Kommentare

Glückwunsch

Glückwunsch!

Klasse

Damit hat die Hybris Erdogans einen gewaltigen Dämpfer erhalten.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie er reagieren wird.

Was für ein Eigentor!

Dieses Mal eine noch deutlichere Klatsche für die AKP. Und schön dass die Demokratie in der Türkei noch nicht ganz verschwunden ist.

Ein Sieg für die Demokratie?!

Glückwunsch an den Wahlgewinner der CHP.
Es sieht - prima vista - nach einem Sieg der Demokratie aus.
Wollen wir hoffen, das Herr Imamoglu reagieren kann und darf.
Von ganzem Herzen viel Glück hierbei.

Sehr gut

Imamoglu makes Istanbul great again.

Dann sehen wir nun dem Jahr 2023 entgegen....

Glückwunsch

Vielleicht schafft Er es ja Istanbul wieder zur weltoffenen Stadt zu machen wie es sich für diese bedeutsame Stadt gehört.Auch hoffe ich sehr dass die Türken wieder zu dem freundlichen weltoffenen Völklein werden wie Sie vor Erdogan waren.Dann wäre die Türkei insgesamt wahrlich wieder auf einem guten Weg.

Freie Demokratie

Es siege die Demokratie, an der viele Einheimische, aber auch internationale Staaten gezweifelt hatten.

Ich hoffe nur, dass das beidseitige Vertrauen wieder aufgebaut werden kann.

Demokratie hat endlich gesiegt

Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Aber Glückwunsch und meinen Respekt für den Istanbuler Bürger, obwohl die nationalistische AKP bestimmt alles dafür getan hat, dass es so weit nicht kommt. Hoffentlich geht jetzt ein Ruck durch das Land und Erdogan hat die längste Zeit die Menschen in seinem Unterdrückt.

Super

Herzlichen Glückwunsch und eine glückliche Hand beim Neuanfang in Istanbul.

19:00 von Christian1980

Hoffentlich geht jetzt ein Ruck durch das Land
.
abwarten und Tee trinken
der Erdogan scheint viele Unterstützer zu haben
in "unterentwickelten" Regionen wie Anatolien, an den Grenzen zum Irak/Iran/Syrien
vor allem aber hierzulande bei Leuten wo man glaubt
die hätten ein freieres und toleranteres Leben zu schätzen gelernt

Toll...

Glückwunsch Istanbul. Pech für den Sultan und seine Sultanine! Mal schauen, ob sich etwas ändert. Das wäre den anständigen Demokraten in der Türkei gegönnt!

@18:59 von Reginald

"Vielleicht schafft Er es ja Istanbul wieder zur weltoffenen Stadt zu machen wie es sich für diese bedeutsame Stadt gehört.Auch hoffe ich sehr dass die Türken wieder zu dem freundlichen weltoffenen Völklein werden wie Sie vor Erdogan waren. Dann wäre die Türkei insgesamt wahrlich wieder auf einem guten Weg."

Da träume ich mit Ihnen. Hoffentlich hält die Freude an.

Mein allgegenwärtiger (Zweck-)Pessimismus sieht aber viele große Steine auf dem Weg zurück zur Normalität.

Aber heute erst einmal auch von mir:
Herzlichen Glückwunsch!

Na, wer hätte das gedacht?

Endlich mal eine positive Nachricht aus der Türkei ;).

Nun wird es natürlich schwierig für Erdogan, der seinerzeit mal behauptet hatte, "Wer Istanbul regiert, der regiert die Türkei".

Tja, nun wird es auch schwierig mit den ganzen Machenschaften der AKP (frühere Korruptionsvorwürfe gerade wg. Erdogan und seiner Familie).

Aber erstmal durchatmen und sich freuen!

Adalet!

Glückwunsch an Imamoglu, die CHP und Istanbul! Die Allmachtsphantasie des büyük lider und der AKP hat einen Dämpfer erhalten

Ein deutliches Ergebnis...

Ein deutliches Ergebnis... wollen wir hoffen, dass der Sultan es auch endlich anerkennt.

Riesenerfolg

Glückwunsch an den Kandidaten der sozialdemokratischen, sekularen CHP. Die großstädtische Zivilgesellschaft hat ein deutliches, positives Zeichen gesetzt gegen den Machtwahn Erdogans und seiner AKP.

Nationalismus, Korruption, antidemokratische Machenschaften rechtsautoritärer Autokraten kann per Stimmzettel noch Einhalt geboten werden.

Von Istanbul kann so ein weiteres Zeichen ausgehen im Kampf gegen diese Grundübel der 10er Jahre dieses Jahrhunderts.

Herzlichen...

Glückwunsch vom Rhein an den Bosporus. Ich finde es gut das Herr Imamoglu auch den zweiten Urnengang gewonnen hat. Der Kandidat von der AKP hat die Niederlage schon eingeräumt ein fairer Verlierer. Bin gespannt ob auch Herr Erdogan auch die Niederlage akzeptiert oder ein dritter Wahlgang möchte.

herzlichen Glückwunsch an die demokratischen Wähler

gewinnt Bürgermeisterwahl in Istanbul !

Gut so , obwohl die Medien und die aktuelle Regierung in der Türkei gegen diese demokratische Wahl und Ihren Gewinner gekämpft haben. Danke an die demokratischen Bürger von Istanbul..

Hoffentlich wird das bei den kommenden Landtagswahlen auch so. Egal wie wild die Regierung und die ÖR Medien gegen Parteien kämpfen werden die Bürger in Ostdeutschland eine gute demokratische Entscheidung treffen. Istanbul gibt Hoffnung.

Stark!

Hoffen wir, dass Erdowahn nicht schon den Vorwurf der Terrorismus-Unterstützung in einer seiner sehr aufgeräumten Schubladen liegen hat.

@Sisyphos3, 19:07

abwarten und Tee trinken
der Erdogan scheint viele Unterstützer zu haben

Da bin ich zwar Ihrer Meinung. Aber bei einem Sieg der AKP hätte die Zukunft doch wohl düsterer ausgesehen. Dies kann zumindest ein positiver Meilenstein sein.
Also verkneifen Sie sich die Unkerei, geben Sie sich einen Ruck und freuen Sie sich mit uns anderen. Später können Sie immer noch sagen, dass Sie's ja gleich gewusst haben ...

Abwarten

Ich bin gespannt wie Erdogan dieses Mal reagieren wird. Dass er dieses Ergebnis einfach so akzeptiert, kann ich mir kaum vorstellen.

Mein Gefühl hat mir gesagt, dass es so ausgeht. Schön, dass es nun auch so kam. Hoffen wir es ist ein Anfang für die Abkehr von Nationalismus und der Theokratie, die Erdogan in diesem tolle Land gerne hätte.

Vermutlich wird Erdogan ...

... auch dieses Ergebnis nicht einfach hinnehmen. Es wurde ja schon mal vorgebaut mit dem Beleidigungsvorwurf gegen Imamoglu und der kaum versteckten Drohung, ihn nach der Wahl deswegen auch zu belangen.

Die erste Wahl wurde auf Befehl des Präsidenten annulliert. Von einer funktionierenden Demokratie zu sprechen, ist sehr kühn.

19:07 von Sisyphos3 19:00 von Christian1980

//in "unterentwickelten" Regionen....

vor allem aber hierzulande...//

Genau das habe ich auch gedacht.

Am 23. Juni 2019 um 19:07 von Sisyphos3

<< vor allem aber hierzulande bei Leuten wo man glaubt
die hätten ein freieres und toleranteres Leben zu schätzen gelernt
>>

Meinen Sie ein Land, in dem die Minderheit gegen die Mehreheit demonstrieren und die Presse darüber berichten kann? [s. Ihre Postings im Parallelthread zu Tschechien]

Glückwunsch

„Imamoglu bezeichnete seinen Sieg als "neuen Beginn" für die Türkei: "Nicht eine einzelne Partei, sondern ganz Istanbul und die Türkei haben diese Wahl gewonnen."“

Das stimmt.

Sozialdemokratisch

@ werner1955:
Gut so , obwohl die Medien und die aktuelle Regierung in der Türkei gegen diese demokratische Wahl und Ihren Gewinner gekämpft haben. Danke an die demokratischen Bürger von Istanbul..
Hoffentlich wird das bei den kommenden Landtagswahlen auch so.

Schön, dass Sie das so unumwunden sagen, denn die CHP ist eine linksliberale, sozialdemokratische Partei. Das lässt für Ostdeutschland ja hoffen.

Gratuliere

Eine gute Nachticht. Die Tuerkei packts doch noch. Alles Gute dem neuen Buergermeister Istanbuls und allen, die sich in diesem phantastischen Land fuer mehr demokratischen Fortschritt und Vielfalt einsetzen.

Die Zeit laesst sich halt doch nicht zurueckdrehen.

Super!

Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite.

Gute Nachrichten aus der

Gute Nachrichten aus der Türkei! Ein gutes Zeichen für die Demokratie im Land. Viel Glück und viel Erfolg für den Bürgermeister Imamoglu und alle Menschen der grössten türkischen Stadt!

Riesiger Erfolg

Ob sich Präsident Erdogan selbst ein Bein gestellt hat? Erstens fragwürdige Aberkennung der ersten OB-Wahl, nun eine zweite OB-Wahl voll im Scheinwerferlicht. Daher waren Manipulationen nicht möglich. Und der Vorsprung für den CHP Kandidaten ist nun viel größer.

Keine Deutschtürken wahlberechtigt

Das Ergebnis war zu erwarten, da unsere Deutschtürken nicht wahlberechtigt waren. Glückwunsch an die Istanbuler Wähler!!! Die Hoffnung stirbt zu letzt!!!!
her sey cok güzel olacak

@19:09 von MSCHM1972

"Der Kandidat von der AKP hat die Niederlage schon eingeräumt ein fairer Verlierer."

Danke, dass Sie darauf hinweisen. In dessen Haut möchte ich jetzt aber auch nicht stecken. Erdogan sieht in ihm u.U. einen Schuldigen, den man "austauschen" muss.

Viel Glück!

Viel Glück für Herrn Imamoglu! Es braucht vor allem Mut und Geschick, in einer solchen Situation anzutreten!

Nicht zu früh freuen

Man kann darauf warten, dass Erdogan irgendetwas konstruiert, um Imamoglu zu stürzen. Ich wäre nicht, überrascht, wenn Imamoglu dabei körperlich Schaden nimmt - gelinde ausgedrückt.

Mehr Demokratie wagen in Istanbul

Willy-Brandts These und Botschaft „ mehr Demokratie wagen„haben die Wählerinnen und Wähler in Istanbul aufgenommen und bravourös mit Leben erfüllt. Das hat Europa aufhorchen lassen.Es stärkt zugleich die Hoffnung aller Demokraten in Europa und über seine Grenzen hinaus für eine friedvollere Welt durch die Herrschaft des Volkes!

Habe heute den Bericht auf Phönix über Mesale Tolu verfolgt

..bin gespannt, ob die Wahl auch die Möglichkeit bietet, die Verantwortlichen und Beteiligten der komplett illegale Verhaftung zur Rechenschaft zu ziehen. Allerdings habe ich da wenig Hoffnung, da auch im Vorzeigedemokratieland Deutschland dies ebenfalls extrem schwierig ist.

Ps
wurde einfach wieder aut. auf Toll verschlimmbessert!

Oppositionspolitiker Imamoglu siegt

Der Sieg von Herrn Imamoglu, ist das Ende von Herrn Erdogan. Aber es wird noch ein langer Weg zurückzulegen sein, bevor ein Wechsel im Präsidentenpalast ansteht. Auch mussbeachtet werden, welche Register Herr Erdogan noch ziehen wird.
Aber die Zeichen stehen auf Wandel, und das ist gut so ! - für die zig-tausenden zu Unrecht Inhaftierten und für freien Jounalismus !
Ein guter Tag für die Türkei !

Gruß Hador

Gott sei Dank

oder in dem Fall Allah sei Dank. Es war ein Fest der Demokratie.

<3

Ich wünschte, meine Tante, die am 4.4. verstorben ist, hätte diesen Tag noch erlebt. Wir sind so glücklich, die Sonne ist wieder aufgegangen..! <3

Eine Niederlage für Istanbul

Ja ja . Eine Niederlage für Erdogan. Aber hier geht es um Istanbul. Die CHP hat bisher keine wirklichen Projekte oder wirklich Ziele vorlegen können. Der Kandidat hat mehrmals gelogen, die Bevölkerung beleidigt.
Aber die Istanbuler werden sehen, was sie davon haben. Er wird sie alle "umarmen".
Alles wird gut.. ich glaube nicht.
Yıldırım hat gute Arbeit geleistet. Er ist nicht Erdogan. Ich denke das nun Klientelpolitik stattfinden wird, denn die Stimmen der HDP...wird er teuer erkauft haben.

Merkwürdiges Demokratieverständnis

Einige Foristen hier haben ein fragwürdiges Demokratieverständnis!
Nur weil der Kandidat der AKP verloren hat, ist es in ihren Augen ein Sieg der Demokratie!
Doch damit zeigen sie nur, dass sie im Grunde demokratische Entscheidungen offensichtlich nur akzeptieren, wenn sie hrer politischen Sichtweise entsprechen!
Das ist zutiefst beschämend und zeigt einmal mehr, dass die Demokratie in Deutschland und der EU auf wackligen Beinen steht!

Tatsächlich wird Istanbul

Tatsächlich wird Istanbul durch diesen Shootingstar des Westens wieder europäischer und somit unfrei. Das Geschick der Stadt wird wieder in den europäischen Städten bestimmt und nicht mehr durch die Türken selbst. Ein Fehler den die Istanbuler spätestens in 4 Jahren selbst erkennen werden und die Europa hörige chp abwählen kann. Falls das bis dahin möglich sein sollte. Ansonsten gilt für das restliche Land den westlichen Einfluss einzudämmen

Juhuu!

Meinen Glückwunsch an Imamoglu.

Ab jetzt kann es weiter gehen mit & für die Werte, die sich demokratisch nennen dürfen ..., denn ihr Türken habt euch in der Mehrheit für den Richtigen entschieden! Klasse.

Wirtschaft, Flüchtlinge

Der Krieg in Syrien und die vielen Flüchtlinge in Istanbul, dafür machen die Istanbuler den Erdogan für verantwortlich, zu recht. Ausserdem schwächelt die Wirtschaft zunehmend.

Ich denke dieser Aspekt hat die Niederlage von Erdogan hervorgebracht.

@fathaland slim

...ein Unrechtsstaat wird da immer eine passende Antwort finden, hängt eigentlich alles von der tatsächlichen Macht Erdogans ab.

Was lässt sich Erdogan jetzt einfallen?

Unregelmässigkeiten?
Wahlfälschungen?
Terrorismusunterstützung?
finstere Mächte?
USA?
Merkel?
Böhmermann?
oder doch die Klingonen?

Kann man hoffen?

Nicht das plötzlich eine dunkle Vergangenheit aufgedeckt wird, die den Wahlsieg kostet?

Und in der Wiederholung ein deutliches Zeichen

Schön zu sehen das die Menschen in Istambul auf diesen Menschen nicht mehr hereinfallen.
Danke an alle Istambuler, die sich nicht einschüchtern lassen.
Zeit für einen Wechsel.
Weiter so und ganz liebe Grüße (in eigener Sache) an meine Freundin Bircel . . . Du und deine Freunde - ich bin so stolz auf dich.

Imamoglu

Herzlichen Glückwunsch Istanbul und viel Erfolg für die Zukunft.
Das wünsche ich auch im Namen meiner türkischen Freunde, die dies Ereignis in der Nachbarschaft feiern.

19:07 von Sisyphos3

Vollste Zustimmung.

In unserem modernen Land ist die Unterstützung für Erdogan größer als in der Türkei.

So viel zur Integration, die laut unseren linken Politikern so gut funktioniert hat.

Wäre das i-Tüpfelchen gewesen

Nach Erlangen der Mehrheit im Istanbuler Parlament (AKP 46% zu CHP 39%) wäre ein Sieg von Yildirim das i-Tüpfelchen gewesen.
Nichtsdestotrotz mein Glückwunsch an Imamoğlu und ein ganz besonderes an Yıldırım der als fairer Verlierer dieser Wahl seinem Gegner viel Glück und Unterstützung von allen Istanbulern gewünscht hat.
Ich hoffe nicht das die kurdischen Wähler der HDP mit ihrer Protest- Wahl nicht aufs falsche Pferd gesetzt haben, nun gut wir werden es spätestens in 4 Jahren sehen.

Herzlichen Glückwunsch

Hoffentlich setzt er um, was er versprochen hat.

@Stein des Anstosses

Hoffen wir, dass Erdowahn nicht schon den Vorwurf der Terrorismus-Unterstützung in einer seiner sehr aufgeräumten Schubladen liegen hat.

Die Hoffnung (und auch die damit verbundene Befürchtung) teile ich. Jetzt wird sich zeigen, ob Erdowahn das Ergebnis zähneknirschend akzeptiert, oder ob irgendeinen Weg findet, Imamoglu aus dem Weg zu räumen und wieder mal ganz offen zeigt, was er von Demokratie hält, wenn deren Ergebnisse nicht seinen Wünschen entsprechen.

Es ist ja nicht die erste Wahl, die er nicht akzeptiert hat - man erinnere an die Parlamentswahl 2015 (Juni), als die AKP dank des starken Ergebnisses der HDP die absolute Mehrheit verloren hatte. Statt eine Koalition anzustreben, hat Erdogan da lieber Neuwahlen im September angestrebt - wo er nach einer Diskreditierungskampagne gegen die HDP dann seine absolute Mehrheit wiedergewinnen konnte. Er ist und bleibt ein schlechter Verlierer ...

Abwarten.

Mal sehen wie sich der Herr İmamoğlu als Bürgermeister verhält. Die AKP unter Erdogan hat Istanbul sehr enorm Vorrangbracht. Gas, Verkehr, Straßen, Krankenhäuser, Bus Bahn, Gesundheitswesen usw. Hoffe İmamoğlu macht gute Dienste , ansonsten wird sich das 16 Mio Istanbuler Volk sich rächen. Es lebe die Demokratie .

Dummes Wahlvolk?

An alle die immer wieder behaupten die Merheit des türkischen Volkes sei dumm und rückständig, nur weil sie bisher die AKP wählten, haben ebenfalls eine Klatsche erhalten. Ekrem I. führt mit fast 800.000 Stimmen. Es ist ja nicht so das in Istanbul in 3 Monaten so viele CHP Wähler hinzu gezogen sind. Die Merheit dieser Stimmen kommen von ehem. AKP Wählern.
Entweder wird die AKP daran zerbrechen,oder Erdo bzw. ein Nachfolger schafft es die Partei, daraus Wunden leckend, neu zu organisieren.
Ob gewollt,oder nicht,Erdogan und die AKP haben die Türkei weitaus demokratischer gemacht als je ein anderer bzw. eine andere Partei davor. Und das ist eine historische Reform.

19:35 von FreidenkenderGeist

ja man (ich) wundere mich, dass da nicht einige ins Nachdenken kommen
bzg. Integration und Parallelgesellschaft

@Am 23. Juni 2019 um 19:29 von smirker

Kurz und präzise auf den Punkt gebracht, denn ich behaupte mal zu sagen,
dass die meisten hier bis vor kurzem noch von Herrn Imamoğlu je gehört zu haben, daher meine vollste Zustimmung.

Auch von mir herzlichen Glueckwunsch an Imamoglu

Zuerst mal auch von mir ganz herzlichen Glueckwunsch an Imamoglu. Ich freue mich fuer ihn und ich bin gespannt wie er als Buergermeister von Istanbul wird und ob er seinen Aufstiegsweg ins Präsidentenamt machen wird.

Von daher: herzlichen Glueckwunsch und viel Erfolg fuer die Arbeit.

@Schuetzenfest B...

Mal sehen wie sich der Herr İmamoğlu als Bürgermeister verhält. Die AKP unter Erdogan hat Istanbul sehr enorm Vorrangbracht. Gas, Verkehr, Straßen, Krankenhäuser, Bus Bahn, Gesundheitswesen usw. Hoffe İmamoğlu macht gute Dienste

Wenn die AKP ihn nicht ausbremst...

Die AKP hat die von Ihnen erwähnten Infrastrukturmaßnahmen sicher nicht allein aus der Stadtkasse bezahlt, da werden auch reichlich Zuschüsse aus dem türkischen Staatshaushalt geflossen sein. Und mich würde nicht wundern, wenn die AKP der Stadt Istanbul als "kleine Gemeinheit" (um nicht offen das Wort Rache zu verwenden) die Zahlungen streicht oder reduziert.

Zu dem hier: es ist Zeit fuer den Wechsel

Außerdem sage ich mal zu dem hier:

https://www.tagesschau.de/ausland/wahl-istanbul-117.html

Die Bedeutung der Wahl ging weit über das Lokale hinaus. Das Ergebnis gilt als Rückschlag für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seine regierende AKP.

Es ist Zeit fuer den Wechsel und es wäre gut fuer die Tuerkei, wenn jetzt endlich dieses dunkle Kapitel der AKP-Diktatur in der Tuerkei zu Ende geht. Mal sehen wie sich die Tuerkei unter der CHP hoffentlich wieder mehr in Richtung Demokratie bewegt und es wäre wuenschenswert wenn sie endlich auch den Kurden in der HDP die Hand reicht und mithilft bei der Gruendung eines zukuenftigen Kurdenstaates. Außerdem hoffe ich, dass jetzt endlich die Zeiten der Verfolgung der Kurden durch die AKP aufhört und die Kurden auch in der Tuerkei ihr Chancen bekommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Und nun bin ich gespannt, wie es weiter geht.....

Gratulation

Herzlichen Glückwunsch zu diesem klaren Sieg.
Vielleicht erkennt Herr Erdogan nun, dass in einer Demokratie nach einer gewissen Zeit ein Machtwechsel kommt, selbst wenn man glaubt eine gute Politik gemacht zu haben.

An alle die anderes Prophezeit haben

Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat den neuen Bürgermeister zum Gewinn der Wahl gratuliert.

Wenn sogar die Grünen und die

Wenn sogar die Grünen und die SPD mit den Ergebnis zufrieden sind ,dann bedeutet das nichts Gutes....

Hoffe das die Türkei aus dieser Fehlentscheidung lernt und keine EU hörigen Kandidaten mehr ins Amt wählt. Nichtsdestotrotz war diese Wahl wie zuvor alle anderen Wahlen in der Türkei frei und demokratisch. Dies können die zahlreichen internationalen Wahlbeobachter bestätigen.

@exorientelux1974

An alle die immer wieder behaupten die Merheit des türkischen Volkes sei dumm und rückständig, nur weil sie bisher die AKP wählten, haben ebenfalls eine Klatsche erhalten.

Es ist gut zu sehen, dass es zumindest in einer großen Stadt nicht so ist. Bis aber auch die Landbevölkerung erkannt hat, dass der islamisch-fundamentalistische Kurs Erdogans genauso wenig zukunftsweisend ist, wie es ein christlich-fundamentalistischer Kurs wäre, wird es vermutlich noch Jahrzehnte dauern.

Wie groß wäre hierzulande wohl (zu recht) der Aufschrei, wenn die CDU die religiöse Erziehung so stark im staatlichen Schulwesen verankern würde, wie es die AKP seit Jahren mit der islamischen Erziehung in der Türkei macht?

19:39 von exorientelux1974

An alle die immer wieder behaupten die Merheit des türkischen Volkes sei dumm und rückständig, nur weil sie bisher die AKP wählten,
.
wie kann man so anmaßend sein ?
ob die jetzt die AKP wählen oder sonst was
es ist einzig deren Entscheidung
lediglich wenn hierzulande eine derartige Partei favorisiert wird
kann man etwas in Grübeln kommen
wie weit Menschen die man doch für integriert hält
sich von der hier vorherrschenden Wertewelt unterscheiden

20:49 von Demokratieschue...

Zuerst mal auch von mir ganz herzlichen Glueckwunsch an Imamoglu. Ich freue mich fuer ihn und ich bin gespannt wie er als Buergermeister von Istanbul wird und ob er seinen Aufstiegsweg ins Präsidentenamt machen wird.

Von daher: herzlichen Glueckwunsch und viel Erfolg fuer die Arbeit.
#
Ihren Kommentar darf ich mich anschließen.Sie haben Alles gesagt. Bravo kann ich dazu nur sagen.

Ich bin erleichtert...

.... das (noch?) nicht alles von einem Regime gesteuert werden kann. Ich hatte die Befürchtung, dass hier seitens der AKP alle Register wie Bestechung, Einschüchterung und Mediengewalt gezogen würden. Hm, war bestimmt auch so - aber die Demokratie hat dennoch gewonnen.

21:02, Kalküllator

>>An alle die anderes Prophezeit haben
Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat den neuen Bürgermeister zum Gewinn der Wahl gratuliert.<<

Das ist demokratische Normalität.

Sehr bezeichnend, daß man in Erdogans Fall dies bemerkenswert findet und extra darauf hinweist.

So sehr es mich freut,

dass Imamoglu und die CHP in Istanbul gewonnen hat- wir sollten nicht den Fehler machen, den andern türkischen Wählerinnen und Wählerabzusprechen, dass sie Demokraten sind. Dazu kennen wir die Parteien und Politiker nicht gut genug. Und es ist schlimm genug, wenn das in D zur Zeit so angesagt ist- auch hier sind nicht alles keine Demokraten, die die Grünen nicht wählen. Jetzt werden Einige wieder Schnappatmung kriegen.

@19:29 von smirker Merkwürdiges Demokratieverständnis

Das merkwürdige Demokratieverständnis lag bei Präsident Erdogan als er die erste Wahl mit zwielichtigen Argumenten für ungültig erklärte.

Nun haben die Wähler völlig demokratisch entschieden, dass Präsident Erdogan mit der Wiederholung der Wahl (in der Hoffnung dieses Mal zu gewinnen) völlig daneben lag.

Warum dieses deutliche Ergebnis, dass den ersten Wahlgang mehr als bestätigt, ein Zeichen dafür sein soll, dass die Demokratie in Deutschland und der EU auf wackeligen Füßen steht, wird wohl ihr Geheimnis bleiben.

@21:02 von Kalküllator

"Erdoğan hat den neuen Bürgermeister zum Gewinn der Wahl gratuliert" - das hat er aber ganz sicher nicht "freiwillig" getan, sprich aus Überzeugung.

Sehr gut....

Gratulation.
Aber ich traue Hr. Erdogan nicht so recht, ich hoffe dieses Gefühl ist falsch.

Der Arme

Tja, dann wird er jetzt sicher zum Staatsfeind erklärt, und der Zweitplatzierte zum Sieger erklärt?

21:15 von deutlich Es gibt

21:15 von deutlich

Es gibt viele demokratische Parteien in Deutschland.

Und wenn nicht gerade eine anti-demokratische Partei gewählt wird, gibt es gar keinen Grund Schnappatmung zu kriegen.

21:12 von Michael König

.... das (noch?) nicht alles von einem Regime gesteuert werden kann
.
Bekannter von mir lebt seit 15 Jahren in Istanbul
er meint dass das Misstrauen der Menschen untereinander
bezüglich ihren Äußerungen stark zugenommen hat (Denunziantentum)
ob das jetzt nur an der AKP liegt oder ganz einfach daran,
dass konservativ / religiöse Werte und Ideale populärer werden ... ?

@Demokratieschue Der

@Demokratieschue
Der Kurdenkonflikt herrscht mehr als ein halbes Jahrhundert. Damals waren es eben die von ihnen hochgelobten CHP bzw. Laizisten die die Kurden verfolgten und nicht die akp! Die AKP ist erst seit 2001 an der Macht. die CHP war und ist immer ein Feind der Kurden und der religiös konservativen gewesen. Nur blenden das viele aus. Die Kurden die meinen das es unter der chp ihnen besser gehen wird, werden sich bitter irren. Ein schlechter Tag für die Türkei mit dem Sieg der chp in Istanbul. Aber der Kampf geht weiter um das wohl der Türkei

21:14 von fathaland slim

Das ist demokratische Normalität.
Sehr bezeichnend, daß man in Erdogans Fall dies bemerkenswert findet und extra darauf hinweist.
.
offensichtlich unterstellt man diesem EU Beitragskandidaten
dass eben "demokratische Normalität" nicht automatisch vorausgesetzt wird

Wieso anmaßend?

Nicht ich habe behauptet das es so ist.
In all den Jahren habe ich immer wieder gehört und gelesen, dass die Merheit der AKP Wähler eher ungebildete Menschen seien.
Ich habe nur behauptet das auch weniger gebildete Menschen ebenfalls taktisch wählen, solange sie sich Vorteile dadurch erhoffen. Ob die hier lebenden Türken merheitlich AKP wählen tut zu dieser Diskussion kein Mehrwert. Genauso kann man auch das erstarken der AFD betrachten. Dadurch werden die deutschen Wähler nicht minder ungebildeter. Also kann man nicht die Türken hier dafür kritisieren, dass sie ihr demokratisches Recht zur Wahl nutzen, ob das Resultat einem passt, oder auch nicht.

Istanbul...

....und die Metropolen an der Südküste sind die „weltoffenen“ Aushängeschilder der Türkei.

Zusammen mit der wirtschaftlichen Schräglage - das Wachstum Betrug nicht viel mehr als im eher wenig dynamischen D - sollte man eigentlich stärkere Ergebnisse als eine knappe Mehrheit fuer die Opposition erwarten.

In der Provinz hätte die AKP wohl eher nicht verloren.

Ich persönlich sehe kaum einen Grund zum Jubeln.

Die sich verstärkende wirtschaftliche Krise der Türkei ist im übrigen keine Heldentat Erdogans.
Die Aussenhandelsbilanz der Türkei ist latent sehr stark negativ.

Der dortige Aufschwung ist und war ein Aufschwung auf Pump.

re 19:21 von freier Welthandel

Schön, dass Sie das so unumwunden sagen, denn die CHP ist eine linksliberale, sozialdemokratische Partei. Das lässt für Ostdeutschland ja hoffen.

Von der politischen Mitte in der Türkei aus gesehen vielleicht. Die politische Mitte ist aber nicht in jedem Land an der gleichen Stelle.

Zur CHP aus Wikipedia:

Die sechs Pfeile auf dem CHP Parteilogo repräsentieren die sechs Prinzipien des Kemalismus: Republikanismus, „Populismus“ im Sinne einer klassenübergreifenden gesellschaftlichen Kooperation, Laizismus, „Revolutionismus“ im Sinne einer fortwährenden Umgestaltung der türkischen Gesellschaft und Modernisierung des Staates, Nationalismus und Etatismus.

@Am 23. Juni 2019 um 21:28 von Karussell

Das haben Sie aus der Ferne analysieren können?

@20:52 von Demokratieschuelerin

Eine steile These ist es, davon zu sprechen, dass "die Türkei unter der CHP" sich anders entwickeln könnte. Der neue Bürgermeister von Istanbul ist immer noch ein (zugegebener Maßen mächtiger) Regionalpolitiker und damit geografisch (wenn meine Karte daheim noch stimmt) wie auch politisch etwa genauso weit davon entfernt, einen freien Staat Kurdistan zu erschaffen wie der Bürgermeister Hamburgs Bayerns Unabhängigkeit erwirken kann.

Auf der nationalpolitischen Ebene haben eben auch noch die 45% AKP-Wähler in Istanbul mitzusprechen. Herr Imamoglu hat nun die Aufgabe, in seinem Amt so zu überzeugen, dass er Wähler in Istanbul dazugewinnen kann und womöglich dieser Glanz der CHP auch in anderen Regionen der Türkei dient.

Insgesamt hat sein Sieg der Demokratie wohl in einem Punkt gedient: Politische Vielfalt und mehrere Standpunkte verhindern autoritäres Regieren und sorgen für Kompromisse! Dazu kann ich der Türkei gerne gratulieren!

20:52 von Demokratieschue...

wenn jetzt endlich dieses dunkle Kapitel der AKP-Diktatur in der Tuerkei zu Ende geht
.
übertreiben sie da nicht ein wenig
" AKP-Diktatur "
und dann ist vielleicht Istanbul nicht gerade repräsentativ für die ganze Türkei
oder die Provinzen / Diaspora in Deutschland wo der ja immer noch sehr populär zu sein scheint

Freude und Hoffnung. Herausforderung und Chance

Ja, wir freuen uns. Was die Türkei vor allem braucht ist Dialog und nicht irgendwann neue Unterdrückung nur andersherum. Deshalb freue ich mich darüber, dass nicht Demagogie gegen Demagogie, Hass gegen Hass gewonnen hat, sondern jemand wie Imamoğlu, der versucht hat mit positiven Werten und demokratischen Idealen zu überzeugen. Wenn die respektvolle Basis dann stimmt, können wir gerne auch unsere politischen oder sonstigen Meinungsverschiedenheiten austragen, im fairen und hoffentlich ehrlichem Dialog. Aber das ist noch ein langer Weg, alles auf eine Person zu projizieren ist gefährlich, jede(r) ist selbst mitverantwortlich. Menschen, die im Gefängnis sitzend auf Gerechtigkeit hoffen, Angst frei zu schreiben, zu reden, ..
Trotzdem macht dieser Erfolg Hoffnung.

Grüße von einem Deutschen, der schon 26 Jahre in Istanbul lebend sich als Teil des multikulturellen Mosaiks fühlt, das die Türkei auch ist. Herausforderung aber eben auch Chance und Potenzial.

Glückwunsch

An die Türkei,und besonders an Istanbul !

Warum sollten immer alle gleich hörig sein?

@ quer.denker:
Hoffe das die Türkei aus dieser Fehlentscheidung lernt und keine EU hörigen Kandidaten mehr ins Amt wählt.

Hörig? Bei was hört er denn auf die EU? Und was sagt die EU ihm überhaupt?
Gibt es dafür irgendwelche Belege? Oder sind es nur Ihre privaten Befürchtungen?

21:37 von StöRschall

Und wenn nicht gerade eine anti-demokratische Partei gewählt wird, gibt es gar keinen Grund Schnappatmung zu kriegen.///
Sie können in Deutschland keine antidemokratische Partei wählen. Diese wäre in Deutschland verboten.

nicht so einfach!

So einfach wird es sicherlich nicht.
Der Istanbuler wird schon mitbekommen ob man dem Ekrem blockiert, oder nicht.
Die AKP und Erdo werden sicherlich die nötigen Mittel der Stadt zukommen lassen. Wenn Ekrem und seine Clique sich nur bereichern wollen, dann wird es der Wähler ebenfalls registrieren. Also stecken beide Seiten in einer Handlungsmühle, welche der Stadt nur zu Gute kommen kann.
Sollte die CHP, wie befürchtet, Anstrengungen unternehmen um Istanbul für unabhängig zu erklären, ja dann darf der Präsident das Ruder übernehmen.
Der Bosporus wäre zu wichtig für gewisse Interessengruppen um sie wohlmöglich aus der NATO Kontrolle zu verlieren.

Am 23. Juni 2019 um 19:29 von

Am 23. Juni 2019 um 19:29 von smirker
Einige Foristen hier haben ein fragwürdiges Demokratieverständnis!
Nur weil der Kandidat der AKP verloren hat, ist es in ihren Augen ein Sieg der Demokratie!

Stimmt nicht,meistens wird ein Wahlergebniss von den Herschenden Autokraten nicht anerkannt,oder manipuliert!
Wen dann die Wahl so deutlich ausfaellt,kann man sich auch mal freuen,als Demokrat!

Von Anfang an

demokratisch. Es gab Zweifel an der Regelmäßigkeit der ersten Wahl. Dann ist es gut und demokratisch, wenn Mann sie wiederholt. Nun kann auch der Gewinner sicher sein, dass er der rechtmäßige Sieger ist. Warum man das dann als besonderen Sieg der Demokratie herausstellen muss, erschließt sich mir nicht. Vielleicht hängt es mit der Türkei oder Herrn Erdogan zusammen?

Der Sultan,ein Wolf im Schafsfell

Der Sultan ist zu allem fähig. Die Schuld für die historische Niederlage Yildrim in die Schuhe zu schieben.... nicht völlig auszuschliessen!

@deutlich, 21:15

Und es ist schlimm genug, wenn das in D zur Zeit so angesagt ist- auch hier sind nicht alles keine Demokraten, die die Grünen nicht wählen. Jetzt werden Einige wieder Schnappatmung kriegen.

Höchst eigenartige Feststellung. Ich habe noch nie die Grünen gewählt. Und die einzigen, die mir unterstellten, kein Demokrat zu sein, waren nun wahrlich nicht die Grünen-Wähler, sondern Foristen wie @deutlich.

19:29 von smirker

«Einige Foristen hier haben ein fragwürdiges Demokratieverständnis!
Nur weil der Kandidat der AKP verloren hat, ist es in ihren Augen ein Sieg der Demokratie!»

Vor allen Dingen erst einmal gut, dass der Wahlausgang 54% : 45% war.
Gibt es wenigstens hinterher nicht wieder "dran rum zu deuteln".
Von dem, der unterlag.

Auch gut, dass sich die Menschen in Istanbul nicht haben von der AKP beschwirren + beschwatzen lassen, nachdem die erste Wahl wiederholt werden musste.

Auch interessant, dass nun die bei weitem größte Stadt der Türkei (inkl. des Ballungsraums die größte Stadt in Europa) nicht länger von der AKP regiert wird. Istanbul, wo einst Erdoǧan selbst Bürgermeister war. Das wirtschaftliche + kulturelle Zentrum der TÜR. In dem die Mehrheit der Bevölkerung offensichtlich・nicht・den religiös-konservativen Vorgaben Erdoǧans folgen will.

Hätte der Kandidat der AKP mit 54% : 45% gewonnen.
Wäre es eben so gewesen.
Hat mit "fragwürdigem" Demokratieverständnis aber gar nix am Hut …

Wahlsieg

Ein super Ergebnis! Ich wusste das es noch eine andere Türkei gibt.
Hoffentlich der Anfang vom Ende für Erdogan und seine AKP

natürlich nicht!

Wer verliert schon gerne? Aber er musseben zähneknirschend gratulieren. Dazu muss man kein Politikwissenschaftler sein. Hat die CDU Führung den Grünen zum Walherfolg bei den Europawahlen offiziell gratuliert? Ich erinnere mich nur an eine AKK die eine Youtube Zenzur Debatte losgetreten hat, das sollte Sie eher zum Nachdenken bringen.

19:28 von Lawoern

Zum Ersten: wieso können sie wissen, dass die CHP weder Projekte noch Ziele in der Schublade hat?
Ihre Aussage halte ich für eine reine Behauptung.
Zum Zweiten:
Wenn sie schon auf Imamoglu eindreschen,
dann bitte mit Belegen - so von wegen lügen und beleidigen.
Entweder Fakten oder aufhören zu schwadronieren.
Dass sie ein Fan von Erdogan sind ist ja nicht
zu übersehen. Die Zukunft wird zeigen ob sie richtig liegen.

Die Demokratie in der Türkei ist am Leben!

Diese "Wahl" ist eine schallende Ohrfeige für das System Erdogan!

21:14 von fathaland

21:14 von fathaland slim
21:02, Kalküllator
>>An alle die anderes Prophezeit haben
Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat den neuen Bürgermeister zum Gewinn der Wahl gratuliert.<<

Das ist demokratische Normalität.

Sehr bezeichnend, daß man in Erdogans Fall dies bemerkenswert findet und extra darauf hinweist.

---

Was hätte er auch anderes tun sollen?

nochmal die Wahl anzweifeln?

Dann hätte man wohl an seiner Zurechnungsfähigkeit gezweifelt.

Das weiß der ...

Die Kehrseite der Medaille

Die Sitzverteilung im Istanbuler Parlament sieht folgendermaßen aus:
AKP = 46%, CHP = 39%

Seine Projekte im Parlament trotz der der o.g. Sitzverteilung durchzusetzen wird in meinen Augen ein schwieriges Unterfangen werden.

@quer.denker, 19.30h

So, so.
Europäischer = unfrei.
Wo in Europa sitzen so viele Journalisten im Gefängnis wie in der "freien" Türkei Erdogans?
Wo in Europa wird man weggesperrt, meist ohne Anklage und Urteil, weil der Regierungschef kritisiert wird?
Das gibt es bestenfalls bei den Verbündeten der Erdogan-Türkei wie Russland, Iran, China.

@ quer.denker

die CHP war und ist immer ein Feind der Kurden und der religiös konservativen gewesen.

Feind? Ich glaube, sie kennen sich in der Türkei nicht so sehr aus.

Richtig!

Gebe ich Ihnen vollkommen Recht!
Genauso gibt es keine Beweise und Belege für die Verfehlungen der AKP! Ein Beispiel. Der CIA behauptete 2016, die TR unter Erdogan würde in Syrien Ölhandel mitdem IS betreiben. 12,2016 entschuldigte sich der CIA für diese Falschmeldung. Aber seitdem kursiert das Gerücht weiterhin. Da gibt es eine Fülle ähnlicher Vorwürfe, welche an den Haaren herbeigezogen sind.
Dem Gegenüber steht die Leistung der AKP, insbesondere in Istanbul. Man kann nur hoffen das Ekrem es noch besser macht.

Mutige Istanbuler

@ Wegelagerer34:
Warum man das dann als besonderen Sieg der Demokratie herausstellen muss, erschließt sich mir nicht.

Das ist doch nicht schwer zu sehen. Die Bevölkerung hat sich unabhängig vom Druck der Regierung mutig für die Opposition entschieden.

20:51 von Botschafter Shrek an Schützenfest B

"Kleine Gemeinheit (Rache)":
Habe gerade auch gedacht, dass nun zu erwarten ist, dass Erdogan sich so einiges einfallen lässt um Imamoglu das Leben schwer zu machen. Für ihn ist das Ergebnis der Bürgermeisterwahl eine persönliche Beleidigung zumal seine Forderung nach einer Wahlwiederholung nun mit 800.000 Mehrstimmen zugunsten der CHP ausgefallen ist. Das dürfte ihm gar nicht gefallen.
Erdogan und Tump haben etwas gemeinsam: sie können nicht mit Anstand verlieren. Beide sind Egomanen und
müssen einfach immer Recht behalten.

Darstellung: