Ihre Meinung zu: Kreml-Kritiker: "Illegaler" Wehrdienst in der Arktis?

26. Dezember 2019 - 10:40 Uhr

Der Wehrdienst eines 23-jährigen Russen in der Arktis sorgt für Diskussionen. Denn Ruslan Schaweddinow arbeitet für Regierungskritiker Nawalny. Der spricht von einem illegalen Vorgehen - Schaweddinow sei wehruntüchtig.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.133335
Durchschnitt: 2.1 (15 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Deutsche Praxis: Androhung, mit Feldjäger abzuholen.

Unterscheidet sich also kaum von der russischen, dürfte international sein.

In Bayern waren allerdings auffällig oft Söhne von CSU-Politikern "untauglich" gemustert (Strauß, Goppel).
Vielleicht gibt es da ja ebenfalls Parallelen zu Russland.

Sollte es

Wehrdienst sein, dann ist daran nichts illegal, auch in Deutschland gab es auf Beiden Seiten früher diese Pflicht.
Auf einer Seite sehr human, mit Ausweichmöglichkeiten, auf der anderen Seite Knallhart, ohne große Möglichkeit zum Ausweichen, nur mit extremen Nachteilen für Leib und Leben. Mit 12 Monaten ist er noch gut bedient, es gab Zeiten da waren es viele Monate mehr.
Die Frage ist eigentlich, warum ist er wehruntüchtig ?, welche körperlichen Schäden hat der Junge Mann, nur weil Nawalny das sagt ?.
Ich hab zwar von dem jungen Mann noch nie gehört, aber beide Erklärungen klingen nicht so richtig schlüssig.
Klingt beides irgendwie komisch.

Leider zu wenig Details

Nichtsdestrotrotz wird die eine Seite wieder nur mit Diskreditierung um sich werfen bar jeglicher harter Fakten, während die andere Seite einfach ihr berechtigtes Misstrauen äußert ohne Vermutungen als Fakten auszugeben. Den Rest kann sich jeder selbst denken. Im Zweifelsfall gilt, Russland ist kein Rechtsstaat.

Wehrdienst

Ein Wehrdienstverweigerer wird von einem Gericht für Tauglich befunden und daraufhin zum Wehrdienst eingezogen. Also alles ok. Drückeberger die sich nicht an geltende Gesetze halten wollen werden zu Recht so behandelt.

Warum nur ist das einen großen Artikel bei ARD online wert? Ach so, die Bundesrepublik und die ö/r Journaille ist ja auch Kreml /Putin Gegner und evtl Unterstützter dieser Stiftung?

So funktioniert Wehrpflicht - egal wo

Das gleiche gibt es in jedem Staat mit Wehrpflicht. Wer nicht kommt, wird geholt, Gesundheitszustand egal. Mein Freund Marc mit Gelbsucht in Frankreich geholt - tot. Kniekranker, 7 Jahre ärztliches Sporverbot: voll tauglich, auch Gebirge, Bundeswehr (war vorher politisch aktiv).
Das ist menschenfeindlich, sicher. In Russland und hier.

wenig Information

Wurde Herr Schaweddinov gemustert und für Wehrtauglich befunden, ist er einer Einberufung nicht nachgekommen, ohne diese Infos ist der Bericht wertlos und reiner Populismus.

Topnachricht?

Unbeachtlich des Wahrheitsgehaltes dieser Mittelung, den ich nicht überprüfen kann, die Frage: Ist dies tatsächlich eine Nachricht, die auf die Titelseite der Tagesschau gehört? Oder gibt's dafür Motive, die ich nicht verstehe?
Viele Grüße

Ehrlich

Muss uns das jetzt wirklich etwas angehen?

meiner Meinung nach wird Nawalny zu viel Aufmerksamkeit gegeben.
Aufgrund falschverstandener Solidarität wurde zB in Geogien(nicht von Nawalny) schon ein Krieg vom Zaun gebrochen.

So wehruntüchtig

sieht der Herr gar nicht aus. Solange es hier in Deutschland die Wehrpflicht gab, konnte sich auch nicht jeder weigern.

Wehrpflicht von 18 bis 27 plus Gerichtsbeschluss

Was genau ist an diesem Fall denn nun widerrechtlich?

Auch Deutschland

Auch Deutschland hat die Wehrpflicht in seinem Gesetz und auch hier werden abwesende vom Militär abgeholt wenn sie nicht selbst kommen. das ist auch für uns etwas völlig normales. was ich irgendwie nicht normal empfinde oder ich nicht weiß wie es in Russland ist ist die Sache mit dem handy.

Gute Nachricht

Je weniger von diesen rechten Fanatiker unterwegs sind, desto besser für Russland. Hoffentlich wird sich dieser Hitzkopf in der Arktis abkühlen.

An solchen Verbrechen gibt es ja wohl nicht ernsthaft noch etwas zu kommentieren. Schon gar nicht mit Argumenten, die in irgendeiner Form die Worte „Recht“ oder „staatliche Ordnung“ enthalten. Die an die Öffentlichkeit gelangten Fakten sprechen eine mehr als deutliche Sprache und bedürfen daher keiner weiteren Erläuterungen (oder gar „Rechtfertigungen“) von „offizieller Seite“.

Man kann sich nur wundern...

...über so viele verwirrte Kommentare von Foristen. Man muss es wohl erst mal erwähnen...der Wehrdienst ist in D abgeschafft, nur um von denselben Fakten zu schreiben. Dann wurde natürlich auch kein Wehrdienstpfichtiger an den Nord- oder Südpol zwangsverfrachtet...erst recht nicht, wenn es entsprechende ärztliche Atteste gab. Die Russlandgläubigkeit in den Foren nimmt erschreckende Züge an. Natürlich fehlen in dem Artikel auch etliche wesentliche Infos. Das ist aber kein Grund, völlig schiefe Vergleiche zu erfinden.

Alltag im Putin Regime

Bei dem Putin-Regime handelt es sich um einen Unrechtsstaat, dass seine Gegner mit allen Mitteln bekämpft. Bei uns werden Gegner auch mal ermordet, in Putin Russland werden Wehruntüchtigte zum Militärdienst in der Arktis gezwungen, wenn sie Oppositionelle sind.

Warum nur unterstützt unsere Regierung dieses Putin Regime durch den Bau von Nordstream 2 und den Kauf von Gas für Milliarden von Euro ?

Für Freiheit und Demokratie muss man auch mal eintreten und nicht mit einer Diktatur wie der von Putin grosse Geschäfte machen.

Dann sollte er der Armee viel Freude machen

Dann fallen halt ungeplant Aggregate aus, es gehen Teile kaputt durch laienhafte Bedienung usw. So einen Mitarbeiter möchte ich nicht geschenkt, da leistet sich Putin einen Bärendienst.

Warum

ist der Wehrdienst illegal?
Weil Herr Nawalny das so sagt, oder weil er in der Arktis stattfindet? Wenn der Herr 'untauglich' ist, wird es dazu einen Bericht geben. Dann kann er sich zur Wehr setzen. Das wird vermutlich so wie überall sein.
Vor einigen Tagen dachte ich mir noch, lange nichts gehört uns gelesen vom Kremlkritiker Nawalny.

Soweit ich mich

Soweit ich mich zurückerinnere, wurden bei uns zu Zeiten der allgemeinen Wehrpflicht, die in Russland momentan ja gilt, Totalverweigerer von den Feldjägern eingefangen und in die Kasernen transportiert. Unabhängigen Medien zufolge ist in dieser Causa nichts anderes passiert.

Anführungs- und Fragezeichen

Auch wenn mein Kommentar inhaltlich nicht viel beizusteuern hat, möchte ich folgendes zu bedenken geben: Mir fällt auf, dass sich in Artikelüberschriften der TS immer häufiger Anführungs- oder Fragezeichen befinden. In diesem Fall sogar beides in einer Überschrift.
Das finde ich persönlich sehr bedenklich, denn ich erwarte von der TS Antworten.

Möglicherweise widerrechtlich

Möglicherweise wurde der Mann widerrechtlich zum Militärdienst eingezogen. Möglicherweise!! Eigentlich kaum eine Meldung wert.
Julian Assange sitzt widerrechtlich und dies nicht nur möglicherweise im Gefängnis Belmarsh in London ein, wird psychisch gefoltert, seine Persönlichkeit wird zerstört und er befindet sich in einem lebensbedrohlichem Zustand. Dies die Kernaussagen von Nils Melzer, Sondergesandter der UN. In der TS findet dieser haarsträubende Vorgang mitten in Europa kaum statt. Über mögliches Unrecht in viel geringerem Umfang irgendwo auf der Welt muss man aus meiner Sicht dann erst gar nicht mehr berichten.

@ Advokat..."

"Dann wurde natürlich auch kein Wehrdienstpfichtiger an den Nord- oder Südpol zwangsverfrachtet"

An den Südpol wurde auch kein russischer Wehrdienstpflichtiger verfrachtet.
Und deutsche Wehrdienstpflichtige können nur schwer in der Arktis untergebracht werden, denn dafür fehlt uns dort eine Basis, welche die Russen aber haben.
Dafür können sie aber als deutscher Soldat zum freiwilligen Wehrdienst in Rostock landen, was russischen Soldaten eher nicht passiert. Sie sehen, das Leben ist an allen Ecken und Enden unfair. Es gibt scheinbar nicht die Möglichkeit, sich den Militärstützpunkt weltweit selber auszusuchen.

11:36 von raenef

>>Auch Deutschland hat die Wehrpflicht in seinem Gesetz und auch hier werden abwesende vom Militär abgeholt wenn sie nicht selbst kommen. das ist für uns etwas völlig normales...<<

Also Ihr Kommentar verwirrt mich. Haben Sie es tatsächlich noch nicht mitbekommen, dass die Wehrpflicht in Deutschland seit 2011 abgeschafft wurde?? Und für diejenigen, die nicht zur Wehrpflicht wollten, gab es ein soziales Jahr oder Zivildienst genannt. Niemand wurde mal einfach so "abgeholt", wenn er nicht zum Militär wollte.

zu 11:44 von Advokat76

Die Wehrpflicht ist in Deutschland nur ausgesetzt, sie ist nicht (!) abgeschafft.

Illegal

Er war wehrtauglich-hat den Einberufungsbefehl missachtet und wurde dann von der Pol geholt.
RU hat eine Wehrpflichtarmee.
So war es in DE auch bis vor kurzer Zeit.
Und nebenbei-so anstrengend wird der Dienst in einer Luftabwehreinheit wohl nicht sein.

Politischer Gefangener

Kein Wunder in einem Land, das sich dank Putin schon lange nicht mehr Demokratie nennen darf.

Wehrpflicht !

Sicher, es gab auch in D mal eine Wehrpflicht.
Sogar ich wollte erst einmal zum Heer, aber dann wurde bei der Untersuchung fest gestellt, dass ich mal mit meinem Herz Probleme hatte. Also wurde ich aus gemustert.
Einem jungen Mann zu unterstellen, er würde sich drücken, nur auf Grund eines Bildes, ist schlicht weg eine Frechheit, oder können die User die hier so kritisch über diesen jungen Mann schreiben, schon auf große Entfernungen in den Körper des Mannes rein sehen.
Es ist ja aber auch bekannt, dass so einiges getan wird von der russischen Regierung, um Kritiker kalt zu stellen. Leider ist nicht so wirklich viel darüber bekannt, weil sicher auch etliches von unserer Regierung verschwiegen wird, um ja nicht die wirtschaftlichen Beziehungen zu gefährden.
Aber wie immer und überall geht es nur um Macht und sehr viel Geld, da wird ein Menschenleben zu einen kleinen Sandkorn, das durch einen Sturm weg geblasen wird.

Sind eigentlich alle Soldaten, die

dort stationiert sind, wehruntaugliche Kreml-Kritiker? Es wird hier im Forum so gern von einem Gulag geschrieben.
@Herd
Nun, die USA gestehen uns die Freiheit demokratisch zu, US-Gas, durch Fracking gewonnen, zu überhöhten Preisen zu kaufen. Haben Sie schon von US-Soldaten gehört, die in Deutschland Asyl beantragten? Wenn nicht, sollten Sie sich darüber informieren. Das Asyl wurde natürlich verweigert, denn die USA sind ja ein demokratisches, die Bürgerrechte respektierendes Land.

Kreml-Kritiker

Nicht jeder Kreml-Kritiker muss gleich ein super Demokrat sein. In Suchmaschine eingeben:
Nawalny Kaukasier.

@Kritiker

Mal ein Lektüre- Tip: Thomas Röper "Sehr ihr was ihr angerichtet habt" Schönes Buch über Putin.
Gibt auch auf YT Videos dazu. Frohe Weihnachten zusammen!

Na ja

Als ich bei der BW war und wiedersprach ,wollte USA Panzer als Ziele ,keine Russen (kein Politisch korrektes verhalten ,hatte kein Feindbild (W 18)), halbes Jahr UVD am Wochenend ,Beschwerde sinnlos obwohl es nicht korrekt war .Fangen wir besser bei uns an,denke nicht dass es hier anders zugeht .

Hm....

Der sich gegen Sicherheitsorgane wehrende junge Mann auf dem Bild schaut nicht ungesund aus.

Mich an meine Zeit bei der BW erinnernd und an jene, die dort T3 waren, kann ich mir nicht vorstellen, das er davon gekommen wäre.

Es mag zwar sein, das Putin Nawalny damit einen auswischen will.

Aber das er in der Tat wehruntauglich ist, bezweifle ich.
Ich sehe im Bericht auch keinen Hinweis auf den Grund für die angebliche Untauglichkeit.

Mal nebenher gefragt :
Würde sich irgendwer aufregen über die Einziehung eines jungen Mannes zum Militär, wenn er nicht mit Nawalny verbandelt wäre ?

Kein Hahn würde danach krähen.

Wehrpflicht !

Wie sicher auch vielen bekannt sein sollte, war Herr Putin früher der Chef vom Geheimdienst und bestimmt nicht nur Däumchen gedreht in seinem Büro.
Außerdem ist schon auffällig, wie oft und mit welchen Mitteln Kritiker wegen Kleinigkeiten fest genommen werden und etliche nicht zu einer Wahl zugelassen werden. Nur so genannte "Getreue" dürfen gewählt werden.
Da frage ich mich schon, was hat dies mit einer wirklichen Demokratie zu tun ?????
Nun scheint es so, als wäre wieder ein Unterstützer der Opposition Opfer einer Willkür geworden, die in Russland seit einiger Zeit grassiert.
All die Befürworter hier im Forum können sich ja gerne Herrn Putin und seinen Genossen anschließen und sich das Ganze mal aus der Nähe anschauen.
Hoffentlich geht ihnen dann ein Licht auf !

Bitte erklären!

"Illegaler" Wehrdienst
Was bitte ist ein "Illegaler Wehrdienst"? Ich zumindest habe dafür keine Definition gefunden. Sollte es sich um einen regulären Wehrdienst handeln, und eine Person entzieht sich der Einberufung, wirken neben dem Einsatz, wie hier, irgendwo in der Arktis, auch schon einmal 5 Jahre Militärgefängnis, wie in den USA. Warum denn wohl gibt es in Kanada, aber auch in Deutschland, so viele ehem. US-Verweigerer?
Was wir aber NICHT erfahren, wie in Ländern der EU mit unliebsamen Personen umgegangen wird. Da wird, ausweislich des Sonderberichterstatters der UNO, bestätigt durch den Vorsitzenden der Atlantikbrücke, in einem Londoner Gefängnis gefoltert. Da werden in Lettland lettische Mitarbeiter russischer Medien bei Strafandrohung zu Kündigung bis 31.12.19 aufgefordert. Alles internationalen Gremien bekannt, für deutsche Medien allerdings KEIN Thema. Hauptsache, man hat seinen Nawalny. Oder, werte Redaktion, wollen Sie die hier genannte Fakten bestreiten? Oder löschen?

Nord- und Südpol neutral

Ich war immer in dem Verständnis das sowohl der Nord- wie auch der Südpol zu keinem Land gehören. Wie kann man dann dort Wehrdienst leisten?

Advokat76

Der Bericht sagt nicht, warum er untauglich sein soll. Es gab ein Gerichtsbeschluss, der bestimmt mögliche Atteste beachtet hat. Nun hat das nicht mit „Putinversteher“ zu tun, wenn man sich fragt, warum eine Einberufung eines Wehrtauglichen rechtswidrig sein soll. BTW Deutschland hat keine Militärbasen in der Arktis, konnte daher dorthin niemanden schicken. Dass ein Verweigerer nicht auf den Wunschposten kommt, sollte nicht überraschend sein.

Es gibt ja viele Länder wo der Staat

mit seinen Bürgern nicht zimperlich umgeht, insofern ist diese Einzelmeldung etwas merkwürdig. Ich kann mir vorstellen dass es mitunter 2 Meinungen geben könnte bei einer Musterung. Wie dies jedoch gehandhabt wird können sich nur die wenigsten genau vorstellen. Sicherlich gibt es da Unterschiede in z.B. Russland vs. Schweiz, Österreich, Israel, Zypern, Nord- und Südkorea oder China.

Hier gleich wieder wieder der Keule auf das Putinregime einzuschlagen und sogar Gaslieferungen über NS2 infrage zu stellen halte ich für absurd (das tun eigentlich nur dogmatische Grenells).

ps: die ausländischen Kritiker von NS2 behaupten ja auch ohne Scham: wenn das Gas über Transitstaaten UKR oder PL zu uns käme, dann ist es "gutes" Gas, eine direkte Lieferung über die Ostseepipeline mutiert das russische Gas zu Schlechtem.

Das ist eben Geopolitik mit sehr eigenen Interessen....USA first, Russia first, Germany first, Ukraine first, Poland first.....und wer ist second?

Wehrdienst

Als Mitarbeiter eines Nationalisten Nawalny sollte es doch für einen höchstwahrscheinlich auch Nationalisten kein Problem sein für sein Land in der Arktis Wehrdienst zu leisten oder hört da die Vaterlandsliebe auf einmal auf?

Ablenkung.

Typisch TS. Es gibt wieder einen Grund Russlandbashing zu betreiben. Nichts weiter als eine Ablenkung. Warum wird so wenig und völlig unkritisch über die amerikanischen Sanktionen gegen EU berichtet( Nord Stream 2)?! Dieser Wehrdienstdrückeberger interessiert mich überhaupt nicht. Viel mehr interessiert mich wieviel mehr ich an Heizkosten bezahlen muss, wenn Deutschland gezwungen wird dreckigen Frackinggas aus USA kaufen zu müssen!

Wehrpflicht !

Seit schon längerer Zeit sieht man, wie in Russland Menschen, die sich kritisch äußern, oder mehr und eine bessere Demokratie möchten, behandelt werden. So manche dieser kritischen Personen findet sich im Gefängnis wieder und dies so lange und immer wieder, bis diese Person nach gibt.
Auch wenn in R eine Wehrpflicht gilt, ist nicht jeder dafür geeignet, oft aus gesundheitlichen Gründen, die so nicht zu sehen sind. Solch eine Person dann in die Arktis zu schicken, ist Einschüchterung und Drangsalieren in Perfektion.
Das hat Herr Putin ja von klein auf beim Geheimdienst gelernt, auch die ganze Hinhaltetaktik wie z. B. beim Ukraine- Konflikt. Genauso läuft es in Syrien, viel Leid, Trauer und Zerstörung anrichten, nur um seinen Machtanspruch zu stärken.
Mit solch einem Regime sollte man keine Geschäfte machen, sondern total isolieren.

In Russland gibt es nun einmal die Wehrpflicht!

Und Militärdienst in abgelegenen Gebieten, zum Beispiel nahe der Arktis ist dort auch NICHTS wirklich Ungewöhnliches!

Und NUR weil Nawalny öffentlich behauptet, der Mann sei angeblich(!!) nicht wehrdienstfähig, muss das lange noch nicht stimmen!

So, what?

Paradiesvögel

Eine typische Meldung, die inhaltlich nichts hergibt, aber zur Diskreditierung eines der Redaktion unliebsamen Staates noch herangezogen werden kann. Diese ewige Berichterstattung über die Paradiesvögel der russischen Gesellschaft kennt man eigentlich nur von solchen Staaten, die gegen einen anderen Staat eine bestimmte, negative Stimmung im eigenen Volk erzeugen wollen. Ich erwarte keinen Gefälligkeitsjournalismus, ich erwarte Informationen und keine Propaganda, besonders von einer öffentlich rechtlichen Anstalt.

Ist schon erstaunlich was

Ist schon erstaunlich was einige Foristen hier so über Russland und Putin schreiben. Ich bezweifle das sie je dort waren. Auch ich halte Putin nicht unbedingt für einen Demokraten, aber ein Regime ist es deshalb noch lange nicht. Wenn ich in Russland jemanden auf Nawalny anspreche ernte ich meist nur ein müdes Lächeln. In Russland nimmt den niemand für voll. Was den Fall hier betrifft, scheint es bei der ARD ja auszureichen wenn Herr Nawalny sagt er ist untauglich. Dann ist es auch egal wenn Gerichte was anderes sagen. Liebe ARD langsam wird's lächerlich. Übrigens auch ich würde mit Begleitung der Musterung zugeführt obwohl ich mich für Untauglich hielt. Ich lebe in Deutschland.

Am 26. Dezember 2019 um 11:44 von Advokat76

" Man kann sich nur wundern...

...über so viele verwirrte Kommentare von Foristen. Man muss es wohl erst mal erwähnen...der Wehrdienst ist in D abgeschafft, nur um von denselben Fakten zu schreiben. "

Also die Verwirrung ist wohl eher an anderer Stelle zu finden.
Richtig ist " Zum 1. Juli 2011 wurde die Wehrpflicht ausgesetzt. "
Sie ist nicht abgeschafft!.

Und die die Erfahrungen mit der Wehrpflicht, wird wohl von Menschen geschrieben, die auch Wehrpflicht geleistet haben, meist von denen die 50 + sind.
Da Ihnen die Bedingen nicht bekannt sind sind, gehe ich davon aus, das Sie Jung sind, und davon verschont wurden.
Nur mal zur richtig Stellung.

Und erst unlängst wurde über eine Einführung wieder diskutiert.

Wehruntauglich, nee klar

Man muss sich wirklich über den einseitigen Bericht der TS wundern. Informationen zu der Person, zur Einziehung zum Wehrdienst, Alles eher eine Kopie, ohne eigene Recherche. so geht Journalismus heute. Bei uns kommen bei Verweigerung sich die Feldjäger.Und warum gerade politische Aktivisten wehruntauglich sind, ist mir ein Rätsel? Aber diese Weicheier gab es in Deutschland such schon immer!

12:22 von Erich Kästner

Kein Wunder in einem Land, das sich dank Putin schon lange nicht mehr Demokratie nennen darf.

Wann gab es denn dort eine Demokratie in ihrem Sinne?

@11:44 von Advokat76

Die rechtsextremen AfD Jünger sind keine Russlandgläubigen, sondern Anhänger von Diktaturen die ihrer Vorstellung einer strrrrammen Diktatur am nächsten kommen.

Wie sonst ist es erklärlich dass ausgerechnet völkisch-nationale Rechtsextremisten Anhänger von Putin sind?

Ein Jahr Wehrflicht ?

Na da ist er ja noch gut bedient.Vor Jahren waren es noch 3 Jahre.
Aber etwas anders ist mir aufgefallen.Immer sind so genannte Kritiker,
egal was anliegt,irgendwie krank.

Re Margareta K.

Sich wehren gegen einen Beschluss kann dieser junge Mann bestimmt in D, aber in R herrschen andere, spezielle Gesetze. Sollte er wirklich, weil er Nawalny unterstützte, nun in die Arktis zum Wehrdienst " beordert" worden sein, wird er wohl kaum Gelegenheit bekommen, sich zur Wehr zu setzten.
Wenn doch, kann ich mir vorstellen, dass sich die Zeit in der Arktis dann deutlich verlängert, oder er plötzlich und unerwartet von uns gegangen ist.
Leider sind in R schon etliche Menschen einfach verschwunden, oder wurden Opfer von Straftaten, die nie wirklich auf geklärt wurden und werden.
In D wird über die Zuständigkeiten von Geheimdiensten seit langer Zeit diskutiert, in R haben die Geheimdienste das große Sagen und ihr ehemaliger Chef ist jetzt Präsident.
Das sagt schon einiges aus.
Aber sie Frau Margareta K. können ja gerne zu ihm auswandern und ihn huldigen !!!

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: