Ihre Meinung zu: Grüne zu Söders Klimaforderung: "Butter bei die Fische"

29. Juli 2019 - 15:17 Uhr

Klimaschutz im Grundgesetz - der Vorstoß von Bayerns Ministerpräsident Söder zieht Forderungen nach konkreter Umsetzung nach sich. Grünen-Chef Habeck will "Butter bei die Fische", die Umweltministerin ein Klimaschutzgesetz.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.533335
Durchschnitt: 3.5 (15 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Will er auch mehr Windenergie in Bayern?

Bisher ist die in Bayern ja wg. der geforderten großen Abstände zu Siedlungen praktisch unmöglich.

Der Schwachsinn geht um

Mehr kann man nicht mehr sagen.Mit solchen verlogenen Aktionen will man von Fakten ablenken .
Hätte man s 21 nicht angefangen
hätte man ein paar MRD mehr für Infrastruchtur nur am Rande und müsste sich jetzt auch nicht nach neuem Geld wegen maroder Infrastrucktur umschauen.Man wollte aber ein Banken und Geschäfte dort in Stuttgart .Dazu nur eine Frage, werden in China nicht gerade 150 neue Kohlekraftwerke gebaut ca 400 GW (im Bau )Indien Afrika noch mehr über IWF finanziert DE 45 GW Kohle Strom UPS .Dazu neue Raffinerien größte der Welt Afrika über IWF finanziert für Diesel Benzin.Schwachsinn fängt dort an wo das Problem ist nicht zu suchen und hier zu schreien .Ich bin für Umweltschutz aber Nachaltig und nicht falsch .Google mal Erdachse Verschiebung und Temperaturanstie Mars Pluto und deren Gründ Faktenfinder bitte darüber.

Genau - Butter bei die Fische

So, so, die CSU (Söder) will also grün werden und Annalena Baerbock stellt im Sommerinterview der ARD fest, dass Klimapolitik und Wirtschaft kein Gegensatz sind. Es soll Leute geben, die darauf schon vor Jahrzehnten hingewiesen haben, dass Umwelt und Wirtschaft zusammengehören. Es ist einfach schön, wenn es immer wieder einige schaffen uns weiß zu machen, dass sie das Fahrrad neu erfunden haben wollen. "Handeln jetzt, labern später" ist angesagt. Das allerdings gilt nicht nur für Frau Baerbock und Herrn Söder. Aus dem Dornröschenschlaf geweckt haben wohl beide die junge Nichtfachfrau Greta Thunberg und die FFF-Jugendlichen, gell Herr Lindner von der FDP

Irrsinn

Diesen Klimaschutzirrsinn kann man nur noch mit Humor händeln. Die Leute wollen verarscht werden. Das Erdöl ist auch bald alle, schon seit 30 Jahren. Benzin 5 Mark.

Besser das Meer abdecken

Erst steigt die Temperatur, dann steigt die CO2-Konzentration. Es gast aus dem Meer aus. Aber ums Verstehen geht's gar nicht. Hat man sich einmal engagiert/echauffiert, muss man einfach weiter so. Alles andere wäre zu kompliziert, zu befreiend. Nichts für Otto.

Purer Populismus

Jetzt diese Vorschläge aus Bayern, dem Bundesland, das sich bisher allen Vorhaben in Sachen Energiewende widersetzt hat. Lieber sollen andere Bundesländer Stromtrassen bekommen, Bayern will nur den Strom in seine Steckdosen gespeist bekommen. Söder versucht, auf den grünen Zug aufzuspringen. Dafür ist die CSU aber nicht grün genug. Man merkt sofort, dass das Effekthascherei ist, mehr nicht.

Darstellung: