Ihre Meinung zu: Regionalwahlen: In Moskau darf die Opposition hoffen

9. September 2019 - 9:02 Uhr

56 Millionen Russen durften bei den Regionalwahlen abstimmen. Während es bei Gouverneurswahlen keine Überraschungen gab, darf die Opposition in Moskau hoffen. Martha Wilczynski über "smarte" Wähler und fehlende Prognosen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Demokratie: Die Regierungspartei verliert ein Drittel.

Das wird die Zweifler an der Demokratie in Russland jetzt in ihrer Meinung bestärken?

nur 56 Millionen Wahlberechtigte

wenn in allen Regionen gewählt wird?
Fehlen da nicht so um weitere 56 Millionen?

Paar Fragen

- Opposition?
Diese "Opposition" wird nur in bestimmten Kreisen beliebt, sonst, von der Mehrheit werden sie eher gehasst. Ich habe mich mit dessen politischen "Programm" auseinandergesetzt und, wie soll ich es besser ausdrucken, entsetzt. Mir fehlen einfach die Worte. Wieso das ganze noch von uns (DE) so überzeugend unterstützt wird ist mir unklar.
- Wie sagt man da so schön: "vor der eigenen Tür kehren". Es wurde den USA und DE von Russland die Einmischung vorgeworfen, und wenn ich dass alles verfolge stimmt es auch. Ich bin gerade aus meinem Urlaub (Russland) zurückgekehrt. Wissen sie was da die Leute uns (EU und Co) sagen? "Lasst uns in Ruhe".

MfG aus Stuttgart
WSRein

@um 09:21 von krittkritt

"Das wird die Zweifler an der Demokratie in Russland jetzt in ihrer Meinung bestärken?"

Der Aufwand, den die Opposition betreiben muss, um überhaupt sinnvoll an den Wahlen teilnehmen zu können, ist schon ein Anlass zum Nachdenken. Und wenn eine Opposition gegen ein repressives System kleine Erfolge verzeichnen kann, ist das noch lange keine Demokratie.

@09:21 von krittkritt

"Das wird die Zweifler an der Demokratie in Russland jetzt in ihrer Meinung bestärken?"
.
Ja, das wird es!
In Russland ist keine Meinungsbildung möglich. Es gibt in den staatlich kontrollierten Medien kein Forum für die Opposition. Machen Sie Opposition nicht an einzelnen Personen fest (die nicht zugelassen wurden), sondern an der Bürgerschaft. Die organisiert sich über Messanger-Dienste, die dann teilweise in Russland gesperrt werden.
Eine Freundin hat sich als Wahlbeobachterin in SPB gemeldet. Dort wurde zahlreiche Beamte, Lehrer etc. zur Wahl gezwungen (natürlich mit einer "Wahlempfehlung").
Bei der Stimmauszählung gestern Abend gab es die ersten "Ungereimtheiten". Beachten Sie die Wahlbeteiligung. Viele gehen nicht wählen, weil das Ergebnis steht!
Da braucht es keine geschönten Prozentverluste um die großartige Demokratie in Russland zu beweisen.

Nichts ändert diese Wahl!

Die so sichtbare Freude, dort und woanders, ist vergebens, weil sich das System festgenietet hat, was sehr sinnvoll ist, denn wenn in Russland permanent etwas geändert wird, geriet dieser Brocken ins Wanken. Besser, wenn alles so bleibt, wie es war!

Regionalwahlen:In Moskau darf die Opposition....

Das war wohl nichts.Die Wahlen scheinen nicht so ausgefallen sein,wie es beispielsweise
Ina Ruck andeutete.Einiges Russland ist stärkste Partei geworden und die KP der RF kann laut ZDF Stimmengewinne erzielen.

Peinlich ist das Nawalny-Foto,bei seinem Gebaren in der Vergangenheit.

09:21 von krittkritt

"Demokratie: Die Regierungspartei verliert ein Drittel.
Das wird die Zweifler an der Demokratie in Russland jetzt in ihrer Meinung bestärken?"

Weltweit wachsen die Protestierenden, die Demokratie wollen.
Das könnte auch hier in Russland der Fall gewesen sein.

09:21, krittkritt

>>Demokratie: Die Regierungspartei verliert ein Drittel.
Das wird die Zweifler an der Demokratie in Russland jetzt in ihrer Meinung bestärken?<<

Wieso?

Das sieht doch schon fast schon so aus wie demokratische Normalität, oder?

Opposition - wer und was ist das ???

"In Moskau darf die Opposition hoffen"
Jo und diese übernimmt in nächster Zeit die Regierungsgeschäfte in der Zentrale und in den Regionen Russlands - lach.
Kann denn die ARD-TS endlich einmal informieren wer und was "die Opposition" ist, von der in jeder TS-Nachricht die Rede ist.
Nach Faktenwissen ist die mit Abstand stärkste Kraft, die nicht mitregiert, sprich die Opposition ist, die Kommunistische Partei Russland.
Zählt die ARD-TS diese Oppositionspartei zu "die Oppoition" mit oder was und wer ist "die Opposition".
Butter bei de Fische - wer, was und wie groß ist "die Opposition" auf die die Moskauer und das ARD-Studio in Moskau hoffen darf.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Regionalwahlen in Russland“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/143396/wahlen-in-russland-starker-verlust-...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: