Kommentare

Wie soll das gehen?

Wir stehen doch fest an der Seite eines Landes, das in 168 Ländern Militärmissionen hat. Wie kann man da mit einem Land zusammenarbeiten, dass weltweit Häfen baut und die Seidenstraße wiederbelebt? Amerika gibt´s seit ca. 300 Jahren, also genau so lange, wie China dank der Kolonialmächte danieder lag. Davor war China 1.700 Jahre lang ein friedliches Weltwirtschaftszentrum. Also, wie können wir mit China zusammenarbeiten, wo das doch den Amerikanern nicht gefällt?

78.000 Museen pro Person in China? Donnerwetter!

Wo passen die 93.6 Billionen Museen in China eigentlich hin, so groß ist die Fläche doch auch wieder nicht?

P.S.: Ich wünsche mir demokratische Freiheit in Hongkong.

"In China gibt es gerade mal 78.000 Museen pro Person" ?????

Sicherlich wohl 1 Museum auf 78.000 Personen!!!!!!
Aber alles relativ!
In Deutschland gibt es 6.800 Museen, d.h. 1 Museum auf etwa 11.700 Personen.
Also ARD: Was nun??
109.865.060.000.000 Museen in China?
Wäre bischen viel!

Eine künstlerische Zusammenarbeit mit einem totalitären Staat -

Wenn diese Frage schon in der Einleitung gestellt wird, sollte sie auch beantwortet werden.
Aber vielleicht wäre es besser für den Weltfrieden, wenn man auch mit anderen Ländern ausschließlich künstlerisch zusammenarbeitet, anstatt ihnen Waffen zu verkaufen, damit sie andere Länder in Grund und Boden bombardieren können.
Auch und gerade eine Zusammenarbeit mit den USA dürfte über künstlerische und kulturelle Aspekte gar nicht hinausgehen.
Zumindest so lange, bis Trump alle Falken aus dem weißen Haus geworfen hat.

Darstellung: