Kommentare

Der Kampf der E-Commerce ...

Solange dieser Kampf nicht zulasten der Patienten ausgeht … wer da nun die Nr.1 ist, kann uns ja erstmal am Gesäß vorbei gehen, sofern wir nicht Teilhaber, Aktionäre oder Mitarbeiter der betreffenden Riesen sind.
Was viel störender ist, das diese "Giganten" wieder mal in den ohnehin größten Volkswirtschaften angesiedelt sind, obwohl die Geschäftsidee ja eigentlich Ortsunabhängig ist und Geld keine Heimat haben sollte. Theoretisch könnte solch ein "brobdinagischer Riesenkrake" ja auch in Timbuktu, Attendorn oder auf der Osterinsel entstanden sein, was aber (mal wieder) nicht so ist. Was der Erkenntnis, "der Deibel scheißt immer auf den größten Haufen" Nachdruck verleiht.

Erstaunt

Ich bin immer wieder erstaunt zu sehen, wie es Firmen schaffen, eine Marktkapitalisierung zu erreichen, die mehrere 100 – fach über dem Jahresgewinn liegt.

China Plattform

Konkurrenz belebt zwar das Geschäft...aber brauchen wir noch ein chinesisches Unternehmen, wo wir doch wissen, daß alle Daten von den dortigen Behörden abgegriffen werden...in China wird die gesamte Kommunikation im Internet durchkontrolliert...damit auch die Bezahlvorgänge.

Darstellung: