Kommentare

Ich kann die Türkei verstehen

Niemand will die IS-Anhänger (Terroristenfans und -unterstützer) haben.

Gäbe es eine Mondkolonie hätte man die Leute dorthin geschickt.

Letztendlich

Werden diese schädlichen Personen in D landen.

In Freiheit, weil man zeugen und Beweise in Prozessen nicht haben wird.
Diese sind weit weg.

So werden sie in unserem sozialsystem landen.

Und versuchen, die Strukturen des IS in D wieder aufzubauen.

Und ich glaube nicht, das der Staat die Fähigkeit hat, das zu verhindern.

Entzug der Staatsbürgerschaft

Wenn einer unserem Staat den Rücken kehrt um in einem Drittstaat einer Terrororganisation beitritt gehört dieser Person die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen. Für die nötigen Gestzesänderung haben wir in Berlin 709 Abgeordnete. IS Angehörige gehören vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag und nicht in die deutschen Sozialsysteme.

Für alle Rückkehrer Fussfesseln und Meldepflicht

Der Deutsche Staat ist verpflichtet Gefahren von meiner Person abzuwenden und mich zu schützen.
Genau das wird nicht passieren.

Beweisführung wird schwer werden

Sehr geschätzte Mitkommentatorinnen, div, und Mitkommentatoren, es wird sehr schwer werden diesen IS-Kämpferinnen und Kämpfern ihre Verbrechen hier nachzuweisen. Um diese Frauen und Männer gerecht abzuurteilen sind Beweise der Taten und Zeuginnenaussagen / Zeugenaussagen von Nöten. Diese werden sicher nicht hier in der Bundesrepublik nachgewiesen werden können. Somit bleibt nur das Urteil Freispruch mit Geschmäckle. Vermutlich hat dies eine ungewollte Vorbildfunktion für labile
Jugendliche zu folge

Nimt eure verbrecher zurück

Die Türkei ist nicht Guantanamo für die Europäer !!

@ 09:01 von hesta15

"Entzug der Staatsbürgerschaft
Wenn einer unserem Staat den Rücken kehrt um in einem Drittstaat einer Terrororganisation beitritt gehört dieser Person die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen."
.
Die entsprechenden Artikel gibt es bereits im GG und im StAG.
Da der IS nie als Staat anerkannt war, nicht existiert, und niemand staatenlos werden kann (außer vielleicht Libanesen), welche Staatsangehörigkeit möchten sie denen verpassen?
Die syrische? Oder zu Irakern machen?
Ich glaube da haben diese Länder etwas dagegen........

langsam frage ich mich

was ist bloss los mit diesem Staat ,warum macht man so ein Theater um diese Leute.
Entzieht ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft und raus damit ,was soll das Prozedere um solche Leute verstehe das nicht .
Holen wir jetzt uns die Terroristen und sonst was für verblendete Islamisten ins Land zurück damit sie in die deutschen Sozialsystme kommen und noch belohnt werden,langsam glaube ich stimmt hier wirklich was mit der ganzen Politik nicht.

09:07, Felina2

>>Der Deutsche Staat ist verpflichtet Gefahren von meiner Person abzuwenden und mich zu schützen<<

Nicht nur von Ihnen, sondern von jedem deutschen Staatsbürger.

>>Genau das wird nicht passieren.<<

Es passiert so, wie es immer passiert ist. Deutschland ist nicht umsonst eins der sichersten Länder der Erde.

@ Felina2 um 09:07

Sie schrieben:
"Der Deutsche Staat ist verpflichtet Gefahren von meiner Person abzuwenden und mich zu schützen.
Genau das wird nicht passieren."
Der deutsche Staat ist vor allem natürlich der "Menschlichkeit", der "Weltoffenheit", der "Toleranz" und der "Vielfalt" verpflichtet. Mit ihrer Schlussfolgerung werden Sie aber wohl recht behalten.

Schon richtig

Deutschland ist dazu verpflichtet, seine Staatsbürger zurückzuholen.
Das Vertrackte an der Situation: Auch wenn wir davon ausgehen können, dass auch die Angehörigen der IS-Terroristen (Frauen und Kinder) radikalisiert sind und damit eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen, kann man sie nur dann belangen wenn ihnen ihre Straftaten zweifelsfrei bewiesen werden können. Das dürfte bei den wenigsten der Fall sein.

Allein radikalisiert zu sein reicht nicht für eine Verurteilung, auch wenn die Wahrscheinlichkeit eines Anschlages dadurch natürlich höher ist.

Re felina2

"Für alle Rückkehrer Fussfesseln und Meldepflicht"

Mit welcher gesetzlichen Grundlage?
Wenn ihnen Straftaten nachgewiesen werden können, werden sie verurteilt werden. Wenn nicht gibt es auch keine Legitimierung für Fußfesseln.
So ist das nun mal in einem Rechtsstaat.

Freiheit, Freiheit über alles

Ich bezweifle, dass der Deutsche Staat in seiner derzeitigen internationalen Moralapostelfunktion in naher Zukunft in der Lage sein wird mit diesen Staatsfeinden zurechtzukommen. Zu tief sitzt die Pflicht auch den letzten Verbrechern noch Menschenwürde und Vollverschleierung zu gönnen...

Eine Herausforderung für die

Eine Herausforderung für die Sicherheitsbehörden?
Was für eine Herausforderung?
Diese Leute haben sich freiwillig einer Terror-Organisation angeschlossen. Wissend, was dort passiert. Und keine Anstalten gemacht den IS zu verlassen. Zieht in der heutigen multimedialen Welt, in der sich jeder die Verbrechen des IS auf seinem Smartphone anschauen kann, noch die Ausrede "Ich habe davon nichts gewußt"?
Eine ganz einfache Lösung: Mann und Frau lebenslänglich, die Kinder in Pflegefamilien.

@Kul

"Nimt eure verbrecher zurück Die Türkei ist nicht Guantanamo für die Europäer !!" Am 15. November 2019 um 09:25 von Kul

Die Türkei lässt sich dafür gut bezahlen.

Natürlich kann man bei Veränderungen neu verhandeln, oder den Auftrag ablehnen und auf das Geld verzichten.

Türkei plant für heute weitere IS-Abschiebungen

Die Türkei ist kein Hotel für Kriminelle!

Herr Erdogan hat vollkommen Recht!

Am besten ganz weit weg.

Da die Herrschaften in Besitz eines deutschen Passes sind, sollten sie dorthin zurückkehren!

Hier können sie.....................

PS. Frankreich will seine Landsleute nicht zurückhaben, und Dänemark entzieht den IS-Kämpfern den dänischen Pass!

Und Deutschland?

Dieses Land verändert sich, und einige freut es.....

@ 09:19 von Leberkas

"Sehr geschätzte Mitkommentatorinnen, div, und Mitkommentatoren, es wird sehr schwer werden diesen IS-Kämpferinnen und Kämpfern ihre Verbrechen hier nachzuweisen. Um diese Frauen und Männer gerecht abzuurteilen sind Beweise der Taten und Zeuginnenaussagen / Zeugenaussagen von Nöten. "

Ein Gericht hat den Buchhalter von Ausschwitz zu Recht verurteilt weil er dabei war, man musste ihn keine Tat nachweisen. Und genauso sollte man mit IS Mitgliedern verfahren. Mit gehangen mit gefangen.

@Mister X

das weiß ich und brauche dazu keine Belehrung.
Trotzdem fordere ich eine sofortige Gesetzesänderung um meine Rechte auf Schutz durchzusetzen.
Will allerdings zugeben das ich vollkommen hoffnungslos bin.

@Dubitator

volle Zustimmung.

Die Menschenwürde der Verbrecher, Terroristen etc

funktioniert auf Kosten der Sicherheit der Bundesbürger, der sich die Regierungsmitglieder verpflichtet haben. Was wählt man also?

was

bitte ist der Unterschied zwischen dem Prozentsatz der Flüchtlinge fremder Nationalität, die bei uns schwerst straffällig werden, und den wenigen Hundert deutscher Staatsbürger, die wir zurücknehmen sollen und noch nicht mal wissen, ob sie überhaupt Gesetze übertreten haben ?
Die ersteren wollen wir integrieren, letztere aber am liebsten gar nicht mehr ins Land lassen ?
Entspricht nicht meinem Rechtsgefühl.

09:43, Spirit of 1492

>>Der deutsche Staat ist vor allem natürlich der "Menschlichkeit", der "Weltoffenheit", der "Toleranz" und der "Vielfalt" verpflichtet.<<

Wäre ja auch schlimm, wenn er der Unmenschlichkeit, der Borniertheit, der Intoleranz und der Einfalt verpflichtet wäre.

09:41 von acki

"Entzieht ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft und raus damit"

Solche menschenverachtenden Sätze z.B. verursachen das Entstehen von Terroristen.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Rücknahme von IS-Kämpfern“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: meta-Link → https://www.tagesschau.de/ausland/is-kaempfer-usa-101.html

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: