Kommentare

Arbeitsvermittler

Ich finde ehe eines der beiden überflüssig:
Entweder sollte es keine Abteilung des Arbeitsamtes geben, welche Arbeit vermitteln oder keine privaten Zeitarbeitsfirmen. Warum muss ich zum Arbeitsamt, welche mir eine Liste von Zeitarbeitsfirmen ausdrucken und in die Hand drücken, wenn man das doch aus dem Internet selber kann? Werden die dafür bezahlt?

Das Problem mit privaten Arbeitsvermittlern

bei der Jobbörse der Arbeitsagentur war bisher, dass viele Jobs mehrfach angeboten wurden.

Dann gab es den Job einmal bei der Agentur für Arbeit und dann noch mehrmals bei den Privaten. So hatte man den Eindruck, dass es viel mehr offene Stellen gab als tatsächlich vorhanden sind.

Mit einem einfachen Filter kann man das Problem lösen.
Wenn man dem Nutzer die Optionen läßt:
- offene Stellen der Arbeitsagentur anzeigen
- offene Stellen privater Anbieter anzeigen
, dann kann der Nutzer entscheiden, was er sehen möchte.

Die Standardeinstellung kann ja alles anzeigen.

Richtiges Ankreuzen oder einen Knopf anklicken, sollte niemanden überfordern.

Vermittler

Da die Vermittler ein sowieso nur zur Zeitarbeitsfirmen geschickt und haben Wunder gedacht was sie Tun.
Ist es nun nur Verständlich das die Wahrheit endlich mal ans Licht kommt.
Und nach einer gewiesen Zeit 2000-2500 € kassieren ist die weitere Frechheit.Da fragt man sich wozu es eigentlich eine Arbeitsagentur gibt.

Soo... Ist das nun mal

Soo...
Ist das nun mal

Hauptsache, jeder weiß, woran er ist

"Stellenangebote privater Arbeitsvermittler werden nicht mehr automatisch angezeigt. Die fürchten nun um ihre Existenz"

Dann müssen sie sich eben eine neue aufbauen. Am besten eine seriöse.

Eine Runde Mitleid. Erst das

Eine Runde Mitleid. Erst das System ausbeuten und dann heulen. Ist wohl nicht recht glaubwürdig.

Private Arbeitsvermittler sind sinnvoll, ABER...

... sie müssen strikt und ohne Abstricht transparent auftreten.

Die bisherige Masche läuft leider gerade darauf hinaus, dass NICHT auf den ersten Blick ersichtlich sein soll, dass es sich um einen privaten Arbeitsvermittler handelt, sondern der Anschein erweckt wird, es handle sich um eine direkte Bewerbung bei einer Firma. So werden dann zum Teil gegen den Willen der Bewerber deren Daten gesammelt. Und das darf nicht sein.

Private Arbeitsvermittler sind wie gesagt oft sinnvoll, da viele Firmen private Vermittler nutzen, um sich die eigene Personalabteilung zu sparen. Aber eben bitte transparent und ohne Tricks, dann sind auch alle zufrieden!

Darstellung: