Ihre Meinung zu: Italiens Regierungschef Conte droht mit Rücktritt

3. Juni 2019 - 22:37 Uhr

Seit Wochen streiten die italienischen Regierungspartner Lega und Fünf Sterne miteinander. Nun hat der parteilose Regierungschef Conte genug davon - und droht mit Rücktritt. Die Ankündigung kommt zu einem kritischen Zeitpunkt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.81818
Durchschnitt: 1.8 (11 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Herr...

Conte ist ein italienischer Minsterpräsident ohne eine Partei im Rücken zu haben. Die fünf Sterne Partei ist derzeit die stärkere Partei. Die Lega ist der Juniorpartner. Das hat sich nach der Wahl zum europäischen Parlament umgekehrt Ich vermute das die Lega jetzt Neuwahlen zum italienischen Parlament und dem Senat anstrebt.

5 Sterne

Eine Internetabstimmung,
statt Vorstandssitzungen, Zeitungskommentare und Kaffeesatzleserei, um ein Stimmungsbild zu bekommen.

Vielleicht auch was für CDU und SPD, wenn sie denn den Mut haben und auf interne Intrigen verzichten wollten.

Dass Rechtspopulisten mit

Dass Rechtspopulisten mit einer naiven pseudolinken Komikertruppe wirklich zusammen Politik betreiben, kann selbst in Italien nicht funktionieren. Es wird Zeit, in Italien (und anderswo) zu einer verlässlichen, an Recht und Humanität orientierten Politik zurückzukehren.

Di Maio sollte die Koalition kündigen

Es ist schon ziemlich dreist wie Salvini der mit der Lega nicht stärkste Kraft wurde bei den Parlamentswahlen letztes Jahr meint irgendwelche Forderungen zu stellen und Bedingungen rauszuhauen. Ein Beleg dafür wie abgehoben die Lega und Salvini geworden sind. Wenn Di Maio klug ist, dann kündigen er und 5 Stele die Koalition auf und stellt klar, dass solange die Lega nicht die Ergebnisse aus den Parlamentswahlen letztes Jahr respektiert und sich zurückhält keine Koalition möglich ist. Dann hat die Lega den Schwarzen Peter und Salvini kann sich dann mal erklären warum er meint Koalitionspartner in die Ecke zu drängen nur um die Macht der Lega zu erweitern und dabei nicht an das Wohl von Italien zu denken.

@MSCHM1972 22:48

Kann ich mir auch gut vorstellen. Allerdings dürfte dies zu einem Bomerang für die Lega werden. Der Lega geht es nur um die Macht und nicht um das Wohl von Italien. Sollte man Neuwahlen erzwingen, dann bekommt man eine Klatsche. Dann ist selbst einem blinden klar, dass es der Lega und Salvini nur um die eigene Macht geht und nicht um das Land.

Die Humanität Salvinis

Salvinis Finanzpolitik ist zwar nicht in unserem Interesse, er ist aber einer der wenigen Politiker Europas, der an das Wohl seines Landes denkt und für seine eigene Bevölkerung menschlich handelt in dem er sie vor Gewalt schützt.

Der Abgang Kickls war ein großer Verlust. Hoffentlich bleibt Italien so eine verhängnisvolle Entwicklung erspart.
Innenmministerien brauchen unbedingt Minister wie Salvini und Kickl.

Darstellung: