Ihre Meinung zu: Kreml-Kritiker Nawalny zurück ins Gefängnis gebracht

29. Juli 2019 - 18:53 Uhr

Kreml-Kritiker Nawalny ist nach seinem Krankenhausaufenthalt wieder ins Gefängnis gebracht worden. Nawalnys Hausärztin und seiner Anwältin zufolge sind wichtige Tests aber nicht gemacht worden. Von Christina Nagel.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.882355
Durchschnitt: 1.9 (17 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ein Kerl wie ein Baum

Nawalny ist schon ein Pfundskerl so ganz nach dem Geschmack der Russen. Er gäbe einen prächtigen Präsidenten ab. Aber statt dessen sperrt in das System ein und möglicherweise ist er vergiftet worden. Da muss eine neutrale internationale Untersuchung her und die sofortige Freilassung.

Kreml-Kritiker Nawalny ..

Hat der Mann sonst keine Qualifikation, das er immer mit diesem Hinweis vermarktet wird?

Nawalny und Hongkong, Hongkong und Nawalny

Und immer - ja wie sonst soll ich das ausdrücken - verlogen bis weit über die Schamgrenze hinaus. Weder ist Nawalny populär in Russland, noch ist er ein Demokrat, noch hält er sich auch nur an geltendes Recht, das sich in Russland in dieser Hinsicht kaum vom deutschen unterscheidet. Das ist die Tagesschau. Dazu Assange-Bashing (der Stöber-Beitrag neulich was ein neuer Tiefpunkt), immer wieder Trump und "BoJo", gnädige Begleitung des "2%-Ziels" bei gleichzeitig naiv-dümmlichen Fragen, wie man Straßen- oder Schulsanierungen bezahlen soll. Und natürlich nichts über Demos gegen Ramstein.

Es ist einfach nur noch unerträglich! Ich bin angewidert.

Dürfen sich die Ärzte frei äußern

Ich vermute, dass sofort auch der Geheimdienst vor Ort war und die Krankenhausärzte gar nicht frei untersuchen und sich nicht frei äußern durften. Die Dienste kontrollieren alles. Putin war zuvor ein KGB Offizier.

Sehr gute Chancen

Käme es heute zu freien Präsidentschaftswahlen, hätte Nawalny die besten Chancen, den älteren Putin abzulösen. Das Volk braucht frischen Wind. Für das System macht eine mutmaßliche Vergiftung des populären Oppositionellen Nawalny durchaus Sinn.

Klare Nummer 1

Bei einer freien Wahl hätte Putin gegen den populären Nawalny keine Chance. Daraus wird einiges verständlich, was der Kreml tut.

Putinisten aller Länder...

Irgendwie klingt der Beitrag als ob er in St Petersburg geschrieben worden wäre...
Nawalny mag auch nicht ohne Fehler sein, aber Putin hat meines Erachtens nach einen wundervollen KGB Staat voller Günstlinge um sich herum errichtet. Und dass der Kreml nicht zimperlich damit ist, Feinde unter die Ecke zu bringen, sollte einem spätestens seit der Polonium-Affäre klar sein. Der häufige Verweis auf die ach so einseitige West-Berichterstattung ist ein Versuch abzulenken, macht es aber nicht besser.

Gibt es im Dutzend Rabatt?

20:21 von So Leute - folgendes
"Klare Nummer 1
Bei einer freien Wahl hätte Putin gegen den populären Nawalny keine Chance. Daraus wird einiges verständlich, was der Kreml tut."
Da Sie so überzeugt sind, daß bei freien Wahlen der nächste Präsident Nawalny heißen würde. Könnte Sie uns dann vieleicht aufklären, die TS tut es trotz ständiger Aufforderungen nicht, Wie viele Unterstützer brauch ein Kandidat in Mosskau? Wie viele haben sie erreicht? Wie viele undd warum waren davon ungültig? Und jetzt die alle entscheidende Frage. Warum nutzt kein einziger dieser Kandidaten den gerichtlichen Weg der Überprüfung? Und bitte jetzt nicht gleich wieder den Stuß von der Kremlhörigkeit der Justiz. Dann müßten ja alle westlichen Medien, die, im Gegensatz zu deutschen Gerichtssälen, aus russischen mit Kamera und Mikro berichten dürfen, das alles mitmachen.

„Wurde bisher noch keine Vergiftung nachgewiesen „

Warum nur legt einem eine solche Formulierung den Verdacht auf eine gewisse Voreingenommeheit nahe?

@So Leute - folgendes

"Bei einer freien Wahl hätte Putin gegen den populären Nawalny keine Chance. "

persönliches wunschdenken entspricht leider nicht der realität. haben sie viel mit Russen zu tun? also den "normalen" bürgern und nicht denen aus der oppositionsblase um Nawalny? anscheinend nicht. die mögen Putin auch nicht unbedingt, aber bevor sie Nawalny die stimme geben, fliesst noch jede menge wasser den dnjepr runter...

Nawalny ist in der breiten masse der bevölkerung so beliebt wie Höcke in der breiten masse in Deutschland.

Russland hat ein riesenproblem: es gibt einfach keinen oppositionskandidaten für den job des präsidenten, dem die menschen genügend vertrauen.

um 20:18 von So Leute - folgendes

Worauf stützt sich ihre Behauptung, Nawalny sei so populär, dass er gegen Putin eine Wahl gewinnen würde? Meines Wissens erreicht Nawalnys Partei bei durch ein anerkannt unabhängiges Umfrageinstitut (Lewada) durchgeführte Umfragen regelmässig niedrige einstellige Werte.

Und dass der Mann schon öfters mit rassistischen Sprüchen geglänzt hat, stört sie wohl nicht.

Sehr geehrte (r) von so leute...

Also Putin hätte gegen Nawalny keine Chance?
Sie können das natürlich gern so sehen, aber mir erscheint das sehr weltfremd, jede Relation verleugnend.

Nur zur Erinnerung

Für alle, die glauben, die paar Tausend Hansel, die Nawalny organisieren kann, seien eine "Mehrheit": Moskau hat ca. 3x so viele Einwohner wie Berlin. Zehn- oder auch zwanzigtausend Leute dort sind gar nichts. Also müsste es ja irgendwelche handfesteren Belege dafür geben. Wie lauten diese? Weil es die Westmedien behaupten? Herrje!

20:09 von So Leute - folgendes

Ein Kerl wie ein Baum

Nawalny ist schon ein Pfundskerl so ganz nach dem Geschmack der Russen. Er gäbe einen prächtigen Präsidenten ab. Aber statt dessen sperrt in das System ein und möglicherweise ist er vergiftet worden. Da muss eine neutrale internationale Untersuchung her und die sofortige Freilassung.
////
*
*
Bei Ihrem Urteil der sofortigen Freilassung ist doch eigentlich auch die Untersuchung überflüssig?

20:13 von So Leute - folgendes

Dürfen sich die Ärzte frei äußern

Ich vermute, dass sofort auch der Geheimdienst vor Ort war und die Krankenhausärzte gar nicht frei untersuchen und sich nicht frei äußern durften. Die Dienste kontrollieren alles. Putin war zuvor ein KGB Offizier.
///
*
*
Stört eigentlich die einhellige Auskunft der Ärzte, es handelt sich nicht um eine Vergiftung?
*

Am 29. Juli 2019 um 21:01 von Corax

Für alle, die glauben, die paar Tausend Hansel, die Nawalny organisieren kann, seien eine "Mehrheit": Moskau hat ca. 3x so viele Einwohner wie Berlin.

Die paar Tausend Hansel sind halt mutiger,als der rest,ganz einfach,bei den voraussetzungen wuerden Sie warscheinlich auch nicht zur Demo gehen,das ist sicher!

Am 29. Juli 2019 um 20:48 von pnyx

Am 29. Juli 2019 um 20:48 von pnyx
Und dass der Mann schon öfters mit rassistischen Sprüchen geglänzt hat,

Anscheinent stört sie wohl nicht das ein Aleksandr Dugin mit and der Macht im Kremel ist, wenn Sie schon mit der Rassistenkeule kommen.

Man kann nur hoffen

das Nawalny das alles ueberlebt!

Seiner Ärztin Anastasija

Seiner Ärztin Anastasija Wassiljewa zufolge habe Nawalny habe noch nie in seinem Leben eine Allergie oder Lebensmittelunverträglichkeit gehabt.
---------------------------------
Und?!?
Ich hatte auch nie eine Allergie, aber vor 20 Jahren habe ich auf einmal, ohne Vorwarnung, eine Sonnenallergie bekommen. Man wird eben nicht jünger.
Also bitte kein Theater aus einer harmlosen Geschichte machen...

20:21 von So Leute - folgendes

Klare Nummer 1
Bei einer freien Wahl hätte Putin gegen den populären Nawalny keine Chance. Daraus wird einiges verständlich, was der Kreml tut.
--------------------------------
Selten so gelacht!
Danke!

m 29. Juli 2019 um 21:01 von Corax Nur zur Erinnerung

Bei Ihrem Urteil der sofortigen Freilassung ist doch eigentlich auch die Untersuchung überflüssig?

Sie reden von der Vergiftungs untersuchung ?
Die sollte allerdings nicht überflüssig sein!

Darstellung: