Kommentare

Italien war noch nie ohne

Italien war noch nie ohne Kriese. Das ist dauerzustand. Für italiener völlig normal.

Salvinis Machtergreifung wird scheitern

Nachdem er das Handtuch wirft und die Koalition aufkündigt werden sich keine neuen Koalitionspartner mehr finden.

Selbst die Forderung nach einem Italiaexit
aus der EU , kommt bei den Italienern gar nicht gut an.

Dazu noch purer substanzloser rechter Populismus

Machtgier

Die Gunst der Stunde nutzend, ist ihm das Wohl des Staates wurscht - er will an die Macht. Was kommt, wird an Dreistigkeit der EU gegenüber ein neues Kapitel aufschlagen. Und Italien? Wie bei Herodes wird es heißen: Arm ging er in ein reiches Lans, reich ging er aus einem armen. Ich weiß nur noch nicht, wess' geistig Kind er ist. Die südstaatlerischen Clans werden einen Norditaliener wohl kaum unterstützen - also wessen Interessen verfolgt er, wenn er die Hand, die ihn füttert, beisst?

@superschlau 18:04

"Italien war noch nie ohne Kriese. Das ist dauerzustand. Für italiener völlig normal" klingt ein bisschen rassistisch, oder? Und bei dieser Krise geht es nicht nur um ein Aufeinanderprallen verschiedener politischer Vorstellungen, sondern um einen Rechtsruck, der nach kurzem Strohfeuer das Land ins Chaos stürzen würde.

18:47 von chrisf

" klingt ein bisschen rassistisch, oder?

Was hat das denn nun mit Rassismus zu tun. Können sie nicht anders?

Nicht vergessen:

Nur zur Erinnerung: die Lega will den reichen Norden Italiens vom armen Süden trennen, als Zwei-Staaten-Lösung! Da steckt mehr Sprengstoff drin, als im ersten Moment sichtbar ist! Ich hab das ganz ungute Gefühl, Europa stehen wesentlich härtere Zeiten bevor, als jedem humanistisch-aufgeklärtem Bürger lieb sein dürfte! Persönlich sehe ich braun - äh - schwarz...

um 18:04 von Superschlau

" Für italiener völlig normal" So hat unsere italienische Reiseleiterin auch immer gesagt. Dort kann man keine lang anhaltene Demokratie erwarten. Und Salvini wird auch nicht mehr Glück in der Bevölkerung haben.

Thematische Ausrichtung

Sehr geehrte NutzerInnen von meta.tagesschau.de,

bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Kommentare auf die thematische Ausrichtung. Kommentare, die zu sehr vom Thema abweichen, können nicht freigeschaltet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation meta.tagesschau.de

P.S. Diese Mitteilung gilt allen TeilnehmerInnen dieser Diskussion.

@chrisf

" klingt ein bisschen rassistisch, oder?" eu
Am 10. August 2019 um 18:47 von chrisf

Nein, tut es nicht.

Gib den Stuhl wieder her, subito!

Eine solche Umschlagshäufigkeit würde auch manch deutschem Parlamentsstuhl gut ansitzen. Nix da, ein halbes Leben auf Kosten anderer ruhen. Tausende Jahre Erfahrung im Stühle rücken führt in Italien zur Weisheit: An der kurzen Leine halten, und du bestimmst wo es lang geht.

Die wollen armen süden und

Die wollen armen süden und reichen norden trennen? Ist es nicht eher so, dass es da komplett andere lebensgewohnheiten gibt, die nicht harmonieren? Wie eben in nord und süddeutschland auch.
Heute macht eben keiner mehr was fürs miteinander. Es geht nur noch darum dass irgendein anderer zahlen soll.

Mögliche Neuwahlen in Italien ...

Damit haben die Italiener ja Erfahrungen, damit werden die fertig

re rumpelstielz

"Mögliche Neuwahlen in Italien ...
Damit haben die Italiener ja Erfahrungen, damit werden die fertig"

Wählen gehen ist keine Kunst. Wichtiger ist, was dabei rauskommt.

Bei einem Land, das mehrmals einen Berlusconi an die Macht gewählt hat, sollte man von Wahlen sich nicht allzuviel an Vernunft versprechen.

Salvini will so schnell es geht

an die Macht.
#
"" Seine Partei verzeichnet seit Monaten ein Umfragehoch. Die Lega, bisher Juniorpartner in der Regierung, kommt in Umfragen derzeit auf 36 bis 38 Prozent Zustimmung. Damit könnte sie möglicherweise allein regieren oder eine Koalition mit einem kleinen Partner wie der neofaschistischen Partei Fratelli d'Italia des Mussolini-Urenkels Caio Giulio Cesare Mussolini eingehen. ""
#
Denn die Umfrage Werte sind z.Zt. gut für Salvini. Sollte er die Wahl gewinnen ,dann wird es einen Rechtsruck in Italien geben.Ob das gut auch für die EU ist,ich habe meine Zweifel.

neuwahlen werden auch hier

bald stattfinden. wenn mich denn der nachmittagsadmin/istin/divers diese aussage treffen lässt

Rassistisch?

Doch, ich finde schon, dass es rassistische Züge hat, wenn man eine gesamte Bevölkerung pauschal und abfällig charakterisiert.

Karl Klammer " Salvinis

Karl Klammer
" Salvinis Machtergreifung wird scheitern "
Kennen Sie die italienischen Gesetze ?
In Italien ergreift keiner die Macht, sondern wird durch eine Wahl in sein Amt gewählt. Wenn Salvini und seine Partei die meisten Stimmen bei der Wahl bekommt, dann hat er nicht die Macht ergriffen, er wurde in dieses Amt gewählt.
Verstehen Sie etwas von Demokratie oder wollen Sie hier nur uns klar machen, dass Italien keine Demokratie ist und hat?
Wenn das purer substanzloser Populismus ist, was Salvini betreibt nach Ihre Meinung, dann verraten Sie mir mal, was daran substanzlos ist, wenn er bei der Bevölkerung mit seiner Politik gut ankommt.So substanzlos kann der Populismus doch nicht sein.Ich nehme stark an, dass Sie sich nicht mit Italien gut auskennen und Sie Ihr Wissen aus der tgl. Berichterstattung entnehmen und dann haben Sie ja die Wahrheit über Salvini erfahren.
Immer nach dem Motto, wer nicht so denkt wie wir (ich ) , der kann kein Demokrat sein, der ist ein rechter Fuzzi.

Wieso gibt es einen

Wieso gibt es einen rechtsruck? Das ist in ganz europa nicht erkennbar. Die politik ist nur immer linker geworden. Die Einwohner sind nach wie vor homogen von rechts bis links verteilt. Und jetzt kommen eben neue rechte parteien die nur ein vakuum ausnutzen, das von anderen freiwillig gelassen wurde.

Italien

Sollte Herr Salvini die Wahl gewinnen wird es
in Italien nur noch unsichere Häfen geben .

19:36 von karwandler ...das ist aber das Prinzip...

"...Wahlen sich nicht allzu viel an Vernunft versprechen." So jedenfalls war es mal gedacht, das die Summe der vielen chaotischen, egoistischen, ferngesteuerten, dumpfbackigen Entscheidungen insgesamt zu einem dann doch guten führt - das hat zugegeben auf den ersten Blick nichts mit der Logik der Schwarmintelligenz zu tun, sollte aber zu arterhaltenden Ergebnissen führen - aber was hat eine funktionierende "Zivilgesellschaft" mit einem beständigen Zuviel an Masse, an Schmutz, an Egoismus schon mit Intelligenz und Arterhaltung zu tun - könnte man schmunzelnd einwenden - aber so war es doch mal gedacht.

Chris

Sie belieben zu fantasieren. Ich habe den Zustand italiens beschrieben. Nicht die wesenszüge der Italiener. Über die italiener als solche gabe ich überhaupt nicht gesprochen

Wer ist dieses Europa?

"Ökonomen schließen nicht aus, dass eine mögliche Neuwahl zu einer Mehrheit der rechten Lega und der konservativen Partei Forza Italia führen könnte. "Für Europa wäre eine rechte Regierung in Italien ein noch größerer Albtraum als die gegenwärtige Regierung", sagte Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), der dpa."

Herr Fratzscher von der DIW und seine liberalextremistischen Ansichten. In Italien, wie in vielen anderen Mitgliedsstaaten auch, ist das Leben bereits ein Albtraum, weil solche Typen wie Sie bezahlt werden, uns allen zu erzählen, dass ihre Auftraggeber noch nicht satt, sind sich mit "druck"frischem geld zu versorgen zum Nulltarif. Das konnten die Herrschaften da vor ja auch schon, wenn sie eine Banklizenz hatten und Geld durch einen Buchungseintrag, buchstäblich erschaffen.

Das kann dabei herauskommen, wenn man liberalextremistische Ideen weiterverfolgt. Die mögliche Beteiligung der Mussolini Nachfolgepartei. Wie appetitlich!

italien steckt nicht in einer kriese

und wird als gewinner bei neuwalen sein.

alles diese eas in europa wie italien passiert , ist auf brüsselpolitik und deutschland politik zurückzuführen.

die völker haben die nase voll vom ewigien mundhalten und vormundsbestimmungen.

ich wünsche mehr silvanis in europa, denn so wird eines tages auch griechenland wieder autonom und andere.

Ökonomen bewerten jetzt schon Wahlausgänge!

"Ökonomen schließen nicht aus, dass eine mögliche Neuwahl zu einer Mehrheit der rechten Lega und der konservativen Partei Forza Italia führen könnte."

Das liebralextremistische "Ökonomen" in den ör Medien das Ruder schon lange übernommen haben, dürfte für viele kein Wunder sein. Dass die mittlerweile so ungeniert Wahlereignisse in der TS kommentiert bekommen, wundert mich persönlich nicht, bei der antidemokratischen Entwicklung in dem Laden.

"Salvini werde weiter auf Konfrontationskurs mit Europa gehen, erklärte Fratzscher. "Ein zunehmend populistischer und fremdenfeindlicher Kurs Italiens wird es für Europa in der Außenpolitik, in der Sicherheitspolitik und beim Thema Migration deutlich schwieriger machen", betonte Fratzscher."

Sehr interessant, wie Herr Fratscher die Möglichkeit der Übernahme der rechtradikalen, vielleicht sogar der Neofaschisten beurteilt. Populisten und Fremdenfeindliche Elemente werden also für Europa...
Die Gesellschaft in Italien? Schon lange abgeschrieben.

Endlich!

Europa wird Salvini los. Endlich wird dieser Faschist von der politischen Landschaft verschwinden. Hoffentlich sind die Italiener jetzt so schlau und wählen eine Rot-Grüne Koalition. Die stehen für Menschlichkeit und Europa.

Salvini ist NICHT Fata Secura

Salvini ist NICHT Fata Secura und das wissen die Italiener.

19:52 von Karl Napf

neuwahlen werden auch hier

bald stattfinden. wenn mich denn der nachmittagsadmin/istin/divers diese aussage treffen lässt
///
*
*
Hier haben nur nach dem Soli nicht soviel Wechsel statttgefunden, das die mauergesicherten sozialistischen Wirtschafterfolge, und betrügerischen Bankrotte im Westen noch nicht vergessen sind, wie auch die grünliche Ablassfliegerei.

19:57 von Trampelchen

Immer nach dem Motto, wer nicht so denkt wie wir (ich ) , der kann kein Demokrat sein, der ist ein rechter Fuzzi.

Richtig. Wurde heute zu Recht schon mehrfach angesprochen. Sind eben doch einige Kommentare durchgerutscht

@ Trampelchen

"Immer nach dem Motto, wer nicht so denkt wie wir (ich ) , der kann kein Demokrat sein, der ist ein rechter Fuzzi." Am 10. August 2019 um 19:57 von Trampelchen

Aber diese Sich der Dinge kann durchaus stimmen.
Wenn jemand so weit links seht, dass links neben ihm nur noch der Abgrund ist, dann sind für ihn alle anderen rechts. Ich bin im Ostblock aufgewachsen und die Menschenliebe der ganz Linken kenne ich. Die sind wie alle anderen Extremisten auch.

Jedenfalls denke ich, dass Salvini nicht die absolute Mehrheit bekommen wird und so oder so Kompromisse schließen wird müssen.
(Macht wollen doch alle Politiker, die so weit kommen.)

@superschlau 20:03

Ich habe das alles nochmal gelesen: "Für italiener völlig normal." haben Sie gesagt. Wie darf man jetzt verstehen, dass Sie über Italiener als solche nicht gesprochen haben?

@superschlau um 20:01

Einen Rechtsruck sehen Sie nicht? Die Politik in Europa ist immer linker geworden? Salvini, Johnson, Orban, und bei uns im Osten? Wenn die AfD in einem Bundesland stärkste Partei werden sollte: Kein Problem für Sie?

Bella Italia

Seit den Anfängen Roms wurde das Regieren in Rom und den italienischen Republiken bestimmt von Krisen . Es bedurfte wohl die Naivität der Brüsseler Politik zu glauben Italien würde sich in der EU verwandeln in einem geordneten Staat. Die EU sollte endlich die notwendige Flexibilität zeigen und vor und über allem nur dort finanzielle Verpflichtungen eingehen wo dies wirklich gewährleitet ist. In Italien wird für die EU ein großes finanzielles Problem entstehen.

Ich glaube der feine Herr Salvini überschätz sich und wird am...

...Ende scheitern.

---

Vielleicht noch nicht bei den zu 99,99 % sicheren Neuwahlen, die da kommen werden.

Aber spätestens dann in 5 Jahren.
Dann würde nämlich wieder neu gewählt werden und das italienische Volk wird dann gemerkt haben,
was dieser "Caesar" für Italien so alles geleistet hat.

Am Ende steht Italien noch schlechter da, wie jetzt schon schlecht da stehen.

Aber bitte ihr stolzen Italiener, ihr habt ja die Wahl.

Und wenn die Schafe eben den Wolf wählen, dürfen sie sich nicht wundern, wenn der Wolf ihnen das Fell über den Kopf ziehen wird.

---

P.S.:
Nur meine persönliche Ansicht und Meinung zu Salvini:

Es gehört sich nicht für einen Politiker in hoher politischer Verantwortung
sich grinsend so wie im Artikel Video zu sehen mit einem Jetski ablichten zu lassen.

Jeder (arme) Italiener muß sich doch verar...t vorkommen.
Das ist einfach geschmacklos.

Wieso Kriese?

Wenn man nicht mehr zueinander passt, dann sollte man sich trennen. Das ist doch ein ganz normaler demokratischer Vorgang. Es ist auch ein Zeichen dafür, dass nicht nur die gute Versorgung im Vordergrund steht, wie es bei uns üblich ist und deshalb eine Zwangsehe weitergeführt wird, bis der Wähler diese trennt.

Das Leben geht in Italien jedenfalls weiter und am Ende wird die Vernunft siegen und H Salvini gestärkt daraus hervorgehen.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung nicht mehr kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: