Ihre Meinung zu: Tanker-Angriffe: USA und Großbritannien geben Iran Schuld

15. Juni 2019 - 8:34 Uhr

Nach den USA hat sich auch Großbritannien festgelegt: Der Iran stecke hinter den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman. Die arabische Liga reagiert zurückhaltend.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.789475
Durchschnitt: 2.8 (19 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Wie der Faktenfinder gestern

Wie der Faktenfinder gestern hier darlegen konnte, gibt es für die Echtheit des Videos keinerlei Beweise!
Haben US - Medien dieses Video ebenfalls dahingehend überprüft?
Oder sind alle US - Institutionen auf der Seite Trumps, wenn er in alter US - Tradition einen Krieg anzettelt?
Wie belegt die US - Regierung die Authentizität des Videos?
Oder hat da noch niemand nachgefragt?

Welchen Grund sollte der Iran haben sein Export zu verhindern?

Besonders gegenüber Schiffe welche nicht US-Redereien gehören

Das erinnert doch sehr ...

Das erinnert doch sehr an den Vorfall im Golf von Tonkin, der als Grund für den Kriegseintritt der der USA in den Vietnam-Krieg diente.
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er jetzt die Wahrheit spricht!
Nur bei den USA kann man wohl in solchen Fällen leider wieder davon ausgehen, dass sie nicht die Wahrheit sprechen (z.B. auch Begründung für den Angriff auf den Irak u.v.am.)

Hat jemand was anderes

Hat jemand was anderes erwartet?
MfG

Wie beim Irak-Krieg

USA und Großbritannien an forderster Front.
Wie beim Irak-Krieg ohne Beweise.
Eine Wertegemeinschaft vom Feinsten.

Die ewige Kriegslüge

Vietnam, Tonkin-Zwischenfall = Lüge, die Folge Krieg
Irak, Brutkasten-Mord = Lüge, die Folge Krieg
Irak, Massenvernichtungswaffen = Lüge, die Folge Krieg
Libyen, Schlächter von Tripolis = Lüge, die Folge Krieg
Syrien, arabischer Frühling = Lüge, die Folge Krieg
Afghanistan, 9/11 Beteiligung = Lüge, die Folge Krieg
Iran, Tankerangriff der Iraner = Lüge, die Folge Krieg
Wer ist immer auf der Lügenseite? Richtig: die USA und GB

Fals Flag

Jürgen Todenhöfer:
"Für wie blöd hält die US-Regierung die Welt."
Sehr richtig und ich ergänze:
Und nicht nur die US-Regiermung, sondern auch die Journalisten, die unhinterfragt angebliche CIA-Beweise wiederkäuen.
Offensichtlich Fals Flag unter Führung des CIA, was sich da im Golf von Oman abspielte.

Es gibt keinerlei

stichhaltige Beweise und die USA sowie die Briten wissen aber sicher, wer es war.
Der eigentliche Skandal bei dieser
Geschichte ist, daß die USA einen gemeinsam mit seinen Verbündeten und dem Iran ausgehandelten und unterzeichneten Vertrag ohne vorherige Absprache mit seinen oder Konsultation seiner Partner sowie ohne Vorlage von Beweisen, sondern lediglich auf der Basis von Behauptungen, einseitig aufkündigten.
Die Partner indes auf den Fortbestand des Vertrages beharren und damit zum Ausdruck bringen, daß entweder die Fakten für die Vertragskündigung der USA nicht stimmen, oder sie die US Bewertung angeführter Tatbestände nicht teilen.

Ferner, daß die Eskalationen exakt ab dem Zeitpunkt der Kündigung beginnen oder solch dramatische Formen annehmen und dieser Tatbestand eindeutig den USA mehr Nutzen bringen als dem Iran, was einen Hinweis gibt, wer der eigentliche Urheber dieser Eskalation wirklich ist!

Schon...

..praktisch das schnell Videoaufnahmen zur Verfügung standen.
Da wird einem ewig erzählt wie gefährlich die Raketen der Iraner sind womit sie die Schiffe erreichen können...und dann schicken die offensichtlich Boote los um Minen anzubringen?! Und dann auch noch zurück zu kommen um nicht explodierte wieder abzubauen? Da reicht normaler Menschenverstand um skeptisch zu sein.
Ich denke andere Länder haben in der Region deutlich größeres Intresse daran den Konflikt zu eskalieren und den Iran als Konkurenten auszuschalten. Da wären klar die Saudis, dann natürlich noch Israel (durchaus bekannt für spektakuläre Geheimdinstoperationen) und diverse andere Staaten die im Iran eine Bedrohung sehen.
Die Wahrheit werden wir wohl wenn erst in vielen Jahren erfahren. Mann kann nur hoffen das es auf allen Seiten genug besonnene Menschen gibt um das schlimmste zu vermeiden.
mfg

Der kleine

alte Kolonialherrscher GB biedert sich in letzter Zeit ja wirklich den USA an.

Wie ekelhaft.

Mit ''an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit'', was für ein Gerede.

Action go

Falls es tatsächlich der Iran war sollte die USA sofort eine Koalition der Willigen schmieden und Teheran massiv bestrafen.Ich persönlich bin überzeugt dass Teheran in alle Terrorakte verstrickt ist,die seit 1978 begangen wurden inklusive Al Kaida,IS, Boko Haram und wie die Mörderbanden noch heissen mögen.

Bisher keine Kommentare zur Meldung

Da fällt einem ja auch nichts mehr zu ein. Egal was wer sagt oder macht, die Amis werden da schon einen Krieg draus stricken.

Iran war s ? Wirklich?

---Norwegens Außenministerin Ine Eriksen Søreide warnte vor Schuldzuweisungen. Es sei zu früh zu beurteilen, wer hinter den Angriffen stecke, sagte sie dem norwegischen Rundfunk. Sie sei sehr besorgt über die Lage in der Region. Es brauche nicht viel, "damit die Situation eskaliert".----

Bei der Polizei heißt es in einer solchen Situation immer; es werde in alle Richtungen ermittelt.
So dürfte es auch hier auch sein, zuerst muss die Frage nach dem Motiv beantwortet werden und dann kommen Akteure ins Spiel an die man anfangs noch nicht dachte!

Wer hat denn noch ein Motiv? War es nicht der Herr Putin der erst vor 2-3 Tagen sagte der Ölpreis sein zu niedrig?
60 bis 65 $ seien gut für Moskau!!!
Jetzt hätte er sein Ziel erreicht !

Keine Vorverurteilungen bitte!

Raketen

Das Flugobjekt wird eine agm84 harpoon oder eine kh59 kingbolt gewesen sein.
Es ist schon speziell, wie eh und je sind die Briten die ersten, die die Stories der USA kaufen. Vielleicht wäre ein brexit doch nicht so schlecht, wir brauchen niemanden, der Europa in kriege vor der eigenen Tür hineinzieht. Ich jedenfalls halte persönlich die Geschichte ebenso wie früher beim Irak für erlogen.

Der iranische Präsident Hassan Rouhani bezeichnete die USA als "schwere Bedrohung für die Stabilität" in der Region.
---
Was soll er auch sonst sagen?
Im Land Iran prangen seit jeher ganze Anti-USA Gemälde und Plakate in der Öffentlichkeit an Wänden und Straßen.
Der Frieden im Nahen Osten, der durch die USA ermöglicht werden könnte, wäre für den Iran eine wahnsinnige Einbuße, Peinlichkeit und ein Deutungsverlust des Irans.
Der Iran hat kein Interesse an Frieden, wenn die USA an ihm beteiligt wäre.
Zudem gibt es Gruppen, die den Präsidenten Irans gern untergraben würden, was er aber aus Stabilitätsgründen kaum zugeben wird. Das eigene Militär scheint in manchen Dingen autark zu handeln, wie einiges darauf hindeutet. Zwangsläufig muss er nicht einmal vom Anschlag gewusst haben.
Dieser These folgen einige Medien, die nicht so Iran-affin berichten.

Briten

Da verschlägt es einem die Sprache. Haben die Briten mit ihrem Brexit nicht genügend zu tun. Wollen die jetzt auch noch in den Krieg ziehen. Was sagt eigentlich die Bevölkerung dazu, dass bei denen alles einkehrt nur nicht die Ruhe. Mit vollem Karacho an die Wand.

USA und GB geben Schuld

Die Konstellation kommt mir bekannt vor. War das bei Irak nicht auch so?

Aber immerhin erlebte Irak nach der Befreiung blühende Landschaften - zwar für Islamismus, Terrorismus und Flucht, aber wer wird sich an solchen Kleinigkeiten stören. Irak hat jetzt genug mit sich selbst zu tun und für Iran soll das wohl auch so werden.

Ist ja klar, wer hat GB nochmal schnell tolle

Deals versprochen, wenn das Land die EU verlässt?? Wenn es zu einem Krieg kommt und eine Flüchtlingswelle ausgelöst wird, muss die EU alle nach GB durchschleusen! Traurig, traurig, dass GB sich so benutzen lässt...

Ich halte das Video für nicht authentisch!

Wenn es das wäre, läge es in besserer Qualität vor.

Zudem ... welchen Sinn würde es ergeben, dass man erst einen Brand legt, um anschl. zum "Tatort" zurückzukehren, um allen zu zeigen, wer man ist?!

Das riecht für mich sehr nach Manipulation von übelster Sorte. Man hat nichts gegen den Iran in der Hand, also wird mit gefährlichen Mitteln ein Grund geschaffen ... mit dem Risiko, eine ganze Region mit hineinzuziehen.

Also Herr Trump (und an alle anderen, die hier voreilige Schlüsse ziehen), zunächst bitte mal klare(!) Fakten schaffen und dann reden. Ansonsten würde ich sagen, wenn man keine Ahnung hat, ...

An dem Video das aufgetaucht

An dem Video das aufgetaucht ist. sind zwei Dinge merkwürdig.
Die Menschen auf dem Schnellboot werfen auf dem Rumpf des Tankers Schatten. Der Rumpf des Tankers ist Schwarz- matt .Wie können dort Schatten entstehen? Vielleicht gibt es einen logischen Grund dafür? Mir fällt er nur im Moment nicht ein.
Die zweite Sache ist: Wieso konnte ein iranisches Schnellboot
überhaupt an diesem Tanker anlegen? Wieso war am Donnerstagnachmittag kein US- Kriegsschiff vor Ort und hat die Schiffe beschützt und Beweise gesichert?
Es sieht für mich fast so aus, dass die USA sicher sind, dass es
der Iran war. Aber Sie haben keine Beweise. Und nun versuchen Sie irgendetwas zu konstruieren.

GB-immer dabei

Egal, was passiert.
Egal, wie die Faktenlage ist.
Der treueste Krieger der USA ist GB.
Mister Blair war auch sehr rege am Irak-Krieg beteiligt.
Hat nicht der englische Geheimdienst für sehr viel " falsche " Fakten gesorgt?

GB und Beweise

GB hatte im Fall Irak auch 100%ige Beweise das Massenvernichtungswaffen vorhanden waren.
Im Fall Iran hilft natürlich noch der Brexit und die Aussicht auf ein Handelsabkommen um die Beweise zu bewerten. Ja ich weiß, Verschwörungstheorie. Aber GB hat in seiner mehrhundertjährigen Vergangenheit immer bewiesen das es mit Krieg schnell bei der Hand war.

Naja GB ist US Knecht und

Naja GB ist US Knecht und wenn man sich das Video anschaut beweist das , kleines Schiff an großes Schiff! Schon komisch das der Kapitän dieses Iranische Schiff nicht erwähnte! Bei dieser größe müssten das doch schon einige Kilometer entfernt auf dem Radar auftauchen!Die Minen müssen ja auch vorher angebracht worden sein!Während der Fahrt gehts halt nur mit Booten!Alles komisch!! Die EU sollten die USA bitten aus diesen Gewässern zu verschwinden,und selber dort Patrolieren

Wenn die USA den Iran angreift,

wähle ich nur noch Parteien, die den NATO Austritt fordern. Ich war immer für die NATO, aber wenn zunehmend Angriffskriege durch Mitgliedsstaaten angezettelt werden, kann ich das mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren!

@um 08:47 von nie wieder spd

"Wie der Faktenfinder gestern hier darlegen konnte, gibt es für die Echtheit des Videos keinerlei Beweise!" Da hat Herr Gensing bei Ihnen offenbar mit seinem scheinbar nur Fakten aufzeigenenden Dokument genau das erreicht, was nicht bewiesen ist. Wie man das Video einschätzt liegt wohl in der eigenen Überzeugung. Die Argumente für die Authentizität sind genauso propagandistisch eingefärbt, wie die Argumente dagegen.

Schiffsangriffe im persischen Golf

Mir kommt dass alles sehr bekannt vor,was die USA betreibt.Es werden Waffen geliefert an Saudi Arabien,die wieder großes Leid im Jemen auslösen.Es werden irgendwelche Photos präsentiert von Schiffen,die angeblich vom Iran sein sollen.Mich würde es nicht wundern,wenn diese von den USA stammen würden.Nichts spült mehr in die Kassen der USA,als Krieg.Der Iran wird schon seit den 50er Jahren von den USA und Großbritannien infiltriert.Siehe da es ist wieder ein Land da,was zu den USA hält Großbritannien.Leider ,muss man schon wieder sagen.Ich halte diese Sachen für höchst unglaubwürdig.Auch die ständigen Angriffe der USA an Deutschland,sind nicht mehr hin nehmbar.Nordstream2,ist so eine Sache ,was geht es die USA an,was wir machen.Ehrlich gefragt,wer sollte uns angreifen.Russland? Lachhaft.Die USA, sind noch nie ein Land gewesen,was ein Freund Deutschland wäre. Wir sind ein Absatzmarkt für Apple,Amazon usw.Wir müssen uns selbst aus der Abhängigkeit von den USA lösen .

Straße von Hormus gehört unter UNO-Mandat

Obwohl Trump die UNO Verträge gekündigt hat ,
werden die Generäle es nicht zulassen
Schiffe gegen die UNO Blauhelme einzusetzen.

Ohne UNO-Schutz würde Trump alle Schiffe
welche in den Iran oder vom Iran kommen
blockieren.

Das sich unsere europäischen

"Novishok Experten"(- gibt es da eigentlich mittlerer Weile Handfestes ?!... ) und die in derren Regierung vertretenen: "Demagogen- Popo-Puderer", sich wieder mal bereits festgelegt haben, wundert mich zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht...

Anscheinend nicht nur die USA brauchen wirtschaftlich -und vor allem von innenpolitischer Perspektive her - einen Krieg...?!

Aber Zurückhaltung und Anstand ist schon seit einiger Zeit keine Britische Stärke mehr...

Wer ist so dumm

... und lässt sich auch noch im Minenboot filmen? Alle Indizien sprechen gegen den Iran.

Ich hoffe Russland steht an

Ich hoffe Russland steht an der Seite des Iran, und China am besten auch. Es reicht! Zerstörter Irak, in Folge vom is zerstörtes Syrien usw., alles Folge der üblichen US-UK-Politik. Wie üblich wird Frankreich als nächstes umschwenken, dann irgendwann zähneknirschend Deutschland. Da gehe ich fast schon jede Wette ein.
Ich finde den westlichen Block noch immer besser als die anderen, und der Iran ist sicherlich kein Musterland, aber diese Showeinlagen verachte ich zutiefst.

Gespann

Das Gespann USA und sein Vorgänger Grossbritannien machen sich die Welt gerne so, wie es ihren Interessen entspricht. Und die meist auf Kosten anderer, die ihnen im Wege stehen. Für die Welt und die Menschheit ist es verheerend, wenn diese Verbrecher und Lügner ohne Konsequenzen ihre Raubzüge durchführen können.

Iran-Schuld

Es ist noch lächerlicher als Powells Darstellung vor der UNO zum Irak. - Auch Skripal läßt grüßen - man kann nur den Kopf schütteln über so viel Lügerei!

Frage an Experten

Eine Frage an die Schiffsexperten.
Wie hoch ist eigentlich die Bordwand des Tankers?
Die Relationen zwischen Patrouillenboot und Tanker sind für meine Verhältnisse nicht real.
Entweder ist der Tanker sehr niedrig oder das P-Boot sehr hoch.

Ich dachte Macron...

...springt vor den Briten auf den Lügenzug der Amis auf... Vermutlich kommende Woche gehts dann wohl ab im Orient... :-(

Haben die USA nicht schon genug Schaden

in der Region angerichtet? Alleingänge bei Vertragsbrüche, Provokationen durch Sanktionen, ohne die Partner zu konsultieren. Das ist eine Frechheit, nein, es ist sogar als ein Verbrechen anzusehen. Und nur weil die EU tolle Geschäfte mit den USA macht, gibt es keine Drohung gegen die US Regierung, unfassbar!

Natürlich ist es echt

@ nie wieder spd
... gibt es für die Echtheit des Videos keinerlei Beweise!

Hallo? Man muss es sich doch nur ansehen. Iranische Soldaten entfernen eine Haftmine. Die pro Iran Fraktion scheint nach Strohhalmen zu klammern.

USA ... schuld ist der den man gerade als Feind ausgewählt hat

Haftmine ... oberhalb der Wasseroberfläche ... wozu? ... sinn und zweck der vorichtung wäre es doch gewesen das schiff zu versenken oder?
-
für mich sieht das eher so aus als wäre das die vom Iran durchgeführte Rettung der Mannschaft dieses Tankers, das würde auch die Personen an Bord des iranischen SChiffes erklären (die wenn man eine Mine entfernt hätte ja mal alle in Gefahr gewesen wären)
-
ich denke es ist eher eine angeheftete Verankerung an der Bordwand, um das Tau festzubinden, damit das Rettungsboot nicht abdriftet. Als die Rettungsaktion fertig war, hat man diese vor dem Ablegen wieder entfernt. Man sieht sogar kurz eine Strickleiter runter hängen und das Geländer oben entfernt, damit die Crew runter steigen kann.
-
Tokio (AFP) - Die Besatzung des japanischen Tankers hat vor der zweiten Explosion an Bord ein "fliegendes Objekt" gesehen. Die Besatzungsmitglieder sagen, dass sie von einem fliegenden Objekt getroffen wurdenn, (Chef der Schifffahrtsgesellschaft Kokuka Sangyo)

Glaubwürdigkeitsproblem der USA und GB

Seit dem "erfolgreichen" auf Basis von Video-Lügen angezettelten Irak-Krieg ist die Glaubwürdigkeit zerstört und nicht wieder herzustellen. Danke an dieser Stelle an Gerhard Schröder, der uns mit seiner klaren Anti-Kriegs-Positionierung Schlimmeres erspart hat, auch wenn dadurch die CDU vor den Kopf gestoßen wurde, die ein klares Bekenntnis zu unseren Verbündeten forderten.

Ja, es kann sein, dass der Iran Haftminen installiert hat. Es kann aber auch sein, dass das einfach nur erstunken und erlogen ist, als Kriegstreiberei. Oder, dass es jemand anderes war, um dem Iran zu schaden. Vielleicht sogar der israelische Geheimdienst. Übrigens wurde auch das Schiff "Rainbow Warrior" 1985 mittels zweier Haftminen versenkt. Allerdings vom französischen Geheimdienst. Vielleicht waren es die Franzosen?

Was sagt eigentlich die Besatzung der Schiffe? Und wo wurden die Haftminen angebracht? Im nicht-iranischen Hafen? Oder unerkannt auf offener See während der Fahrt?

Das stinkt...

...nach den gefälschten Beweisen von 2003 gegen den Irak. Auch damls waren die Briten nicht willens oder in der Lage die Beweise kritisch zu hinterfragen. Für eine nach innen nahezu handlungsunfähige Regierung ist ein äußerer Feind sehr willkommen, das schweißt zusammen und die eigene Schwäche wird weniger sichtbar. Die Kriegslüsternheit der USA, die seit 1945 diverse, nach den Statuten der UN illegale, Kriege vom Zaun gebrochen hat, ist völlig unabhängig vom jeweiligen Präsidenten. Auch unter H. Clinton wäre die Lage kaum anders.

Hunt ist der neue Tony Blair

Nichts neues, dass die englische Regierung mal wieder auf eine neue Propagandastrategie des weißen Hauses aufspringt um auch munter Krieg zu führen.

War mit dem Irakkrieg ja genau so.

Deutschland täte gut daran diesen Augenblick zu nutzen um der USA ihre tollen Atomsprengköpfe wiederzugeben. Vielleicht kommen wir dann wenigstens in Europa voran.

Und.... ?

...es beeindruckt mich nicht, das die Briten mit Trump trommeln.

Wer einen Assange ausliefert, der hilft auch bei anderen Dingen aus.
Und wer weiß - vielleicht gibt es ja ein Freihandelsabkommen und teile der iranischen Ölförderung als Belohnung.

Die Briten sind schon sehr lange Handlanger ihrer ehemaligen Kolonie.

“USA und

Großbritannien geben Iran Schuld“

Warum überrascht mich das so gar nicht?

Die USA unter Herrn Trump und mit Herrn Bolton (siehe Video Bolton vor “Exil“Iranern) haben lange genug auf diesen Krieg hingearbeitet.
Bereits bei dem mit einer Lüge begonnenen Irakkrieg war der erste Krieg-Hurra-Jubler die britische Regierung.
Mir wird schlecht bei diesen “Werten“ und hoffe, dass sich kein anderes Land zu diesem Abgriffskrieg bereit findet.

08:47, nie wieder spd

>>Oder sind alle US - Institutionen auf der Seite Trumps, wenn er in alter US - Tradition einen Krieg anzettelt?<<

Er wird für einen Krieg gegen den Iran keine Mehrheit im Parlament bekommen. Und ohne die kann er ihn nicht vom Zaun brechen.

Wer glaubt das?

Nach allen Lügen und Täuschungsmanövern der Amerikaner und Briten seit 1953, mit denen unliebsame Systeme beseitigt und Angriffs-Kriege begründet wurden, darf man den Vertretern dieser beiden Staaten nichts mehr ohne handfeste und öffentlich nachprüfbare Beweise glauben. Die Wahrscheinlichkeit, dass wieder gelogen und betrogen wird, ist sehr hoch.
Die Briten, Junior-Partner in dieser unheiligen Allianz, kriechen Trump in den Hintern, weil sie auf den Handelsvertrag mit Trump hoffen.

Die Indianer in den USA waren auch schuldig,

dass die Büffel fast ausgerottet wurden. Das ist nur ein Hinweis, wer hier brutal, Menschen verachtend manipuliert, um wieder einmal räuberisch-kriegerisch aktiv zu sein .... und mit den primitiven Erfindungen, der Feind habe zu erst angefangen .... bekommt man vom eigenen Volk keinen Vorwürfe gemacht.

So einfach läuft das unter Räuber-Baronen ..... man kennt das überwiegend aus dem Mittelalter aber einige Barone haben diese M.Alter noch nicht ablegen können, es steckt in den Genen. Warum kaufen, wenn man Öl auch rauben kann. Mit solchen mörderisch-kriegerischen Aktionen kann man auch seinen Größenwahn befriedigen .... Menschenleben spielen da keine Rolle. Jugendfrei ?

Eskalation

Beginnend mit dem Vorwurf der Nichteinhaltung des Atomwaffenvertrages, sehe ich hier persönlich die vermeintliche Anhäufung von Beweisen, wie in einem schlechten Drehbuch.

Wie dumm kann bei all der Technik der Beobachtung eine Regierung sein so offensichtlich mit einem Boot an einen Tanker zu fahren und rumzuwerkeln. Da fällt mir sogleich eine Szene aús einem billigen Film ein.
Einer der Bärte passt hier nicht zur Haarfarbe des Trägers...
Traurig.

Merkt denn niemand etwas?

Was bei jedem Diebstahl vor einem deutschen Amtsgericht eisernes Gesetz ist, wird hier, auch von der TS, besonders vom "Faktenfinder", in verantwortungsloser Art und Weise mißachtet. Seit gestern geht es doch nur noch um die von den USA vorgelegten "Beweise". Es ist doch unwichtig, Herr Gensing, ob die Aufnahmen authentisch sind, oder nicht.
Zuallererst ist doch zu ermitteln, gibt es weitere Beweise oder Indizien, die die eine, oder die andere Annahme belegen. Was spricht gegen den Iran z.B. Aber AUCH, sind andere Verantwortliche denkbar. Gibt es für diese Annahme Belege oder nicht. Da tauchen, wie aus dem Nichts Akteure auf und verschwinden wieder. Wie soll das auf dm weiten Meer gehe, wo Aufklärungsflugzeuge in Minuten vor Ort sind? Was hat die Besatzung der Schiffe als "Flugobjekte" gesehen. Und von meienr Seite. Wäre doch einmal interessant, warum gerade diese beiden Schiffe? Da drängt sich erst recht die Frage auf, wem zum Nutzen. Und dazu nur solche Artikel?

8:47 nie wieder spd

Ich frage mich, warum die USA und GB die “Verteidigung“ wieder einmal übernehmen “müssen“?
Waren denn Schiffe dieser beiden Länder betroffen? Soweit ich weiß - nein. Wieso also überlassen sie die Klärung der Angelegenheiten nicht den davon Betroffenen selbst?

Geringe Kriegsgefahr

Die Gefahr eines Krieges mit dem Iran schätze ich eher gering ein, da dem Iran dazu die Mittel fehlen. Terroristische Aktionen im Auftrag des Mullah-Regimes werden aber vermutlich zunehmen.

Tanker Angriffe

Insbesondere durch den Irak Krieg konnten wir lernen was die USA unter „Beweise“ verstehen.
Getreu dem Motto - Wo ein Täter ist wird sich die Tat schon finden -

@ 08:47 von nie wieder spd

"Wie der Faktenfinder gestern hier darlegen konnte, gibt es für die Echtheit des Videos keinerlei Beweise!"
.
Leider konnte der Faktenfinder gestern eher den Beweis liefern, dass es sich bei dem Schnellboot wahrscheinlich um ein Schnellboot iranischer Bauart handelt, welches die Revolutionsgarde in der Straße von Hormus nutzt. An iranische Boote kommt man nicht so leicht dran, eher unwahrscheinlich, dass die USA oder die Saudis eins besitzen.
.
Die iranischen Revolutionsgarden sind ein Staat im Staat, dem große Teile der Macht und Wirtschaft gehören!
Dir Regierung muss noch nicht mal von einer Aktion gewußt haben, da die Revolutionsgarden niemandem unterstehen, nur sich selbst!
.
Das schnelle "zur Hilfe springen" von GB ist aber bezeichnend. Ist das schon mal Vorsorge für die Zeit nach dem Brexit?

Tanker-Angriffe:USA und Großbritannien geben Iran....

Und das wird wohl nicht zufällig sein.Da kristallisiert sich die künftige Militärschlagskoalition heraus.Jene die militärisch zuschlagen wollen,sind jetzt auch wieder flott mit Beschuldigungen.
So wie auch bei den Irakkriegen 1991 und 2003(Colin Powells Vortrag in der UNO).

Kurze Rückblende: Zur

Kurze Rückblende: Zur Begründung des Irakkriegs 2003 erfanden die kriegführenden Regierungen der USA und Großbritanniens eine akute Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen des Irak und ließen das 2 Jahre lang durch ihre Propaganda behaupten. Der Krieg fand statt; die behaupteten irakischen Massenvernichtungswaffen gab es nicht.

09:21, Al

>>Die Kriegslüsternheit der USA, die seit 1945 diverse, nach den Statuten der UN illegale, Kriege vom Zaun gebrochen hat, ist völlig unabhängig vom jeweiligen Präsidenten.<<

Wenn es so wäre, wie Sie sagen, dann müsste die amerikanische Bevölkerung in ihrer Mehrheit "kriegslüstern" sein.

Wer die USA abseits wohlfeiler gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ein wenig kennt, weiß, daß dies großer Unsinn ist.

>>Auch unter H. Clinton wäre die Lage kaum anders.<<

Sie meinen, Hillary Clinton hätte den Vertrag mit dem Iran, an dessen Ausarbeitung sie beteiligt war, ebenfalls aufgekündigt und das Land mit Sanktionen überzogen?

Nein, das glaube ich nicht. Und ich bin alles andere als ein Fan von ihr.

"Iranische Soldaten"

Sorry - ich sehe "amerikanische Söldner" - ganz deutlich - ehrlich...

Da haben die US Warlords

Da haben die US Warlords Spionage Satteliten im All bei dem man einen Käfer erkennen kann, der von einem Vogel gefressen wird, aber die Beweisfilme sind immer in sehr schlechter Qualität.
Wer braucht den schon Beweise, der Zeitplan das der IRAN brennen wird, war ja schon vor Jahren bekannt.

Immer das gleiche Strickmuster

Warum wurden die Tanker nicht versenkt ? Waren die Täter zu dumm dazu ?
Genau wie im Fall Skripal ?

Eigentlich wundert mich, warum die USA überhaupt noch einen Grund zu liefern versuchen für einen Krieg gegen den Iran.
Warum marschieren sie nicht einfach ein unter dem Deckmantel der Nationalen Sicherheit.

Es ist nur zu hoffen, dass die Kriegstreiber jenseits des Atlantik irgendwann mal von irgendwem zur Rechenschaft gezogen werden.

"Beweise" und Mitläufertum

Wenn man bedenkt, dass die letzten völkerrechtswidrigen Angriffe gegen Syrien mit den Aussagen von Islamisten begründet wurden, die Sanktionen gegen Russland auf nicht vorzeigbaren Geheim-Beweisen basieren und für den Überfall auf den Irak eine Powerpoint-Präsentation herhalten musste, ist das unscharfe schwarz-weiß-Video schon ungewöhnlich aufwändig.

Zwar macht jedes Handy bessere Bilder, aber darum geht es ja gar nicht. Es steht einzig und allein die Frage im Raum, welche Getreuen sich einen Teil vom Kuchen erhoffen, wenn sie den USA bei ihrer aggressiven Politik um Handelswege und Rohstoffe zur Seite stehen.

Immerhin nährt die für geopolitische Themen ausgesprochen kritische Berichterstattung die Hoffnung, dass unsere Regierung mal nicht im Strom der Ja-Sager mitschwimmt.

09:20, Babett Laurisch

>>Natürlich ist es echt
@ nie wieder spd
... gibt es für die Echtheit des Videos keinerlei Beweise!

Hallo? Man muss es sich doch nur ansehen. Iranische Soldaten entfernen eine Haftmine. Die pro Iran Fraktion scheint nach Strohhalmen zu klammern.<<

Das alles sehen Sie auf dem Video?

Was ich auf dem Video erkenne, ist ein großes Schiff. An dessen Seite liegt ein kleines Boot. In diesem Boot befinden sich Menschen, die irgend etwas, was ich nicht erkennen kann, tun. Ich erkenne weder iranische Soldaten, noch erkenne ich eine Haftmine.

"ich denke es ist eher eine

"ich denke es ist eher eine angeheftete Verankerung an der Bordwand, um das Tau festzubinden, damit das Rettungsboot nicht abdriftet. Als die Rettungsaktion fertig war, hat man diese vor dem Ablegen wieder entfernt. Man sieht sogar kurz eine Strickleiter runter hängen und das Geländer oben entfernt, damit die Crew runter steigen kann.!
.
Wo?
.
"Wie hoch ist eigentlich die Bordwand des Tankers? Die Relationen zwischen Patrouillenboot und Tanker sind für meine Verhältnisse nicht real."
.
Kommt darauf an, wieviel der Tanker geladen hat.
.
"Wie können dort Schatten entstehen?"
.
Wie auf dem Mond.
.
"Das Flugobjekt wird eine agm84 harpoon oder eine kh59 kingbolt gewesen sein."
.
Türlich, türlich, was sonst.
.
"Einer der Bärte passt hier nicht zur Haarfarbe des Trägers."
.
Meine Haarfarbe nicht zu meinem Bart ....
.
"Ich hoffe Russland steht an der Seite des Iran"
.
Genau. WW3.
.
Die Amis dürfen nicht Recht haben!
Allein schon wegen Trump!
Iran sind die Guten!

Inszenierung oder Wahrheit?

Ohne den Iran nun einen Freifahrschein auszustellen, kann man Parallelen zum Beginn des Irakkrieges nicht übersehen: Damals glaubte die Welt den USA, dass der Irak Chemiewaffen besitzt. Diese Waffen wurden dann, nachdem Hunderttausende Zivilisten "gefallen" waren, nie gefunden.

Hinzu kommt, dass mit Trump ein skrupelloser Mensch im Amt ist, dessen einziges Ziel es ist, an der Macht zu bleiben. Er wird die Welt im bevorstehenden Wahljahr weiter in Atem halten, denn klar ist: ein US-Präsident, der sich kurz vor oder bereits im Krieg befindet, wurde noch nie abgewählt. Gleiches gilt übrigens auch für Israel. Netanjahu ist in der unangenehmen Lage, dass ihm, wenn er die Neuwahl im September verliert, Prozesse wegen Bestechlichkeit, Betrug und Vertrauensmissbrauch drohen. Sowohl Trump als auch Netanjahu haben nichts zu verlieren und scheinen in Allianz mit dem geistesverwandten Partner Saudi-Arabien eine Krise zu inszenieren, die ihre Wiederwahl garantieren könnte.

09:24, Ratpack

>>Beginnend mit dem Vorwurf der Nichteinhaltung des Atomwaffenvertrages, sehe ich hier persönlich die vermeintliche Anhäufung von Beweisen, wie in einem schlechten Drehbuch.

Wie dumm kann bei all der Technik der Beobachtung eine Regierung sein so offensichtlich mit einem Boot an einen Tanker zu fahren und rumzuwerkeln. Da fällt mir sogleich eine Szene aús einem billigen Film ein.
Einer der Bärte passt hier nicht zur Haarfarbe des Trägers...
Traurig.<<

Danke für diesen sowohl scharfsinnigen als auch humorvollen Kommentar.

Besonnenheit (zumindest öffentlich)

Bei allem Verständnis für ein großes Maß an Skepsis gegenüber US-amerikanischen Beweisen, welche, wie schon mehrfach in einigen Kommentaren geschrieben, sich im Nachhinein immer mal wieder als zumindest extrem fragwürdig herausstellten würde ich Vorverurteilungen der USA etwas gemäßigter verwenden.
Es gibt genügend Akteure, gerade in dieser Region, die abseits der üblichen Verdächtigen von CIA, MI6 und Mossad ein Interesse an Destabilisierung haben.

Bei ebenso viel Verständnis für die Angst mancher vor einem globalen Krieg, die Sorgen gab es auch bei dem letzten Irak-Abenteuer der USA, oder der Krim-Krise usw.
Angst ist verständlich, aber deswegen diese sofort in die "Öffentlichkeit" zu tragen ist nicht produktiv da die Unsicherheit anderer Menschen damit nur noch vertieft wird.

Nein, ich möchte keine Meinungsäußerung beschneiden oder gewisse potentiell verantwortliche Fraktionen in Schutz nehmen, nur um etwas Besonnenheit und weniger wilde Spekulation (zumindest nach Außen) bitten.

11:51, NeutraleWelt

>>Das schnelle "zur Hilfe springen" von GB ist aber bezeichnend. Ist das schon mal Vorsorge für die Zeit nach dem Brexit?<<

Die konservative Partei Großbritanniens macht gerade das, was die Republikaner in den USA schon hinter sich haben: sie rückt scharf nach rechts.

Das Grundproblem hat mit den Öltankern nichts zu tun

Selbst wenn es sich herausstellt, dass der Iran die beiden Tanker tatsächlich attackiert hat, wird dies für die USA kein monokausaler Anlass sein, einen Krieg gegen den Iran zu beginnen. Das wäre einfach zu wenig. Putin hat auch keinen Krieg gegen die Türkei angezettelt, nur weil die seinerzeit ein russ. Kampfflugzeug vom Himmel geholt haben.

Entscheidend für einen Krieg, den Trump derzeit nicht beginnen will oder kann wäre eher die Überschreitung einer Roten Linie d.h. die techn. Bereitschaft des Iran, A-Waffen einzusetzen, kombiniert mit Langstrecken-Raketen (die sie ja schon besitzen). Auch der Bau einer schmutzigen Bombe wäre Anlass.

So weit sind wir aber (noch) nicht. Daher ... cool down - und weniger Sandkastenspiele oder Weltuntergangstheorien. Und ständig den Irak-Krieg aus dem Gebüsch zu zerren ist einfach nur kindisch-lächerlich.

Im übrigen bin ich der Ansicht, wenn der Iran die Welt weiterhin bedroht, dann hat er die Konsequenzen zu tragen.

Mullahregime

Ich hab mal ne Frage an alle USA und EU Fans?
Der Iran wird immer als Mullahregime bezeichnet?Warum eigentlich-und wie bezeichnet ihr Eure Freunde in Saudi Arabien?
Dagegen ist der Iran doch wirklich liberal.
Und @REGINALD
Solch einen Kommentar hatte ich ich nicht einmal von ihnen erwartet.
Wenn der Iran für den IS verantwortlich ist-warum bekämpft er ihn dann?
Und was soll dieses „Action Go“....ich hoffe das ihnen so etwas nie passiert.
Aber da sie ja wirklich scharf auf einen Krieg sind-kann ich auch erwarten,das sie sich in vorderster Front freiwillig melden,sollte DE dort involviert werden

Widerlich

es wundert überhaupt dass die USA nen Grund vorschieben
lt UN Kommission haben sich die Perser an den Vertrag gehalten
und die sind ja wohl zuständig dafür

wäre es ein kleines afrikanisches Land würde man sofort schreien "Sanktionen"
aber da es ja die Supernation ist, hält man sich bedeckt
Überall wenn es um "Unrecht" geht, glaubt doch unsere Regierung auch die Klappe aufreißen zu müssen
warum nicht hierbei

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit

"Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" wird hier wieder einmal ein Kriegsgrund insziniert.

Man muss sich doch fragen, was die US-Armee dort macht. Wieso ausgerechnet jetzt Angriffe stattfinden und wieso "zufällig" diese mit Drohnenkameras gefilmt werden.

Es werden wohl kaum alle Schiffsbewegungen in der Region gefilmt, oder? Und wieso werden die Reedereien nicht sofort gewarnt oder eskortiert?

Was ist mit den Zeugenaussagen der Bordcrew, sie hätten Flugobjekte auf das Schiff zielend beobachtet?

Selbst wenn es nicht die USA, Saudis oder die Israelis sondern tatsächlich iranische Angriffe gewesen sein sollten:

Was will die US-Regierung dann tun? Teheran bombadieren? Es waren ja nicht einmal US-Tanker.

Stellen wir uns mal vor, dass trotz drohender Todesstrafe oder 175 Jahre Gefängnis in diesem Wertevorbildland ein Whistleblower bezeugen kann, es war eine False flag Aktion. Was dann? Kriegserklärung an USA? Bündnisfall? Halbe-halbe der Mitglieder oder jeder gegen jeden?

R.T., 09:06

Da verschlägt es einem die Sprache. Haben die Briten mit ihrem Brexit nicht genügend zu tun.

Gerade wegen des Brexit schlägt sich das "Empire" (aka Small Britain) auf die Seite des Landes der unbegrenzten Unmöglichkleiten.

Ei, was fliegt denn da?

Ein fliegendes Objekt... out of the blue... warten wir's a, in 10 Jahren... freilaufende, "irre" gewordene, vagabundierende KI gesteuerte Waffensysteme werden erst mal so richtig Verwirrung stiften - in einer teils postapokalyptische Welt, in Nahen Osten, und in einer Welt der Dumpfbacken, Nordamerika, und in einer Welt der Totalueberwachung, Fakenews, 'Deep Fakes' und Luegen - ueberall. Die Frage muss mal geklaert werden: Sind da bewusste, namentlich benennbare Menschen am Werk - oder ist das ein naturgesetzlicher Selbstzerstoerungauftrag, kosmisch evolutionszyklisch, der Menschheit? (u.a. Plastik z.b). Wenn entweder beides oder nur ersteres - dann koennte man was ja dagegen tun. Trump zum Beispiel gehoert abgesetzt, irgendwie, egal wie, er muss "fliegen". Wegen Unfaehigkeit. Das wuerde ihn wurmen.

@NeutraleWelt - unglaubwürdig³

11:51 von NeutraleWelt:
"Leider konnte der Faktenfinder gestern eher den Beweis liefern, dass es sich bei dem Schnellboot wahrscheinlich um ein Schnellboot iranischer Bauart handelt [...]"

Zeige einem Ahnungslosen ein Bild und sage ihm, was darauf zu sehen ist - er wird es aus Mangel an Alternativen glauben. Verräterischen Hinweisen auf eine Fälschung wie z.B. falschen Farben, Uniformen oder einer falschen Beschriftung ist man ja mit der gewählten Videoqualität zuvorgekommen.

Weiter bleibt die Frage, welche Ziele der Iran mit einem solchen Angriff verfolgen sollte. Die USA arbeiten seit Monaten in aller Öffentlichkeit auf einen Krieg hin und nun soll ausgerechnet das Opfer den herbeigesehnten Auslöser liefern?
Das ist noch unwahrscheinlicher als ein Blindgänger bei einer Haftmine.

09:26 von Margareta K.

8:47 nie wieder spd

Ich frage mich, warum die USA und GB die “Verteidigung“ wieder einmal übernehmen “müssen“?
Waren denn Schiffe dieser beiden Länder betroffen? Soweit ich weiß - nein. Wieso also überlassen sie die Klärung der Angelegenheiten nicht den davon Betroffenen selbst?
///
*
*
Sollten diese Länder nicht auch die andere Wange hinhalten?

@Babett Laurisch - Fehleinschätzung

09:26 von Babett Laurisch:
"Die Gefahr eines Krieges mit dem Iran schätze ich eher gering ein, da dem Iran dazu die Mittel fehlen."

Polen fehlten 1939 auch die Mittel und trotzdem wurde es überfallen.

Großbritannien ist sehr

Großbritannien ist sehr schnell mit seiner Schuldzuweisung an den Iran Trump zur Seite gestanden. Es wäre vernüftiger gewesen zunächst einmal die Ermittlungen abzuwarten, so wie die deutsche Regierung dies handhabt. Unbeschadet dessen muss man feststellen, dass die Kanonenboot-Politik von Donald Trump, seine Erpressungspolitik an den verschiedensten Fronten und die dadurch hervorgerufene Armut der iranischen Bevölkerung, den Frieden in der Region gefährdet. Die Lage ist nur schwer kontrollierbar und man hat den Eindruck, dass so manchem Hardliner im Umfeld des Präsidenten ein militärischer Schlag gegen Iran sehr gelegen käme.

Es gibt keinen Krieg aus Versehen!

Es gibt keinen Krieg aus Versehen!

Genauso könnte man von Cum-Ex-Geschäften oder Mord aus Versehen sprechen.

Das Zündeln vor Ort und die schon lange vorher getätigten, verbalen Kriegsvorbereitungen sind vorsätzlich!

Und jedem, der an einem Kraterrand eines aktiven Vulkanes spazieren geht, wird man bei einem Reinfall in diesen nachher wohl kaum einen Unfall "aus Versehen" bescheinigen wollen. Das ist zumindest fahrlässig.

Ich finde es nicht akzeptierbar, dass die Journalisten wiederholt hier dieses falsche Vokabular benutzen.

Oder geschieht das mit Absicht oder Vorgabe? Dann wüsste ich gerade nicht, ob ich mir nicht doch mehr darüber Sorgen machen müsste als über einen drohenden, angekündigten Krieg, den angeblich keiner will.

@fathaland slim - Krieg geht immer!

09:22 von fathaland slim:
"Er [Trump] wird für einen Krieg gegen den Iran keine Mehrheit im Parlament bekommen. Und ohne die kann er ihn nicht vom Zaun brechen."

Für einen Krieg fern der Heimat hat sich bisher noch immer eine Mehrheit gefunden - selbst unter dem friedensnobelpreistragenden Vorgänger Trumps.

Notfalls muss halt noch irgendeine Rakete in Israel niedergehen...

Sehr zweifelhaft!

Mir stellt sich die Frage, warum war genau in dem Augenblick wo das Boot am Rumpf des Tankers lag eine Drohne in der Nähe?

Warum wurde das Boot der mutmaßlichen Revulutionsgarden nicht aufgebracht, wo doch so viele mächtige Militärschiffe in der Nähe sind?

Warum wurde das mutmaßliche Boot der Revulutionsgarden nicht durch die Drohne verfolgt bzw. Durch Satelliten Aufnahmen bewiesen wo es anschliessend festgemacht hat!

Momentan sieht es für mich sehr fingiert aus und die Videoaufnahmen taugen in keinster Weise als Beweis für irgendeine Schuldzuweisung. Das wird durch die Nationalitäten der Betreiber dieser angegriffenen Schiffe noch unterstützt!

In einer der militärisch best überwachten Regionen der Welt wird der Iran sicher keine undurchsichtige terroristische Aktion durchführen die eher nachteilig für den Iran ist, sondern würde eher öffentlich Macht demonstrieren!
Die Briten werden sowieso jederzeit die Aussagen der USA unterstützen aus aktuellen wirtschaftlichen Interessen

Der Vernunft eine Chance geben

„Die arabische Liga reagiert zurückhaltend“

Die USA und Großbritannien sollten diesem Beispiel folgen.

Sie wollen den totalen Krieg

Als die USA den Irak überfiel, gab es auch "Fakten und Videos". Alles waren Fake News. Trau keinem amerikanischen Geheimdienst, keinem amerikanischen Präsidenten und erst recht nicht den Briten, die dem Ami immer den Hintern putzen! Diese Staaten lieben den Krieg, sie sind blutrünstig!

re yolo

"Der Frieden im Nahen Osten, der durch die USA ermöglicht werden könnte"

Welchen Frieden sehen Sie denn durch die USA möglich? Trump hat keinen Friedensplan. Höchstens dass Netanyahu seine Maximalforderungen aufschreibt und Trump die Überschrift "Friedensplan Nahost" dazusetzt.

ja wenn england hier die meinung abgiebt

ja ja dann muss es halt stimmen.
armes england, ist ja wohl schon eine grosse lachnummer gewirden in sachen satiere.
irakkrieg, syrien, ex-jougoslavien, anschlag auf spione aus russland und noch mehr und immer hatten sie angebelcihe beweise die sich dann in nichts auflösten.

hier sind andere mächtr im spiel die einen 100% krieg haben wollen und das ist nciht der iran. kriminelle kann man kaufen die diese sache übenemen.

wird langsam langweilig aus der journalistenwelt die hier nur noch wie ein sparachenpapagei alles aufschreiben ohne gegenrecherche!

Beweise

Es gibt keine Beweise für eine Beteiligung amerikanischer und britischer Marine bei diesen Anschlägen. Aber was nicht ist, wird hier einfach herbei argumentiert...das traditionelle Bashing eben. Meine Empathie dafür ist begrenzt....für viele hier reicht schon der Hinweis auf den Irakkrieg als erneute Täterschaft...ich erinnere in diesem Zusammenhang auf die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen dem Iran und Irak mit Hunderttausenden Toten in den Sümpfen des Euphrat und Tigris.

Diese Darstellung der USA ist unglaubwuerdig!!

Diese Darstellung der USA ist absolut unglaubwuerdig!! Lest mal bei den ZDF-Nachrichten quer, warum die USA, die Saudis und auch Israel ein perfektes Motiv haben!!

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/experte-schulze-zu-krise-im-golf-10...

Die Angriffe vor Oman haben die Spannungen in der Region verschärft. Trump könnte versuchen, "den Iran militärisch zu Verhandlungen zu zwingen", sagt der Islam-Experte Schulze.

heute.de: Steht schon fest, wer hinter den Angriffen auf die zwei Schiffe im Golf von Oman steckt?

Reinhard Schulze: Die Sache ist vertrackt. Die Informationen sind eine Geisel politischer und militärischer Interessen. Natürlich wissen sowohl der Iran als auch die USA, Israel, die Saudis und die Vereinigten Arabischen Emirate, wer hinter der Sache steckt. Denkbar ist, dass die entsprechenden Informationen aus strategischen Gründen zurückgehalten und bei Bedarf aus dem Hut gezaubert werden.

Wer war es?

Alle schimpfen auf die USA und und Briten . Das einzige was wirklich klar ist, ist das die Deutschen Mal wieder gar nichts wissen. Wie immer, aber auf andere schimpfen.

USA und GB geben dem Iran die

USA und GB geben dem Iran die Schuld?

Die beiden Staaten, deren Geheimdienste im Iran den demokratischen Präsidenten stürzten, um ihn durch einen Diktator zu ersetzen?

Ich würde Israel die Schuld geben, aus dem Land kommt nämlich die schärfste Kriegshetze gegen den Iran, was nahelegt, dass es die israelische Führung ist, die am stärksten an einem Krieg gegen den Iran interessiert ist.

09:19 von Soldat in schwarz

«Eine Frage an die Schiffsexperten.
Wie hoch ist eigentlich die Bordwand des Tankers?
Die Relationen zwischen Patrouillenboot und Tanker sind für meine Verhältnisse nicht real. Entweder ist der Tanker sehr niedrig oder das P-Boot sehr hoch.»

Die "Kokuka Courageous" ist ein Chemikalien-Tanker.
Mit einer Seitenhöhe von 15,60 Metern.
Bei einem max. Tiefgang von 10,10 Metern.

Es hängt vom Ladezustand des Schiffes ab, wie weit die Oberkante der Bordwand über die Wasseroberfläche hinausragt. Ohne die tatsächliche Ladung des Tankers zu kennen, lässt sich kaum ein Größen (Höhen) Vergleich zum Patrouillenboot anstellen.

Fangt doch endlich an...

Dann haben wir es bald alle hinter uns!!!
Man kann es so langsam nicht mehr ertragen!
Dieser Krieg wird kein kleiner sein, sondern die Welt, wie wir sie heute kennen, dramatisch verändern...
Hoffentlich macht Trump kein NATO—Bündnisfall draus... hoffentlich lässt Europa sich da nicht mit reinziehen...ich bete!

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...

sagt ein altes Sprichwort.
Die US- und die britischen Regierungen sind mir da gerade als besonders verlogen in Erinnerung.
Man könnte es auch so sagen: Genau wie...
- die Vietnamesen im Golf von Tonking ein US-Kriegsschiff angegriffen haben
- Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen besaß und die Welt damit bedrohte
- die Russen den US Wahlkampf zu Trumps Gunsten entscheidend manipuliert haben...
genau so sicher ist die Urheberschaft der Iraner an den Angriffen auf die Tanker bewiesen.
Abgesehen von einer Minderheit notorischer Transatlantiker und Reaktionäre sehen alle logisch und historisch denkenden Menschen das wohl auch so.

Worum es den USA dort geht

Denn den USA geht es dort um

1. Vormachtstellung
2. die Vernichtung des Iran (Trump hat dem Iran mehrfach mit Auslöschung gedroht; ist bei welt.de nachzulesen)
3. ÖL und Gas im Iran (= Rohstoffkrieg).
4. darum, Israel eine vermeindliche Bedrohung wegzumachen obwohl die USA, England, Frankreich, Israel, Russland, China und Nord- und Suedkorea mit ihren Atombomben eine ultimative Bedrohung nicht nur fuer den Iran sondern fuer den gesamten Rest der Welt sind!!
5. es geht den USA darum sich als alleinige Weltdiktatur zu installieren wie Hitler anno 1933!!
6. die Straße von Hormus die alle drei (USA + Saudis + Israel) dann sperren könnten
7. Marktverdrängung des Iran vom Ölmarkt zu Lasten des Iran
8. Protektionismus fuer die us-Frackingindustrie

Aber auch die Saudis und Israel profitieren davon. Denn alle drei sind Atommächte und können jederzeit von jedem Ort der Welt mit diesen Atomubooten - wurden von der Bundesregierun geliefert - einen nuklearen WK3 vom Zaun zetteln.

Auf dem Video ist eindeutig

Auf dem Video ist eindeutig zu sehen, wie amerikanische Soldaten Babys aus dem Brutkasten-Tanker reißen und ins Wasser schmeißen, das bedeutet natürlich, dass der Iran und seine Verbündeten sofort aus humanitären Gründen in die USA einmaschieren müssen, ist doch völlig klar.

Iran - Schuld

Mehr als 30 Umsturzversuche, Anschläge, Regime Changes, Kriege gehen auf das Konto der USA - und es nimmt kein Ende! FBI und CIA tun ihr Übriges: mit Geld werden weltweit Oppsosition u.a. unterstützt um die NEUE WELTORDNUNG im Sinn des Hegemonialanspruchs Amerikas umzusetzen.
Der f r ü h e r e Wohlstand der USA ist auf Vernichtung indigener Völker, Sklavenarbeit und 200 Jahre kontinuierlicher Kriegsführung aufgebaut. Das US Prestige kommt aus dem Lauf eines Gewehres. Dazu die wirtschaftliche und militärische Aggression gegen jede Nation, die sich weigert, den amerik. Forderungen zu gehorchen.
Der bekannte internationale Strafverteidiger Christopher Black / Toronto zitiert die Tageszeitung "The Peoples' Daily": "Amerika ist der Feind der Welt"

Erst fragen, dann - eventuell - schießen..!

Von den aktuellen Vermutungen bzw. Beschuldigungen - und dem medial geförderten Hype - halte ich rein gar nichts! Wie bei allen Extremvorfällen (zB. auch Flugzeugabstürze) sind weltweit renommierte und politisch unabhängige Spezialisten das Mittel der Wahl zur Aufklärung von technischen Ursachen, woraus erst anschließend - eventuell - auf hintergründige Verursacher zu schließen wäre.
_
Deshalb interessieren mich in der "Hormus-Sache" keine populistischen Präpositionen, sondern zB. die Fragen: Wo befinden sich der brennende Tanker und die vorher beschädigten Schiffe jetzt?... Welche konkreten Ursachenermittlungen und Zwischenergebnisse durch Spezialisten (inkl. Vernehmungsprotokolle der Besatzungen) gab/gibt es bis jetzt?... Warum hat die UNO noch nicht die Oberhoheit zwecks Aufklärung übernommen - statt zB. der US-Administration die Federführung zu überlassen..? Und - trotz aller Vorbehalte bzgl. Iran - wo sind die angeblich neutral-investigativen Medien..?

Fakten....

Man sieht auf dem Viedeo nicht um welches Schiff es sich handelt...
Man sieht auf dem Video nicht wo sich das Schiff befindet...
Das reicht eigentlich schon um es als Fake zu identifizieren...
Ich persönlich bin froh das die politische Gemeinde es zumindest nicht als ausreichenden Beweis erkennt. Das faktengesuche ist nichts weiter als sich blind machen, um dann wichtig im Nebel zu stochern, obwohl man hier schon als Fakt finden könnte, dass es ein fake ist. Aber das trauen sich die "Faktenfinder" nicht.

Prima ...

... wie die überwältigende Mehrheit der Kommentatoren es beim Namen nennt, welch kriegsvorbereitendes False-Flag-Spiel die USA zu wievielten Male in ihrer Imperium-Geschichte inszeniert.
Nur Journalisten aus Washingtoner Radio- und Fernsehstudius käuen das CIA-Gesäusel von Beweisen nach ohne je einmal die ins Auge springenden Ungereimtheiten zu hinterfragen.

12:13, skydiver-sr

>>Ich hab mal ne Frage an alle USA und EU Fans?
Der Iran wird immer als Mullahregime bezeichnet?Warum eigentlich-und wie bezeichnet ihr Eure Freunde in Saudi Arabien?
Dagegen ist der Iran doch wirklich liberal.<<

Ich habe viele Freunde in den USA und verdiene meinen Lebensunterhalt damit, Blues zu spielen, eine ureigene amerikanische Musik. Bin in Ihren Augen also wohl USA-Fan. Ebenso, wie ich wohl EU-Fan bin, da ich die europäische Einigung unterstütze.

Ein Freund Saudi-Arabiens bin ich nicht.

Für mich unterscheiden sich die Regimes dieser Länder nicht groß. Es sind Klerikaldiktaturen. Beide haben eine der höchsten Hinrichtungsraten der Welt.

@Tagesschau & die erfreulich große Menge an krit. Kommentatoren

Wie die meisten Kommentare hier zu Recht anmerken, gibt es viele Gründe und Beispiele, den USA (und jedem anderen, auch schon mal der EU beim Jugoslawien-Krieg) nicht zu glauben, wenn sie einen Krieg anzetteln bzw. rechtfertigen wollen. Siehe nur die Liste von DerLinksliberale vom 15. Juni 2019 um 08:53 " Die ewige Kriegslüge"
Vietnam, Tonkin-Zwischenfall = Lüge,...
Viel wichtiger und glaubwürdiger für unsere ÖR-Medien wäre es doch, solche Verlautbarungen in erhellenden Kontext zu stellen: sowohl aktuell geopolitisch als auch vergleichend historisch!
Das erwarte ich als TS-Beitrag zur Deeskalation.

09:00, Reginald

>>Ich persönlich bin überzeugt dass Teheran in alle Terrorakte verstrickt ist,die seit 1978 begangen wurden inklusive Al Kaida,IS, Boko Haram und wie die Mörderbanden noch heissen mögen.<<

Ihre Überzeugung in allen Ehren, aber Sie wissen schon, daß die von Ihnen aufgeführten Terrororganisationen sich auf die sunnitisch-wahhabitische Ideologie, also das, was man als Salafismus bezeichnet, berufen?

Das Zentrum dieser Ideologie ist eindeutig in Saudi-Arabien zu verorten.

@ skydiver-sr 12.13h - ich kann Sie beruhigen!

.................Aber da Sie (@Reginald) ja wirklich scharf auf einen Krieg sind kann ich auch erwarten,das sie sich in vorderster Front freiwillig melden,sollte DE dort involviert werden..........

Wir sind hier nicht im Jahre 1939. Es wird keinen Krieg geben, wie ihn sich manche vorstellen. Es wird wohl folgendermaßen verlaufen:

- Zerstörung der gesamten iran. Luftwaffe innerhalb 1-2 Stunden
- Zerstörung der iran. Marine innerh. 1-2 Std.
- Zerstörung der iran. Infanterie innerh. 2-3 Std.
- Zerstörung der iran. Atom-Anlagen innerh. einer halben Stunde.

Amerikanische oder verbündete Soldaten werden iranischen Boden wohl kaum betreten. Es wird ein rein technischer Militärschlag (Krieg ist wohl auch nicht der richtige Begriff).

Anschliessend kann sich die Welt anderen Themen zuwenden z.B. Klima, Überbevölkerung oder Hunger.

Das war sicher fingiert

Das Video ist wahrscheinlich echt, nur es waren nicht die Iraner, sondern eine angeheuerte Truppe unter falscher Flagge. Bevor in Kriegen Menschen sterben, stirbt immer zuerst die Wahrheit. Noch vor wenigen Jahren hat diese Strategie bravourös funktioniert und die Menschen waren bereit ihre Truppen mit Hurra in den Krieg zu schicken. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei.

Bereitet euch vor

Der Iran nimmt die Sanktionen nicht einfach so hin, sondern reagiert mit solchen Terroranschlägen gegen die freie zivile Schiffahrt. Wenn der Westen klug ist, wappnet er sich für einen Krieg gegen das iranische Regime.

12:25, Nachfragerin

>>Notfalls muss halt noch irgendeine Rakete in Israel niedergehen...<<

"Irgendeine Rakete" reicht nicht. Irgendwelche Raketen werden ständig auf Israel abgeschossen.

Kommentare

Ich persönlich finde es sehr gut das sich die Menschen in Deutschland nicht zum Krieg gegen eine Islamischen Land hinreißen lassen .....nur es nützt nichts wen die Freien Staaten vor der UN nicht den Amerikanern und ihren Lakaien in die Schranken weisen.

Wer am lautesten "Der da!" schreit...

Wenn der Seeweg vermint ist, dann war das wohl eher ein Unfall. Die Besatzung des Japanischen Frachters sagte auch, es wäre etwas angeflogen gekommen. Die Schäden sehen jedenfalls nicht nach Minentreffer aus, zumindest nicht, wenn der Frachter seine Fracht nicht abgelassen hat.

Aber da die USA und vor allem Israel offene Aggressionen gegen den Iran pflegen sind auch sie die ersten, die beschuldigt werden müssten. Diese beiden haben nicht nur die Technik für verdeckte Operationen sondern auch die Erfahrung, die sehr ausgiebige Erfahrung, mit solchen. Übrigens, der Iran ist kein Mitglied der Arabischen Liga!

Und mich wundert es, warum immer von deutschen Schiffen gesprochen wurde. Norweger und Japaner sind auch zusammen keine Deutschen. :D

Die Hezbollah ist mit Sicherheit eine Partei die auch mit Gewalt ihre Ziele durchsetzen will. Doch was ist die CIA oder der Mossat anderes?

12:07 von cyberacquirer

«Ohne den Iran nun einen Freifahrschein auszustellen, kann man Parallelen zum Beginn des Irakkrieges nicht übersehen: Damals glaubte die Welt den USA, dass der Irak Chemiewaffen besitzt. Diese Waffen wurden dann, nachdem Hunderttausende Zivilisten "gefallen" waren, nie gefunden.»

Und eben weil dem so ist, ist "die Welt" nun um so hellhöriger, wenn es darum geht, in Gegebenheiten zu vertrauen, die die USA als Beweise vorzulegen gedenken.

Auch ist es "eine ganz andere Hausnummer", den Iran 2019 militärisch zu attackieren, als einst den Irak des Saddam H. Nicht nur, weil der Iran größer ist als der Irak (≈ 3,8 mal so groß / ≈ 4,6 mal so groß wie DEU).
Und das Land ≈ 80 Mio. Einwohner hat.

RUS wird nicht still schmollend im Kämmerlein verharren.
Und Däumchen drehend zusehen, was im Iran geschieht. CHN auch nicht.

Es hat außerhalb von EUR so einige Staaten, die diplomatisch + wirtschaftlich den USA "in die Suppe spucken können". Darunter auch JAP, dessen Tanker ja beschossen wurde.

false false flag

Peinlich, dass die pro Iran Fraktion reflexartig auf das Mantra "false flag" verfällt. Wie abgesprochen. So haben sich das die Hintermänner bei den Revolutionsgarden wohl vorgestellt.

Inszeniert

Alles wie immer, sobald die nötigen Vorbereitungen getroffen sind braucht man nur noch einen Sündenbock der das Streichholz an den "Reichstag" hält. Dann wird fleißig geschossen und gebombt bis die Lagerhallen leer sind. Alles natürlich im Namen der Freiheit. Wen kümmern schon die paar armen Leutchen denen dadurch alles genommen wird solange es der heimischen Waffenindustrie gut geht? Leere Lager müssen neu gefüllt werden und wenn ein paar der Kriegsopfer dann noch zu Terroristen werden, um so besser, das sind ja dann schöne Folgeaufträge für die Waffenbauer.

>> Er wird für einen Krieg gegen den Iran keine Mehrheit im Parlament bekommen. Und ohne die kann er ihn nicht vom Zaun brechen. <<
_
Richtig ... und ich ergänze: Bei der jetzigen Sachlage ist niemand legal authorisiert, aufgrund nur eigener Vermutungen/Behauptungen einen Krieg im Persischen Golf vom Zaun zu brechen! Der jüngste Vorfall ereignete sich in der Straße von Hormus in dort speziell ausgewiesenen, "internationalen" Gewässern. Am aktuell dort betroffenen Tanker haben weder die USA noch GB irgendwelche staatsrechtlich relevanten Anteile. Lediglich die USA behaupten, die international freie Schifffahrt durch ihre Militärmacht sichern zu müssen. Aber - aufgrund welcher internationaler Ermächtigung oder Verträge..? Und zu @Nachfragerin: Warum sollte eine Attacke gegen Israel ein Freibrief für Krieg im Persischen Golf sein?

@Schwester

Die Du nicht in Wittenberg wohnst!
"Am 15. Juni 2019 um 09:20 von Babett Laurisch
Natürlich ist es echt
@ nie wieder spd
... gibt es für die Echtheit des Videos keinerlei Beweise!
Hallo? Man muss es sich doch nur ansehen. Iranische Soldaten entfernen eine Haftmine. Die pro Iran Fraktion scheint nach Strohhalmen zu klammern."

.

Seit wann müssen Soldaten die Mienen und Bomben entschärfen diese auch vorher gelegt haben? Das ist mir neu!

Probleme mit der Rechtsstaatlichkeit

Viele Schreiber sind sich sicher, dass die Videoaufnahmen gefaked seien. Begründung: das passt gerade...das hatten wir schon mal...... Kanonenbootpolitik...amerikanische Söldner.....Kriegslüsternheit....usw.
Leider aber sind das Vermutungen und die haben in einem Rechtsstaat keinen Platz. Fakt ist, wir haben ein Video in s/w, wo 2 Schiffe zu sehen sind. Die Besatzung des kleineren scheint Manipulationen am Rumpf des größeren vorzunehmen. Mehr gibt es nicht her, nirgendwo sieht man aber auch nur im Entferntesten eine Beteiligung der USA o.a.
Also bitte Beweise für die Fälschung oder warten auf ein Geständnis der USA oder Briten aber keine Vermutung. Im Gegenteil, die Welt schreibt heute "Warum es unwahrscheinlich ist, dass die USA das Video gefälscht haben".
Ich finde es absolut nicht hinnehmbar, dass so viele Probleme mit dem Rechtsstaat haben!

@ Nachfragerin

Polen fehlten 1939 auch die Mittel und trotzdem wurde es überfallen.

Es ist nicht von einem Überfall zu Lande auszugehen. Es wird vermutlich nur einen empfindlichen Luftschlag gegen die militärische Infrastruktur der Revolutionsgarden geben.

@Schwester

Die nicht in Wittenberg wohnt.

"Am 15. Juni 2019 um 09:26 von Babett Laurisch
Geringe Kriegsgefahr
Die Gefahr eines Krieges mit dem Iran schätze ich eher gering ein, da dem Iran dazu die Mittel fehlen. Terroristische Aktionen im Auftrag des Mullah-Regimes werden aber vermutlich zunehmen."

.

Das haben vor dem ersten Weltkrieg auch alle Beteiligten gesagt und dann war es zu spät. Dieses Mal ist es allerdings die USA die hier zündeln.

12:13 von DerGolem

«Entscheidend für einen Krieg, den Trump derzeit nicht beginnen will oder kann wäre eher die Überschreitung einer Roten Linie [durch den Iran] … So weit sind wir aber (noch) nicht. Daher ... cool down - und weniger Sandkastenspiele oder Weltuntergangstheorien. Und ständig den Irak-Krieg aus dem Gebüsch zu zerren ist einfach nur kindisch-lächerlich.»

Da kann ich nun gar nicht anders, als Ihnen zuzustimmen.
Ohne Abstriche zu machen.

«Im übrigen bin ich der Ansicht, wenn der Iran die Welt weiterhin bedroht, dann hat er die Konsequenzen zu tragen.»

In wie weit der Iran "die Welt bedroht", sei mal einer Betrachtung in Details anheim gestellt. Aber Sie haben insofern Recht, als dass der Iran im Umfeld des Landes "hinterrücks zündelt", und kaum eine Gelegenheit auslässt, um Unfrieden zu stiften.

Nie mit "regulären Truppen". Immer mit "der Mullah-Hausmacht Pasdaran" + diversen Geheimdienst-Organisationen.

Nicht deckungsgleich, aber vergleichbar mit Zündlern Trump + Netanjahu …

re von fathaland slim 12.00

Von wem stammt denn der Spruch "Wir kamen,wir sahen,er starb" ? Doch von einer gewissen Bellizistin,oder ? Übrigens gab es einige Kriege in der Clinton-Zeit.

13:01, wolf 666

>>Nur Journalisten aus Washingtoner Radio- und Fernsehstudius käuen das CIA-Gesäusel von Beweisen nach ohne je einmal die ins Auge springenden Ungereimtheiten zu hinterfragen.<<

Seit wann säuselt die CIA?

Und wenn Sie die amerikanische Presselandschaft auch nur ansatzweise kennen würden, dann wüssten Sie, daß das einzige Presseportal, das die Verlautbarungen der Trumpadministration einigermaßen unwiderfragt wiedergibt, Fox News heißt. Die übrigens in Kalifornien sitzen.

re si vis pacem

"Es ist nicht von einem Überfall zu Lande auszugehen. Es wird vermutlich nur einen empfindlichen Luftschlag gegen die militärische Infrastruktur der Revolutionsgarden geben."

Kein Krieg wird aus der Luft gewonnen ohne Bodentruppen. Und kein Krieg gegen den Iran lässt sich auf den iranischen Luftraum begrenzen.

Die Kriegstreiber in Washington und Jerusalem sitzen in den politischen Zirkeln, nicht in der militärischen Führungsspitze.

13:09, DerGolem

>>@ skydiver-sr 12.13h - ich kann Sie beruhigen!
.................Aber da Sie (@Reginald) ja wirklich scharf auf einen Krieg sind kann ich auch erwarten,das sie sich in vorderster Front freiwillig melden,sollte DE dort involviert werden..........

Wir sind hier nicht im Jahre 1939. Es wird keinen Krieg geben, wie ihn sich manche vorstellen. Es wird wohl folgendermaßen verlaufen:

- Zerstörung der gesamten iran. Luftwaffe innerhalb 1-2 Stunden
- Zerstörung der iran. Marine innerh. 1-2 Std.
- Zerstörung der iran. Infanterie innerh. 2-3 Std.
- Zerstörung der iran. Atom-Anlagen innerh. einer halben Stunde.

Amerikanische oder verbündete Soldaten werden iranischen Boden wohl kaum betreten. Es wird ein rein technischer Militärschlag (Krieg ist wohl auch nicht der richtige Begriff).

Anschliessend kann sich die Welt anderen Themen zuwenden z.B. Klima, Überbevölkerung oder Hunger.<<

Und Sie meinen, das würde Putin einfach so geschehen lassen?

Das kann doch nun wirklich nicht Ihr Ernst sein.

@DerGolem - 12:13

"Und ständig den Irak-Krieg aus dem Gebüsch zu zerren ist einfach nur kindisch-lächerlich.
Im übrigen bin ich der Ansicht, wenn der Iran die Welt weiterhin bedroht, dann hat er die Konsequenzen zu tragen."

Sie haben da aber eine merkwürdige Syntax zwischen Ihren beiden Sätzen.

Weil Ihnen die Original Story kindisch und lächerlich vorkommt möchten Sie uns dann lieber Hensel ohne Gretel verkaufen.
Trotz Korrekturen solcher Art ändert es nichts an dem Gesamtwerk - als Kriegsgrund bleibt eine erdachte Märchenerzählung.

Angriff auf die zivile Schiffahrt

Der Iran steht für mich als Angreifer außer Zweifel. Die Revolutionsgarden haben unbewaffnete Handelsschiffe attackiert. Den Amerikanern spielt man damit in die Karten. Sie werden in aller Ruhe abwarten und irgendwann gezielt zurückschlagen. Und sie haben dabei auch noch völlig recht.

@um 13:09 von DerGolem

"Anschliessend kann sich die Welt anderen Themen zuwenden z.B. Klima, Überbevölkerung oder Hunger."

Richtig - und auch da ist schon das Lösungsorientierte Verhalten der Trump Regierung klar erkennbar...

Sarkasmus aus...

Beweise

Das Bilder lügen können, oder das Gewünschte hinein interpretiert wird, ist ja nichts Neues. Die Schnelligkeit mit der von USA/GB der Verursacher ausgemacht ist, stimmt schon nachdenklich. Die USA/GB und Israel setzen, wie in der Vergangenheit deutlich wurde, offensichtlich auf eine militärische Auseinandersetzung mit dem Iran, sodass es wahrscheinlich ist, das Geheimdienste dieser Staaten der Weltöffentlichkeit diese "Beweise" vorlegen. Das die USA immer "Beweise" vorlegen können, ist spätestens seit dem Irakkrieg bekannt. "Die Welt" wird im Forum erwähnt als Entlastung für die USA. Endschuldigung, "Die Welt" ist das Sprachrohr amerikanischer Politik in Deutschland! Ich erwarte eine deutliche Distanzierung Deutschlands und der EU gegenüber der amerikanischen Politik. Beide Seiten zur Vernuft aufrufen um damit den USA nicht weh zu tun, reicht nicht mehr, jetzt heißt es Farbe bekennen - Farbe bekennen für den Frieden!

12:55 von Demokratieschuetzerin

«Denn den USA geht es dort um:

4. darum, Israel eine vermeindliche Bedrohung wegzumachen obwohl die USA, England, Frankreich, Israel, Russland, China und Nord- und Suedkorea mit ihren Atombomben eine ultimative Bedrohung nicht nur fuer den Iran sondern fuer den gesamten Rest der Welt sind!!»

So Sie sich denn mal kundig machen würden, wie viele Atommächte es tatsächlich gibt. Es sind 9. Süd-Korea gehört nicht dazu.

Aber zumindest erfreulich, dass Indien und Pakistan dem Iran nicht nuklear ans Leder wollen …

«Aber auch die Saudis und Israel profitieren davon. Denn alle drei sind Atommächte und können jederzeit von jedem Ort der Welt mit diesen Atomubooten - wurden von der Bundesregierun geliefert - einen nuklearen WK3 vom Zaun zetteln.»

Und hups. Mit Saudi-Arabien schon wieder eine Atommacht mehr.
Fast wie Bretzeln backen, so flugs geht das …

Seit wann kaufen die USA in DEU U-Boote, die dann nuklear ausgerüstet würden? Hier zettelt so einiges an Wirr-Warr vom Zaun …

re degolem

"Es wird wohl folgendermaßen verlaufen:

- Zerstörung der gesamten iran. Luftwaffe innerhalb 1-2 Stunden
- Zerstörung der iran. Marine innerh. 1-2 Std.
- Zerstörung der iran. Infanterie innerh. 2-3 Std.
- Zerstörung der iran. Atom-Anlagen innerh. einer halben Stunde."

Hübsch, wie im Computerspiel.

Als alter Landser denke ich daran, welchen Aufwand mit geringem Erfolg die Amerikaner treiben mussten, um Saddams SCUD Raketen wenigstens zum Teil auszuschalten.

Und dass Saddam weder eine Hisbollah noch irakische Milizen von der Kette lassen konnte.

Na, spielen Sie mal weiter Ihr Computerspiel.

Der Iran ist weder dumm noch selbstmörderisch genug

um diesen Konflikt anzufeuern. Da gibt es andere Kandidaten: die USDA, die seit der islamischen Revolution eine Rechnung offen haben; Israel, das immer wieder mal"Präventivschläge" gegen den Iran führte und die Saudis, die die Großmacht in der Region sein wollen und die Vorherrschaft unter den Muslimen gegen die Schiiten anstreben. Es riecht nach gezielten Provokationen. Werden eigentlich schon "embedded journalists" gecasted?

13:25 von Eres

"Die Besatzung des kleineren scheint Manipulationen am Rumpf des größeren vorzunehmen. Mehr gibt es nicht her, nirgendwo sieht man aber auch nur im Entferntesten eine Beteiligung der USA o.a."

Eine wesentliche Beteiligung der USA haben Sie allerdings unter den Tisch fallen lassen. Die USA haben das Filmchen der Öffentlichkeit präsentiert, es ist von ihnen produziert worden.

Ansonsten haben Sie natürlich recht, mehr gibt es nicht her.

12:25, Nachfragerin

>>@fathaland slim - Krieg geht immer!
09:22 von fathaland slim:
"Er [Trump] wird für einen Krieg gegen den Iran keine Mehrheit im Parlament bekommen. Und ohne die kann er ihn nicht vom Zaun brechen."

Für einen Krieg fern der Heimat hat sich bisher noch immer eine Mehrheit gefunden - selbst unter dem friedensnobelpreistragenden Vorgänger Trumps.<<

Ich möchte mich, was eigentlich nicht meine Art ist, wiederholen und darauf hinweisen, daß der Präsident der USA nur unter Zustimmung des Kongresses einem Land den Krieg erklären kann. Dies ist in Anbetracht der Tatsache, daß die Bevölkerung des Landes wenig kriegsbegeistert ist und eine Kammer des Parlaments von einer demokratischen Mehrheit dominiert ist, mehr als unwahrscheinlich. Die demokratische Partei wird gewiss nicht in Hurrageschrei ausbrechen, wenn Trump "Krieg!" ruft.

Und welchem Land haben die USA denn unter Trumps Vorgänger den Krieg erklärt?

13:25 von Eres

«Also bitte Beweise für die Fälschung oder warten auf ein Geständnis der USA oder Briten aber keine Vermutung. Im Gegenteil, die Welt schreibt heute "Warum es unwahrscheinlich ist, dass die USA das Video gefälscht haben".»

Es geht ja gar nicht primär darum, ob das Video gefälscht ist.

Aber wen oder was zeigt es?
Der dann woran, und warum, am Rumpf des Tankers rumbrasselt?

Wohin entschwand das Patrouillenboot?
Wenn man es mit einer Drohne / von einem Satelliten aus an der Bordwand des Tankers aufnehmen kann. Kann man es auch bei seiner weiteren Fahrt übers Meer aufnehmen. Und verfolgen, wohin es letztendlich fuhr …

USA : Vertragsbrüchig USA :

USA : Vertragsbrüchig
USA : Mit welchem Recht besitzen sie Atomwaffen und gestehen dies anderen Nationen nicht zu?
USA : Eine bodenlose Arroganz andere Nationen unter Druck zu setzen wenn diese nicht nach deren Pfeife tanzen.
Wann zeigt die EU den USA endlich die Stirn?
Auch mit allen Konsequenzen die aber nur temporär zu spüren sein werden.

@derGolem

...und sie meinen das der Iran es zulässt,das seine militärische Infrastrucktur so schnell zerstört wird?
Der Iran ist eine andere Hausnummer als der Irak-die werden sich wehren.

Was soll das Video

Was soll das Video beweisen???

Man sieht nur einen Haufen Menschen auf dem Boot und wie das Boot zurücksetzt.

Mehr ist da nichts zu sehen.

Einen Angriff lassen die Aufnahmen jedenfalls nicht erkennen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: