Kommentare

Wurde nicht gerade

Rot abgewählt ?, und jetzt will man mit dem Trick die Wählermeinung umgehen.
Finde ich nicht gerade sehr gut, einfach mal den Willen negieren und dann weiter machen wie immer.
Politiker haben Glück das die Wahlabstände so groß sind.

Empörend

Wenn die Mehrheit der Wähler sich für die CDU entscheiden so hat diese auch das Recht an der Regierung teilzuhaben. Ein Aufstand der kleineren Parteien die nur eine Minderheit darstellen ist undemokratisch und empörend.

Falsche Freunde

Die Sympathie der Grünen für die Linke zeigt dass die Grünen doch keine demokratisch-liberale Volkspartei sind und nur an der politischen Macht interessiert sind. Für diesen Zweck koaliert man auch mit der SED Folgepartei. So sad!

@wenigfahrer

Vollkommen richtig. Mit diesem Vorgehen nehmen sich auch die Bundes-Grünen ihre Glaubwürdigkeit. Rot-rot-grün ist aus liberal-demoktarischen europäischen Aspekten genauso verwerflich wie die AfD Gedanken

Nein

Kommt dieses Bündnis zu Stande und hält die Mehrheit, dann ist der Rest zusammen in der Minderheit. Solches Bündnis hätte Anspruch auf das Regieren und nicht gut halb so viele Prozent. Einfach so. Das Postulat ersten Postulate hier in den Kommentaren sind nicht haltbar. Aber das ist ja bekannt.

@weiß mehr als Sie

Richtig. Eine Rechtsanspruch besteht nicht. Aber es ist ein Zeichen der politischen und demokratischen Höflichkeit.

Mehrheit ist Mehrheit, @super-brain

und weder die Mathematik noch die Politik sieht vor, dass aus relativen Mehrheiten per Wunder absolute werden.
Also bitte keinen Quatsch vom "Wählerwillen" schreiben, denn den gibt es so nicht. Regieren tun letztlich die, die die meisten Sitze auf sich vereinen können. Und nicht nur "ziemlich viele".

@Super-Brain

"Wenn die Mehrheit der Wähler sich für die CDU entscheiden so hat diese auch das Recht an der Regierung teilzuhaben."

Recht haben und bekommen sind bekanntlich zwei unterschiedliche Dinge, in diesem Fall bin ich für nicht Recht bekommen.
Das Deutschland zu großen Teilen auch ein undemokratischer Staat ist - nur insgesamt gesehen gerade noch so als Demokratie durchgehen kann, belegen allerdings ganz andere Sachverhalte, nicht nur Prozentzahlen nach Wahlen.
Ist Ihnen noch nie in den Sinn gekommen, dass die CDU-Wähler fast ausschließlich gut situierte alte Bürger sind (also sehr wohlhabende Egoisten), die sowieso keine große Zukunft mehr haben, trotzdem ihre von Blüm großspurig zugesicherte Rente kassieren und aus reiner Gewohnheit, automatisch und ohne Überlegung ihr Kreuz bei der CDU machen?

Na....

Ja das war zu erwarten. Die SPD rettet sich doch in Bremen und Bremerhaven wieder in die Regierungsverantwortung. Mal sehen ob dieser Senat über die ganze Legislaturperiode durchhält. Ich sehe die Schwachstelle bei den Linken sie möchte wieder Schulden machen und die SPD und B90 die Grünen nicht.

Diese Kommentare!!

Wenn die afd 25% hätte und alle anderen partein darunter liegen, würden sie keinen Koalitionspartner finden um eine Regierung zu bilden so ist das nunmal. Die Grünen sind jetzt eben als drittstärkste Partei in der Lage sich für einen Bündnispartner zu entscheiden. Ohne sie gibts nur große Koalition und die will wohl keiner mehr.

Dann wird ja nichts besser?

Was hätte Bremen denn durch solch eine Koalition groß gewonnen? Bremen müsste nach wie vor vom Länderfinanzausgleich am Leben gehalten werden und Bremen würde ebenfalls zu einem Kalkutta (siehe Berlin) mutieren.

Koalition

Wenn die Grünen in Bremen mit den Gentrifizierungs-Parteien CDU und FDP koalieren, würden sie bis zur nächsten Wahl Selbstverzwergung betreiben. Das Wahlergebnis unter der jungen urbanen Bevölkerung zeigt den Weg. Wäre schön, wenn die rechten Wutbürger mal ihre Namen nennen und sich nicht klamm und heimlich hinter lächerlichen Pseudonymen verstecken würden.

Die Nicht-CDU-Wähler haben die Mehrheit

Wenn die Nicht-CDU-Wähler es schaffen sich zu vereinen dann sollten sie es tun! Gemeinsam wird dann mehr Bevölkerung repräsentiert als wenn die CDU dort an die Macht kommt. Die Wähler der CDU sterben langsam aus, schon jetzt liegt der Schnitt um die 70 Jahre, wenn ich das richtig gelesen habe. Ist doch schön wenn die Zukunft von Menschen entschieden wird die die Zukunft auch noch erleben werden.

Ich drücke Nicht-CDU-Parteien die Daumen! (Zumindest den demokratischen)

Mehrheit

Rot-Rot-Grün = 53,6%
Schwarz-Gelb-Grün = 50%
Wer vertritt die Mehrheit?

Wählermehrheit

Es ist richtig dass CDU nach der Wahl die stärkste Wählergruppe hinter sich hat. Doch mag es einen gefallen oder nicht ist in einer Demokratie wie die unsere eine Mehrheit der Sitze im Parlament oder Bürgerschaft, notwendig um eine Regierung zusammen zu stellen.
Wir sollten abwarten was CDU einem möglichen Koalitionsparner anbieten kann um dann auch wirklich zu regieren. Allein reicht es eben nicht. Deshlab ist eine rot grün rote Regierung eben auch eine Option die möglich ist.

RRG - Siehe Berlin !

Glückwunsch an die Wähler bzw. Nichtwähler ! Berlin ist ein Mahnmahl und Zeichen für den Zerfall einer ehemals erfolgreichen und stabilen Republik unter RRG. Da kann man den Bremern viel Spaß in der Clanstadt wünschen. Möge sich der Weg zu einem reinigenden Gewitter in Deutschland damit beschleunigen.

20:41, wenigfahrer

>> Wurde nicht gerade Rot abgewählt ?, und jetzt will man mit dem Trick die Wählermeinung umgehen.
Finde ich nicht gerade sehr gut, einfach mal den Willen negieren und dann weiter machen wie immer.
Politiker haben Glück das die Wahlabstände so groß sind.<<

Die Wähler haben den drei Parteien links der Mitte eine Mehrheit von 53,6% der Stimmen verschafft.

Tja, so sieht sie aus, die Wählermeinung.

re super(?)-brain

"Wenn die Mehrheit der Wähler sich für die CDU entscheiden so hat diese auch das Recht an der Regierung teilzuhaben."

Haben Sie eine ganz private Ausgabe der Verfassung?

In der üblichen steht sowas nicht drin.

20:42, Super-Brain

>>Empörend
Wenn die Mehrheit der Wähler sich für die CDU entscheiden so hat diese auch das Recht an der Regierung teilzuhaben. Ein Aufstand der kleineren Parteien die nur eine Minderheit darstellen ist undemokratisch und empörend.<<

Die CDU hat etwas mehr als ein Viertel der Stimmen erhalten, SPD, Grüne und Linke zusammen mehr als die Hälfte.

So sieht's aus.

Das ist eine von vier

Das ist eine von vier Optionen. Und mMn die naheliegendste.
Bei drei der vier Möglichkeiten wären die Grünen beteiligt. Dass sie mit der SPD und der Linken wohl bessere Politik machen und sich am ehesten auf einen Koalitionsvertrag einigen könnten, halte ich für sehr wahrscheinlich.

Außerdem können sich die Leute so schonmal dran gewöhnen. Ab 2021 gibt es das so hoffentlich bundesweit :)

Darstellung: