Kommentare

UN Mandat

Dann warten wir doch mal auf den ersten Kommentar, dass dieser Einsatz völkerrechtswidrig sein soll, da kein UN Mandat vorliegt.

Kleiner Tipp: Es verstößt nicht gegen das Völkerrecht.

Macht es wie....

Herakles mit der Hydra!

Toll

Einer weniger. Gut so!!!

Nochmal Frage nach gesetzlicher Rechtsgrundlage dafuer

Auch wenn es immer wieder gelöscht wird frage ich nochmal:

auf welcher gesetzlichen Rechtsgrundlage ist diese außergerichtliche Ermordung von A-Bagdadi eigentlich gemacht worden?? Denn mir geht es um Einhaltung von Recht und Gesetz. Denn er wäre - genauso wie alle anderen Terroristen auch - an ein ordentliches Gericht zu ueberstellen gewesen und zu einer langen Haftstrafe zu verurteilen gewesen.

Und sowas hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-al-bagdadi-103.html

Abu Bakr-al Bagdadi starb nach Angaben von US-Präsident Donald Trump, als er, verfolgt von US-Spezialeinheiten, in einem Tunnel im Nordwesten Syriens einen Sprengstoffgürtel zündete. Zwei seiner Ehefrauen und drei seiner Kinder sollen dabei ebenfalls ums Leben gekommen sein.

ist einfach feige weil Al-Bagdadi sich damit der Justiz entzogen hat. Aber fuer diese toten Kinder tut es mir leid.

Der beste Beitrag der Tagesschau,

den ich zu diesem Themenkomplex seit langer Zeit gelesen habe. Danke!

14:35, tagesschlau2012, vorletzter geschl. Thread

>>Wann lebte Christoph Reuter in Syrien?
Laut seiner Vita war er bis 2011 in Afghanistan als Journalist tätig. Von einer Zeit das er vor dem Bürgerkrieg in Syrien lebte, kann ich nichts finden.
Das er ein Kenner der Region ist, spreche ich Ihm nicht ab, nur war er zur Zeit vor dem Bürgerkrieg mehr mit Afghanistan und dem Irak beschäftigt.<<

Christoph Reuter hat in den 90ern in Damaskus studiert. Wenn Sie sein Buch "Die schwarze Macht" lesen, für mich, wie ich in dem Post, auf den Sie antworteten, schrieb, das profundeste Buch über den IS, dann erfahren Sie viel über seine Aufenthalte in Syrien und seine Vernetzung dort über Jahrzehnte.

Ich empfehle auch dieses Interview mit ihm von 2014:

"http://www.mesop.de/mesop-hintergrund-eine-bankrotterklaerung-fuer-den-journalismus-christoph-reuter-zu-berichterstattung-zu-syrien-ueber-die-pydpkk/"

rer Truman Welt

Jetzt einmal ernsthaft ->
wen in der Welt interessiert inhaltlich noch was Trump in die Welt schwafelt, mal ehrlich? Der Mensch hat eine Funktion - leider -, in welcher er zwangsläufig ernst zu nehmen ist, aber lediglich hinsichtlich möglicher Auswirkungen seines Geblubbers. Inhaltlich ist es i. d. R. völliger Unsinn, Unfug und völliger Blödsinn. Der Mann ist nicht mehr ernst zu nehmen und die Amerikaner sollten ebenso ernsthaft darüber nachdenken, welche Auswirkungen das für ihr Land noch lange nach Trump haben wird. Es wird eine sehr bittere Zeit für die USA werden, jedoch sind und waren die dann zu einer Mehrheit daran beteiligt - vor allem die Republikaner! Dieser Syrien-Vorgang wird für die USA noch ein sehr langes Nachspiel haben

Das wird so sein

Denn die Ideologie ist in den Köpfen und wenn einer weg ist gibts sofort oder bald wieder einen Neuen der vielleicht noch grausamer agieren wird.
Leider leben wir noch nicht in der Zeit wo vorher der Messias gekommen ist und in Jesaia 2,4 erwähnt wird “Schwerter zu Pflugscharen”sondern wie es bei Joel 4, 9-10 geschrieben steht Schmiedet eure Winzermesser zu Lanzenspitzen.

Aufklärung

Islam, eine 1500 Jahre alte Weltreligion mit islamistischen Terrormismus gleichzusetzen ist falsch, wie im Fall der "IS" sehr gut zu erkennen ist.

Die "IS" wurde ein halbes Jahr nach der illegalen US-Invasion im Irak im Camp Bucca gegründet, um die US-Besatzer zu bekämpfen. Als dieser sich nach dem Versagen einen neuen Irak aufzubauen abzogen, richtete sich ihre Gewalt
gegen dessen Vasallen (heute noch an der Macht) und später auch kriminelle Geschäften. Die IS mutierte also von eine Widerstandsgruppe zur eine gewaltbereite Mafiabande.

Heute sehen wir im Irak wieder ein Widerstand, diesmal ein Widerstand des Volkes gegen die US-Vasallen (siehe #revolution_iraq).

und wie fing alles an ?

Warum liest man nirgendwo, dass die USA 2003 anhand gefälschter Beweise, biologische Waffen, die nachweislich nicht existierten, einen illegalen Angriffskrieg geführt haben und damit erst die Situation geschaffen haben, in der wir uns heute befinden.
olle Kamellen ? ja klar ...aber 5 Millionen Tote sind doch genug Grund, mal kurz darüber nachzudenken, oder ?
Saddam Hussein war ein Bösewicht aber der Irak war immerhin ein funktionierender Staat mit Schulen, Krankenhäusern, Polizei usw.
Was kam nach dem Krieg -das Machtvakuum und die Ausbreitung des IS.
Die USA greifen Staaten an, die ihre Ölversorgung gefährden und wir bekommen die Flüchtlingsströme ab.
Es geht nicht um Demokratie, sondern immer nur um Geld, Gas und Öl !
Übrigens legte Angela Merkel, damals noch Oppositionsführerin einen tiefen Knicks vor George W.Bush hin und entschuldigte sich demütigst, dass Deutschland nicht bei der sog. "Koalition der Willigen", so wurde der völkerrechtswidrige Angriffskrieg genannt, mitmischte.

das Bagdadi tot ist , das

das Bagdadi tot ist , das haben die Amerikaner schon einmal berichtet, was sich als falsch erwiesen hat. Ob das heute wieder der Fall ist , über diese Brücke möchte ich nicht gehen. Wie aus russ. Militärkreisen aus Syrien zu erfahren ist , haben die Russen keine Erkenntnis , dass Hubschrauber der US-Army in Idlib gewesen sein sollen , da der Luftraum von den Russen kontrolliert wird und die Russen keine Kenntnis davon haben , dass sie den Luftraum auf Bitte von Trump geöffnet haben. Bevor man hier spekuliert , wäre es angebracht ,dass die US-Führung der Welt 100 % ige Beweise dafür vorlegt. Bis jetzt liegen keine eindeutige Beweise dafür vor , wenn man auch von DNA - Beweisen spricht , obwohl er sich in die Luft gesprengt haben soll und der Tunnel ihn verschüttet haben soll. Ich habe da so meine Zweifel und solange keine Beweise vorliegen , werde ich diese Nachricht als Fake ansehen. Tut mir leid.

Er war ein

Massenmoerder, verantwortlich fuer den Genozid an Jessiden und Christen in Sytien und Irak. Sein Plan Millionen umzubringen war teuflisch.

Ich haette Ihn gerne vor einem internationalen Gericht gesehen, um seine Ideologie oeffentlich zu entzaubern.

@ 16:09 von Sisyphos3 (Vorgängermeldung)

Haben Sie überlesen, dass ich in meinen Kommentaren exakt das geschrieben habe: Es wäre besser, statt Fūhrungspersonen des IS zu töten, sie der ordentlichen Gerichtsbarkeit zuzuführen; darüber hinaus schrieb ich, dass so eine Tötung - zumal versehen mit der Sprache "wie ein Hund" - nicht vom POTUS in einer Pressekonferenz verkündet werden muss.

Ist der Tod ein Erfolg?

Im Prinzip geht es ja nur um eine militärisch getarnte Hinrichtung.
Aber auch abseits dieser moralischen Frage. Hängt die Organisation einer Terrormiliz wirklich nur an einer Person oder ist am Ende deren Tod sogar eine Motivation für ein "jetzt erst recht"?

Nein, ich habe keine Antwort, die Frage sollte dennoch erlaubt sein.

99,99% machen Glauben und Wissen aus

Auch ich bin hin und her gerissen. Ist al-Bagdadi wirklich tot? Was sagt er dazu? Wurde er getötet, mehr als nur vorübergehend? Falls er sich selbst getötet hat, wurde ihm dies beigebracht? Und: Ist Donald Trump der geeignete Notar al-Bagdadis Sterbeurkunde auszustellen? (welcher Arzt hat welche Todesursache fetgestellt?) Ich glaube grundsätzlich nur die Hälfte von dem was Trump bekundet.
Ich komme vorerst zum Ergebnis (wegen Fifty-Fifty): al-Bagdadi ist tot und lebt (wird schon stimmen.) Zu 0,01% könnte es auch anders sein, aber dies bedeutet praktisch nicht so viel. Ich meine, dies ist zu 50% meine Meinung. Für die restlichen 49,99% tragen andere die Verantwortung (aber D. Trump bleibt hierin unberücksichtigt). So ist es. Und der IS? Heben wir uns auf (Fifty-Fifty ist ein schönes, gemeines Spiel). Nächstes Thema bitte.

Trump erzählt in seiner Rede sehr viele ekelhafte Details

Bei n-tv in der Rede von Trump berichtet Trump ueber abscheuliche Details die man eigentlich so nicht widergeben kann. Von Al-Bagdadi soll nicht mehr viel uebrig sein nach der Explosion dieser Sprengstoffweste. Außerdem wurde von Außen in dieses Haus reingeschossen und dabei schon etliche Leute - wie Trump sagt - sofort "eliminiert". Al-Bagdadi soll in einen Tunnel unter dem Haus gelaufen sein (das Haus soll etliche unterirdische Tunnel gehabt haben, viele davon Sackgassen) und dabei soll er drei von seinen kleinen Kindern mitgezerrt haben und als dann diese Spezialeinheiten ihn entdeckten, hat er sich sofort in die Luft gesprengt.

Weiter erzählt Trump, dass Russland und der Irak Ueberflugrechte fuer diese Hubschrauber gewährt haben sollen.

https://tinyurl.com/y6sc4vkg
n-tv: Trump: IS-Anführer Al-Bagdadi ist tot (Sonntag, 27. Oktober 2019)

Aber ehrlich:
muss Trump diese widerlichen Details dermaßen ausbreiten und ausschlachten?? Ekelhaft.

Auf jeeeden

Klar glaub ich das :)

Der Tod Bagdadis hat

Der Tod Bagdadis hat lediglich symbolische Bedeutung für Trump Anhänger in den USA. Den vielen zehntausenden IS Anhängern hat Trump dagegen ein come back ermöglicht.

Eine Aufarbeitung der direkten und indirekten Unterstützung des

IS ist dringend erforderlich.
Und wahrscheinlich nicht gewünscht.
Die - frühere - Unterstützung durch die Türkei ist gut belegt.
Ebenso die "versehentliche" durch die USA (Beschuss der syrischen Armee als die an einem örtlichen Sieg über den IS war, oder Waffenabwurf, der "zufällig" über vom IS kontrollierten Gebiet stattfand).
Auch die durch Israel ist durch Haaretz belegt (IS-Kämpfer in israelischen Krankenhäusern).

Benützten nicht einige Mächte den IS nicht wie eine Waffe, mit der man Syrien schwächen konnte?
Ist der IS vielleicht nur eine weitere Figur auf dem Schachbrett wenig verantwortungsvoller Mächte im Nahen Osten?

Hydra

„Nun ist er tot, der zuletzt meistgesuchte Terrorist der Welt, ein kurzsichtiger Religionsgelehrter, der sich damit brüstete, direkt vom Propheten abzustammen. Was ebenso wenig stimmte wie das großmäulige Versprechen gegenüber seinen Anhängern“

Kurzsichtigkeit, Prahlsucht, Verlogenheit und großmäulige Sprücheklopferei, diese Charakteristika erinnern schwer an eine andere Person (die derzeit wie kaum eine andere die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zieht).

„(...) ist die politische Lage in der Region ideal für ein IS-Comeback“

Der IS bzw. seine ideologische Basis ist wie eine Hydra, der, wenn sie einen Kopf verliert, an dessen Stelle zwei neue wachsen.

Und solange Typen wie Trump und der saudische Staatschef und Terrorfinanzierer Mohammed bin Salman (für viele konservative Politiker hierzulande nach wie vor „unser strategischer Partner in der Region“) auf der einen und Despoten wie Xi und Putin auf der anderen Seite in der Weltpolitik das „Sagen“ haben, wird das wohl so bleiben.

Und schon wieder......

ein Foto, das den erhobenen Zeigefinger zeigt! Ich kenne da schon von Bin-Laden und anderen IS-Backen oder dem POTUS. Diese Geste ist bei diesen Personen ohne jeden Ausdruck von Wissen oder Durchblick, sondern nur noch lächerlich!Anscheinend bedeutete diese Geste für die Maler von z.B. Gott oder Jesus tatsächlich Allwissenheit und Fähigkeit zu Lehren?

Das Zitat aus dem Artikel...

...Es kann einfacher sein, den Krieg zu gewinnen, als den Frieden zu sichern.

---

Ist Wirklichkeit.

Und auch ich befürchte, daß wenn der Rest der Welt nicht langsam anfängt die Kriegsregioen wie den Irak, Afganistan und vor allem Syrien politisch wieder aufbauen und den dort lebenden Menschen eine Chance gibt ihr Leben eigens zu gestalten ohne Angst vor Terror und Krieg haben zu müssen, wird uns irgendwann in naher Zukunft das Ganze wieder um die Ohren fliegen.
Weil Radikale wieder die Oberhand gewinnen werden und der Teufelskreis von vorne beginnt.
-
Aber ich befürchte auch, daß zumindestens Trump daran überhaupt keine Interesse hat und sich deshalb die USA weiter zurückziehen werden.

Schade für die vergebene Chance.

Denn das was da passiert ist ist KEIN Computerspiel

Denn sowas was da passiert ist, ist erstens KEIN Computerspiel und das erweckt bei mir den Eindruck, dass Trump gegenueber solchen Sache schon ziemlich abgestumpft sein muss.

Und dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-al-bagdadi-103.html

Den Kampf gegen den IS-Fanatismus und seine Anhänger gewinnt man nicht ohne den Einsatz von Militär, ohne Gewalt.

stimme ich zwar teilweise zu, wenn es um Vertreibung solcher Terroristen aus den Ländern weltweit geht, aber nicht wenn es um solche außegerichtlichen Tötungen geht. Denn sowas ist nicht rechtsstaatlich und Verstoß gegen internationales Recht. Darueber hinaus sind auch die Justiz und die Gesellschaft dort gefordert, gegen diese IS-Ideologie vorzugehen.

Und was meint Mascolo bitte mit "kluge Politik"??

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-al-bagdadi-103.html

Aber nur dauerhaft kluge Politik wird Bagdadis Erben am Ende endgültig bezwingen

Welche Politik wuerde er klug finden??

Islamischen Terrorismus ausmerzen!

Zitat: "Dort sind angeblich auch ganze Kühlschränke mit dem einst riesigen Vermögen des IS vergraben - nicht ohne Grund galt die Organisation als die reichste Terrorbande der Geschichte. Die sich politisch wieder zuspitzenden Verhältnisse im Irak, die Massenproteste gegen die Regierung, sind ideal für ein Comeback des IS."

Der islamische Terrorismus ist konsequent mit Stumpf und Stiel auszumerzen:

1. konsequente Verfolgung jeder Personen, die diesen Terrorismus unterstützen oder aktiv beteiligt sind

2. kein Import von angeblich "europäischen" IS-Kämpfern: die Aberkennung der dt. Staatsbürgerschaft, wo möglich, umsetzen. Dänemark macht vor, wie es geht!

3. Einfrieren jeder finanzielle Mittel und Ressourcen, über die islamische Terrorgruppen wie IS verfügen.

4. Konsequente Bombardierung von Stellungen dieser Terroristen.

Mr. Trump ist der richtige Mann hierfür!

Fanatismus...1

...stirbt nicht mit seiner/seinem Begründer.
Gut, SEHR gut, Al-Bagdadi ist endlich unschädlich gemacht.
Seine grausame, absolut antireligiöse verderbliche Ideologie ist es nicht.
Es steht zu befürchten dass es in der Folge zu anschlägen als "Racheakt, Vergeltung (sic) " kommen wird.
Das Problem aus meiner Sicht ist, dass es bei den Anhängern des IS -genauso wie bei anderen Fanatikern, ob "Evanglikale Christen, Ultraorthodoxe Juden, Radikale Hindus -you name it- eben nicht um Religion geht.
Es geht um Macht. es geht immer um Macht.
Und, leider -es gibt eben zuviele Leute die dies nicht erkennen, nicht erkennen wollen oder können.
Warum? Ohje, es gibt viele Gründe und ich masse mir nicht an sie alle zu kennen, eines ist aber für mich Gewiss; Wenn einer nicht selber denken muss/möchte/kann sondern lieber seine Ängste, Wut, wasauchimmer durch eine "Gemeinschaft" adressiert sieht, "Führer", "Priester" die einen in seinen Ängsten bestätigen -dann muss man nicht selber denken.

@ 16:38 von Bot... (Vorgängermeldung)

Menschen, die die Tötung eines anderen Menschen bejubeln, sind mir auch dann suspekt, wenn es sich bei den Getöteten um menschenverachtende Verbrecher und Terroristen handelt - egal ob diese Tötung vom amerikanischen Präsidenten oder von kommentierenden Foristen, die sich mit ihrem Namen in den Dienst der Wahrheit zu stellen meinen. Wer die Sprache und die Rechtlosigkeit übernimmt, stärkt sicher nicht Zivilisation und Humanität.

@Am 27. Oktober 2019 um 17:20 von Werner40

Zitat: "Der Tod Bagdadis hat lediglich symbolische Bedeutung für Trump Anhänger in den USA. Den vielen zehntausenden IS Anhängern hat Trump dagegen ein come back ermöglicht."

Damit dieses Come-Back nicht stattfindet, muss natürlich noch viele Einsätze durchführen und den islamischen Terrorismus mit Stumpf und Stiel ausrotten.

Da haben Sie natürlich völlig recht.

Auf Kommentar antworten

Am 27. Oktober 2019 um 16:51 von Demokratieschue...
Nochmal Frage nach gesetzlicher Rechtsgrundlage dafuer
-----
evtl. Notwehr?

@Am 27. Oktober 2019 um 17:31 von Demokratieschue...

Zitat: "Denn das was da passiert ist ist KEIN Computerspiel"

Ich bewundere Ihre Beobachtungs- und Auffassungsgabe.

Ihnen macht man nichts vor!

Fanatismus...2

...selber denken heisst: Verantwortung für sien/Ihr tun und handeln übernehmen.
Das grosse Plus aller Extremisten, Fanatikern -ob Hitler, Al-Bagdadi, Trump etc. (ich mache da keinen Unterschied zwischen "Religion und Politik" ist es eben dass den leuten die illusion gegeben wird "ich weiss was richtig ist" und alles andere ist falsch. Ob das jetzt in Massenmord oder "nur" in Unterdrückung fürht ist zweitrangig.
Fest steht (für mich): Dadurch dass es Leute gibt -in allen Schichten und Altern- die nicht selber denken, die Verantwortung abgeben -ob aus Angst, Bequemlichkeit, Dummheit oder einfach nur faulheit, whatever-
Sind eben Personen wie Al-Bagdadi, Hitler usw. erst möglich.
Es ist die UNBEWUSSTHEIT, die "nicht-nach-innen-sehen", nicht selber Denken Einstellung von Menschen die solche Perversionen erst möglich macht.
Und das will ich nicht irgendwie esoterisch auslegen, ist einfach meine Meinung:
Mit gesundem Menschenverstand ist so etwas nicht zu erklären
Punkt.

17:13 von andererseits

ich wiederspreche ungern, zumal sie ja die sehr gewählte spracher verwenden, um den politischen gegner zu diskreditieren. aber einen massenmörder darf man schon als räudigen hund behandeln

Nur der Islam

kann dem, IS und anderen radikalen Gruppen, die sich auf den Islam berufen den Wind aus den Segeln nehmen.

Viele Themen beduerfen einer Reformation, unter anderem die Einstellung zur Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Selbstbesimmung von Frauen und Maennern.

Gruppen, die einen spirituellen Islam vertreten sollten gestaerkt werden.

Der IS ist wie eine Hydra ...

... schlägt man einen Kopf ab, wachsen neue nach.

Wenn dazu noch breitgetreten wird, wie man den alten Kopf gefunden und erwischt hat, lernen die Neuen dazu und die vorher funktionierenden Wege funktionieren nicht mehr.

Daß die neuen Köpfe moderater sind, wage ich zu bezweifeln.

17:26, krittkritt

Der IS wurde also von den USA, der Türkei und Israel unterstützt, wenn ich Ihren Worten Glauben schenken darf.

Sicherlich, man kann sich das so zurechtstricken.

Man kann sich aber auch über den IS informieren. Dazu müsste man aber Bücher lesen, wie beispielsweise das erwähnte von Christoph Reuter oder das von Jürgen Todenhöfer, "Inside IS".

Man kann aber auch sich alle möglichen ideologisch passenden Häppchen zurechtsuchen und daraus eine Theorie stricken, die ins Weltbild passt.

Wussten Sie eigentlich, daß Krankenhäuser Verletzte nicht abweisen und auch eher selten die Polizei rufen?

Islamismus

bekämpft man mit Bildung und Perspektiven.

16:51 von Demokratieschuetzerin

«… auf welcher gesetzlichen Rechtsgrundlage ist diese außergerichtliche Ermordung von A-Bagdadi eigentlich gemacht worden?? Denn mir geht es um Einhaltung von Recht und Gesetz. Denn er wäre - genauso wie alle anderen Terroristen auch - an ein ordentliches Gericht zu ueberstellen gewesen und zu einer langen Haftstrafe zu verurteilen gewesen.»

Und wie alle anderen Staftäter auch:
Wäre Al-Bagdadi erst einmal zu ergreifen worden gewesen wäre.

Schickt man zu ihm keine uniformierten Streifenpolizisten mit einem Haftbefehl und Handschellen.

"Schenkt man dem Glauben", was berichtet wird.
Tötete sich Al-Bagdadi selbst mit einer Sprengweste.
Das ist keine "außergerichtliche Ermordung".

Evtl. hatten die US-Einheiten in erster Linie den Auftrag, Al-Bagdadi lebend zu ergreifen, und gefangen zu nehmen. Wissen Sie von definitiv anders lautenden Befehlen …?

Al-Bagdadi ist tot

Gut so !

@Am 27. Oktober 2019 um 17:37 von andererseits

Zitat: "Wer die Sprache und die Rechtlosigkeit übernimmt, stärkt sicher nicht Zivilisation und Humanität."

Stimmt. Sehe ich genauso.

Deswegen habe ich mich ja auch klar für die rechtmäßige Bekämpfung des islamischen Terrorismus ausgesprochen und meinen Lob für rechtmäßige Aktion der US-Spezialeinheiten unter der Federführung des genialen Strategen Trump ausgesprochen.

Was genau ist jetzt Ihr Punkt?

Gut.

Hoffentlich gibt's keine nachfolger wie dieser möchtegern Idiot.

@Am 27. Oktober 2019 um 18:05 von Thomas Mainthal

Zitat: "Islamismus
bekämpft man mit Bildung und Perspektiven."

In Europa haben Moslems Zugang zu allen Bildungseinrichtungen wie jeder andere Europäer auch.
Trotzdem haben wir in Europa auch mit einem islamischen Terrorismus zu tun.

Können Sie Ihre Terrorismusbekämpfungsstrategie noch einmal ein wenig präzisieren bzw. darlegen, was Sie genau meinen?

@17:55 Karl Napf

Das ist Ihre Meinung, Herr Napf. Meine ist dezidiert anders: Es geht darum, bei klarer Verurteilung grauenhafter Verbrecher die eigenen Haltungen, Wertvorstellungen und Rechtsgrundsätze nicht über Bord zu werfen. Da bin und bleibe ich klar.

Erhebliche Zweifel

haben die Russen ,ob es stimmt. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte, daß russische Seite kein Einsatz von amerikanischen Flugzeugen oder Hubschraubern in der von Türkei kontrollierten Teil Provinz Idlib bestätigen kann. Und zudem hat es keine angeblichen Absprachen zwischen russischen und amerikanischen Militärs gegeben um den Durchflug amerikanische Luftwaffe nach Idlib durch syrischen Luftraum zu gewährleisten.

@17:18 von Demokratieschue...

"Bei n-tv in der Rede von Trump berichtet Trump ueber abscheuliche Details die man eigentlich so nicht widergeben kann"

Denke, dass die Rede ueberlegt war. Von der Sackgasse, bis zu den Hunden, die Ihn verfolgten und andere Dinge, die ich nicht auflisten will. Fuer uns klingt das befremdlich, sind aber fuer islamiste Kreise deutliche Botschaften.

Schon erstaunlich, wie schützend

die USA und ihre Alliierten ihre Hand über Idlib hielten, über die sogenannten Rebellen.
Vermutung: Wußten die USA schon längere Zeit, daß Baghdadi sich in Idlib aufhält und für weitere Verwendung dort verweilen darf ? Erst nachdem die Türkei die USA vor vollendete Tatsachen stellt und abziehen muß, wird es den USA zu heikel und eliminieren Baghdadi, vielleicht wußte er zu viel. Ich weiß, viele Thesen, aber schon eigenartig, dieser Zeitstrahl. Bin mal gespannt, wann diese Thesen da erste Mal auf höherer Ebene hinterleuchtet werden.

18:12 von Bote_der_Wahrheit

«… rechtmäßige Bekämpfung des islamischen Terrorismus ausgesprochen und meinen Lob für rechtmäßige Aktion der US-Spezialeinheiten unter der Federführung des genialen Strategen Trump ausgesprochen.»

Ganz gewiss hat Mr. Trump das Vorgehen gegen Al-Bagdadi ganz alleine ganz persönlich mit Hife von Twitter "strategisch genial" geplant.

"Musste dann nur noch wer hingehen" (den er selbstredend selbst instruiert und geschickt hatte), um Trumps Genialität vor Ort in die Tat umzusetzen …

16:45 von Fregel

Dann warten wir doch mal auf den ersten Kommentar, dass dieser Einsatz völkerrechtswidrig sein soll, da kein UN Mandat vorliegt.
.
Kleiner Tipp: Es verstößt nicht gegen das Völkerrecht.

... zumal er sich selbst in die Luft gesprengt haben soll.

re bote-der-unwahrheit

"Aktion der US-Spezialeinheiten unter der Federführung des genialen Strategen Trump"

Ist das aus einem Bewerbungsschreiben für die heute-show?

@Schuetzenfest B... 18:13

Es ist naiv darauf zu bauen, dass es keinen Nachfolger geben wird. Wichtig muss sein, dass man aufhört sich im Nahen Osten einzumischen und in den arabischsprachigen Ländern. Dies gilt sowohl für die USA als auch für Russland. Da spielt auch keine Rolle ob Assad Putin gebeten hat zu kommen oder nicht.

@Bote_der_Wahrheit 17:46

In dem man Einsätze durchführt und bombt wird man den Terrorismus niemals bekämpfen. Sie zeigen schon mal, dass Sie die falschen Lösungen haben. Dies hilft den Terroristen.
Die Lösung muss sein, dass man den Terroristen klar macht, dass es keinen Sinn macht sich für den IS oder El Kaida zu entscheiden.

Zitate aus anderen Medien:

“Dabei seien auch Komplizen des IS-Anführers sowie drei seiner Kinder getötet worden. US-Bürger seien bei dem Einsatz nicht ums Leben gekommen, ein Militär-Hund sei verletzt worden.“

“Baghdadis Versteck sei entdeckt worden, als er versucht habe, seine Familie aus Idlib heraus zur Grenze zur Türkei zu bringen.“

“Die USA hatten das Gebiet Barischa mit Hubschraubern angegriffen. Es befindet sich nördlich der Stadt Idlib ...“

Im Radio (Bayern3) dann noch, dass nach dem Selbstmord Baghdadis Leichen mit US-Hubschraubern weggebracht und der ganze Ort in Schutt und Asche gelegt wurde.

Zusammenfassend kann man dann wohl sagen:
Baghdadi hat auf der Flucht in die Türkei eine Selbsttötung vorgenommen, bei der auch Familienangehörige ums Leben kamen. In der IS-“Rebellen“hochburg Region Idlib (es gab und gibt dort immer noch keine Terroristen) kam trotz des US-Flächen-Bombardements, das den Ort völlig platt gemacht hat, außer einem Militärhund kein einziger Zivilist ums Leben.
Kann das sein?

@ 18:12 Bot...

Wer hier die Kommentare seit längerem verfolgt, weiß, dass Sie ein anderes Rechtsverständnis als ich haben - in Ihrem Verständnis kann ich beileibe keine Priorisierung von Zivilisation und Humanität erkennen, bin darüber aber nicht wirklich verwundert.

IS Al Bagdadi jetzt bei Allah?

Der Tod jedes Menschen hinterlässt bei Hinterbliebenen Trauer. Bei einigen Menschen zeigt aber ihr bisherigerLebenslauf eine schreckliche Brutalität, die ich mit meinem Versuch gelebter Nächstenliebe nicht einmal durch Toleranz gegenüber anderen Leid(t)bildern, ertragen kann. Ich hoffe -falls Al Bagdadi tatsächlich gestorben ist-, dass er nicht in ein Paradies aufgenommen wurde, das Lebensläufe wie den seinen als Eintrittskarte erfordern. Das wäre nicht meine Vorstellung von "Wunschparadies". Falls er Reue zeigt, möge er dennoch gerne Milde bei einem liebenden Gott finden; (auch wenn für uns Kleingeister kaum denkbar). Hoffentlich wachsen nicht zu viele " Helden" seiner Colour nach. Seinen bisherigen (und ansonsten geplant zukünftigen) Opfern sei es zu wünschen bzw. ein Trost. Am Ende möge die Nächstenliebe gewinnen und kein Gewalt-Ideologie.

Terrorismus ausmerzen!

Zu: 17:36 Uhr von Bote_der_Wahrheit

Nicht allein der mit Fehldeutungen des Islam begründeten Terrorismus ist auszumerzen, sondern natürlich jeglicher Terrorismus.

Daher vergaßen Sie natürlich Ihre Liste zu erweitern um die folgenden Punkte:

5. Konsequentes Einschreiten gegen Rasissmus und Islamophobie, Verbot aller extremistischen Parteien und Bewegungen

6. Konsequentes Eintreten für die Werte von Humanität, Menschenrechten, der Achtung der Würde aller Menschen

7. Konsequentes Bekämpfen jeglichen Extremismus inklusive Einfrieren jeder finanzieller Mittel und Ressourcen, welche Extremismus unterstützen

8. Konsequentes Eintreten für Dialog, für Verständnis, für solidarisches Handeln

9. Konsequentes Offenlegen und Bekämpfen von Hass, Hetze, Propaganda, Fake News

10. Konsequentes Anerkennen der Verantwortung der reichen und wohlhabendenden Industrieländer an den Ungleichheiten und auch an bewaffneten Konflikten in der Welt.

Auftritte der Politiker in

Auftritte der Politiker in solchen Situationen sind theatralisch. Sich gross präsentieren ist das Ziel.
Wie auch Herr Mascolo hinwies, der IS ist mit dem Tod von Bagdadi weder besiegt noch geschwächt worden. Mit den Regimechangeaktionen, mit der Destabilisierung der Staatlichkeit der souverenen Länder mit angeblich zu undemokratischen Regierungsoberhäuptern entstand erst der IS und wird gestärkt. Diese Aktionen werden seit Jahrzehnten von den USA geführt und von der EU unterstützt oder zumindest toleriert. Diese Union schuldet dem Nahen Osten Frieden, Stabilität und die Befriedigung des Anspruchs der Menschen dieser Region auf ein normales Leben in Ihrer Heimat.

Israelische Krankenhäuser

@ Fathaland Slim: “Wussten Sie eigentlich, daß Krankenhäuser Verletzte nicht abweisen und auch eher selten die Polizei rufen?”

Ich denke mal, es geht nicht um die Krankenhäuser selber, sondern darum, dass IS-Kämpfer aus Syrien in den Israel geschleust wurden, obwohl diese beiden Länder gar keine diplomatischen Beziehungen zueinander haben, d.h. es ist normalerweise gar nicht möglich, dass sie über die israelische Grenze kommen.

17:46 von Bote_der_Wahrheit

“Damit dieses Come-Back nicht stattfindet, muss natürlich noch viele Einsätze durchführen und den islamischen Terrorismus mit Stumpf und Stiel ausrotten.“

Wo überall sollen diese Einsätze stattfinden? An welche Art Einsatz haben Sie dabei gedacht?
Wieso sollten sich Länder wie Syrien und Irak (um nur mal diese beiden zu nennen) mit “Bio“-Deutschen IS-Terroristen herumschlagen?
Deutschland schiebt Straftäter (auch wenn es nur der Ladendieb ist), und “unsere“ Täter nehmen wir nicht zurück. So einfach geht's wohl auch nicht.
Ich denke, hätte Deutschland sich nicht gegen die Rücknahme mit allen Mitteln gesperrt, wäre die heutige Situation eine andere. Niemand weiss, wo sich die hunderte von Entkommenen/Befreiten nun aufhalten und welche Pläne geschmiedet werden.

@Bote_der_Wahrheit

"Moslems Zugang zu allen Bildungseinrichtungen wie jeder andere Europäer auch.
Trotzdem haben wir in Europa auch mit einem islamischen Terrorismus zu tun."

>Durch unkontrollierte Zuwanderung. Und Terrorismus entsteht auch durch Wut - siehe NATO Interventionen mit vielen toten Muslimen.

Nein, nicht AUSNAHMLOS sämtliche Syrer sind .

..in letzten Jahren der vollständigen Taubblindheit verfallen!

Hätte Al Bagdadi bis zum heutigen Tage tatsächlich(!!) überlebt, dann wäre er schon schon seit Jahren längst auch vollständig aufgeflogen!

Und das nun ausgerechnet(!!) Al- Bagdadi der letzte überlebende IS Kämpfer sein soll, ist sowieso faktisch unmöglich!

Durch diesen absolut unüberprüfbaren aber durchschaubaren politischen Coup wollte der POTUS lediglich den Syrieneinsatz der USA mit einen angeblichen(!!) glorreichen Schlusspunkt dauerhaft beenden, um seine Kritiker zu Hause dauerhaft zum Schweigen zu bringen!

18:14 von Bote_der_Wahrheit

Zitat:"In Europa haben Moslems Zugang zu allen Bildungseinrichtungen wie jeder andere Europäer auch.
Trotzdem haben wir in Europa auch mit einem islamischen Terrorismus zu tun."
In Europa haben alle Menschen Zugang zu allen Bildungseinrichtungen. Trotzdem haben wir in Europa auch mit einem rassistischen/ rechtsextremen Terrorismus zu tun. Was schließen wir daraus?

q@Am 27. Oktober 2019 um 18:29 von schabernack

Zitat "Ganz gewiss hat Mr. Trump das Vorgehen gegen Al-Bagdadi ganz alleine ganz persönlich mit Hife von Twitter "strategisch genial" geplant.

"Musste dann nur noch wer hingehen" (den er selbstredend selbst instruiert und geschickt hatte), um Trumps Genialität vor Ort in die Tat umzusetzen …"

Richtig.

Genial eben.

Derartige außenpolitische Erfolge und Coups ist von unserem aktuellen Außenminister und Bundeskanzlerin sicherlich nicht zu erwarten.

Liebe Kommentatoren

Nochmal. Islam, eine 1500 Jahre alte Weltreligion mit islamistischen Terrormismus gleichzusetzen ist FALSCH, wie im Fall der "IS" sehr gut zu erkennen ist.

Die "IS" ist das Ergebnis einer illegalen Invasion in einem mehrheitlich muslimisches Land (Irak). Terrormismus entsteht zum größtenteils auch durch Wut und Ungleichheit.

Der Al-Bagdadi (Ibrahim Awad) war vor der Invasion 2003 ein ganz normaler Mensch mit einem festen Job in der Verwaltung.

@Am 27. Oktober 2019 um 18:33 von karwandler

Zitat: "re bote-der-unwahrheit
"Aktion der US-Spezialeinheiten unter der Federführung des genialen Strategen Trump"

Ist das aus einem Bewerbungsschreiben für die heute-show?"

Nein.

Wieso meinen Sie?

By the way, es gefällt mir sehr gut, wie trotzig Sie meinen Usernamen verändern.

Gefällt mir.

Süß!

:-)

18:12 von Bote_der_Wahrheit

“... US-Spezialeinheiten unter der Federführung des genialen Strategen Trump ...“

Fast wären mir - ob dieser Glorifizierung - die Tränen der Rührung gekommen.
Vermutlich gehörte es auch zum Plan dieses Genies, dass hunderte von IS-Kämpfern in Nordsyrien sich davon machen konnten.
Obwohl ich lange überlegt habe, durchschaue ich den Teil des genialen Planes und das Ziel davon leider nicht. Sie? Dann wäre ich an Aufklärung interessiert.

18:40 von Magfrad

mein gutster, das macht man ihnen doch klar. diese leute begreifen es aber nur, wenn sie ein kleines loch in ihrem körper haben.

Wer Sturm säht, wird

Wer Sturm säht, wird letztlich selber im Chaos versinken, ganz egal, ob er ein islamischer, amerikanischer, russischer, chinesischer, lächerlicher türkischer, oder sonst welcher Narr und Menschenfeind ist. Niemand wird sich ewig Mittels Grausamkeiten, Lug und Trug menschenmordend halten können, so wenig, wie die Helfershelfer. Gott sei Dank.

@Am 27. Oktober 2019 um 18:44 von andererseits

Zitat: "Wer hier die Kommentare seit längerem verfolgt, weiß, dass Sie ein anderes Rechtsverständnis als ich haben"

Definitiv!!!

Ich bin für die Einhaltung von Recht und Gesetz und eine Bekämpfung von menschenverachtenden Terroristen.

Da haben Sie völlig Recht, dass wir hier fundamentale Unterschiede bei der Auffassung von Recht und Gesetz haben!!

Absolut!

Zitat: "ich beileibe keine Priorisierung von Zivilisation und Humanität erkennen, bin darüber aber nicht wirklich verwundert."

Denn Teil mit "Humanität und Zivilisation" habe ich bei Ihnen noch nicht erkennen können.

Was meinen Sie damit? Doch nicht etwa, Milllionen Menschen aus Ländern, wo genau dieser islamische Terrorismus virulent ist, illegal nach Deutschland zu bringen?

Kann da nicht viel "Humanität" und "Zivilisation" in Ihren Ansätzen erkennen.

18:59 von Peter Meffert 18:14 von Bote_der_Wahrheit

daß du ein Checker bist, wie wir jungen leute heutzutage sagen

17:55 von Karl Napf

"17:13 von andererseits

aber einen massenmörder darf man schon als räudigen hund behandeln"

Wer keine Ethik im Leib hat, wird sich das selber erlauben, ja.

Und was passiert, wenn ganz vielen plötzlich alle Ethik aus dem Leib purzelt?

Das steht in den Geschichtsbüchern.

18:44 von andererseits @ 18:12 Bot...

tja, so versucht halt jeder hier, seine gesinnung um jeden preis durchzudrücken. und sei es nur mit ständig gleichen wortmeldungen

Al-Bagdadi ist tot, der IS nicht .....

Lieber Demokratie-Schueler, Sie schreiben (für mich absolut nicht überzeugend) : "ist einfach feige weil Al-Bagdadi sich damit der Justiz entzogen hat. Aber fuer diese toten Kinder tut es mir leid."

Es irritiert mich stets, wenn "man" Terroristen, (die sich selber in die Luft sprengten) =>nachsagt, dies sei ein =>"feiger"<= Akt gewesen.
Ich behaupte, =>"kein Feigling" taugt zum Terroristen !
Meine Überzeugung : Mut gehört wirklich dazu, sich selbst in die Luft zu sprengen.
Bitte bedenken Sie : Was aus =>unserer<= Sichtweise ein Terrorist ist, ....das ist aus "anderer" Sicht ein wackerer Freiheitskämpfer. ....und wer "garantiert" uns, dass ausgerechnet =>Wir<= die "richtige" Sichtweise haben ?

19:01 von Bote_der_Wahrheit

«Genial eben [Mr. Trump].

Derartige außenpolitische Erfolge und Coups ist von unserem aktuellen Außenminister und Bundeskanzlerin sicherlich nicht zu erwarten.»

Liegt aber ausschließlich daran, dass Herr Maas und Frau Merkel eben viel zu wenig twittern. Können sie eben keine so genialen Pläne wie Mr. Trump entwickeln …

19:02 von Bote_der_Wahrheit

@Am 27. Oktober 2019 um 18:33 von karwandler

Zitat: "re bote-der-unwahrheit
"Aktion der US-Spezialeinheiten unter der Federführung des genialen Strategen Trump"

Ist das aus einem Bewerbungsschreiben für die heute-show?"

Nein.

Wieso meinen Sie?

By the way, es gefällt mir sehr gut, wie trotzig Sie meinen Usernamen verändern.

Gefällt mir.

Süß!

:-)
///
*
*
Es ändert sich eben Alles.
*
Vorher wurde Verballhornung immer nur Rechten unterstellt.

@ andererseits (17:37): kann mich nur anschließen

hi andererseits

Ich kann mich Ihnen bei dem hier:

Menschen, die die Tötung eines anderen Menschen bejubeln, sind mir auch dann suspekt, wenn es sich bei den Getöteten um menschenverachtende Verbrecher und Terroristen handelt - egal ob diese Tötung vom amerikanischen Präsidenten oder von kommentierenden Foristen, die sich mit ihrem Namen in den Dienst der Wahrheit zu stellen meinen.

nur absolut anschließen. Fuer solche außergerichtlichen Morde gibt es meines Wissens nach keinerlei Rechtsgrundlage. Dieser Terrorist wäre an ein ordentliche Gericht zu ueberstellen gewesen (UN-Zivilpakt Artikel 9, Artikel 10 und Artikel 14).

Wer die Sprache und die Rechtlosigkeit übernimmt, stärkt sicher nicht Zivilisation und Humanität.

korrekt und ich sage ehrlich:
Trump trägt mit diesen ekelhaften Details mit zur Verrohung bei und das war völlig unnötig.

Sehr seltsam

Jahrelang wusste man nicht mal um den Aufenthaltsort, hatte man lediglich uralte Bilder und jetzt will man sogar DNA zum Vergleichen haben? Das ist sehr dubios - so richtig kann ich den US-Beweisen nicht Glauben schenken. Mehr eine Schlagzeile, die wie ein Karnickel aus dem Hut.

@Bote_der_Wahrheit 19:01

Absolut lächerlich hier Trump in den Himmel zu heben und als genial zu bezeichnen. Er ja gesagt und den Befehl gegeben, die Arbeit haben andere gemacht. Im Übrigen Al Bagdadi hat längst nicht die Bedeutung von Osama bin Laden gehabt. Bin Laden hat auch viel mehr Menschen auf dem Gewissen. Diese Tötung mag Trump Fans begeistern, helfen wird es Trump sicher nicht, in den USA sind andere Probleme wichtiger. Der IS ist ganz weit weg

@ weltoffen (18:12): Ich hätte den lieber im Gefängnis gesehen

@ weltoffen

Ich hätte den lieber im Gefängnis gesehen. Sowas ist nicht rechtsstaatlich und verletzt internationales Recht.

OK, ich weine dem Typen auch keine Träne nach. Mit Nichten. Aber so ein widerliches Ende (und dass hier war ein von Al-Bagdadid lange geplanter Suizid und nichts anderes) hätte ich mir nicht gewuenscht.

re bote-der-unwahrheit

"By the way, es gefällt mir sehr gut, wie trotzig Sie meinen Usernamen verändern."

Ich verändere gar nicht.

Mein PC hat eine spezielle Autokorrektur. Lässt keine falschen Begriffe durch.

18:03 von fathaland slim

17:26, krittkritt

Der IS wurde also von den USA, der Türkei und Israel unterstützt, wenn ich Ihren Worten Glauben schenken darf.

Sicherlich, man kann sich das so zurechtstricken.

Man kann sich aber auch über den IS informieren. Dazu müsste man aber Bücher lesen, wie beispielsweise das erwähnte von Christoph Reuter oder das von Jürgen Todenhöfer, "Inside IS".

Man kann aber auch sich alle möglichen ideologisch passenden Häppchen zurechtsuchen und daraus eine Theorie stricken, die ins Weltbild passt.

Wussten Sie eigentlich, daß Krankenhäuser Verletzte nicht abweisen und auch eher selten die Polizei rufen?
///
*
*
Klar, wer keine Zeit zum Händewaschen hat, der kann doch keine Schusswunden melden.

@ Bote_der _Wahrheit (19:01): nein das ist nicht genial

@ Bote_der_Wahrheit

Richtig.

Genial eben.

Derartige außenpolitische Erfolge und Coups ist von unserem aktuellen Außenminister und Bundeskanzlerin sicherlich nicht zu erwarten.

Nein, das hatte mit Genialität einfach nichts zu tun, weil die den nicht lebend gekriegt haben und weil die us-Administration den Tod von Bagdadi nicht beweisen kann. Der Körper soll ja - laut Trump - total zerfetzt gewesen sein nach der Zuendung der Sprengstoffweste.

Und sowas ist einfach nicht genial, wenn man einfach völlig am Gesetz und geltenden Recht vorbei zuschlagen will und dann durch so eine Explosion gehindert wird.

Außerdem glaube ich auch nicht, dass keiner von den us-Einsatzkräften verletzt ist. Denn so ein Teil hat eine ganz schöne Blaswucht drauf. Und dann noch der Sprengstoff in der Luft in diesem dunklen Tunnel...

Da muessen Einsatzkräfte schon was abbekommen haben, meiner Meinung nach.

IS Al Bagdadi jetzt bei Allah?

"18:47 von brightview

Ich hoffe -falls Al Bagdadi tatsächlich gestorben ist-, dass er nicht in ein Paradies aufgenommen wurde, das Lebensläufe wie den seinen als Eintrittskarte erfordern"

Ich - als Nicht-Christ, bin aber darin aufgewachsen - bin der Meinung:
der Wunsch, dass ein grauenvoller Verbrecher nach dem Tod bestraft wird, zeugt von einem Denken der Rache - und bitte nicht persönlich nehmen, ich weiß gar nichts von Ihnen.

Auch die Vorstellung von Himmel und Hölle ist Ergebnis einer Straf- und Belohnungslust, die nur von Menschen kommen kann.

Wir müssen DIESE Erde verändern, und das Zeitlose in uns - das uns überdauert - kennt all das nicht, was wir Bestrafung und Belohnung nennen.

@18:14 Bot...

In Deutschland haben Afdler und Pegidaisten Zugang zu allen Bildungseinrichtungen wie jede*r andere auch. Trotzdem haben wir in Deutschland mit rechtsextremistischen Anschlägen, Fremdenfeindlichkeit und Wiedererstarken völkisch-nationalistischer Brut und deren geistigen Brandstiftern genau in diesen beiden Gruppierungen zu tun.

um 18:03 von fathaland

um 18:03 von fathaland slim:
"
Wussten Sie eigentlich, daß Krankenhäuser Verletzte nicht abweisen und auch eher selten die Polizei rufen?
"

Wie sind denn die ISler in israelischen Krankenhäusern gelandet & wieder nach Genesung im IS-Gebiet ?

Beamen ?
Unsichtbar mit dem Harry Potter Tarnumhang ?

Oder sollen die israelischen Kräfte alle blind & taub & unfähig sein,sodass die nicht mitbekamen wie die von der IDF strengstens überwachte Zonen,Mauern & Zäune schwer verletzt überwunden haben & etliche Kilometer innerhalb Israels zurücklegten,bis die urplötzlich in der Notaufnahme in israelischen Krankenhäusern erschienen ?

Und dem Krankenhauspersonal war es völlig egal wen die da grade behandeln - ob man bei der Behandlung die persönliche Krankengeschichte beachten muss (Unverträglichkeiten bei bestimmten Medikamenten) oder wer die Kosten für die Behandlung trägt ?

Was Sie ALLE dabei immer übersehen!

Da Al- Bagdadi nach Überzeugung seiner geistig verwirrten und völlig fanatischen Anhänger nun auch OFFIZIELL(!!) von den den sogenannten (!!) "Ungläubigen" im Kampf(!!) getötet worden ist, stehen ihm als sogenannter "Schahid" ebenfalls die obligatiorischen 72 Jungfrauen im Paradies zu!

Nach Auffassung dieser fanatischen Anhänger konnte Al Bagdadi also gar NICHTS Besseres(!!) zustoßen, als von den den sogenannten "Ungläubigen" im Kampf getötet zu werden!

Eine Seite achtet das Recht

@ Demokratieschue...:
auf welcher gesetzlichen Rechtsgrundlage ist diese außergerichtliche Ermordung von A-Bagdadi eigentlich gemacht worden?? Denn mir geht es um Einhaltung von Recht und Gesetz.

Ob Al-Bagdadi sich Ihrer Haltung angeschlossen hätte?
Außerdem ist er nicht ermordet worden. Er hat sich selbst in die Luft gesprengt.

@ lubbert (17:47): Das soll Notwehr sein??

@ lubbert

evtl. Notwehr?

Wie bitte?? Sowas soll Notwehr sein?? In einem anderen Land?? Hallooo??? Und internationales Recht und die verbotene Vollstreckung der verbotenen Todesstrafe (UN-Zivilpakt Artikel 6) ist Ihnen wohl völlig egal??

Außerdem hat der Typ sich selbst umgebracht und wurde nicht getötet. So viel zu den Luegen eines Herrn Trump.

Wenn es dieses Mal stimmt

wäre es eine gute Nachricht und ein Fanatiker, der zu zigtausendfachen Morden angestachelt hat weniger auf der Welt. Aber ich fürchte, es wird einen Nachfolger geben wie bei einer Hydra oder Al-Kaida. Die mörderische Ideologie ist damit nicht aus der Welt

@Karl Napf 19:07

Kennen Sie Terroristen persönlich oder woher wissen Sie was diese Leute begreifen? Es ist schon sehr interessant wie sich hier Einige als besserwisserische Sicherheits und Terrorismusexperten aufspielen. Die Vergangenheit hat immer gezeigt, dass tote Terroristen nicht die bessere Lösung sind als gefangene Terroristen. Ein toter Terrorist ist immer ein Märtyrer in den Köpfen der restlichen Terroristen. Genauso ist es falsch Diktatoren zu ermorden oder mit der Todesstrafe zu bestrafen wie es bei Ghadaffi, Ceausescu, Saddam Hussein passiert ist.

@ andererseits (18:16): auch hier stimmen wir ueberein

hi andererseits

Auch hier stimmen wir beide völlig ueberein:

Meine ist dezidiert anders: Es geht darum, bei klarer Verurteilung grauenhafter Verbrecher die eigenen Haltungen, Wertvorstellungen und Rechtsgrundsätze nicht über Bord zu werfen. Da bin und bleibe ich klar.

Außerdem war es feige von diesem Terroristen sich durch diese Explosion inklusive drei kleiner Kinder und zwei Frauen in die Luft zu sprengen. Aber solche außergerichtlichen geplanten Tötungen entsprechen auch NICHT meiner Werteordnung. Meine Werteordnung ist Rechtsstaatlichkeit und christliche Grundwerte und Demokratie.

um 16:45 von Fregel: " UN

um 16:45 von Fregel:
"
UN Mandat
Dann warten wir doch mal auf den ersten Kommentar, dass dieser Einsatz völkerrechtswidrig sein soll, da kein UN Mandat vorliegt.

Kleiner Tipp: Es verstößt nicht gegen das Völkerrecht.
"

...also bitte nicht aufregen,wenn Russland Kommando-Aktionen ganz allein & ohne Absprachen in GB oder DE zwecks Terrorbekämpfung durchführt - unabhängig ob die jeweiligen Regierungen darüber informiert wurden oder nicht & ob die so etwas auf eigenem Territorium befürworten/dulden oder strikt ablehnen...

Er war ein Massenmoerde

Er war ein Massenmörder und spielte sich als ein Heilsbringe auf ich hoffe dass unsere Presse es dabei belässt dieser Kerl ist kein Artikel und auch keine Zeile wert

@ Googol (18:57): welche unkontrollierte Zuwanderung??

hi Googol

Durch unkontrollierte Zuwanderung.

Von welcher unbegrenzten Zuwanderung schwadronieren Sie bitte?? Sie sollen wissen, dass per EU-Recht solche Sammelabschiebungen verboten sind!! Siehe hier:

https://www.menschenrechtskonvention.eu/kollektivausweisung-von-auslaend...

Protokoll Nr. 4 zur Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten, durch das gewisse Rechte und Freiheiten gewährleistet werden, die nicht bereits in der Konvention oder im ersten Zusatzprotokoll enthalten sind
Artikel 4 — Verbot der Kollektivausweisung ausländischer Personen

Kollektivausweisungen ausländischer Personen sind nicht zulässig.

Und von daher haben Sie zusammen mit Seehofer und der AfD in diesem Punkt schon verloren. EU-Recht steht ueber nationalem Recht und zusätzlich verweise ich Sie auf GG Artikel 23 und Artikel 25.

Und eine Frage: warum gehen Sie solchen rechten Socken wie Höcke auf den Leim??

@Polyfoam 19:07

Sagen Sie dies den US-Amerikanern und den Russen deren Regierungen in den letzten 40 Jahren islamische Länder oder Gruppen provozierten. Die USA im Fall Irak, Iran, Afghanistan, Libyen, Syrien zeigten und die Russen die es im Fall Tschetschenien, Dagestan, Afghanistan, Syrien zeigten bezw im Fall Syrien zeigen. Weder die aktuelle amerikanische Regierung noch die aktuelle russische Regierung versteht dies. Wer Sturm säht wird in der Tat Hass ernten. Man sollte die arabischen Ländern in Ruhe lassen und im Fall Russland es sich nicht mit muslimischen Minderheiten im eigenen Land verscherzen.

@19:01 von Googol

"Nochmal. Islam, eine 1500 Jahre alte Weltreligion mit islamistischen Terrormismus gleichzusetzen ist FALSCH, wie im Fall der "IS" sehr gut zu erkennen ist."

Was Islamisten fordern ist im Koran nachzulesen. Ich behaupte, dass sich die Fuehrere dieser Weltreligion durch zeitgemaesse Reformen klar vom gewalttaetigen politischen Islamismus abgrenzen muessen. Nur der Islam selbst kann dieser Radikalitaet den Wind aus den Segeln nehmen.

@resi liebe schülerin

was ist denn für dich der unterschied zwischen aussergerichtlichen und gerichtlichen morden? welcher richter hierzulande hat denn schon mal einen mord angeordnet

@ 19:11 Karl Napf

Interessant, dass ausrechnet Sie, der mindestens in jedem dritten seiner Beiträge per copy&paste uns offenbart, dass er das leider nicht so schön mit eigenen Worten ausdrücken kann, mit der Unterstellung arbeitet, ich würde "mit ständig gleichen Wortbeiträgen" meine "Gesinnung durchdrücken". Ich argumentiere hier und positioniere mich durchaus pointiert, allerdings immer mit transparenten Begründungen. Ihre Unterstellung bleibt hohl und falsch. Aber das wissen Sie selbst natürlich auch.

@Magfrad 19.37

Wer Sturm säht wird in der Tat Hass ernten. Man sollte die arabischen Ländern in Ruhe lassen und im Fall Russland es sich nicht mit muslimischen Minderheiten im eigenen Land verscherzen."

Zum Teil gebe ich Ihnen Recht, die Einmischung im Irak, aber auch in Libyen und Syrien waren große Fehler.Aber Ihr letzter Halbsatz liest sich wie eine Drohung und wie eine Rechtfertigung für Terror. Ich erinnere an das Massaker in Beslan oder U-Bahn-Anschläge in St. Petersburg. Und wie war das mit der >Schreckensherrschaft der Taliban?

18:57, Googol

>>@Bote_der_Wahrheit
"Moslems Zugang zu allen Bildungseinrichtungen wie jeder andere Europäer auch.
Trotzdem haben wir in Europa auch mit einem islamischen Terrorismus zu tun."

Durch unkontrollierte Zuwanderung.<<

Die allermeisten islamistischen Terroranschläge in Europa wurden von geborenen Europäern begangen.

17:13 von andererseits

Ja, es ist wirklich beleidigend allen Hunden der Welt gegenueber, was Trump da gesagt hat.

@ IBELIN

"Was Islamisten fordern ist im Koran nachzulesen."

>Die IS Islamisten forderten unteranderem den Tod des islamische Schiismus (110 Millionen Anhänger) und erklärten Kurden als ungläubige. Solche Forderungen sind zu hundert Prozent im Koran nicht enthalten.

"Nur der Islam selbst kann dieser Radikalitaet den Wind aus den Segeln nehmen."

>Nur die Einstellung von Interventionen wie im Irak oder Libyen kann den Islamismus langfristig stoppen.

19:38, IBELIN

>>Was Islamisten fordern ist im Koran nachzulesen<<

Nein, ist es nicht.

Ich bin sicher, daß Sie keinen Koran besitzen, geschweige denn mal in einem gelesen haben.

Und nein, ich meine nicht "islamkritische" Seiten, die einzelne Verse aus dem Zusammenhang reißen. Das können Sie mit der Bibel ebenso tun.

@Demokratieschue... unkontrollierte Zuwanderung.

"Von welcher unbegrenzten Zuwanderung schwadronieren Sie bitte?? "

>Fall Anis Amri. Der Attentäter von Berlin kam durch eine unkontrollierte Zuwanderung über Italien und Österreich nach Deutschland. Mit dem Ziel für die IS Anschläge zu verüben.

Des Weiteren sind Italien usw. sichere Statten, indem Flüchtlinge auch Schutz erhalten und nicht nur Deutschland. Hier regelt Genfer Konvention... Themen die allseits längst bekannt sein sollten.

/// Am 27. Oktober 2019 um

///
Am 27. Oktober 2019 um 19:12 von ONYEALI
Al-Bagdadi ist tot, der IS nicht .....
...
Es irritiert mich stets, wenn "man" Terroristen, (die sich selber in die Luft sprengten) =>nachsagt, dies sei ein =>"feiger"<= Akt gewesen.
Ich behaupte, =>"kein Feigling" taugt zum Terroristen !
Meine Überzeugung : Mut gehört wirklich dazu, sich selbst in die Luft zu sprengen.
Bitte bedenken Sie : Was aus =>unserer<= Sichtweise ein Terrorist ist, ....das ist aus "anderer" Sicht ein wackerer Freiheitskämpfer. ....und wer "garantiert" uns, dass ausgerechnet =>Wir<= die "richtige" Sichtweise haben ?///
.
Es ist doch offensichtlich, dass die IS-( wie auch jede Terroristen- ) Ideologie nichts von allgemeinen Menschenrechten hält. Wie stehen Sie dazu ?

@ IBELIN Islamisten fordern ist im Koran nachzulesen.

Die IS wurde nicht im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. gegründet, sondern im Februar 2004 im illegalen Camp Bucca, Irak.

Nochma: Die "IS" ist das Ergebnis einer brutalen US-Invasion in einem mehrheitlich muslimisches Land (Irak).

@19:08 Bot...

Der Unterschied zwischen meinem Rechtsverständnis und Ihrem besteht darin, dass Sie jeden Schritt - auch die Tötung eines IS-Führers, der seine Strafe durch ordentliche Gerichtsbarkeit bekäme, aber nicht durch regierungsinitiierte Tötungskommandos, dessen Aktion der POTUS gern auch noch in Bildern veröffentlicht sähe - den Sie für richtig halten, mit "Rechtmäßig" gleichsetzen.
Dass Sie bei jedem Thema auf Ihr Lieblingsagitationsthema "Flüchtlinge" kommen, ist ... ūberraschungsfrei.

@fathaland slim

" islamistischen Terroranschläge in Europa wurden von geborenen Europäern begangen."

>Anis Amri kam über Italien und Österreich nach Deutschland, als Flüchtling im Auftrag der IS.
Unteranderem sind mit der unkontrollierte Zuwanderung IS-Rekrutiere nach Deutschland eingewandert, mit dem Ziel europäische Muslime zu radikalisieren. Leider mit Erfolg.

Am 27. Oktober 2019 um 19:18 von Demokratieschue...

Ich hätte den lieber im Gefängnis gesehen. Sowas ist nicht rechtsstaatlich und verletzt internationales Recht.

Sich selbst in dei Luft zu sprengen ist nicht rechtsstaatlich und verletzt internationals recht? das haetten Sie Ihm, vorher sagen sollen!

20:54 von fathaland slim

Nun hören sie doch endlich auf uns weissmachen zu wollen, daß sie den einzigen wahren Koran besitzen. Es nervt.

Am 27. Oktober 2019 um 17:10 von Trampelchen

das Bagdadi tot ist , das haben die Amerikaner schon einmal berichtet, was sich als falsch erwiesen hat. Ob das heute wieder der Fall ist , über diese Brücke möchte ich nicht gehen. Wie aus russ. Militärkreisen aus Syrien zu erfahren ist ,
Das die Russen das sagen ist doch sicher,da Sie es selbst nicht geschafft haben, muss man den US erfolg natuerlich kleinreden!

20:54 von fathaland slim

aber den von deinem opa verstehst doch auch du nicht. oder willst du uns erzählen, daß du auch dieser sprache fähig bist?

@20:53 markusklett

Mir ist da nicht zu verdrehenden Scherzen zumute; ich halte es tatsächlich für essentiell, dass wir im Kampf gegen Terror (egal ob rechtsextremistisch oder islamistisch begründet), konsequent rechtsstaatlich bleiben, humane Grundhaltung und Grundsätze behalten und Menschenrechte auch gegenüber den übelsten Tätern achten. Dass wir es nicht tun könnten, liegt exakt im Kalkül dieser Täter.

Terror

Nach all den Jahren in der Türkei im Kampf kam man auch zu der Erkenntnis, das allein ein Kampf mit Waffen nicht ausreicht und ebenfalls ein ideologischer Kampf bzw. Aufklärung der Menschen wichtig ist, gar teils wichtiger als der bewaffnete Kampf.

Image aufpolieren

Nachdem die USA dann in den letzten Wochen zusehends in die internationale Kritik geraten sind, durch ihren Rückzug aus der Grenze zur Türkei und die Invasion Nordsyriens durch die Truppen Erdogans erst ermöglicht haben, war jetzt dann eine Erfolgsmeldung nötig und warum dann nicht Al-Bagdadi ausschalten und dies als den vermeintlichen Sieg über den IS verbuchen wollen.
So tickt Trump und so tickt Amerika und der Rest der Welt staunt und wundert sich wie schnell und überraschend so etwas dann doch von statten geht.
Doch Bagdadi allein ist nicht der IS und auch nicht der Terrorismus und vor allem ist Bagdadi nicht der einzige radikale und fanatische Islam, den die USA durch ihre Fehler in der Region und einige ihrer Verbündeten mit zu verantworten haben.
Trump und die USA, wissen jedoch diesen Erfolg nun für sich zu verbuchen, so ähnlich wie die USA dies bei Osama bin Laden taten aber ändern am Desaster und dem Leid in dieser zu tiefst gespaltenen und zerrissenen Region wird dies wenig.

@20:54 von fathaland slim @19:38, IBELIN

"Und nein, ich meine nicht "islamkritische" Seiten, die einzelne Verse aus dem Zusammenhang reißen. Das können Sie mit der Bibel ebenso tun."

Auch im Zusammenhang betrachtet werden viele Texte im Alten Testament und im Koran nicht menschenfreundlicher.
Das mag daran liegen, dass die 'Heiligen Schriften' von Menschen geschrieben wurden und dies zu Zeiten, die wir uns heute nicht mehr vorstellen können..
Vergessen wird häufig auch, wie oft diese Schriften übersetzt wurden. Häufig auch nachweislich faslch.

@IBELIN

Ich gebe Ihnen ein Beispiel, was im Koran steht, was die Terroristen gern zitieren, aber nur ein Ausschnitt:
"Tötet die Ungläubigen/Andersgläubigen."
Aber im Kontext wird der Zusammenhang und der weitere Text ausgeblendet:
"Wenn sie euch angreifen, dann habt keine Angst, lauft nicht weck und tötet die Ungläubigen/Andersgläubigen, doch über treibt dabei nicht, den Allah ist wahrlich derjenige welcher für Gerechtigkeit steht."
Denke das ist ein himmelweiter Unterschied und es reicht nicht nur ein Teil raus zu picken.

@IBELIN

Diese Gleichungen passen nicht und stimmen nicht:
IS = Muslime allgemein
Nazi = Deutsche allgemein
PKK Kurden allgemein.

DNA-Analysen ... erstaunlich schnell

aus dem anderen Thread:
"...DNA-Analysen hätten die Identität des IS-Anführers bestätigt..."
Soviel ich weiß, geht das sonst nicht so schnell, und woher sind Vergleichsproben, wenn dieser IS-Führer so schwer zu finden war?

Dass Mr. President den Erfolg allein für die USA (für sich) verbuchen will, entspricht seinem ausgeprägten Narzissmus.

Doch Bagdadi wird zum Märtyrer, ein neuer Anführer wird sich finden und der Terrorismus geht weiter, also nicht nur an Trump - nicht zu früh freuen!

Demokratieschuelerin, 16:51

auf welcher gesetzlichen Rechtsgrundlage ist diese außergerichtliche Ermordung von A-Bagdadi eigentlich gemacht worden??

Sie meinen, dass Terroristen vor ihrem Selbstmord erst ein Gericht anrufen müssten?

@Googol

Das ist schlichtweg Unsinn, das der Islam Kurden zu ungläubige erklärt. Die Kurden sind größtenteils Muslime, halt z.B. Jesiden nicht, welche aber Kurden sind. Das mit Schiiten und Sunniten ist halt so wie katholisch, evangelisch oder orthodox. Ich kenne Kurden, welche noch gläubiger als ich bin.

19:29, derkleineBürger

>>e sind denn die ISler in israelischen Krankenhäusern gelandet & wieder nach Genesung im IS-Gebiet ?

Beamen ?
Unsichtbar mit dem Harry Potter Tarnumhang ?

Oder sollen die israelischen Kräfte alle blind & taub & unfähig sein,sodass die nicht mitbekamen wie die von der IDF strengstens überwachte Zonen,Mauern & Zäune schwer verletzt überwunden haben & etliche Kilometer innerhalb Israels zurücklegten,bis die urplötzlich in der Notaufnahme in israelischen Krankenhäusern erschienen ?<<

Über Jordanien und den Libanon ist vieles möglich. Auch über den Golan. Da gibt es grenznahe Krankenhäuser.

Oder wurden die IS-Leute in Tel Aviv oder Jaffa behandelt?

Ein interessanter Artikel aus der FR von 2017:

https://www.fr.de/politik/israel-hilft-verwundeten-syrien-11106972.amp.html"

Ist Wahr, 17:17

Ich glaube grundsätzlich nur die Hälfte von dem was Trump bekundet.

Dann sind Sie aber mehr als leichtgläubig!

@19:05 von Margareta K. 18:12 von Bote_der_Wahrheit

"Obwohl ich lange überlegt habe, durchschaue ich den Teil des genialen Planes und das Ziel davon leider nicht. Sie? Dann wäre ich an Aufklärung interessiert."

Das geht mir ebenso. Deshalb, Bote_der_Wahrheit, gibt es noch eine Erklärung? Bin gespannt.

Darstellung: