Kommentare

Unglaublich, dass so etwas in

Unglaublich, dass so etwas in einer als Rechtsstaat verfassten parlamentarischen Demokratie möglich ist. Die Aufklärung und Untersuchung und vor allem die Offenlegung der politischen Hintergründe zielen über das Verteidigungsministerium hinaus wohl bis nach Brüssel...

Ein Unding!

Ich will es einfach nicht glauben? Meine Wut ist unendlich. Mit solchen Taschenspielertricks wird ein Untersuchungsausschuss ausgespielt. Mir fehlen die Worte.

um 09:01 von andererseits

>>"Unglaublich, dass so etwas in einer als Rechtsstaat verfassten parlamentarischen Demokratie möglich ist. Die Aufklärung und Untersuchung und vor allem die Offenlegung der politischen Hintergründe zielen über das Verteidigungsministerium hinaus wohl bis nach Brüssel..."<<

Da haben Sie vollkommen Recht. Ich glaubte und strebte bisher immer nach Gerechtigkeit. Ich bin so maßlos endtäuscht. Und nach ein paar Wochen ist Gras darüber gewachsen und die Dame lächelt fröhlich weiter in Brüssel als wäre nichts gewesen. Zählt dann Anstand in unserem Land und ich unserer Welt garnichts mehr?

Ist nichts neues in

Ist nichts neues in Deutschland, war zu erwarten. Vertuschung, Akten- und Beweisvernichtung, Zeugenbeseitigung, Bestechung etc. all das ist Gang und Gebe in diesem Land der "Werte".
Der NSU-Skandal lässt grüßen...

Das dürfte noch

ein Nachspiel für v.d.L. haben.So etwas in einem Rechtsstaat zu machen ,ich kann es nicht mehr fassen.

...na da haben wir es...

Da haben wir es doch wieder, Politiker und ihre Ehrlichkeit.
Wir brauchen persönliche Verantwortung zum Wohle des Volkes und nicht umgekehrt.
Aber, das muss man sagen, VdL kann gut schwimmen. Das sieht man an ihren neuen Posten. Die geht nicht unter.

Bananenrepublik Deutschland

Wenn staatliche Stellen möglicherweise in Verbrechen involviert sind, wird geschreddert und gelöscht, was das Zeug hält.
Und natürlich lässt sich entweder kein Schuldiger finden oder er/sie/es wird wegbefördert.
Ausserdem: Eine Ministerin kommuniziert mit einem Diensthandy über „WhatsApp“?
Weil solche Handys sowieso standardmäßig von US - Geheimdiensten ausspioniert werden?
Vielleicht sollten man da mal nachfragen?
Die wissen, was alles auf dem Handy war.
Frau VdL ist ein Sicherheitsrisiko.
Wie kann man einer solchen Person nur den Chefposten der EU anvertrauen?
War das alles schon vor der EU - Wahl bekannt?
Ein weiteres Desaster für Frau Merkel.
Es gibt mindestens ein Land auf dieser Welt, da kostete ein fast schon geringeres Vergehen das Präsidentenamt.
In Europa nicht.
Da bekommt man so ein Amt.
Wann tritt VdL zurück?

Berateraffäre...

"Ich erwarte, dass Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer jetzt bei den Verantwortlichen durchgreift".
###
Meines Erachten ist letztendlich die EX- Verteidigungsministerin dafür verantwortlich. Und niemand anderes...Aber dafür ist es ja nun leider zu spät. Von der Leyen wurde weggelobt und AKK ist erst seit kurzen in Amt. Ein Cleverer Winkelzug der Kanzlerin um den Untersuchungsausschuss die Luft aus den Segeln zu nehmen...

Berateraffäre:Von der Leyens Handydaten gelöscht....

Handydaten gelöscht,Akten geschreddert.Aber das ist sicher nur "Zufall,aus Versehen" passiert.
Interessant wird auch,wie die SPD sich dazu verhält.
Wie hieß es in vielen Artikel als von der Leyen ihr neues Amt antrat:Ein "Impuls und Hoffnung für Europa" ?

Scheuer, von der Leyen usw. usw.

Die Unionsparteien entwickeln sich immer weiter zum schwarzen Sumpf.

Ich bin erstaunt

Nein, nicht darüber, dass die Daten futsch sind (ich hatte mit nichts anderem gerechnet), sondern darüber das offenbar dienstliche Kommunikation über WhatsApp abgewickelt wurde. Nein, ich bin nicht erstaunt darüber, ich bin entsetzt!

Klärung abwarten - dann empören

Handys der Regierung sind besonders gesichert und unterliegen als Kommunikationsmittel strengen Vorschriften. Man erinnere sich nur an den Sturm im Wasserglas, weil eine technisch wohl zu blauäugige US-Ministerin den privaten Email-Account für dienstliche Zwecke verwendet hat. Warten wir ab, wann und aufgrund welcher Vorschriften die Handydaten gelöscht wurden. Es könnte auch alles ganz regelkonform ohne böse Hintergedanken gelaufen sein. Bevor hier öffentliche Empörung einsetzt, sollte man erst die Untersuchung abwarten - keine Vorverurteilung. Denn Vorverurteilungen erfolgen inzwischen gewohnheitsmäßig im Politikbetrieb - irgendwas wird schon hängen bleiben, wenn man so tut, als es sei es schon geklärt. Hauptsache erstmal auf der Basis der schlimmstmöglichen Unterstellung aufregen, wenn bei Leuten, deren Sicht einem nicht passt, irgendwas merkwürdiges vorkommt.

Demokratie und Rechtsstaat

Bei solchen Nachrichten zeigt sich die Realität von Demokratie und Rechtsstaat. Es gibt die da Oben, für die ganz andere Gesetze gelten.
Ein Verkehrsminister, der 500 Mio. in den Sand setzt, darüber lächelt und von der Kanzlerin bestätigt wird, einen guten Job zu machen.

Es sind solche Meldungen, die der Demokratie massiven Schaden zufügen. Da darf man sich über den Zulauf an den Rändern nicht wundern...

Hat die Affäre eigentlich Folgen für die EU?

V.d.Leyen bekleidet immerhin einen der höchsten Posten.

Berateraffäre/handy

zit.("Das Handy sei ein Regierungstelefon und vom Hersteller "sicherheitsgelöscht" worden, die Daten sind daher mutmaßlich unwiederbringlich verloren. Zum Zeitpunkt der Löschung waren die Handydaten vom Untersuchungsausschuss als Beweismittel zur Einsicht angefordert.")

Wenn das so geschehen ist, bedeutet es folgendes :
Die verantwortlichen Politiker haben keinerlei Hemmungen , die Voraussetzungen für ihr demokratisches Amt zu ignorieren. Das Maß dieser Hemmungslosigkeit läßt auf das Maß der Illegalität ihres Handelns schließen. Es zeigt sich, daß die demokratischen Kontrollinstanzen wirkungslos gemacht werden können und gemacht werden. Mit anderen Worten : die Demokratie wird zur Farce.
Die in dem vorliegenden Fall im Zentrum stehende Person zwingt uns, Milliarden in eine Rüstung zu stecken, deren Ziel ein mutwillig konstruierter Feind ist. Hat noch irgend jemand Zweifel, welches Spiel da gespielt wird ?

um 09:20 von schiebaer45

Nein, das wird es nicht haben.
Abgesehen davon frage ich mich ob es nicht schon als Straftat bewertet werden müßte, wenn ein Politiker die Überwachungssoftware "WhatsApp" benutzt obwohl ihm die Gefahren bekannt sein sollten.

Die gute Nachricht ist aber: Wenn VdL wirklich whatsApp auf ihrem Smartphone benutze, ist mindestens eine "Sicherheits"kopie vorhanden. Einfach mal bei der NSA anfragen.

Alles andere hätte mich bei Frau v.d. Leyen auch verwundert .

Schade nur, dass man einer solchen Person nun eine wichtige Position für die Zukunft Europas anvertraut hat.

Eine Sache des Vertrauens

Na wie bitte soll denn das gehen, die Sache mit dem Vertrauen, wenn man jetzt wieder eine solche Nachricht liesst.
Schon alleine dass -Von der Leyen- auf höchst bedenkliche Art und Weise ihr hohes Amt in der Verteidigung niedergelegt und an die Spitze der Europäischen Kommission gewechselt ist, ja schon regelrecht hinter dem Rücken von Wählern und Wählerinen, von Europäern und Europäerinen, dahin gepuscht wurde, lässt wenig Hoffnung dass man es von politischer Seite her mit dem Vertrauen oder Rückgewinnung von Vertrauen in Politik, Demokratie und Institutionen ernst meint.
Und jetzt dann auch noch dies, diese Nachricht.
Nein meine lieben Damen und Herren Gewählten und angeblichen Vertetern eines Volks, von europäischen Völkern die sich verlassen, hintergangen, ungehört vorkommen und wo der Verlust von Vertauen so schmerzt dass nicht nur die Menschen sondern die Demokratie und die Zukunft Europas darunter leiden und so in naher Zukunft schon daran zerbrechen könnten, so wird das nichts!

Daten wurden absichtlich gelöscht

Die Daten wurden sicherlich absichtlich gelöscht, um ihr in ihrer damaligen Position nicht zu schaden, denn sie war für Viele in ihren Reihen, die geeignete Kandidaten Jean-Claude Juncker zu beerben.

Frau Clinton war nicht "blauäugig".

@09:30 von Autograf
Mit der Benutzung eines privaten Accounts entzog sie sich der - auch nachträglichen - Kontrolle durch die Justiz, und natürlich auch des Bürgers.
Das ist im US-Recht offensichtlich ein Vergehen das wohl am Ehesten mit unserer Urkundenfälschung vergleichbar ist.

Nichts neues in Europa

Eine Unfähige Frau v.d. Leihen wird EU Präsidentin, eine Lagarde EZB Präsidentin, ein Goldman Sax Banker Präsident in Frankreich... wer noch nicht merkt was läuft, kann weiterschlafen!

Vermutlich

Sehr vorteilhaft für vdl.

Zufall ?

Kann schon sein.

Erscheint aber wenig wahrscheinlich.

Denn es bestehen auch jenseits von uvdl Verbindungen zwischen den von der Leyens Zu beratungsunternehmen.

Irgendwie.... übel.

@ andererseits 09:01 Uhr

"Unglaublich, dass so etwas in einer als Rechtsstaat verfassten parlamentarischen Demokratie möglich ist."
Was wundert sie denn?
Einerseits wurden und werden doch längst mathematische Unmöglichkeiten durch den Gesetzgeber zum eigenen Vorteil in Gesetzesform gegossen und sind nun sogar verfassungskonform.
Andererseits wird auf mathematische Korrektheit verwiesen, aber insgesamt gesehen wird damit nur die eigene Bildungsferne belegt.
Alles das ist doch bereits "in diesem unserem Lande" möglich - wenn auch mit Logik längst nicht mehr nachvollziehbar.

wer hätte das gedacht

wieder ein fall von staatsversagen auf ganzer linie. wenn man sich bei der groko auf was verlassen kann, ist es ihre unfähigkeit und uneinsichtigkeit.

Das Diktat der Schwarze Partei

Und wieder fällt ein dunkler Schatten auf ein Mitglied der Schwarzen. VdL, Scheuer, Söder, Seehofer: alle stellen sich über das Recht. Sie vernichten Beweise ihrer unrühmlichen bis saborierenden Tätigkeiten! Eine mieses Vorbild allemale. Und es zeigt, wie wurscht ihnen die Grundwerte der Demokratie sind, wie wenig Achtung sie selbst vor dem höchsten Gremium Bundestag haben. Eigentlich haben sie ja keine Selbstachtung, denn sie missachten sich damit selbst, sie gehören ja dazu! VdL kann ich in diesem Amt eh nicht alzeptieren: ungewählt, fortgelobt, ohne Mandat, lediglich von Merkels Gnaden etabliert. Diese schwarze Reg hat ihren Kredit verspielt, sie ist zu einem Selbstbedienungsladen verkommen. Impeachment now! Oder die SPD zieht endlich den Stecker.

Ursula von der .... ähem .... Leyen

Es ist unglaublich nun diese Nachricht lesen zu müssen. Das Handy ging verloren, ne doch nicht, nun Daten gelöscht .....
Das ist vorsätzliche Beweisvernichtung und somit strafbar!
Erst erklärt der Scheuer diverse Unterlagen für geheim bevor diese gegen ihn verwendet werden können, Frau v.d.L lässt Beweisdaten löschen und vieles mehr ...
Dieser Staat ist offensichtlich korrupt und hat mit den immer hochgehaltenen Werten sowas von gar nichts zu tun! Es macht einfach nur zornig! Damit sollte auch das letzte Vertrauen in unsere "Volksvertreter" vernichtet sein.
Ich hoffe die Bürger dieses wunderschönen Landes haben nun endlich genug davon und gehen auf die Strasse! Außerdem muss dies bei der nächsten BTW konsequent quittiert werden!!!
Vielleicht könnte die TS vor der nächsten BTW alle zur Wahl stehenden Politiker in einem ausführlichen Faktencheck daraufhin durchleuchten, so dass der Wähler weiß welcher Wolf in welchem Schafsfell steckt.
So würde auch mein GEZ-Beitrag sinnvoll!

Am 20. Dezember 2019 um 09:42 von Hartmut der Lästige

Zitat:
"...Schade nur, dass man einer solchen Person nun eine wichtige Position für die Zukunft Europas anvertraut hat..."

Deshalb wollen wahrscheinlich nichteuropäische Länder eine solche Art von Demokratie nicht.

Meine Meinung dazu ist, man sollte erst im eigenen Verantwortungsbereich, ob national oder international, für Ordnung sorgen, bevor man anderen Regierungen Vorwürfe macht.

@Neverland

Wenn schon "Schaden zufügen", dann sind's die Personen und nicht die "Meldungen" darüber. Nebenbei wird es sicher noch irgendwo Kopien geben....bei befreundeten Diensten.

Schönreden

Es ist doch wirklich erstaunlich wie in der Politik Veruntreuung von Steuergelder heruntergespielt wird.
Was glauben Sie was passiert wenn ein Angestellter Firmengelder veruntreut. Ein Richter würde sagen das grenzt schon an eine kriminelle Handlung.
Warum wird so etwas nicht strafrechtlich verfolgt? Es ist doch das Geld der Bürgerinnen und Bürger. Da muss man sich auch nicht wundern wenn das Vertrauen zu den Volksparteien schwindet.

Und wieder ein bestes Beispiel

Das grenzt hautnah an böswillige Misachtung jeglicher demokratischen Regeln.
Aber wie ich immer wieder betone. Ich hoffe nur der Bürger , der auch in diesem Fall wieder für völlig doof verkauft wird, merkt sich dieses Verhalten.
Also das kann nur wieder bestätigen, das zu den Fehlern
bei dem Bau des Berliners Flughafen,
der Dieselskandal,
die PKW Maut
das Löschen der Handydaten
der Bürger hoffentlich dieses bei dem nächsten Gang zur Wahlurne richtig honoriert.
SPD/CDU/CSU werden diesen Betrug am deutschen Bürger nur stoppen wenn wir sie dahin schicken wo sie derzeit hin gehören.
Unter 5% bei jeder Wahl egal ob Bund/Land/Kreis/Komunalwahl.
Wer so den Bürger betrügt hat nichts besseres verdient. Nur leider ist die restliche Auswahl auch nicht gerade das grüne vom Ei aber wenigstens eine Alternative nur nicht verwechseln mit der AFD die war nicht damit gemeint.

Ich gehe jetzt einmal davon aus,...

...dass nun von Seiten der Union (vielleicht auch der SPD) alles, wohl wirklich alles, dafür unternommen wird...die neue EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen, die Bundestagsfraktion der CDU und die schweigende, abgetauchte Kanzlerin...nicht zu beschädigen bzw. diese nicht in erhebliche Erklärungsnöte zu bringen.

Ich gehe für mich (kann nur für mich sprechen) davon aus, dass es keinerlei Aufklärung, im Gegenteil, noch mehr Gegenwind der Union geben wird.

Dieses zweifelhafte Verhalten der Merkelschen Bundesregierung, in der offensichtlich keine dubiose "Praktik" mehr unmöglich scheint...und alles FOLGENLOS bleibt, ist selbstverständlich sehr gut dazu geeignet, dass letzte Restvertrauen der ohnehin schon zweifelnden Bürger in die elitäre und unnahbare Politik (die sich zunehmend über vieles hinwegsetzt) zu zerstören.

Es geht in Berlin wohl nur noch um Schadensbegrenzung, den Schutz der eigenen Karrieren und erkennbar nicht mehr um Glaubwürdigkeit, Aufrichtigkeit und Anstand !

@ 09:30 von Autograf

"Klärung abwarten - dann empören
Warten wir ab, wann und aufgrund welcher Vorschriften die Handydaten gelöscht wurden. Es könnte auch alles ganz regelkonform ohne böse Hintergedanken gelaufen sein."
.
Meinten Sie das jetzt sarkastisch?
Der Untersuchungsausschuß hat im März seinen Dienst angetreten! Das Handy wurde als Beweismittel angefordert!
Zuerst findet es keiner, plötzlich weiß keiner mehr den PIN (VdL auch nicht? Amnesie?).
VdL wechselt nach Brüssel und plötzlich werden im Oktober die Daten gelöscht, was erst jetzt im Dezember auffällt.
Ich möchte hier ein Mitglied des Untersuchungsauschusses zitieren:
"Wollen Sie mich verars....?".
.
Aber keine Sorge, die EU wird damit ebenso wenig Probleme haben wie mit Junckers oder Lagarde.

Hindafing ist keine Satire

Bisher hielt ich die Serie Hindafing immer für eine politische Satieresoap leider muss ich feststellen das es vmtl. reale Vorbilder gibt.
Ich bin maßlos enttäuscht von unserer sogenannten Politelite
Von einer andereren Partei hätte ich so etwas evtl. eher Glauben schenken können.

@ 09:33 von krittkritt

"Hat die Affäre eigentlich Folgen für die EU?"
.
Haben die Affären von Junckers oder Lagarde irgend eine Folge gehabt?

WhatsApp auf einem Regierungstelefon?

Kaum zu glauben. In meiner Firma hab ich das untersagt.
Das ist ein klarer Gesetztesbruch, da WhatsApp (natürlich) nicht DSGVO konform ist.
Wie unglaublich naiv unsere "Neuland"-Politiker sind, erstaunt und erschüttert mich immer wieder.

Von der Leyen

Ich dachte das gibt es nur bei Putin

Die ist die eine, die immer lacht ...

"Zum Zeitpunkt der Löschung waren die Handydaten vom Untersuchungsausschuss als Beweismittel zur Einsicht angefordert."

"Angeblich sei vom Ministerium zunächst mitgeteilt worden, das Handy der ehemaligen Ministerin sei verloren gegangen, dann, es habe sich gefunden, man habe aber mangels PIN keinen Zugriff darauf. Heute nun gestand die Regierung die Löschung der kompletten Daten ein."

… und sie wird weiterlachen.

Die Lösung liegt doch auf der

Die Lösung liegt doch auf der Hand... Einfach bei der NSA anfragen, die müssten die Daten noch haben...

So geht immer mehr Vertrauen verloren und sich dann wundern wenn nicht mehr gewählt wird wie gewollt, der ganze Vorgang ist unglaublich und macht nur wütend.

nie wieder spd < Bananenrepublik Deutschland

" Wie kann man einer solchen Person nur den Chefposten der EU anvertrauen?
War das alles schon vor der EU - Wahl bekannt?"

Aber Hallo...
Nur so ergibt das Sinn, wie unerwartet und atemlos aufdringlich ihr Name für den Posten lanciert wurde. Und bekannt war das wohl auch den" Beratern". Dafür hat man sie ja.

Das Handy der Ministerin

Glaubt jemand ernsthaft, das Diensthandy der Ministerin wird ohne deren Wissen gelöscht? - Erst sich aus der Verantwortung stehlen, indem sie die Treppe hoch fällt, dann auch noch alle Spuren verwischen: Was für ein Schmierentheater!

§Eine Straftat....

.... und nichts anderes ist das!
Handy verloren gegangen (hallo?), oh, gefunden, aber leider keine PIN (Anruf vdL?),
oh, alles gelöscht. Frage - wie lange (Tage) hat dieser Prozess gedauert? Vor allem - wann wurde gelöscht - Provider, Anbieter (Mail, WhatsApp etc) haben diese INFO’s noch!
Einzig mögliche Konsequenz um unseren Rechtsstaat aufrecht zu erhalten ist ein Untersuchungsausschuss mit ALLEN Beteiligten!
Und noch etwas, was wir (und die Politiker, die WIR wählen) alle nicht vergessen sollten = Politiker sind quasi UNSERE Angestellten, werden von unseren Steuern hoch vergütet (man denke allein an die Rente, die z.B. ein Minister schon nach nur wenigen Monaten im Amt erhält (erhalten würde)!
Und noch etwas - es gibt eine GESETZLICHE Aufbewahrungspflicht für AKTEN, dazu müssen doch Geschäfts-Handys (bzw. deren Inhalte) gehören?!!
,

Die Macht und die Kohle

Und dann wird wieder von den Politikern die Frage nach der geringen Wahlbeteiligung gestellt . Die Politiker wie Scheuer, v.d. Leyen und noch viele mehr tragen dazu bei , das das Volk das Vertrauen vollständig verliert. Aber da macht sich ein Politiker keine Gedanken, Hauptsache die Macht und auch die Kohle stimmt .

Wen wundert das?

Es war doch sonnenklar, daß man alles tun wird, um etwaige Beweise verschwinden zu lassen. Das ist bei vdL so, beim Andreas Scheuer, wo Akten als geheim klassifiziert werden und auch bei Fällen, wo unsere Behörden mit Absicht oder aus Inkompetenz versagen und eine mögliche Aufklärung des Ganzen verhindern wollen. Jedesmal "verschwinden" Akten und Beweise. Werden ganz legal oder "aus Versehen" mal eben gelöscht, geschreddert oder für jeden zur Mitnahme offen herumliegen gelassen.
Wer jetzt noch nicht merkt, in was für einem Land wir leben, merkt wohl gar nichts mehr.
Interessant ist wohl jetzt die Frage, wie lange "wir" als angeblicher "Souverän" uns von diesen so genannten Politikern noch auf der Nase herumtanzen lassen wollen.

@ Hartmut der Lästige

Was wollen sie ?

Es waren sehr oft Personen wie diese, die diesen Posten bekamen.

Die EU stellt am besten dar was sie ist mit einer fragwuerdigen Person wie dieser.

VdL-Panne

VdL ist so eine Person, die wahrscheinlich nur Vorbild für ihre Kinder ist. Im wahren politischen, ungeschminkten Leben ist sie eine brandgefährliche, machthungrige Person, die ohne Berater allerdings nichts vorzuweisen hat. Jetzt wird es Zeit juristisch gegen sie vorzugehen, ggf. wegen Beseitigung von Beweismittel und Verdunklungsgefahr. Eine Inhaftierung scheint angebracht. Es wird Zeit, sie zu demaskieren!

Am 20. Dezember 2019 um 09:20 von schiebaer45

Was für ein Nachspiel erwarten Sie? Sie ist doch schon die Treppen nach Brüssel hochgefallen. Mehr wird wohl nicht drin sein.
Es gab in der deutschen Vergangenheit schon Spitzenpolitiker, die wegen weitaus weniger den Anstand hatten ihren Hut zu nehmen und nie wieder aufzutauchen. Aktuell ist Anstand und Moral aber offensichtlich nicht mehr so im Trend (siehe auch F. Giffey). Aber Hauptsache von Moral und Haltung schwafeln. Sie verstehen sicher warum viele Menschen - u.a. auch ich - um diese "Haltung" einen großen Bogen machen...

Wo bleibt hier das deutsche "Impeachmentverfahren"?

Wo bleibt hier das deutsche "Impeachmentverfahren"?

Medial beschäftigen wir uns fast schon tagtäglich mit einem Amtsenthebungsverfahren eines Präsidenten eines Landes, das 8000 km von uns entfernt liegt, weil dieser eine Korruptionsaffaire aufklären wollte.

Vor unseren Augen jedoch betreibt eine Frau Vetternwirtschaft, veruntreut einen dreistelligen Millionenbetrag, führt unsere Bundeswehr in den Niedergang, wird dann auch weggelobigt in den Posten der EU-Kommissionspräsidenten, für welchen sie niemand gewählt hat.

Wollen wir nicht erst einmal zu Hause für Ordnung sorgen und den massiven Augias-Stall ausmisten, der sich über die Jahre aufgebaut hat, bevor wir uns jedes Mal wohlfeil an den angeblichen "Vergehen" eines von den Linken verhassten US-Präsidenten aufgeilen??

Warum wundert mich das

Warum wundert mich das nicht?
Es gibt in Deutschland frei umherlaufende Schredder beim BND. Warum sollte es dann nicht sich auflösende und wiederkehrende Handys geben, bei denen eine Selbstlöschfunktion eingebaut ist.
Aber wehe dem Normalbürger fehlt ein Beleg, und wenn es sich nur um 0,20€ handelt, da stürzen Welten über demjenigen zusammen.
Ich finde diesen Politcirkus einfach nur noch lächerlich. Jeder weiß das wir belogen werden, aber keinen interessiert es wirklich.
Schön ist das diese Frau, die nicht einmal ihr Handy unter Kontrolle hat, nun der Chef der EU ist. Bin mal gespannt was da alles verloren geht, besser gesagt wie viel.

Empört

euch mal. So läuft das in unserer Politelite. Arrogant, über dem Recht, dabei mittelmäßig und selbstsüchtig. Wir haben nichts besseres verdient. Wir lassen es uns gefallen.

Der heilige Augustinus und die Räuberbande

Der ehemalige Papst Benediktus XVI hatte 2011 den Abgeordneten im Deutschen Bundestag versucht, mit den Worten des heiligen Augustinus ins Gewissen zu reden:

"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande’,"

Vergeblich offensichtlich!

Der Fall von der Leyen ist doch nur die Spitze des Eisbergs!

1. völliges Versagen als Bundesverteidigungsministerin

2. Vetternwirtschaft, indem sie eine Beraterfirma einen Auftrag in dreistelliger Millionenhöhe zuschanzte, wo ihr Sohn beschäftigt ist

3. dann - als wäre das noch nicht genug - wird die gleiche Frau dann auch noch in das Amt der EU-Kommissionspräsidentin hochgelobigt, ohne dass sie jemand gewählt hätte.

Wo ist unser "checks & balance"-Mechanismus, den jede vitale Demokratie hat?
Wieso geilt man sich stattdessen an einem lächerlichen Impeachmentverfahren gegen Trump auf, der versucht die Korruptionsaiffaire von Hrn. Biden aufzudecken?!

Nein!

Nein, das wird gar kein Nachspiel haben! Wird (wie immer) im Sande verlaufen...

So ist das

manchmal, Anspruch und öffentliche Darstellung ist eben nicht immer die Wirklichkeit.
Noch besser als bei TS ist das im Artikel mit der Überschrift " Die plumpen Tatortreiniger von der Bundesregierung " beschrieben.
Auch das schwärzen ist eine nette Geste, lange bevor es gelöscht wurde, war der Antrag zur Einsicht und Prüfung vorhanden.
Warum das so ist, darf sich jeder selber vorstellen, der Artikel ist sehr interessant zu lesen.

Und da wundert sich eine Regierung, das Bürger das Vertrauen verlieren, wie man sich das wundern kann, wie war das mit den Eisbergen.

Folgen

für Politiker der ehemaligen Volksparteien für schwere Fehler und Rechtsbrüche sind nicht mehr zu erwarten. Die wurden mit der Langzeitkanzlerin abgeschafft. Gut so. Die Nachsorge für die vielen gescheiterten Parteimitglieder wird meist noch teurer. Auch ist unsere Politik so schlecht, dass es kaum noch schlimmer werden kann. Bestraft werden nur noch Bürger. Die das draußen. Das nennt man dann Rechtsstaat. Die Märchen der Brüder Grimm haben wenigstens die Kinder noch geglaubt.

So läuft das hierzulande

So läuft das hierzulande also. Wenn wir uns so schön über Trump aufregen können, sollten wir das vor der eigenen Haustüre wohl auch tun, oder nicht?

Ein Unding - WhatsApp auf einem Regierungstelefon?

Erneut ein großer Dank an unsere Politiker, die mit solchen Aktionen Teile des Wahlvolks zu den Populisten treiben.
Gesetze und ähnliches scheinen bei Politikern nur zu gelten, so sie zu ihrem Vorteil sind.
Bestimmte Damen und Herren dürfen sich wirklich nicht mehr wundern, dass sie keinerlei Respekt in der Bevölkerung mehr haben.

Bewährte Methode

"Dem Untersuchungsausschuss in der Berateraffäre des Verteidigungsministeriums fehlen wichtige Informationen"

So einfach löst man solche lästigen Probleme: "Der Grund: Die Daten auf dem Handy von Ex-Ministerin von der Leyen wurden gelöscht"

Die Geste von Frau von der Leyen auf dem Bild zum Artikel steht wohl nicht unbedingt in unmittelbarem "Zusammenhang" mit dessen Thema stehen, spricht aber trotzdem Bände.

Erkenntnisgewinn

Die SPD-Vertreter im Untersuchungsausschuß wurden also an die Koalistionsdiziplin erinnert. Es wäre schön, wenn die Journalisten bei diesen ein paar kritische Nachfragen zur Bewertung dieser skandalösen Angelegenheit stellen. Und gerne deren Gewinde und Ausreden ausführlich darstellen.

Schön zu sehen ist, daß hier im Forum die Erkenntnis über die Kompetenz der uns derzeit Regierenden langsam steigt. Hoffentlich wird sich das weiter fortsetzen und in den folgenden Wahlen niederschlagen. Die sogenannten ehemaligen Volksparteien haben nichts anderes verdient, als komplett in der politischen Bedeutungslosigkeit zu versinken.

Geschickt und charmant

v.d.L. macht es naiv charmant und geschickt. Da kann doch manch einer, auch in Brüssel, was von lernen.

WhatsApp? Entsetzlich

Wie kann auf einem Amtstelefon eines hochrangigen Politikers WhatsApp installiert werden??? und zwar egal ob dienstlich oder privat? Ich bin mehr wie entsetzt, wie mit Daten und zwar den Informationsdaten als auch den Kontaktdaten der Kontakte, die auf dem Handy sind, umgegangen wird. Haha.. Kontaktdaten, vielleicht sogar Geheimnummern... Das empfinde ich als Anbietern an „den guten Freund„ USA. Der Klopfer wär noch, wenn das ein gehärtetes Handy gewesen wäre. Völlig abstrus! Da sollte doch gleich mal das Landesamt für Datenschutz wg. Verstoß gegen die EU-DSGVO ein Bußgeld in Millionenhöhe erlassen! Dann wären die mal 2020 sinnvoll beschäftigt. Ich verliere wirklich den Glauben an Professionalität, vor allem wo es sichere Messenger wie Threema gibt, sogar ein Produkt das DSGVO-Konform und fast europäisch ist.

Wie gut, dass Frau VdL jetzt

Wie gut, dass Frau VdL jetzt die Immunität des EU-Parlamentes genießt......
Deutschland könnte eine Aufhebung beantragen und im EU-Parlament wird dann darüber abgestimmt.
Wird das passieren? Nein!
Wird es Konsequenzen geben? Nein!
Also alles richtig gemacht Frau VdL!
Sich ganz clever der möglichen Verurteilung wegen einer Straftat entzogen.
Akten geschwärzt oder vernichtet, Daten weg, Handy weg, alles während eines laufenden Ermittlungsverfahrens.
Das ist vom Feinsten!
Hier möge sich noch mal einer über Trump auslassen.......

Ich verstehe die Empörung nicht

Auf einem Handy - auch wenn es vom Arbeitgeber gestellt wurde - vermischen sich private und dienstliche Nachrichten, denn niemand nimmt ein zweites Handy mit. Und so wie der Arbeitgeber erwartet, dass eine hochrangige Führungskraft 24 Stunden erreichbar ist, so darf die betreffende Person auch in Anspruch nehmen, jederzeit privat erreichbar zu sein. Dabei ist oftmals privat und dienstlich gar nicht trennbar. Wer würde ernsthaft sein Handy mit großenteils vertraulichen Daten Schnüfflern hinterlassen, die doch höchstwahrscheinlich nach irgendwelchen belastenden Dingen suchen?

Bei Führungskräften in der Wirtschaft ist es absolut üblich, dass sie bei Verlassen des Arbeitgebers die Handydaten löschen. Das geschieht schon aus Selbstschutz, denn längst nicht jede Trennung geschieht einvernehmlich.

Unabhängig von der Frage, ob ich eine Politikerin mag oder nicht, kann ich nur sagen, dass sie sich völlig normal verhalten hat. Oder glaubt jemand, dass Merkel oder Scholz es anders handhaben?

@10:19 von Bote_der_Wahrheit

"Wo bleibt hier das deutsche "Impeachmentverfahren"?"

Sie sprechen mir aus der Seele.

Der deutsche Journalismus ist hier in der Pflicht
investigativ bis zum letzten alles aufzuklären.

Täglich kommen 5 Artikel zu Herrn Trump.
Aber das was vor der eigenen Nase in Berlin passiert,
das wird nicht angetastet.

Kritik an den eigenen Politikern kommt höchstens
Minimal. Oder gegen die eine Seite, die eben die
Böse sein muss.

Wie wenig selbstkritisch man ist, konnte man
in einer Sache wirklich wunderschön verfolgen.

Zum Amtsantritt von Herrn Trump wurden hier bei
der Tagesschau X-Artikel über dessen Gesundheitszustand
verfasst. Voll mit Spekulationen, bis hin zum Interview
mit einem "Wunderheiler".
Als Frau Merkel ihre Zitteranfälle hatte...eine minimale
Analyse und dann ab unter den Teppich damit.

Klarer konnte man gar nicht mehr aufgezeigt bekommen,
wie die zu berichterstattende Ansicht zu sein hat.

Daher erwarte ich in Sachen Aufklärung zu VdL durch die
hiesigen Medien: nichts.

Brrr

Gelöscht? Wtf.. Und wie schon angemerkt: WhatsApp??? Threema wäre besser wenn schon. Naja in einem Zeitalter in dem Telefone und Sicherheitssoftware in Firmen von Cisco sind wundert mich nichts.

Berateraffäre-Dienstmobiltelefon

Warum verfestigt sich bei mir der Eindruck, dass wir in einer Bananenrepublik. Anstand und Moral sind offensichtlich in der Politik und bei weiteren 'Eliten' Fremdwörter. Aber immer, quasi in Endlosschleifen, von Werten schwätzen für die 'wir' stehen und die es angeblich zu verteidigen gilt. Bei kleinsten Vorkommnissen auf unliebsame Staaten und Personen herfallen, mit Hilfe der Medien natürlich, aber selbst in einem Sumpf.. Korruption gibt in unserer Republik nicht - man nennt es Lobbyismus. Man kann sich nur noch fremdschämen.

Season greetings,

Karlpeter Ahrens
Kapitän i.R.

@von Bote_der_Wahrheit

8000 Kilometer? Spielt das eine Rolle in Zeiten schneller Netze?

1.
Wenn in den USA ein Sack Erdnüsse umfällt, geht bei 'uns' der DAX in den Keller. Aber viel schlimmer noch. Der Niedergang, vor allem der der Moral dort wirkt schon jetzt weltweit. Kommen Sie mir bitte nicht mit der Hausse auf Pump. Das hat noch nie lange funktioniert.

2.
Bravo für die kompakteste Zusammenfassung in der Causa vdL.

3.
Mir missfällt erneut dieses vergemeinschaftende 'wir' und 'uns'. Wäre nett, wenn Sie das endlich mal lassen könnten. Es macht keinen besonders guten Eindruck, wenn man andere braucht zur Selbständigkeit einer Meinung.

Komisch

Das immer was gelöscht wird, oder zufällig der Laptop im entscheiden Moment geklaut wird...

Räuberpistolen aud dem BMVg

Handy der Ministerin(!) des BMVg geht verloren.. Vielleicht sind darin teilweise Planungen gespeichert? Man sollte nur hoffen, dass diese Frau so gut wie gar nichts von dem Job verstanden hat. Die Hoffnung ist immerhin berechtigt, denn wer so viel Geld für "Berater" und Hofschranzen rausschmeist kann eigentlich nichts vom Job verstanden haben. Wie sorglos und nachlässig kann oder darf eine Ministerin des BMVg eigentlich sein?
Aber es geht genau so aberwitzig weiter: Das Handy taucht wieder auf. Woher überhaupt, und wer hatte zwischenzeitlich Zugriff? Viele Fragen, die wohl professionell abgebügelt und verschwurbelt werden dürften (in diesem Bereich war "Uschi" immer gut).
Dann wurde professionell gelöscht, obwohl offensichtlich bereits ein berechtigtes Ersuchen des Untersuchungsausschusses vorlag, diese Daten zu erhalten. Ja so eine Dusselei aber auch. Das tut der Ministerin und der CDU jetzt ganz sicher sehr, sehr leid. Praktisch aber auch, dass nun die Spuren verwischt wurden.

Hatte Frau VdL in ihrer

Hatte Frau VdL in ihrer Funktion als Verteidigungsministerin der Bundeswehr nicht ein "Haltungsprobem" vorgeworfen?

um 10:36 von krtitimus

>>"So läuft das hierzulande also. Wenn wir uns so schön über Trump aufregen können, sollten wir das vor der eigenen Haustüre wohl auch tun, oder nicht?"<<

... wie recht Sie mit Ihrer Aussage haben und gerade wir Deutschen machen doch so gerne einen auf "Dicke Hose" und führen uns gerne als "DIE" Moralapostel innerhalb der EU und weltweit auf. Den außenpolitischen Schaden sollte man, denke ich, nicht außer acht lassen?

Nicht verwunderlich

Bei dieser vdL wundert mich auch nichts mehr! Gruselig, diese Frau!

Betrug am Volk

Eigentlich gehört von der Leyen sofort aus dem Amt gejagt. Leider sind die Kräfte, die ein absichtliches Löschen von Aufklärungsdaten bestrafen könnten in der Minderheit. Die Frau wird einfach weitermachen können und schämt sich garantiert nicht dabei. Wer die gewählt hat, sieht dieses Vergehen sowieso nur als Kavaliersdelikt und nimmt sich das sogar als Vorbild.

Es gibt leider keine Ehrlichkeit in der Politik.

Da ist ja ...

... nichts Gutes für die EU Kommission zu erwarten.

Ist das....

Handy von Frau v.d.Leyen eine "black box" oder der Stimmenrecorder? Werden Absprachen und Verträge usw. nur noch per Handy geschlossen? Oder trauert die Meute nur den Daten nach um neue Veschwörungstheorien zu entwickelnund eigene Vorurteile bestätigen zu können? Ich halte Frau v.d.Leyen schon für so intelligent, daß sie weiß, was vertraulich oder geheim ist.

Für alles ist gesorgt

Mit der Maut - Affäre bietet sich nun Herr Scheuer geradezu an, ein würdiger Nachfolger für Frau vdL zu werden. Später mal. Wenn Frau vdL in den sicherlich ehrlosen Ruhestand verabschiedet wurde. Bis dahin kann er ja noch Verteidigungsminister werden.
Wurde dessen Handy - und sonstige Kommunikation mit den Mautkassierern auch schon vom zuständigen U - Ausschuss angefordert? Oder löscht er gerade eifrig?

Es ist schon sehr naiv

zu glauben, dass diese Daten gelöscht sind. Hier wird vertuscht. Diese Daten sind zwecks Aufklärung zu beschaffen! Da haben wir in der EU ja das "richtige" Duo am Führungstisch sitzen. Lagarde und von der Leyen.

@ 11:07 von Wolfgang E S

... und ich verstehe Ihren relativierenden Post nicht. Ihr Kommentar ist ein schönes Beispiel dafür, dass es beinahe aussichtslos ist, auf eine Änderung der mittlerweile vollkommen unseriösen Bundespolitik zu hoffen! Es wird ein Fragment einer Argumentation oder Beweisführung derart zerplückt, dass am Ende der mutmaßlich Schuldige unschuldig erscheint.
Diese Frau verhält sich seit geraumer Zeit alles andere als normal, seriös, geschweige denn komptetent!
Das ist das zentrale Thema, nicht der in diesem Fall unpassende Vergleich mit angestellten Führungskräften und deren Umgang mit Handydaten nach Ausscheiden aus dem Unternehmen. Dann noch der Versuch einer Rechtfertigung für die Datenlöschung nach Einsetzen der Untersuchung durch den U-Ausschuß - nicht nachvollziehbar!

Berateraffäre...

Am 20. Dezember 2019 um 10:39 von Nettie
Bewährte Methode
So einfach löst man solche lästigen Probleme: Die Daten auf dem Handy von Ex Ministerin von der Leyen wurden gelöscht"
###
Ja so einfach geht es in den Deutschen Ministerien. Einmal kurz auf Löschen drücken und schon ist die Berateraffäre von Tisch. Keine Beweise, keine Untersuchung, keine Anklage. So geht das in unseren Ministerien. Klingt alles wie in einem schlechten Film. Die Gespräche haben nie stattgefunden und man wird alles abstreiten...

Wer hat was gelöscht ist doch hier die Frage

Das stochern im Nebel und einfach mal die Verantwortung auf vdL zu schieben ist mir zu platt. Erst wenn nachgewiesen wurde, wer und warum gelöscht wurde, kann man die dementsprechenden Konsequenzen ziehen. Einfach mal so aus der Hüfte alle und jeden zu verurteilen, halte ich für sehr gewagt. Das mögen dann die Mittel der Verschwörungstheoretiker sein aber nicht die des Rechtsstaates.

@ um 10:10 von andmuell

Handys sind doch noch neueres „Neuland“ als das Internet.
Glaubt wirklich jemand, dass Handydaten auf Regierungstelefonen aufbewahrt werden? Wahrscheinlich ist noch niemand auf diesen Gedanken gekommen.
Es ist ja schon ein Verbrechen, dass solche Daten und Akten mit Sperrvermerken für jegliche Beweisführung gegen verantwortliche Politiker und Beamte unbrauchbar gemacht werden.
Natürlich könnte man die USA fragen. Die haben alles Relevante irgendwo gelagert.
Trump würde das sicherlich freigeben.
Wer weiß ...
Vielleicht liegt die Trump - Aversie ja auch an solchen Umständen.

causa v.d.Leyen - nicht nur

Ja, es ist eine causa v.d.Leyen - im Vordergrund. In Wahrheit aber ist es eine causa Merkel - und das ist noch viel schlimmer.
Die damalige Verteidigungsministerin ist von Bundeskanzlerin ernannt worden - ein Schachzug, mit dem sie sich einer Konkurrentin erwehren wolllte. Die Konkurrentin hat die Situation in einer Weise genutzt, die nicht im Sinne der Bundeskanzlerin gewesen sein wird, jedenfalls muß man ihr das zugute halten. Macron hat gewußt, warum er seinen Vorschlag für die Kommissionspräsidentschaft machte. Die Bundeskanzlerin ist de facto kaltgestellt worden.

@ 11:07 von Wolfgang E S

"Bei Führungskräften in der Wirtschaft ist es absolut üblich, dass sie bei Verlassen des Arbeitgebers die Handydaten löschen."
.
Es ist durchaus NICHT üblich, wenn gegen die Führungskraft ein offizielles Ertmittlungsverfahren wegen dem Verdacht einer Straftat läuft. Das Handy wurde offiziell beim Antritt des Untersuchungsausschusses als Beweismittel angefordert.
.
Ihr Dientshandy ist Ihr Diensthandy.
Da haben private Sache nichts darauf zu suchen. Ebenso sind sämtliche E-Mails, Telefonnummern, die in Zusammenhang mit Ihrer Arbeit, für die Sie bezahlt werden, stehen, Eingentum des Unternehmens.
Ich habe ein Diensthandy und ein privates.
Wie unsere Bundeskanzlerin.
Dann haben Sie auch keine Probleme ihr Diensthandy irgendwelchen "Schnüfflern" zu hinterlassen (schöner Ausdruck für einen Untersuchungsausschuss....).

Und das passiert Frau von der

Und das passiert Frau von der Leyen wo sie doch wie eine Heilige daher kommt, irgendwie wird in Deutschland mit verschiedenen Maßen gemessen, zum einen muss der normale Bürger alles offen legen und da zahlt nicht ich habe vergessen oder mir fehlen die Unterlagen, dann gibts die Clans die auch nichts offen legen müssen sonst könnten die ja nicht Hartz 4 abschöpfen und dann gibts noch die Politik die über alles erhaben ist und machen kann was sie will, aber bloß nicht den Zeigefinger vergessen um auf andere zu zeigen, was nachdenklich macht es ist immer CDU CSU die son scheiß machen.
Es lebe der Rechtsstaat und denkt dran bloß nicht die Christen wählen.

@ 11:51 von karlheinzfaltermeier

"Ich halte Frau v.d.Leyen schon für so intelligent, daß sie weiß, was vertraulich oder geheim ist."
.
Sind Sie Rentner oder arbeitslos oder kennen sich nicht mit Smartphones aus?
.
Da sind:
1. E-Mails,
2. Telefonnummern,
3. Terminplanung,
4. Memos,
5. Ansprechpartner,
6. Verbindungsnachweise,
7. Bei VdL Twitter und WhatsApp,
.........
.
Ich halte Frau VdL gerade eben noch für so genug intelligent, dass Sie diese Daten gelöscht haben wollte.

Unglückliche Wahl

Das blöde an Handydaten ist, dass es wie beim alten Dosentelefon noch eine andere Seite gibt. Hat von der Leyden die Daten absichtlich gelöscht, dann ist sie jetzt auch noch erpressbar.

um 11:51 von karlheinzfaltermeier

>>".. Ich halte Frau v.d.Leyen schon für so intelligent, daß sie weiß, was vertraulich oder geheim ist."<<

.... und Sie glauben dann sicherlich auch dass das plattmachen des Handy einfach nur ein dummer Zufall war?

Das ist wohl das letzte!

Erst der übereilte Wechsel durch Wegloben von der deutschen zur europäischen Politik, um sich nicht für den PleitenPechundPannenSumpf zu verantworten. Und jetzt verschwinden einfach Handydaten!? Da muß man sich erst einmal fragen, was machen vertrauliche Daten auf Uschis Handy, die müssen ja gesichert in Papierform vorliegen. Da vermutet man ja jetzt kriminelle Energien, um ein Aufdecken der Machenschaften im Verteidigungsministerium zu verhindern. Das ist eine Schande für das Ansehen der deutschen Politik und dafür muß vdL zur Verantwortung gezogen werden. Als aller Erstes muß sie von ihrem EU-Amt zurücktreten, wenn nicht freiwillig dann durch ein Amtsenthebungsverfahren.

11:13 von Francis Ricardo

"Komisch

Das immer was gelöscht wird, oder zufällig der Laptop im entscheiden Moment geklaut wird..."

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Offenbar ist das bei Ihnen auch so gewesen, weil Sie das so grundsätzlich verallgemeinern?

@ Wolfgang E S / 20. Dezember 2019 um 11:07

Schon mal etwas von "Dual Sim" gehört?
2-Karten, zwei unterschiedliche Ruf-Nummern, eine ist Geschäftlich, eine Privat.
Regelmäßig erfolgt eine Synchronisierung der Daten, getrennt nach beiden Bereichen.
Technisch alles nur Kleinkram.
Für manchen Privatanwender eventuell anspruchsvoll, aber vdL sollte ein "hochqualifiziertes Team" zur Verfügung stehen.
Na ja, eventuell hat's ja nur zum "hochqualifiziertem Löschen" gereicht.

11:07 von Wolfgang E S

“Auf einem Handy - auch wenn es vom Arbeitgeber gestellt wurde - vermischen sich private und dienstliche Nachrichten, denn niemand nimmt ein zweites Handy mit.“
Da liegen Sie aber ganz falsch. Bei uns sind zwei Mobiltelefone ein MUSS. Würde herauskommen, dass dienstlich und privat vermischt wird, wäre das das Ende des Beschäftigungsverhältnisses. Und so kenne ich das auch bei allen Betrieben.

Die nächste Kampagne der stets Empörten

Wenn ich manche Kommentare hier lese, denke ich, sie wurden am Stammtisch um 23.30 Uhr, nach dem 12. Glas Bier verfasst. Denn dann ist das denkende Hirn vom Alkohol betäubt, die Emotionen über die großen Ungerechtigkeiten dieser Welt sind überwältigend, und so poltert man los.

Würde man gedanklich mal in die Rolle eines Spitzenpolitikers schlüpfen und sich bemühen, das Hirn einige Zeit in Ruhe denken zu lassen, dann kämen die meisten vermutlich wieder zur Ruhe, und Verständnis würde die Empörung ersetzen.

Das Handy ist kein Aktenordner, in dem wohlüberlegt formulierte Briefe gut strukturiert und mit Aktenblattnummer versehen, hineinwandern. Es ist ein Sammelsurium an Daten und Nachrichten aus allen Lebens- und Berufsbereichen. Und niemand mag dieses Sammelsurium professionellen Schnüfflern zur Ausschlachtung hinterlassen.

Das ist

Bei einer Privatperson wäre er oder sie schon längst angeklagt worden.

Die Daten waren wohl sehr sensibel bzw. belastend.

Modern Times...

... oder doch nur die "Kontinuität der Anstandslosigkeit"..? Wann fing das Aussitzen von Problemen oder das offensichtliche Verschleiern von Sachverhalten an... schon unter H.Kohl, oder erst in der Ägide A.Merkel..? Nun ja, das mögen Soziologen bewerten. Mir jedenfalls als Normalbürger fällt immer deutlicher auf, daß es mit dem persönlichen Anstand insbesondere von Spitzenpolitikern heute nicht mehr weit her ist. Und das betrifft alle Parteien.! Das war mal anders, als der Ehrentitel "Volksvertreter" noch einen moralischen Sinninhalt hatte. Aber seit man Beruf und "Berufung" nurmehr als "Job" bezeichnet und entsprechend betrachtet, greift auch im Politikerkreisen eine teils gewissenlose Selbstbedienungsmentalität um sich... gepaart mit einem anstandslosen Beharrungsvermögen unter Nutzung rechtsfreier Räume.
_
Meine Empfehlung: Sich informieren, und künftige Wahlentscheidungen auf die persönliche Integrität der Bewerber hin abklopfen...!

Das ist doch kein Problem!

Daten unwiederbringlich gelöscht?

Ein befreundeter Geheimdienst hat sicher entsprechende Kopien und stellt diese auf Nachfrage sicher gern für die notwendige Aufklärung zur Verfügung... :-)

Beste Grüße

Ich möchte weinen. Wer hilft uns?

Ist das vernichten von Beweismitteln ein Verbrechen? Ist das dies nicht eine besonders schwere Form der Strafvereitelung?

Ich kann das nicht mehr ertragen. Wer hilft uns hiermit nur? Ich möchte nur noch weinen...

Wieso verwundert mich das nicht -

Frau v.d. Leyen lässt ihr Handy löschen, damit der Untersuchungsausschuss ins Leere läuft, Akten wurden geschwärzt, der Verkehrsminister läßt wichtige Unterlagen wieder wegschaffen.
Was für eine Art Regierung haben wir in Deutschland? Würde so etwas in der freien Wirtschaft passieren, die Leute würden fristlos entlassen. In Deutschland wird Frau v.d.L. jedoch zur EU befördert und Herr Scheuer wird sicherlich den Bayerischen Verdienstorden bekommen.
Die Bundesregierung fragte sich in diesem Jahr empört, weshalb so viele Menschen in Deutschland ein schlechtes Bild von der Demokratie in Deutschland haben. Ganz einfach - weil Demokratie etwas anderes ist, als das, was Deutschland regiert. Das erinnert eher an die DDR.

Darstellung: