Kommentare

keine Politiker ohne Netzwerk

Ohne ein Netzwerk lässt sich in der Politik nichts erreichen. Das ist nicht nur in der Ukraine so.

Ich kenne die politischen Ansichten des Herrn Kolomoiskyj nicht, bin aber nach wie vor überzeugt, dass sich die Situation in der Ukraine nur verbessern kann.

Die Zeit

Die Zeit in der Menschen Politik aus dem Volk für das Volk gemacht haben (z.b. Helmut Schmidt) ist glaube ich endgültig vorbei. Ob hier in Deutschland in der Ukraine oder Macron in Frankreich bleibt für den kleinen Mann nicht mehr viel übrig.

Niemand hat Beziehungen zu den Oligarchen....

Niemand hat Kontakt oder Beziehungen oder sogar finanzielle Verbindungen zu den Oligarchen. Jeder in der Ukraine, in den etwas gehobenere Kreise, lebt von seinem geringfügigen Einkommen. Die Richter, die Polizei, sämtliche Staatsbediensteten usw. Und auf solche Verbindungen sind die Oligarchen ja auch gar nicht angewiesen. Auch nicht der Herr Kolomojskyj, dem gefällt es gut so weit weg von der Heimat, da lässt sich ja auch besser Geschäfte machen. Und nachdenken was man dann noch tun kann für die Demokratie.

Schon bei der Wahl ...

von Poroschenko habe ich gesagt, dass dieser wie alle anderen Präsidenten der Ukraine sein wird. Nur das Poroschenko in eine andere Richtung schaue.
Bei Selenskyi wird dies kaum anders sein. Auch er wird den Oligarchen dienen. Die Frage die bleibt ist, was er für die Ukraine unternimmt. Die wirtschaftliche und soziale Lage ist katastrophal. Durchschnittlich haben die Ukrainer 1/3 ihres Einkommens verloren, dafür aber Nationalismus, Antikommunismus und sonstigen Unsinn bekommen. Was bringt es einem neue Straßennamen zu haben, wenn man auf der Straße sitzt um zu betteln?

Schauen wir mal was der neue Präsident der Ukraine bringt.

Herr Poroschenkos Angst seinen Besitz zu verlieren

Die Autorin scheint es etwas verdeckt zu schreiben, aber ich habe das Gefühl, das Herr Poroschnko ein wenig die Muffe geht, dass Herr Kolomojskyj, aus seinem israelischen Exil zurückkommt und nun die Besitztümer des Herrn Poroschenko beschlagnahmen lassen will? Ganz so wie der Besitz des Herrn Kolomojskyj beschlagnahmt wurde.

Wie die beiden Herrschaft solch einen Besitz überhaupt anhäufen konnten, bleibt erst einmal nebensache. Für die TS zumindest.

Man stelle sich vor.....

Man stelle sich vor, ein großes und bedeutendes Land würde Präsidentschafts-Wahlen abhalten und ein mittelmäßig guter, eher komisch begabter Darsteller wird zum Präsidenten gewählt. Ja, natürlich gaaaaanz ohne Hilfe. Ein Newcomer quasi. Ist klar!

Schlimm nur dass dort die Front mit Russland tobt....

Ein Mann des Volkes

Wladimir Selenski ist ein Mann des Volkes, der für das Volk für die Menschen in der Ukraine Politik macht. Seine Eltern sind einfache Leute, er hat Jura studiert, sich dann aber sein Geld mit Kultur und Schauspiel verdient. Selenski ist verheiratet, hat zwei Kinder und sein Wirken wird dem Land und seinen Menschen gut tun.

Egal

Das interessiert wenig welche Beziehungen er hat. Er wurde nur dafür gewählt, weil es hätte nicht schlimmer sein können als Poroschenko.

Mit dieser Logik, hätten die Menschen jedem Gegner von Poroschenko ihre Stimme gegeben eben weil er der Gegner von Poroschenko war.
Komiker, Oligarch oder ein Säufer. Spielt absolut keine Rolle.

Frieden mit Russland

Ich hoffe, dass es Selenski gelingt, in der Ostukraine Frieden zu schließen und die Rebellen zu entwaffnen. Putin sollte seine Truppen endlich nach Hause holen.

Er soll seine Chance bekommen

Ein polit Neulinge und Komiker darf die Ukraine in Zukunft regieren ? Ich habe da so meine Zweifel ob er es besser macht als sein Vorgänger, aber er soll seine Chance bekommen.Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Darstellung: