Ihre Meinung zu: Australiens Premierminister gewinnt Parlamentswahl

18. Mai 2019 - 15:48 Uhr

Australiens konservativer Regierungschef Morrison ist als Sieger aus der Parlamentswahl hervorgegangen. Sein Kontrahent, Labor-Chef Shorten, gestand seine Niederlage ein.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.714285
Durchschnitt: 2.7 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Arbeit war das Thema, nicht das Klima

"Klimawandel eines der Hauptthemen im Wahlkampf"
Glaube ich nicht!

CO2, bzw. der Klimawandel war meiner Meinung nach ein nebensächliches Thema, für die meisten Wähler.
Hier in Queensland geht es um Arbeitsplätze.
Ich selber habe für Arbeit gewählt.
Hier in Queensland ist es wo die Labour Partei die Wahl verloren hat.

Hier in Australien ist das Wählen Pflicht; Nicht-Wählen wird mit ziemlich hohen Geldstrafen geahndet.

Woran liegt das denn?
An der exportierten Kohle wohl nicht, da sie woanders verbrannt wird.

Ein Sieg der Vernunft

Die Liberal-Nationale Regierungskoalition in Australien ist eine der fähigsten Regierungen der Welt, wenn nicht sogar die Fähigste. Sie beweist durch ihre intelligente und vernünftige Politik, dass man Sicherheit, Freiheit und Wohlstand gut miteinander vereinbaren kann.

Aber auch unter einer Regierung der australischen sozialdemokratischen Labor Party wäre die konsequente und vernünftige Migrations- und Asylpolitik der Liberal-Nationalen Koalition fortgesetzt worden, weil die gut informierten Australier dafür einen gesellschaftlichen Konsens gefunden haben. Was in manch einem links/schlecht regierten Land als "rechtsextrem" verschrien wird, ist im besonnenen Australien die politische Mitte.

Bei der Klimapolitik gab es dagegen keinen Konsens. Da hat aber die Mehrheit der Australier die Klima-Angstkampagnen von Labor und Grünen durchschaut.

Labourklima?

Australien schafft seine Kohlendioxid-Steuer wieder ab. Es ist damit das erste Land, das bereits beschlossene Massnahmen zum Klimaschutz wieder zurücknimmt. An seinem Ziel, die Emissionen bis 2020 fünf Prozent unter den Wert von 2000 zu senken, möchte es aber festhalten. Doch wie?
*
Nur mit Hilfe von einigen unabhängigen Abgeordneten verfügte die Labor-geführte Regierung über eine hauchdünne Mehrheit.
*
Diesmal alles nichts geholfen?

Obwohl ich weder links noch

Obwohl ich weder links noch grün bin bedaure ich ausdrücklich den Ausgang dieser Wahl.
Vielleicht hätte das Riff mit anderem Ausgang eine Chance gehabt. Jetzt bezweifle ich daß es überleben wird.
Interessant finde ich daß in Australien Wahlpflicht herrscht.
Das sollte man auch hier bei uns einführen!
Dann könnten nicht von 20% des Volkes gewählte etwas über Mehrheiten erzählen.

Überraschung, die Nächste?

War hier nicht noch zu lesen, dass Labour in den Umfragen klar vorn liegt? Langsam wäre es geboten, die Umfragen nicht mehr so ernst zu nehmen, es steht nämlich 0:4 gegen die Umfrageinstitute.

Die Bürger

haben wohl anders entschieden wie einige erwartet hatten, vielleicht gibt noch ein paar mehr Informationen.
So wie im ersten Kommentar von Menschen die dort Leben, mal sehen wie das Endergebnis aussieht.

Schade

Dabei hätte doch gerade Australien beste Voraussetzungen für erneuerbare Energien.

Seltsam?

Seltsam, das es nicht Trump ist der bestehende Ökosteuern canzelt.
*
Noch seltsamer, das hier keiner daruf eingeht?
*
Labourklima?

Australien schafft seine Kohlendioxid-Steuer wieder ab. Es ist damit das erste Land, das bereits beschlossene Massnahmen zum Klimaschutz wieder zurücknimmt. An seinem Ziel, die Emissionen bis 2020 fünf Prozent unter den Wert von 2000 zu senken, möchte es aber festhalten. Doch wie?
*
Nur mit Hilfe von einigen unabhängigen Abgeordneten verfügte die Labor-geführte Regierung über eine hauchdünne Mehrheit.
*
Diesmal alles nichts geholfen?

Darstellung: