Ihre Meinung zu: Türkische Polizei verhaftet Anwalt des Auswärtigen Amts

20. November 2019 - 20:40 Uhr

Ein Anwalt, der für das Auswärtige Amt die Angaben von Asylsuchenden aus der Türkei überprüft hat, ist in der Türkei verhaftet worden. Laut NDR, WDR und SZ wird ihm Spionage für Deutschland vorgeworfen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Schöne Freunde!

Schöne Freunde habt ihr euch da ausgesucht! Zum Dank gibts jede Menge deutsche Waffen, damit auch ja das Morden in der Region weitergeht und die einzigen demokratischen Kräfte hingemetzelt werden.
Das deutsche Bekenntnis zur bürgerlichen Demokratie ist halt doch nur ein Lippenbekenntnis und das wird auch so bleiben, solange sich mit der Diktatur prima weiter verdienen läßt. So wählerisch ist das Kapital dann nun doch nicht...
Was hier passiert ist halt nur Kollateralschaden, Friendly Fire.

Quid pro quo

Die türkischen Sicherheitsbehörden haben sicher schon Ihre Gegenleistung im Fall des Anwalts formuliert, wenn nicht schon erhalten. Das wäre doch mal was für unsere Investigativjournalisten von NDR, WDR, SWR usw. Rechtlich kann ich die Verhaftung nicht beurteilen da türkisches Recht auf türkischem Staatsgebiet gegen türkischen Staatsbürger. Moralisch verwerflich finden, kann ich die Verhaftung aber schon.

Europa am Nasenring

Europa lässt sich von diesem selbsternannten Sultan ununterbrochen am Nasenring durch die aussenpolitische Manege führen! Zeigt ihm endlich seine Grenzen auf, das ist ja unerträglich ..

Es ist an der Zeit, der Türkei, besser gesagt dem...

...Regime Erdogan klarzumachen,
dass die Zeit bloßer, öffentlich-
verbaler Kritik endgültig vorbei ist!
Als nächstes wird Erdogan die
Exterritorialität von Botschaften
und Konsulaten ignorieren, um
seine staatliche Terror-Paranoia
rücksichtslos durchzuziehen!!
Ab sofort sollten gleichwertige
Instrumente auch in Deutschland
genutzt werden, um im Zweifel
die eine Geisel gegen die Andere
tauschen zu können!
Der türkische Botschafter ist sofort
einzubestellen und mit dem Abbruch
diplomatischer Beziehungen sollte
eine klare Botschaft an den Despoten
Erdogan gesandt werden!
Erscheint ihnen zu extrem?!?
Warten sie ab, bis der nächste
aberwitzige Schlag seitens des
Sultans vom Bosporus erfolgt...!!

Unser Nato Partner?

Langsam kann ich es nicht mehr hören, stoppt ALLE Wirtschaftsbeziehungen zur TR.
Schließt die DITIP Moscheen.
zeigt endlich mal klare kante.

"Verbindungen zu einer Terrororganisation" vorgeworfen

so was soll gelegentlich vorkommen
wenn in fremden Ländern "herumschnüffeln"
dass die verhaftet werden
macht man hier gelegentlich doch auch ?

Das ist also der Grund

""Bei den Betroffenen handelt sich mehrheitlich um kurdische Aktivisten und Anhänger der Gülen-Bewegung. ""
#
Hier muss unser AM tätig werden und Erdogan mal richtig die Meinung sagen,denn so darf es mit dem " Sultan " nicht weitergehen. Erdogan ist ja immer noch der Meinung das Gülen für den Putsch gegen Erdogan verantwortlich was nicht bewiesen ist..

@offarrill

Wer die Nachricht liest der wird feststellen das der Anwalt sich auf sehr dünnem Eis bewegt hat, unzwar die der PKK und Gülen, welche beide als Terror Organisationen gelten, den einem über 40.000 Terroropfer dem anderem einige hundert Putschversuchopfer zu beklagen. Natürlich werden diese Leute im der Türkei gesucht und beobachtet, da hatte man vielleicht einfach den Eindruck der Anwalt will helfen oder gehört dazu? Welche Diktatur? Der Herr Erdogan wurde immer noch per Wahlen unter OSZE Beobachtung in sein Amt gewählt, während Ihre einzigen angeblichen demokratischen Kräfte gar einen nichts gegen Kinderrekrutierung und such mit Drogen- und Waffenhandel finanzierenden Öcalan als Anführer und Vorbild nehmen. Gründer der PKK Terror Organisation.

@toeff1111

1. Heißt das DITTIB.
2. Gibts in Deutschland Religionsfreiheit oder meinen Sie ich gehe als Moslem Sonntags in die Kirche?
3. Auch wenn ein Anwalt, kann sich jemand strafbar machen, also warum die große Aufregung?
Was heißt eigentlich kurdischer Aktivist? Sollte das Kind beim Namen nennen:
Genau wie IS sich in Deutschland sich radikalisiert habende PKK Terroranhänger wahrscheinlich wäre zutreffender.

Bundesrepublik in der Pflicht: Anträge positiv bescheiden!

Klarer Fall: jetzt müssen die Anträge der Betroffenen positiv beschieden werden.

@schiebaer45

Und Ihnen sollte klar werden das es schon lange kein osmanisches Reich mehr gibt und Herr Erdogan unter OSZE der legitim gewählte Präsident der Türkei ist. Warum beschuldigt die Türkei dann den Gülen, jemand eine Erklärung der Sinn macht, wenn man sich in der Türkei nicht sicher wäre? Ich habe eine Erklärung: Die Gülen galten als religiöse Gemeinschaft, der Anführer Fettullah Gülen hätte anders wie per Putsch nie eine Chance an die Macht zu kommen.

re mosesposes

"Klarer Fall: jetzt müssen die Anträge der Betroffenen positiv beschieden werden."

Sehe ich auch so, weil sie offensichtlich von politischer Verfolgung mit nicht rechtsstaatlichen Mitteln bedroht werden.

@Hackonya2

Ihre Gleichsetzung von Kurden mit Terroristen wird immer unerträglicher. Die von Ihnen angeführten 40.000 Todesopfer, die angeblich aufs Konto der Kurden gehen, waren und sind für mich Opfer Erdogans und seiner Diktatur. Das Umbenennen von politischen Gegnern in Terroristen, um sie dann nach Belieben und ohne jede Anwendung völkerrechtlicher Standards verfolgen und "neutralisieren" zu können, ist eine uralte Masche, und wird nicht besser, wenn sie von einem Staatschef betrieben wird, der unter OSZE gewählt oder meinetwegen vom Himmel selbst eingesetzt ist. Da können Sie Erdogan noch so verteidigen.

@21:11 von Hackonya2 - Diese...

...stetige und immer wiederholende
selbe Laier nervt mittlerweile.

---

Lassen Sie sich doch mal etwas anderes einfallen.

Denn mit Ihren Verschwörungstheorien
können Sie bei mir schon lange nicht mehr punkten.

re hackonya2

"Welche Diktatur? Der Herr Erdogan wurde immer noch per Wahlen unter OSZE Beobachtung in sein Amt gewählt"

Demokratische Wahl ist keine Garantie, dass der Gewählte nach demokratischen Maßstäben regiert.

@1.Senator

Es tut mir leid, aber den Terror Organisationenanhänger wird die Türkei das Leben zukünftig noch schwerer machen als wie bisher, da nützt auch ihr bester Phantasieausbruch von osmanischen Sultangeschichten nichts. Was erwarten Sie den? Hatte sich Deutschland den Terror der RAF gefallen lassen? Warum sollte die Türkei PKK Terroranhänger und Putschisten erlauben?

@toeff1111

Peinlich, natürlich heißt es DITIB richtig, ein T leider zuviel, tut mir zwar leid, aber ist Ihnen doch ehe egal denke ich mal.

@mosesposes

“Klarer Fall: jetzt müssen die Anträge der Betroffenen positiv beschieden werden“

Exakt. Die wohl folgerichtigste Ersthandlung. Hoffe das passiert praktisch zeitgleich mit der Information der Betroffenen.

Botschafter einbestellen

Das richtige Zeichen der Bundesregierung wäre jetzt die Einbestellung des türkischen Botschafters.
Ich denke, man wird es nicht tun, weil ja die Türkei unser Partner ist, weil man damit Macron wegen seiner Nato-Kritik Recht geben würde und weil hier so viele Türken leben.
Habe ich etwas vergessen?

Die Bundesregierung scheint wirklich von allen Geistern

verlassen. Maas und seine Faschismusfreunde in der Türkei haben wieder eine neue(?) Art der Verfolgung von türkischen Menschen offengelegt.

Was soll die Aufregung ?!?

Türkische Verhältnisse und türkisches Gebahren ist nun mal so ganz anders als das mit unserer Kultur vereinbar ist. Da hilft nur totaler Rückzug hinter die jeweiligen Landesgrenzen, Allah und Gott einen guten Mann sein lassen und Ruhe ist im Karton. ...Ach, das geht nicht?!?

Anfragen an das auswärtige Amt eine Gefahr?

Tausende Anfragen wurden durch das BAMF an das Auswärtige Amt gestellt. Dadurch wurden Tausende Flüchtlinge durch deutsche Behörden einer Gefahr ausgesetzt.

Diese Aussage verstehe ich nicht. Irgendwie muß doch festgestellt werden, ob ein Asylgesuch berechtigt ist.

@Biocreature

Ich kann die Anzahl der Opfer nicht oft genug schreiben und werde es auch in Zukunft tun, weil hier niemand das Leid der Angehörigen kennt. Ich will auch bei Ihnen gar nicht punkten, ignorieren Sie mich doch einfach. Jeder der die Wahrheit wissen will der kann und soll gerne die Angehörigen der Terror- und Putschopfer fragen. Und die Wahrheit werde ich unermüdigt hier weiter schreiben, auch Sie werden nichts ändern daran können.

Türkei macht’s vor

Die Türkei zeigt Europa wie man zur Sache geht. Viele Europäer meinten ja immer, dass sie die Türkei aufklären müsse. Das war ein großer Fehler. Solange aber nichts wirklich stört, wird der rote Teppich weiterhin für die Türkei da sein.

@frosthorn

Sie haben doch Null Plan: Es gab schon ordentlich Todesopfer an die PKK zu beklagen, als es nicht mal einen Herr Erdogan an der Regierung gab, nun soll er dran Schuld sein? Wie geht das den?

@karwandler

Ja weil es keine Demokratie in der Türkei gibt, konnte auch die Opposition in Istanbul und paar anderen Städten wohl gewinnen?

@1. Senator

"Am 20. November 2019 um 20:59 von 1.Senator
Es ist an der Zeit, der Türkei, besser gesagt dem...
...Regime Erdogan klarzumachen,"

Wie wäre es wenn Sie anfangen sich hier an die allgemeinen "Netiquetten" zu halten?
http://meta.tagesschau.de/richtlinien

.

Die Bezeichnung einer Regierung als "Regime" gehört in meinen Augen auf jeden fall nicht dazu.

21:37 von riewekooche

Anfragen an das auswärtige Amt eine Gefahr?

Tausende Anfragen wurden durch das BAMF an das Auswärtige Amt gestellt. Dadurch wurden Tausende Flüchtlinge durch deutsche Behörden einer Gefahr ausgesetzt.

Diese Aussage verstehe ich nicht. Irgendwie muß doch festgestellt werden, ob ein Asylgesuch berechtigt ist.
///
*
*
Wenn es auch in der Türkei beim Putsch Tote gegeben hat.
*
Ist es nicht Aufgabe Deutschlands die eventuellen Täter zu gefährden.
*
Mein Beileid den Hinterbliebenen.

21:42 von Hackonya2

@karwandler

Ja weil es keine Demokratie in der Türkei gibt, konnte auch die Opposition in Istanbul und paar anderen Städten wohl gewinnen?
///
*
*
Richtig, eventuell weil es Erdogan nicht gelingt, die Verantwortlichen für die Putschtoten zu überführen.

21:35 von christerix

Einbestellung des türkischen Botschafters.
.
und warum ?
weil ein türkischer Staatsbürger
auf türkischem Boden
von türkischen Behörden verhaftet wird

@Peter Finger 21.36

So schnell geht das? Maas hat also "seine Faschismusfreunde" oder ist er am Ende selbst einer? Man sollte mit solchen orten sparsamer umgehen, auch wenn es grade in Mode scheint.
Für mich stellt sich die Sache recht kompliziert dar, ich kenne weder das türkische Gesetz noch Rechtssystem und auch die Hintergründe erschließen sich aus dem Bericht nicht einfach. Die Nachforschungen über Asylgründe halte ich für angemessen und nachvollziehbar.

@PeterFinger

Faschismus mit Millionen von aufgenommenen Flüchtlinge? Wie geht das den?

re laurisch-karsten

"@1. Senator

"Am 20. November 2019 um 20:59 von 1.Senator
Es ist an der Zeit, der Türkei, besser gesagt dem...
...Regime Erdogan klarzumachen,"

Wie wäre es wenn Sie anfangen sich hier an die allgemeinen "Netiquetten" zu halten?
http://meta.tagesschau.de/richtlinien

.

Die Bezeichnung einer Regierung als "Regime" gehört in meinen Augen auf jeden fall nicht dazu."

Wie wäre es, wenn Sie den Nettiquetten nicht Inhalte unterstellen, die darin gar nicht vorkommen?

Vorschriften für politische Terminologie sind nicht enthalten.

Ich bin mir sicher....

Der Mann wude zurecht verhaftet.

21:42 von Hackonya2 @karwandler

Ja weil es keine Demokratie in der Türkei gibt, konnte auch die Opposition in Istanbul und paar anderen Städten wohl gewinnen?
.
warum so böse miteinander
zugegeben, die Demokratie scheint anders als hierzulande,
aber auch anders als in den USA !
vor allem aber denke ich, die Menschen dort ticken anders
was Kultur und Eigenheiten anbelangt
warum kann man das nicht einfach akzeptieren
und es geht im Thread ja auch um die Verhaftung dieses Anwalts
das sollte uns erst mal gar nicht beschäftigen
weil ein innerstaatliches Problem

@Boris.1945

Diese Putschisten und Terroristen bieten ja nicht nur Nachteile:
Der Islam wird schlecht gemacht, die Nachfrage an Waffen steigen, die türk. Wirtschaft kostet das immense Kraft und kann sich nicht zur Konkurrenz entwickeln, man erhält Eingriff in Regionen als Vorwand... .

re hackonya2

""@karwandler

Ja weil es keine Demokratie in der Türkei gibt, konnte auch die Opposition in Istanbul und paar anderen Städten wohl gewinnen?"

Sie schieben mir einen Satz unter, den ich nicht geschrieben habe.

Anders können Sie nicht antworten?

@21:38 von Hackonya2 - Bitte korrigieren Sie diesen...

...von Ihnen geschriebenen Satz ("Und die Wahrheit werde ich unermüdigt hier weiter schreiben, auch Sie werden nichts ändern daran können.") doch bitte in...

---

Meine Wahrheit werde ich unermüdigt hier weiter schreiben, auch Sie werden nichts ändern daran können.

Denn dann werde ich Ihnen auch nicht weiter den Spiegel vorhalten.

@Karwandler

Einfach nur ein "Auszug"

http://meta.tagesschau.de/richtlinien

"• Bitte bleiben Sie höflich. Bitte wählen Sie einen Ton, den Sie auch in einem persönlichen Gespräch anschlagen würden – und in dem Sie selbst angesprochen werden möchten.
• Provozieren Sie nicht auf einer persönlichen Ebene und lassen Sie sich nicht provozieren.
• Auch wenn ein Thema die Gemüter erregt: Bitte bleiben Sie ruhig und sachlich."

.

Es könnte Menschen geben die sich dabei auf den "Schlips" getreten fühlen!

20:59 von 1.Senator

...Regime Erdogan klarzumachen,
.
muß das sein "Regime"
zugegeben mein Fall ist der auch nicht
aber das muß es ja wohl auch nicht
die Türken haben den - demokratisch dazu - gewählt
damit ist die Sache erst mal !! erledigt

und?

...hat sich unsere Regierung ala Merkel und Maas, sich schön empört!?...oder will sie das wieder aussitzen?

@Australitis

Das muss wahrscheinlich erst noch geklärt werden. Er kann das ja machen wie der Topjournalist Yücel: Glaubt zwar nicht an die Demokratie in der Türkei, aber verklagte den türk. Staat in der Türkei auf Schadensersatz. Heute will er seine Bücher verkaufen von seinem Leben im Gefängnis: Hauptsache es kommt Kohle.

21:41 von Hackonya2

«Sie [@frosthorn] haben doch Null Plan: Es gab schon ordentlich Todesopfer an die PKK zu beklagen, als es nicht mal einen Herr Erdogan an der Regierung gab, nun soll er dran Schuld sein? Wie geht das denn?»

Im Grunde genommen ist es gleichgültig, zu welchen Thema "Politik + TÜR" Sie sich äußern. "Sind keine 3 Sätze", und es geht bei Ihnen・immer・um Terroristen + Kurden + die PKK.

Bei der hier anstehenden Frage geht es aber um einen verhafteten Anwalt in Fragen des Asylrechts. Evtl. um Spionage. Und weit vorrangig um Anhänger der Gülen-Bewegung.

Nicht um Terroranschläge. Nicht um Tote im Konflikt TÜR + PKK. Nicht um die korrekte Schreibung des Namens "DITIB". Nicht darum, ob Sie selbst Christliche Kirchen besuchen wollen. Können Sie tun, können Sie sein lassen.

Wenn Sie sich in der TÜR so gut auskennen. Dann sagen Sie lieber mal was zu der "UYAP-Plattform" des TÜR Justizministeriums.

Was ist das? Wer darf die Plattform nutzen?
Wie wird kontrolliert? Kann da wer spionieren … ?

@21:26 von frosthorn @Hackonya2

"Ihre Gleichsetzung von Kurden mit Terroristen wird immer unerträglicher. Die von Ihnen angeführten 40.000 Todesopfer, die angeblich aufs Konto der Kurden gehen, waren und sind für mich Opfer Erdogans und seiner Diktatur. Das Umbenennen von politischen Gegnern in Terroristen, um sie dann nach Belieben und ohne jede Anwendung völkerrechtlicher Standards verfolgen und "neutralisieren" zu können, ist eine uralte Masche, und wird nicht besser, wenn sie von einem Staatschef betrieben wird, der unter OSZE gewählt oder meinetwegen vom Himmel selbst eingesetzt ist. Da können Sie Erdogan noch so verteidigen."

Darf ich mich Ihrem Kommentar anschließen? Meine eigenen geraten heute wohl zu emotional.

@ofarrill, 20:55

„Das deutsche Bekenntnis zur bürgerlichen Demokratie ist halt doch nur ein Lippenbekenntnis
>>> und das wird auch so bleiben, solange sich mit der Diktatur prima weiter verdienen läßt. So wählerisch ist das Kapital dann nun doch nicht...
Was hier passiert ist halt nur Kollateralschaden, Friendly Fire“

Danke für diese klaren Worte. Sie haben leider Recht.

@21:42 von Hackonya2 Re.@karwandler...

Ihre Worte:
...Ja weil es keine Demokratie in der Türkei gibt, konnte auch die Opposition in Istanbul und paar anderen Städten wohl gewinnen?

---

Sie haben schon mitbekommen, daß Ihr Erdogan das erste Wahlergebnis in Istanbul angezweifelt hat
und dagegen vorgegangen ist.
Oder etwa nicht.
Waren Sie vielleicht in einer Gegend auf der Welt
ohne jeglichen medialen Kontakt zur Außenwelt?

Falls ja, sind Sie entschuldigt.
Falls nein, bestätigt es meine These zum Thema Fanatismus.

280 berechtigte Asylbewerber

Warum? Zumindest jetzt liegt der Grund vor.

Das Auswärtige Amt hat es versaut,dann holt sie einfach nach Deutschland

@21:57 von Australitis - Ihre Aussage...

...em>Ich bin mir sicher....
Der Mann wude zurecht verhaftet.

---

Und worauf begründen Sie das?
Auf Ihr Bauchgefühl?

Dann muß es ja stimmen.

Boris.1945

Ihr Kommentar:
"Richtig, eventuell weil es Erdogan nicht gelingt, die Verantwortlichen für die Putschtoten zu überführen."
*
Weil - wie sehr viele sagen - ER selbst die Verantwortung hatte. Und sich selbst "überführen" ist doch sehr schwierig.

@Hackonya2

Natürlich gibt es in Deutschland Religionsfreiheit, und das wissen Sie genau! Aber wenn nachweislich, wie auf youtube zu sehen ist, in einer DITIB-Moschee für einen Krieg in Syrien GEBETET wird, dann werden Sie nachvollziehen können, dass das nicht für alle unter "Religionsfreiheit" fällt...
Ich finde es übrigens sehr interessant, wie einige Mitbürger mit türkischen Wurzeln sehr selektiv auf Nachrichten aus der Türkei oder über Erdogan reagieren. Versuchen Sie es mal damit, Kritik an bestimmten Verhaltensweisen der türkischen Regierung nicht auf sich zu beziehen. Deutsche müssen auch mit Kritik an der deutschen Regierung leben (und können diese nebenbei auch selbst offen äußern, ohne Angst zu haben verhaftet zu werden!).

Ernsthaft?

Das zeigt leider zusammen mit den vielen anderen Merkwürdigkeiten der letzten Jahre, dass der türkische Staat nicht mehr als Rechtsstaat ernst zu nehmen ist.

Türkei !

Was sich dieser grausame Despot so alles leistet, sollte unserer Regierung endlich mal die Augen öffnen.
Aber nein, es wird alles hin genommen, vertuscht und klein geredet. Das Ganze ist immer mehr unerträglich, wie es die deutsche Regierung auf solche Vorkommnisse zu reagieren.
Schon längst hätte jegliche diplomatische, militärische und wirtschaftliche Zusammenarbeit beendet werden müssen, um diesem Terror- Professor mal klar zu machen, dass jetzt endgültig Schluss mit Lustig ist und er so nicht mit Menschen umgehen kann.
Für so ziemlich alle Verhaftungen, die seit dem Putsch geschehen sind, gibt es nicht einmal Beweise für eine Straftat. Also erst einmal bis zu fünf Jahre eines Lebens klauen, dann sind diese Menschen gebrochen und wollen nicht mehr protestieren.
Das ist Menschen verachtender Sadismus und ein Beleg für grausame Verbrechen gegen die Menschlichkeit, von ihm angeordnet.

Die Türken sind dass eigentliche Problem

Auch schon lange vor Erdogan hat man jeden ins Gefängnis gesteckt, der das Wort "Unabhängigkeit" in den Mund genommen hat.
Auch Abgeordnete.

Ein Dialig war gar nicht möglich.
Das Thema auch nur als Problem anzuschneiden, ging nicht.
Man weigerte sich einfach über etwas zu reden was nicht sein darf.

Und heute ist es nicht viel anders.

Das entschuldigt nicht den Terror einiger bei den Kurden.
Aber es sind meiner Meinung nach die Türken, die mit ihrer Unfähigkeit offenen Ialog zu führen und Lösungen finden zu wollen eine Lösung verhindern und sich somit meiner Meinung nach genauso schuldig machen.

Und somit eigentlich auch Terrorunterstützer in Sinne dessen sind was die Türkei inzwischen alles als solches definiert, wer nimmt die denn jetzt alle fest?

Wir gesagt das war so seid ich mich erinnere.
Acer Erdogan hat das Ganze wieder eskalieren lassen. Für eine Wahl.
Und natürlich sind mit Türken nicht alle gemeint, aber es sind eben diejenigen, die was zu sagen haben und ihre Anhänger.

21:20 von Hackonya2 @schiebaer45

""Die Gülen galten als religiöse Gemeinschaft, der Anführer Fettullah Gülen hätte anders wie per Putsch nie eine Chance an die Macht zu kommen.""
#
Beide Güllen wie Erdogan waren einmal Partner die nur das Ziel hatten in der Türkei an die Macht zu kommen. Erdogan ist als Sieger hervorgegangen. Güllen wird das wohl nie Vergessen.

22:14 von marwitt

Boris.1945

Ihr Kommentar:
"Richtig, eventuell weil es Erdogan nicht gelingt, die Verantwortlichen für die Putschtoten zu überführen."
*
Weil - wie sehr viele sagen - ER selbst die Verantwortung hatte. Und sich selbst "überführen" ist doch sehr schwierig.
///
*
*
Unter dem Gesichtspunkt habe ich den Türkeideal unserer EU überhaupt noch nicht gesehen.
*
Aber selbst wenn, wir schaffen das ja?

Traumfahrer 22:31

"Schon längst hätte jegliche diplomatische, militärische und wirtschaftliche Zusammenarbeit beendet werden müssen..."
also jeglichen Dialog abbrechen, sich mit verschränkten Armen schmollend in die Ecke stellen? Nicht mal in der grundschule ist das eine geschickte problemlösungsstrategie

Türkei !

ja die Opposition hat in einigen Städten tatsächlich bei den letzten Wahlen in einigen Städten gewonnen.
Aber die türkische Regierung hat in den letzten zwei Wochen in zehn dieser gewonnenen Städte die Bürgermeister der HDP durch eigene Leute oder Kandidaten der AKP ersetzt, mit fadenscheinigen und scheinheiligen Argumenten. OK, nicht in Istanbul, das wäre doch zu auffällig gewesen und hätte mit Sicherheit zu einem größeren Sturm führen können.
Ein teil dieser entlassenen Bürgermeister sitzen inzwischen im Gefängnis. Warum ??
Wegen angeblicher Verbindungen zu einer Terrorgruppe oder zur Gülen- Bewegung.
Vor etlichen Jahren waren Erdogan und Gülen noch Verbündete, bis Erdogan merkte, das Gülen mehr Anhänger hat und ihm auf seinem Weg gefährlich werden könnte.
Nun lässt er all seine "Feinde" ins Gefängnis werfen.

@ Hackonya2

"Das Umbenennen von politischen Gegnern in Terroristen ..." (Wortwahl von frosthorn)
Genau das ist es, der Pauschalvorwurf ohne irgendeinen klaren Tatbestand. Früher gab's mal den Vorwurf, ein "Volksschädling" zu sein, in der DDR gab's den Vorwurf, mit dem "Klassenfeind" zu kooperieren, usw.
Und dann gibt's eine bis zu 7-jährige Untersuchungshaft in der Türkei, ohne Gerichtsverfahren. Also dreimal verhaftet kann sowas wie bei uns "zu lebenslänglich verurteilt" bedeuten.
Diese "rechtsstaatliche" Verfahrnesweise halten Sie also für richtig?

Und?

Hat die Bundesregierung den türkischen Botschafter einbestellt? Bestimmt nicht. Die lassen sich doch genüsslich auf der Nase rumtanzen.

Türkei !

Nee, unsere Regierung wird das wie üblich aussitzen. Man müsste sonst ja mal eine konsequente Haltung einnehmen und drastische Maßnahmen ergreifen, die dann bei ein paar großen Firmen nicht so gut ankämen.
Leider gibt es in dieser Regierung zu viele, die sind einfach nur unfähig und feige.
Aber im Konzert der Großen will man schon mit spielen !!!!
Das passt aber irgendwie nicht zusammen !!!

re Hackonya2

@Hackonya2:

Vieleicht lesen sie den Artikel mal.
Es geht darin überhauptnicht um die PKK.

Gerne; Nichts zu danken

Europa sollte sich nicht erpressen lassen

Das Verhalten von Erdogan ist unverschämt.
Europa sollte die Grenzen dicht machen und der Türkei mit einer totalen Wirtschafts- und Zahlungsblockade drohen.
Geld ist die einzige Sprache die Erdogan versteht.

Aussitz Merkel

Hier gibt es eigentlich nur eine diplomatische Reaktion:
Ausweisung des türkischen Botschafters, den Regierenden der Türkei , nicht den Türken, klar machen, dass es so nicht geht.
Reisewarnung für alle Reisenden in die Türkei.

21:50 von Hackonya2

“Faschismus mit Millionen von aufgenommenen Flüchtlinge? Wie geht das den?“

Das geht ganz gut, wenn man sich dafür bezahlen lässt. Außerdem ist Herr Erdogan sicher glücklich darüber, hat er doch ein wunderbares Druckmittel in der Hand.
Ich fand von Anfang an diesen Deal nicht gut. Genau das, habe ich nämlich diesem türkischen Regenten zugetraut.

Die Türkei ist eben kein

Die Türkei ist eben kein aufgeklärter, moderner Rechtsstaat und viele Menschen die dort leben sind noch in archaischen Verhaltensweisen und Denkmustern gefangen.

Man sollte gebührenden Abstand halten und die Leute sich selbst zerfleischen lassen anstatt Moralapostel zu spielen. Es ist schade, dass der Kemalismus zu Grunde geht, aber dieses Land befindet sich noch ganz am Anfang der Aufklärung; ohne diese ist wohlgemerkt keine moderne Demokratie möglich.

Anstatt ständig über dieses Land herzuziehen, könnte man es auch wirtschaftlich isolieren und sich einige Jahre bis Jahrzehnte selbst überlassen.

Man müsste sich vorher nur Gedanken über die 3,6 mio. Flüchtlinge machen, die Erdogan dann zu uns rüberjagen wird, aber davor haben unsere Politiker zu viel Angst.

@Am 20. November 2019 um 23:09 von urheber

Um Recep Tayyip Erdoğan auch nicht, dennoch wird er in einigen Kommentaren namentlich erwähnt.

"Verbindungen zu einer Terrororganisation"

Wie lange lässt sich die Bundesregierung und die gesamte EU diesen Schwachsinn noch bieten? Ich finde, so langsam sollte es reichen. Die NATO, da gebe ich Macron Recht, ist nicht mehr das was sie mal war. Was nützt dieses Bündnis, wenn, wie die Türkei, Völkerrecht gebrochen wird? Es muss in Europa mehr Selbstveantwortung her, damit man Verbrechern, wie der AKP endlich die Stirn bieten kann. Deutsche Soldaten haben ja Probleme Stiefel zu bekommen. Da kann sich ein Herr Erdogan ermuntert fühlen, uns auf der Nase rum zu tanzen. Unglaublich...

Da hätten wir ein Instrumen für alle - Interesse Kollege?

Also nicht nur die Anwälte, das Auswärtige Amt und das BAMF erhalten die eingereichten Asylunterlagen, auch die türkischen Behörden können diese haben. Ist das Lustig für die Betroffenen? Da hat wohl die deutsche Seite irgend etwas falsch gemacht. Oder sollen Asylsuchende abgeschreckt werden? Wer reicht jetzt auf diesem Wege seine Unterlagen ein? Eine wundersame Kooperation.

22:33 von schiebaer45

deshalb will erdogan ihn ja auch unbedingt in seine hände bekommen

22:45 von Die Echse

“Traumfahrer 22:31
"Schon längst hätte jegliche diplomatische, militärische und wirtschaftliche Zusammenarbeit beendet werden müssen..."
also jeglichen Dialog abbrechen, sich mit verschränkten Armen schmollend in die Ecke stellen? Nicht mal in der grundschule ist das eine geschickte problemlösungsstrategie“

Der Abbruch aller Beziehungen wurde doch schon praktiziert. Bei Syrien z.B. hat man bis heute kein Problem. Oder Einschränkung diplomatischer Beziehungen zu Nordkorea.
Welche Problemlösung ist denn das?

@Hackonya2

"2. Gibts in Deutschland Religionsfreiheit oder meinen Sie ich gehe als Moslem Sonntags in die Kirche?"

=> schön, dass Sie das erkennen.
In der Türkei, Arabien und den anderen .... gibt es leider keine Religionsfreiheit.
Da lebt man als "Ungläubiger" sehr gefährlich. Wenn man noch lebt.

Sie dürfen aber gerne Sonntags in die Kirche gehen um den Menschen zu danken, die Ihre und unsere Freiheit garantieren.

@Am 20. November 2019 um 23:33 von Defender411

Wenn Sie danach gehen, müsste die USA weit weit früher aus der Nato raus sein, aber gut hier geht es nicht um die USA.

Darstellung: