Kommentare

wer hätte das gedacht

aber wie soll das denn gehen?

Welch ein Aufwand dafür

Welch ein Aufwand dafür wieder getrieben wird, dass man diese IS-Typen dann nach spätestens zwei Jahren hiesigem Kurknastaufenthalt bestimmt wieder laufen und auf uns Bevölkerung loslassen wird. Aber solange es nur unser Geld kostet und nur unsere Sicherheit gefährdet ist....

Da fliegen zwei ...

"Die Bundesregierung stand einer Beteiligung deutscher Sicherheitsbehörden an der Geheimoperation "Gallant Phoenix" zunächst skeptisch gegenüber: Zu groß waren die Bedenken, dass die aus Deutschland zugelieferten Informationen dafür sorgen könnten, dass deutsche Dschihadisten in Syrien und dem Irak gezielt vom US-Militär getötet werden." (F. Flade u. G. Mascolo)
------
Wie soll ich das verstehen? Aber warum muß ich wissen, was diese ganzen, geheimen und halbgeheimen, mitunter gemeinen, Operationen und ihre Berichterstattung sollen. Was weiß ich den jetzt? Zwei BKA-Beamte auf Dienstreise ... na gut (ja, sie werden was mitbringen - Beweise und so ...).

BKA soll......Beweise gegen IS-Kämpfer...?

lasst es bleiben....endet wie das Hornberger Schiessen....

Bedenken gegen was?

" Zu groß waren die Bedenken, dass die aus Deutschland zugelieferten Informationen dafür sorgen könnten, dass deutsche Dschihadisten in Syrien und dem Irak gezielt vom US-Militär getötet werden."

Hatte die Bundesregierung auch Bedenken, dass deutsche Dschidaddisten in Syrien und dem Irak Leute toeten koennten. Hat man auch Bedenken, dass Deutsche Dschihaddisten auch in Deutschland toeten koennten.

Welche Fuersorgepflichten nimmt man eigentlich wahr?

Kooperation mit Syrien

Warum soll man die IS-Kämpfer nach Deutschland holen ? In vielen Fällen handelt es sich um Zweitpass-Deutsche. Die Straftaten wurden auf syrischen Hoheitsgebiet verübt.
Nein. Aus Respekt vor der syrischen Regierung sollten diese mutmaßlichen Kämpfer zunächst durch die syrischen Behörden intensiv befragt werden. Die hohen Ausgaben für teure Übersetzer ließen sich sparen und der syrische Geheimdienst soll auch über intensivere Befragungsmöglichkeiten verfügen. Sobald die syrischen Behörden « alles klar » signalisieren kann man diese Personen an die deutschen Behörden übergeben.

Falsche Toleranz

"Ziel dieser US geführten Antiterroroperation ist es, möglichst viele Informationen über die Tausenden IS-Kämpfer aus aller Welt zu generieren. Um Terrornetzwerke aufklären und Anschläge verhindern zu können - und um den gefangenen Extremisten in ihren Heimatländern den Prozess machen zu können."
Zu einem solchen Prozess gehört aber auch ein Gericht, das bei Feststellung der Straftat eine angemessene Haftstrafe verhängt – und diese auch zum Schutz der Bürger*innen konsequent umsetzt. Es darf nicht sein, was jetzt aus England zu erfahren war: Dass ein IS-Terrorist zu 16 Jahren Haft verurteilt wurde, und wieder nach 6 (!) Jahren in Freiheit entlassen wurde. Zwei Menschen mussten diese falsche Toleranz mit dem Leben bezahlen.

wasserdichte Beweise

Kann mir nicht vorstellen das da vom BKA Beweise für die Greueltaten gefunden werden welche vor unseren Gerichten bestand haben.
Denke mal das ist eine Plazeboermittlung.

BKA soll in Jordanien Beweise ....

Was ein Aufwand - jeder, aber auch jeder (deutsche) IS'ler ist im mindesten Mitglied einer Kriminellen Vereinigung, schuldig der Verschwörung zu kriminellen Zwecken und des gemeinsames Mordens. Das gilt für Buchhalter, Hausfrauen und Frontkämpfer gleichermaßen. Was, darüber hinaus gäbe es aufzuklären?

Lächerlich!

Da treten nun zur Aussage vor Gericht zugelassene Beamte eine Dienstreise an und suchen nach Beweisen, die entweder nicht verwertet werden können oder dürfen, weil sie unter Zwang oder unter Drogen entstanden waren, oder weil sich das Hirn des “Kämpfers noch im frühkindlichen Entwicklungsstadium befand.

Deutsche Gründlichkeit - nein: Rechtsstaatlichkeit.

Und das war es dann?

Ja man hat echt nix aus der Geschichte gelernt.

Die Kämpfer. Die sucht man. Die will man verfolgen. Die Unwichtigen, die einfach gestrickt sind und einer komplexen Propaganda-Maschine aufgesessen sind.

Ist ja auch richtig.

Aber mal dumm gefragt: wer von den Kopf-Absäblern hatte wohl die Fähigkeit eine Infrastruktur aufzubauen? Oder die Kontakte Öl zu verkaufen und Kunstschätze?

Wie wäre es mal, wenn man die Macher jagen würde? Da hört man nix. Ich meine nicht die Typen, die sich einen Lappen um den Kopf gewickelt haben und den niedrigsten Instinkten des Menschen nachgegeben haben, weil sie nicht gebildet sind, keine Perspektive haben und nach Macht und Bedeutung suchten. Ich meine die Jungs mit den Anzügen, Krawatten, den edlen Hemden.

Die, die Geld beschafft haben. Die den Geldfluss gesichert haben. Die, die organisiert und orchestriert haben.

Die Gestalten, die heute vermutlich immer noch auf bestimmten Events mit den Regierenden der Welt "Stößchen" machen.

Nix gelernt!

BKA...

Am 02. Dezember 2019 um 18:35 von zöpfchen
Aus Respekt vor der syrischen Regierung sollten diese "mutmaßlichen Kämpfer zunächst durch die syrischen Behörden intensiv befragt werden. Sobald die syrischen Behörden « alles klar » signalisieren kann man diese Personen an die deutschen Behörden übergeben.
###
Respekt vor der Syrischen Regierung ?
Wenn die Syrische Regierung diese mutmaßlichen "intensiv befragt", wird es keine Personen mehr geben die man den Deutschen Behörden übergeben kann...

2 Polizisten, die in der BRD fehlen

Wir haben also so viele Polizisten, dass wir welche ins Ausland schicken können?
Um Tätigkeiten zu erledigen, die eigentlich von den Ländern geleistet werden sollten, die unter der Terrorherrschaft des IS gelitten haben.
Warum?
Alles was die verraten können, können auch die Behörden vor Ort ermitteln.
Und wenn es eben ein paar Jahre dauert.
Wir sollten Geld dorthin schicken, damit die Staaten ihre Strafverfolger anständig bezahlen können.

re zöpfchen: Respekt?

>>Aus Respekt vor der syrischen Regierung sollten diese mutmaßlichen Kämpfer zunächst durch die syrischen Behörden intensiv befragt werden<<

Soso, wir sollten also „Respekt“ haben vor Assad und seinen Folterschergen? Sie haben kein Problem mit „intensiven Befragungen“? Sie wissen doch sicher, was damit gemeint ist?

Tut mir leid, aber da habe ich tausendmal mehr Respekt vor unserer rechtsstaatlichen und humanitären Justiz. Gerade weil es diese in den betroffenen Ländern nicht annähernd gibt.

das wird erdogan nicht gefallen

das bka muss vorsichtig sein,das es nicht ausversehen beweise für die is unterstüzung durch erdogan liefert.allein der ölhandel mit den is hat seinen schwigersohn zum milliardär gemacht.jeden tag,3 jahre lang,hat die türkei 1000 lkw des is der grenze abgefertigt.der gesamte un sicherheitsrat hat gegen den is gekämpft und trotzdem konnte sich die nur 50000 man starke miliz mit ihren 50 panzern in 3 ländern halten bzw erst etablieren.
mal anderes thema.was währe wenn das russische granaten währen?????
https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/massaker-in-Sehba-neun-tote-bei-tue...

Nachweisen?

Sehr intelligent, wo doch der IS mittlerweile fast nicht mehr besteht. Laut einigen Kommentatoren soll ja die Türkei die IS unterstützt haben angeblich: Leute aber diese Terroristen und viele der PKK haben sich in Deutschland radikalisiert und das sollte endlich mal ernsthaft unterbunden werden, bevor es einen selber mal hart trifft.

Beweise

Da in Jordanien der IS noch weniger wie in D vertreten ist, könnte man gar besser hierzulande nach Beweisen suchen, dann gäbe es wenigstens für einige die Strafe der Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung. Die haben sich ja auch nicht in Jordanien radikalisiert.

Peinlich

Ich finde das super peinlich das viele hier der Türkei angebliche Unterstützung zur IS vorgeworfen haben und nun nicht wissen was Sie tun sollen, wenn die Türkei die konsequent in die Heimatländer schickt in denen die eher unterstützt bzw. sich ungehindert radikalisieren konnten.

in Dänemark werden solche

in Dänemark werden solche Herrschaften einfach ausgebürgert...warum bei uns nicht?

@Klausewitz

"in Dänemark werden solche Herrschaften einfach ausgebürgert...warum bei uns nicht?"

In Dänemark werden Menschen staatenlos gemacht? Wirklich?
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

@Klausewitz

"in Dänemark werden solche Herrschaften einfach ausgebürgert...warum bei uns nicht?"

Drei Minuten mit meiner Suchmaschine haben ergeben: Dänemark hat, wie Deutschland auch, das Abkommen zum Schutz Staatenloser ratifiziert.
In Dänemark wird also auch nicht einfach so wild drauflos ausgebürgert.

@Hackonya2

"Nachweisen
Sehr intelligent, wo doch der IS mittlerweile fast nicht mehr besteht."

Sie haben offensichtlich den Artikel nicht gelesen, da darin erklärt wird, wie und warum diese Nachweise geführt werden müssen.
Warum beteiligen Sie sich dann an der Kommentierung dieses Artikels?

@20:58 von Klausewitz

>in Dänemark werden solche Herrschaften einfach ausgebürgert...warum bei uns nicht?<

...weil gegen sie erst einmal ermittelt werden muss, um sie gegenbenfalls auszubürgern zu können. So einfach ist das.
Und was würden Sie mit denen machen, die nur eine Staatsbürgerschaft, die Deutsche haben?

Respekt vor Syrien

@ 02. Dezember 2019 um 20:11 von teachers voice
re zöpfchen: Respekt?
>>Aus Respekt vor der syrischen Regierung sollten diese mutmaßlichen Kämpfer zunächst durch die syrischen Behörden intensiv befragt werden<<
...Sie haben kein Problem mit „intensiven Befragungen“? Sie wissen doch sicher, was damit gemeint ist?“

Problem?nein, nicht wirklich. Diese Menschen haben sich für die konsequente Fortentwicklung eines muslimischen Wertesystems zu einem islamischen Staat eingesetzt. Da finde ich es nur richtig, wenn ihre Richter aus dem selben Kulturraum kommen und wir nicht schon wieder postkolonial urteilen müssen. Andere Länder andere Sitten halt.

Die Kriminellen

gehören in den Ländern ihrer Straftaten verurteilt. Alles anderes ist Unsinn.

Der Gedanke ist gut ...

aber wäre es nicht sinnvoller, bei jenen Beweise zu sichern, die sie schon vorliegen haben.
Die Kurden verfügen über sehr viel Material und auch über Beweise der Reaktivierung durch Erdogan.
Namentlich identifiziert sind über 70 IS-Terroristen im Schutz türkischer Panzer wieder im Einsatz sind, um Verbrechen zu begehen.
Wer mit den Täter paktiert und sie schützt macht sich nicht weniger schuldig. Dass Erdogan und der IS zusammen arbeiten ist kein Geheimnis und auch nicht sonders verwunderlich. Was verwundert, ist das die deutsche Regierung dies wort und kritiklos akzeptiert.

Denkbar

@ 02. Dezember 2019 um 19:43 von Der freundliche...
BKA...
Am 02. Dezember 2019 um 18:35 von zöpfchen
Aus Respekt vor der syrischen Regierung sollten diese "mutmaßlichen Kämpfer zunächst durch die syrischen Behörden intensiv befragt werden. ..
###
...
Wenn die Syrische Regierung diese mutmaßlichen "intensiv befragt", wird es keine Personen mehr geben die man den Deutschen Behörden übergeben kann...“

Ausschließen kann man das vermutlich nicht. Aber was wäre daran jetzt so schlimm, wenn die syrischen Behörden gründlich arbeiten?

um 20:29 von Hackonya2

Eigentlich ist es recht einfach.
Diejenigen die Erdogan abschieben will, sind die, die nicht für ihn in den Krieg ziehen möchten. Meist Frauen und Kinder. Die anderen hat er schon wieder in Richtung Syrien geschickt. Mit neuem Wappen am Arm und durch deutsche Schützenpanzer mit türkischer Flagge begleitet.

Syrien ist voll mit russischen Waffen

@ Jörg C:
mal anderes thema.was währe wenn das russische granaten währen?????

Es waren russische Granaten, die die syrischen Städte verwüstet haben. Das Assad-Regime bezieht alle seine Waffen aus Russland und dem Iran. In eine Kriegsregion wird der Tod exportiert.

@ laurisch._karsten

Das gilt für Buchhalter, Hausfrauen und Frontkämpfer gleichermaßen. Was, darüber hinaus gäbe es aufzuklären?

Muss in einem Strafprozess nicht die individuelle Schuld nachgewiesen werden?
https://de.wikipedia.org/wiki/Schuld

Darstellung: