Ihre Meinung zu: Finnlands Regierungschef tritt zurück

3. Dezember 2019 - 15:54 Uhr

Nach nur sechs Monaten im Amt ist der finnische Regierungschef Rinne zurückgetreten. Grund ist ein Streit mit einem Partner der Fünf-Parteien-Koalition. Finnland hat derzeit den EU-Ratsvorsitz inne.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Hauptsache, es geht weiter

"Nun wollen die Regierungsparteien verhandeln, ob sie die Koalition mit neuem Personal aufrecht erhalten können. Rinne erklärte, es gehe nicht darum, wer Regierungschef sei, sondern in welche Richtung sich das Land bewege. Für den Posten des Regierungschefs gebe es viele sachkundige Kandidaten, die er in ihrer Arbeit unterstützen werde"

Na hoffentlich. "Neuwahlen scheinen unwahrscheinlich", ist auf der Seite der "DW" zu lesen. Ist auch besser so. Von ständigen Neuwahlen wird auch nichts besser, solange sich am politischen bzw. gesellschaftlichen Umfeld nichts Grundlegendes geändert hat.

Rinne tritt zurück

Der ganze Streit läuft vor dem Hintergrund dass Rinnes SDP(Sozialdemokraten) aktuell in Umfragen nur noch 15% Zustimmung erreichen und die oppositionelle, rechtsorientierte PS (Finns Party)inzwischen stärkste Partei geworden und auf 22% angewachsen ist.Das erleichtert das Regieren nicht wirklich.

Darstellung: