Ihre Meinung zu: US-Sicherheitsberater Bolton droht Iran

23. Juni 2019 - 15:13 Uhr

Die USA erhöhen den Druck auf den Iran. US-Sicherheitsberater Bolton betonte, die Armee sei "jederzeit einsatzbereit". Niemand habe dem Iran eine "Jagdlizenz" gegeben. Deutliche Worte fand auch ein iranischer General.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.272725
Durchschnitt: 2.3 (11 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Niemand habe dem Iran eine

Niemand habe dem Iran eine Jagdlizenz gegeben?

Denn die es sind die USA, die weltweit Jagdizenzen vergeben und der Weltraum gehört ihnen auch, deshalb bestimmen sie wer wo extraterrestrische Rohstoffe abbauen darf?

Wer mit solchem (Größen-)Wahn verbündet ist, ist selber schuld.

Deutschland muss sofort das Kriegsbündnis NATO verlassen und seine Botschafter aus den USA und Israel zurückrufen, bis die beiden Staaten ihre Aggressionen gegen den Iran einstellen, das hätte ein souveräner Staat schon nach Stuxnet getan.

Netanyahu sagte, iranische Aggressionen

das scheint ein Spezialgebiet von ihm zu sein
- Aggressionen -

Cyber Angriff

Dass die USA mit einem Cyber Angriff auf den Abschuss der Drohne geantwortet haben, finde ich gut. Erstens musste eine Antwort sein, die dem Gegner weh tut. Und zweitens sind auf diese Art keine Soldaten gestorben, die letztlich ja nur vom iranischen Regime benutzt werden.

Krieg vermeiden

Nur noch furchtbar, diese US-Politik! Jetzt
dürfte man zeitnah mit
der Veröffentlichung
zurückgehaltener Informationen über Trump von russischer
Seite rechnen. Das
scheint im eröffneten
US-Wahlkampf die einzig wirksame "Waffe" zu sein, um einen Krieg zu vermeiden.

Ein schönes Bild

Zwei Kriegstreiber in vollständiger Eintracht.

Trump verspricht dem Iran Wohlstand

Donald Trump hat dem iranischen Volk Prosperität und Wohlstand versprochen, wenn das Regime freiwillig auf die Bombe verzichtet.

Das finde ich gut und diese Gelegenheit würde ich ergreifen. Wozu Atombomben? Kanada, Deutschland oder Australien verzichtet auch auf die Bombe und haben nichts zu befürchten.

Eventuell sollte das iranische Volk das religiös-fundamentalistische Regime abschütteln. Da können einige alte Garden nicht über ihren Schatten springen.

Trump ist auch mein bester

Trump ist auch mein bester Freund.

(finde den Fehler)

@ Koeln 2019

Jetzt dürfte man zeitnah mit der Veröffentlichung zurückgehaltener Informationen über Trump von russischer Seite rechnen.

Frommer Wunsch.

So gut hatte es Israel noch nie

neben einer Regierung der USA. Kriegstreiber unter sich. Natürlich gilt das auch für Iran.

USA

Ich meine jetzt sollte sich Russland, China und die Türkei hinter den Iran öffetlich stellen und betonen:
Wir wollen keinen Krieg, welchen USA wieder mal anfängt. USA verschwinde aus dem nahen Osten und kümmere dich um eigenes Land/Kontinent. Der Iran, Israel sollten zu Gespräche gezwungen werden und die Palästinenser sollten mit ans Boot dabei geholt werden. Kann man verdammt nicht zusammen in Frieden leben? Nein, weil Waffenindustrie Miese machen würde? Dann produziert was anderes?

Friedlich werden

Welcher Zacken würde dem Regime aus der Krone brechen, wenn es auf die US-Regierung zugeht und einfach endgültig auf diese Atombomben verzichtet? Die Urananreicherung kostet doch auch ein irres Geld. Kein Wunder, dass die Volkswirtschaft pleite ist.

15:35, Sisyphos3

>>Netanyahu sagte, iranische Aggressionen
das scheint ein Spezialgebiet von ihm zu sein
- Aggressionen -<<

Ja sicher.

Netanjahu ist Teil der weltweiten populistischen Rechten. So wie Orban, Trump, Kaczinsky, Erdogan, Strache, Gauland, Höcke, Meuthen etc.

Aggression, verbale sowie tätige, ist deren Spezialität.

15:40, karwandler

>>Ein schönes Bild
Zwei Kriegstreiber in vollständiger Eintracht.<<

Herzerwärmend und romantisch...

Warum soll der Iran auf AWaffen verzichten

wenn Israel welche hat?

@ Hackonya2

Ich meine jetzt sollte sich Russland, China und die Türkei hinter den Iran öffetlich stellen und betonen:

Wozu? Der Iran ist ein religiös-fundamentalistisches Unrechtsregime. Unterstützen werden sie es nur in so weit, wie es eigene strategische Vorteile bringt. Deshalb übrigens sollte der Westen zusammen halten gegen diese autoritären Staaten.

Wenn Bolton gern Krieg will,

Wenn Bolton gern Krieg will, soll er selbst eine Uniform anziehen...

Jagdlizenz...

...darf der Iran nicht, auch nicht, wenn es nach den USA geht, zur Selbstverteidigung haben.
Die USA hingegen selbstverständlich, auch mit Angriffen zur Durchsetzung einer "Ordnung", sprich Eigeninteressen. Sehr durchsichtig.

Militärschlag - wie die vom Iran - dringend nötig

Ein Militärschlag gegen den Iran ist dringend nötig.
Der Iran führt derzeit 4 Kriege: Syrien, Jemen, Hisbollah-Israel und Hamas-Israel. Diese sehen so aus, dass alle paar Monate hunderte von Raketen nach Israel fliegen, in Syrien die Opposition bekämpft wird, in Jemen die Huthi Rebellen, die Regierung bekämpfen. Es herrscht Krieg, auch wenn in diesem Forum so getan wird, als würde der Iran keinen heissen Krieg führen. Die Angriffe auf Tanker, Olpipelines und der Drohnenabschuß zeigen, dass die Mullahs das Kriege führen nicht lassen wollen.
Ein Militärschlag gegen den Iran und seine aktive Kriegsmaschinerie ist überfällig. Dadurch wird keine Flächenbrand ausgelöst, sondern dem Brandstifter in Syrien, Jemen, Gaza und Libanon mal auf die Finger geklopft. Das ist dringend nötig, da weder Israel, Saudi Arabien oder Jemen sich gegen die iranische Übermacht zu verteidigen wissen.

Naja

Die Tanker anzugreifen und diese Drohne abzuschiessen war aber auch ziemlich dämlich.

Die Iraner sind einfach zu stolz um einzulenken, die werden noch Probleme bekommen, glaube ich.
Wenn die wirklich Terroristen unterstüzen und finanzieren, dann kann ich die USA und Israel verstehen.

Vielleicht ist das auch alles nur gelogen, wer weiss das schon? Schwer sich da auf eine Seite zu stellen.

15:53, leider geil

>>Welcher Zacken würde dem Regime aus der Krone brechen, wenn es auf die US-Regierung zugeht und einfach endgültig auf diese Atombomben verzichtet?<<

Die Mullahs sollen offiziell auf etwas verzichten, was sie ebenso offiziell abstreiten, entwickeln und besitzen zu wollen?

Was meinen Sie, worum es in dem Vertrag ging, den Trump grundlos und im Alleingang aufgekündigt hat?

Ein Vertrag zwischen Russland, China, Großbritannien, Frankreich, den USA und Deutschland auf der einen und dem Iran auf der anderen Seite.

Und nicht nur, daß Trump den Vertrag aufgekündigt hat, er überzieht jeden, der sich nicht an die von ihm installierten Sanktionen hält, ebenfalls mit Sanktionen. Wohl das erste Mal in der Geschichte, daß Verbündete von der US-Regierung sanktioniert werden.

"America first" heißt übersetzt:

Die US-Administration schreibt dem Rest der Welt vor, wie er sich zu verhalten hat.

Klare Anreize

Trump fährt (im Gegensatz zu seinem ebenfalls politisch weit rechts stehenden Amtskollegen Putin) einen offenen und ehrlichen Kurs. Er sagt ganz klar, dass die Sanktionen sofort weg kommen, wenn der Iran auf die Bombe verzichtet. Punkt.

re leider geil

"Welcher Zacken würde dem Regime aus der Krone brechen, wenn es auf die US-Regierung zugeht und einfach endgültig auf diese Atombomben verzichtet?"

Der Iran ist zugegangen und hat ein Atomabkommen abgeschlossen, das die Atombombe ausschließt.

Wer hat's gebrochen?

Was sich diese

Krawalbruderschaft herausnimmt ist unglaublich. Man sollte immer im Auge behalten, daß die Amerikaner wie auch die westliche Welt einem autonomen Staat vorgibt, was er besitzen darf und was nicht. Alleine das ist schon unfassbar und entbehrt jeglicher Legitimation. Was würden wir sagen, wenn den Europäern die Chinesen einmal jegliche Art von Lenkwaffen und ABC Waffen verbieten würden zu besitzen ? Was? Aber wir machen dabei schön mit. Iran ist ja ein potentieller Terrorstaat. Ich weiß allerdings welcher westliche Staat eine Art Staasterrorismus betreibt. Ach so, Iran sollte aufhören in seinem Umfeld zu intervenieren. Ja, und was haben die Amerikaner in Südamerika in den bspw. letzten 60 Jahren angestellt? Wer hat die Diktatoren unterstützt und damit an die Macht gebracht; Verbrecher-Regime, welche über Jahrzehnte zehnausende Menschen ermordet haben bzw. verschwinden ließen. Wer hat die 1. A-Bombe denn abgeworfen?
Wem müsste der Waffenbesitz verboten werden - und nicht nur Privaten!

US-Sicherheitsberater Bolton droht Iran

>>"Weder der Iran noch andere feindliche Akteure sollten die Besonnenheit der USA als Schwäche missverstehen"<<

Besonnenheit - Aah ja...
aus Besonnenheit wurde der Angriff kurz vor Beginn zurück gehalten bzw. aufgeschoben.

Und bestimmt nur aus reiner Besonnenheit wurde der Befehl vorher erteilt.

"Besonnenheit"... You made my day

um 15:53 von leider geil

das Problem ist doch, die USA will ein System Wechsel im Iran. Bei jedem Land bisher, welches sich nicht besonders wehren konnte, wurde es im Interesse der USA dann auch voll zogen und anschließend meist verbrannte Erde hinterlassen. Und die Liste ist seit Ende des 2.WK sehr lang geworden.

15:57 von fathaland slim

15:40, karwandler

>>Ein schönes Bild
Zwei Kriegstreiber in vollständiger Eintracht.<<

Herzerwärmend und romantisch.
//
*
*
Wer von den Beiden ist denn nach Ihrer Meinung für den Tankerangriff verantwortlich gewesen?
*
Sonst werden hier doch immer belegbare Beweise gefordert.
*
Welche Gefühle erwirken eigentlich die "friedliebenden" iranischen Revolutionsgarden bei Ihnen?
*
(ich weiss, die waren nicht auf dem Foto)

Cyber Angriff

Der Nato-Gipfel in Wales 2014 hatte beschlossen, dass Cyberangriffe mögliche Auslöser des Bündnisfalles nach Artikel 5 sein können ("Recht der individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung der Partei oder den Parteien, die angegriffen werden").

Gilt der "Cyber Angriff" der USA jetzt auch als "bewaffneter Angriff"? Und der Iran hat jetzt ebenso (wie die NATO) das Recht der Selbstverteidigung?

16:00, Felina2

>>Warum soll der Iran auf AWaffen verzichten
wenn Israel welche hat?<<

Warum soll überhaupt ein Land dieser Erde auf Atomwaffen verzichten, wenn andere Länder doch auch welche haben?

Jedes Land eine Atommacht! Das wird uns dem Weltfrieden gewiss einen riesigen Schritt näher bringen.

16:07 von karwandler

re leider geil

"Welcher Zacken würde dem Regime aus der Krone brechen, wenn es auf die US-Regierung zugeht und einfach endgültig auf diese Atombomben verzichtet?"

Der Iran ist zugegangen und hat ein Atomabkommen abgeschlossen, das die Atombombe ausschließt.

Wer hat's gebrochen?
///
*
*
Mal wieder nicht begriffen, eine Kündigung bricht nicht.
*
Eh nicht wenn der Vertag aus Gummi war.

Treppenwitz

"Weder der Iran noch andere feindliche Akteure sollten die Besonnenheit der USA als Schwäche missverstehen", sagte Bolton. "Niemand hat ihnen eine Jagdlizenz für den Nahen Osten ausgestellt."

Wer hat sich seit Jahrzehnten eine eigene Lizenz auf Jagd nach Einfluss und Rohstoffen in dieser Region ausgestellt? Die Iraner waren es sicher nicht.
"Besonnenheit der USA" - unglaublich so etwas lesen zu müssen. Ein Land welches ohne Skrupel den Tod von vielen 100.000 Menschen billigend im eigenem Interesse in Kauf nimmt spielt sich zum Heilbringender wegen dem Verlust eines ihrer "Spielzeuge" auf? Das ist nicht nur Trump - das ist das ganze System dieser Eliten von Gier und Machtanspruch. Die Menschen in den USA sollten sich nicht täuschen lassen. Es geht nicht um "america first" - es geht um für mich das MEISTE. Diese Art Schreibtischtäter sind gefährlicher als jede Atombombe auf dieser Welt

Zuckerbrot und Peitsche also?

Was ist denn das für ein Vergleich? Ist es jetzt schon Zuckerbrot wenn einem weniger fest ins Gesicht geschlagen wird?

Darf der Iran dankbar sein wenn er "blos" über das Internet angegriffen wird?

Nachdem die "Angriffe" auf die Tanker aufgrund der Aussagen der Besatzung (fliegendes Objekt) immer unglaubwürdiger werden und sich nun durch die Iranische Präsentation der Trümmer der US Spionagedrohne auch die zweite Behauptung der USA als Lüge (internationaler Luftraum) entpuppt, steht die USA - wieder mal - als Aggressor da.

Iran soll auf Atomwaffen

Iran soll auf Atomwaffen verzichten? Dann könnten sie sich auch gleich kampflos ergeben und ihre Rohstoffe den Amis schenken.
Die Atombombe ist die Lebensversicherung GEGEN den US Imperialismus.
Dem Iran kann es doch völlig gleich sein, ob die USA noch mehr Sanktionen verhängen. Schlimmer als jetzt kann es doch eh nicht mehr werden.

Alte Leute

Tja, diese Herren, die über die Zukunft unserer Welt entscheiden, sind fast alle über 70 Jahre alt. Welches Interesse an einem friedlichen, bewohnbaren Planeten haben diese Menschen noch? Welche zukunftstragenden, weitsichtigen Ideen haben sie noch? Die jungen, oder gerade geborenen Menschen werden sehr schwer an der Hypothek dieser rückwärtsgewandten und ewiggestrigen Greise zu tragen haben - wenn sie überhaupt noch die Gelegenheit dazu bekommen. Die Chancen stehen gerade sehr schlecht. Leider.

Klausewitz

Wenn Bolton gern Krieg will, soll er selbst eine Uniform anziehen...

Carl von Clausewitz war übrigens ein preußischer General (ich weiß nicht, ob Ihnen das bekannt ist) auf den Herr Bolton große Stücke hält.

16:13 von Superschlau

Iran soll auf Atomwaffen verzichten? Dann könnten sie sich auch gleich kampflos ergeben und ihre Rohstoffe den Amis schenken.
Die Atombombe ist die Lebensversicherung GEGEN den US Imperialismus.
Dem Iran kann es doch völlig gleich sein, ob die USA noch mehr Sanktionen verhängen. Schlimmer als jetzt kann es doch eh nicht mehr werden.
///
*
*
Sie meine sicher zu sein, das der Iran "seine Atomboben" behalten muss?
*
Dann wäre es ja logisch, das entsprechende Trägerraketen nicht Gegenstand des "Atomvertrages" waren?

@leider geil

Glauben Sie denn wirklich, dass eine Politik, die nachweislich auf Lügen und Drohungen aufgebaut ist, Vertrauen in die Ehrlichkeit des Handelnden begründet...? Das Spiel ähnelt dem Poker mit Nordkorea. Kim ist nicht bereit, seinen Trumpf aus der Hand zu geben, weil er Trump nicht traut. Schlimm nur, dass Trump dem nordkoreanischen Diktator zwischenzeitlich die Weltbühne geöffnet und ihn als "Freund" bezeichnet hat.
Dem Iran-Regime begegnet er stattdessen ausschließlich mit Drohgebärden, obgleich man sich dort an die Absprachen gehalten hat. Die US-Politik ist leider ein einziges Desaster.

leider geil

Welcher Zacken würde dem Regime aus der Krone brechen, wenn es auf die US-Regierung zugeht und einfach endgültig auf diese Atombomben verzichtet?

Nicht ein einziger Zacken, darum hat der Iran mit der UN einen Vertrag geschloßen, in dem geregelt ist wie überprüft wird das der Iran nicht an einer Atombombe arbeitet. Die Überprüfungen haben ergeben, dass der Iran sich an das Abkommen hält.

Amerika hat das Abkommen gebrochen, weil sie glauben, dank ihrer millitärischen und finanzwirtschaftlichen Macht ein besseres aushandeln zu können.

Seit dem führt die USA einen Wirtschafts- und Cyberkrieg gegen den Iran. Klingt ersteinmal unblutig, führt aber zu vielen Opfern und wirschaftlichen Schäden.

Jenach deinem ideologischen Weltbild ist das gut oder böse - aber höre doch auf dir in die eigene Tasche zu lügen und zu behaupten "der Iran müsse doch nur" - der Iran hat - und es hat ihm nichts gebracht.

@leider geil

"Trump fährt (im Gegensatz zu seinem ebenfalls politisch weit rechts stehenden Amtskollegen Putin) einen offenen und ehrlichen Kurs. Er sagt ganz klar, dass die Sanktionen sofort weg kommen, wenn der Iran auf die Bombe verzichtet. Punkt."

Der Iran hatte bereits auf die Bombe verzichtet (12x durch die Atomaufsichtsbehörde bestätigt) und bekam dafür von den USA den wegfall der Sanktionen nicht nur versprochen, sondern sogar schriftlich und Vertraglich vor vielen Zeugen zugesichert.

Bis Trump diesen Vertrag einseitig gebrochen hat. Punkt.

Niemand wagt Klartext

Wer die heutige Journalistenrunde von ARD/Phoenix gesehen hat, weiß auch, warum. Schon die Vorstellung der Teilnehmer machte erschrocken, alles in den USA sozialisierte Korrespondeten ihrer Medien. Alle waren sich dann auch zu 100% einig, daß der IRAN der Böse in der Region ist. Erst einem Anrufer blieb es vorbehalten, festzustellen, daß in der ganzen Sendung kein einziges mal der Begriff Saudiarabien fiel. Schon die Feststellung des Herrn Wergin (wer sonst), daß der Iran dafür gesorgt hat, daß der Schlächter Assad an der Macht blieb, provozierte bei mir die (leider wieder unbeantwortete) Frage, wen denn Herr Wergin 2015, als der IS 80-90% Syriens besetzt hatte, gern als Sieger gesehen hätte. Die sog. Opposition gab es da nämlich nicht mehr. Das ist es, was mir die Medien so "symphatisch" macht. Alle haben Rezepte, was man anders machen muß. Aber niemand beantwortet auch die Frage nach dem danach. Waren nicht ALLE Despoten der Region nicht AUCH mal Verbündete des Westens?

re boris.1945

"Welche Gefühle erwirken eigentlich die "friedliebenden" iranischen Revolutionsgarden bei Ihnen?"

Als Gegensatz zum friedliebenden US-Militär

- Haben sie wahrscheinlich nicht die Absicht, die USA anzugreifen,
- Kreuzen sie nicht vor der US Küste mit Kriegsschiffen,
- Dienen sie keinem Staat, der andere im ökonomischen Würgegriff hält,
- Sollen sie keinen Systemwechsel in den USA herbeiführen.

16:05, 043911

>>Die Iraner sind einfach zu stolz um einzulenken, die werden noch Probleme bekommen, glaube ich.
Wenn die wirklich Terroristen unterstüzen und finanzieren, dann kann ich die USA und Israel verstehen.<<

Der weltweite islamistische Terrorismus ist sunnitisch-wahhabitisch dominiert.

Das ideologische Zentrum des Wahhabismus befindet sich in Saudi-Arabien.

Im nahen und mittleren Osten gibt es zwei dominierende Regionalmächte, die mittels von ihnen unterstützter Milizen Stellvertreterkriege um die Vorherrschaft in der Region führen.

Saudi-Arabien und der Iran.

Beide haben "Schutzmächte", die sie für ihre Interessen instrumentalisieren. Im Falle des Irans ist dies Russland, im Falle des weltweit größten Terrorunterstützers, nämlich Saudi-Arabiens, sind dies die USA.

Man sollte sich von der durchsichtigen Propagandarhetorik beider Seiten nicht in die Irre führen lassen.

Bitte auf Massenvernichtung verzichten

@ Felina2:
Warum soll der Iran auf AWaffen verzichten wenn Israel welche hat?

Geht es Ihnen um eine mögliche Erstschlags- oder Zweitschlags-Fähigkeit gegen Israel? Und sollte das Regime die atomwaffenfreie Koexistenz mit dem Westen in einem gewissen Wohlstand wirklich der militärischen und wirtschaftlich ruinösen Variante opfern?

Bolton weiss nicht was er redet - der hat niemandem zu drohen!

Zu dme hier von Bolton:

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-iran-bolton-101.html

"Unser Militär ist wieder aufgebaut, neu und jederzeit einsatzbereit, bei weitem das beste der Welt", betonte Bolton bei einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu in Jerusalem. Trump habe einen Angriff auf den Iran nur "zum gegenwärtigen Zeitpunkt" gestoppt, betonte der US-Sicherheitsberater. Bolton gilt als überzeugter "Hardliner" - auch "Falke" genannt - im Umgang mit dem Iran.

Der Typ weiss nicht was er redet. Der ist krank vor Hass auf den Iran. Damit wuerde der Iran ausgelöscht! Solche Typen wie Bolton - hinter dem Bannon steckt - haben im Weißen Haus absolut NICHTS verloren und erst recht nicht in einer us-Regierung!!

Bolton hat niemandem zu drohen und Trump erst recht nicht!! Die USA und Israel sind die beiden größten Aggressoren dieser Welt.

re boris.1945

"re leider geil

"Welcher Zacken würde dem Regime aus der Krone brechen, wenn es auf die US-Regierung zugeht und einfach endgültig auf diese Atombomben verzichtet?"

Der Iran ist zugegangen und hat ein Atomabkommen abgeschlossen, das die Atombombe ausschließt.

Wer hat's gebrochen?
///
*
*
Mal wieder nicht begriffen, eine Kündigung bricht nicht.
*
Eh nicht wenn der Vertag aus Gummi war."

Ob man einen Vertrag bricht oder kündigt ist Haarspalterei, wenn das erwünschte Ergenis ist, den Vertrag nichtig zu machen.

Dass Sie Trump auf dem Fuße folgen mit dem Urteil zum Vertrag wundert mich nicht. Ihr notorischer Obama-Hass lässt gar nichts anderes zu.

Die Kriegslust lockt

Immerhin ist Trump für den von ihm eingesetzten Bolton verantwortlich. Daß Trump nun plötzlich den 'Guten' geben wollte, da ihm sowohl der Drohneneinsatz, als auch die beleidigte Leberwurstaktion mit dem Cyberangriff nicht gelang und er als der 'Verhinderer eines Kriegs' dastehen will, hilft da nicht.
Außerdem ist die Vernichtung des Iran seit langer Zeit (mehr als 20 Jahre) vom Pentagon fest eingeplant. Es kommen anschließend noch Libanon und Somalia; Afghanistan bis Syrien gelten als offiziell abgehakt.

Bolton und Bibi - da haben

Bolton und Bibi - da haben sich die Richtigen zusammengetan.

Mullah Regime

„"Falls ein Krieg in der Region ausbrechen sollte, würde alles außer Kontrolle geraten, und kein Land könnte dessen Ausmaß und Dauer mehr in den Griff bekommen", sagte General Gholam-Ali Raschid. Der Iran wolle keinen Krieg in der Region.“

Die islamische Republik überschätz sich, nichts ungewöhnliches in diesem Teil der Welt wo soviel vom Glauben abhängt. Herr Trump sollte seinen Beratern folgen, dieses Regime versteht genau eine Sprache, die dafür umso besser.
Die devote europäische Appeasmentpolitik gegenüber der Mullahjunta ist ebenso bezeichnend wie erbärmlich. Wer, aus Mangel an Möglichkeiten, feige hinterhältige Angriffe auf Handelsrouten durchführt und den internationalen Luftraum attackiert gehört gemaßregelt. Die zahlreichen Unterstützer eines Unrechtsregiemes in Deutschland können sich empören und ihr Antiamerikanisches Gift verspritzen.., diese rückständige Gesellschaft wird für ihre Frechheiten bezahlen.

16:09, Boris.1945 @15:57 von fathaland slim

>>Wer von den Beiden ist denn nach Ihrer Meinung für den Tankerangriff verantwortlich gewesen?<<

Ich habe nicht die geringste Ahnung, wer für die Angriffe auf die Tanker verantwortlich ist.

Nicht die allergeringste.

Nicht gebrochen

@ Axtos:
Bis Trump diesen Vertrag einseitig gebrochen hat. Punkt.

Gekündigt hat. Das wollen wir doch mal klarstellen. Es ist ein riesen Unterschied, ob man einen Vertrag bricht oder kündigt. Und dieser Vertrag hat wohlweislich eine Kündigungsklausel.

@ 16:04 von Herd

Ihr Beitrag ist ein schönes Beispiel für Tatsachenverdrehung und Realitätsverweigerung. Den Herren Bolton und Netanjahu wird's freuen.
Ihnen sollte allerdings klar sein, dass Ihre Kriegshetze nicht so sehr den Mullahs schaden wird, sondern wie bei Kriegen üblich, in erster Linie unschuldige Zivilisten treffen wird. Gar nicht abzusehen, wenn Bomben auf ein Atomkraftwerk fallen.

Im Übrigen sitzen die Brandstifter des Nahen Osten mit ihren munter laufenden Kriegsmaschinen in Washington, Tel Aviv, London, Paris und und und ...

Der Krieg war und ist nun einmal das beste Geschäft der Welt. Stellen Sie sich einmal vor, es gäbe keine Kriege mehr. Was würden die Rüstungskonzerne wohl machen? Natürlich - Kriegsgründe schaffen, die Geschichte hat dafür viele Beispiele.

fangen wir mal von vorne an ....

der Iran hat so nen Vertrag abgeschlossen der von der UN überwacht wird
lt. UN halten die sich an den Vertrag
die USA und Israel sehen das anders
also wem ist zu vertrauen ?

@ karwandler @ fathaland slim @ div.andere

Ich stelle Ihnen nochmal die gleiche Frage, die gestern zwar bereits veröffentlicht wurde aber wegen "Redaktionsschluss" von niemandem beantwortet werden konnte.

Warum muss sich der "Kriegstreiber" Israel jahrelangen direkten u. indirekten Terror seitens des iranischen Regimes gegen seine Bevölkerung gefallen lassen, der schon sehr viele israelische Opfer gefordert hat?

"Und sollte das Regime die

"Und sollte das Regime die atomwaffenfreie Koexistenz mit dem Westen "

Es gibt keine " atomwaffenfreie Koexistenz", da die Gegenseite eben diese Waffe besitzt.

@leider geil

"Eventuell sollte das iranische Volk das religiös-fundamentalistische Regime abschütteln. Da können einige alte Garden nicht über ihren Schatten springen."

Welche Alternative hat der Iran?
Der verhasste Schah, bzw seine Erben zurück holen?
Oder will man wieder einen demokratisch gewählten Präsidenten, welcher von den USA weggeputscht wurde?

Die Situation im Iran ist eine Situation die von den USA und GB erschaffen wurde.
Man kann durch aus verstehen, wenn der Iran einem chronischen Vertragsbrecher, wie die USA, nicht mehr trauen.

16:21 von karwandler

re boris.1945

"Welche Gefühle erwirken eigentlich die "friedliebenden" iranischen Revolutionsgarden bei Ihnen?"

Als Gegensatz zum friedliebenden US-Militär

- Haben sie wahrscheinlich nicht die Absicht, die USA anzugreifen,
- Kreuzen sie nicht vor der US Küste mit Kriegsschiffen,
- Dienen sie keinem Staat, der andere im ökonomischen Würgegriff hält,
- Sollen sie keinen Systemwechsel in den USA herbeiführen.
///
*
*
Also sind die edel und gut, wahrscheinlich Nichtschwimmer.
*
Für Jemen und andere nordafrikanische Staaten haben die sicher auch keine Visa beantragt?
*
Satire aus.
*

16:26 von fathaland slim

16:09, Boris.1945 @15:57 von fathaland slim

>>Wer von den Beiden ist denn nach Ihrer Meinung für den Tankerangriff verantwortlich gewesen?<<

Ich habe nicht die geringste Ahnung, wer für die Angriffe auf die Tanker verantwortlich ist.

Nicht die allergeringste.
///
*
*
Richtig anerkannte Kriegstreiber gibt es aber nur auf einer Seite?
*
Es gibt ja ein ganzes System, das auch nur auf einer Seite der Waage tanzen kann.

16:25, Hertha

>>Außerdem ist die Vernichtung des Iran seit langer Zeit (mehr als 20 Jahre) vom Pentagon fest eingeplant. Es kommen anschließend noch Libanon und Somalia; Afghanistan bis Syrien gelten als offiziell abgehakt.<<

Sie beziehen sich auf das Interview mit Wesley Clark.

Wesley Clark bezog sich darin allerdings nicht auf irgendwelche autonomen Pläne irgendwelcher grauer, von Wahlergebnissen unabhängiger Eminenzen im Pentagon, sondern auf die Neocons der Bush Jr.-Administration, denen übrigens John Bolton zuzurechnen ist. Die sollte man aber nicht mit dem Pentagon oder gar den USA als solchen gleichsetzen.

@ Felina2 16.00h - A-Waffen for everybody

................Warum soll der Iran auf AWaffen verzichten wenn Israel welche hat?..........

Sind Sie ein Anhänger für "A-Waffen für jedermann"?

Sind Sie auch ein Anhänger für die Bewaffnung von 100 Mio Amerikanern mit Schnellfeuerwaffen, nur weil bereits 100 Mio. sie bereits besitzen?

Machen Sie keinen Unterschied, ob ein Terror-Regime A-Waffen anstrebt oder eine Demokratie?

@Felina2

"Warum soll der Iran auf AWaffen verzichten

wenn Israel welche hat?"

Offiziell hat Israel ja keine Atomwaffen, aber nur Idioten glauben das.
Dennoch gibt es gute Gründe dass der Iran auf Atomwaffen verzichtet.
Wenn der Iran Atomwaffen hat, werden auch Saudi-Arabien und andere Staaten am persischen Golf welche anstreben. Persönlich habe ich mehr vertrauen in die iranische Führung anstatt in die saudische Führung.

Ich spreche Israel die Atombombe nicht ab, aber Israel sollte bitte mit seinem Zionisten aufpassen. Ich möchte keine israelischen Atomwaffen auf europäische Städte ausgerichtet sehen.

Kleiner Fehler in der Argumentation

@ Superschlau:
Iran soll auf Atomwaffen verzichten? Dann könnten sie sich auch gleich kampflos ergeben und ihre Rohstoffe den Amis schenken.
Die Atombombe ist die Lebensversicherung GEGEN den US Imperialismus.

Ich hoffe Sie erkennen den Schwachpunkt Ihrer Argumentation. Denn wie kommt es dann, dass Staaten wie Mexiko und Kanada prima ohne Atomwaffen auskommen und die US-Regierung nicht die Bodenschätze stibitzt?

Wie lange es wohl dauern

Wie lange es wohl dauern wird, bis Trup die 2+4 Gespräche anuliert?
Nein, dieses Amerika ist kein Partner mehr. Unzuverlässig und sprunghaft. Die EU sollte der Nato die rote KArte zeigen. Sofortiger Abzug der Besatzungstruppen aus Europa. Dann haben die ein richtiges Problem, überALL zu zündeln.

Die USA halten ihr Versprechen nicht

Ich glaube, daß Netanjahu, der gerade sein supergroßes Manöver an der Grenze des Libanon beendet hat, nun sauer ist, daß die USA die zugesagte Bekämpfung des Iran jetzt aufgeschoben haben. Es war ihm ja seit Obamas Zeiten lange schon versprochen, daß dieser Feind beseitigt wird.

Am 23. Juni 2019 um 16:04 von Herd

Warum schreiben Sie eigentlich unter 3 verschiedenen Identitäten, wollen Sie verschleiern dass Sie ein US Troll und Kriegstreiber Fan sind?

"Die islamische Republik

"Die islamische Republik überschätz sich, nichts ungewöhnliches"

Im ersten Golfkrieg (Irak/Iran) von 1980 bis 1988 wurde der Irak von der Sowjetunion, von Frankreich und den Vereinigten Staaten durch Waffenlieferungen unterstützt. Er bezog außerdem finanzielle Hilfe von anderen arabischen Staaten (vornehmlich dem ölreichen Kuwait und Saudi-Arabien).

Der Iran hatte keine Unterstützer.

Was hat's gebracht? Waffenstillstand und Rückzug auf die Vorkriegspositionen...

16:29 von DerGolem

der schon sehr viele israelische Opfer gefordert hat?
.
sie kennen doch die Zahlen
entsprechend das Verhältnis auf israelischer wie palästinensischer Seite
maßvolle Reaktion sind denke ich anders aus

@ Sisyphos3 (16:28): auch die IAEA ueberwacht die Einhaltung

hi Sisyphos3

fangen wir mal von vorne an ....
der Iran hat so nen Vertrag abgeschlossen der von der UN überwacht wird

Nicht nur die UNO ueberwacht das sondern auch die IAEA und die konnte bislang keinerlei Vertragsbruch feststellen. Die Berichtet sind auf der Homepage der IAEA offen einsehbar. Der Iran hält sich bislang an die Verträge. Aber die USA haben den Vertrag ohne jede Not einseitig aufgekuendigt mit Basis auf unbewiesenen Luegen.

https://www.tagesschau.de/ausland/iran-deal-usa-101.html

Den Atomdeal von 2015 bezeichnete er als "katastrophal", die Regierung in Teheran nannte er ein "Terror-Regime". Wenn das Atomabkommen bestehen bliebe, könne dies bald zu einem atomaren Wettrüsten im Nahen Osten führen. Es sei klar, dass die USA eine iranische Atombombe unter dem gegenwärtigen Abkommen nicht verhindern könnten.

Aber: die USA sitzen selbst auf tausenden von Atombomben und Israel auf 200 Atomsprengköpfen laut Collin Powell (n-tv.de).

16:20 Bernd39

"Schon die Vorstellung der Teilnehmer machte erschrocken....."

Ich war einfach fassungslos über diese Runde. Und es ergriff mich ohnmächtige Wut auf diese pauschalen Aussagen nicht direkt antworten zu können und Punkt für Punkt zu widerlegen.

Was sollen noch weitere Sanktionen bringen?

Die USA hat sich verkalkuliert! Und muss jetzt einsehen, dass der Iran sich kein Stück entgenkommen...warum auch? Der Westen insbesondere die USA hat ihren Vertrauen mißbraucht. Der Iran sich dem atomabkommen gebeugt und eibgehalten und wurde dennoch vom Westen hintergangen! Jetzt hat man eine politische Pattsituation erreicht. Der Iran wird nun vielmehr auf andere Märkte sich umschauen! China und Russland werden Iran entgegenkommen und sich mehr Einfluss im nahen Osten aneignen. Es werden sich neue wirtschaftliche Zeiten aufbrechen.

@ Shantuma 16.35h - Alpträume

............. Ich möchte keine israelischen Atomwaffen auf europäische Städte ausgerichtet sehen...........

Wie kommen Sie denn auf so eine Idee? Hatten Sie heute Nacht Alpträume?

@ Felina

Warum soll der Iran auf AWaffen verzichten wenn Israel welche hat?

Das möchte ich mal konsequent zu Ende denken. Wäre die Welt also sicherer oder irgendwie gerechter, wenn jedes Land Atomwaffen besäße? (Auch arme Länder, denn im Iran sind viele Menschen echt arm).

@ leider geil

"Gekündigt hat. Das wollen wir doch mal klarstellen."

Eine einseitige Kündigung ist ein Bruch des Vertrages. Dieser Vertrag hatte mehrere Vertragsparteien und er wurde somit zwischen dem Iran und den anderen Staaten (EU, USA, Russland etc) ausgehandelt. Wenn nun ein Staat austritt und dies nicht der Iran ist, dann ist dies ein Bruch des Vertrages.
Erst wenn alle Vertragspartner einer Seite aus dem Vertrag austreten ist es eine Kündigung.

Die USA haben ihr Partner hierbei verraten und dies nicht zum ersten Mal in den letzten 20 Jahren. Daher sind die USA nicht mehr vertrauenswürdig auf der internationalen Ebene.

16:29, DerGolem

>>Warum muss sich der "Kriegstreiber" Israel jahrelangen direkten u. indirekten Terror seitens des iranischen Regimes gegen seine Bevölkerung gefallen lassen, der schon sehr viele israelische Opfer gefordert hat?<<

Der Terror gegen Israel geht nur zu einem sehr geringen Teil, wenn überhaupt, vom Iran aus, sondern von den so genannten Palästinensern, die sich in Jahrzehnten des Krieges, wie die Israelis auch, immer mehr radikalisiert haben. Eine sich seit sehr langer Zeit drehende Eskalationsspirale. Israels Reaktionen darauf haben Zehnerpotenzen mehr Opfer auf der Gegenseite produziert, als Israel zu beklagen hat.

@ Hertha (16:38): hier hat niemand irgendwen auszulöschen!!

hi Hertha

Und dass wäre dann ein Verstoß gegen das Völkerrecht. Denn auch der Iran hat ein Existenzrecht genauso wie ein Palästinenserstaat, ein Kurdenstaat, Israel (in den völkerrechtlich anerkannten Grenzen OHNE den Golan; UN-Teilungsplan dazu).

Von daher hat hier niemand das Recht, irgenwen auszulöschen!! Dafuer gehören alle diese Rädeslfuehrer - auch Hillary Clinton die dem Iran 2008 und 2010 zweimal mit Auslöschung gedroht hat) - hinter Gitter!! Das wären Bannon, Bolton, Pompeo, Trump und dieser us-Senator und einige Militärs inklusive Hillary Clinton.

Am 23. Juni 2019 um 16:21 von fathaland slim

Also kloppen sich einfach nur 2 Länder inklusive deren Schutzmächten.

Na gut, dann bin ich auf Seiten der USA, den Saudis und Israel, die sind mir lieber als Russland und dem Iran.

@leider geil - Trump sagt :

Egal was Trump auch sagt, selbst wenn der Satz noch nicht ausgesprochen ist , ist es eine
schon gebrochene Lüge oder Fake - News.

Ebenso ist es wenn Trump Verträge unterschreibt , diesen können sie getrost
zum Hinterteil abbuzze benutzen.

Trump macht was er will, bis das Militär wieder den Einsatzbefehl verweigert.

@Ich habe nicht die geringste Ahnung, 16:26 von fs

"wer für die Angriffe auf die Tanker verantwortlich ist.
Nicht die allergeringste."
zu @@16:09, Boris.1945

Nun, ich auch nicht.
Und ich lese schon in manchen 'Interna' der NSA bzw. HomelandSecurity

Dort hat nämlich ein Militärspezialist ausgeführt, warum die Crew
des japanischen Tankers von Flugobjekten sprach, die sie gesehen hat.
Nämlich weil das inzwischen Standardverfahren ist,
wenn die Revolutionsgarden unbemerkt von der anderen Seite des Objektes,
was platzieren wollen.
Die Drohne lenkt die Aufmerksamkeit der Crew ab.

Musste aber auch Nachfrage einräumen,
dass das natürlich andere auch so machen würden.
Ergo:
Kurz vor dem Krieg in aller Not,
ist zuerst die Wahrheit tot.

16:25 SysLevel

"Bolton und Bibi - da haben sich die Richtigen zusammen getan......."

Da fehlt jetzt nur noch Ben Salman.

leider Geil

Sind dies Länder auch unterentwickelte Drittweltstaaten ohne besondere Bündnispartner? Nein, die spielen ja sogar auf der US Seite mit. Und trotzdem wird Mexico von den USA mit Füßen getreten.

@ Herta 16.38h - ESC

.......ich glaube, daß Netanjahu, der gerade sein supergroßes Manöver an der Grenze des Libanon beendet hat, nun sauer ist................

Genauso wenig wie Frau Merkel ein Manöver der Bundeswehr beginnt oder beendet veranlasst auch ein israelischer MP so etwas nicht. Er ist auch nicht für die Organisation des Europäischen Song Contests zuständig, um Sie aufzuklären.

Cyberangriff

Die USA sind das Volk, das nahezu Tag und Nacht vor der Gefahr von Cyberangriffen warnt. Die ganze Rußland-'affäre' ist nichts Anderes.
Aber, wenn man's selber macht, dann ist es natürlich was anderes ...

Überschriftsänderung

Ersetze "Falke" durch "Psychopath", dann stimmt sie.

Lizenz? Auftrag?

>>"Weder der Iran noch andere feindliche Akteure sollten die Besonnenheit der USA als Schwäche missverstehen", sagte Bolton. "Niemand hat ihnen eine Jagdlizenz für den Nahen Osten ausgestellt."<<

Die USA haben aus lauter Besonnenheit eine Situation geschaffen die in einem Krieg enden könnte.
Hat eigentlich Herr Bolton eine Lizenz um zu tun was immer er will?
Alleine aus diesem Grund sollte die UN doch mal klarmachen für was sie sich (noch) sieht.

Natürlich drängt sich.....

die Frage auf, warum der Iran nicht auf das verzichtet, was ihm die USA unterstellen und vorwerfen. Daraus folgt sofort die Frage, seit wann die USA bestimmen dürfen, welcher Staat was entwickelt. Diesen Anspruch erheben die USA gegen jeden Staat, der in irgendeiner Weise von ihm abhängig oder erpressbar ist. Warum und woher Israel die berüchtigte "carte blanche" hat, könnte möglicherweise beantwortet werden, aber es bestünde die Gefahr, gegen die 3D-Regel für Antisemitismus zu verstoßen. Auch dem theokratischen Regime in Teheran kann leider nicht getraut werden, denn nur mit den USA und Israel als Feindbild bleibt die Bevölkerung bei der Stange. Man sollte auch nie vergessen, daß der Iran noch nie in seiner Existenz bedroht wurde, nicht einmal von Saddam! Die drei mehr oder weniger aktiven Staaten betreiben also Aussenpolitik aus innenpolitischen Gründen. Die Regierungen der USA und von Israel setzen sich leider wie immer über jede Form von Recht hinweg. Aber das ist nicht neu, oder?

@Der Golem

„Warum muss sich der "Kriegstreiber" Israel jahrelangen direkten u. indirekten Terror seitens des iranischen Regimes gegen seine Bevölkerung gefallen lassen, der schon sehr viele israelische Opfer gefordert hat?“

Muss er nicht. Ebensowenig wie die eh schon äusserst komplexe Lage noch zusätzlich durch Worte und Taten anzuheizen.

16:40 von Demokratieschue...

den Iran kann man jetzt sehen wie man will
aber es geht um einen Vertrag
und laut den Kontrolleuren halten die sich dran
also was will man eigentlich, wenn dieser erfüllt wird ?
aber das kümmert hier einige scheinbar nicht

Bizarre

„Ein Militärschlag gegen den Iran ist dringend nötig.
Der Iran führt derzeit 4 Kriege: Syrien, Jemen, Hisbollah-Israel und Hamas-Israel. Diese sehen so aus, dass alle paar Monate hunderte von Raketen nach Israel fliegen, in Syrien die Opposition bekämpft wird, in Jemen die Huthi Rebellen, die Regierung bekämpfen. Es herrscht Krieg, auch wenn in diesem Forum so getan wird, als würde der Iran keinen heissen Krieg führen. Die Angriffe auf Tanker, Olpipelines und der Drohnenabschuß zeigen, dass die Mullahs das Kriege führen nicht lassen wollen.
Ein Militärschlag gegen den Iran und seine aktive Kriegsmaschinerie ist überfällig. Dadurch wird keine Flächenbrand ausgelöst, sondern dem Brandstifter in Syrien, Jemen, Gaza und Libanon mal auf die Finger geklopft. Das ist dringend nötig, da weder Israel, Saudi Arabien oder Jemen sich gegen die iranische Übermacht zu verteidigen wissen.“

Die Querfront an bedingungslosen Freunden Irans, wird sich von Fakten nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Der Großteil der Kommentare

Der Großteil der Kommentare in diesem Forum sind pro-iranisch. Das scheint eine epidemische Erscheinung zu sein. Aber nun wird mir klar, dass die deutsche Regierung in der Tat den Volkswillen representiert: Israel's Sicherheit als Staatsraison auf dem Papier, auf der einen Seite und die tatkräftige Unterstützung von Iran auf der anderen Seite. Klare Diskrepanz zwischen dem geschriebenen Wort und den Taten. Und die Medien und das Volk ziehen mit. .... Nur später wird man mal wieder sagen, man hat von nix gewusst.

Kriegstreiber

Die UN ist macht- und tatenlos gegenüber der Kriegstreiberei der USA. Auch hat sie nie das Koloniale Erbe Europas aufgearbeitet. Die UN und vor allem der Sicherheitsrat müssen reformierbar werden. Aber das gelingt nur mit der Auflösung von Militärbündnissen. Den Warschauer Pakt hat es zerlegt. Es wird Zeit, dass die Nato das zeitliche segnet. Sie verursacht mehr Probleme als sie behebt. Man sieht doch am Bild im Artikel. Die syrische und iranische Präsident sind auch keine Blutgeifernden Ungeheuer. Um das Leid in der Welt zu beheben muss erstmal Frieden zwischen den Völkern herrschen. Die UN hat das nie verwirklichen können oder wollen (dank des Sicherheitsrats).

16:44 von 043911

was wollen sie eigentlich ?
also gegen ein Land sein, das sich an den Vertrag hält
oder für ein Land das Journalisten zerstückelt
wie offensichtlich muß Unrecht noch für sie sein um das zu erkennen ?

@ Adeo60

Glauben Sie denn wirklich, dass eine Politik, die nachweislich auf Lügen und Drohungen aufgebaut ist, Vertrauen in die Ehrlichkeit des Handelnden begründet...?

Beziehen Sie das auf die USA, auf den Iran oder auf beide?

@16:00 von leider geil

Religiös-fundamentalistisch ist die US-Regierung auch - zumindest die aktuelle.

16:39, Tarek94

>>Im ersten Golfkrieg (Irak/Iran) von 1980 bis 1988 wurde der Irak von der Sowjetunion, von Frankreich und den Vereinigten Staaten durch Waffenlieferungen unterstützt. Er bezog außerdem finanzielle Hilfe von anderen arabischen Staaten (vornehmlich dem ölreichen Kuwait und Saudi-Arabien).

Der Iran hatte keine Unterstützer.<<

Natürlich hatte der Iran Unterstützer.

Und zwar dieselben, die der Irak hatte.

Beide damals existierenden Machtblöcke, die USA sowie die UdSSR, hatten ein Interesse daran, weder den Iran noch den Irak in der Region zu stark werden zu lassen. Also frönte man dem zynischen Kalkül, beide Länder durch den Krieg, den sie miteinander führten, ausbluten zu lassen.

Schlagen Sie mal die Iran-Contra-Affäre nach.

@ Sisyphos3 16.40h - schon wieder dieser Whataboutism

..............entsprechend das Verhältnis auf israelischer wie palästinensischer Seite..........

Ich habe die Frage bezüglich des IRANISCHEN Terrors gegenüber Israel erwähnt und nicht den speziellen Terror der Palästinenser.

Stellen Sie mir also keine vom Thema abweichenden Gegenfragen und weichen somit der Grundfrage aus.

John Bolten der Falke droht den Iran...

Niemand habe dem Iran eine "Jagdlizenz" gegeben.
###
Und diese Lizenz und das Recht hat nur die USA und sonst keiner ? Fakt ist doch, für die Sicherheit in der Welt ist als erstes der Uno-Sicherheitsrat zuständig. Es wurde mit den Iran ein Atomabkommen abgeschlossen, (ob der nun gut war oder nicht sei dahingestellt) und das von der Int. Atombehörde überwacht und überprüft wurde. Es ist also die Aufgabe der Uno dieses Abkommen zu kontrolieren,es weiterzuführen oder gegebenenfalls zu kündigen. Und dieses Abkommen wurde von Trump gekündigt und erneut mit Sanktionen gegen den Iran bestraft.Mit welchen Recht ? Es ist bekannt das die US Regierung einen Regiemwechsel in Iran wollen, aber das darf nicht auf Wunsch der USA oder durch einen Krieg erfolgen. Das ist eine Angelegenheit der Iraner. Die Vergangenheit hat gezeigt das die USA in den letzten Jahrzehnten durch ihre Präsent im Nahen Osten mehr Übel als Frieden in die Region gebracht haben, das ist leider Fakt...

15:36 von leider geil

>>Dass die USA mit einem Cyber Angriff auf den Abschuss der Drohne geantwortet haben, finde ich gut. <<

Es ist immer noch nicht bewiesen wo die Drohne sich beim Abschuss befand. Wenn sie tatsächlich im Iranischen Luftraum war, dann war auch der Abschuss gerechtfertigt. Mit was für einer Arroganz reklamiert Herr Bolton alles Recht ausschließlich für die USA.

16:47 von privat23

Bizarre
„Ein Militärschlag gegen den Iran ist dringend nötig.
.
so eine Meinung zu vertreten ist wirklich Bizar !
also Syrien ist eigentlich ein souveränes Land
in dem niemand das Recht hat einzugreifen
in jedem Fall mal kein Ami kein Saudi kein Israeli
weil es immer noch eine völkerrechtlich anerkannte Regierung dort gibt,
die "diese" Hilfe nicht wollen

@043911

"Na gut, dann bin ich auf Seiten der USA, den Saudis und Israel, die sind mir lieber als Russland und dem Iran."

Wäre es nicht sinnvoller sich für den Frieden einzusetzen?

Wenn ich mich zwischen Israel+USA+Saudis oder Iran+(Russland+China) entscheiden müsste, dann würde ich keinen wählen.

Selbst Ihre Annahme das Russland hier sich kloppen will ist gänzlich falsch. Wenn dem so wäre, hätte man schon ganz andere Worte aus Russland gehört. Russland hat eigene Interesse in der Region, welche nicht unbedingt mit denen des Irans übereinstimmen müssen.

Aber man kann auch der Westpropaganda glauben.

Meiner Meinung nach...

Sollten sich alle zurückhalten!
Von Herrn Bolton ist nichts anderes zu erwarten, die Us Doktrin ist klar!
Obwohl Trump sicher kein Kriegstreiber ist sondern lieber mit Deals Konflikte löst, wird auch er in eine
Position gelangen die Ihm persönlich aufgedrängt wird.
Bei aller militärischen Stärke der Amerikaner wird jeder Konflikt auch amerikanische Opfer fordern.
Genau das ist der Weg den Trump im Moment nicht braucht, der Wahlkampf beginnt gerade!

16:44, 043911

>>Am 23. Juni 2019 um 16:21 von fathaland slim
Also kloppen sich einfach nur 2 Länder inklusive deren Schutzmächten.

Na gut, dann bin ich auf Seiten der USA, den Saudis und Israel, die sind mir lieber als Russland und dem Iran.<<

Warum müssen Sie überhaupt sich auf eine Seite in diesem Konflikt stellen?

Es handelt sich hier doch nicht um ein sportliches Ereignis, bei dem man die Mannschaft seiner Wahl anfeuert.

15:43 von leider geil

>>Donald Trump hat dem iranischen Volk Prosperität und Wohlstand versprochen, wenn das Regime freiwillig auf die Bombe verzichtet.<<

Hat Herr Trump auch den Mexikanern einiges versprochen und sogar einen neuen Handelsvertrag gemacht. Haben Sie die Tage gezählt bis Herr Trump dieses Versprechen und den Vertrag gebrochen hat?
Warum sollte irgendwer einem Versprechen aus der USA trauen.

re von privat23 16.58

Da befürworten Sie ja einen Militäreinsatz,also einen Krieg.Und wer ist Brandstifter in Syrien,Jemen,Gaza ? Bei letzterem doch die Besatzer und Blockierer.Wer fliegt Luftangriffe im Jemen ?Wer unterstützte die regimechange Dschihadisten in Syrien ?

Jagdgebiet Nahost

Natürlich hat Bolton recht...wer zündelt und investiert militärisch mehr als der Iran...im Libanon, im Jemen, in Syrien, im Irak...überall hat das Mullah-Regime seine Hände im Spiel...obwohl der Iran von seinen Nachbarländern nicht bedroht wird, hat er sich martialisch bewaffnet...jeder weiß, dass dies lediglich ein Schutz nach innen ist, denn die Iraner haben längst diesen sie bevormundenden Gottesstaat satt. Für mich ist unverständlich, wie viele Foristen hier diesem Kontroll-Staat die Stange halten.

@ fathaland slim 16.43h - also Fatalismus?

..............Der Terror gegen Israel geht nur zu einem sehr geringen Teil, wenn überhaupt, vom Iran aus...............

Ooooch.

Bei welcher Schmerzgrenze muss denn ein Staat Terrorismus auf fatalistische Weise dulden? Ich möchte übrigens an das vom Iran gesteuerte Sprengstoff-Attentat auf die israelische Botschaft in Buenos Aires 1992 erinnern - mit 300 Toten und Verletzten. Muss man das auch schlucken?

Ich denke, wenn jemand Terror exportiert, dann sollte er wissen, dass dies nicht ungestraft bleibt. Und die Höhe der Strafe entscheidet in diesem Falle alleine Israel.

16:45 von artist22

@Ich habe nicht die geringste Ahnung, 16:26 von fs

"wer für die Angriffe auf die Tanker verantwortlich ist.
Nicht die allergeringste."
zu @@16:09, Boris.1945

Nun, ich auch nicht.
Und ich lese schon in manchen 'Interna' der NSA bzw. HomelandSecurity

Dort hat nämlich ein Militärspezialist ausgeführt, warum die Crew
des japanischen Tankers von Flugobjekten sprach, die sie gesehen hat.
Nämlich weil das inzwischen Standardverfahren ist,
wenn die Revolutionsgarden unbemerkt von der anderen Seite des Objektes,
was platzieren wollen.
Die Drohne lenkt die Aufmerksamkeit der Crew ab.

Musste aber auch Nachfrage einräumen,
dass das natürlich andere auch so machen würden.
Ergo:
Kurz vor dem Krieg in aller Not,
ist zuerst die Wahrheit tot.
///
*
*
Aber seltsamerweise ist es hier meistens die Wahrheit nur einer Seite?
*
(die ich noch von Carepaketen und nicht von allahu akbar kenne)

Ich zitiere Trump:

"US-Präsident Trump hatte kurz zuvor neue Strafmaßnahmen gegen den Iran angekündigt. Am Montag würden "bedeutende zusätzliche Sanktionen" verkündet, schrieb Trump auf Twitter.
Zeitgleich stellte er dem Iran wirtschaftliche Entwicklung in Aussicht, sollte die Führung in Teheran dauerhaft auf den Bau einer Atombombe verzichten. "Wenn sie dem zustimmen, werden sie ein wohlhabendes Land haben", sagte Trump in Richtung der iranischen Regierung."

Also:
1. kündigt Trump zusätzliche Sanktionen an (auf was denn noch alles?),
2. umgarnt er die Iraner mit zukünftigem Reichtum, FALLS sie auf den Bau einer Atombombe verzichten.

Und Bolton plus Netanyahu warten im Grunde auf den Startschuss von wem auch immer. Hauptsache es knallt nachher gewaltig.

Es würde mich interessieren, wie diese 3 Figuren sich eigentlich ein DANACH im Iran und dem Nahen Osten vorstellen, denn Saudi Arabien als Nachbar wird dort auch einbezogen werden.

Arme iranische Bevölkerung, die schon lange zu leiden hat.

16:43, Demokratieschue...

>>Von daher hat hier niemand das Recht, irgenwen auszulöschen!! Dafuer gehören alle diese Rädeslfuehrer - auch Hillary Clinton die dem Iran 2008 und 2010 zweimal mit Auslöschung gedroht hat) - hinter Gitter!! Das wären Bannon, Bolton, Pompeo, Trump und dieser us-Senator und einige Militärs inklusive Hillary Clinton.<<

Hillary Clinton hat nichts anderes gesagt, als daß es die Auslöschung des Irans bedeuten würde, sollte er Israel mit Aromwaffen angreifen.

Nicht mehr und nicht weniger.

manchmal könnte ich richtig neidisch werden

auf die Foristen, die hier die Guten und die Bösen - gleich auf welcher Seite - klar zu identifizieren vermögen.
Es schläft sich so bestimmt viel besser.

Ich pflege mich aus den meisten Diskussionen über internationale Konflikte herauszuhalten, weil mir klar ist, dass ich aus meiner Position heraus nichts auch nur annähernd beurteilen kann. Aber wenn ich mir die Posts hier durchlese, sehe ich, dass einen das noch längst nicht davon abhalten muss, seine Wertungen, Ratschläge und auch Prognosen abzugeben.

@Boris.1945: Sie haben noch nicht erwähnt, dass der Sozialismus noch nirgends funktioniert hat.

16:46 von XYZ321

Überschriftsänderung

Ersetze "Falke" durch "Psychopath", dann stimmt sie.
//
*
*
Das passt dann auf mindesten 3?
*
Die beiden schauen sicher morgens auch in den Spiegel, wie Sie.
*
Drei Finger zeigen auch immer in die Gegenrichtung.

16:57 von fathaland slim

16:44, 043911

>>Am 23. Juni 2019 um 16:21 von fathaland slim
Also kloppen sich einfach nur 2 Länder inklusive deren Schutzmächten.

Na gut, dann bin ich auf Seiten der USA, den Saudis und Israel, die sind mir lieber als Russland und dem Iran.<<

Warum müssen Sie überhaupt sich auf eine Seite in diesem Konflikt stellen?

Es handelt sich hier doch nicht um ein sportliches Ereignis, bei dem man die Mannschaft seiner Wahl anfeuert.
///
*
*
Richtig, Stil ist ja nur einseitig zu verteufeln?

@15:40 von karwandler

"Ein schönes Bild
Zwei Kriegstreiber in vollständiger Eintracht."

Ich bekomme bei dem Bild eine Brechreiz, denn die beiden freuen sich schon auf viele tote Iraner...

Und alles, wegen nichts!

Golem

Die höhe entscheidet Israel? Und wie immer übretreiben sie dabei maßlos. Israel hat immer das gefühl Opfer zu sein. Neun, sie sind massgebliche Agitator in Sachen Gewalt und unterdrückung.

16:07 von leider geil

>>Trump fährt (im Gegensatz zu seinem ebenfalls politisch weit rechts stehenden Amtskollegen Putin) einen offenen und ehrlichen Kurs. Er sagt ganz klar, dass die Sanktionen sofort weg kommen, wenn der Iran auf die Bombe verzichtet. Punkt.<<

Sicher, Ihnen steht eine Meinung zu und Sie dürfen diese auch öffentlich kundtun. Aber Sie verweigern sich jedem Argument und stellen Behauptungen auf für die Sie keine Beweise erbringen können. Ich unterstelle Ihnen das Sie ein Kriegstreiber sind. Moralisch sehr verwerflich.

16:59 von DerGolem

Und die Höhe der Strafe entscheidet in diesem Falle alleine Israel.
.
stehen sie auf Selbstjustiz ?
für das Völkerrecht ist die UN doch eigentlich zuständig
und bitte !!!!
Zitat : "300 Toten und Verletzten."
es geht auch sachlicher
es gab - traurig genug - 29 Tote und 242 Verletzte

16:59, DerGolem

>>Bei welcher Schmerzgrenze muss denn ein Staat Terrorismus auf fatalistische Weise dulden? Ich möchte übrigens an das vom Iran gesteuerte Sprengstoff-Attentat auf die israelische Botschaft in Buenos Aires 1992 erinnern - mit 300 Toten und Verletzten. Muss man das auch schlucken?<<

Man muss überhaupt nichts schlucken, aber Krieg gegen ein Land wird den Terror ganz gewiss nicht beenden, sondern im Gegenteil befeuern.

Terrorismus ist die Waffe der Machtlosen. Immer schon.

Was beim "War against Terror" herauskommt, lässt sich am Beispiel des letzten Irakkriegs studieren.

>>Ich denke, wenn jemand Terror exportiert, dann sollte er wissen, dass dies nicht ungestraft bleibt. Und die Höhe der Strafe entscheidet in diesem Falle alleine Israel.<<

Und wer bestraft den Hauptterrorexporteur dieser Erde, nämlich Saudi-Arabien?

17:03 von frosthorn

manchmal könnte ich richtig neidisch werden

auf die Foristen, die hier die Guten und die Bösen - gleich auf welcher Seite - klar zu identifizieren vermögen.
Es schläft sich so bestimmt viel besser.

Ich pflege mich aus den meisten Diskussionen über internationale Konflikte herauszuhalten, weil mir klar ist, dass ich aus meiner Position heraus nichts auch nur annähernd beurteilen kann. Aber wenn ich mir die Posts hier durchlese, sehe ich, dass einen das noch längst nicht davon abhalten muss, seine Wertungen, Ratschläge und auch Prognosen abzugeben.

@Boris.1945: Sie haben noch nicht erwähnt, dass der Sozialismus noch nirgends funktioniert hat.
///
*
*
Obwohl ich Ihnennicht glaube, das Sie sich diese offensichtliche Unmöglichkeit schon verinnerlicht haben.
*
Hurra. auf einen neuen Soli, für Berlin, Thüringen und Bremen?

Am 23. Juni 2019 um 17:03 von fathaland slim

"Hillary Clinton hat nichts anderes gesagt, als daß es die Auslöschung des Irans bedeuten würde, sollte er Israel mit Aromwaffen angreifen.
Nicht mehr und nicht weniger."

Es ist ja schön, dass Sie ständig Ihre Freundin verteidigen, jedoch hat diese, ohne Bedrohung Israels, die Vernichtung des Irans angekündigt, sollte sie Präsidentin werden.

Niemand habe dem Iran eine Jagdlizenz gegeben?

Keine Panik auf der Titanic.
Bolton ist nicht Präsident aber Trump sollte Ihn austauschen bevor dieser harte Krieger weiter in die Trickkiste greift.

17:07 von DoJo

@15:40 von karwandler

"Ein schönes Bild
Zwei Kriegstreiber in vollständiger Eintracht."

Ich bekomme bei dem Bild eine Brechreiz, denn die beiden freuen sich schon auf viele tote Iraner...

Und alles, wegen nichts!
///
*
*
Die Kriegsopfer in Nordafrika brauchen keinen künstlichen Brechreiz.
*
Alles wegen ideologischem Nichts?

@ Superschlau 17.07h - Sie müssen es ja wissen

...............Israel hat immer das gefühl Opfer zu sein..............

Und das unberechtigterweise seit 2000 Jahren, gell?

Verstehe ich nicht ganz

...wie der Iran „Terror und Aggressionen unterstützt“. Als Vorwurf wird in diesem Zusammenhang lediglich erwähnt, daß der Iran im Jemen und in Syrien andere Parteien vertritt als die USA- umgekehrt wird ein Schuh draus! Das Atomabkommen hat zu allererst die USA aufgekündigt. Und wer ist im Nahen Osten der größte Destabilitätsfaktor (z.B. Verlegung der Botschaft nach Jerusalem, Streichung der palästinensischen Hilfsgelder)?

Wenn Bolton gern Krieg will,

Wenn Bolton gern Krieg will, soll er selbst eine Uniform anziehen und mit gezogenem Säbel und Pickelhaube ausrücken.

17:07 von DoJo

Und alles, wegen nichts!
.
das stimmt nicht
es geht für die USA zumindest rein um´s Geschäft
militärisch wirtschaftlicher Komplex genannt
bei den Israelis kann man ja noch von einem Sicherheitsdenken ausgehen
das könnte man ja noch verstehen (trotzdem nicht akzeptieren)
aber bei den USA geht´s nur um das Geldverdienen
und das ist widerlich

IRANKrieg

Wenn der Iran keinen Explsiven Krieg will muss er sich MAXIMAL zurückhalten und den Cyberkrieg über sich ergehen lassen!!!! Tut er es NICHT dann wirds heiß!!!
Nur mal so by the way Mullahs.

17:10 von fathaland slim

Terrorismus ist die Waffe der Machtlosen. Immer schon
.
Peter Ustinov: "Terrorismus ist der Krieg der Armen und Krieg ist der Terrorismus der Reichen."

@ fathaland slim 17.10h - Sorry

Sorry - aber wollen Sie mir ein Predigt halten oder nur pazifistisches Geschwätz loswerden?

.......Und wer bestraft den Hauptterrorexporteur dieser Erde, nämlich Saudi-Arabien?.............

Dafür ist Israel nicht zuständig. Und ich auch nicht.

Am 23. Juni 2019 um 17:13 von Boris.1945

"Die Kriegsopfer in Nordafrika brauchen keinen künstlichen Brechreiz.
*
Alles wegen ideologischem Nichts?"

Was um alles in der Welt hat der Iran mit Nordafrika zu tun? Aber es wäre gut, die Amerikaner würden sich auf ihre Insel jenseits des Atlantiks zurückziehen, damit wäre dem Rest der Welt geholfen.

17:13, ex_Bayerndödel

>>Am 23. Juni 2019 um 17:03 von fathaland slim
"Hillary Clinton hat nichts anderes gesagt, als daß es die Auslöschung des Irans bedeuten würde, sollte er Israel mit Aromwaffen angreifen.
Nicht mehr und nicht weniger."

Es ist ja schön, dass Sie ständig Ihre Freundin verteidigen, jedoch hat diese, ohne Bedrohung Israels, die Vernichtung des Irans angekündigt, sollte sie Präsidentin werden.<<

Das ist eine zu hundert Prozent unwahre Behauptung.

Was soll der Quatsch?

Außerdem ist Frau Clinton nicht meine Freundin. Ich kenne sie nicht mal und hätte sie vor drei Jahren, wäre ich in den USA wahlberechtigt, nur zähneknirschend gewählt. So wie viele meiner Freunde. Begeisterung war da wenig.

Wer sind die Angreifer?

@17:07 von Superschlau
Israel sieht sich nicht als Opfer...auch gefühlsmäßi nicht...eher sehen sich so die umliegenden arabischen Länder...mehrfach haben sie Israel - meist gemeinsam - angegriffen... und jedesmal sind diese Aggressoren besiegt worden...der Iran hat zigfach die Auslöschung Israels verkündet...warum träumen die iranischen Führer davon? Es wäre doch auch ihr gleichzeitiger Untergang.

@15:43 von leider geil

"Donald Trump hat dem iranischen Volk Prosperität und Wohlstand versprochen, wenn das Regime freiwillig auf die Bombe verzichtet.
Das finde ich gut und diese Gelegenheit würde ich ergreifen. Wozu Atombomben? Kanada, Deutschland oder Australien verzichtet auch auf die Bombe und haben nichts zu befürchten."

Wieso dann nicht auch ein A-Bombenverzicht für die USA und Israel, Frankreich, GB, Russland, China usw., hm?
Achso, das ist was völlig anderes, weil die die Bombe ja schon haben, also zum erlauchten Kreis gehören?

"Eventuell sollte das iranische Volk das religiös-fundamentalistische Regime abschütteln. Da können einige alte Garden nicht über ihren Schatten springen."

Haben Sie eine Ahnung, wie groß die Machtunterschiede zwischen dem iran. Volk und den schiitischen Religionsbewahrern plus Revolutionsgarden sind?
Falls ja, dann wissen Sie, dass ein "Abschütteln" kaum möglich ist.

re privat23

"Ein Militärschlag gegen den Iran und seine aktive Kriegsmaschinerie ist überfällig. Dadurch wird keine Flächenbrand ausgelöst, sondern dem Brandstifter in Syrien, Jemen, Gaza und Libanon mal auf die Finger geklopft. Das ist dringend nötig, da weder Israel, Saudi Arabien oder Jemen sich gegen die iranische Übermacht zu verteidigen wissen."

In Israel (Atommacht) hat man schreckliche Angst, dass die 100 iranischen Panzerdivisionen an der israelisch-iranischen Grenze (wo ist die?) zum Angriff übergehen.

Phantasie haben Sie, wenn auch miserable.

@ Sisyphos3 17.09h - Pech für Israel

..............stehen sie auf Selbstjustiz ?
für das Völkerrecht ist die UN doch eigentlich zuständig.............

Sie meinen, die UN versuchen, seit 30 Jahren, aufopferungsvoll den iranischen Terror gegen Israel zu verhindern, es gelingt den UN aber leider nicht. Pech für Israel??

Nur, daß es mal gesagt ist

Wesley Clarks Interview wurde von W. Bush ein paar Jahre an der Ausstrahlung gehindert, weil es dann doch zu brisant schien. Inzwischen ist es lange bekannt (und auf Youtube erhältlich). Und leider sind alle Prophezeihungen eingetreten: Der Krieg gegen Afghanistan (4 'Attentäter' sollen aus Afghanistan stammen, 15 aus Saudi-Arabien, dem Freund), Libyen, Irak, Syrien hat stattgefunden, und Israel probt schon den Libanon und Trump den Iran.

17:18, DerGolem

>>@ fathaland slim 17.10h - Sorry
Sorry - aber wollen Sie mir ein Predigt halten oder nur pazifistisches Geschwätz loswerden?<<

Beides.

>>.......Und wer bestraft den Hauptterrorexporteur dieser Erde, nämlich Saudi-Arabien?.............

Dafür ist Israel nicht zuständig. Und ich auch nicht.<<

Aber für den Iran schon?

Verstehe ich nicht.

Der Iran verdient die Unterstuetzung

der freien Welt, die sich noch nicht der USA Hegemonie untergeordnet haben... Daran wird sich die wirkliche Selbstbestimmheit der Laender messen lassen.

@fathaland 16:06 „„America

@fathaland 16:06
„„America first" heißt übersetzt:
Die US-Administration schreibt dem Rest der Welt vor, wie er sich zu verhalten hat.“
Da irren Sie gewaltig!
Es ist nicht deren Administration sondern die Amerikaner.
Oder wollen Sie uns weis machen daß die US-Administration hier alleine handelt?
Da stehen viel viel mehr Leute dahinter als nur die Administration:
Die gesamte Army, die gesamte Waffenlobby mit zivilen Mitarbeitern, die mit der Herstellung von Kriegsmaterial beschäftigt sind. Die Logistiker die mit dem Transport der Kriegsgüter beschäftigt sind. Die Industrie die für die Verpflegung der beteiligten Leute aufkommt.
Sie sehen eine Menge Leute sind beteiligt, stecken jede Menge Geld ab, stehen dahinter.
Und Sie wollen uns weis machen das ist lediglich die US-Administration!
Was soll den das??

17:18, Sisyphos3

>>Peter Ustinov: "Terrorismus ist der Krieg der Armen und Krieg ist der Terrorismus der Reichen."<<

Das hat Herr Ustinov sehr treffend auf den Punkt gebracht.

@16:04 von Herd

"Ein Militärschlag gegen den Iran ist dringend nötig.
Der Iran führt derzeit 4 Kriege: Syrien, Jemen, Hisbollah-Israel und Hamas-Israel. Diese sehen so aus, dass alle paar Monate hunderte von Raketen nach Israel fliegen, in Syrien die Opposition bekämpft wird, in Jemen die Huthi Rebellen, die Regierung bekämpfen. ..."

Sie haben vergessen, die anderen Akteure zu erwähnen, nämlich Saudi Arabien, USA und Israel. Achja, Russland mischt dort auch noch mit.
Und die Waffenlieferanten erst, neuerdings auch Deutschland für Jemen, ohne die sämtliche Kriege weltweit längst zum Erliegen gekommen wären!

17:18 von DerGolem

Dafür ist Israel nicht zuständig. Und ich auch nicht.
.
klar nicht !
die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde
kurz erklärt

17:18 von ex_Bayerndödel

Am 23. Juni 2019 um 17:13 von Boris.1945

"Die Kriegsopfer in Nordafrika brauchen keinen künstlichen Brechreiz.
*
Alles wegen ideologischem Nichts?"

Was um alles in der Welt hat der Iran mit Nordafrika zu tun? Aber es wäre gut, die Amerikaner würden sich auf ihre Insel jenseits des Atlantiks zurückziehen, damit wäre dem Rest der Welt geholfen.
///
*
*
Richtig, Sie wollen darauf hinweisen, das der Iran nicht allein z. B. in Lybien tätig ist, sondern auch in Jemen.
*
Das liegt definitiv nicht in Nordfrika.
*
Aber dann haben Sie ja bewiesen, das der millitärische Einflussbereich des Irans noch viel größer ist.
*
Das wollte ich mit meinem eindeutigen Fehler sicher nicht erreichen?

16:19 von Axtos

>>Bis Trump diesen Vertrag einseitig gebrochen hat.<<

Na ja, gebrochen hat ihn Herr Trump nicht, sondern gekündigt.
Meines Wissens nach war dieser Vertrag auch noch nicht ratifiziert, was die "Kündigung" auch ohne Zustimmung des Kongresses möglich machte.

@boris.1945

Beim Kommentieren anderer Kommentare hat sich Folgendes bewährt:

1. Kommentar lesen
2. Kommentar verstehen
3. Durchatmen bzw. Schaum vor dem Mund entfernen
4. Verständlich antworten

"Das passt dann auf mindesten 3?

Die beiden schauen sicher morgens auch in den Spiegel, wie Sie."

Wieso drei? Wieso die beiden? Wollen Sie damit etwa andeuten, dass John Bolton im volkstümlichen Sinn schizophren sein könnte?

"Drei Finger zeigen auch immer in die Gegenrichtung."

Phrasen langweilen und haben eine sehr begrenzte Aussagekraft.

re dergolem

"Warum muss sich der "Kriegstreiber" Israel jahrelangen direkten u. indirekten Terror seitens des iranischen Regimes gegen seine Bevölkerung gefallen lassen, der schon sehr viele israelische Opfer gefordert hat?"

Die Opferrolle steht keinem gut zu Gesicht, der seinerseits andere zum Opfer macht. Und religiös-nationalistische Politik wird mir nicht sympathischer, wenn sie von einer Demokratie statt von einer islamischen Theokratie ausgeht.

Aua

Der Iran ist ein Terrorstaat ,dies darf nicht abgestritten werden uns muss deshalb über Sanktionen zur Umkehr gezwungen werden .Die USA versucht es aber aus Gründen der Gewinnsucht, in diesem Fall ist es nicht Trump wie die meisten meinen der Kriegstreiber sondern die USA Demokraten. Googeln bildet zwar nicht beim grünen Parteitag aber im allgemeinen ja.

Niemand habe dem Iran eine Jagdlizenz gegeben ...

Was für ein Ausspruch! Solch eine Phrase, solch einen sprachlichen Unfall muss man erst einmal zustandebringen!

Wie ist das doch bei Haftpflichtversicherungen im Kfz-Bereich: Oberhalb von 70 Jahren wird von ansteigenden Gefährdungen ausgegangen; die Versicherungsbeiträge mit beispielsweise fünfzehn Jahren unfallfreiem Fahren liegen dann höher, als wenn das Alter 45 Jahre betrüge. Vielleicht spiegeln die Datenbanken der Versicherer wichtige Tatsachen, die man auch im Bereich der Politik in Betracht ziehen sollte.

Am 23. Juni 2019 um 16:50 von Sisyphos3

"was wollen sie eigentlich ?
also gegen ein Land sein, das sich an den Vertrag hält"

Die Iraner haben sich nur an den Atomvertrag gehalten, weil dann die Sanktionen gelockert wurden, um dann mehr Geld zu haben für die Terrorunterstützung. Aus keinem anderen Grund.
Dieses hat Trump gekündigt, richtig so.

@15:43 von leider geil

"Das finde ich gut und diese Gelegenheit würde ich ergreifen. Wozu Atombomben? Kanada, Deutschland oder Australien verzichtet auch auf die Bombe und haben nichts zu befürchten."

Solange sich Staaten den USA unterwerfen, diese bei jedem Quatsch unterstützen, an ihrer Seite kämpfen, haben sie wirklich nicht viel von den USA zu befürchten. Aber beim geringsten Widerstand, sei es nur ein Pipelinebau, werden sofort Sanktionen angekündigt. Da wird erpresst, dass die Mafia vor Neid erblasst.

Was für eine Befriedigung

Da kann ein Greis, der kaum noch einen Finger gerade machen kann, mal so richtig August den Starken machen.
.
Da wird ein demokratisch gewählter Staatschef (Mossadegh) weggeputscht und der in den USA ausgebildete Schah-Diktator eingesetzt (da spielten merkwürdigerweise die Menschenrechte keine Rolle, wie auch bei den Saudis!). Der Schah musste dann weg, weil er russische Waffen kaufen wollte (so wird´s Erdogan mit seinen russischen Raketen auch gehen!).
.
Und aufbauend auf diesem "freundschaftlichen" Verhältnis, gestärkt durch einen Vertragsabbruch, wollen die USA nun (mit der 5. Flotte in der Straße von Hormus) "partnerschaftlich verhandeln". Naja, Humor haben die Amerikaner schon.

@ Sisyphos3

aber es geht um einen Vertrag
und laut den Kontrolleuren halten die sich dran also was will man eigentlich, wenn dieser erfüllt wird?

In den USA hat die Regierung gewechselt und die neue Regierung hat einen Vertrag gekündigt, den die alte ausgehandelt hatte. Das ist nicht ungewöhnlich.

Der Iran hat sich möglicherweise an die Vertragsversprechen bezüglich Urananreicherung gehalten. Er hat aber weiterhin Langstreckenraketen entwickelt und Terroristen unterstützt. Das war für Trump der Grund zur Kündigung.

@17:15 von Sisyphos3

Und alles, wegen nichts!
.
"das stimmt nicht
es geht für die USA zumindest rein um´s Geschäft
militärisch wirtschaftlicher Komplex genannt
bei den Israelis kann man ja noch von einem Sicherheitsdenken ausgehen
das könnte man ja noch verstehen (trotzdem nicht akzeptieren)
aber bei den USA geht´s nur um das Geldverdienen
und das ist widerlich"

Ich hatte bei dem "Nichts" eher diese Scharmützel im Golf von Oman /Persischen Golf im Kopf, deren Urheber bis heute nicht klar feststehen, die aber den Amerikanern und Israel natürlich sehr gelegen kamen.
Den Abschuss der Aufklärungsdrohne haben die US-Hardleiner selbst zu verantworten.

Auf Kommentar antworten...

Am 23. Juni 2019 um 17:10 von fathaland slim
16:59, DerGolem
Und wer bestraft den Hauptterrorexporteur dieser Erde, nämlich Saudi-Arabien?
###
Bestimmt nicht die US-Regierung...dort geht es um US Wirtschaftsinteressen. Erdöl und Waffenverkauf...Da hält Trump es wie damals Dwight D.Eisenhauer." Er ist zwar ein Schweinehund, aber unserer..."Wie wahr...

Am 23. Juni 2019 um 17:30 von Boris.1945

"Richtig, Sie wollen darauf hinweisen, das der Iran nicht allein z. B. in Lybien tätig ist, sondern auch in Jemen.
*
Das liegt definitiv nicht in Nordfrika.
*
Aber dann haben Sie ja bewiesen, das der millitärische Einflussbereich des Irans noch viel größer ist.
*
Das wollte ich mit meinem eindeutigen Fehler sicher nicht erreichen?"

Wissen Sie wirklich nicht, wer Libyen zerstört hat? Fragen Sie einfach einmal Ihre Freunde. Und wo überall sind die USA uneingeladen militärisch aktiv? Übrigens sollten Sie sich einmal neutral über den Jemen und die Staaten, die diesen in die Steinzeit bombten informieren, einen Übergangspräsidenten, dessen Amtszeit abgelaufen war, wieder einsetzen wollen. Kennen Sie die Wahlmöglichkeiten, bei der dieser, von Saudi-Arabien eingesetzte Präsident, gewählt wurde?

17:28 von fathaland slim

17:18, Sisyphos3

>>Peter Ustinov: "Terrorismus ist der Krieg der Armen und Krieg ist der Terrorismus der Reichen."<<

Das hat Herr Ustinov sehr treffend auf den Punkt gebracht.
///
*
*
Sie glauben doch nicht das Terrorismus von der Grundsicherung zu bezahlen ist.
*
Da haben sicher alle Richtungen Ihren Finanzier.
*
Wo waren z. B. die RAF-Aktiven trotz Banküberfällen in Pension bis 89?

Regime Change

Der Iran sollte ins Lager des freien Westens wechseln und alles wird gut. Keine Atomwaffen und dafür Wohlstand.
Warum hat er das nicht schon längst getan?

Äh, doch. Israel sieht sich

Äh, doch.
Israel sieht sich permanent als Opfer. Und als solches darf es sich wehren. Komischerweise gießen sie genau so viel Öl ins Feuer, wie Ihre Gegner. Oder wie soll man besetzung des Westjordanlandes, Landnahme für Siedlungsbau, bombardieren iranischer Industrieanlagen, Besetzung der Golanhöhen, etc sonst sehen? Und wer sagt eigentlich, daß Israel seit 2000jahren unterdrückt wird? Etwa die Märchen der Bibel? Was hätte der Iarn von einer Vernichtung israels? die sind weit weg und unwichtig, für ihr eigenes Geschäft.

16:27 von leider geil

>>Und dieser Vertrag hat wohlweislich eine Kündigungsklausel.<<

...und diese Klausel greift erst in 8 Jahren. Immer schön bei der Wahrheit bleiben.

Wo war die Drohne wirklich?

Liegt die Beweispflicht, das sich diese Dohne im Iranischen Hoheitsgebiet befand, nicht beim Iran?
Sonst könnte ja jeder alles abschießen was sich in der Nähe irgendwelcher Staatsgrenzen inkl. 12 Meilenzone befindet.

Hat der Iran diesen Beweis erbracht?

@17:13 von Boris.1945

"Die Kriegsopfer in Nordafrika brauchen keinen künstlichen Brechreiz.
*
Alles wegen ideologischem Nichts?"

Achso, der Iran liegt in Nordafrika?

Mein "Nichts" bezog sich auf das krampfhafte Suchen von Angriffsgründen seitens der Kriegstreiber (siehe oben) USA und Israel.

Wofür braucht man noch Politiker

Sie haben recht. Politiker sind für nichts verantwortlich. Frau Merkel würde ja auch niemals bei Daimler, VW oder Audi oder BMW klingeln wegen der Hardwarenachrüstung. Auch sagte sie ja auch eisern nichts zu dem amerikanischen Konflikt mit dem Iran.

Am 23. Juni 2019 um 17:41 von leider geil

"Der Iran sollte ins Lager des freien Westens wechseln und alles wird gut. Keine Atomwaffen und dafür Wohlstand.
Warum hat er das nicht schon längst getan?"

Vielleicht, weil er frei sein will. Wie frei ist der Westen, wenn sich selbst eine Wirtschaftsmacht wie die EU von einem amerikanischen Präsidenten erpressen lässt?

Welch eine verlogene Doppelmoral

Da haben sich die beiden gefährlichsten Kriegstreiber getroffen.

Eine Atomwaffeim Besitz des Irans würde verhindern, daß die Kriegsgeilen USA, ,Israel und Saudi-Arabien den Iran nicht, wie beabsichtigt, fast risikolos angreifen können. Das Risiko des Gegenschlages muß mit allen Mitteln verhindert werden.

Das Traurige ist, daß die EU in diesem gefährlichen Schmierentheater die „befreundeten“ Kriegstreiber unterstützt.

Weshalb werden die Atomwaffen Israels nie angesprochen, das ständig in Syrien herumbombt, die syrischen Golanhöhen annektiert und im Westjordanland als Apartheidsbesatzer die palästinensische Bevölkerung mit Alltagsterror demütigt.

Diese erbärmliche Doppelmoral der EU kann man nur verabscheuen!!!!°

Wo wurde das Foto gemacht?

In Trump Height auf den Golanhöhen?

Am 23. Juni 2019 um 17:45 von tomtomtoy

"Wo war die Drohne wirklich?
Liegt die Beweispflicht, das sich diese Dohne im Iranischen Hoheitsgebiet befand, nicht beim Iran?
Sonst könnte ja jeder alles abschießen was sich in der Nähe irgendwelcher Staatsgrenzen inkl. 12 Meilenzone befindet.
Hat der Iran diesen Beweis erbracht?"

Ja, denn der Iran hat die Trümmer präsentiert, und nicht nur das Festland zählt zum Staatsgebiet.

re tomtomtoy

"Liegt die Beweispflicht, das sich diese Dohne im Iranischen Hoheitsgebiet befand, nicht beim Iran?
Sonst könnte ja jeder alles abschießen was sich in der Nähe irgendwelcher Staatsgrenzen inkl. 12 Meilenzone befindet.

Hat der Iran diesen Beweis erbracht?"

Da jeder Beweis von der Gegenseite nicht anerkannt wird, braucht man eigentlich gar keinen. Höchstens für PR.

@ fathaland slim 17.26h - no secret

...........(Für S.A. ist Israel nicht zuständig. Und ich auch nicht) . Aber für den Iran schon? Verstehe ich nicht.........

Der Iran exportiert Terror nach Israel hinein.
Das interessiert Israel schon irgendwie.

S.A. kooperiert seit einiger Zeit mit Israel (der Feind meines Feindes......). Russland übrigens auch. Also warum nicht beide?

Leider ungeil

Wer glaubt, man könne sich die Kapitulation der Palästinenser oder der Iraner erkaufen, hat nichts verstanden. Rein gar nichts.

Regime change von leider geil 17:41

Sie machen sich die Welt so einfach wie Sie ihnen gefällt. Das mit dem regime change hat selten geklappt und wenn führte es zu einem noch gefährlicheren Machtvakuum. Irak, Afghanistan und Lybien lassen grüssen. Was sie auch übergehen, die Usa suchen nachweislich seit Jahren nach Gründen, um hier einen Krieg vom Zaun zu brechen. Insofern muss man fast dankbar sein, dass Trump hier nochmal zurück gezogen hat

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: