Ihre Meinung zu: Einigung auf Feuerpause: Türkei sieht Sicherheitszone bestätigt

18. Oktober 2019 - 1:45 Uhr

Die USA und Türkei haben sich auf eine 120-stündige Feuerpause im Norden Syriens geeinigt. US-Vizepräsident verkauft das als Erfolg für seinen Chef, die Türkei sieht den Zweck der Offensive bestätigt. Von Michael Lehmann.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.42857
Durchschnitt: 2.4 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

22:42 von Günter Schollatur

Das wird alles, aber keine Annexion
//
Die Sicherheitszone bleibt logischerweise ein Teil von Syrien
.
Wohl ebenso wie der Golan oder das Westjordanland
mal abwarten und dann, wenn Gras darüber gewachsen ist,
den Laden sukzessiv übernehmen .....

Erdogan macht was er will

Mal wieder ein weiterer Konfliktherd hat die USA mehr geschaffen statt sich an internationales Recht zu halten, um den Hass weiter anzufachen. Pufferzonen sind schon gar keine Lösungen.

Sicherheitszone

Warum erobert ein so flächenmäßig riesiges Land Teile eines kleinen Landes, um dies als Sicherheitszone zu deklarieren?
Kann die Türkei nicht im Süden ihres eigenen Landes eine Sicherheitszone auf eigenem Boden errichten ohne Menschen zu vertreiben oder zu töten?

Welche Frechheit von der Türkei

Wie kann die Türkei Gebiete in einem Nachbar land beanspruchen?
So als würde Deutschland eine Sicherheitszone im Elsaß unter deutscher Kontrolle einrichten.
Oder als würde Deutschland eine Sicherheitszone Danzig einführen.
Es ist einfach unglaublich, was die Türkei 2019 macht.
Meine Hoffnung liegt bei Russland.

Jeder Tag, an dem die Waffen ruhen,

ist gut. Es ändert jedoch nichts daran, dass die Türkei unrecht begangen hat. Es bleibt abzuwarten, was die AKP macht, wenn sie ihr Ziel erreicht hat. Ich sehe das ganze als Schadensbegrenzung, denn die ganze Aktion hat Menschen getötet und vertrieben!

Der Erfolg-Offensive bestätigt

Mit Waffengewalt kann jetzt das Natoland Türkei seine Interessen durchsetzen. Sie werden die Kontrolle, die Besatzung Nordsyriens nicht mehr aufgeben und ewig als Kontrollmacht agieren. Eine Invasion wird somit rechtens. Erdogan wird im eigenen Land als Sieger gefeiert und weiter fest im Sattel sitzen. Es werden keine Strafmaßnahmen, keine Srafzölle erfolgen. Die Türkei kann weiter mit Waffen aus Europa beliefert werden. Warum die internationale Weltgemeinschaft hilflos zuschaut, wie dem Land Syrien Land geraubt wird, bleibt mir verschlossen. Ich bin nicht überzeugt, dass die Kurden ihre Waffen abgeben und ihre Stützpunkte zerstören. Was wird mit den gefangenen IS-Kämpfern und den Angehörigen in den Lagern?

Der Pferdefuß

Das NATO-Mitglied USA anerkennt also eine militärische Sicherheitszone, die das NATO-Mitglied Türkei in einem anderen Staat nach einem völkerrechtswidrigen Einmarsch errichtet. Damit bekommen wir doch fast automatisch den Bündnisfall, sollte der souveräne Staat Syrien vom völkerrechtlich anerkannten Recht auf Selbstverteidigung Gebrauch machen. Wenn jetzt die EU immer noch nur ermahnt, mahnt und erwartet, sollte sie auch gleich ihre Selbstauflösung beschließen und sich zum Protektorat der USA erklären. Von irgendwelchen Werten bleibt dann nämlich nichts mehr.

Verrat an den Kurden, genau das ist dieses Abkommen ...

...u. dieser Angriffskrieg in Nordsyrien.
Erdogan glaube ich sowieso keinen deut mehr.

---

Die 2 Hauptschuldigen in diesen Drama sind:
1.
Trump, der als unfähigster Präsident ever
und darüber hinaus höchstgefährlicher Mann mit der Hand am Golfball
der diesen Konflikt mit den unkoordinierten Abzug aus Syrien erst so ermöglicht hat.

2.
Der Despot vom Bosporus der dadurch die Möglichkeit hatte diesen Krieg anzufangen.
-
Laut waren denn die Rufe der USA im Krimkonflikt und wie sehr wurde Putin dafür bestraft
(Sanktionen, G8 Rausschmiß)!
-
Vielleicht sollte der Rest der vernüftigen Länder dieser Welt genau dasselbe mit den USA und der Türkei veranstalten.
Massive Wirtschaftsanktionen gegen diese Länder verhängen, die den Namen Sanktionen auch verdienen.
-
Ich habe keine Angst, daß dadurch mein Wohlstand gefährdet ist, denn auf der anderen Seite weiß ich,
daß die "Bösen" dadurch bestraft werden.

Und soviel sind mir die Kurden allemal Wert!

Und,

was sagen die anderen beteiligten?

Gratulation an Donald Trump ...

und sein Team!
Sie haben den Europäern gezeigt, wie man Fortschritte erzielt, während die EU gleichzeitig einen Gipfel abhält und mal wieder ergebnislos diskutiert!

USA erkennen Völkerrechtsbruch und Völkervertreibung an

würde man titeln, wenn man moralisch einigermaßen integer wäre.

Darstellung: