Kommentare

Wette

Ich wette es gibt einen Freispruch. Nicht weil er unschuldig ist sondern vielmehr wegen der Polarisation, die er zu verantworten hat.

Rücktrittsforderungen ?

was soll so eine Aussage
der ganze Wahlkampf war von dieser Korruptionsaffäre überschattet
dieser Netanjahu wurde trotzdem "gewählt"
scheinbar wünscht sich das Volk dort einen mutmaßlichen Betrüger

So viele Vergehen gegen die

So viele Vergehen gegen die eigene Bevölkerung. Dauernd Vestösse gegen UN Resolutionen, Permanent Bomben auf Gaza. Und jetzt soll der wegen ein wenig Korruption stolpern?

Vor nicht allzu langer Zeit

hätten solche Korruptionsvorwürfe zum Rücktritt von sämtlichen Ämtern geführt. Das hat sich offenbar geändert. Obwohl die Vorwürfe bereits konkret im Raum standen, wurde er -zumindest fast- wiedergewählt. Das lenkt den Blick doch automatisch auf das jeweilige Wahlvolk. Offenbar haben die Menschen auf der Welt erkannt, dass ihre Staatenlenker nur ein Abbild der Gesellschaften sind. Sie sind wie wir. Erstmal auf unser eigenes Wohlergehen bedacht und auch gerne bereit , sich auf Kosten der Allgemeinheit zu bereichern. Ich selbst habe noch nie "ja" gesagt, wenn mich der Handwerker gefragt hat, ob ich eine Rechnung brauche. Auch ich mache eben, was ich kann, um mir Vorteile zu verschaffen und dieses Verhalten muss ich dann auch bei Politikern tolerieren. Wie sonst könnten sich die Trumps, Erdogans und so manche Staatschefs in SO- Europa, Mittel- und Südamerika sowie Afrika an der Spitze halten? Das ist bedauerlich. Es fördert Egoismus und führt zur Entsolidarisierung jedes einzeln

in welchen sphären

leben menschen wie Trump oder Netanyahu eigentlich?
wenn jemand korrupt ist, sein amt missbraucht oder der dringende verdacht besteht, sind sie die ersten, die die volle härte des gesetzes fordern, dabei aber immer betonen, wie unabhängig die justiz im eigenen land ist. trifft es sie selber, ist es natürlich eine "hexenjagd", die justiz vom politischen gegner beeinflusst oder gekauft.

wer mist baut, hat auch dafür geradezustehen. und was überhaupt nicht geht: das recht zu beugen, nur weil man sich für unantastbar hält.

aber der nutzer Sisyphos3 hat schon recht. die leute haben ihn trotz der vorwürfe gewählt. da darf man schon mal fragen, was aus deser wet geworden ist, wo narzissten, kriegsgeile oder selbsterklärte sonnenkönige bessere chancen bei wahlen haben, als die kandidaten, die fest zur demokratie stehen.

Israel !

Sollte nur wegen ein "wenig" Korruption jetzt scheitern, wäre es immerhin ein kleiner Erfolg.
All die anderen Dinge wie die Bomben auf Gaza und die Verstöße gegen UN-Resolutionen haben all in der Regierung mit zu verantworten.
Durch die über große Unterstützung aus dem Ausland, vor allem der USA, glauben die Herren der Regierung, sie haben das Recht für alles gepachtet.
Natürlich hat Israel das Recht, sich zu verteidigen, aber die Regierung hat auch die Pflicht sich für Frieden und Freiheit ein zu setzen. Eben dies tut sie nicht, sondern schürt immer wieder die Wut der Palästinenser durch ihre Siedlungspolitik und etliche andere Dinge.
Kleine Initiativen für die Verständigung zwischen beiden Seiten werden oft untergraben, anstatt sie zu fördern.

Wie´s um die Welt bestellt ist

Traurig, wie weltweit die einfachen Menschen Typen in den Sattel helfen, die die "Not", von der sie die Bevölkerung "befreien", selbst inszenieren. Man denke bei Netanyahu nur daran, wie die landesweiten Proteste wegen zu hoher Mieten abrupt endeten, als es wegen "Bedrohung" zu einem neuen Angriff auf die Palästinenser kam.

Polarisierung ist das richtige Wort!

Es ist kaum zu fassen. Nach all den Vorwürfen wird zurecht gegen ihn ermittelt und alles was er dazu zu sagen hat ist "Das ist ein versuchter Putsch!". Daran erkennt man dass Netanjahu ein Machtmensch ist, dem jedes mittel recht ist um sich irgendwie aus dem Ärger rauszuziehen.
Die Wahrheit ist aber dass Israel enorme Probleme hat. Die hohen Lebenserhaltungskosten oder der ungelöste Konflikt mit den Palästinensern. Um von den Problemen abzulenken, erklärt er Jerusalem zur Hauptstadt und unterstützt den Siedlungsbau im Westjordanland. Wohl wissend, dass das die Sicherheitslage seines Volkes stark gefährdet und ihn international isoliert (Amis ausgenommen). Es ist eben wesentlich einfacher Krieg zu führen als Frieden zu schließen und Kompromisse einzugehen.
Unter Netanjahu wird Israel nie zu seinem Frieden kommen. Leider befürchte ich, dass sein Kontrahent ihm da in nichts nachsteht. Israel, das ist auch ein Beispiel fehlgeschlagener nationalistischer Politik.

Eins versteh ich nicht so

Eins versteh ich nicht so ganz. Wenn "Bibi" erst Immunität beantragen muß damit er diese erlangt, weshalb muß dann so lange das Verfahren ruhen? So lange er keine Immunität hat spielt ein Amt dafür doch eigentlich keine Rolle.

Zum Rücktritt Netanjahus gibt

Zum Rücktritt Netanjahus gibt es keine Alternative: Medienbestechung und Vorteilsnahme. Das reicht doppelt.

Nett

Wir verstehen warum Netanjahu der Trump beste Freunde sind, ihre Argumentation ist gleich..
Er hat viel mehr zu verantworten, wie gesagt die Übergriffe auf Syrien ..
Da die UN Hirntod ist kam da nix.
Es wäre schön der Mann verschwindet.

rer Truman Welt

Auch der Fall Netanyahu zeigt wunderbar, wie Macht korrumpiert. Demokratische Systeme versuchen ja im Grunde, dies zu verhindern. In unseren westlichen Ländern funktioniert das ja auch mehr schlecht als recht, aber auch hier zeigt sich, wie sich dem Menschen, welcher der Verlockung der Macht verfallen ist, vor allem durch die Kommunikationsmittel, die der Welt und damit uns zur Verfügung stehen, ihre Macht versuchen heute mit allen Mitteln zu bewahren, koste es was es wolle wie bspw. die Wahrheit. Wir brauchen intelligentere Systeme, allerdings brauchen wir auch mehr Intelligenz im Volk. Harari schreibt in seinem Buch "Eine kurze Geschichte der Menschheit", früher hätte ein Informationsvorsprung Macht bedeutet. Heute stünden alle Informationen zur Verfügung, wir würden überflutet mit Informationen, weshalb heute Macht bedeutet, das Wesentliche vom Unwesentlichen unterscheiden zu können. Diese Ansicht teile ich. Was brauchen wir dann, um diese Macht zu kontrollieren? Das ist die Frage!

Tschechien, USA, Israel. ...

Tschechien, USA, Israel. ... Warum werden diese zwielichtigen Gestalten eigentlich gewählt? Die Antwort: rechtspopulistische Propaganda, die ständig damit arbeitet, den richtigen und fairen Politikern zu unterstellen, dass sie schlecht sein und Wähler sich von dem Trommelfeuer der Diskreditierungen beeindrucken lassen und sich vor den Karren des Finanzadels spannen lassen.

Ein Rechtsstaat ist schon was Tolles

"Niemand steht über dem Gesetz." Nicht nur ein großer Anspruch, dem muss man auch gerecht werden - viele Länder, unter anderem alle Nachbarn Israels, sind da weit von entfernt. Und die israelische Justiz ist wirklich unabhängig, die machen halt das, was im Gesetz steht - wenn man dann Politiker in den Knast bringen muss, ja nun, dann macht man es eben.

Leider gilt das Lob für das politische System Israels nicht. Ich finde es unglaublich, dass ein Ministerpräsident angeklagt wird, auch noch wegen Vergehen, die direkt mit seiner Amtsausübung zusammenhängen, und nicht zurücktritt. Aber das macht Schule, es gibt ein anderes demokratisches Land, in dem das wohl inzwischen auch so ist... Nixon ist wenigstens noch zurückgetreten.

Das Beispiel Israel

... zeigt vor allem eines ganz deutlich:

in einem Rechtsstaat darf die Regierungsspitze gegenüber den Strafverfolgungs-Behörden nicht weisungsbefugt sein.

Sonst könnte ja niemand Netanjahu wegen Korruption anklagen.

..... nicht getraut ....

Wenn der Generalstaatsanwalt 3 Jahre lang ermittelt sind die Vergehen sehr umfangreich , oder der Generalstaatsanwalt hat sich nicht getraut dem Premierminister eher anzuklagen .

Seine Ausdrucksweise

ist ähnlich wie die des Herrn Trump. (Gegen die Ermittler ermitteln).

Macht um der Macht Willen.

Um jeden Preis. Koste es, was es wolle.
Wie in Deutschland.

Und egal wie sich gewisse Politker aufführen, es rücken immer noch Schlimmere nach.

Da helfen auch keine Appelle ans Gewissen.

Was......

erwartet man besonders in Israel? Die Maxime der Politik ist verständlicherweise die Sicherheit des fast theokratischen Staates. In dieser Hinsicht unterscheiden sich Netanyahu oder Gantz oder Liebernann nicht von einander und diese Maxime hat auch die Judikative verinnerlicht. Oder wurde jemals
ein israelischer Ministerpräsident vor Gericht gestellt wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung bzw. Bombenattentats oder wegen einem Befehl zum Mord? Wer sich informieren möchte, sollte sich nach dem "King-David"-Hotel erkundigen oder nach der Lillehammer-Affäre oder nach den Attentaten auf Wissenschaftler in Ägypten oder Syrien oder Iran. Verglichen damit sind die jetzigen Vorwürfe lächerlich und nur gut für eine akademische Diskussion im Elfenbeinturm. Entsprechend ist vermutlich auch die Beachtung in der israelischen Bevölkerung.

Das werden die

Gerichte wohl prüfen, hoffentlich ohne Einflussnahme, und dann entscheiden.
Aber es wäre gut wenn der Mensch mal die Macht verliert, und und es eine andere Politik in Israel gäbe.
Aber ehrlich gesagt, ich glaube nicht so richtig das viel passieren wird.

Deprimierend

Wenigstens macht dieser Artikel klar, das es nicht nur in der US-Politik nicht um die Bürger, sondern ausschließlich um nackte, brutale Machtsicherung mit allen Mitteln (und auf deren Kosten) geht.

Da passt es perfekt ins Bild, dass US-Regierung im israelischen Siedlungsbau im Westjordanland keinen Verstoß gegen internationales Recht mehr „sieht“ (der US-Außenminister: „der Bau von israelischen Siedlungen im Westjordanland „ist nicht per se unvereinbar mit internationalem Recht“)..

Innerhalb eines plutokratischen Systems eine eigentlich nur logische Entwicklung.

Dazu Nahost-Experte Gerlach im tagesschau24-Interview (tagesschau.de/inland/usa-israel-119.html): „Die vorherrschende Meinung in der [hier: US-]Administration scheint zu sein, dass Völkerrecht - wenn es nicht durchsetzbar ist - auch kein Völkerrecht mehr ist"

Im Klartext: Es gilt de facto endgültig das Recht des Stärkeren. Also das desjenigen, der über die „potenteren“ Waffen verfügt bzw. die Mittel, sich die zu beschaffen.

Traumfahrer Exakt so sehe ich

Traumfahrer

Exakt so sehe ich das auch. Siehe oben.
Israel hat kein Interesse an guter Nachbarschaft.
Wer sich so aufführt, wird selbstverständlich von den nachbarn geschnitten. So geschah es dem deutschen reich( antisenitismus) und auch südafrika( apartheid) .

@ 08:20 von Chili58

Alle Menschen sind gleich, kann ich nicht mehr hören. Es ist Verantwortungs vernebelnd.
Nicht, dass man gute Studien zu analog nehmen darf, aber Milgram, Die Welle etc etc erst Recht wenn Sie aufmerksam durchs Leben gehen, NIE sind 100% in den betrachteten Verhalten.
Sorry you could be belonging to the not disasteres ones.
Act so.
Nahezu alles andere ist ne Ausrede.
Ich dachte, wir hätten aus der Nazizeit gelernt. DAS ist essenziell.

Wahlführerschein

Das Gros des Volkes ist (wird) ungebildet gehalten; im Interesse weniger. So werden überraschende Ergebnisse und eine Geringbeteiligung bei Wahlen verständlich. Auch die Wahlen in Europa bilden da keine Ausnahme. Zu einer Demokratie gehört nun mal eine "Grundausbildung in Politik"; für alle Bürger eines jeden Landes. Ein solches Grundwissen muss in Schulen vermittelt werden. Wer interessiert ist, erhält dann -bei Erreichen der Volljährigkeit- ein "Wahlberechtigungszertifikat". Aber nur nach bestandener Prüfung ! Es kann nicht sein, dass politisch Ungebildete (oftmals die Mehrheit) Wahlen entscheiden und die Konsequenzen ihrer Wahl nicht erkennen können (oder wollen). In vielen Bundesländern in D. muß ein "Hundeführerschein" zum Halten eines Hundes nachgewiesen werden- OK. Aber in der Politik, darf jeder ..... wählen!

@ 8:21 von suomalainen

Richtig, richtig, richtig!
Ich finde, es ist Zeit diesen Cäsaren deren Grenzen zu fühlen aufzuzwingen.
Was die glauben, wer die sind, haben nun ausreichend alle gesehen. Time to load the Cannons.
It's ENOUGH (auf gleichpersonalisierte bei uns bezogen).

07:38 von Sisyphos3

Rücktrittsforderungen ?

was soll so eine Aussage
der ganze Wahlkampf war von dieser Korruptionsaffäre überschattet
dieser Netanjahu wurde trotzdem "gewählt"
scheinbar wünscht sich das Volk dort einen mutmaßlichen Betrüger
///
*
*
Das die Unterlegenen das Verfahren gezielt über den Wahltermin gezogen haben, das entbehrt sicher jeder Logik?

Die Flucht nach vorne

Es ist zu befürchten dass Netanjahu auch in diesem Fall die Flucht nach vorne antreten wird. Dafür ist ein Konflikt mit den Palästinensern in der Westbank, in Gaza, oder vielleicht gar eine etwas größere Auseinandersetzung mit dem Iran immer eine willkommene Angelegenheit. Bibi ist Profi genug um dafür Gründe zu schaffen. Mit den "Sicherheitsinteressen" Israels lässt sich wie immer fast alles begründen.
Menschenleben spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle!
Hoffentlich läuft das nicht einmal komplett aus dem Ruder.

08:20 von Chili58

"...Das lenkt den Blick doch automatisch auf das jeweilige Wahlvolk..."

Hier in den USA dasselbe mit Trump's base.

Der POTUS macht sich oeffentlich lustig ueber behinderte Menschen, darf ungestraft frauenverachtende und rassistische Kommentare von sich geben, mehr als 13,000 mal die Unwahrheit sagen, anderen Laendern drohen sie zu vernichten, die USA aussenpolitisch zu isolieren und laecherlich machen, das Haushaltsdefizit in ungeahnte Hoehen explodieren lassen, bei jedem meeting mit anderen staats und regierungschefs peinlich aufzufallen, seine halbe Familie in seine Administration zu integrieren, verdiente hochausgezeichnete Veteranen zu beleidigen... die Liste ist unendlich, und trotzdem wuerdcen ihn seine Stammwaehler jederzeit wiederwaehlen.

Schauen sie nach GB. Johnson hat seine Briten einen problemlosen Brexit versprochen und trotz des desasters wuerden ihn viele wiederwaehlen

Netanjahu's Waehler sind kein einzelfall, im Gegenteil.

Die Welt von Heute...

Heutzutage kann sich ein Politiker anscheinend alles leisten. Korruption ist da ganz beliebt! Was ist das bloß für eine Welt geworden. Trump, Erdogan, Johnson, Netanjahu usw. Schrecklich!! Ich sehe schwarz für die Zukunft, muss ich so leider sagen bzw. schreiben.
Der Einzige wo "gestürzt" wurde ist Salvini. Dafür liebe ich mein Land. Die machen nicht lange rum. Da werden Tatsachen geschaffen. Auch wenn viele meinen der Salvini kommt wieder zurück. Kann sein. Aber so schnell wird das bestimmt nicht werden.

10:52 von Boris.1945

Korruptionsvorwürfe laufen seit Jahren

ob was dran ist oder nicht
kann ich nicht beurteilen
ist mir ehrlich gesagt auch egal
aber wo Rauch ist, ist auch Feuer ....
und an seiner aggressiven Politik gegen Minderheiten
könnte man ja auch ne gewisse Logik erkennen
von anderen Themen abzulenken ?!

re wenigfahrer

"Aber es wäre gut wenn der Mensch mal die Macht verliert, und und es eine andere Politik in Israel gäbe."

Die nationalistisch-expansionistische Politik Israels ist quasi Staatsprinzip, mit der Person Netanyahu hat das nichts zu tun.

komplett aus dem Ruder.??

Da sind die USA vor :)
Mit Waffen Munition und großem Kriegsgerät.

Darstellung: