Ihre Meinung zu: Empire State Building: Die Diva ist jetzt "Selfie-tauglich"

12. Oktober 2019 - 10:21 Uhr

Touristen kommen wegen der Aussicht auf das Empire State Building - vor allem aber auch, um sich selbst vor dieser Aussicht fotografieren zu können. Das haben die Planer bei der Renovierung berücksichtigt. Von Antje Passenheim.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wirklich schöne Aussichten?

„Touristen kommen wegen der Aussicht auf das Empire State Building - vor allem aber auch, um sich selbst vor dieser Aussicht fotografieren zu können. Das haben die Planer bei der Renovierung berücksichtigt“

Wer Geld verdienen will, muss eben dem Zeitgeist folgen bzw. „liefern“, was die Massen, die ihm folgen verlangen.

Und dass der (der Zeitgeist) derzeit ganz auf Selbstdarstellung und maximale „Außenwirkung“ ausgerichtet ist, ist nun wirklich nicht zu übersehen.

Wäre besser, wenn sich das bald mal ändern und stattdessen in den „inneren Zusammenhalt“ der Gesellschaft „investiert“ würde.

Unfassbar, dass dieses Gebäude...

...in 13¹/2 Monaten hochgezogen wurde.
In alten Filmaufnahmen kann man sehen, wie die Arbeiter hoch oben ungesichert über T-Träger marschieren und, mit den Füßen über dem Abgrund baumend, lachend in ihre Morgenstulle beißen.
Arbeitsschutz war noch nicht erfunden, wer da abrutschte...

@ Nettie (12:16)

Ganz ehrlich:
Selbstdarstellung gab es schon immer.

Jedenfalls sind Selfies allemal besser, als Kritzeleien zu hinterlassen.
Das letztere haben Menschen quasi schon immer getan, seit dem sie irgendwelche bedeutende Ort aufgesucht haben. (Und ich meine damit nicht die schönen Höhlenmalereien, sondern irgendwelches Gekritzel mit der Bedeutung "Ich war hier, ich habe etwas hinterlassen".)

So gesehen wurden Zugeständnisse gemacht um das natürliche Verhalten von Menschen zu kanalisieren. Das schont das Gebäude.

12:38 von harry_up

«… wie die Arbeiter hoch oben ungesichert über T-Träger marschieren und, mit den Füßen über dem Abgrund baumend, lachend in ihre Morgenstulle beißen.
Arbeitsschutz war noch nicht erfunden, wer da abrutschte...»

Erstaunlicherweise gab es während der gesamten Bauzeit bei insg. ca. 3.500 Bauarbeitern auf der ganzen Baustelle des ESB nur 5 Tote durch Arbeitsunfälle.

Wenige, sehr wenige bei den damaligen Arbeitsstandards + den Gefahren …

Selfir-Tipp

Ich finde, dass coolere Selfie macht man vom "Top of the Rocks", der Aussichtsplattform des Rockefeller Centers. Da ist dann nämlich das berühmte Empire State Building im Hintergrund mit drauf.

13:22 von dr.bashir

«Selfie-Tipp
Ich finde, dass coolere Selfie macht man vom "Top of the Rocks", der Aussichtsplattform des Rockefeller Centers. Da ist dann nämlich das berühmte Empire State Building im Hintergrund mit drauf.»

"Ich war noch niemals in New York, … niemals auf Hawaii …"

Aber ich bin Fotograf. "Selfies" machte ich gelegentlich schon in den 1980ern, als Fotografie noch mit Film + Chemie-Entwicklung war.

Machte ich mit Weitwinkel-Objektiv, ohne meinen Kopf / Nase in 50% des Bildausschnitts zu halten. Für Smartphone-Fotos muss ich das meiner Freundin nehmen.

Keine Kritik an ihrem Selfie-Tipp. Niemals in New York …
Selfie = Beweis für "ich war da".

Immer wieder lustig. Ohne Nase im Bild wäre es kein Beweis …? Hätte man das Foto ja evtl. auch in einem "Internet-Photo-Stock" gekauft haben können …

Besser +++ → Kleinen Gegenstand mitnehmen (bei mir: Kölner Dom als Miniatur). Ins Bild stellen.

Habe Fotos von Tokyo von oben bei Nacht mit Kölner Dom im Bild.
Auch in 100 Jahren noch gut …!

@ 14:13 von schabernack

Danke für den Hinweis, aber ich selbst bin auch nicht der Selfie-Typ. Ich hab das nur so geschrieben, weil im Artikel von Selfies die Rede ist und ich die Aussicht vom Rockefeller Center tatsächlich besser finde, eben weil man das Empire State Building dann mit aufs Bild bekommt. Gerne auch ohne meine Nase.

Auch in die andere Richtung sieht man den Central Park gut und ein Bild mit ein wenig mehr Brennweite von oben auf die Lichter des Times Square gefällt mir gut.

Auch ohne Kölner Dom.

12:38 von harry_up

Als ich dieses berühmte Foto von den auf dem T- Träger sitzenden Arbeitern sah, dachte ich: das darf doch nicht wahr sein.
Später habe ich gelesen, dass es von dem Fotographen gestellt war.
Wäre ja auch ein grandioser Zufall für den Fotographen gewesen, wenn die Szene nicht gestellt gewesen wäre.

13:18 von schabernack

Meines Wissens waren die meisten der Arbeiter Indianischen Ursprungs.
Die haben scheint´s keine Höhenangst.
Für mich wäre das allerdings nix gewesen.

Zum Thema Selfie´s: vor 5 Monaten sagten meine Söhne zu mir: jetzt kauf dir mal ein Smartphone (intern von mir Wischdingens genannt), du brauchst das in der heutigen Zeit.
Okay, ich war folgsam.
Dann kam ein guter Freund aus der Bretagne auf mich zu und bat um ein Selfie, weil wir uns nicht so oft sehen.
Auch hier war ich folgsam.
Aber: das wird das einzige Selfie von mir sein und auch bleiben. Mit diesem Hype kann ich wenig anfangen. (selbst als Hobby- Fotograph)

@rimutotara

Das Bild mit den Mallochern ist zumindest keine Photomontage.

Soviel ich weiss, wurde es aber nicht auf dem Empire State aufgenommen.
Sondern beim Bau des Rockefeller Centers.

Das Rockefeller Center ist nach meiner Meinung ein wesentlich besserer Hingucker...

Das erste was ich mich nach dieser Nachricht fragte, war :
Ob es nun wohl NOCH teurer ist als vorher ?

Als ich da oben war, war ich

Als ich da oben war, war ich sogar zu faul, einen fotoapparat nitzunehmen. Diese urlaubsfotos schaut man sich bie mehr an. Zeitverschwendung.
Aber wenns schee mocht...

Andere mögen höher sein...

... aber das Empire State Building ist neben dem Chrysler Building der berühmteste Wolkenkratzer der Welt. Und der erste mit über 100 Etagen. Dieses Prestige erreichen andere nicht annähernd.
Wer möchte schon vom Burj Chalifa aus in 800 m Höhe in die Wüste hinaus sehen?

@Rimutotata (16:38)

Als ich dieses berühmte Foto von den auf dem T- Träger sitzenden Arbeitern sah, dachte ich: das darf doch nicht wahr sein.
Später habe ich gelesen, dass es von dem Fotographen gestellt war.
Wäre ja auch ein grandioser Zufall für den Fotographen gewesen, wenn die Szene nicht gestellt gewesen wäre.

____

Das Foto war gestellt, die Szene aber realistisch. So wurde damals gearbeitet. Und von den 5 Toten beim Bau ist keiner gestorben, weil er abgestürzt ist. Vor allem war die Stimmung gut: die Leute hatten Arbeit, was infolge der Weltwirtschaftskrise nicht selbstverständlich war, und jeder war stolz, bei etwas ganz großem dabei zu sein.

Mir gefallen die Glasbalkone

Mir gefallen die Glasbalkone am Willis Tower in Chicago am Besten. Glasboden mit 400m Blick senkrecht nach unten.

19:29 von Werner40

"Mir gefallen die Glasbalkone am Willis Tower in Chicago am Besten. Glasboden mit 400m Blick senkrecht nach unten."

Ich war noch nie dort und werde in meinem Leben auch nicht mehr dort hinkommen.
Aber: Glasboden und 400 mtr. nach unten gucken?
Da schüttelst mich, obwohl ich nur auf meinem heimischen Sofa hocke.

alles steril

ich war mal auf dem Empire State Buildung
ganz oben und damals wehte einem noch der Wind um die Nase
alles Andere ist steril und uninteressant

Darstellung: