Ihre Meinung zu: Iran zu Trump-Drohung: "Versuchen Sie es mal mit Respekt"

20. Mai 2019 - 14:11 Uhr

Nach Trumps Drohung gegen den Iran haben Deutschland und die EU alle Beteiligten zur Zurückhaltung aufgerufen. Der iranische Außenminister kritisierte den US-Präsidenten scharf - und gab ihm einen Rat.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.545455
Durchschnitt: 3.5 (11 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

schwierig

Von einem Mann Respekt zu verlangen, der die meiste Zeit seinen Lebens durch genau das Gegenteil auffiehl, ist schwierig. Aber er fühlt sich bestimmt angegriffen.

verbündeter Saudi Arabien

wenn ich schon lese "...ihr verbündeter Saudi Arabien...." da kommt einem alles hoch...
und wie der Journalismus SA auch immer außen vor lässt... wurde erst nicht kürzlich eine Frau die für Frauenrecht kämpfte mit Strom und Waterbording gefoltert?
Kashogi? Mensch,...das war einer von "Euch"... wie auch Asange ... hätte echt gedacht das der Journalismus für einander eintritt..... Und wieder eines besseren Belehrt...

wo er (der außenminister)

recht hat, hat er nun mal recht.

nur kann ich ihm jetzt schon garantieren, dass Trump den begriff "respekt" nicht mal ansatzweise kennt. das hat Trump aber mit allen US-politikern gemein. in ihrer geradezu allgegenwärtigen arroganz anderen völkern gegenüber hat ein wort wie Respekt keinerlei bedeutung. allenfalls, wenn die USA respekt von anderen einfordern, dann taucht es vlt. mal auf.

und Maas? ganz schwache leistung mal wieder. wenn ein freund mist anstellt, dann sage ich ihm das klipp und klar. das kann jeder hören. hier bauen die USA, ja angeblich ein "freund", mist, und was kommt aus dem deutschen aussenministerium (nicht mal vom chef, sondern von einem hiwi): schwammige äusserungen, die natürlich wieder den Iran mit in die verantwortung nehmen. lieber herr Maas, nicht der Iran hat mit vernichtung gedroht, das war DT, ihr angeblicher "freund". aber was red ich...schon gestern abend im Bericht aus Berlin hat sich Maas um eine ehrliche antwort herumgewunden, warum dann heute?

Halten sie sich bitte raus...

das wäre mein Rat an Deutschland.

"Versuchen Sie es mal mit Respekt"

Bekannte Masche - Täter/Opfer Umkehr.

Ob Trump den besonnenen Rat...

...des iranischen Außenministers verstehen und befolgen wird?
Weiß der Geier, was er am Morgen zu sich genommen hat, als er diesen Tweet verschickte.
Pubertäre Muskelprotzerei, eines Präsidenten absolut unwürdig.

Kein Krieg

Kein Krieg ist immer eine gute Lösung wenn das Homophobe, Schwulen aufhängende, Frauen auspeitschende Mullah Regime aber Respekt verlangt dann wird es in meinen Augen Skurril. Zumal der Iran Terroristen in aller Welt unterstützt um seine Vorstellung von Frieden durchzusetzen.

Respekt? lustig

vor wem haben islamistische Führer denn "Respekt"?
Hätte er von internationalen Gepflogenheiten o.Ä. gesprochen -- meinethalben.
Aber gerade "Respekt"??

Respekt

Das Problem ist schon zum einen der Respekt. Das andere Problem ist, dass der Herr US Präsident keinen Plan hat und eher getriebener derjenigen ist, die seit Jahren die Abschottung und Bekämpfung bis hin zur Auslöschung des Iran preidgen, wie etwa die "Falken bzw. Geier" um den Herrn Bolton herum.

Die Rehtorik des Iran ist auch nicht ganz ohne, wenn man an Israel denkt, das selbst aber auch kein Kind von Trairigkeit ist. Am schlausten wäre es, wennd er Iran sich, ohne die USA, erst mit Israel und danach mit den Saudis an einen Tisch setzt.

Divide et impera würde damit dann nicht funktionieren.

Andererseit, wo Konflikte, da Milliarden an Waffen Verkäufen. Libyen bekommt jetzt auch wieder die ersten Lieferungen verkauft. Der Rubel bzw. der Dollar rollt, je mehr Eskalation es gibt. Noch jeder "Leader of the World" hat vor den Wahlen zur zweiten Amtszeit schnell eine militärische Auseinandersetzung aus dem Hut gezaubert. Das ist Tradition. Hat Obama auch gemacht.

Vernichten

Kleiner geht es nicht.
Da ist der Fake, Iran ist jetzt Schuld. Ein Sack Reis fällt um..und aus Versehen..
Alles Ablenkung vom Handelskrieg, eine Weltmacht auf dem absteigenden Ast, die mit Lügen und Faks versucht das Ruder herum zu reißen. Wie viele Jahre will die USA eigentlich brauchen um diese Schäden die die Trampel angerichtet hat wieder zu beseitigen?
Die nächsten Monate werden spannend und gefährlich. Europa sollte sich deutlich distanzieren.
Trump versteht nicht "zurück halten" zudem ist er Beratungsresistent.

Vesuchen sie es mal mit Respekt

Ein wirklich guter Rat.

Das Problem mit dem Respekt

Das Problem mit dem Respekt ...

Denn der fehlt nicht nur Trump (was er nicht so sieht)
sondern auch den fundamentalen Iranern (was die nicht sehen).

Also:

Erst selbst Respekt aufbringen.
Dann kann man ihn auch vom Gegenüber erwarten (vorausgesetzt es handelt sich nicht um Trump ... bei dem ist Hopfen und Malz verloren ... ob das bei den fundamentalen auch so ist? Vermutlich ...)

Wer mit 12 Flugzeugträgern die Weltmeere

beherrscht, > 600 Mrd $ jährlich in seinen Angriffsetat steckt muss eine satte Rendite durch Kriege erwirtschaften. Gelingt ihm das nicht droht viel Ungemach - inkl Insolvenz.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „Konflikt USA-Iran“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

http://meta.tagesschau.de/id/142047/spannungen-am-golf-trump-droht-iran-...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: