Kommentare

Komisch

Seltsam das fast jeder Terroristenanführer nicht lebendig gefasst wird, selbst ein Bin Laden soll ja unbewaffnet gewesen sein, als man ihn erschoss. Vielleicht aus Angst, das die auspacken?

Eine tolle Nachricht

Eine tolle Nachricht, der Tag ist gerettet und lässt mich auf eine in diesem Bereich (Vernichtung des IS) bessere Zukunft hoffen. Vielen Dank hierfür Herr Trump und vielen Dank hierfür an unsere amerikanischen Freunde, besonders die, die bei diesem Einsatz Ihr Leben riskiert haben.

Oder aber...

die IS, der SDF/YPG und USA kooperieren oder kooperierten zusammen, die einen um Land/Regionen einzubehalten, die anderen wegen Öl. In Suchmaschine eingeben:
Rakka Deak YPG.
Ohne IS hätte USA keinen Grund un Syrien bleiben zu können, selbst jetzt schützt man ja angeblich Ölfelder vor der IS, obwohl zuvor mitgeteilt das die IS besiegt sei?

danke sdf

interresant wird es wenn trump über die"gemeinsame"operation spricht oder ob er den ruhm alleine einheimsen will.dann wird er erklären müssen warum er die kurden verraten hat,die kurden die ihm dieses wahlkampfgeschenk machten.

Nun ja

Ein Terrorist weniger. Sehr schön. Herr Trump verteidigt unsere Freiheit.

Fake

DT möchte davon ablenken dass sein Abzug aus Syrien falsch war - ein "lustiger Zufall" dass Abzug und Eliminierung zusammen fallen.

Diese beiden Absätze heben sich gegenseitig auf

Ganz ehrlich:
diese beiden Absätze:

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-al-bagdadi-101.html

Der Chef der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), Abu Bakr al-Bagdadi, ist nach Angaben von US-Präsident Donald Trump in Syrien getötet worden. Al-Bagdadi sei bei einer Operation von US-Spezialkräften in Nordwest-Syrien getötet worden, sagte Trump in einer Ansprache im Weißen Haus. Auch zahlreiche seiner Kämpfer seien ums Leben gekommen.

und dieser Absatz:

https://www.tagesschau.de/ausland/trump-al-bagdadi-101.html

Al-Bagdadi sei gestorben, als er bei der Operation eine Sprengstoffweste zur Detonation gebracht habe. Der Kommandeur der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Maslum Abdi, schrieb auf Twitter, Bagdadis Tod sei das Ergebnis einer über fünf Monate andauernden Geheimdienstzusammenarbeit gewesen.

heben sich gegenseitig auf. Dieser Typ hat Selbstmord begangen und wurde nicht getötet.

Trump beransprucht die

Trump beransprucht die erfolgreiche Mission in seinen tweets am Morgen fuer sich.

So so

Am 26. Oktober 2012 tweetete Trump folgendes:
“Stop saying Obama killed Bin Laden. The Navy Seals killed Bin Laden”

Entweder oder, D. Trump.

Zwei weitere Frauen sind ebenfalls umgekommen

Zweitens weiss ich ueber andere Quellen (ZDF, n-tv und andere) dass auch mindestens zwei weitere Frauen und andere mit in den Tod gerissen wurden.

https://tinyurl.com/y5nxpu6s
ZDF-Nachrichten: Medienberichte - IS-Führer al-Bagdadi offenbar tot (27.10.2019 06:28 Uhr)

Auch zwei Frauen gestorben

Einem hochrangigen Pentagon-Mitarbeiter zufolge habe es ein kurzes Gefecht gegeben, als die US-Streitkräfte das Gelände betreten hätten, wie "Newsweek" berichtete. Al-Bagdadi habe sich dann selbst getötet. Familienangehörige seien anwesend gewesen. Kinder seien nicht verletzt worden, aber zwei Frauen Al-Bagdadis seien getötet worden, möglicherweise durch die Explosion des Sprengstoffgürtels.

In einem weiteren Bericht vom ZDF heißt es auch, dass drei Kinder mit getötet wurden.

Gerichtsverfahren?

Ist es heutzutage nicht mehr üblich über Gerichtsverfahren zu sprechen? Gilt der Rechtsstaat für mutmaßliche Terroristen nicht mehr? Ist die USA noch ein Rechtsstaat?
Befinden sich die USA im Krieg mit Syrien?
Fragen über Fragen.

Das US-Militär hat einen

"Einsatz" in Syrien durchgeführt. Hat DT nicht gesagt, er würde das Militär aus Syrien abziehen. Das ist genau so völkerrechtswidrig wie die türkische "Offensive".

Sagen wir es mal ganz vorsichtig:

Wirklich JEDER Mensch in Syrien kennt Al Bagdadi seit Jahren wirklich gut!

Und wenn dieser tatsächlich bis zum heutigen Tage noch gelebt hätte, wäre dieser bereits seit Jahren auch vollständig aufgeflogen!

Denn aus den unerfindlichsten Gründen der gesamten Menschheitsgeschichte leiden ausdrücklich nicht SÄMTLICHE Syrer an einer dauerhaften Taubblindheit!

Tatsächlich wollten die USA mit einen allerletzten Triumph diesen Syrieneinsatz letztendlich vollständig abschließen, und dieser durch diesen Sprengstoffgürtel bestimmt sehr übel zugerichteten Leichnam ist dann halt irgendwie Al Bagdadi SELBST!

Und da die Amerikaner SOWIESO NIEMANDEN an diesen Leichnam heranlassen werden, kann diese Behauptung auch von NIEMANDEN widerlegt werden!

Mein Fazit:
Das nun ausgerechnet(!!) Al Bagdadi als faktisch allerletzter IS- Kämpfer bis zum heutigen Tage überlebt haben SOLL, ist faktisch unmöglich!

Dieser amerikanische Coup zum Abschluss des Syrieneinsatzes ist daher ziemlich durchschaubar!

Sehr schön!

Pünktlich zur Feststellung, dass man das syrische Öl vor dem besiegten "IS verteidigen" muss, ist Al-Bagdadi wieder einmal tot. Da kann AKK ja jetzt vielleicht doch noch die Zustimmung zum Einsatz der Bundeswehr zur "Verteidigung" der syrischen Ölquellen für die USA bekommen. Endlich können wir auch unseren Beitrag für die America-First-Politik leisten!

Bagdadis Tod löst bei allen,

Bagdadis Tod löst bei allen, die Menschenrechte achten und Terror und Krieg ächten, keine Trauer und eher Erleichterung aus. Ob es einer Pressekonferenz des POTUS bedarf, den Tod bekannt zu geben, darf allerdings bezweifelt werden.

Was machen die Russen eigentlich dort?

Hm...... Im Nordwesten Syriens soll er sich aufgehalten haben, dort sind doch auch die Russen, die sind doch dort um nach Terroristen zu suchen, warum haben die den obersten Terroristen aller Terroristen nicht zur strecke gebracht?
Was machen die Russen eigentlich dort???

Trump sagt, man habe mit der

Trump sagt, man habe mit der Tötung Bagdadi "seiner gerechten Strafe zugeführt"; das stimmt natürlich nicht, denn durch die Tötung hat man verhindert, die IS-Führungsfigur einer ordentlichen Gerichtsbarkeit zuzuführen, die in der zivilisierten Welt die einzige Instanz ist, die Menschen einer gerechten Strafe zuführen kann. Es ist kein Zeichen von souveräner Stärke, sich mit Tötung zu brüsten, auch wenn es zweifelsohne jemanden traf, der durch seine Organisation seinerseits für fürchterliche Gräueltaten stand/steht.

Deal!?

Ob da nicht unter anderem bei dem letzten Telefonat ein geheimer „großartiger Deal“ mit der Türkei ausgehandelt wurde?

„Gib uns Nordsyrien und wir geben dir al-Bagdadi.“

Wundern würde mich weder das die Türkei über seinen (al-Bagdadi) Aufenthaltsort Informationen hätte noch das Trump darauf eingegangen wäre.

Wenn das jedoch tatsächlich der Fall sein sollte würde das viele neue Fragen aufwerfen...

Das al-Bagdadi keine Gefahr mehr darstellt ist so oder so auf jeden Fall eine gute Nachricht!

Die Geschichte

Al-Bagdadi (Ibrahim Aawad) ist eine traurige Figur eines illegalen Krieges.

Er war ein einfacher Angestellter in der Verwaltung, bis die USA sein Land 2003 angriffen und daraufhin Chaos ausbrach. Er saß mit vielen späteren IS-Mitglied im Camp Bucca, dort wurde unteranderem auch die IS gegründet.

Der Rest kennen wir alle...

Wie ein Hund?

Der Stern schreibt: „... . "Er ist gestorben, wie ein Hund, wie ein Feigling", sagte Trump zur Bewertung der US-Aktion gegen Al-Bagdadi. ...“

Das ist eigentlich genau die Diktion der islamistischen Terroristen, die „Ungläubigen“ als „Hunde“, vor allem als „räudige Hunde“ zu bezeichnen. Ich denke, ein Staatsmann sollte so, ja, eben staatsmännisch sein, und eine solche Nachricht mit dem nötigen Anstand mitteilen. Derjenige, welcher mit Dreck wirft, beschmutzt sich immer auch selbst.

Sprengstoffweste...

und keine Verluste von US- Einsatzkräften...- da haben (wenn es denn wirklich jetzt "passiert" ist...) wohl wieder Andere die Drecksarbeit gemacht...

Und man war sehr fleissig und schnell bei der DNA Analyse...- Gegenproben hatte man wohl genug aus US- Gefangenenzeit...

Die richtige Meldung- zur richtigen Zeit...

"Bravo Herr Präsident"- haben Sie ja wieder sauber hinbekommen- das gibt wieder "Entspannung" zu Hause bei den Wählern...

Na wenigstens muss man jetzt auch nicht mehr die Ölquellen "sichern"...

15:04 von Hackonya2

komisch
.
nein das hat System
so sieht man eben den Rechtsstaat
in den USA .... Saudi Arabien eben ausgelegt wie´s passt

@Natraj

Fragen Sie das auch die Russen, die in Syrien Krankenhäuser wissentlich bombardieren? Immer sehr einseitig ihre "Weltsicht"

15:49 von andererseits

Bagdadis Tod löst bei allen, die Menschenrechte achten und Terror und Krieg ächten, keine Trauer und eher Erleichterung aus
.
für jeden gilt das Rechtsstaatprinzip
entweder das gilt für alle oder keinen

@Hackonya2

Ich denke, Sie dürfen davon ausgehen, dass jemand wie Bin Laden oder al-Bagdadi 24 Stunden am Tag bewaffnet ist. Und, was oder worüber sollten diese Typen „auspacken“? Denken Sie im Ernst, so jemandem würde eine Bühne gegeben, damit er „auspacken“ kann? Er könnte erzählen, was immer er wollte, es würde sofort hundert gegenteilige Beweise und Aussagen geben.

meine Trauer hält sich in

meine Trauer hält sich in Grenzen

@tomtomtoy - 15:56 Uhr

Hm...... Im Nordwesten Syriens soll er sich aufgehalten haben, dort sind doch auch die Russen, die sind doch dort um nach Terroristen zu suchen, warum haben die den obersten Terroristen aller Terroristen nicht zur strecke gebracht?
Was machen die Russen eigentlich dort???

Mmh …, im Nordwesten Syriens befindet sich die Region Idlib. Diese wird von der türkisch unterstützten, "gemäßigten", "demokratischen" und al-kaida-nahen Widerstandsgruppe der Haiʾat Tahrir asch-Scham kontrolliert, nicht von den Russen.

@16:04 Thomas D.

Da stimme ich Ihnen zu. Es besorgt mich, wenn man die Sprache derer übernimmt, die man doch eigentlich als die große Gefahr der zivilisierten Welt - mit Recht - bekämpft.

Gähn

treffen sich zwei Planeten, sagt der eine: "Hey wie geht's Dir?" Antwortet der andere "Hm.. nicht so gut, ich glaub ich hab Menschen"

eine_anmerkung

"...an unsere amerikanischen Freunde..."??? Leben riskiert? Wenn man der Nachricht überhaupt glauben schenken darf, dann mit Sicherheit ein Drohnenabschuss. Und wieder einmal ohne Gericht - ohne Anhörung. Darin sind die Amerikaner groß sh. binLaden oder Wikileaks Videos über US-Abschüsse im Irak - auf Unschuldige!
Egal was dieser Mensch getan hat - DAS sind Verbrechen der USA.

@anderseits, 15:49

"Bagdadis Tod löst (...) keine Trauer und eher Erleichterung aus."

"Erleichterung"? Auf welchem Dampfer sind Sie denn heute unterwegs?

Bei mir löst der Tod eines Menschen nie "Erleichterung" aus, sondern führt (in verschiedenen Stufen) im Gegenteil immer eher zu einer gewissen Schwere.

Ich frage mich dann immer (so auch in diesem Fall), ob es denn keine andere Möglichkeit gegeben hätte (meistens hätte es das)...

@ Natraj (15:32): doch eigentlich redet man ueber Gerichtsverfah

hi Natraj

Gerichtsverfahren?

Ist es heutzutage nicht mehr üblich über Gerichtsverfahren zu sprechen? Gilt der Rechtsstaat für mutmaßliche Terroristen nicht mehr? Ist die USA noch ein Rechtsstaat?

Doch, fuer mich schon. Das wuesste ich auch gerne mal weil sowas ein klarer Verstoß gegen internationales Recht ist. Von daher wuerde mich die Rechtsgrundlage auf der das gemacht wurde, auch mal interessieren. Das hatte ich bereits geschrieben, wurde aber leider gelöscht, was ich absolut nicht verstehen kann. Und die Frage, ob die USA noch ein Rechtsstaat sind, ist eine gute Frage.

Denn meiner Meinung nach gibt es keinerlei Rechtsgrundlage fuer solche außergerichtlichen Ermordungen (= verbotene Vollstreckung der verbotenen Todesstrafe)

NatraJ

AMERIKA IST ZU EINEM SCHURKENSTAAT VERKOMMEN! Amerika hat in Syrien nichts, rein gar nichts verloren.

andererseitz

Ihr Kommentar ist ein Hohn auf Menschenrechte!

@ Natraj (15:32): Siehe zu Gerichtsverfahren hier

@ Natraj

Siehe dazu hier:

https://www.zivilpakt.de/strafvollzug-und-untersuchungshaft-3245/

dann hier:

https://www.zivilpakt.de/faires-gerichtsverfahren-3282/

und hier:

https://www.zivilpakt.de/faires-strafverfahren-3292/

Deswegen sehe ich es so, dass es keinerlei Rechtsgrundlage fuer solche verbotenen Vollstreckungen der verbotenen Todesstrafe gibt. Weiterhin gehe ich soweit zu vermuten, dass die USA an die Ölquellen ran wollen, um selbige auszupluendern was ebenfalls verboten ist (UN-Zivilpakt Artikel 47):

https://www.zivilpakt.de/bodenschaetze-3434/

Deswegen sind die USA gut beraten, die Finger von diesen kurdischen Ölquellen zu lassen, genauso wie die Tuerkei, Russland oder andere oder es gibt auf selbige!!

Mal wieder ein neuer Coup von Trump

Zitat: "Bagdadi habe sich selbst das Leben genommen, indem er eine Sprengweste an seinem Körper gezündet habe, sagte Trump. Außerdem seien zahlreiche Komplizen des Anführers der Extremistenmiliz "Islamischer Staat" getötet worden. US-Bürger seien bei dem Einsatz nicht ums Leben gekommen."

Sehr gut!

Ein paar Terroristen tot. Keinem US-Bürger ist etwas passiert.

Läuft.

Trump sorgt eben für Sicherheit.

Weiter so!

16:02 Googol

"Den Rest kennen wir alle......"

ich muss sie enttäuschen den Ablauf der Entstehung kennen sehr viele nicht, leider.

@ Der Couch Kritiker (16:05): hoffentlih nicht von den Kurden

hi Der Couch Kritiker

Sprengstoffweste...
und keine Verluste von US- Einsatzkräften...- da haben (wenn es denn wirklich jetzt "passiert" ist...) wohl wieder Andere die Drecksarbeit gemacht...

Möglich... hoffentlich nicht von den Kurden. Die wuerden mir echt leid tun.

Und auch dass hier ist eine gute Frage:

Und man war sehr fleissig und schnell bei der DNA Analyse...- Gegenproben hatte man wohl genug aus US- Gefangenenzeit...

Aber: wir wissen doch aus der NSA-Spionage:

1. Sammelei der biometrischen Daten ueber

a) Ueberwachungskameras ueberall
b) diese RFID-Chips in den Reisepässen und Personalausweisen mit den Fingerabdruecken
c) ueber diese Fingerabdruck-Sensoren an Smartphones und Laptops
d) verbotene Weitergabe solcher Daten durch BND, Bundesverfassungsschutz, GCHQ, MI6 und andere solche.

2. so kommen die ganz illegal an unsere Daten via Beihilfe von EU (Fluggastdatenspeicherei) und Bundesregierung (Vorratsdatenspeicherei + Quellen-TKUE)

Bravo, Mr. Trump!

Bravo, Mr. Trump!

So geht man mit Terroristen um!

Während bei uns Politiker eher darum kümmern, dass diesen Terroristen kein Leid angetan wird und sich ein Politikerin wie Frau Künast bei dem Terroranschlag von Würzburg lieber davon schwadroniert, dass man einen mit einer Axt schwingenden Terroristen doch anderweitig unschädlich machen könne, oder wir uns lieber "deutsche" IS-Terroristen nach Hause holen, anstatt - wie es Dänemark tut - ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen, sorgt Trump für Fakten und befreit die Welt von ein paar Terroristen.

Saubere Aktion, Mr. Trump!

Mal wieder erste Sahne! Weiter so!

Die USA haben wieder einen gefährlichen Terroristen ...

... aus dem Verkehr gezogen, was ich begrüsse, auch wenn sich der IS deswegen nicht in Luft auflösen wird. Es lässt sich vortrefflich darüber streiten, ob ein Phänomen wie IS ohne frühere Interventionen der USA überhaupt entstanden wäre. Das ist aber hypothetisch, und damit “Schnee von gestern”.
Leider ist Europa völlig unfähig, eine eigene Position zu vertreten, weil zu viele Eitelkeiten von diversen Regierungschefs und Ministern dies unmöglich machen. Das haben offenbar nur wenige begriffen.
Die USA haben diese Probleme nicht. Zum Glück gibt es dort noch genügend gute Leute, die oft das Richtige tun - trotz Trump.

"Wir kriegen sie alle "

Trump sagte bei seiner

Amtseinführung über die ISIs Grössen

"Wir kriegen sie alle "

Mein Gott jetzt könnt doch einmal den USA diesen Erfolg.

Natürlich wissen wir Alle das der der IS nicht besiegt ist ,weil ihre Anführer eine brutalste religiöse fanatische Glaubensgemeinschaft gegründet und deren vorstehen.

Vergesst nicht das Zehntausende getötet von dem Is getötet wurden und
Hunderttausende zu Flucht gezwungen wurden weil sie der IS Glaubensausrichtung nicht entsprachen .

Stürzt euch nicht nur immer auf Assad, bei dem zumindest Christen und Jesiden ihren Glauben in Kirchen und Versammlungen nach gehen konnten ohne getötet zu werden.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Tod von al-Bagdadi“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/143892/al-bagdadi-ist-tot-der-is-nicht

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: