Kommentare

könnte nicht unsere regierung

unseren seriösen auslandsgeheimdienst mit den ermittlungen betrauen? dann wären alle zweifler und verschwörungsleute auf einen schlag ruhiggestellt

Der Iran sitzt in der Falle

Es ist eigentlich völlig egal, was der Iran als Reaktion auf Beschuldigungen oder Drohungen oder gar als Konsequenz aus dem Rücktritt der USA vom Abkommen unternehmen wird. Es wird IMMER das Falsche sein. Und es wird immer ein Anlass für die USA sein, die Schlinge noch fester zuzuziehen.

Der Iran hat eigentlich nur die Möglichkeit einer Kapitulation. Clever eingefädelt von Donald Trump.

Recht gebe ich den Iranern

Mal fliegen die Bomben, mal werden sie als Haftbomben befestigt, mal sind es Minen mal Torpedos. Die USA ist nicht mal sich selbst sicher mit den Anschuldigungen. Ich sehe wenig transparenz und bilder von den Einschlagsloechern der schon geloeschten Tanker. Das Loch von den Bildern von der USA war ueber dem Wasser und das Loch was im Video der Tagesschau gesehen war, war unter dem Wasser.
screenshot: https://ipfs.busy.org/ipfs/QmUsaWgE3hzmp6dydTdVjeJrJTsEUaQe1eZkNt3maCdh8s
Dazu kommt das die USA falsche Beweise fuer Irak nutzte und von Weisen Helmen (Syrien) inszenierte Videos von Douma (wie ZDF schnell herrausfand source:https://www.youtube.com/watch?v=9A8yNtpZRXg ) um die Laender anzugreifen.
Aber ein selber Anschlag kann kaum Haftbombe und fliegende Bombe gleichzeitig sein? Deren Beweise haben ein Trump Charm jede Ausrede in einem Satz zu sagen wie "choose your own Adventure" Buch.

Mine oder doch Panzertape?

Das die US-Streitkräfte mit ihren hochauflösenden Kamerasystemen solch phänomenale, gestochen scharfe Bilder liefern können, ist schon sehr bemerkenswert. Die Streitkräfte sollten sich lieber Quadrocopter aus dem Spielwarenladen kaufen, die sind günstiger und haben eine bessere Auflösung. ;o) Glaubt jemand ernsthaft, dass eine Armee mit dieser Technik arbeiten würde? Es ist verständlich, dass man seinem Gegner nicht zeigen will wie qualifiziert die eigene Aufklärungstechnik ist, auf der anderen Seite lässt sich in dieses unscharfe Video viel hineininterpretieren (was vermutlich auch gewollt ist). Also ich habe deutlich gesehen das mit Panzertape das Loch zugeklebt wurde. ;o)

Der Iran soll seine Verbündeten angreifen??

Die Zumutungen an die Intelligenz sind schon erheblich.
Ausgerechnet 2 Schiffe mit Ladungen für Firmen, die sich überhaupt noch trauen, mit dem Iran Geschäfte zu machen, sollen vom Iran angegriffen worden sein?
Und - beide hatten japanische Ladungen und der japanische Präsident war gerade zu Besuch in Teheran??

Die ÖR-lichen brachten in ihrer nächtlichen Nachrichtensendung auch einen Bericht über eine arabische Quelle, die den Mossad bezichtigte.

Die UNO verlangt zu Recht eine unabhängige Untersuchung.

Wie...

kommt die Islamische Republik Iran und die Vereinigten Staaten von Amerika aus dieser Sackgasse wieder raus? Ich habe auch kein Rezept. Wenn es jetzt militärische Auseinandersetzungen am Persischen Golf gibt das bleibt nicht lokal. Der Iran hat Verbündete in Moskau und Peking sitzen. Diese Krise im Persischen Golf hat das Potenzial zu einem dritten Weltkrieg es gäbe danach zu viele Verlierer. Es macht keinen Sinn den Botschafter vom Vereinigten Königreich eizubestellen.

Gewiss wäre mir der Iran ohne

Gewiss wäre mir der Iran ohne dieses mittelalterliche Mullah-Regime sympathischer und ich glaube, dass auch die Mehrheit der Iraner diese völlig aus der Zeit gefallenen Vertreter einer längst vergangenen Epoche zum Teufel wünschen.
Aber ist es Sache der Amerikaner und der Briten, mit verlogenen Argumenten die Weltherren zu spielen?
- wobei die Briten nur dem großen Bruder peinlich hinterher dackeln -.
Im Angesicht von Trump denke ich, der bringt der Menschheit einen Rückschritt der Zivilisation.

Trumps markige Worte überdecken US Schwäche

Trumps markige Worte überdecken die eigentliche US Schwäche im Nahen Osten.
Syrien: Der Krieg in Syrien wurde von den USA angezettelt und ging verloren. Der Iran hat ihn zusammen mit Assad und Russland gewonnen.
Irak: Im Irak haben die USA Krieg geführt mit dem Ergebnis, dass nun der iranische Einfluß via Schiitische Milizeen erheblich geworden ist
Libanon/Gaza: Der Iran hat Hisbollah und Hamas kräftig aufgerüstet und so fliegen immer wieder hunderte iranische Raketen nach Israel. Israel ist US-Verbündeter und findet kein Mittel gegen den winzigen Gaza-Streifen.
Jemen: Der US-Verbündete Saudi Arabien stützt die jemenitische Regierung gegen Huthi-Rebellen, die vom Iran mit Waffen versorgt werden. Saudi Arabien kann den Krieg jedoch nicht beenden.
Strasse von Hormus: Es werden 6 nicht iranische Öl-Tanker angegriffen. Weder Saudi Arabien noch den USA gelingt es, die Täter dingfest zu machen und Beweise zu liefern.
Saudi Arabien: Es wird eine Ölpipeline angegriffen. Täter unbestraft.

@DerGolem - Der Iran sitzt in der Falle - Kapitulation

Der Iran muß die Straße von Hormus under
UN Blauhelm Schutz stellen lassen !

Sonst kappt Diktator Trump den Iran vom Rest der Welt ab !

Ein Angriff auf die Blauhelme würden die US Generäle nicht zulassen
und der Senat würde
sofortigst das Impeachment aussprechen.

Trumps Einstellung

Sehen Sie hier Trumps Einstellung zu Intervention im Nahen Osten:

https://www.youtube.com/watch?v=NllVMlu0g1Y&t=156s

Wird die Wahrheit jemals heraus kommen ?

"" Demnach verurteilte der Iran nachdrücklich die Anschuldigungen und kritisierte die "inakzeptable Haltung" Großbritanniens in Bezug auf die mutmaßlichen Angriffe im Golf von Oman. Zuvor hatte Großbritanniens Außenminister Jeremy Hunt gesagt, dass nach Einschätzung seiner Regierung mit "an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" der Iran hinter den Attacken stehe. Auch die USA sind dieser Meinung.""
#
Ich hoffe es ganz im Interesse der Menschen im Iran das es hier nicht um Falschmeldungen handelt und daraus zu einem Krieg führt.Selbiges hatten wir schon einmal mit dem Irak.

@DerGolem

"Am 15. Juni 2019 um 21:52 von DerGolem
Der Iran sitzt in der Falle
Es ist eigentlich völlig egal, was der Iran als Reaktion auf Beschuldigungen oder Drohungen oder gar als Konsequenz aus dem Rücktritt der USA vom Abkommen unternehmen wird. Es wird IMMER das Falsche sein. Und es wird immer ein Anlass für die USA sein, die Schlinge noch fester zuzuziehen.
Der Iran hat eigentlich nur die Möglichkeit einer Kapitulation. Clever eingefädelt von Donald Trump."

.

Wieso sitzt der Iran in Ihren Augen in der Falle? Welche Beweise wurden denn bisher geliefert? Sieht so Ihre Interpretation des Völkerrechts aus? Die Interpretation "Entweder Du machst was ich Dir befehle oder ich erschieße Dich? Ich dachte über diese Interpretation sind wir seit 1945 hinweg?

re dergolem

"Der Iran hat eigentlich nur die Möglichkeit einer Kapitulation."

Computerspieler?

Besser abwarten

Da hier alle Konfliktparteien in der Vergangenheit nicht gerade Glaubwürdigkeit ausgestrahlt haben, sollte man die Entwickung abwarten.

Nur weil das Regime im Iran so boshaft ist, heisst nicht dass die Behauptungen aus USA und GB stimmen.

Und nur weil die Behauptungen aus USA und GB sich 2003 als falsch erwiesen, heisst nicht dass der Iran bei dieser Tat unschuldig ist.

Botschafter einbestellt?

Botschafter nach Hause schicken......

höchstwahrscheinlich

Interessant, alle Staaten halten sich zurück, nur der britische Außenminister ist sich sicher, dass höchstwahrscheinlich der Iran für den Angriff auf die Schiffe verantwortlich ist. Eigene Erkenntnisse werden nicht auf den Tisch gelegt, Grundlage der Beschuldigungen sind die verschwommenen Filmchen der Amerikaner, die mit höchster Wahrscheinlichkeit ein iranisches Schiff zeigen sollen. Warum springen die Briten und sonst keine andere Nation (vielleicht folgen ja noch die Saudis und Netanjahu) bei dieser mageren Beweislage den Amerikanern zur Seite? Es könnte der Gedanke aufkommen, dass die Briten die Amerikaner in Zukunft noch sehr brauchen werden, nach dem Brexit zum Beispiel, da ist die aktuelle Unterstützung sicher hilfreich.

Lasst uns einen Kriegsgrund (er-) finden

Der Angriff auf den Sender Gleiwitz, die Chemie- und Biowaffen die Busch für den Irakkrieg erfand, wie sich die Bilder gleichen.
Die widersprüchlichen Angriffsarten die von den USA behauptet werden, zeigen, dass hier etwas nicht stimmt.
Dass jetzt Großbritannien den USA ohne jeglichen Beweis zustimmt, zeigt wie weit es mit der Britischen Regierung gekommen ist.

Meiner Meinung nach...

Erinnert das alles an den Irak vor 20 Jahren
Und UK ist immer mit dabei!
Gestern sagte der Schweizer ...in den Tagesthemen .....
Europa hat nur eine Chance, sagt mal Nein zu
Den Kriegstreibern....und rettet das AtomAbkommen
Mehr ist nicht hi zuzufügen!
Gute Nacht!

Ich bin gespannt, welche Finte als nächstes kommt.

GB und die USA müssen aufpassen, dass die Welt sie nicht isoliert, wenn sie weiter provozieren..

Toll...

Die USA und ihre Beweise? Eher würde ich glauben, dass Trump eine Tunte ist! Also sollten die Briten sich besser zurückhalten, sie kennen schließlich die Trickserei der USA im Irak-Angriffskrieg!

Die USA waren's

Die USA waren's - Kein anderer Staat oder nichtstaatliche Organisation kann dafür glaubhaft verantwortlich sein.

Erst fluten sie den Ölmarkt mit ihrem Fracking Öl, bis die Preise kollabieren - dann erkennen sie, dass das Angebot verknappt werden muss.

Also müssen ein paar andere Player aus dem Spiel genommen werden. Der Iran ist ein willkommenes Ziel dafür.

Die Briten (sprich British Petroleum) und auch die Saudis wird's freuen.

Apropos Saudis: empört man sich in Berlin noch über den Mord an diesem Journalisten - wie hieß er noch gleich - oder ist da schon wieder soviel Gras drüber gewachsen, dass wir auch wieder ins Geschäft einsteigen können.

Warum keine militärischen Nadelstiche gegen Iran ?

Während die US Verbündeten Israel, Saudi Arabien, Jemenitische Regierung, syrische Opposition und die Christen im Libanon von den Raketen, Waffen und Milizen des Irans angegriffen werden, gibt es bisher keine verdeckte Militäroperationen gegen den Iran. Warum eigentlich nicht ? Auch hier könnte doch mal eine Ölpipeline sabotiert werden oder eine Atomanlage geschädigt werden .
Es scheint den westlichen Beobachtern nicht klar zu sein, dass der Iran bereits Krieg führt, siehe Syrien, Jemen, Israel und Libanon. Dort lacht man sich kaputt über die Tatenlosigkeit und provoziert immer weiter, nun auch gegen Saudi Arabien.

@Wolfgang E S - Trump ist ein Zeichen des Rückschritts

22:03 von Wolfgang E S:
"Im Angesicht von Trump denke ich, der bringt der Menschheit einen Rückschritt der Zivilisation."

Sie vergessen, dass Trump gewählt wurde. Der Rückschritt muss also schon unter Obama stattgefunden haben.
Wobei ich ehrlich gesagt keinen Bruch in der US-Außenpolitik erkennen kann. Irgendein Krieg läuft schließlich immer.

@ karwandler 22.09h - Das ist schon das 2. Mal heute

..............Computerspieler?...........

Das ist heute schon das zweite Mal, dass Sie meine Überlegungen bzw. konkreten Einschätzungen als Computerspielerei abwerten wollen. Sie haben aber als "altgedienter Landser" beim ersten Mal schon kein Gegenargument vorgetragen, warum meine militärische Prognose völlig falsch sein sollte und jetzt, beim zweiten Mal geben Sie auch nicht den geringsten Hinweis, wie die Iraner aus der Falle kommen könnten.

Wollen Sie auf diesem Level so weitermachen?

Solidaritaet mit dem Iran is wichtiger denn je

Nachdem Toni Blair seinerzeit ebenfalls die Luegen der USA im Irakkrieg gestuetzt hat ist das UK mehr als unglaubwuerdig zumal sie ohnehin die amerikanische Politik in Europa vertreten wollen.

alles nur heiße luft

da europa die waffenlieferungen an die saudis gestoppt hat,sind die im jemen in die defesive gedrängt worden.trump will waffen liefern brauch aber den kongress dafür.im kongress haben die demokraten die mehrheit und blockieren waffenlieferungen an saudiarabien.nur bei einer gefährdeten sicherheitslage kann trump den kongress umgehen.also wurde die gefährdete sicherheitslage geschaffen.was das boot betrifft,so wissen wir nicht ob es zu den rettungkräften gehört hat die die besatzungsmitglieder der beschädigten schiffe evakuiert haben.es währe die ausrede für die iraner.scheinbar war es keine iranisches schnellboot sondern eins von den seals der us navi.

Kleine Erinnerung

An die "Zuverlässigkeit" amerikanischer Identifizierungen.

1988 wurde ein iranisches Vekehrsflugzeug von der US Marine über dem persischen Golf abgeschossen. 290 Tote.

Die USS Vincennes hatte es fertiggebracht, einen Zivil Airbus als iranische F-14 zu identifizieren.

Dass der verantwortliche Offizier dafür eine hohe Tapferkeitsauszeichnung erhielt sei am Rande erwähnt.

Die Regierungen der USA und von Großbritanien sind der Meinung

Was hat das denn mit Meinung zu tun? Wenn man ein Land offiziell beschuldigt / verurteilt, dann muss man auch Beweise haben und vorlegen! Wo sind denn diese Beweise und wie sehen diese konkret aus. Das alles erinnert mich an die Haltungen und Beschuldigungen von 2003 (Clinton / Blair) gegenüber dem Irak (konkret Saddam Hussein) mit dem Vorwurf, das dieser Massenvernichtungswaffen besitze, was zum Krieg der USA gegenüber dem Irak führte und sich im Nachhinein in der Begründung nicht bewahrheitete. So läuft das und im Krieg ist die Wahrheit das Erste, was ihr zum Opfer fällt. Hauptsache, man verdient nach der Vollendung des durchgezogenen Kriegs (Waffenindustrie / Wiederaufbau) und hat zu Ende ist Macht über die vorhandenen Bodenschätze (Erdöl und Sicherung des US-Pedrodollars) des besiegten Landes.

@peter Schäfer - westliche Einheitsmeinung

22:16 von peter Schäfer:
"Dass jetzt Großbritannien den USA ohne jeglichen Beweis zustimmt, zeigt wie weit es mit der Britischen Regierung gekommen ist."

Sie tun so, als wäre das etwas neues. Wann war die britische Regierung denn mal nicht derselben Meinung wie die USA? Bei BP freut man sich bestimmt schon die Vermarktung iranischen Öls.

Sollte es hier zu einer militärischen Option kommen

seitens der USA und GB gegen Iran ,ich hoffe es nicht, aber dann brennt der ganze nahe Osten.

@Herd

"
Am 15. Juni 2019 um 22:22 von Herd
Warum keine militärischen Nadelstiche gegen Iran ?

Während die US Verbündeten Israel, Saudi Arabien, Jemenitische Regierung, syrische Opposition und die Christen im Libanon von den Raketen, Waffen und Milizen des Irans angegriffen werden, gibt es bisher keine verdeckte Militäroperationen gegen den Iran. Warum eigentlich nicht ? Auch hier könnte doch mal eine Ölpipeline sabotiert werden oder eine Atomanlage geschädigt werden .
Es scheint den westlichen Beobachtern nicht klar zu sein, dass der Iran bereits Krieg führt, siehe Syrien, Jemen, Israel und Libanon. Dort lacht man sich kaputt über die Tatenlosigkeit und provoziert immer weiter, nun auch gegen Saudi Arabien."

.

Irgendwie haben Sie hier die Realität verwechselt. Es ist die USA die völkerrechtswiedrig Krieg führt in Syrien und nicht der Iran.
https://www.bundestag.de/resource/blob/563850/05f6dec762a939978c22a132ee...
http://tinyurl.com/y56t96e4

@ DerGolem um 21:52

>>Der Iran hat eigentlich nur die Möglichkeit einer Kapitulation. Clever eingefädelt von Donald Trump.<<

"Clever" ist das nur, wenn man unbedingt einen Krieg erreichen will. Für alle anderen Optionen ist das dämlich.

@ laurisch_karsten 22.08h - Sie stellen zu viele Fragen

.......................Wieso sitzt der Iran in Ihren Augen in der Falle? Welche Beweise wurden denn bisher geliefert? Sieht so Ihre Interpretation des Völkerrechts aus? Die Interpretation "Entweder Du machst was ich Dir befehle oder ich erschieße Dich? Ich dachte über diese Interpretation sind wir seit 1945 hinweg?.............

Sie sollten mir nicht tausend Fragen stellen, sondern sich die Mühe machen, auf meine Schlussfolgerung einzugehen, die Sie anscheinend nicht verstanden haben - trotz hochdeutscher Formulierung.

Ich schrieb, der Iran sitzt in der Falle. Können Sie das widerlegen? Anscheinend nicht.

Ich weiß nicht, ob ich

die Nachrichten falsch verstanden habe, wonach die beiden Schiffe Saudi- Arabien anlaufen sollen. Sollte dies doch der Fall sein, fände ich dies doch im höchsten Sinne merkwürdig.

re dergolem

"Sie haben aber als "altgedienter Landser" beim ersten Mal schon kein Gegenargument vorgetragen, warum meine militärische Prognose völlig falsch sein sollte"

Muss man extra beweisen, dass Ihre Phantasien: der Krieg gegen den Iran wird nach dem Frühstück beginnen und zum Mittagessen beendet sein, abenteuerliche und kriegshetzerische Spielereien sind?

Wenn Sie partout ein Gegenargument brauchen, Nehmen Sie diese Anregung: Wie lange dauerte der Luftkrieg gegen Gaddafis Militärapparat, der bei weitem kleiner war als der iranische?

Richtige Antwort: Mehrere Monate. Und außerdem waren anti-Gaddafi Bodentruppen auch noch aktiv.

Ihre militärische Prognose???

Ist doch nur ein Lack-Schaden

Am Tanker ist doch nur ein Lack-Schaden entstanden.

Da braucht man doch nicht gleich einen Krieg anfangen.

Da reicht doch der eine oder andere Topf Farbe und alles ist wieder gut.

um 22:23 von DerGolem

>>
@ karwandler 22.09h - Das ist schon das 2. Mal heute

..............Computerspieler?...........

Das ist heute schon das zweite Mal, dass Sie meine Überlegungen bzw. konkreten Einschätzungen als Computerspielerei abwerten wollen. Sie haben aber als "altgedienter Landser" beim ersten Mal schon kein Gegenargument vorgetragen, warum meine militärische Prognose völlig falsch sein sollte und jetzt, beim zweiten Mal geben Sie auch nicht den geringsten Hinweis, wie die Iraner aus der Falle kommen könnten.

Wollen Sie auf diesem Level so weitermachen?
<<

Computerspiel hin oder her: Die Logik würde es doch erwarten lassen, dass Überlegungen wenigstens im Ansatz auf Kausalitäten beruhen. Die sind in Ihren Beiträgen zum Thema nicht erkennbar. Solange man es belegbaren Fakten belässt, ist nicht erkennbar, dass der Iran in eine Fall gegangen oder getappt wäre, während das aggressive Verhalten der USA auch für unbefangene Betrachter an vielen Stellen der Welt unübersehbar ist.

Lügen, Hetze und Kriegstreiberei des "Westens"!

Dazu eine jeden Menschen, der auch nur halbwegs bei klarem Verstand ist und 1 und 1 zusammenzählen kann, beleidigend dümmliche Propagandamasche. Leider plappern auch "unsere" Medien den Unsinn nur nach ohne auch nur die Spur einer Analyse zu bringen. Aber nein, eine auf dem Völkerrecht fußende eigene Meinung trauen wir uns ja schon lange nicht mehr zu.
... und so wartet die Welt immer noch auf die unwiederlegbaren Beweise angeblich russischer Schuld am Abschusses von MH17 über der Ukraine, den unwiederlegbaren Beweisen im Fall Skripal oder an der Schuld Assads am Giftgaseinsatz in Syrien...

Bei dem vorgestellten Beweisvideo kann es sich nur

um ein Fake handeln, denn seine Qualität entspricht nicht einmal heutigem Amateur- Standard. Somit muss es entweder schon älter sein oder aber absichtlich in der Qualität gemindert, um einen freien Interpretationsspielraum zu ermöglichen.
Die Briten handeln wieder wie bereits 2003 grob fahrlässig. Leider wurde damals versäumt Tony Blair und den feinen Herrn Bush wegen ihrer Kriegsverbrechen international zu ächten und anzuklagen, so dass heute im gleichen Stil weiter verfahren wird.

@DerGolem - Welche "Falle"?

22:23 von DerGolem:
[...] beim zweiten Mal geben Sie auch nicht den geringsten Hinweis, wie die Iraner aus der Falle kommen könnten."

Diesen Hinweis gibt es nicht, da sich Länder nicht verstecken können. Auch will mir die Bezeichnung "Falle" nicht passen, da das legen einer solchen ein Mindestmaß an Intelligenz erfordert. Hier geht es um die kriegerische Durchsetzung nationaler Interessen. Das Vorgeplänkel mit den sogenannten "Beweisen" ist nur für jene gedacht, die den Einsatz von roher Gewalt irgendwie legitimiert sehen wollen.

Der Iran kann sich nur zurückhalten und darauf hoffen, dass seine Verbündeten das Schlimmste verhindern.

@ Torsten Seel 22.29h - psychologische Kriegsführung

.....................Was hat das denn mit Meinung zu tun? Wenn man ein Land offiziell beschuldigt / verurteilt, dann muss man auch Beweise haben und vorlegen!..................

Nein! Das muss man nicht! So etwas nennt man psychologische Kriegsführung. Das kapieren hier aber etliche nicht und die werden in 1 Jahr noch "Beweise" fordern....
So kann man 1000 Zeichen natürlich auch nutzen.

Falls es eine militärische

Falls es eine militärische Lösung gibt, mit England und usa gegen den Iran, dann wird es allerhöchste Eisenbahn für den Brexit ohne Vertrag. Dann muß die EU eben GB rausschmeißen, weil es dann keine gemeinsamen Werte mehr gibt.

Gut getimed!

NorthStream2 ist noch nicht fertig, Russland und einige Ölförderländer sind durch das Fracking-Dumping am Limit. Und da passt es doch wunderbar, den Golf von Oman unpassierbar zu machen. Und nebenbei wird Trump mit Finanzwetten dank seines Wissensvorsprungs auch noch n paar Milliarden absahnen. Trump weiß eben das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.
.
Ölpreis hoch, Krieg gegen Iran, und nebenbei geht Europa pleite und muss sich auch noch mit Hunderttausenden von Flüchtlingen befassen.
.
Make America great again means alle anderen destabilisieren.

Golem, aus einem Erdklumpen entstanden..

wenn sie annehmen das die UN die USA gewähren lässt, so wie sie die Übergriffe ihres geloben Landes hinnimmt werden sie leider Recht behalten.
Trump dann noch Intelligenz zu unterstellen ist eine Fehleinschätzung.
Puren Gewalt, militärische Macht, völliges ignorieren des Völkerrechts hat mit Intelligenz nichts zu tun. Keiner glaubt an die gefakten Argumente.
Was passiert eigentlich, sollte der Iran besiegt werden?
Wird die USA oder Israel Ruhe finden?
Die Hass wird sich nur verdoppeln.

Der Iran hat keine Chance

Kaum jemand mag sich noch an die Märchen der USA und England erinnern vor dem Irakkrieg erinnern. Giftgas Produktion auf LKW's, Bau an Massenvernichtungswaffen, Unterstützung von Al-Qaida, Ermordung von Babies u.v.m. UNO Kontrolleure konnten nichts davon bestätigen denn Bush und die Administration wollten den Krieg, da wurde sogar in der UNO gelogen dass sich die Balken bogen. Colin Luther Powell war der einzige der sich für diese Lügen entschuldigte. Ich sehe heute jede Menge Parallelen zur Vorbereitung eines Irankriegs sowie wieder die Achse USA - England. Hier sollte unser Außenminister endlich mal klar Stellung beziehen und bei unseren sogenannten "Freunden" mal intervenieren.

Regime ist gefährlich

Das Regime im Iran ist deutlich gefährlicher als alle anderen Regime in der Region.

Der Angriff wurde vom Iran ausgeführt, sonst von NIEMANDEN. Damit wollten sie ein klares Signal setzen und spielen die "Meerenge-Karte" aus. Damit gedroht haben sie schon mal, und zwar vor dem Abkommen 2015!

Ich hoffe Trump ist widerstandsfähiger als Obama.

@ Nachfragerin 22.43h - Zurückhaltung?

.............Der Iran kann sich nur zurückhalten und darauf hoffen, dass seine Verbündeten das Schlimmste verhindern...............

1. Wenn Sie unter Zurückhaltung den Stop des Atom-Programms meinen, dann kann sich der Iran damit retten. Wenn er es nicht tut, dann hat Trump sein Ziel erreicht und schlägt los. (Genau das meinte ich mit der Falle).

2. Der Iran hat keine Verbündeten, die ihren Kopf für die Turbanträger hinhalten würden.
Da muss ich Sie leider enttäuschen.

22:44 von DerGolem

Das kapieren hier aber etliche nicht.

Ich muß zugeben, daß auch ich zu diesen Usern gehöre.

@DerGolem

"Neu
Am 15. Juni 2019 um 22:36 von DerGolem
@ laurisch_karsten 22.08h - Sie stellen zu viele Fragen"

.

Natürlich kann ich es wiederlegen. Es Liegen keine Beweise vor. Von seiten der UN wird eine unabhängige Untersuchung gefordert die dann dem UN Sicherheitsrat vorgelegt werden soll. Ohne Zustimmung des UN Sicherheitsrates zu Sanktionen oder sogar für militärische Maßnahmen gegen den Iran ist alles was geschieht Völkerrechtswidrig und wird von der Internationalen Gemeinschaft abgelehnt. So nun Ihre Begründung warum der Iran in der Falle sitzt.

Der Vorfall ist wohl eher initiiert...

Die USA und Israel wollen nur Eines, nämlich seit Jahrzehnten den Iran klein halten.

Das Ganze Prozedere ist eine reine Farce. Ein moderner geisteskranker Glaubenskrieg zwischen Juden und Muslimen.

Wer schon einmal selbst im Iran war, weiß, das die westliche Berichterstattung nicht immer der Wahrheit entspricht.

Der Iran ist wirtschaftlich am Boden, warum also sollten er dann Akte des Terrors ausüben?

Hier ist eindeutig faules Spiel am Werk...

Woher kommt das Video? Und warum ist die Qualität so schlecht? Wenn es von einer Militärdrohne kommt, wäre die Qualität signifikant besser, gleiches gilt für Bilder von Aufklärungsflugzeugen.

Aber nein, wie immer gilt: Die USA behaupten, der Rest der Welt glaubt. Wie bei Huawei - keinerlei Beweise, aber hey, es ist ein Konkurrent, also zerstören wir sie mal kurz, indem wir sie vom gesamten westlichen Markt abschneiden, indem wir Google, Facebook und co. die Zusammenarbeit mit Huawei verbieten.

Hier riecht es stark danach, als würden sich die Hardliner der USA (allen vorran John Bolton) durchsetzen und einen Kriegsgrund bzw. eine Berechtigung für ihre massiven Sanktionen kreieren.

Das reine zu-Grunde-richten durch Sanktionen scheint den USA nicht mehr zu reichen - vermutlich hat man seitens der USA gehofft, dass der Iran wegen dem US-Ausstieg das Atomabkommen mit Europa bricht und man endlich loslegen könne - da das nicht geschehen ist müssen eben neue Fakten geschaffen werden...

um 22:44 von DerGolem

>>
.....................Was hat das denn mit Meinung zu tun? Wenn man ein Land offiziell beschuldigt / verurteilt, dann muss man auch Beweise haben und vorlegen!..................

Nein! Das muss man nicht! So etwas nennt man psychologische Kriegsführung. Das kapieren hier aber etliche nicht und die werden in 1 Jahr noch "Beweise" fordern....
So kann man 1000 Zeichen natürlich auch nutzen.
<<

Nein, verehrter Golem, das, was sich um den Iran abspielt, das nennt man nicht psychologische Kriegsführung, das fällt nicht einmal mehr unter einen Versuch derselben. Das Konstruieren von Kriegsgründen hat sich für die USA mit dem Irak-Krieg erledigt. Übrigens damit auch die früher einmal populären westlichen Werte (was russische, chinesische oder andere Werte auch nicht aufwertet).

Was geht es eigentlich USA

Was geht es eigentlich USA und GB an, wenn ein deutsches Schiff von wem auch immer angegriffen wird?

Am 15. Juni 2019 um 21:52 von

Am 15. Juni 2019 um 21:52 von DerGolem:
„Der Iran sitzt in der Falle“ -

Es ist eher so, dass ein Großteil der irdischen Länder in der Falle sitzt - nämlich der US-amerikanischen. Und zwar schon lange - seit Jahrzehnten. Manche der früheren US-Administrationen konnten die US-Hegemonialpolitik besser vermarkten als die aktuelle Regierung, aber das aus römischer Zeit bekannte Herrschaftsprinzip „Teile und herrsche“ wird von der jeweiligen US-Regierung weitergeführt.

Der Iran soll kapitulieren? Das würde wohl gut in Ihr Weltbild passen.

@DerGolem

"Nein! Das muss man nicht! So etwas nennt man psychologische Kriegsführung. Das kapieren hier aber etliche nicht und die werden in 1 Jahr noch "Beweise" fordern....
So kann man 1000 Zeichen natürlich auch nutzen."

.

Danke für Ihre Auskunft. Nur noch mal zur Verdeutlichung Völkerrechtlich ist jede Form der Kriegsführung nur mit Zustimmung des UN Sicherheitsrates statthaft! Giebt es diese im Falle des Irans?

Regime will nicht

Frieden ist möglich aber das Mullah-Regime im Iran ist nicht daran interessiert, weil sie ihre Legitimation im eigenen Land verlieren würde. DAS ist nämlich die Wahrheit!

Die USA verlangen neben dem Atom-Abkommen auch eine Abrüstung der Raketen. Eig. nichts besonderes.. .

Richtig so vom Iran dass die den Botschafter einbestellen

Richtig so, dass der Iran den britischen Botschafter einbestellt. Denn die USA und England liefern keinerlei Beweise fuer ihre kruden Anschuldigungen gegen den Iran.

Und dass hier von den USA stimmt ueberhaupt nicht:

https://www.tagesschau.de/ausland/tanker-oman-115.html

US-Präsident Donald Trump verwies im US-Sender Fox News auf ein vom US-Verteidigungsministerium veröffentlichtes Video, das ein Patrouillenboot der iranischen Revolutionsgarden zeigen soll, wie es an einem der Tanker festmacht, um eine nicht explodierte Haftmine vom Rumpf zu entfernen. Das Video habe aufgedeckt, dass die Mine von dem Boot aus entfernt worden sei. "Das riecht förmlich nach dem Iran", sagte Trump.

1. steht die Aussage der Crew des Schiffes gegen diese Behauptung (die Crew sprach von einem Drohnenangriff)
2. das Schiff kam aus einem saudischen Hafen und wollte nach Taiwan. Von daher muessen die Teile - wenn es sowas war - schon im saudischen Hafen montiert worden sein.

Wahrscheinlichkeit?

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist laut Westen (USA) der Iran schuld. So ähnlich wie seinerzeit im Irak Giftgas zu finden war. Das weiße Haus, gesteuert von der Wallstreet, wird immer mehr zum Lügenhaus dieser Welt.

um 21:52 von DerGolem

"Der Iran hat eigentlich nur die Möglichkeit einer Kapitulation. Clever eingefädelt von Donald Trump."

Ja, eigentlich. Aber uneigentlich wird der Iran nie kapitulieren. Genauso wenig wie Venezuela oder Nordkorea. Trump kann nicht mal durchsetzen, dass der nato-Partner Türkei nicht bei den Russen Waffen kauft. Trumps Politik bringt ganze Völker in Lebensgefahr, sonst erreicht sie nichts.

Und natürlich hätte die iranische Führung niemals an dem Tag, an dem sie den japanischen Ministerpräsidenten zu Gast hatte, japanische Interessen, sprich Schiffe / Ladungen angreifen. Das war nebenbei ein u.s.-Signal an Abe, sich an die Linie zu halten.

USA tut gerade so als wären

USA tut gerade so als wären sie persönlich angegriffen worden ...

sind sie aber nicht!

@Herd - Unwissenheit

22:22 von Herd:
"Warum keine militärischen Nadelstiche gegen Iran ?"

Sie scheinen wesentliche Zusammenhänge nicht zu verstehen bzw. grundlegende Informationen nicht zu kennen.
Bitte informieren Sie sich über den Krieg im Jemen, den Krieg in Syrien und die israelischen Luftangriffen gegen den Iran.

Am 15. Juni 2019 um 22:17 von Defender411

" GB und die USA müssen aufpassen, dass die Welt sie nicht isoliert, wenn sie weiter provozieren.. "

Wer auf der Welt sollte das machen ???, die EU oder Deutschland, oder irgend ein Afrikanisches Land.
Alle vom Dollar abhängig, wer das Zahlungssystem beherrscht kann machen was er denkt.
Sieht man doch gerade, große Worte, aber alle Firmen sind raus aus dem Land.

@ karwandler 22.39h - Was genau soll ich von Ihnen lernen?

Ich bin kein Militärstratege. Ich vermute aber, dass es deshalb so lange dauerte, den allerletzten Panzer Gadaffis zu eliminieren, weil man in Libyen keine Bodentruppen einsetzen wollte. Dies ist immer ein Handycap für schnelle Lösungen.

Der 6-Tage-Krieg der Israelis dauerte auch nur 6 Tage - trotz mehrfacher Überlegenheit der arab. Armeen. Und das war vor 50 Jahren!

Es ist am Ende auch wurscht, ob ein militärischer Einsatz gegen die iranisch-militärische Infrastruktur 1 Tag oder 1 Woche oder 1 Monat dauern wird. Der Iran wird am Ende der Verlierer sein - oder bezweifeln Sie das?

Alle haben hier ein Motiv und alle wuerden profitieren

Außerdem sehe ich es so, dass die USA, England, die NATO, Russland und andere hier nicht unabhängig sind. Von daher wuerde ich mir wuenschen dass dort mal mutige Journalisten vor Ort fuer uns User rumschnueffeln und dieses Hornissen-Nest ausheben und trockenlegen.

Denn gerade die USA und Israel sowie die Saudis haben jeweils ein perfektes Motiv!

1. Warum die USA profitieren:

a) sie können die Straße von Hormus sperren
b) sie können sich dort massiv machtpolitisch ausdehnen (Gewinn an Einfluss in der Region)
c) es geht um Unterwerfung des Iran
d) es geht um Öl und Gas im Iran
e) die USA wollen den Iran aus dem Ölmarkt verdrängen zu Gunsten der us-Frackingindustrie (Protektionismus)

2. warum die Saudis profitieren:

a) sie können ebenfalls die Straße von Hormus sperren
b) Gewinn an Machteinfluss in der Region
c) ebenfalls Verdrängung des Iran aus dem Ölmarkt (Protektionismus fuer die OPEC)
d) die Saudis sind Erzfeinde des Iran und wollen den Iran loswerden

@Googol - Überzeugung statt Wissen

22:48 von Googol:
"Das Regime im Iran ist deutlich gefährlicher als alle anderen Regime in der Region."
> Jamal Khashoggi hätte dem womöglich widersprochen.

"Der Angriff wurde vom Iran ausgeführt, sonst von NIEMANDEN."
> Die Frage ist sicherlich reine Zeitverschwendung, aber ich probiere es trotzdem: Woher wissen Sie das? (Mit "wissen" meine ich wirklich wissen und nicht glauben, vermuten, wünschen, etc. !)

Die Zusatzfrage wäre, was sich der Iran von einem Krieg gegen die USA versprechen könnte.

15. Juni 2019 um 22:22 von

15. Juni 2019 um 22:22 von Herd:
„Warum keine militärischen Nadelstiche gegen Iran ?
Während die US Verbündeten Israel, Saudi Arabien, Jemenitische Regierung, syrische Opposition und die Christen im Libanon von den Raketen, Waffen und Milizen des Irans angegriffen werden, gibt es bisher keine verdeckte Militäroperationen gegen den Iran. Warum eigentlich nicht ? Auch hier könnte doch mal eine Ölpipeline sabotiert werden oder eine Atomanlage geschädigt werden .“ -
Sie sind also für kriegerische Handlungen gegen den Iran. Dann sind Sie ein geistiger Waffenbruder John Boltons, einem der größten Kriegstreiber in Trumps Regierung.
Sie sind daher ein Kriegstreiber.

Warum Israel profitieren wuerde vom Krieg gegen den Iran

Dann mache ich mal weiter damit, warum Israel profitieren wuerde:

3. warum Israel profitieren wuerde:

a) Israel will den Iran schon lange von der Landkarte tilgen (es gab schon mehrere Kriegsdrohungen von Netanjahu gegen den Iran genauso wie von Trump und Hillary)
b) es geht um geopolitischen Einfluss in der Region den Israel unzulässig ausdehnen kann
c) Israel könnte ebenfalls die Straße von Hormus sperren zu Lasten des Iran
d) Israel ist mit seinen mehr als 200 Atomsprengköpfen eine der größten Bedrohungen nicht nur fuer den Iran sondern auch fuer den Rest der Welt; gleiches gilt auch fuer die USA, England, Frankreich, Indien, Pakistan, Russland, China, Nord- und Suedkorea
e) die Bundesregierung hat Israel mit Atomubooten und anderen Kriegssschiffen fuer diesen Krieg hochgeruestet (dazu beim NDR und in anderen Quellen querlesen)

Die EU konnte mal Eier zeigen

Die EU konnte mal Eier zeigen und USA und GB (die gehören ja eh nimmer dazu)
unmissverständlich klarmachen,

dass sie sich gefälligst raushalten und den Rand halten sollen.

Das hier geht sie nicht an.

um 22:53 von Googol

>>
Regime will nicht

Frieden ist möglich aber das Mullah-Regime im Iran ist nicht daran interessiert, weil sie ihre Legitimation im eigenen Land verlieren würde. DAS ist nämlich die Wahrheit!

Die USA verlangen neben dem Atom-Abkommen auch eine Abrüstung der Raketen. Eig. nichts besonderes.. .
<<

Ja, richtig: Das US-Regime weigert sich abzurüsten. Nicht nur bei den Raketen. Im Atomwaffensperrvertrag haben sie sich schon zur Abrüstung der nuklearen Arsenale verpflichtet und sich nicht daran gehalten. Im Grund Rechtfertigung für alle anderen, sich auch nicht daran zu halten. Wieso verlangen die USA von anderen, an was sie sich selbst nicht halten wollen ?

22:46 von th711

"Dann muß die EU eben GB rausschmeißen, weil es dann keine gemeinsamen Werte mehr gibt."

Nach einem Brexit brauchen die Briten halt mehr denn je die USA als Partner. Da spielt man notfalls auch den Blinddarm im etwas größeren (sorry) Sch...-Organ, auf das der Gesamtorganismus leider nicht verzichten kann.
Solche Briten braucht die EU wirklich nicht.

Warum der Iran ueberhaupt nicht profitieren wuerde

Der Iran dagegen wuerde ueberhaupt nicht profitieren. Warum??

1. im Angriffsfall wuerde der Iran völlig zerstört
2. sollte auch nur eine Bombe auf das AKW Buschehr (das unter Vollast läuft) fallen, dann habt ihr ein drittes Fukushima im Iran. Damit wäre der Iran auf Jahrmillionen unbewohnbar und die Welt wuerde die größte Fluechtlingswelle erleben die sie je gesehen hätte!!
3. der Iran wuerde mit so harten UN-Sanktionen ueberzogen, dass die Buerger massenweise den Iran verlassen wuerden um ihr Heil und eine sichere Zukunft im Ausland zu suchen.

Zusätzlich ist es so, dass Trump mit diesem Krieg gegen den Iran von seinem eigenen innenpolitischen Versagen ablenken will:

a) die Niederlage im Handelskrieg gegen Huawei:
-> neues System von Huawei wird in ein paar Monaten aktiv gehen
-> die Milliardenforderung von Huawei gegen den us-Konzern Verizon
-> die ganzen Zölle weshalb die Republikaner sauer sind

Bündnispolitik

Wer Bündnispolitik betreibt ist dem Verbündeten verpflichtet, nicht der Wahrheit.

22:16 von peter Schäfer

"" Lasst uns einen Kriegsgrund (er-) finden""
#
Genau so sehe ich es auch! Das hat ja schon einmal mit dem Irak geklappt.Wer begreift denn endlich das die Leittragenden immer nur die Menschen sind ? Die USA wollen nur mit einen Militärschlag ihre neuen Waffen ausprobieren.

Regimechange à la USA

Immer das gleiche Vorgehen:
Durch Sanktionen Wirtschaft schädigen, als Folge unzufriedene u. verarmende Bevölkerung. Massive Kriegsdrohung, um den geschädigten Iran zu Verhandlungen zu zwingen, um bessere Konditionen zur Ausbeutung des Landes, bzw. US-Stationierung dort zu erreichen. Geht die iran. Regierung darauf ein, macht sie sich unbeliebt bei der Bevölkerung und die Hardliner kommen an die Macht/Kriegsgefahr droht.
US Krieg dürfte diesmal aber schwieriger sein wegen Russland und China(analog Venezuela).

Wichtig also massive wirtschaftliche Hilfen/Investitionen für den Iran auch durch europäische Länder. US Drohungen gegen entsprechende Hilfen müssten unterlaufen werden. Haben die Politiker überhaupt diese Macht? Höchstens, wenn bestimmte Kapitalfraktionen Gewinn durch Unterstützung des Irans daraus ziehen könnten.
@Golem: Sparen Sie sich ihr Wunschdenken!

@Dennis K.

"Hier riecht es stark danach, als würden sich die Hardliner der USA [...] einen Kriegsgrund bzw. eine Berechtigung für ihre massiven Sanktionen kreieren."

Die Sanktionen sind bereits so ziemlich die härtesten, die man überhaupt verhängen kann.

Beruhigender wird Ihr Satz damit also nicht.

Denn es wäre nicht das erste mal, dass die USA die Welt belügen, um eine Krieg anzufangen.

Der Irak-Krieg wurde nachweislich mit Lügen begründet. Colin Powell hatte sie im UN-Sicherheitsrat vorgetragen und spricht heute von einem "Schandfleck" seiner Karriere (Quelle: FAZ, Kurzlink: tinyurl.com/y6xg8e6n).

Zu dem von Ihnen genannten Hardliner zähle ich übrigens ausdrücklich auch Donald Trump. Dessen medienwirksame Provokationen sind nur Fassade und (sehr erfolgreiche) Nebelkerzen, um vor seiner ultrakonservativen Politik abzulenken. Die gleich der von George Bush Junior in vielerlei Hinsicht.

@WL

"Neu
Am 15. Juni 2019 um 23:07 von WL
Bündnispolitik

Wer Bündnispolitik betreibt ist dem Verbündeten verpflichtet, nicht der Wahrheit."

.

Das mag sein. Nur die "Bündnispolitik" hat sich auch an das Völkerecht zu halten, wenn schon nicht an der Wahrheit!

Unser seriösen Auslandsgeheimdienst

hat ja vor dem Irakkrieg vor den Aussagen eines irakischen Überläufers, den die CIA nicht selbst verhört hatte und den sie „Curveball“ nannten gewarnt. Selbst als Fischer Herrn Rumsfeld „I am not convinced.“ zu rief konnte der Krieg nicht verhindert werden. Die USA hinterlassen seit Korea mit ihren Kriegen in den Ländern nur Chaos siehe Afghanistan.

@ Klärungsbedarf 22.53h - Vorverurteilung

...........Das Konstruieren von Kriegsgründen hat sich für die USA mit dem Irak-Krieg erledigt...........

Sie können nicht den historischen Ablauf seinerzeit im Irak mit der heutigen Situation in einen Topf schmeissen. Sie können nicht die USA beschuldigen, einen Krieg gegen den Iran vorzubereiten, indem man unbewiesene Fakten zugrunde legt.

Sie können die USA HINTERHER beschuldigen, NACHDEM der Krieg auf dieser Basis begonnen hat - aber nicht bereits VORHER.
Sie - und andere hier gehen zu 100% davon aus, dass die USA den Krieg demnächst auf dieser Basis beginnen werden. HABEN SIE BEWEISE DAFÜR????

re dergolem

"Ich bin kein Militärstratege."

Eben. Deshalb habe ich demonstriert, dass ganz und gar nicht. Aber warum gerieren Sie sich dann als solcher?

"Der 6-Tage-Krieg der Israelis dauerte auch nur 6 Tage"

Das nächste Eigentor. Das war ein Krieg mit Bodentruppen. Ihre "militärstrategischen" Phantasien sollen aber ohne Bodentruppen gehen.

"Es ist am Ende auch wurscht, ob ein militärischer Einsatz gegen die iranisch-militärische Infrastruktur 1 Tag oder 1 Woche oder 1 Monat dauern wird."

Erstmal halten wir fest, dass Sie Ihre eigenen "militärischen Prognosen" ganz schnell über den Haufen werfen, sobald Sie auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.

@ WL (23:07): das sehe ich anders - Trump landet im Knast!

hi WL

Sorry aber das sehe ich anders:

Wer Buendnispolitik betreibt, der ist nicht nur dem Verbuendeten verpflichtet sondern auch der Wahrheit!!

Sonst wuerde Trump dafuer nämlich gemäß Völkerstrafgesetzbuch §§ 6, 7, 8, 11, 13, 14 und 15 in den Knast fliegen zusammen mit allen Mittätern und Helfern sowie allen Helfershelfern!!

https://www.gesetze-im-internet.de/vstgb/

Denn dieser Krieg gegen den Iran wäre ein völkerrechtswidriger Offensivkrieg!!

...das wollen wir...

Jetzt haben wir was wir brauchen. Einen Feind und einen der sich Provokationen nicht gefallen läßt. Alles Zutaten für eine weniger friedliche Welt.
Und wiedereinmal schauen wir alle zu. Wie früher, der Gewinner hat recht und der Dumme zahlt die Rechnung.
Eine perverse Welt.

Wer war es ?

Die Anschläge,oder (false flag)? wer kommt in betracht?
Iran,SA,USA,Russland,Türkei,Israel!
Alle kochen da Ihre Suppe!

23:10 von johnas1950

Unser seriösen Auslandsgeheimdienst

hat ja vor dem Irakkrieg vor den Aussagen eines irakischen Überläufers, den die CIA nicht selbst verhört hatte und den sie „Curveball“ nannten gewarnt. Selbst als Fischer Herrn Rumsfeld „I am not convinced.“ zu rief konnte der Krieg nicht verhindert werden. Die USA hinterlassen seit Korea mit ihren Kriegen in den Ländern nur Chaos siehe Afghanistan.
///
*
*
Den Koreakrieg hat aber nun eindeutig NK begonnen.
*
Wie auch die DDR keine Mauer bauen wollte, und Rosinenbomber unnötig waren.
*
Nur Schmidt Doppelbeschluß hat den Krieg in Europa verhindert.

@ schiebaer45 (23:07): da wuerden viele in den Knast fliegen

hi schiebaer45

exakt genauso ist es und Trump will sich bei den Falken unter den Republikanern die Gefolgschaft und damit Wählerstimmen sichern. Und es geht - wie gesehen - um Geopolitik.

Aber da dieser Krieg ein völkerechtswidriger Angriffskrieg wäre, wuerden dafuer Trump, Bannon, Bolton, Pompeo und alle us-Soldaten die dabei mitmachen in den Knast fliegen via Internationalem Strafgerichtshof. Gleiches gilt auch fuer die englische Administration, fuer die EU-Kommission, fuer die Bundesregierung, fuer die ganzen Schlapphuete, fuer die sonstigen ausländischen Soldaten die dabei mitmachen wuerden!!

Tja... der zweite Punkt wäre dann noch, dass die USA in dem Fall schon verloren hätten, weil ihnen dann Indien + Pakistan + Russland + China + Syrien + Jordanien und Co gegenueber stehen wuerden!! Und damit ziehen die USA den Kuerzeren.

Denn China hat schon angedroht, im Falle eines Angriffs auf den Iran selbigen zu unterstuetzen. Russland u. China sind Schutzmächte des Iran.

Am 15. Juni 2019 um 22:48 von

Am 15. Juni 2019 um 22:48 von Googol:
„Regime ist gefährlich“ -
Das kann so sein.

„Das Regime im Iran ist deutlich gefährlicher als alle anderen Regime in der Region.“ -
Das bezweifele ich angesichts des Terroristen-Unterstützerstaats Saudi-Arabien.

„Der Angriff wurde vom Iran ausgeführt, sonst von NIEMANDEN“ - Das wiederum halte ich für Humbug, vulgo Fake News.
Einzig die Amerikaner und die Briten sowie einige ihrer Verbündeten wie Saudi-Arabien haben Vorteile durch diese Angriffe.

Alle Register

Der Iran zieht alle Register. Dabei weiß auf der internationalen Bühne jeder, dass sie die Tanker haben angreifen lassen.

Was die USA tun, ist eine

Was die USA tun, ist eine (hier wieder mal schlimme) Sache, aber wenn sie das als "Verbündete" tun, dann wird es wirklich schlimm. Möchte man Verbündeter eines Kriegstreibers sein? Hoffentlich halten die übrigen Bündnispartner sich da heraus.(Die Briten sind eh nicht mehr zu retten.)

@DerGolem

22:48 von DerGolem:
"Wenn Sie unter Zurückhaltung den Stop des Atom-Programms meinen, dann kann sich der Iran damit retten."
> Der Iran hat sein Atomprogramm nachweislich gestoppt und trotzdem ist er dem Hass der USA und seiner Verbündeten ausgeliefert. Die "Rettung" bestünde in der Selbstaufgabe und völligen Unterwerfung.

"Der Iran hat keine Verbündeten, die ihren Kopf für die Turbanträger hinhalten würden. Da muss ich Sie leider enttäuschen."
> Es ist wirklich enttäuschend, dass Ihnen die Verbündeten des Irans unbekannt sind.

22:41 von Doktor Alban Lügen,

22:41 von Doktor Alban
Lügen, Hetze und Kriegstreiberei des "Westens"!
Dazu eine jeden Menschen, der auch nur halbwegs bei klarem Verstand ist und 1 und 1 zusammenzählen kann, beleidigend dümmliche Propagandamasche. Leider plappern auch "unsere" Medien den Unsinn nur nach ohne auch nur die Spur einer Analyse zu bringen. Aber nein, eine auf dem Völkerrecht fußende eigene Meinung trauen wir uns ja schon lange nicht mehr zu.
... und so wartet die Welt immer noch auf die unwiederlegbaren Beweise angeblich russischer Schuld am Abschusses von MH17 über der Ukraine, den unwiederlegbaren Beweisen im Fall Skripal oder an der Schuld Assads am Giftgaseinsatz in Syrien...

---

Mit Ihren Behauptungen sollten Sie aber auch mal ein bissel vorsichtiger sein!

23:01 von Demokratieschue...

Was schreibenSie denn da ?
#a)
Israel will den Iran schon lange von der Landkarte tilgen (es gab schon mehrere Kriegsdrohungen von Netanjahu gegen den Iran genauso wie von Trump und Hillary)
#
Genau das Gegenteil ist wohl richtig,Die Mullahs wollen Israel von der Landkarte ausradieren .

@Herd

"... oder eine Atomanlage geschädigt werden ."

Kopf-> Tisch
Lesen Sie eigentlich was Sie hier vorschlagen?

Man hatte ja schon Glück dass beim Angriff auf das vermeintliche syrische Chemiewaffenlager kein Mensch durch austretende Chemiewaffen verletzt wurde, vielleicht waren auch keine Chemiewaffen vor Ort.

"Es scheint den westlichen Beobachtern nicht klar zu sein, dass der Iran bereits Krieg führt, siehe Syrien, Jemen, Israel und Libanon."

Wir führen auch Krieg, in Mali, Syrien, Afghanistan, Jemen usw. Jemen? Ja auch Jemen, wir geben den Kriegstreibern fleißig Munition und Flugzeuge und Boote.

@weltoffen

"Neu
Am 15. Juni 2019 um 23:13 von weltoffen
Wer war es ?

Die Anschläge,oder (false flag)? wer kommt in betracht?
Iran,SA,USA,Russland,Türkei,Israel!
Alle kochen da Ihre Suppe!"

.

Vollkommen richtig und solange wir nicht, dank einer unabhängigen Untersuchung wissen wer oder wie es gewesen ist, sollten wir alle den Ball flach halten und keine Kriegsretorik anfangen. Das ist schon mehr als öffters als ein Mal daneben gegangen.

@ Johannes Nieder..... 22.54h

...............So ähnlich wie seinerzeit im Irak Giftgas zu finden war. ...............

Ihr sicher mühsam erarbeitetes Argument habe ich in den letzten 3 Tagen etwa 786 x gelesen. Ich finde es immer wieder nützlich, wenn alle 15 min auf Dinge verwiesen wird, die sich bei den dankbaren Foristen so besser einprägen.

@ weltoffen (23:13): exakto - Botschafter wird beim ZDF deutlich

hi weltoffen

exakt genauso ist es! Und diese Angriffe auf die Handelsschiffe und auf diese Tanker waren nichts weiter als us-False-Flag-Ops um es dem Iran in die Schuhe schieben zu können um einen Kriegsgrund zu haben.

Sogar ein Botschafter wird bei den ZDF-Nachrichten mehr als deutlich:

https://tinyurl.com/y64g3kl3
ZDF-Nachrichten: Beschuldigungen und Rätselraten (15.06.2019 21:46 Uhr)

cite>Ex-Botschafter: Iraner berechenbarer als USA
Von vielen Seiten kamen Warnungen vor voreiligen Schlüssen. "Wir sind dabei, die Lage zu bewerten und Informationen zu sammeln", sagte ein EU-Beamter. Der frühere deutsche Botschafter in Washington, Jürgen Chrobog, sagte im "Deutschlandfunk", für eine Täterschaft des Iran gebe es keine Beweise. Er halte die Iraner inzwischen "für vernünftiger, für berechenbarer" als die USA, sagte der Ex-Diplomat.

Tja.. das nennt man Shit happens fuer die USA!!

Abstreiten bis zum Ende

@ Karl Napf:
... dann wären alle zweifler und verschwörungsleute auf einen schlag ruhiggestellt

Die pro-Iran-Fraktion dementiert aber sicher auch dann noch jegliche Beteiligung, wenn die Beweise längst auf dem Tisch liegen.

Bei den diversen Pulverfässern auf der gesamten Welt wird gezündelt, was das Zeug hält. Macht, Gier, Intrigen. Der Stoff aus dem Kriege gestrickt werden. In den Nachrichten aber auch hier in den Foren wird analysiert, gemutmaßt, Theorien entwickelt wer denn nun Schuld sei.

Ich schau mir immer öfter Bilder unseres schönen Planeten an. Und es genügen tatsächlich nur ein paar Idioten dazu, ihn zu zerstören.

Bei dem Gedanken daran kann ich mir nur die Decke über den Kopf ziehen. Mehr bleibt mir im Ernstfall auch nicht übrig......

"Das riecht förmlich nach dem

"Das riecht förmlich nach dem Iran", sagte Trump.

---

Und Ihre Mutmaßungen, Herr Trump, stinken zum Himmel!

um 23:10 von DerGolem

>>
Sie können die USA HINTERHER beschuldigen, NACHDEM der Krieg auf dieser Basis begonnen hat - aber nicht bereits VORHER.
Sie - und andere hier gehen zu 100% davon aus, dass die USA den Krieg demnächst auf dieser Basis beginnen werden. HABEN SIE BEWEISE DAFÜR????
<<

Gerne argumentieren, aber bitte nicht schreien.

Zumindest den Wirtschaftskrieg haben die US bereits begonnen - nicht nur gegen den Iran. Und man kann die USA der militärischen Kriegsvorbereitung sehr wohl beschuldigen und muss nicht darauf warten, dass die Angelegenheit heiß wird. Oder dachten Sie, Flugzeugträger und weiteres militärisches Aufgebot wären vor dem Iran wegen des guten Wetters ? Wissen Sie, wie weit das von der amerikanischen Küste weg ist ?

23:13 von weltoffen

"Wer war es ?
Die Anschläge,oder (false flag)? wer kommt in betracht?
Iran,SA,USA,Russland,Türkei,Israel!
Alle kochen da Ihre Suppe!"

Ja, Giftsuppen.

Hieß es hier nicht kürzlich, die Welt sei insgesamt friedlicher geworden?

Ich habe den Eindruck, dass ich eine falsche Definition von dem Begriff "friedlich" verinnerlicht habe.

Die Amerikaner wissen genau Bescheid

@ Okabe:
Mal fliegen die Bomben, mal werden sie als Haftbomben befestigt, mal sind es Minen mal Torpedos. Die USA ist nicht mal sich selbst sicher mit den Anschuldigungen.

Die USA wissen ganz genau, wie es die Pasdaran gemacht haben. Sie sagen es nur noch nicht. Der Gegenschlag ist sicher schon in Planung. Und er wird wirkungsvoll werden.

Haben die USA

nicht selber Atomwaffen?
Warum sollte der Iran dann keine haben??

@ weltoffen (23:13): siehe UN-Statuten Artikel 41

@ weltoffen

Konkret meine ich bei den UN-Statuten den Artikel 41!! In selbigem heißt es, dass nur der UN-Sicherheitsrat beschließen Maßnahmen beschließen darf:

https://www.unric.org/html/german/pdf/charta.pdf

Artikel 41
Der Sicherheitsrat kann beschließen, welche Maßnahmen - unter Ausschluß von Waffengewal - zu ergreifen sind, um seinen Beschlüssen Wirksamkeit zu verleihen; er kann die Mitglieder der Vereinten Nationen auffordern, diese Maßnahmen durchzuführen. Sie können die vollständige oder teilweise Unterbrechung der Wirtschaftsbeziehungen, des Eisenbahn-, Seeund Luftverkehrs, der Post-, Telegraphen- und Funkverbindungen sowie sonstiger Verkehrsmöglichkeiten und den Abbruch der diplomatischen Beziehungen einschließen.

Damit stellt sich Trump ueber die UNO und verhöhnt die UNO und tritt die UN-Statuten mit Fueßen. Gegen so ein UNO-Mitgliedsland sind - meiner Meinung nach - Maßnahmen zu ergreifen.

@DerGolem - Unterstellungen erlaubt, Mutmaßungen verboten?

23:10 von DerGolem:
"Sie können nicht die USA beschuldigen, einen Krieg gegen den Iran vorzubereiten, indem man unbewiesene Fakten zugrunde legt."
> Sie halten die einseitige Kündigung des Atomvertrags und die verbalen Angriffe von Seiten der USA für unbewiesene Fakten?

"Sie können die USA HINTERHER beschuldigen, NACHDEM der Krieg auf dieser Basis begonnen hat - aber nicht bereits VORHER."
> Es steht natürlich jedem zu, trotz der bisherigen Erfahrungen die wahrscheinlichste aller Möglichkeiten auszuschließen.

"Sie - und andere hier gehen zu 100% davon aus, dass die USA den Krieg demnächst auf dieser Basis beginnen werden. HABEN SIE BEWEISE DAFÜR????"
> Entspannen Sie sich.
Und dann wüsste ich gern, warum man einer Nation, die unbewiesene Anschuldigungen verbreitet, nicht unterstellen dürfte, dass sie damit eine Kriegsabsicht verfolgte.

PS: Wünschen Sie sich eigentlich diesen Krieg herbei?

@ karwandler 23.11h - Fressneid

Sie beschränken sich weiterhin ausschliesslich auf persönliche Angriffe auf mich. Als Nicht-Militärstratege muss ich mir von Ihnen einen Maulkorb aufsetzen lassen und jegliche Prognose bzw. Einschätzung Ihnen als "Experten" überlassen??

Hat das etwas mit Fressneid oder eher mit Altersstarrsinn zu tun?

@ weltoffen (23:13): Iran muss sich nicht an us-Sanktionen halte

@ weltoffen

Das bedeutet auch, dass diese ganzen us-Sanktionen gegen den Iran ohnehin illegal und völkerrechtswidrig sind wegen dieser Missachtung der UN-Statuten.

Denn: wenn hier jemand Sanktionen verhängen darf, dann einzig und alleine der UN-Sicherheitsrat und sonst niemand!! Streitigkeiten sind dem Sicherheitsrat vorzulegen. Auch das steht in der UN-Charta drin.

Artikel 37
(1) Gelingt es den Parteien einer Streitigkeit der in Artikel 33 bezeichneten Art nicht, diese mit den dort angegebenen Mitteln beizulegen, so legen sie die Streitigkeit dem Sicherheitsrat vor.
(2) Könnte nach Auffassung des Sicherheitsrats die Fortdauer der Streitigkeit tatsächlich die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit gefährden, so beschließt er, ob er nach Artikel 36 tätig werden oder die ihm angemessen erscheinenden Empfehlungen
für eine Beilegung abgeben will.

Ergo: der Iran braucht sich nicht an die us-Sanktionen zu halten weil die illegal sind!

Saddam Hussein

Saddam Hussein war ein Garant, ein Wall gegen das iranische Mullah-Regime. Leider sind die US-Amerikaner nicht sehr weitsichtig gewesen, um das zu erkennen.

Seit ist das Mullah-Regime expandiert... Libanon, Syrien, Gaza, Jemen, Afghanistan und sogar im Irak!!!

@ weltoffen (23:13): die Schuld des Iran muss nachgewiesen sein

@ weltoffen

Aber bis es soweit ist und - ganz eventuell - Un-Sanktionen gegen den Iran kommen, ist erstmal die Schuld des Iran ueberhaupt nachzuweisen!! Und das ist den USA bislang NICHT gelungen.

Das Video besagt ueberhaupt nichts und weitere Beweise bleiben die USA bislang schuldig.

Aus dem Grund gilt währen der laufenden Ermittlungen erstmal die Unschuldsvermutung fuer den Iran bis zum endgueltigen Beweis des Gegenteils.

Zusätzlich könnte der Iran auch den Internationalen Gerichtshof gegen die USA anrufen genauso wie die WTO wegen der Behinderung des Öltransports in der Straße von Hormus.

USA,USA,USA,USA,USA..........

Die Amerika First Strategie scheint dann eine Stufe höher zu schalten oder zwei?
Mit Boris Johnson wird sich das Empire den USA noch stärker nähern und sich noch mehr oder definitiv von Europa abkapseln und schlimmer noch die Rechte oder sollte ich sagen die Extreme werden in der Welt weiter gestärkt werden und gerade dies sollte uns besorgen.
Sogar in Frankreich bildet sich eine Art neue Droite und es entbrennt ein politischer Überlebenskampf der Einen und eine Stärkung der anderen Rechten und bedenklinch wird das Ganze wenn die früheren Rechten sich fast derselben Mittel versuchen zu bedienen wie die der Extremen oder so wie in Norwegen wenn sogar Linke sich Rechter Mittel bedienen um an die Macht zu gelangen.
Was soll das, wo führt das hin?
Was den Iran jetzt anbelangt scheint es gewollt dass der Konflikt soll eskalieren und jetzt schon darf und sollte man sich fragen, wo wird uns das hinführen und werden am Ende gerade durch einen solchen Konflikt die Rechten der Welt noch stärker?

Ich glaube da knallt es demnächst

Ich glaube da knallt es demnächst und da müssen wir unserem Bündnispartner bei Seite springen.

@ Nachfragerin 23.17h - Sie überschätzen den Iran völlig

.............Es ist wirklich enttäuschend, dass Ihnen die Verbündeten des Irans unbekannt sind...........

Es ist mir bekannt, dass die Hamas, die Hisbollah, der Hl. Dschihadd und etliche andere Terrororganisationen Verbündete des Iran sind. Wollen Sie diese Gotteskrieger in den Kampf gegen die USA schicken?

Wenn Sie aber meinen, dass Putin oder China ihren Kopf für die Turbanträger hinhalten, dann zweifle ich an Ihrem Sinn für Realität.

@Klärungsbedarf

"Wieso verlangen die USA von anderen, an was sie sich selbst nicht halten wollen?"

>Gegenfrage: Möchten Sie tatsächlich religiöse Fanatiker und Holocaustleugnern mit taktischen Atom-Waffen?

Selbst Russland ist an einem aufgerüsteten und unberechenbaren Iran nicht interessiert (siehe Syrienkrieg). Das Regime möchte kein Frieden, weil sie Konflikte zum überleben brauchen.

@23:08 von Iwano

"Wichtig also massive wirtschaftliche Hilfen/Investitionen für den Iran auch durch europäische Länder."

Das sehe ich auch so. Es heißt schon ganz richtig: "Umarme deine Feinde, wenn du ihnen nicht anders beikommen kannst."
Es heißt auch (Bibel): "Wer Hass sät, wird Hass ernten."

Es ist an der Zeit Ersteres zu versuchen und aus der Erfahrung mit Letzterem klug zu werden.

"US Drohungen gegen entsprechende Hilfen müssten unterlaufen werden. Haben die Politiker überhaupt diese Macht?"

Ich fürchte, da liegt der Hase im Pfeffer...

@schiebaer

Sowohl Israel als auch der Iran wollen sich gegenseitig ausradieren. So schaut's aus. Egal ob Sie oder Demokratieschue das jeweils einseitig sehen. Nur hat der Iran mehr Angst wie es scheint. Liegt an den USA.

@DerGolem

"
Am 15. Juni 2019 um 23:19 von DerGolem
@ Johannes Nieder..... 22.54h

...............So ähnlich wie seinerzeit im Irak Giftgas zu finden war. ...............

Ihr sicher mühsam erarbeitetes Argument habe ich in den letzten 3 Tagen etwa 786 x gelesen. Ich finde es immer wieder nützlich, wenn alle 15 min auf Dinge verwiesen wird, die sich bei den dankbaren Foristen so besser einprägen."

.

Das ist mit Ihren Argumenten, die Sie mir bisher geliefert haben, aber nicht anders. Also besser in Zukunft mit gutem Vorbild vorangehen und endlich mit Argumenten handeln als mit Behauptungen.

@ schiebaer4 (23:18): Oder was war das hier??

@ schiebaer45

Oder was war dass hier??

https://tinyurl.com/y4vr6k4d
welt.de: „Krieg mit dem Iran“ – Netanjahu sorgt für Aufregung (am 14.02.2019)

Israels Ministerpräsident Netanjahu ist für harsche Kritik am Iran bekannt. Zum Auftakt der umstrittenen Nahost-Konferenz in Warschau testet er allerdings die Nerven der Teilnehmer. In einem von seinem Büro verbreiteten Video sprach er am Mittwoch davon, dass er mit den arabischen Konferenzlern „unser gemeinsames Anliegen eines Krieges mit dem Iran“ voranbringen wolle.

Sein Büro löschte das Video aber anschließend und schwächte die Aussage ab. In der geänderten englischen Übersetzung des Ministerpräsidenten-Büros wurde das Wort „Krieg“ durch „Bekämpfung“ ersetzt. In dem gelöschten Video nutzte Netanjahu allerdings das hebräische Wort für „Krieg“.

Das heißt:
Netanjahu ist genauso nicht besser!!

Darstellung: