "Islamische" hat sich aus dem Jüdischen und dem arianisch geprägten Christlichen entwickelt...
-Unser Schöpfergott "Hel" aus vorrömischer Zeit entsprach dem "El" des Hethitischen und dem "Eloh" des Hebräischen sowie dem "Al" des Arabischen...

Erst im Anderen erkennen wir das Eigentliche des Eigenen...

Selbsterkenntnis ! Wo bist du?

Gab es in jüngster Zeit einen US-Präsidenten, der keinen Krieg führte?
Die Menschheit ist nicht ganz so dumm und vergesslich.

Zu zögerlich

Die USA sind wie bei Besetzung Ihrer Botschaft in Iran 1979 viel zu zögerlich.Hätten die USA damals mit einer Kriegserklärung an den Iran geantwortet,gäbe es mit Sicherheit heute keine Religionsfaschisten sunnitischen oder schiitische Prägung.

@werner1955 (18:41)

Lieber werner1955,
es ist weder Gott, noch sind es die Religionen - es sind die Menschen, die Gott bzw. Religion missbrauchen…
Solange der Mensch "im Haben Wollen", dem "Kriegen" ist, wird es Kriege geben...

@18:16 von Alberich

>> ... mein Wunsch fuer 2020 > moege GOTT endlich eine vernuenftige Loesung gegen diese Kriegstreiber USA finden und umsetzen... Vielen Dank im Voraus... Ich zuende weiterhin in dieser Hoffnung jeden Sonntag meine Kerze in der Kirche an... Gesundheit und Frieden in 2020... <<
_
Vielen Dank für Ihren besinnlichen Kommentar zum Jahresausklang. Bewahren Sie Ihr Gottvertrauen und Ihren Optimismus. Vorsichtshalber sollten Sie aber auch noch genügend Kerzen auf Lager haben...

In diesem Sinne ... PROSIT NEUJAHR.

Trump sollte endlich einmal seinen Mund halten bzw.

sollte man seinen Twitter-account sperren. Die Amerikaner waren es doch, die mit Verlogenheit den Krieg im Irak angezettelt hatten. Jetzt habe sie den Salat. So endet es, wenn man zu gierig fremdes Öl einverleiben will.

Interessant

Wir diskutieren hier wieder über die Amis im Irak und aufgebrachte Iraker, dabei wäre doch viel interessanter zu erfahren, was Erdogans Syrische Söldner im Libanon zu suchen haben. Eventuell die größten Gasvorkommen am Mittelmeer?

Am 31. Dezember 2019 um 18:41 von werner1955

"Nicht die USA sonder "Gott" bzw. die Religionen der Welt sind die größten Kriegstreiber. Und das besonders seit vor 2019.
Ich kenne keine Religion in derem Namen nicht Krieg geführt wurde und wird, und alle Segnen sie Waffen und Krieger vor dem kampf."

Und das Land, das die meisten Kriege begonnen hat, nennt sich "Gottes eigenes Land", somit wären wir wieder bei den USA.

Neujahrswünsche für den Nahen Osten

Ich wünsche den Menschen im Nahen Osten für das Neue Jahr endlich ehrliche Politiker, die nicht nur in ihre eigene Tasche wirtschaften und ihre Klientel bedienen...die sich endlich für ihre Bevölkerung einsetzen und ihre Lebensbedingungen verbessern wollen...die friedlich mit ihren Nachbarn zusammenleben und sich nicht in deren Angelegenheiten einmischen.
Und vor allem Politiker, die fähig sind, diese schwierigen Entwicklungsaufgaben auch anzupacken und zu lösen...die Menschen in diesen geschundenen Ländern haben es verdient.

Am 31. Dezember 2019 um 19:34 von weltoffen

"Drolls immer der Westen verantwortlich"

... schon drollig, was Sie schreiben...

USA verkauft IRAK für dumm

Der Irak will die USA gar nicht im Land haben, einzig die ISIS Tragödie, auf dem Bockmist der USA gewachsen, war Anlass überhaupt noch USArmee "Ausbilder" zu dulden. Die Türkei hat ihre Hilfe aufgedrängt und würde höflich gebeten, ihr "Ausbildungsprogramm" zu beenden und die "Ausbilder" abzuziehen. Gleiches wird den USA blühen. Ihre Anwesenheit ist reine Provokation. Und AKK sollte schleunigst ihre blutigen Machtphantastereien von BW in Drittländern abstellen....

Am 31. Dezember 2019 um 18:53 von landart

"@18:06 von ex_Bayerndödel
Schuldzuweisungen sind nach FREUD Abwehrmechanismen...für manche, manchmal auch für viele, sind die USA für alle Übel in dieser Welt "verantwortlich"...im Nahen Osten sollten die Akteure ihr Handeln auch einmal selbst analysieren...die Mächtigen dort unten sind ja keine Psychoautomaten...sie sind auch verantwortlich für ihre Taten."

Auch Blindheit ist oft ein Schutzmechanismus.

'Wann endlich

Wann endlich bremst die Welt die Kriegstreiberei aus, stellt sich zusammen und Sanktioniert gemeinsam den Pausenhofschläger USA.
Es war der Iran genau so wie der Irak Massenvernichtungswaffen hatte, oder der Clinton nie Sex mit der Lewinski hatte, oder die Amis nie in Nikaragua agiert haben, der CIA nie im Inland operiert,.......

Am 31. Dezember 2019 um 19:01 von Träumerhabenverloren

"Der Iran hat ursächlich seine Hände im Spiel,
Es ist daher ein Witz auf die USA zu schimpfen. Vor einiger Zeit lief ein Film von Ard oder Zdf, wie der Iran seinen Einfluss im Irak manifestiert. Ich hoffe, dass Trump nicht überreagiert. Der Iran ist Aggessor, in diesem Fall nicht die USA."

Der Iran hat also den Irak überfallen, eine sehr schräge Theorie, die der Realität nicht standhält. Welcher Staat hat sich militärisch im Irak festgesetzt, benimmt sich so, als wäre dieser Staat sein Eigentum, welcher Staat hat die syrischen Ölquellen annektiert?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: