Ihre Meinung zu: Kreml-Kritiker Nawalny laut Ärztin womöglich vergiftet worden

29. Juli 2019 - 8:27 Uhr

Kreml-Kritiker Nawalny musste nach einem angeblichen Allergieschock ins Krankenhaus. Seine Ärztin und seine Anwältin vermuten, dass er in seiner Zelle mit Gift in Berührung kam. Inzwischen wurde er zurück ins Gefängnis gebracht.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.09524
Durchschnitt: 2.1 (21 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Beunruhigend

Dass Russland nicht demokratisch regiert wird, ist schon lange klar - aber das wäre ein Schritt zum hemmungslosen Unrechtsstaat.

Schwierige Sache..

Zutrauen würde ich den Vorfall beiden Seiten.

War ja zu erwarten.

"Sie forderte eine Untersuchung der Bettwäsche in seiner Gefängniszelle."
Das für mich die einzig akzeptable Frage. Alles andere, eigentlich eine Schande für ein ÖR-Medium, ist doch offensichtliche politisch motivierte Verschwörungstheorie.
Diese Fälle (selbst in einer Bundeswehrkaserne/Truppenübungsplatz erlebt) sind nicht einmal so selten. Daß nämlich Großwäschereien, im Glauben, Gutes zu tun, mit Reinigungsmitteln bei solchen Kunden etwas "großzügiger" zu sein. Und in russischen Haftanstalten halte ich das sogar für sehr wahrscheinlich.
In unserem Fall tränten bei allen Beteiligten sofort nach dem Öffnen der Wäschepakete so die Augen, daß erst Stunden gelüftet werden mußte.

Die Wahlen zur Präsidentschaft

wurden aber nicht beanstandet. 77% für Putin bedeuten ja auch ,das fast jeder 4.russische Wähler gegen ihn war.

Der Kampf geht weiter

Ich wünsche Herrn Nawalny gute Beserung und weiterhin Durchhaltevermögen gegen das Regime. Hoffentlich werden die Giftleger gefasst und angemessen bestraft.

@Bernado87

Dass Russland nicht demokratisch regiert wird, ist schon lange klar - aber das wäre ein Schritt zum hemmungslosen Unrechtsstaat.

Demokratisch schon, Putin hat tatsächlich die Mehrheit der Bürger hinter sich. Aber Russland wird nicht rechtsstaatlich regiert - in der klassischen Bedeutung des Wortes, also dass alle Bürger vor dem Gesetz gleich sind und das Recht nicht dazu missbraucht wird, die Minderheit kleinzuhalten.

@Glucke1952

"77% für Putin bedeuten ja auch ,das fast jeder 4.russische Wähler gegen ihn war."

Um bei Ihrer Wortwahl zu bleiben...

52% für Merkel bedeuten ja auch ,das fast jeder 2. deutsche Wähler gegen sie war.

Zweifeln sie auch unsere Demokratie an?

Nawalny

Hatten wir das nicht schon einmal???
Es wiederholt sich in immer kürzeren Abständen.
Entweder fallen Kritiker Putins "Kriminellen" in die Hände und werden ermordet; oder sie werden Opfer biologisch-chemischer Attacken, mit lebensbedrohlichen Folgen.
Hatten wir nicht einen deutschen Politiker, der Putin einmal bescheinigte, ein "lupenreiner Demokrat" zu sein!?

'Beide' Seiten??

Zutrauen würde ich den Vorfall beiden Seiten.

Donnerwetter. Da ist die Putin-Fraktion ja schon auf den Beinen! Was wäre denn da die 'andere' Seite??

Kreml-Kritiker Nawalny laut Ärztin womöglich vergif....

Das kann auch ein pr-Manöver des nicht so prominenten "Kritikers" sein.
Aber was sind eigentlich Kreml-Kritiker ? Die größte Oppositionspartei,daß ist die KPRF.Aber die ist sicher nicht gemeint.

Gefährlich für den Kreml

Kann Nawalny den Mächtigen im Kreml so gefährlich werden, dass man ihn vergiftet? Jedes Kind in Russland kennt den Korruptionskritiker Nawalny.

@T.Wulf

"Was wäre denn da die 'andere' Seite??"

Donnerwetter, da ist die anti Putin Fraktion aber auch fix auf den Beinen.

Schade das ihr Sichtfeld so einengen. Ich kann eine ganze menge mögliche Szenarien sehen. Dabei schließe ich im Gegensatz zu ihnen keine Seite aus.

Spontan würde mir unter anderem auch einfallen das er selber eine allergische Reaktion verursacht hat um weltweit in die Nachrichten zu kommen.

Was ja prima geklappt hat, wenn dem so wäre.

Untersuchung abwarten.

Schon einmal wurde voreilig eine Schuldzuweisung an Russland vorgenommen.
Im Fall Magnitski untersuchte im Auftrag von arte in einer Dokumentation der Doku-Filmemacher Nekrasov den Fall in einem Moskauer Gefängnis und kam auf Grund der Originaldokumente zu dem gegenteiligen Schluss, den unsere Medien gezogen hatten.
(Vgl. Interview in der FAZ)

Sicherlich muss man die Untersuchungen abwarten,

aber ich bin mir sicher, dass es wie immer ablaufen wird, dass man nach Monaten irgend etwas findet z.B. eine chemische Substanz, aber wer sie eingeschleust hat wird nie ermittelt werden, auch wenn alle Beweise eindeutige Antworten geben. Russland bewegt sich auf das Russland Stalins zu. Traurig, denn Verlierer ist der russische Bürger.

@Demokratisch schon, ... 9:08 von Botschafter Sarek

zu @@Bernardo87

Auch das könnte man bald stark hinterfragen,
wenn zur Wahl ja die 'Aussichtsreichsten' gar nicht erst zugelassen werden.

Erinnert mich so ein bisschen an eine alte Institution aus 'kalten Kriegszeiten' in RU

Frage an Radio Eriwan:
Ist Russland noch eine Demokratie?
Antwort von Radio Eriwan:
Im Prinzip ja,
aber was soll man machen,wenn die meisten Kandidaten Anal phabeten sind,
oder gar an abseitigen Trieben leiden.
Unser Land muss doch sauber gehalten werden.

Stalin - Jelzin - Putin

Ich traue den russischen Geheimdiensten solche Angriffe auf politisch gefährliche Oppositionelle jederzeit zu.

Nichts genaues weiß man nicht

Der Artikel ist in meinen Augen journalistisch OK. Er gibt nur wider, das die Ärztin von Nawalni an eine Vergiftung glaubt. Er spielt auch mit keiner Schlagzeile die etwas anderes suggeriert.

Viel Glauben und wenig Wissen. Manche trauen Russland aufs Wort und halten Putin für einen lupenreinen Demokraten. Andere glauben das Russland in Wirklichkeit von einem Oligarchen-Kartell geführt wird und Putin nur der Mächtigste ist.

Da auch andere "demokratische" Staaten ihren Geheimdienst für Straftaten einsetzen würde es mich ehrlich gesagt wundern wenn der KGB dazu nicht befähigt wäre. Die USA folterte (Verhöre mit besonderen Methoden) Menschen in Abu Graib, Guantanamo. Deutsche Geheimdienste haben ausländische Geheimdienste gebeten Informationen mit Methoden zu beschaffen die klar verfassungswidrig sind. Der Verfassungsschutz hat Journalisten eingeschüchtert und verklagt, nachdem ein "geheimes" Programm Maasens zur Massenüberwachung der Bürger durch Informanten bekannt wurde.

@ Allahkadabra

Hoffentlich werden die Giftleger gefasst und angemessen bestraft.

Daran zweifle ich. Und ich zweifle an der Unabhängigkeit der Justiz in Russland.

Überprüfung von Unterschriften ist Rechtsmissbrauch?

@09:08 von BotschafterSarek
Da meines Wissens bisher kein Journalist die Korrektheit der Listen überprüft hat, kann auch nicht entschieden werden, ob das Recht gebrochen wurde.
Das gilt aber auch bei uns.

Gleichheit vor dem Gesetz

Die klassische Bedeutung des "Rechtsstaats" ist weder in Russland noch Deutschland gegeben.

Auf dem Papier mögen die Menschen vor dem Gesetz gleich sein. Die Gesetze werden aber weit überwiegend von wohlhabenden alten weißen Männern über 50 gemacht die überwiegend Juristen und Volkswirtschaftler sind. Junge, weibliche, arme Menschen sowie Menschen in normalen Berufen sind dadurch regelmäßig ausgegrenzt. Dieses Parlament ist in seiner Struktur nicht repräsentativ und in seiner faktischen Auswirkung nicht demokratisch.

Das Volk hat zu keinen Zeitpunkt einen Bundeswehreinsatz in Afghanistan gewollt oder Waffenexporte nach Saudi-Arabien. Es wollte keine so komplizierte Steuergesetzgebung die Arme noch ärmer macht und reichen Bürgern zahlreiche legale Steuertricks bereit stellt.

Für die GEZ bezahlen Reiche genau so viel wie Arme. In den Rundfunkräten sieht es so unrepräsentativ aus, wie in den Parlamenten. Im MDR-Rundfunkrat sind 2/3-tel parteinah,
werden aber nicht gewählt.

@BotschafterSarek 09:08

Putin hatte am Wahlabend letztes Jahr die Wähler auf seiner Seite. Inzwischen wurden die Renten gekürzt und eine Politik gegen das Volk gemacht und seine Beliebtheit hat abgenommen. Dies ignorieren natürlich viele hier gekonnt. Es ist jedoch die Realität

@Axtos

Ich denke auch das er nur selber heiße Luft produziert oder aber er hat eine super schlechte Ärztin die nur vermutet und "haben könnte" festellt. Glaubt jemand, das wenn Herr Putin ihn wirklich ermorden lassen wollte, das nicht auch wirklich erfolgreich veranlassen könnte? Ich nicht.

Physische Gewalt

In manchen autoritär regierten Systemen kommt zur unfairen Justiz auch noch mögliche physische Gewalt gegen Oppositionelle hinzu. Ich denke, das beobachten wir in Russland. Und Putins Medien schweigen dazu.

>> um 09:49 von So Leute -

>> um 09:49 von So Leute - folgendes
Stalin - Jelzin - Putin
Ich traue den russischen Geheimdiensten solche Angriffe auf politisch gefährliche Oppositionelle jederzeit zu.<<

Also glauben Sie und andere hier wirklich, dass eine staatliche Institution ausgerechet Navalny im Gefängnis mit chemischen Substanzen attackieren würde, um ihn dann anschließend auch noch in ein Krankenhaus zu bringen, so dass die Öffentlichkeit davon erfährt? Wie ideologisch vernebelt muss man sein, um solch ein Szenario überhaupt in Erwägung zu ziehen. Man kann jedem Geheimdienst dieser Welt alles Mögliche unterstellen, aber so stümperhaft sind der Russische, und vor allem Putin mit Sicherheit nicht. Solch dreist dumme Vorgehensweisen kennt man doch eher von Anderen.

Wird sowieso verschleiert werden

So sehr es auch den Unterstützern des Putin Systems und von Putin selbst nicht passt, diese Artikel sind wichtig, sie sind im Gegensatz zu Russia Today oder Sputniknews und Co unabhängig. Leider wird die Tat am Ende sowieso nie Folgen haben. Die Justiz unter Putin ist nicht unabhängig und sie ist korrupt. Da werden Schwerverbrecher die Dicke mit Putin sind wie Lugowoi und Kowtun nie juristisch verfolgt und gleichzeitig kommen Unschuldige ins Gefängnis weil sie sich nicht dem System Putin anpassen.

Falls es interessiert.

NRK meldet 10:08 dass das Krankenhaus Nesselsucht? (Norwegisch: elveblest) festgestellt hat. Nawalny soll es besser gehen.

Gelenkte Demokratie

Im Kreml wird nichts dem Zufall überlassen...die exzessiven Polizeieinsätze genauso wie die Auslandseinsätze des Militärischen Geheimdienstes, aber auch die Luftangriffe auf Krankenhäusern , Schulen und Wasserversorgungseinrichtungen im syrischen Idlib. Da ist gut denkbar, dass man sich für Nawalny auch eine verdeckte Spezialbehandlung ausgedacht hat. Mir tun eigentlich die guten russischen Menschen leid, die solch ein Regime einfach nicht verdient hat...da geht Machterhalt über alles, Menschenrechte, Mitbestimmung, Meinungsfreiheit und unabhängige Justiz alles ganz klein geschrieben. Dazu die wirtschaftliche Misere...Renten- und Preiserhöhungen, ausufernde Korruption und ein miserables Gesundheits-und Bildungssystem.

als inhaftierter startet man einen Hungerstreik

um in die Nachrichten zu kommen...man vergiftet sich nicht. das ist doch viel zu riskant.

Regierung versucht Angst zu verbreiten

Man wird Nawalny nie umbringen aber man versucht wo man kann ihm und seinen Leuten und der gesamten Opposition Angst einzujagen. Daher bin ich auch sicher, dass FSB, Russische Regierung dahinter steckt. Klar wird es nie aufgedeckt, sonst würde man selbst unter Beschuss geraten.

Unpopuläre Maßnahmen.

@10:11 von Magfrad
Sie haben sicher Recht: Durch unpopuläre Maßnahmen, wie Haushaltskonsolidierung durch späteren Renteneintritt nimmt die Zustimmung sicher ab.
Putin ist gerade deshalb an einer friedlichen Lösung der Weltprobleme interessiert. Er braucht sie, um das eigene Land zu entwickeln.
Vor allem in den USA glauben Einige, man müsse das "erfolgreiche" Konzept Reagans gegen die Sowjetunion (Totrüsten) wiederholen.

PS.: Würden Sie es bei uns auch als "Politik gegen das Volk" bezeichnen, wenn vergleichbare Maßnahmen (Kürzung der Renten durch Privatisierung oder durch späteren Renteneintritt) getroffen wurden?

Vergiftung oder Allergie

Also ich will jemanden der mir nicht genehm ist aus dem Weg schaffen...mit Gift!
Das tue ich dann auch.
Und dann sorge ich dafür das nach Auftreten von Symtomen er auch sofort in ein KH verlegt wird,damit auch soviel Leute wie möglich davon Kenntnis bekommen?
Wenn ich wirklich so allmächtig und skrupellos bin,dann sorge ich auch dafür das die Person auf keinem Fall in Obhut dritter gerät-das dürfte logisch sein.
Navallny ist in RU ein Nichts-keiner hat es nötig ihn auf diese Weise zu beseitigen,es lohnt sich einfach nicht

Von was lebt einer, der immer

Von was lebt einer, der immer wieder mal im Knast hockt? Selbst wenn es Gift gewesen wäre, wer sagt denn, daß er das nicht selber genommen hat. In dem Wissen, daß er sofort behandelt wird. Und schon hat er wieder allerlei PR.

The same procedure.....

Diese Posse erinnert mich an den Fall Skripal: Behauptungen, Unterstellungen und unbewiesene Verdächtigung gegen Putin

Kann es nicht sein, da jetzt im Wahlkampf von Sachsen ein Ende der Sanktionen gegen Rußland gefordert wird, neue Sanktionsgründe, wie im Fall Skripal , in dem Rußland nie eine Vergiftung nachgewiesen wurde, aber Sanktionen beschossen wurden, geschaffen werden müssen?

Weshalb kümmern sich die Staatsmedien nicht einmal un die Toten und mißgebildeten Menschen, die im Irakkrieg und in Syrien durch den Einsatz von abgereichertem Uran durch die USA getötet wurden oder mißgebildet geboren wurden?

Die bekannte Doppelmoral der Qualitätsmedien läßt grüßen!!!!!

" "Wir können nicht

" "Wir können nicht ausschließen, dass seine Haut von einem Gift berührt und von einer unbekannten chemischen Substanz durch einen Dritten verletzt wurde", schrieb die Medizinerin Anastasia Wassiliewa auf Facebook.
Demnach litt der prominente Oppositionspolitiker unter geschwollenen Augenlidern und hatte Abszesse an Nacken, Rücken, Rumpf und Ellenbogen....."

Die Behörden sollten dringend die Qualifikation der Medizinerin überprüfen...Abszesse sind abgekapselte Eiter-Ansammlungen, die durch BAKTERIEN entstehen, nicht durch Gift.

@krittkritt 10:39

Die Zustimmung hat stark abgenommen, vor allem bei den jüngeren Menschen, aber auch bei einigen älteren. Ja ich sehe auch die Politik die Schröder gemacht hat und die Politik das Rentenalter zu erhöhen als Politik gegen das Volk, da gibt es 0 Unterschied.
Putin ist an einer friedlichen Lösung der Weltprobleme interessiert? Darum führt er auch einen brutalen Krieg in Syrien und einen Informationskrieg in der Ukraine. Tut mir Leid friedlich ist was anderes

@Unrumpf

Die Gesetze werden aber weit überwiegend von wohlhabenden alten weißen Männern über 50 gemacht die überwiegend Juristen und Volkswirtschaftler sind. Junge, weibliche, arme Menschen sowie Menschen in normalen Berufen sind dadurch [...] ausgegrenzt. Dieses Parlament ist in seiner Struktur nicht repräsentativ und in seiner faktischen Auswirkung nicht demokratisch.

Das mag für das Zustandekommen von Gesetzen nicht ideal sein, wenn das Gesetz aber erst mal besteht, gilt es für alle gleich, Staatswillkür ist hier eher die Ausnahme und wird durch eine unabhängige Judikative auch gebremst. Der Rechtsstaat ist also hier weitgehend intakt, was ich von Russland nicht behaupten würde.

Noch ein Wort zum Parlament: Sicher sind einige Bildungsschichten unterrepräsentiert. Andererseits müssen Abgeordnete auch geistig in der Lage sein, komplexe Zusammenhänge zu verstehen, um sinnvoll entscheiden zu können. Sonst entscheiden Emotionen udn diffuse Ängste, und das wäre fatal.

Am 29. Juli 2019 um 08:56 von Bernd39

"Diese Fälle (selbst in einer Bundeswehrkaserne/Truppenübungsplatz erlebt) sind nicht einmal so selten. Daß nämlich Großwäschereien, im Glauben, Gutes zu tun, mit Reinigungsmitteln bei solchen Kunden etwas "großzügiger" zu sein. Und in russischen Haftanstalten halte ich das sogar für sehr wahrscheinlich."

Trotz meiner langen BW Zeit habe ich so einen Fall nie erlebt. Aber ich will es nicht ausschließen, dass es so etwas gegeben hat. Die Frage ist jedoch, warum Nawalny in diesem Fall der einzige Betroffene ist und nicht gleich mehrere Insassen dieses Problem haben/hatten?

Seltsam für Demokratie

Häufig lese ich von Putin-Anhängern, dass die Opposition bspw. wie Nawalny kaum Anhänger hat. Trotzdem wird wohl vieles undemokratisches getan, damit das so bleibt. Es lebe der Stärkere, der seine Möglichkeiten ausspielt!
Ein Rechtsstaat funktioniert so nicht.

>>10:30 von Magfrad ...ihm

>>10:30 von Magfrad
...ihm und seinen Leuten und der gesamten Opposition Angst einzujagen. Daher bin ich auch sicher, dass FSB, Russische Regierung dahinter steckt. <<<

Russische Gefängnisse an sich reichen schon als Drohgebärde aus. Das sind keine Erholungsheime. Da braucht man nicht noch extra, so wie Sie es hier mutmaßen, eine zusätzliche Kampagne, welche durch den zuerwartenden Mediendienhype die erwünschten Ergebnisse doch eher schwächen würden. Eine Inhaftierung, die einen politischen Hintergrung hat, versteht jeder Bürger Rußlands seit Generationen immer auch als Einschüchterung. Da können Sie sicher sein.

Giftmischer

Ich muß mich doch sehr wundern, daß die wirklich naheliegende Annahme, es handele sich um einen weiteren Giftanschlag des Regimes auf einen politischen Gegner handelt, indiziert wurde.
Nach der Attacke auf die Skripals, die inzwischen zweifelsfrei russischen Geheimagenten zuzuordnen ist, kann es kaum noch Zweifel geben, daß Ermordung mißliebiger Kritiker zum Repertoire des russischen Unrechtsstaates gehört und auch dieser Vorfall demselben Muster unterliegt.

Demonstration = Haft ??

"Er hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Demonstrationen organisiert, was ihm immer wieder kurze Haftstrafen einbrachte."

Eine Demonstration zu organisiseren ist auch in Russland nicht strafbar.
Nawalny wird aber beinah regelmäßig verhaftet, weil er eben auch zu nicht genehmigten Demonstrationen aufruft. Aus diesem Grund ist er auch diesmal in Haft, was ebenso regelmäßig eine Schlagzeile wert ist.

Und warum die TS hier etwas reißerisch die Spekulation seiner Hausärztin in der Überschrift übernimmt, die an der Behandlung im Krankenhaus überhaupt nicht beteiligt zu sein scheint, ist mir schleierhaft.
Warum nicht einfach vermelden, dass Nawalny in ein Krankenhaus verlegt wurde?

Am 29. Juli 2019 um 10:23 von Skeptiker 2.0

"Also glauben Sie und andere hier wirklich, dass eine staatliche Institution ausgerechet Navalny im Gefängnis mit chemischen Substanzen attackieren würde, um ihn dann anschließend auch noch in ein Krankenhaus zu bringen, so dass die Öffentlichkeit davon erfährt? Wie ideologisch vernebelt muss man sein, um solch ein Szenario überhaupt in Erwägung zu ziehen. Man kann jedem Geheimdienst dieser Welt alles Mögliche unterstellen, aber so stümperhaft sind der Russische, und vor allem Putin mit Sicherheit nicht."

Sehen Sie es mal von einer anderen Seite: wenn es von der russischen Seite durchgeführt wurde, dann hätte sie genau das Perfekte erreicht - Sie und viele andere User auch haben erhebliche Zweifel an einer Beteiligung der russischen Seite. Genial, oder?

@skydiver-sr 10:40

Nawalny ist also ein Nichts? Darum hat er auch 2013 bei der Bürgermeisterwahl in Moskau 27% geholt und den beliebten Sergej Sobljanin in eine Stichwahl gezwungen. Bei aller Liebe, ein Nichts ist was anders. Ich kann ja verstehen, dass Sie und andere wünschten er wäre ein Nichts, aber ein Nichts wird nicht daran gehindert an einer Präsidentschaftswahl teilzunehmen. Nawalny ist jung er ist Anfang 40. Sobald Putin weg ist (er ist 68 und wird nicht ewig da bleiben) wird Alexey Nawalny da sein und er hat das Charisma und auch die Basis um sich dann durchzusetzen. Innerhalb von Putins Partei gibt es niemanden der sich dann gegen einen charismatischen Mann wie Nawalny durchsetzen kann, weder Medwedew noch sonst wer.

ein Nichts

@von skydiver-sr
Das Märchen , dass Nawalny in Russland ein „Nichts“ ist, wird wie eine gesprungene Schallplatte aufgetischt...wenn eine gelenkte Presse und die Kreml-Medien ihn totschweigen ist das eine Sache, als Stimme der Opposition ist er eine Leitfigur in ganz Russland...wenn er denn ein „Nichts“ wäre, würde er nicht regelmäßig verhaftet und zu 30 Tagen Gefängnis verurteilt werden...ein Nichts würde man wohl einfach verschwinden lassen...ihr Kommentar entlarvt sich selbst. Im übrigen ist Nawalny für uns im Westen eine wichtige Oppositionstimme... gleich einem Seismograph für den Umgang mit Andersdenkenden in Russland. Das Schicksal von Nawalny und den vielen anderen ist uns nicht gleichgültig.

@Helmut_S. 10:47

Schön ablenken vom Thema. Hier geht es nicht um den Irakkrieg, hier geht es um die Innenpolitik in Russland. Jaja die bösen bösen Staatsmedien. Da fehlt nur, dass Sie noch das Argument der Lückenpresse benutzen. Ich frage mich ernsthaft warum man hier liest und schreibt wenn die TS so schlimm und böse ist.

Skripal: Von wegen zweifelsfrei!

@11:03 von HerrJemine
Die ursprünglichen Meldung erweckten gerade Zweifel:
Dem Salisbury Journal zufolge sprach die Polizei von Fentanyl; ein behandelnder Arzt der Klinik widersprach in der London Times Frau Mays über 100 Kontaminierte.

Und mein gesunder Menschenverstand fragt, wieso GB die Proben nicht wie eigentlich vorgesehen an die OPCW und an Russland übergeben hat, sondern so lange abwartete, und dann auch nur an die OPCW.
Fragen, die ja auch hier im Forum schon diskutiert wurden.

>>11:06 von birdycatdog Sehen

>>11:06 von birdycatdog
Sehen Sie es mal von einer anderen Seite: wenn es von der russischen Seite durchgeführt wurde, dann hätte sie genau das Perfekte erreicht - Sie und viele andere User auch haben erhebliche Zweifel an einer Beteiligung der russischen Seite. Genial, oder?<<<

Doppelte Negation als Wahrheitsfinder/Diskussionsgrundlage funktioniert so nicht, da diese theoretisch unendlich weiter geführt werden kann. Wird aber gerne angeführt, wenn schlüssige Gegenargumente fehlen. Genial?

Nawalny ist ein Rechtsradikaler.

@11:10 von Magfrad
Sein Rassismus gegen Minderheiten ist bekannt.
Selbst Volkstänze würde er verbieten.

Putin hat angekündigt, in Übereinstimmung mit der Verfassung nicht mehr zu kandidieren.

Also hätte Nawalny durchaus eine Chance?
Eine der letzten Umfragen in ganz Russland sah ihn allerdings im 1stelligen %-Bereich.
Nun ja, auch Jelzin lag im 1stelligen %-Bereich, als er mit illegaler Hilfe aus dem Ausland und erheblicher Beeinträchtigung des Mehrheitskandidaten doch noch gewählt wurde.

Die Chancen, dass ein rechtsradikaler in Russland Präsident wird, sind leider gar nicht so gering. Auch Schirinowski mit einer großen Anhängerschaft wäre da noch zu nennen.
Ob das für uns positiv wäre, wage ich zu bezweifeln.

@-Theo 10:48

Abszesse an Nacken, Rumpf, Rücken und Ellenbogen können sehr wohl auf eine Vergiftung hinweisen. Wenn Sie schon sich wie ein Medizinexperte hinstellen und eine Überprüfung der Medizinerin fordern, dann überprüfen Sie doch bitte vorher Ihre eigenen Sachkenntnisse, ansonsten wirkt sowas eher unseriös, wie in diesem Fall.

>>>11:10 von Magfrad<<< Putin

>>>11:10 von Magfrad<<<
Putin weg ist (er ist 68 und wird nicht ewig da bleiben) Machen Sie ihn nicht älter, er wird im Oktober 67.

@Hackonya2

Wenn Sie die Nachrichten regelmäßig verfolgen würden, wüssten Sie, dass eine zahllose Reihe Attentate daneben gingen. Zuletzt im Fall Skripal beispielhaft belegt.

Stümperhaft oder genial

Wenn hier Putin-Freunde schreiben, dass so ein Giftanschlag keinesfalls dem GRU oder FSB zugeschrieben werden kann, da sie solch eine Tat sicher perfekt ausgeführt hätten...so stümperhaft arbeiten ihre Geheimdienste niemals...mit anderen Worten, wenn einer so einen Angriff überlebt, muss es jemand anderer oder gar er selbst gewesen sein. Was für eine Hybris? Was für eine Verfertigung, was nicht sein darf? Perfektion als Reinwaschung...geniale Argumentation.

@krittkritt 11:28

Nawalny ist rechtskonservativ, ja aber mit Rechtsradikalismus hat er nichts zu tun, typische Fake News um ihn falsch darzustellen. Nawalny hätte bei einer Abstimmung wenn Putin nicht der Gegenkandidat wäre gute Chancen. Er hat 0 mit dem System Putin zu tun, er würde unter Garantie die Rentenreform Putins wieder zurücknehmen und das Rentenalter wieder dorthin führen, dass es fair wäre für die hart arbeitenden Russen. Zudem würde Nawalny gnadenlos Leute wie Putin verfolgen lassen die sich am Staat bereichert haben und dies über Jahre. Putin, Medwedew und Co stehen für eine Clique von Leuten die ihrem Volk das Geld aus der Tasche gezogen haben um sich selbst zu bereichern. Die sind nicht besser als Janukowitsch es in der Ukraine gewesen ist und Ceausescu in Rumänien. Auch Typen die sich mit ihren Familien bereichert haben und das Volksvermögen plünderten
Auch wenn einem Nawalny nicht genehm ist sollte man objektiv bleiben.

Gegen Allergien kann man sich hyposensibilisieren lassen

Wenn die Wäscherei aber mal wieder etwas mehr Reinigungsmittel in die Waschmaschine eingelassen hat, war das nicht unbedingt gesetzeswidrig.
Hierzulande wird nach Hygienevorschriften auch die chemische Keule ausgepackt. Wer kennt das nicht, daß er bei einem Krankenhausaufenthalt durch die Bettwäsche Hautjucken/allergische Reaktionen hatte?!

Also erstmal die Füsse stillhalten, bevor man einen medialen Tumult auslöst.

meine Meinung:

Es wird aus einem politischen Rechtsgerichteten mit einer Unterstützung in der Bevölkerung von 1% gebetsartig die Mär des prominenten Oppositionspolitiker gemacht. Das wird auch bei der 100. Wiederholung nicht richtiger. Zu dem Grund seiner Beschwerden kann man vermuten, was man gerade will. Seine Anwältin kann Gift nicht ausschließen. Na klar, alles andere ja auch nicht.

Der Superstar des Auslands den in Russland niemand kennt

Sehr interessant wie diese Leier immer weiter gesponnen wird. Hier meine Meinung zum Thema Russland.

In Russland wird so schnell keine westlich/ausländische Marionette das Staatsruder übernehmen. Ich bin bekennender Fan von Herrn Putin und seiner Politik. Er sollte aber m.E. bei der kommenden Legislaturperiode platz machen für einen Nachfolger der die russischen Interessen ebenso wie er vertritt. Nur aggressiver.

Meiner Meinung nach, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es in BRD zu Unruhen und gesellschaftlichen Zuständen kommt wie im Russland der 90er Jahre.
Eine Parteienlandschaft die m.M.n. kaum etwas für die Mehrheit der Bevölkerung tut, ein Staat der sich auf allen Ebenen immer mehr zurückzieht dessen Aasgestank alle möglichen Blutsauger anzieht und ein sich abzeichnendes Ende der Pax Germanica in diesem Ding EU.

Die Russen brauchen gar keinen German-"Nawalny" und wie sie alle heißen in BRD implementieren. Die Atlantiker-Marionetten leisten aus RU Sicht tolle Arbeit.

@Magfrad um 11:14

„Schön ablenken vom Thema. Hier geht es nicht um den Irakkrieg, hier geht es um die Innenpolitik in Russland.“

Ich will nicht ablenken. Ich will nur aufzeigen, daß ein großer Unterschied zwischen unbewiesenen Behauptungen, Beschuldigungen und Unterstellungen, mit denen Menschen vorverurteilt und überprüfbaren Fakten besteht.

Die angeblichen von Putin verübten Giftanschläge sind unbewiesene Behauptungen. Das gleiche gilt für die behauptete Vergiftung von Nawalny

Die Toten und Mißbildungen durch von den USA verschossenen Uranmunition, die Ermordung von Kashoggi durch Saudi-Arabien und die mehr als 120 Palästinenser, die von israelischen Soldaten an der Grenze des von Israel installierten Freilandgefängnisses Gaza bei Demonstrationen erschossen wurden, sind Fakten und gehören verurteilt

Zwischen Fakten und Behauptungen ist ein großer Unterschied!!!!!!°

@Magfrad 11:28

"Abszesse an Nacken, Rumpf, Rücken und Ellenbogen können sehr wohl auf eine Vergiftung hinweisen"

Erstens gehört der Rücken zum Rumpf...bitte überprüfen Sie Ihre Sachkenntnisse diesbezüglich.
Und zweitens....NEIN...Ein Abszess kann primär nicht durch Gift entstehen. Andere pathologische Prozesse ja...aber kein Abszess und keine Phlegmone.
Diese könnten bei durch Gift geschädigtem Gewebe sekundär, durch die Besiedlung hinzutreten...okay....aber dann hätte man dies viele Tage vorher merken müssen

Sehr geehrte (r) magfrad

Wann wurden in Russland die Renten gekürzt?
Meines Wissens nach soll im Laufe der Zeit das Eintrittsalter erhöht werden.
Ich gehe davon aus, das Sie Quellen für Ihre Aussage anführen können, ansonsten muss ich denken, Sie verbreiten Unwahrheiten

09:39 von Axtos

"Spontan würde mir unter anderem auch einfallen das er selber eine allergische Reaktion verursacht hat um weltweit in die Nachrichten zu kommen."

Also ein Selbstmordversuch.
Das hätte ihm ja viel gegeben, nach seinem Tod weltweit in der Presse zu sein.

aber mit beweisen hapaerts immer noch.
er ist krank and so what? jetzt auf einmal wieder die ewigen spekuationen das die russische regierung ihn vergiftet haben sollte. so einen schmarren. 85% der russen beführworten die politik putins und es geht ihen sehr seher besser und stark ist russland auch geworden besser sogar als in der kumministischen zeit. nur die westlichen medien zeigen oppositionen und gegendemostrationen und machen eine mehrheit daraus. lachhaft. russland geht es gut und die die jetzt nörgeln wollen an die macht und nicht mehr. so auf deutsch heisst es jeder ist ein held der gegen die jetztigen regierungen ist. egal ob in russland, ukraine, usa, syrien, und auch bald in detuschland? wenn es so ist wird die heutige demokratie einer mehrheit durche eine plurale minderheit erheit ersetzt.

@-Theo 11:56

Wissen Sie als jemand der mit einer Pathologin verheiratet ist weis ich ganz genau was Sache ist. Was Sie da behaupten ist schlichtweg nicht korrekt. Ein Abzess kann sehr wohl durch Gift entstehen und dies ist auch sehr einfach und simples Wissen aus dem Pathologiebereich. Auch wenn Sie versuchen mit medizinischen Begriffen zu überzeugen, die müssen schon Sinn ergeben, nur so ein Tipp

Er ist heilig.

Putin hält seine Hand schützend über Navalny.
Wenn Navalny etwas passieren sollte und er stirbt, dann wird er zum Märtyrer.

Putin hat also keinen Grund gegen ihn vorzugehen.

Navalny wird im KKH behandelt weil er Nesseln hat.
Andere Mitgefangene haben dies auch.
Viele Demonstranten hatten sich nach ihrer Festnahme über die Polizeigewalt beschwert.
Diese werden zur Zeit untersucht.

@Sabine Fischer

"
Am 29. Juli 2019 um 09:17 von Sabine Fischer
Nawalny

Hatten wir das nicht schon einmal???
Es wiederholt sich in immer kürzeren Abständen.
Entweder fallen Kritiker Putins "Kriminellen" in die Hände und werden ermordet; oder sie werden Opfer biologisch-chemischer Attacken, mit lebensbedrohlichen Folgen.
Hatten wir nicht einen deutschen Politiker, der Putin einmal bescheinigte, ein "lupenreiner Demokrat" zu sein!?"

Hier wuerde vor Monaten auch behauptet, dass im Gericht ein Oppositioneller vergiftet wurde.
Ergebnis: Er hatte Drogen genommen.

@pwg51

"Wann wurden in Russland die Renten gekürzt?
Meines Wissens nach soll im Laufe der Zeit das Eintrittsalter erhöht werden.
Ich gehe davon aus, das Sie Quellen für Ihre Aussage anführen können, ansonsten muss ich denken, Sie verbreiten Unwahrheiten"

Es ist keine Unwahrheit, sondern nur eine Halbwahrheit.

Durch die Anhebung des Renteneintrittalters bewirkt man zugleich einen Rentenkürzung.

Zum einem erhalten Rentner nicht mehr so lange ihre Rente, d.h. die Gesamtsumme wird geringer.
Und einige Leute könnten auch mehr Abschläge erhalten, da sie zu früh nun in Rente gehen.

Da aber Rentenkürzung so schlimm klingt, geht man lieber den Weg der Anhebung des Renteneintrittalters.

andreas1168

Meine Meinung: wenn sie einen russischen Oppositionspolitiker schlecht reden, dann sollten sie sachliche Argumente anführen...rechtsgerichtet und 1% Bekanntheitsgrad sind eher wohl von Ihnen erwünscht...ohne evidenzbasierte Befragungen ist das nichts wert. Einfach immer wieder sowas raushauen und gleichzeitig nicht wissen...Nawalny und seine Mitstreiter stehen für weite Kreise russischer Jugendlicher als Hoffnungsträger...in einem System der Angst steht jeder Aufrechte für Millionen von angstbesetzten und erstummten Mitbürgern.

@pwg51 11:58

Ich meinte auch das Eintrittsalter. Aber es ist logisch, wenn man länger arbeiten muss, dass man weniger Rente am Ende über hat. Im Übrigen sind alle von dieser Rentenreform betroffen, außer Militär, Geheimdienstler und Polizisten. So viel zum Thema Gerechtigkeit in Russland und wie man meint gewisse Leute höher zu setzen als andere. Warum soll ein Bauarbeiter länger arbeiten müssen als ein Geheimdienstler? Kein Wunder, dass die Leute da richtig sauer werden!

09:40 von krittkritt

"Schon einmal wurde voreilig eine Schuldzuweisung an Russland vorgenommen.
Im Fall Magnitski untersuchte im Auftrag von arte in einer Dokumentation der Doku-Filmemacher Nekrasov den Fall in einem Moskauer Gefängnis".

Es ist mir absolut schleierhaft, aus welchem Grund Sie hier die Nekrassow-Geschichte auskramen; schon deutlicher ist allerdings, in welcher weißwäscherischen Absicht Sie das tun.

Nekrassows Doku hat - außer in einem sehr allgemeinen Sinn - mit dem vorliegenden Fall nichts zu schaffen. Nicht nur unabhängige Medien, sondern auch westliche Politiker sind, nicht ohne Argumente, davon überzeugt, dass die Dokumentation unbegründet ist. Von "voreilig" kann vielleicht aus Ihrer Perspektive die Rede sein, im Sinn einer Tatsachenfeststellung hingegen eher nicht.

Arte war übrigens so vorsichtig, die Dokumentation gar nicht erst zu senden.

Kurz: Sie verkaufen eine Halbwahrheit als Ganzwahrheit.

@landart

"Nawalny und seine Mitstreiter stehen für weite Kreise russischer Jugendlicher als Hoffnungsträger...in einem System der Angst steht jeder Aufrechte für Millionen von angstbesetzten und erstummten Mitbürgern."

Wer für die schweigene Mehrheit spricht, spricht selten für sie, sondern gegen sie.

Man sollte sich nie auf die schweigende Mehrheit verlassen. Die Russen wissen dass sie belogen werden. Die Russen haben die 90er unter Jelzin mitgemacht, sowas prägt massiv.

Wenn wir von der größten Opposition sprechen und wahrscheinlich ist diese auch die bekannteste, dann sind dies die Kommunisten.
So, die Frage ist nun, wer kennt Gennadi Sjuganow?

12:17 Magfrad

"Ein Abzess kann sehr wohl durch Gift entstehen..."

Ja, hab ich ja gesagt. Aber nicht primär durch eine chemische Substanz. Diese müsste entweder zuerst das Immunsystem schwächen, was anfällig für Abszedierungen macht...oder Gewebe direkt angreifen, was dann zu Nekrosen und Sequestern führen würde, und durch die sekundäre bakterielle Besiedlung zur Abszess-Entstehung führen kann. Es würde in jedem Fall mindestens einige Tage dauern, eher länger, und eher mit bestimmten Frühsymptomen.
Aber nichts für Ungut. Ich bin auch mit einer Ökonomin verheiratet...und das ist auch gut so...weil ich davon nämlich Null Komma Null Ahnung habe...

11:55 von Pilepale

«Der Superstar des Auslands den in Russland niemand kennt»

Na ja. Nawalny nahm 2013 an den Bürgermeisterwahlen in Moskau teil, und erhielt ± 30% der Stimmen. Doch wohl etwas viel mehr als "keiner". Auch seine anderen Aktivitäten danach "fliegen in RUS nicht alle komplett unter dem Radar".

Mir kommt Nawalny "undurchsichtig" vor. Er selbst sieht sich als "demokratischen Nationalisten" (was immer das sein mag). Jedenfalls hat es neben ihm keinen anderen Oppositionspolitiker in RUS, der dort landesweit bekannter wäre als Nawalny.

«In RUs wird so schnell keine westlich/ausländische Marionette das Staatsruder übernehmen.»

Ganz sicher richtig. Wäre auch in keiner Weise wünschenswert .

Aber wer es je außer Putin nach inzw. fast 20 J. Putin machen sollte.
Ist eben so dubios + undurchsichtig. "Neben Putin is' ja nix" an anderen Politikern, die profiliert wären (evtl. mit leicht anderen Ansichten + Vorhaben).

Sie haben Ihren Messias ja gefunden.
Mal wieder "das Ding EU" platziert …

@Petersons 12:10

85%? Dies ist Ihr Wunschdenken. Seit der Rentenreform kann er von 85% träumen!
Sie phantasieren sich da was zusammen was angeblich die Oppositionellen alles böses vorhaben und wie böse die seien. Sowas ist lachhaft. Russland ging es unter Putin eine lange Zeit gut, dies bestreite nicht mal ich. Inzwischen stagniert die Wirtschaft jedoch und die Demographie weist nichts gutes aus. Was Sie über Deutschland erzählen, da ist sogar was dran. In diesem Forum will man uns allen ja auch immer wieder wahrmachen die AfD sei eine große Mehrheit in der Bevölkerung Deutschlands. Dabei handelt es sich um gerade mal um 6 Millionen Menschen. Nur zum Vergleich 6 Millionen zu 82 Millionen.

Damit seht ihr das Navalny fuer Putin eine Bedrohung ist

Damit seht ihr, dass Navalny - neben Wersilow, Litwinenko und Nemzow - einer der größten Bedrohungen fuer Putins Partei ist weil Putin Korruption betreibt und wer das aufdeckt ist des Todes. Gleiches bei Steuerhinterziehung von Politikern.
Genau deswegen musste ja auch Daphne Galizia auf Malta sterben ueber diese Autobombe.

Oder was war diese Ermordung dieses Journalisten in der Slowakei (Jan Kuciak)??

https://www.tagesschau.de/ausland/slowakei-journalist-mord-101.html

Er hatte über Fälle von mutmaßlichem Steuerbetrug berichtet - jetzt ist der slowakische Journalist Kuciak tot. Er und seine Verlobte wurden in ihrem Privathaus erschossen.

Politiker mögen es eben nicht gern, wenn man deren Korruption und Steuerbetruegerei aufdeckt. Da werden die empfindlich weil die alle Angst vor dem Gefägnis haben.

Am 29. Juli 2019 um 11:27 von Skeptiker 2.0

"Doppelte Negation als Wahrheitsfinder/Diskussionsgrundlage funktioniert so nicht, da diese theoretisch unendlich weiter geführt werden kann. Wird aber gerne angeführt, wenn schlüssige Gegenargumente fehlen. Genial?"

Mit Ihrer Argumentation schließen Sie mögliche Szenarien aus, die für eine ergebnisoffene Untersuchung jedoch erforderlich sind. Andernfalls legen Sie sich ohne Belege (aus ideologischen Gründen?) darauf fest, dass nur bestimmte Szenarien genehm sind.

@ 11:55 von Pilepale

"Der Superstar des Auslands den in Russland niemand kennt"
.
Ach? Kennen Sie nicht seinen Youtube-Kanal? Навальный LIVE? Hat ziemlich viele Follower......
.
"Ich bin bekennender Fan von Herrn Putin und seiner Politik. Er sollte aber m.E. bei der kommenden Legislaturperiode platz machen für einen Nachfolger der die russischen Interessen ebenso wie er vertritt. Nur aggressiver.
Meiner Meinung nach, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es in BRD zu Unruhen und gesellschaftlichen Zuständen kommt wie im Russland der 90er Jahre."
.
Ja wäre dann nicht Russland sicherer für Sie?
Oder möchten Sie uns durch Ihre Kommentare nur vor diesen Zuständen bewahren?
Wissen Sie wann es in der BRD zu Unruhen kommen würde?
Wenn einer wie Putin (oder aggressiver) zum Bundeskanzler gewählt würde.........

@ Magfrad um 12:30

Die Rentenreformen in RF sind ein gelungene Saat die durch die Partei Einiges Russland seit der 1. Präsidentschafts des Herrn Putins. Denn seit der Zeit seiner ersten Amtsvereidigung ist die Lebenserwartung der Russen rasant gestiegen. Die Menschen werden also mehr Rente über haben, da sie die Renten länger genießen können.

Was die Altersgrenzen der Berufssparten Militär, Geheimdienstler und Polizisten angeht, sind diese in BRD zumindest für die Bundeswehr auch andere als der normale Rentner/Pensionär. Schlagen Sie es nach im Soldatengesetz.
https://www.gesetze-im-internet.de/sg/__45.html

Sie scheinen sich mit Ihrer Hetze ein wenig verrannt zu haben. Haben Sie die Größe zuzugeben, wenn Sie im Unrecht sind?

Nawalny !

Man muss ja vorsichtig sein mit irgend welchen Verdächtigungen und Beschuldigungen.
Nur, es wäre nicht das erste mal, dass ein Kritiker von Herr Putin Opfer von Gewalt unter unklaren Umständen wird. Das ist schon sehr auf fällig und einer angeblich demokratischen Regierung nicht würdig.
Genauso ist es schon seltsam, dass bestimmte Menschen in Russland immer wieder vor Gericht gestellt und verurteilt werden, obwohl sie sich nur für demokratische Regeln einsetzen. Was ist so furchtbar und schlimm, wenn Menschen für ihre Rechte demonstrieren wollen. Eine wirkliche Demokratie sollte so etwas aus halten und sich statt dessen mal überlegen, was läuft bei uns nicht wirklich gut.
Anscheinend kann Herr Putin und Co. keine Kritik,wie auch Herr Trump, deshalb lässt er jede Kritik und alle Versuche ihn auf Fehler oder Fehlverhalten, unterdrücken. Da er ja früher beim Geheimdienst gearbeitet hat, weiß er sehr geschickt, dies zu handhaben.
Dann spielt er wieder den "Kümmerer".

@Petersons

"85% der russen beführworten die politik putins und es geht ihen sehr seher besser und stark ist russland auch geworden besser sogar als in der kumministischen zeit."

Also so hoch würde ich die Zahlen nicht setzen.

Russland hat sich wirtschaftlich entwickelt ist aber gesellschaftlich stehen geblieben.
Wenn sich die wirtschaftliche Entwicklung fortsetzt wird es auch gesellschaftliche Änderungen geben, daher wäre es von Vorteil die Sanktionen gegenüber Russland aufzuheben um diesen Prozess zu beschleunigen.

Eine aggressive Einkreisung Russland und die stetigen Ermahungen für Kleinigkeiten (weltweit gesehen sind es Kleinigkeiten) sorgen dafür das für gesellschaftliche Änderungen wenig Spielraum ist. D.h. die komplette westliche Strategie führt dazu dass sich Russland nicht so entwickelt wie wir es gerne haben würden.

Wer Minderheiten ihre Tänze verbieten will, ist rechtsradikal.

@11:46 von Magfrad
und nicht bloß "rechtskonservativ".

Nawalny wollte den Volkstanz Lesginka, den junge Kaukasier gern vor Zuschauern tanzen, auf öffentlichen Plätzen verbieten.

Nawalnys Aussagen über Ausländer entfernen sich weit von dem, was in einer Demokratie Konsens sein sollte (Kakerlaken...)

Er ist rechtskräftig verurteilt, also das Gegenteil eines Saubermanns.

Die Oligarchen sind offensichtlich nach wie vor ein Problem Russlands.
Putin hat sie dazu gebracht, Steuern zu zahlen, wirklich entmachtet hat er sie nicht.

Wenn Sie die Ukraine erwähnen, da wäre doch Poroschenko das Musterbeispiel des sich bereichernden Oligarchen: Laut FAZ hatte er schon in 2 Jahren sein Vermögen versiebenfacht.
Die Bevölkerung verlor ein Drittel.

@ schabernack um 12:41

Danke für Ihren Kommentar.

"Nawalny nahm 2013 an den Bürgermeisterwahlen in Moskau teil, und erhielt ± 30% der Stimmen. Doch wohl etwas viel mehr als "keiner". Auch seine anderen Aktivitäten danach "fliegen in RUS nicht alle komplett unter dem Radar"."

Für mich hat Wolfgang Wendland höhere Chancen Bundeskanzler zu werden, als Herr Nawalny Russischer Präsident! Schauen wir mal.

"Aber wer es je außer Putin nach inzw. fast 20 J. Putin machen sollte.
Ist eben so dubios + undurchsichtig. "Neben Putin is' ja nix" an anderen Politikern, die profiliert wären (evtl. mit leicht anderen Ansichten + Vorhaben).
Sie haben Ihren Messias ja gefunden.
Mal wieder "das Ding EU" platziert …"

1. Herr Putin ist für mich kein Messias sondern m.E. der erfolgreichste Staatsmann dieser Zeit.
2. Herr Putin muss das Ruder abgeben, da zulanges regieren und ein Personenkult schädlich für einen Staat sind. Siehe BRD/Merkel; YU/Tito.
3. Das Ding EU wird mMn auseinderbrechen und damit die BRD wahrscheinlich auch.

@birdycatdog um 12:51

"Mit Ihrer Argumentation schließen Sie mögliche Szenarien aus, die für eine ergebnisoffene Untersuchung jedoch erforderlich sind. Andernfalls legen Sie sich ohne Belege (aus ideologischen Gründen?) darauf fest, dass nur bestimmte Szenarien genehm sind."

Es gibt hier 3 Gruppierungen.

2 sind sich sicher was es war. Entweder der russische Geheimdienst, dessen Namen sie nicht kennen, oder eben die Gefängniswäscherei.

Übrig bleibt die Gruppe der Leute, die erstmal abwarten.

Fakt ist nur, das selbst russische Medien darüber berichten, was komisch ist, da man über diese Person dort sonst so gut wie nichts erfährt.
Ich empfehle den Demonstrationsveranstaltern in Zukunft einen anderen Platz zu wählen. Vor dem Moskauer Rathaus ist kein guter Platz. Die Straßen dort sind meistens überfüllt.
Wie wäre es mit den Sperlingsbergen? Weiterhin zentrumsnah, gut erreichbar per Metro und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln. Sehr viel Platz und auch öffentlichkeitswirksam durch Nähe zum Gorki-Park.

meine Antwort auf:

12:28 von landart
"Einfach immer wieder sowas raushauen und gleichzeitig nicht wissen."
-----------------------------------
Ich beziehe mich auf Umfragen. Worauf beziehen Sie sich?

Und da hier im Forum über die russische Rente gesprochen wird, hier nochmal wie es ist:
Das Rentenalter für Männer wird auf 65 Jahre bis 2028 und für Frauen auf 63 Jahre bis 2034 ansteigen.

Nawalny !

Es wäre doch für eine Demokratie nur von Vorteil, wenn auch Stimmen gehört werden, die nicht meiner Meinung sind, dafür aber neue und gute Ideen ein bringen und dadurch dem Volk Verbesserungen ein bringen.
Da es aber in Russland weder eine wirkliche Demokratie und kein wirklicher Rechtsstaat gibt, sondern die Korruption wunderbar blüht und die Reichen und Mächtigen immer noch mehr wollen, ist eine Opposition nur lästig und eine Gefahr.
Wenn man nur die olympischen Spiele und die Fußball Weltmeisterschaft nimmt, da ist so viel Geld in viel sehr dunkle Kanäle verschwunden und so mancher Putin Freund noch reicher geworden. Fast alle Aufträge für Bauten und Infrastruktur gingen an Putin treue Geschäftsleute und Firmen. Die meisten Arbeiter wurden schlecht oder gar nicht bezahlt, aber die Chefs verdienten sehr viel. Jegliche Kritik oder Nachfrage wird systematisch unter drückt und nichts offen gelegt. Typisch für das "demokratische System" von Herr Putin.

Quellenlage

An die Redaktion:
Es sollte eventuell nochmal die Originalquelle bzw. die Übersetzung überprüft werden. Verschiedene Medien (z.B. die Washington Post oder die Deutsche Welle) sprechen nämlich nicht von Abszessen, sondern von Ausschlägen an Rumpf, Ellenbogen,etc.

Das wäre in diesem Fall kein unwichtiges Detail, da ein Ausschlag mit Ödemen auf eine klassische anaphylaktische Reaktion hinweisen würde (was eine Vergiftung aber nicht prinzipiell ausschließt), während multiple Abszesse, zumal plötzlich und beim Gesunden auftretend doch sehr ungewöhnlich wären.

@Magfrad

Wie ich ihnen schon öfters sagte...ich bin öfters in (bin z.Bsp mal durch das Land getrampt-Russland,spreche die Sprache usw.
Ich habe mittlerweile viele Kontakte dort.
Sie dürfen mir glauben Navalny ist dort unbeliebter als Jelzin.
Ich möchte lieber nicht sagen was einige der Leute dort ihm wünschen und wie sie ihn nennen.
Auch wenn SIE sich wünschen das es nicht so wäre.
Wenn Navi der Präsident von RU wird,wären sie der erste der verbal gegen ihn ins Feld zieht...nicht weil es Navalni oder Putin ist,sondern es gegen Russland geht-stimmts lieber Magfrad?

@ Shantuma um 12:57

Danke für Ihren Kommentar, der sicher wohlwollend gemeint ist, aber mMn in das gleiche Horn der Transatlantiker bläst.

Sie schreiben:
"Russland hat sich wirtschaftlich entwickelt ist aber gesellschaftlich stehen geblieben.
...
D.h. die komplette westliche Strategie führt dazu dass sich Russland nicht so entwickelt wie wir es gerne haben würden."

Inwiefern ist die russisch gesellschaftliche Entwicklung denn bitte stehen geblieben? Wohin sollte sie sich denn bitte hinentwickeln, wenn Sie von "wir es gerne hätten" schreiben? Die Russen entscheiden, wie sie ihre Gesellschaft entwickeln wollen.

Brüssel wird dies für Russland ganz sicher nicht machen. Das wünscht die absolute Mehjrheit der Russen nicht.
Die Brüsselaner haben es geschafft, dass nach den Banksetern jetzt die ehemaligen Aristokraten "ihren" Anteil aus der gesellschaftlichen Konkursmasse nicht nur in BRD holen. Siehe aktueller Versuch der Hohenzollern.

@ NeutraleWelt um 12:55

Danke für Ihren Kommentar.

"Ach? Kennen Sie nicht seinen Youtube-Kanal? Навальный LIVE? Hat ziemlich viele Follower......"

Der Mann hat Follower? Auf Youtube? Dann wird der kommende Bundeskanzler ja vielleicht der Youtuber Rezo der uns alle vor dem menschgemachten Klimawandel rettet.

"Ja wäre dann nicht Russland sicherer für Sie?"

Nicht wenn Herr Nawalny wirklich an die Macht kommen würde.

@pilepale 13:05

Zu Punkt 1, wenn Sie sich da mal nicht irren bezüglich Nawalny. Ich sehe jedenfalls niemanden der eine ähnliche Basis hat die hinter ihm stehen als Alexej Nawalny.
Zu Punkt 2: Seien Sie doch wenigstens ehrlich, Putin wird hier von Ihnen und anderen wie ein Gott verehrt. Dies hat schon nichts mehr gesundes in meinen Augen. Wo er erfolgreich ist würde ich mal gerne wissen, er führt einen brutalen Krieg in Syrien und in der Ukraine hat er es geschafft ein Land mit in einen Bürgerkrieg zu stürzen. Ja dies war auch Putins Schuld der blind die radikalen prorussischen Separatisten unterstützte.
Bezüglich Ruder abgeben haben sie recht.
Bezüglich EU, dies ist Ihr Wunschdenken.
Bezüglich BRD sage ich mal nichts, auch ein Wunschdenken

Putin !

Diese Ergebnisse, die da gezeigt wurden, sind mit Vorsicht zu nehmen. Das "System Putin"
funktioniert sehr gut und ist darauf angelegt,
die Seinen zu stärken, das Volk zu schwächen und alle Macht zu halten.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die normale Bevölkerung es wirklich gut findet, dass die russische Armee so massiv aufgerüstet wird, obwohl es vielen Bürgern nicht gut geht und viel richtig arm sind.
Diese blöden Show- Einlagen als "Kümmerer der Nation" sind alles nur Ablenkung. Und alle die ihm zu jubeln sind bestellt und gekauft.
Mit so einem Despoten sollte sich kein deutscher Politiker oder eine deutsche Firma ein lassen. Aber leider hofiert so mancher Deutscher ihn und zahlt der Mafia für ein paar Geschäfte auch noch Geld.

@krittkritt 12:58

Soll ich Ihnen wiedergeben was Wladimir Putin über Tschetschenen gesagt hat? Putin selbst ist dann demnach auch rechtsradikal.
Immer vorsichtig sein, wenn man sowas als Quelle und Beleg benutzt. Zudem hat Nawalny dies 2012 gesagt wir haben 2019 inzwischen. Er hat sich auch sehr gewandelt gegenüber dieser Zeit. Die rechtskräftige Verurteilung war ein politischer Schauprozess so viel zum Thema wie Sie ihn als kriminellen Banditen hinstellen wollen.

billige Wersilow-Kopie

Ich erinnere mich noch gut an die mediale Luftnummer, als letztes Jahr der Herr Wersilow der Pussy Riot nach einem ähnlichen "Mordanschlag" ins Krankenhaus kam. Es gab reichlich - offensichtlich politisch motivierte - Spekulationen, aber als es Fakten hätte geben können (z.B. eine diagnostizierte Drogenvergiftung), wurde nicht mehr berichtet.

Und nun versucht es der notorische Selbstdarsteller Nawalny auf dieselbe Weise und unsere "kritischen" Medien springen wieder sofort drauf an...

@Glucke1952 - Enthaltung

08:59 von Glucke1952:
"77% für Putin bedeuten ja auch ,das fast jeder 4.russische Wähler gegen ihn war."

Ich weiß zwar nicht, was das mit der Nawalny-Show zu tun hat, aber das Prinzip der Enthaltung sollte Ihnen dennoch bekannt sein.

Shantuma

Sie haben voll recht mit ihrer Position...die Russen wissen, dass sie von ihren Politikern und den gelenkten Medien „betrogen werden...“ dennoch zeigt die Vergiftung von Nawalny, zu welchen Mitteln das System Putin stets fähig ist...noch immer sind viele Festgenomme nicht freigelassen worden...der Angststatus in der russischen Bevölkerung ist so groß, dass nur wenige bereit sind, sich auf brutale Weise zusammenknüppeln zu lassen...die Jugend Russlands hat daher keine Hoffnung mehr auf eine Zukunft mit der Kremlelite...auch nicht mit den Kommunisten ...den letzten Getreuen unseliger Sowjetzeiten.

@skydiver 13:26

Ich kenne Russland selber auch sehr gut. Meine Frau ist Russin und ich war auch schon sehr sehr sehr oft dort. Wissen Sie was? Sie können gerne meine Posts vor 2014 ansehen, da habe ich Putin sogar verteidigt und groß unterstützt und mich für ihn eingesetzt. Putin ist für mich aber seit den Ereignissen in der Ukraine gestorben und ich schäme mich dafür, dass ich jemals ihn und seine Politik verteidigt habe. Was er seit 2014 macht ist in meinen Augen purer Mist sonst gar nichts.
Wenn ich was gegen Russland hätte, dann müsste ich meine eigene Frau hassen, dies ist nicht der Fall. Hören Sie also auf mir Hass auf Russland zu unterstellen nur weil ich Putin nicht ausstehen kann. Man kann Russland als Land und die russische Bevölkerung lieben und dennoch Putin ablehnen, schließt sich nicht automatisch aus.

Der "böse" Putin und die Rente

"Zum einem erhalten Rentner nicht mehr so lange ihre Rente, d.h. die Gesamtsumme wird geringer.
Und einige Leute könnten auch mehr Abschläge erhalten, da sie zu früh nun in Rente gehen.
Da aber Rentenkürzung so schlimm klingt, geht man lieber den Weg der Anhebung des Renteneintrittalters." @Shantuma
.
Na, unsere Regierung ist da viel schlauer! Das Renteneintrittsalter wird angehoben, der Berechnungsfaktor gekürzt (48% vom Durchschnittsbrutto, "Staatsdiener" erhalten 70% vom LETZTEN BRUTTO!), und da man dabei immer noch nicht genug gespart hat, wird die Rente auch noch besteuer.
.
Sie "böser" Herr Putin, nehmen Sie diesen gutgemeinten Ratschlag an: "Vergessen Sie nicht, die Renten auch noch zu besteuern!
.
Wie sieht´s eigentlich bei Herrn Nawalny diesbezüglich aus?

Beunruhigend

08:53 von Bernardo87 "Beunruhigend..hemmungsloser Unrechtsstaat"

Ähnliches wurde da,als bei der Verurteilung der sogenannten "Kampfpilotin" Nadija Sawtschenko auch gesagt. Mich hat damals schon die westliche Propaganda beunruhigt.
Jetzt, da sich die "Kampfpilotin" als Anti-Poroschenko-Frau geoutet hat, schweigt man in unserem Presse- und Politikwald sie in die Unbedeutsamkeit.
Auch bei Nawalny wird nur die der kleinste Teil der Wahrheit uns vermittelt: er ist ein Rassist und ein Rechtsradikaler, der, sobald er nicht mehr für den Westen interessant ist, ähnlich wie Satschenko, in der Medienversenkung verschwinden wird.

Denken wir an die Ohrfeige, die der Westen durch die die katastrophale Abwahl ihres Lieblings Poroschenko bekommen hat und das die Wahlbeteiligung unter 50% war. Kann unsere West-Sicht und unsere "freie Medienwelt" noch mehr disqualifiziert werden?

@ Magfrad um 13:31

Präsident Putin hat mit der Partei Einiges Russland:

-die Lebenserwartung der Russen erheblich erhöht
-grassierende Seuchen wie HIV eingedämmt
-die Armee wieder hochgerüstet um die Weltordnung aufrechtzuerhalten. Auf dem Balkan, Syrien, den ehemaligen Georgien und Ukraine und haben die Aggressoren zurückgedränkt. Wie aktuell in Venezuela auch
-investieren in den Kosmos
-eine Wirtschaftszone mit Partnern eingerichtet die prosperieren wird.
-eine wirtschaftstransformation weg von Ressourcen-Anbieter hin zur Industrie geführt
-die Familie geschützt und kämpft für eine verbesserte Natalität in Russland
-haben begonnen gegen die Korruption im Land zu kämpfen
-jagen Terroristen und Wirtschaftskriminelle wie Herrn Broder auf der ganzen Welt um sie vor Gericht zu führen

Was will denn bitte dieser Herr Nawalny machen, wenn er dieses Erbe antreten sollte? Kennen Sie überhaupt sein Parteiprogramm? Hat er überhaupt eins dass die Handlungsfelder der gesamten Russische Föderation abdeckt?

@Traumfahrer (aus der Traumwelt)

13:32 von Traumfahrer:
"Diese Ergebnisse, die da gezeigt wurden, sind mit Vorsicht zu nehmen."
> Sie sollten sich erst einmal bewusst machen, was Ergebnisse von Mutmaßungen unterscheidet.

Wenn der russische Staat irgendeine unliebsame Person beseitigen wollen würde, hätte diese sicherlich mehr als nur einen Ausschlag. Aber in den westlichen Redaktionen scheint man solche Gift-Geschichten zu mögen.

"Mit so einem Despoten sollte sich kein deutscher Politiker oder eine deutsche Firma ein lassen."
> Ihnen sollte aufgefallen sein, dass sich deutsche Politiker und Firmen mit praktisch jedem einlassen, Geld bringen könnte.

13:05 von Pilepale / @schabernack

«Für mich hat Wolfgang Wendland höhere Chancen Bundeskanzler zu werden, als Herr Nawalny Russischer Präsident!»

Herr Wendland könnte in DEU zumindest unter demokratischen Bedingungen als Kandidat zu einer Wahl antreten. Das wird Herr Nawalny in einer "gelenkten-illiberalen Quasi-Demokratie" auf dem Papier in RUS nicht können. Nawalny wird nicht der Nachfolger von Putin …

«1. Herr Putin ist für mich kein Messias sondern m.E. der erfolgreichste Staatsmann dieser Zeit.»

Wäre er das auch nur annähernd.
Hätte er "die UKR-Mätzchen & Co." gar nicht nötig.

Hätte er sich längst darauf konzentrieren können, sehr viel mehr aus den Gegebenheiten des gigantisch großen RUS zu machen (Bodenschätze, Fläche, Raum, Industrie). Kann er aber auch nur bedingt.

Ist RUS doch auch in der Regierungszeit Putin in einem Netz von Oligarchentum, Korruption, Partikularinteressen, Misswirtschaft verstrickt + gefangen.

"Das Erfolgreichste" sieht anders aus als RUS.
Ob Putin, Nawalny … oder wer auch …

was lernen wir?

nawalny... ist das nicht dieser feine herr, der 2011 die "deportation zersetzender elemente" und die immigration aus zentralasien als "größtes problem russlands" bezeichnet?

nawalny...ist kreml-kritiker inzwischen ein beruf?

@landart - Medienkompetenz

13:42 von landart:
"[...] die Russen wissen, dass sie von ihren Politikern und den gelenkten Medien ,betrogen werden...' dennoch zeigt die Vergiftung von Nawalny, zu welchen Mitteln das System Putin stets fähig ist [...]"

> Wenn Sie die Medienkompetenz eines durchschnittlichen Russen hätten, würden Sie diese rein spekulative Meldungen nicht als Tatsache auffassen. Ihnen würde auffallen, dass diese "Giftanschläge" nie tödlich sind. Und sie würden sich fragen, ob ein Staatsapparat wiederholt derart unfähig sein könnte oder das ganze doch nur eine PR-Aktion der vermeintlichen Opfer ist.

"noch immer sind viele Festgenomme nicht freigelassen worden"

> Nennen Sie mal bitte eine konkrete Zahl!

Sommerloch..?

Ist das schon das berüchtigte "Sommerloch"..?
_
PS: Um den "Kreml-Kritiker" Alexej Nawalny konsequent "mundtot" zu machen, hätten "interessierte Kreise" sicher final erfolgreichere Methoden, als eine mal wieder angebliche und stümperhafte "Vergiftung"... Im Übrigen nützt ein "lebendiger" Kreml-Kritiker der russischen "Demokratie" mehr, als ein dubios verstorbener...

@ schabernack um 13:54

Danke für Ihren Kommentar.

"Herr Wendland könnte in DEU zumindest unter demokratischen Bedingungen als Kandidat zu einer Wahl antreten..."

Falls für Sie Herr Nawalny ein Beleg sein soll, dass in Ihrer russisch "gelenkten-illiberalen Quasi-Demokratie" ein demokratischer Kandidat chancenlos ist, will ich Ihnen, Ihre Sicht nicht nehmen, wenn Sie damit besser einschlafen können. In BRD soll es Wähler gegeben haben die eine Partei wählte, die vor der Wahl gegen die GroKo war und danach...

"Wäre er das auch nur annähernd.
Hätte er "die UKR-Mätzchen & Co." gar nicht nötig."

Ihr Ding EU und Berlin haben diese "UKR-Mätzchen & Co." eingelöffelt. Und Präsident Putin kümmert sich um das "gigantisch große RUS", von Kaliningrad über die Krim bis nach Wladiwostok. Und Verteidigt sogar das Völkerrecht mitsamt Verbündeten, wie bspw. in Venezuela.

Präs. Putin käpft gegen die Krake an wohingegen in dem Ding EU die Oligarchie regelrecht aufblüht. Und Sie machen nichts dagagen!

Vergiftet

Es geht doch nur um die Vergiftung des Oppositionspolitikers Nawalny...und damit die Frage, wer im Gefängnis hat das getan bzw. wer hat einen solchen unglaublichen Akt in Auftrag gegeben. Da bei einem solchen Gefangenen alles vorbestimmt und abgesichert wird, sind Verschwörungstheorien nicht glaubhaft. Nawalny wird man durch solche törichte Aktion nicht mundtot machen können...die Reputation des Kreml und damit auch von Putin dürfte damit nun endgültig ins Bodenlose gefallen sein.

@08:56 von Bernd39

>> Diese Fälle (selbst in einer Bundeswehrkaserne/Truppenübungsplatz erlebt) sind nicht einmal so selten. Daß nämlich Großwäschereien, im Glauben, Gutes zu tun, mit Reinigungsmitteln bei solchen Kunden etwas "großzügiger" zu sein. Und in russischen Haftanstalten halte ich das sogar für sehr wahrscheinlich. > In unserem Fall tränten bei allen Beteiligten sofort nach dem Öffnen der Wäschepakete so die Augen, daß erst Stunden gelüftet werden mußte. <<
_
Ein sinnvoller Hinweis, den ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann, speziell bei NATO-"Übungen" im Ausland.

@Magfrad - Nawalny im Wandel

13:35 von Magfrad:
"Zudem hat Nawalny dies 2012 gesagt wir haben 2019 inzwischen. Er hat sich auch sehr gewandelt gegenüber dieser Zeit."
> Inwiefern hat sich Nawalny denn gewandelt? Dass er andere Menschen nicht mehr öffentlich als "Kakerlaken" bezeichnet, wird ja hoffentlich nicht alles sein.

"Die rechtskräftige Verurteilung war ein politischer Schauprozess so viel zum Thema wie Sie ihn als kriminellen Banditen hinstellen wollen."
> Er ist Politaktivist, Krawallmacher und Medienstar bei der Tagesschau. Der Schauprozess war nur insofern einer, als dass andere für dieselben Straftaten nicht verurteilt werden.

@landart - Verschwörungstheorien

14:18 von landart:
"Da bei einem solchen Gefangenen alles vorbestimmt und abgesichert wird, sind Verschwörungstheorien nicht glaubhaft."

Dann sollten Sie aufhören, welche zu verbreiten. Die Ärztin Nawalnys hat irgendwelche Symptome beschrieben - nicht mehr, nicht weniger.

@landart

"der Angststatus in der russischen Bevölkerung ist so groß, dass nur wenige bereit sind, sich auf brutale Weise zusammenknüppeln zu lassen."

Das ist eine Annahme ohne jeglichen Beweisen. Ich schätze mal eher das es den Russen egal ist wer dort oben am Ruder ist. Die Russen haben es gelernt über die Jahrhunderte auch in übelsten Widrigkeiten zu überleben.

"die Jugend Russlands hat daher keine Hoffnung mehr auf eine Zukunft mit der Kremlelite...auch nicht mit den Kommunisten ...den letzten Getreuen unseliger Sowjetzeiten."

Die Jugend in Russland hat aber auch keine Hoffnung auf die westliche Dekadenz, denn jene hat Russland auch schon durchgemacht.
Wie sagte einst eine russische Dame:
"Alles was sie uns über den Kommunismus erzählt haben war gelogen. Alles was sie über den Kapitalismus erzählt haben die Wahrheit."

Lassen Sie Russland seinen eigenen Weg gehen und schränken Sie Russland nicht ein dabei.

Nachfragerin

Es geht nur um die Verschwörungstheorien, die hier von Putin-Freunden verbreitet werden. Die Ärztin hat eine Vergiftung mit einer bisher unbekannten Substanz festgestellt. Da sie weder Arzt sind, noch Nawalny medizinisch untersucht haben...sollten sie dazu lieber schweigen als sich aus dem Fenster des Wissens hinauszulehnen...sie wissen eben nichts über diese absurde Aktion in Moskau.

@Magfrad - Gott und die Welt

13:31 von Magfrad:
"Ich sehe jedenfalls niemanden der eine ähnliche Basis hat die hinter ihm stehen als Alexej Nawalny."
> Da muss ich ihnen zustimmen. Nur Nawalny hat es geschafft, einige hundert bis tausend Menschen hinter sich zu zu versammeln, die sich regelmäßig auf illegalen Demos festnehmen lassen. Ich möchte das als politische Aktionskunst bezeichnen.

"[...] Putin wird hier von Ihnen und anderen wie ein Gott verehrt."
> Wenn man derart schwarz-weiß denkt wie Sie, muss Nawalny wohl Ihr Gott sein. Alternativ könnte man aber auch objektiv einschätzen, was Putin oder eben Nawalny für ein Ziel haben und wie erfolgreich sie dabei sind.

"Wo er erfolgreich ist würde ich mal gerne wissen [...]"
> Man kann den politischen Erfolg am BIP oder an den Umfragewerten messen. (Demokratischer wäre es, das Volk zu fragen.)

14:16 von Pilepale / @schabernack

«Falls für Sie Herr Nawalny ein Beleg sein soll, dass in Ihrer russisch "gelenkten-illiberalen Quasi-Demokratie" ein demokratischer Kandidat chancenlos ist, will ich Ihnen, Ihre Sicht nicht nehmen, wenn Sie damit besser einschlafen können.»

Herr Nawalny und die Art der Demokatie in RUS haben auf mein Vermögen, ein- und/oder durchschlafen zu können, ganz exakt 0,0% Einfluss.

Falls Sie es immer noch nicht gemerkt haben:
Ich halte von Herrn Nawalny "nicht eben viel" …

«Ihr Ding EU und Berlin haben diese "UKR-Mätzchen & Co." eingelöffelt.»

Erstens ist die EU nicht "mein Ding". Wäre sie das, sähe sie in einigen wichtigen Aspekten anders aus. Aber besser als "jeder alleine für sich" ist sie auch im tatsächlichen Zustand allemal.

"Meine Dinge" sind Beschäftigung mit Kinder, Paddeln und Bogenschießen. Sehr gerne auch mit den Kindern zusammen …

"EU + Berlin haben eingelöffelt". Wenn sie was eingelöffelt haben.
Dann sicher nicht "Putins Mätzchen". Er führt den Löffel höchst selbst.

@Pilepale

"Die Russen entscheiden, wie sie ihre Gesellschaft entwickeln wollen."

Mit dieser Aussage haben Sie natürlich recht. Nur die Russen dürfen entscheiden wie es mit ihrem Land weiter geht.

Ich spreche aber von zukünftigen Herausforderungen, wie z.B. Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung u.a.

Hier bewegt sich in Russland zu wenig und es wird viel der Freiwilligkeit überlassen.
In Moskau kommt jeden(!) Abend die Müllabfuhr. Es wird kein Müll getrennt, es wird nichts platzsparend zusammen gefaltet. Dies ist bei einer Millionenstadt ein Problem. Die Ernährung der Russen finde ich dagegen besser als in Deutschland. Die schwierige finanzielle Lage vieler Familien fördert den Gartenbau.

"Siehe aktueller Versuch der Hohenzollern."

Zu diesem Thema nur soviel.
Wenn diese Leute auch nur einen Anteil von dem wiederbekommen, will ich auch mein Stück Straße haben.
Deren ehemaliges Vermögen besteht aus ehemaligen Steuergeld.

@12:30 von Magfrad

"Warum soll ein Bauarbeiter länger arbeiten müssen als ein Geheimdienstler? Kein Wunder, dass die Leute da richtig sauer werden!"

Ist wie bei uns der Geheimdienstler ist schlichtweg ein Beamter.

@landart - Sie erfinden Fakten!

14:36 von landart:
"Es geht nur um die Verschwörungstheorien, die hier von Putin-Freunden verbreitet werden."
> Natürlich. Das andere ist ja die spekulative Berichterstattung.

"Die Ärztin hat eine Vergiftung mit einer bisher unbekannten Substanz festgestellt."
> Im Beitrag steht, dass laut der Ärztin keine Ergebnisse der Untersuchung vorliegen. Ansonsten werden nur die Symptome beschrieben.

"[...] sie wissen eben nichts über diese absurde Aktion in Moskau."
> Deshalb bleibe ich ja auch lieber bei den Fakten, als mir selbst welche zu erfinden...

14:00 von Abydos

«nawalny...ist kreml-kritiker inzwischen ein beruf?»

"Oppositions-Politiker" ist ein Beruf.
Nicht selten mit dem Ziel, selbst einmal Regierungs-Politiker zu werden …

"Kreml-Kritiker" ist ein wenig glücklich gewählter Begriff. Niemand kritisiert den architektonisch exorbitant eindrucksvollen Gebäudekomplex des Kreml.

"Reichstags-Kritiker" als Berufsbezeichnung z.B. für die Herren Habeck und Meuthen, und für Frau Wagenknecht in DEU, wäre vergleichsweise "analog daneben" …

@landart

"Die Ärztin hat eine Vergiftung mit einer bisher unbekannten Substanz festgestellt."

Die Ärztin ist eine Ärztin bei der Nawalny FRÜHER mal in Behandlung war.

Desweiteren wurde Nawalny auch schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen, es geht ihm schon wieder viel besser.

Quelle: russische Medien.

Nachfragerin

Inzwischen sind ja weitere nachrichtliche Fakten dazu gekommen, die sie sicherlich bereits auch kennen..ich finde, dass ihr Widersprechen und relativieren nicht nur ideologieverdächtig ist, sondern praktisch empathielos gegenüber dem Vergifteten ist...das zieht sich durch alle Beiträge von Ihnen...warum ?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: