Ihre Meinung zu: USA wollen weltweite Koalition gegen Iran

24. Juni 2019 - 15:17 Uhr

Im Konflikt mit dem Iran wollen die USA eine weltweite Koalition aufbauen, die bereit sein soll, den "größten Sponsor des Terrors auf der Welt" zurückzudrängen. Der Iran droht mit weiteren Drohnen-Abschüssen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.357145
Durchschnitt: 2.4 (14 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

USA wollen weltweite Koalition gegen Iran...

Das klingt wie "Koalition der Willigen".
Da werden sicher einige Länder zusammen kommen.Saudi-Arabien(Kashoggi,Jemen),etliche Emirate(Feudalstaaten).Vielleicht auch noch Bolsonaro(Brasilien).

Aber vom "größten Sponsor des Terrors auf der
Welt" zu reden,daß ist....

Krieg... da haben in den

Krieg... da haben in den letzten Jahrzehnten einige Nationen gezeigt, dass sie beim Krieg gerne dabei sind. Einzige Voraussetzung...

... bloß weit genug weg vom eigenen Staatsgebiet. Daher findet sich bestimmt eine Koalition der Willigen, wenn der Anführer (USA) ruft

USA wollen weltweite Koalition

WER ist eigentlich der größte Sponsor des Terrors auf der Welt??? Wo bleiben die Sanktionen gegen SaudiArabien,gegen USA etc.`?? Wer alles läßt sich d a s gefallen?

Zig-Tausende Tote für die

Zig-Tausende Tote für die Durchsetzung politischer/wirtschaftlicher Interessen in Kauf zu nehmen ist nichts anderes als Terror.

Bitte in einer "Koalition der Unwilligen" dem größten Terrorstaat der Welt die kalte Schulter zeigen.

Da kann man ja nur hoffen,

Da kann man ja nur hoffen, daß Merkel dazugelernt hat und "den Schröder" macht.

@Bernd Kevesligeti, Sie haben das "neue" Europa vergessen. PiS Polen macht garantiert mit.

"Der US-Plan erinnert an die

"Der US-Plan erinnert an die "Koalition der Willigen", die den Angriff der Vereinigten Staaten auf den Irak im März 2003 unterstützte. Der Militäreinsatz führte zum Sturz des damaligen irakischen Diktators Saddam Hussein."

Man könnte wenn man wollte der Vollständigkeit halber auch schreiben:

Der US-Plan erinnert an die "Koalition der Willigen", die den (unberechtigten) Angriff(skrieg) der Vereinigten Staaten auf den Irak im März 2003 unterstützte. Der Militäreinsatz führte zum Sturz des damaligen irakischen Diktators Saddam Hussein (und zu über einer halben Million Toten).

Denkt er bevor er redet?

Er sollte wissen das die Europäer dagegen sind und am alten Vertrag festhalten wollen, was auch gut ist.
Wenn er sagt "größten Sponsor des Terrors auf der Welt" dann müsste er wohl reiche Saudis und Kataries meinen. Das sind doch die größten Geldgeber. Aber da geht man ja nicht ran, weil man mit ihnen ja so gute Geschäfte machen kann. Verlogen ist das ganze.

15:30, Bernd Kevesligeti

>>USA wollen weltweite Koalition gegen Iran...
Das klingt wie "Koalition der Willigen".
Da werden sicher einige Länder zusammen kommen.Saudi-Arabien(Kashoggi,Jemen),etliche Emirate(Feudalstaaten).Vielleicht auch noch Bolsonaro(Brasilien).

Aber vom "größten Sponsor des Terrors auf der
Welt" zu reden,daß ist....<<

Sie ersparen es mir, einen eigenen Kommentar zu schreiben.

Saudi-Arabien, die Emirate und Trumpland vereint gegen den Terror?

Was für eine groteske Veranstaltung.

Gestörte Wahrnehmung

Ich denke, mit einer derart unzuverlässigen Person wie Trump, schmiedet man keine Koalitionen, weil es ihm nur um eigene Interessen geht und er außerdem alles über den Haufen wirft, wenn es ihm nicht mehr taugt und seine Koalitionspartner dürfen dann die Scherben aufräumen.

15:48, Christian1966

>>Verlogen ist das ganze.<<

Natürlich.

Aber was kann man auch von einem Präsidenten erwarten, der der vieltausendfachen Lüge überführt ist?

@fathaland slim, 15:48

Saudi-Arabien, die Emirate und Trumpland vereint gegen den Terror?
Was für eine groteske Veranstaltung.

Leider sind die Zeiten so, dass so etwas eben nicht mehr grotesk ist, sondern völlig normal, i.d.S., dass wir es mit einem Achselzucken zur Kenntnis nehmen.

Mehr und mehr erinnern mich die USA...

...an einen immer machtbesessener werdenden Staatsmann (NEIN, ich nenne keine Namen!), der im Rausch des eigenen Erfolges jede Hemmung ablegt und alle Gepflogenheiten der Diplomatie beiseite wischt.
Auf die “Anti-Terror-Allianz“ bin ich ja sowas von gespannt - vor allem, was Europa anlangt.

Wie wäre es mit Koalition gegen US-Militär?

Der Aggressor USA ruft zur Koalition gegen den Iran auf, welch eine Heuchelei.
Da die USA hochverschuldet ist, sucht sie - wie auch in den letzten von der USA inszenierten Kriege - (Vietnam, Irak, Kosovo, Syrien etc) einen "legalen" Weg, um ein kleineres und militärisch unterlegenes Land AUSZURAUBEN.
Dass dabei Millionen Menschen ums Leben kommen, ist der US-Regierung wohl vollkommen egal. Hauptsache, es kommt Kohle rein und man kommt an die Resourcen ran, weil diese der USA so langsam ausgehen.
Ich hoffe inständig, dass es NICHT zu einem Krieg kommt und die Bevölkerung in Ruhe und Frieden leben kann.

Eine neue Koaltion der (Mut)willigen?

Ich glaube da wird Herr Pompeo außer Israel und Saudi Arabien wohl niemand finden der bereit ist für diese Sache (ja für welche Sache aus welchem Grund eigentlich?) in den Krieg zu ziehen. Ich fürchte allerdings - aus jahrzehntelanger Erfahrung - das sich die Bundesregierung sehr bald „uneingeschränkt solidarisch“ mit den USA erklären wird. Und dann geht die Diskussion wieder los - wie schon so oft vorher - wie sich „Deutschland“ „angemessen“ beteiligt, zB mit AWACS Besatzungen, Luft-Aufklärern oder Patriot Abwehrraketen (die viel besseren russischen S400 darf Deutschland ja nicht kaufen ..).

America first

Oh da ist dem Pompeo aufgefallen, das ihm die Bodentruppen abhanden gekommen sind.
Und dafür fehlt noch der richtige KAWUMM, sowas wie "nine eleven", aber dafür sind doch die Saudis zuständig. Mit Schiffchen versenken ist Mann auch noch nicht weiter gekommen.
Irgendwie hat sich Bolton das anders vorgestellt. Die Satrapen sind dem Imperium abhanden gekommen.
Zuviel und zulange wurden die Willigen belogen und drangsaliert. Mitlerweile ist jeder sich selbst der Nähste, sogar Israel und Saudi Arabien.

Kluge USA, und Deutschland?

Gestern hörte ich noch den deutschen Außenminister reden, der vom neuen Tauschhandel mit dem Iran sprach. Außerdem musste er einräumen, dass unsere Bundesregierung über die "Defizite" des Irans informiert sind.

Nun wird sich zeigen, ob Deutschland wieder Abseits steht. Da kann auch keiner die USA von Trump trennen, was ja viele immer wieder erzählen.

15:58, frosthorn

>>@fathaland slim, 15:48
Saudi-Arabien, die Emirate und Trumpland vereint gegen den Terror?
Was für eine groteske Veranstaltung.

Leider sind die Zeiten so, dass so etwas eben nicht mehr grotesk ist, sondern völlig normal, i.d.S., dass wir es mit einem Achselzucken zur Kenntnis nehmen.<<

Meine Achseln sind seit geraumer Zeit von einem Schüttelkrampf befallen...

USA kündigen einseitig Verträge. Wozu eine "Koalition"?

Die USA haben in den Jahren unter Trump alles im Alleingang machen wollen.

Internationale Verbündete verprellt, Verträge gebrochen (z.B. Atomvertrag mit Iran) und Verträge aufgekündigt (z.B. Klimaabkommen).

Und jetzt wollen sie, dass wir alle bei ihren Spielchen gegen den Iran mitmachen?

Gegen den Iran, der sich an Verträge hält und den Vertragsbruch der USA anprangert?

Da kann man echt nur noch mit dem Kopf schütteln.

Die Europäer sollen bloß

die Hände von solch einer Initiative lassen und den Amis klarmachen, daß sie ihren Mist alle machen können und von europäischen Boden keine Rechte für die Nutzung für millitätische Flüge von und nach Iran eingeräumt werden. Ewig diese Alleingänge der Amis und dann jedoch andere in den von ihnen angerichteten Schlamassel verwickeln wollen. No way!

UN-Charta und Trump

Wer die "völkerrechtswidrige Annektion der Krim" im Munde führt sollte auch alle anderen Brüche des Völkerrechts benennen. Sonst kommt bei den Zuschauern wieder das unbestimmte Gefühl von einseitiger Information auf.

Man reize ein Tier ...

... zum Beispiel einen Hund, der sich im Augenblick friedlich verhält, isoliere ihn, quäle ihn, lasse ihn hungern, - und schon kann man ihn als hochgefährlich aggressiv erklären und notfalls erschießen. Falls er dann aber demütig den Schwanz einzieht und kuscht, ist man sein bester Freund und wird ihn glücklich machen.

Rest der Welt, wollen wir da mitmachen?

Ich denke die Situation ist

Ich denke die Situation ist nicht so einfach, wie sich das hier einige stricken möchten.
Koalition gegen den Iran? Wir würden es schon nicht wegen Herrn Altmaier machen.....
.
Terror? In meinen Augen ja.
Ich bewerte die Aktivitäten SA anders als die des Irans. Kritiker umbringen? Da tun sich SA und Iran nichts.
Wenn hier schon einige Mitforisten immer argumentieren der Einsatz von RUS in Syrien wäre konform, dann ist es der der Saudis im Jemen auch.
Wo ist denn der Iran überall aktiv? Irak, Libanon, Syrien. Auch Drohnenabschüsse über Israel. Das Problem ist der STaat im Staat, die Revolutionsgarden, die weite Teile der Wirtschaft kontrollieren.
SA und al-Qaida sollte man aber auch nicht vergessen. Osama bin Laden?
.
So witzig sich das auch für einige Mitforisten anhören mag, aber der Vernünftigste war wohl Trump:
Eine abgeschossene Drohne ist keine 150 Leben wert.
Und keinen Krieg in Nahost.

@fathalandslim, 15:55

"(...), der der vieltausendfachen Lüge überführt ist?"

Nun gut, "vieltausendfach"... übertreiben wir nicht. Tatsächlich nachgewiesen lügt Herr Trump vielleicht dreimal die Woche. Macht in seiner Amtszeit grob vierhundert Lügen.

Deutsche Spitzenpolitiker lügen deutlich seltener, dafür gelegentlich vehementer und vor allem standhafter. Ich schätze die durchschnittliche Lügenfrequenz hier auf eine Lüge alle drei Wochen.

Ein anständiger Bürger, der so gut wie nie lügt, kommt genau deshalb gar nicht in diese Positionen.

Dafür wählt so mancher Bürger die Lügner kräftig mit...

Mal Vorsicht, die USA als Terrorstaat

zu bezeichnen, ist vollkommen daneben. Man kann mit Entscheidungen der USA nicht einverstanden sein, aber Terror Staat ist Quatsch. Eher Russland: Überfall auf die Ukraine, Annexion der Krim, Flugzeugabschuss, das ist Staatsterror. Ebenso der Iran, Unterstützer von Terrormelizen, Syrien, Nord Korea riesiges Gefangenenlager, auch China bewegt sich in diese Richtung....man denke an die Uiguren. Also, sachlich bleiben und den Hass runterfahren.

„USA wollen Koalition gegen den Iran“

Die Welt braucht nicht noch mehr Waffengewalt und militärische Koalitionen zwischen den Staatsführungen irgendwelcher Länder gegen die anderer, sondern eine Koalition der Vernunft!!!

Und zwar eine zwischen sämtlichen(!) Bürgern der Welt gegen all diejenigen, die sich anmaßen, besser zu wissen als sie selbst, was gut und richtig für sie ist (und zu allem Überfluss auch noch die Macht haben, Ihnen das aufzuzwingen)!

Die sich also aufgrund des Erpressungs- und Einschüchterungspotentials ihrer „Machtinstrumente“ (Geld, Waffen, „Sicherheitskräfte“) bislang regelmäßig - jedenfalls viel zu oft - „durchsetzen“ konnten (und vielerorts immer noch können).

Das muss endlich aufhören.

Allianz

Die USA verwechseln Allianzen mit Zwang. Sanktionen für die, die sich nicht einschüchtern lassen?
Es ist an der Zeit aus der Allianz NATO auszutreten und die Regeln selbst oder vom mir aus im Verbund zu machen.
China und Russland werden sich wohl nicht anschließen.
Die USA alleine gegen Alle?

Aufruf

Da ruft der Außenminister zur Allianze gegen sein eigenes Land?
Vielleicht nicht Terror Gewalt aber sich kennen wir die Größten.
Für Terror haben sie ja Saudi Arabien.
Wer noch war Bin Laden? Woher kamen die Waffen und Fahrzeuge des IS?

16:07, Sosiehtsaus News

>>Kluge USA, und Deutschland?
Gestern hörte ich noch den deutschen Außenminister reden, der vom neuen Tauschhandel mit dem Iran sprach. Außerdem musste er einräumen, dass unsere Bundesregierung über die "Defizite" des Irans informiert sind.

Nun wird sich zeigen, ob Deutschland wieder Abseits steht. Da kann auch keiner die USA von Trump trennen, was ja viele immer wieder erzählen.<<

Man kann die USA so wenig von Trump trennen, wie man Deutschland von Merkel trennen kann.

Wir alle sind Merkel!

Oder vielleicht doch nicht?

15:48 frosthorn

"Leider sind die Zeiten so, dass so etwas nicht mehr grotesk ist, sondern völlig normal....."

Wenn sie den Presseclub am Sonntag gesehen hätten, hätten sie einen Schüttelkrampf am ganzen Körper bekommen. Ich jedenfalls war kurz davor. Da wurde dem geneigten Publikum doch "glaubhaft" vermittelt, dass der Iran der Agressor ist und die USA selbstverständlich mit einer Koalition der Willigen diesen Terrorstaat bekämpfen muss.

Schon seit ...

... ewigen Zeiten bedrohen die VSA den Iran.
Mit Wirtschaftskriegen und organisierten Putschen und neuerding mit Drohnen- und Cyberkrieg.
Für einen Krieg mit Raketen und Bomben stehen schon SA, Israel, Jordanien und Ägypten bereit.
Für diesen Krieg braucht man noch Ramstein und noch mehr Willige aus Europa.
Und die Willigen wird es geben.
Auch Dtl. wird letztlich am Krieg teilnahmen.
Und wenn es nur Ramstein als Relaisstation" für Bomben und Raketen auf den Iran sein sollte.

Gesetz gegen Terrorunterstützung abgelehnt!

@15:39 von Bagheria
War das der Iran?
Nein. Das war ein Gesetzesvorschlag der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Tulsi Gabbard.
Vgl. auch:
(Obama:) Die USA haben den IS erst verursacht (Pentagon:) und dann bewusst in Kauf genommen (Kerry:) und schließlich absichtlich erstarken lassen, um Interessen in Syrien durchzusetzen.
(Quelle: Todenhöfer mit Links zu den Originalaussagen)

@sosiehtsnichtausnews

Nein einen Schröder gibt es nicht mehr.
Unserer Regierung ist alles zuzutrauen.
Eine Milliarden für die Hauptallierten der USA den Saudis machen einen schon Bange.

re Den Helder: Einseitig?

„Wer die "völkerrechtswidrige Annektion der Krim" im Munde führt sollte auch alle anderen Brüche des Völkerrechts benennen.“

Wirklich? Wissen Sie nicht, dass exakt dies die Argumentation aller Derjenigen ist, die sogar eine Annexion für angemessen finden, weil „die Anderen“ dies „auch“ machen.

Kurz: Für die das Argument des Völkerrechts überhaupt kein Argument ist.

Ein Hoch

Auf die US Interessen, die (dank der Militärbasen) rund um den Globus verteidigt werden “müssen“.
Naja, Treffen mit Saudi-Arabien und VAE, wenn wundert's. Gleich und gleich gesellt sich gern.
Bin gespannt, wer noch gewonnen werden kann. Deutschland wurde (leider?) noch nicht gefragt.

16:07 von Sosiehtsaus News

Wie man nur auf Angriffskriege Lobeshymnen anstimmen kann.
Fürchterlich und abstoßend zugleich.

Was soll denn diese dämliche Aufforderung?

Glaubt Pompes tatsächlich, dass irgend ein
EU Staat (selbst UK) seiner Aufforderung folgt? Auslöser für dieses Dilemma waren doch die USA mit ihrer einseitigen Kündigung
des Atomvertrages mit dem Iran und die
Länder, die sich weiterhin an diesen Vertrag gebunden fühlen, sollen nun dem Verursacher
auch noch zur Seite stehen - Russland und China als weiter Vertragspartner bestimmt nicht; die hat Trump schon lange erfolgreich verprellt.
"Great America" soll gefälligst alleine die Suppe auslöffeln, die sie selbst gekocht haben, zumal die Trump Regierung bis jetzt
auf Verbündete gepfiffen hat.

Was macht unsere

Was macht unsere Bundesregierung und die EU, sie kuscht vor den USA.
Es wird Zeit das wir die Nato verlassen und den USA ihr Basen in der BRD verlässt, bevor in irgendwas hinein gezogen werden.

15:45 dermulla

Polen war im Irakkrieg ganz vorne mit dabei. Ich glaube, die stellten damals sogar das größte Kontingent an Soldaten.
Ich gehe auch davon aus, dass die polnische Regierung in den Startlöchern steht.

Krieg

Ich finde es schauderhaft, dass schon wieder ein Stellvertreterkrieg auf fremdem Boden abgehalten werden soll. Man vergisst wer die Verbündeten des Irans sind. China und Russland nur so zur Erinnerung. Kriege die man nicht gewinnen kann sondern nur zivile Opfer kosten führt man nicht.

Unerträglich

Die Zeichen verdichten sich, die Schlinge zieht sich zu. So wie es aussieht wollen die USA Krieg um jeden Preis.
Und nun Frau Merkel ?
Wie wär's denn spätestens jetzt mit ein paar mahnenden Worten Richtung USA ?
Deutschland sitzt doch im UN-Sicherheitsrat.
Also bitte - schmieden Sie doch eine Koalition der (Un)willigen.

Das soll keine Koalition

Das soll keine Koalition werden. Die USA wollen sich nur das "Ja" der Weltgemeinschaft für einen Krieg mit dem Iran einholen.
Jetzt kann Europa einmal beweisen wie Souverän es wirklich ist! Aber ich habe die Befürchtung das es wieder jede Menge "JA" Sager geben wird. Denn sagt man "Nein", muss man schon morgen mit Zöllen oder sonstigen Sanktionen rechnen.
Man fragt ja auch nicht wirklich die Weltgemeinschaft, man fragt lediglich die Regierungen, die auf diese oder eine andere Art mit der Wirtschaft verbandelt sind. Ich habe bei der Wahl allerdings bei keiner Partei im Programm etwas davon gelesen, das man in den Krieg ziehen will. Also wird Frau Merkel auch nicht in meinem Namen sprechen können.
Ich hatte auch einmal gedacht das so etwas vom Sicherheitsrat der UN beschlossen wird. Oder hat die USA auch schon die Aufgaben der UN übernommen? So scheint es manchmal schon.
Egal wie man zum Iran steht. Es steht der USA nicht zu den Weltpolizisten zu spielen!

Wer ist willig?

Die Eskalationsspirale dreht sich und nun werden willige Partner gesucht. Die Vorgehensweise gleicht einer Irak-Wiederholung. Es ist zu hoffen, dass der PotUS nicht auf seinen roten Knopf drückt (obwohl dieser lediglich das Servicepersonal herbeirufen soll). ;o)
Ich befürchte, dass die USA, durch einen Angriff auf den Iran, die Dose der Pandora öffnen wird.
"Sollten die Amerikaner den Iran angreifen, hätte das nach den Worten von Putin katastrophale Folgen."
Russland und China werden dem Iran bestimmt gerne hochtechnologisches Militärgerät (z.B. S-400 zur Luftabwehr) zur Verfügung stellen, um den VS ein zweites Vietnam zu bescheren. Und wenn es richtig in die Hose geht, hängt die NATO auch mit drin, dann schon mal gute Nacht!

Deshalb eine Koalition

@Erich Kästner:
"Die USA haben in den Jahren unter Trump alles im Alleingang machen wollen. [...]
Und jetzt wollen sie, dass wir alle bei ihren Spielchen gegen den Iran mitmachen?"

Ich denke, das Trio Trump-Pompeo-Bolton haben sich in eine Zwickmühle manövriert. Der Iran reagiert weder auf die angesetzten Sanktionen noch auf die Kriegsandrohung. Die Nummer, bei den Mullahs damit einen besseren Deal zu erwirken, zieht nicht. Die Option Krieg würde - außer bei Israel und den VSE - bei der UNO und international auf Ablehnung stoßen.

Organisiert man sich aber vorher eine Mitmach-Allianz, minimiert das die Widerstände und kann nach dem Vorbild der Bush-Administration mit "den Guten" in den Krieg ziehen. Zusätzlich spaltet man so das Lager der Verbündeten, weil die Verweigerer als Verräter einer vermeintlich guten Sache dastehen. Dies wird dann besonders für unsere EU zum Problem werden, weil hier nicht mit einer einheitlichen Haltung aller Mitglieder zu rechnen ist.

Wenn die USA ihr Militär nach Hause beordern

Kann es auch nicht vom Iran beschossen werden. Meines Wissens haben die Iraner die US Kampfdrohne nicht vor der Küste von New York abgeschossen.

Wir wollen keinen Krieg der Willigen mehr

Ich hoffe wirklich das Europa und Deutschland sich nicht wieder beteiligen an einem amerikanischen Wirtschaftskrieg für Gas und Öl. Diesmal in Iran. Die Bevölkerung in Europa ist nicht willig sich an einem Wirtschaftskrieg zu beteiligen und auch nicht an den Folgen des Krieges. Die Politiker in Europa sollten das endlich mal akzeptieren.

Propaganda

Der Iran soll der größte Sponsor von Terror auf der Welt sein. Wer soll eine solche Aussage glauben? Vermutlich noch nicht einmal diejenigen, die den Krieg gegen den Iran unbedingt führen wollen. Die Glaubwürdigkeit der westlichen Wertegemeinschaft schafft sich selbst ab. Alles Propaganda auf niedrigstem Niveau.

@Am 24. Juni 2019 um 16:34 von Träumerhabenverloren

"Mal Vorsicht, die USA als Terrorstaat zu bezeichnen, ist vollkommen daneben. Man kann mit Entscheidungen der USA nicht einverstanden sein, aber Terror Staat ist Quatsch."
Haben sie besserer Argumente als "das ist Quatsch"?
Die USA haben völkerrechtswidrig Krieg in Jugoslawien geführt.
Die USA haben völkerrechtswidrig Krieg in Irak geführt wegen angeblicher WMD.
Die USA töten täglich Menschen mit Drohnen in fremden Ländern, ohne Gerichtsurteil oder Kriegserklärung.
Die USA unterhalten in Guantanamo ein Gefängnis in dem keine Rechte gelten.
Die USA haben gefoltert und viele Politiker fordern es täglich.
Und last not least wäre Iran kein Gottesstaat ohne die USA.
Ich werde ehrlich gesagt müde zu schreiben was dieser Staat noch alles verbockt hat, Terrorstaat trifft es aber ganz gut, finde ich.

USA wollen weltweite Koalition gegen Iran

Die hatten Sie ,haben diese aber verlassen,und dabei niemanden gefragt !

Am 24. Juni 2019 um 16:52 von Didib57

Was macht unsere Bundesregierung und die EU, sie kuscht vor den USA.= Fake News

Es wird Zeit das wir die Nato verlassen-
Nein es wird nicht zeit,die NATO wird immer wichtiger!

Darstellung: