Ihre Meinung zu: Maas und Jolie kämpfen gegen sexuelle Gewalt

23. April 2019 - 8:15 Uhr

Verschleppt und vergewaltigt - in Kriegen wird sexuelle Gewalt oft als Taktik eingesetzt. Außenminister Maas und Hollywoodstar Angelina Jolie schildern Beispiele - und bringen das Thema in den UN-Sicherheitsrat .

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.61111
Durchschnitt: 3.6 (18 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Gäbs keine drängendere Probleme?

Nun haben wir mal den Vorsitz im Unsicherheitsrat und nutzen diesen für ein solches, durchaus wichtiges Thema.

Aber eine Sitzung zum Thema

"Verfolgung von religiösen Minderheiten im Zeitalter des Terrors in Sri Lanka"

wäre sicher dringender und würde mehr Prestige bringen.

So liest und hört es sich nach Schaufensterpolitik an.

Ein Plan wäre gut

Die massenweise sexuelle Gewalt ist seit tausenden Jahren die Folge von Krieg bzw. Bürgerkrieg oder Terror. Und der Krieg ist die Folge von mindestens einem Dutzend Gründen.

Somit muss man die Ursachen in den Griff bekommen und nicht nur die Auswirkungen.
Das wird schwierig für Angelina und Heiko......
Sehr, sehr schwierig.

Ein konkreter Plan ist bisher nicht erkennbar. Aber vielleicht kommt der noch. Von wem? Für wen?

@ 91541 matthias - ich verneige mich vor Ihrem Weitblick

.................."Verfolgung von religiösen Minderheiten im Zeitalter des Terrors in Sri Lanka" wäre sicher dringender und würde mehr Prestige bringen.....................

Da versucht jemand Gutes zu tun, Menschen zu helfen und irgendetwas anzustossen - schon kommt ein Neunmalkluger aus einer finsteren Ecke und tritt diese Idee mit ein paar dummen Sprüchen in die Tonne.

Ein durchaus...

... wichtiges Thema, das unser Außenminister, der ansonsten eher unauffällig ist, angeht. Ich denke, die Zusammenarbeit mit Frau Jolie steht ihm gut.

Endlich wird das Thema aufgegriffen

Schade, dass das Thema so lange keine Beachtung fand. Endlich wird es thematisiert.

Neben Toten und Verletzten während des Krieges sind die langfristigen Auswirkungen von einerseits Vertreibung, andererseits sexueller Gewalt wohl das, was am längsten nachhallt.

Die internationale Gemeinschaft hat hier die Mammutaufgabe, alle Formen von Gewalt und Vertreibung zu ächten und danach vor allem dies auch durchzusetzen.

2 weltstaatsmänner

zeigen sich voller tatendrank

Da war doch noch was

Heiko Maas inszeniert seine Auftritt. Peinlich.

Doppelstandard?

Vor wenigen Wochen/Monaten war genau hier zu lesen dass die Kriegsverbrechen und Morde der USA in Afghanistan und Irak ungesühnt bleiben werden. Ist es da nicht ein unsäglicher Doppelstandard wenn ein deutscher Außenminister sich gegen sexuelle Gewalt engagiert, Mord aber großzügig übersieht?
Ich habe ja nichts dagegen wenn man sich moralisch verhält, aber entweder immer, oder nie. Selektiv gegen die Schwachen und Russland finde ich unerträglich.

Bitte, bitte nicht verharmlosen...

"So habe der kongolesische Arzt und Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege in seiner Klinik drei Generationen Frauen behandelt, die vergewaltigt worden seien: Mutter, Tochter und Enkelin."

Für Vergewaltigungte, wie wir das verstehen, hat Mukwege gar keine Zeit, denn er und sein Team behandelt nur Mädchen und Frauen, die untenrum dermaßen verstümmelt worden sind, dass sie sterben können oder gar nicht mehr normal auf die Toilette können. Ich habe einen Beitrag dazu gesehen. Die jüngste Patientin war 10, jüngere Mädchen überleben die Tortur schon mal generell nicht.

Und die körperlich geheilten Frauen (soweit man bei künstlichem Darmausgang von geheilt sprechen kann) werden von den Familien oft nicht zurück genommen. Zu groß ist die Angst vor AIDS oder die Frauen sind schlicht "wertlos" geworden, weil sie ohne Gebärmutter keine Kinder mehr bekommen können.

Frauen, die "nur" vergewaltigt wurden bekommen nur paar Pillen in die Hand gedrückt und müssen wieder nach Hause. Zu wenig Mittel

Girls, Interrupted

Lachhaft, ausgerechnet Maas und Jolie treten als Experten für dieses Thema auf?

Maas hat sich als Justizminister von einer Z-Prominenten über den Tisch ziehen lassen, die noch heute auf der Jagd nach Aufmerksamkeit durch den Dschungel und sämtliche Nackedei-Inseln flattert.

Und Jolie sollte erstmal lernen, ihre privaten Probleme auf der Erwachsenenebene zu klären.

Vergewaltigung ist ein drängendes Problem

... und die Möglichkeit der Aufklärung dieser Verbrechen ebenso!

Eas ist noch wichtig: Tiertransporte, Tierhaltung, Umweltverschmutzung,
Bestechlichkeit, Verfolgung und Anschläge aus religiösen oder politischen Gründen usw. - wo soll Herr Maas beginnen?! Für diesen EINEN UN-Monat hat er dieses Thema vorbereitet, lange bevor diese furchtbaren Anschläge in Sri Lanka passiert sind (bitte dies zu bedenken!).

Was ist denn dringender als der Schutz der Unversehrtheit

... und vor allem der Schutz der Schwächsten vor Nötigung und Vergewaltigung? Diese immer noch und immer wieder eingesetzte Gewalt gegen Frauen und Kinder darf nicht straffrei bleiben. Jeder dieser Übergriffe muss ein erhebliches Risiko der Starfverfolgung mit sich bringen, dann kann diese feige und menschenverachtende Praxis vielleicht eingedämmt werden. Dazu muss sich der Sicherheitsrat eindeutig stellen und Wege und Mittel zur Strafverfolgung forcieren.

Ein wichtiges Problem!

Dies ist kein dringendes Problem, sondern ein wichtiges! Ein dringendes müsste sofort erledigt werden, ein wichtiges gründlich.
Sicher ist dieses Thema bereits vor Ostern vorbereitet worden, bevor die schrecklichen Ereignisse in Sri Lanka eingetreten sind.
Es ist gut, dass dieses Thema vor die UN kommt. Bin gespannt, ob Herr Trump auch hier sein „Veto“ einlegt!

ich weiss nicht ob es nett klingt...

aber ich kann mich -- zumindest der formulierung nach -- einem juengeren zitat von richard schroeder (dem mitgruender der SDP damals) anschliessen: "haben die noch alle tassen im schrank?"

sein satz galt zwar einem anderen sachverhalt, aber er passt auch hier ganz gut.

UN und die grenzenlose Naivität

seit es Menschen gibt führen die Kriege
und die Beute der Sieger ....
vielleicht sollte man das auch mal von dieser Seite beleuchten
aber wer weiß
es gibt ja auch die Haager Konvention, worin "Spielregeln" festgelegt sind
und in der Ritterzeit gab es ja auch schon Regeln,
an die man sich hielt - oder auch nicht - was nur Konsequenzen hatte,
für die Betroffenen ,wenn sie bei den Verlierern waren

@ 91541matthias

Also ernsthaft jetzt? Sie beklagen, dass die Aktion von Maas und Jolie Schaufensterpolitik sei, und im gleichen Atemzug fordern Sie eine Aktion, die "mehr Prestige bringen würde." Und das wäre dann keine "Schaufensterpolitik"?

Natürlich ist die Verfolgung von religiösen Minderheiten ein wichtiges Thema. Darum wird darüber ja auch in fast jeder Sitzung des Sicherheitsrates geredet. Aber über Vergewaltigungen reden die vornehmlich männlichen Politiker gar nicht so gerne.

Ich jedenfalls finde es vorbildlich, dass ein Mann wie unser Aussenminister in dieser Sache Mut zeigt, und die mächtigsten Männer der Welt, dazu bringt, sich mit diesen Verbrechen auseinanderzusetzen und darüber nachzudenken, was für Schweine es unter uns Männer gibt.

Wehrlose Frauen in Krieggebieten sind genauso eine bedrohte Minderheit, wie Christen in Sri Lanka. Sie kriegen nur nicht die gleichen Schlagzeilen.

09:04 von KGBull

gegen Frauen und Kinder
.
gegen Alte ... Kranke ... Schwache nicht
und was ist mit unbeteiligten Männern ?
Was passiert heutzutage bei Kriegsverbrechen
werden die geahndet ?

offenbar haben die beiden

gegenseitig ihre fähigkeiten erkannt. sie werden nun hart daran arbeiten, daß traumpaar der medien zu werden. vielleicht klappt es ja gar mit dem nobelpreissieg

09:01, Zeitungs-Ente

>>Girls, Interrupted
Lachhaft, ausgerechnet Maas und Jolie treten als Experten für dieses Thema auf?

Maas hat sich als Justizminister von einer Z-Prominenten über den Tisch ziehen lassen, die noch heute auf der Jagd nach Aufmerksamkeit durch den Dschungel und sämtliche Nackedei-Inseln flattert.

Und Jolie sollte erstmal lernen, ihre privaten Probleme auf der Erwachsenenebene zu klären.<<

So früh am Morgen und schon so schlecht gelaunt?

Z-Promi?

Angelina Jolie nennt drei Golden Globes, zwei Screen Actors Guild Awards und einen Oscar ihr Eigen. Und was geht Sie eigentlich ihr Privatleben an?

Sie ist zudem Sondergesandte des UN-Flüchtlingshochkommissars Filippo Grandi,Mitglied des Council on Foreign Relations und war Sonderbotschafterin für das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge.

Vielleicht ist das der Grund für Ihren wütenden Versuch der persönlichen Diskreditierung?

Lieber Herr Maas.

Lieber Herr Maas. Genitalverstümmelung „im Urlaub“ ist seit 2015 eine Straftat. Durch dieses Gesetz wollte man die Genitalverstümmelung bei jungen Frauen eindämmen.
Die FDP hat eine kleine Anfrage gestellt, wie viele dieser Straftaten seit dieser Zeit angeklagt wurden. Ergebnis, nicht eine.
Gesetze sind schnell gemacht, dann kann man sich ja wieder beruhigt zurück lehnen.

wie will maas das problem denn angehen?

will er deutsche soldaten in den strassenkampf in die kriegsgebiete schicken, um den mob zu stoppen?e

09:17, Karl Napf

>>offenbar haben die beiden
gegenseitig ihre fähigkeiten erkannt. sie werden nun hart daran arbeiten, daß traumpaar der medien zu werden. vielleicht klappt es ja gar mit dem nobelpreissieg<<

Mehr fällt Ihnen zum Thema Kampf gegen sexuelle Gewalt nicht ein?

Was für ein Armutszeugnis.

@DerGolem..

Ich komme weder aus einer finsteren Ecke noch trete ich irgendwelche Ideen in die Tonne..

Aber wie wir seit letzter Woche hier lesen konnten,sind unsere Weltbilder meilenweit voneinander entfernt..

09:23, tagesschlau2012

>>Lieber Herr Maas. Genitalverstümmelung „im Urlaub“ ist seit 2015 eine Straftat. Durch dieses Gesetz wollte man die Genitalverstümmelung bei jungen Frauen eindämmen.
Die FDP hat eine kleine Anfrage gestellt, wie viele dieser Straftaten seit dieser Zeit angeklagt wurden. Ergebnis, nicht eine.
Gesetze sind schnell gemacht, dann kann man sich ja wieder beruhigt zurück lehnen.<<

Soll Herr Maas jetzt als Ankläger vor Gericht auftreten?

Wie soll ein Ankläger Ihrer Ansicht nach von stattgefundenen Genitalverstümmelungen Kenntnis erlangen?

Um eine Tat zur Anzeige zu bringen, muss man ja erst einmal Kenntnis von ihr haben. Wie, meinen Sie, sollte man diese Kenntnis erlangen? Zwangsuntersuchungen von Frauen, die aus dem Urlaub zurückkehren?

Herr Maas

Zeigt sich in allen Bereichen kompetent. Ist omnipräsent und wohl der neue Kanzler. Zumindest glaubt er selbst daran.

09:21 von fathaland slim

lesen und dann begreifen hilft ungemein, bevor man wiedermal drauflosschreibt. mit dem z-promi war absolut nicht brangelina gemeint, sondern dieser deutsche nacktpromi mit gerichtserfahrung

Vergewaltigung !

Ich finde es absolut richtig, dieses Thema im Weltsicherheitsrat mal ernsthaft zu diskutieren und dann
auch tatsächlich etwas tun.
Die Unversehrtheit gehört zu denn wichtigsten und dringendsten Menschenrechten, die in der UN - Charta
fest geschrieben sind. Leider wird aber bei der Strafverfolgung und der Justiz dieses Thema sehr oft ziemlich
schlampig und lustlos behandelt.
Außerdem pochen viele Straftäter auf ihre Menschenrechte
und die Anwälte dieser Herren zählt nur eines und dies ist
ihr Mandant und die zustehenden Rechte. Dabei vergessen
sie nur allzu gerne die Opfer.
Wo bleiben die all die Menschenrechte dieser Menschen ????
Die UN sollte aller erstes die Rechte der Opfer stärken, für
Unterstützung sorgen, die Hilfen für die Opfer verbessern
und noch so einiges mehr investieren für die langfristigen
Verbesserungen im Kampf gegen jegliche Form an
sexueller Nötigung und Vergewaltigung. Dazu gehört eine
rigorose Strafverfolgung und deutliche Bestrafung der
Täter. Tut endlich was.

Was wie üblich wieder vergessen wird!

Das nicht alle Jesiden den vom IS geplanten Völkermord zum Opfer gefallen sind, haben diese ausnahmslos nur den militärischen Einheiten der YPG und der kurdischen PKK zu verdanken, die aus diesen einfachen Grund hier in Deutschland auch als Terrororganisationen gelten!

Die westlichen Staaten haben hinsichtlich der Verhinderung der Ermordung unzähliger männlicher Jesiden und sexueller Versklavung unzähliger weiblicher Jesidinnen und deren Kinder in Wahrheit überhaupt NIX gemacht, sondern in Wahrheit nur tatenlos weggesehen!

Eine untilgbare Schande der westlicher Staaten, die ausdrücklich NICHT vergessen werden sollte!

Leider gibt es die Straffreiheit

auch bei Mißbrauchsfällen in unseren Gefilden. Auch nicht segensreich.

@Kessl - rätselhaft

"Selektiv gegen die Schwachen und Russland finde ich unerträglich."

Wo sehen sie im Artikel oder in der Aktion von Maas eine Attacke auf Russland?

Die mutmaßlichen Kriegsverbrechen der USA bleiben voraussichtlich ungesühnt weil die USA den Internationalen Gerichtshof nicht anerkennen (Russland übrigens auch nicht), die Ermittlungen daher blockieren und damit ein korrektes Verfahren unmöglich ist.

Das ist kaum Schuld der Vereinten Nationen.
Und deswegen sollte man systematische Vergewaltigungen ihrer Ansicht nach gar nicht erst verfolgen?

@tagesschlau2012 und andere

Hier geht's nicht um ein Gesetz: Maas bringt das widerliche Thema vor der UN zur Sprache; da geht's um weltweite Ächtung abscheulicher Praktiken. Er hat nur einen Monat Zeit, und mehr Weltöffentlichkeit als UN kann man nicht herstellen.

Er verschafft außerdem dem kongolesischen Arzt Dr. Mukwege eine internationale Plattform, der seit Jahrzehnten damit befasst ist, vergewaltigte Frauen körperlich einigermaßen wiederherzustellen. Es geht um brutalste Massen- und Dauervergewaltigungen als Recht und Willen der Stärkeren.

Und Sie ziehen dieses Engagement nur ins Lächerliche und lehnen sich dann zufrieden zurück?

Maas spricht mit gespaltener Zunge

Maas ist gegen sexuelle Gewalt in Kriegen? Handelt es sich bei Herrn Maas nicht um einen SPD-Politiker? Sträubt sich nicht die SPD gegen die Abschiebung von Sexualstraftätern nach Afghanistan und Nordafrika? Sind es nicht die Bundesländer wo die SPD ihre Finger in der Führung hat wo diese Abschiebungen so gut wie nicht funktionieren? Aber beim UN-Sicherheitsrat einen auf dicke Hose machen.

@91541matthias

Themen wegen ihrer vermeintlich unterschiedlichen Bedeutung gegeneinander ausspielen zu wollen ist kindisch.
Beide Themen sind wichtig.

Aber erstens hat der Sicherheitsrat sich schon mit Sri Lanka befasst.
Aber könnte das nicht auch nach blankem Aktionismus aussehen. Und was soll bewirkt werden?

Die Verfolgung religiöser Minderheiten ist auch nicht erst seit Sri Lanka ein Thema.

Es gibt ja sogar bei uns Forderungen aus einer Partei, Religionsfreiheit für Mulime bei uns einzuschränken....

@Schaefer

Bei den Vereinten Nationen aufzutreten ist sein Job.

"Peinlich" ist nur ihre Reaktion. Insbesondere angesichts des ernsten Themas.

@ 91541matthias

Für einen Mann mag ja das Thema der Vergewaltigung nicht so wichtig sein. Frauen sehen das aus guten Gründen anders.
Warum habe Sie den Terror in Sri Lanka angesprochen, nicht aber den in Neuseeland? Weil christliche Opfer mehr Beachtung verdienen als muslimische?

@um 09:21 von fathaland slim

"So früh am Morgen und schon so schlecht gelaunt?"

Ja, bei diesen beiden Personen sicherlich.

"Z-Promi?"

Wenn ich so früh am Morgen wütend sein sollte, dann sind Sie aber sicherlich noch nicht ausgeschlafen. Ich meinte mit Z-Promi nicht die Jolie.

"Angelina Jolie nennt drei Golden Globes, zwei Screen Actors Guild Awards und einen Oscar ihr Eigen. Und was geht Sie eigentlich ihr Privatleben an? Sie ist zudem Sondergesandte des UN-Flüchtlingshochkommissars Filippo Grandi,Mitglied des Council on Foreign Relations und war Sonderbotschafterin für das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge."

Vielen Dank für Ihre Aufzählung.

"Vielleicht ist das der Grund für Ihren wütenden Versuch der persönlichen Diskreditierung?"

Nein, denn ich kann zwischen Inszenierung und Authentizität dieser Person(en) deutlich unterscheiden.

Am 23. April 2019 um 09:47 von fathaland slim

"Wie soll ein Ankläger Ihrer Ansicht nach von stattgefundenen Genitalverstümmelungen Kenntnis erlangen?
Um eine Tat zur Anzeige zu bringen, muss man ja erst einmal Kenntnis von ihr haben. Wie, meinen Sie, sollte man diese Kenntnis erlangen? Zwangsuntersuchungen von Frauen, die aus dem Urlaub zurückkehren?"
#
#

Ihnen ist die Unversehrtheit junger Frauen egal?
Warum werden Gesetze verabschiedet, wenn man genau weis, die Wirkung ist null?
Da wiederhole ich nochmals meinen Satz. Gesetze sind schnell gemacht, dann kann man sich ja wieder beruhigt zurück lehnen.

um etwas zu ändern,

muß bei den Tätern erst mal ein Unrechtsbewußtsein geschaffen werden
- wenn es nicht vorhanden sein sollte
ist das in jedem ?
und dann muß rigoros bestraft werden
wer wird bestraft ?
Die Hauptakteure definitiv nicht

Die Forderungen

mögen durchaus berechtigt sein. Erfahrungsgemäß jedoch werden Kriegsverbrecher, zu denen auch sexuelle Gewalttäter im Krieg zählen, meist nur auf Seiten der Verlierer vor Gericht gestellt. Sieger sind aufgrund ihres Erfolges häufig fein raus. Denn mit den Siegern muss man ja wieder zusammenarbeiten. Natürlich müssen Sexualstraftaten auch in Kriegszeiten massiv verfolgt werden. Aber dann bitte auf beiden Seiten. Doch dies ist eher unwahrscheinlich. Kriegsverbrechen der Sieger werden weiter außen vor bleiben.

Bravo Herr Maas!

Ein begrüßenswerter Vorstoß!

Sexuelle Gewalt ist das Entwürdigendste, was man einem Menschen antun kann!

Hier darf es Null Toleranz geben!

... und auch wenn Herr Maas persönlich keinen Täter zur Strecke bringen kann (außer durch eine private Anzeige, falls ihm so eine Straftat bekannt wird), so ist es wirklich ein begrüßenswerter Vorstoß, das so offen zur Sprache zu bringen!

Gewalt fängt im Kopf an! Schon jede Verharmlosung von Gewalt ist in meinen Augen ein Verbrechen!

Mit Frau Jolie hat er eine authentische Mitstreiterin!

Bravo Herr Maas! Mein Respekt!

Es müssten an der Front

eben viel mehr Feministinnen eingesetzt werden, die bei etwaiger Gefangennahme durch z.B. ISIS-Kämpfer, dann ernste Gespräche den Herren führen.

Pervertierung

>>"Die Täter kämen viel zu oft ungestraft davon, schreiben Maas und Jolie. "Diese Straffreiheit hat verheerende Konsequenzen." Der Politiker und der Hollywoodstar berichten von Treffen mit Überlebenden in Ländern wie Irak, Bosnien und Sierra Leone. Diese ... zu beseitigen. Dieser würde dazu führen, "dass sexuelle Gewalt weiter bestehen kann"."<<

"Ungestraft davon"? Droht nicht in den genannten Ländern Sexualstraftäter u.U. die Todesstrafe? Und wenn das so ist, dürfen solche Straftäter, wenn sie es bis nach Deutschland geschafft haben, nicht in Ihre Heimatländer abgeschoben werden weil Ihnen nach den dortigen Gesetzen diese Strafe droht. Es handelt sich hierbei um ein "Gesetz" in Deutschland welches schleunigst abgeschafft gehört. Die Krone wird dem ganzen aufgesetzt das sich solche Straftäter dann noch deutscher Sozialleistungen bedienen ("Duldungsstatus") und sich frei in Deutschland bewegen dürfen. Eine links/grüne Pervertierung des Systems.

Zu aller erst ...

sollten mit kriegerischen Auseinandersetzung aufgehört werden, dazu zählen auch die vermeintlichen Demokratisierungsversuche.
Denn erst mit einer bestehenden Ordnung kann man versuchen Täter und Täterinnen ausfindig zumachen.
Desweiteren sollte man auch weiterhin rigeros sich gegen Folter einsetzen und am besten Staaten die Folter betreiben Privilegien entziehen.
Leider ist Folter nicht nur in Diktaturen ein beliebtes Mittel, dank mutigen Menschen, wissen wir auch dass man mit Folter in fast allen Ländern rechnen muss.
Da sexueller Missbrauch auch als Foltermittel eingesetzt wird ist dieser Hinweis nicht einmal so weit her geholt.

@Frank von Bröckel

"Die westlichen Staaten haben...NIX gemacht, sondern in Wahrheit nur tatenlos weggesehen!"

Dass die Bundeswehr kurdische Einheiten (auch zum Schutz der Jesiden) ausgerüstet und ausgebildet hat ist ihnen entgangen?

Zehntausende Jesiden haben Asyl in Deutschland erhalten.

Zudem gilt die YPG soweit ich weiss in Deutschland nicht als Terrororganisation und betont auch immer wieder die Unabhängigkeit von der PKK.

Das sieht nur die Türkei anders.

um 10:23 von Sisyphos3

>>"um etwas zu ändern, muß bei den Tätern erst mal ein Unrechtsbewußtsein geschaffen werden.."<<

Ich finde eine solche Aussage naiv.

Am 23. April 2019 um 10:07 von Kokolores2017

"Und Sie ziehen dieses Engagement nur ins Lächerliche und lehnen sich dann zufrieden zurück?"
#
#
Ich würde mich über ein "Engagement" von Herrn Maas freuen, wenn er zu einem Stopp der Waffenlieferungen in Krisengebiete bei der UN aufgerufen hätte.
Solange Waffen an Kämpfer geliefert werden, gibt es Krieg. Solange es Krieg gibt, gibt es Gewalt gegen Menschen und Vergewaltigungen.
Aber klar, die Worte von Maas werden die Vergewaltiger jetzt zum Nachdenken bringen und dies nicht mehr machen.

@tagesschlau2012 10:23 - unverschämte Unterstellung!

Zitat: "Ihnen ist die Unversehrtheit junger Frauen egal?
Warum werden Gesetze verabschiedet, wenn man genau weis, die Wirkung ist null?
Da wiederhole ich nochmals meinen Satz. Gesetze sind schnell gemacht, dann kann man sich ja wieder beruhigt zurück lehnen."

... was Sie dem User "fathaland slim" unterstellen, ist eine bodenlose Unverschämtheit! An keiner Stelle hat der User den Eindruck erweckt, ihm wären Straftaten und Verbrechen gleichgültig! ...

Wie schwierig eine Strafverfolgung ist, erleben Sie doch tagtäglich!

... und Gesetze in Frage zu stellen die klare rote Linien markieren, ist wirklich grenzwertig!

mmhhh

das Thema sicher berechtigt - aber was wird es bringen?
Im Krieg stehen sich Mächte gegenüber die Gewalt gegen andere einsetzen. Dass der "Soladat oder Kämpfer" sich dann erhebt über die besiegten (auch wenn es nur eine kurze Zeit ist) liegt in der Sache selber... also man müsste den Kämpfern sagen - das dürft ihr nicht tun, aber andere erschießen sollen sie .... Da läuft grundsätzlich was daneben - keine Kriege keine Vergewaltigungen im Krieg!

@eine_anmerkung 10:31 - wer setzt die Krone auf?

Zitat: "Die Krone wird dem ganzen aufgesetzt das sich solche Straftäter dann noch deutscher Sozialleistungen bedienen ("Duldungsstatus") und sich frei in Deutschland bewegen dürfen. Eine links/grüne Pervertierung des Systems."

... die "Krone" setzen in meinen Augen Menschen wie SIE dem ganzen auf, indem selbst solches Leid dazu missbraucht wird, Hetze gegen Flüchtlinge zu betreiben! ...

... woher nehmen Sie eigentlich die Chuzpe, solche haltlosen und bodenlosen Frechheiten rauszuposaunen?

um 10:34 von Elitedemokrat

>>"... was Sie dem User "fathaland slim" unterstellen, ist eine bodenlose Unverschämtheit! An keiner Stelle hat der User den Eindruck erweckt, ihm wären Straftaten und Verbrechen gleichgültig! ..."<<

Werter Forsit! Mäßigen Sie sich in der Wortwahl und den unberechtigten Angriffen gegen über Mitforisten. Jeder hat hier das Recht seine Meinung kundzutun und gerade der von Ihnen genannte Forist ist bekannt dafür, anderen Foristen das ein oder andere unterschieben zu wollen.

Sexuelle Gewalt in Kriegsgebieten...

...ist ein jahrhundertealtes Problem. Soldaten sind überwiegend Männer und der Krieg führt zu einer Verrohung selbst bei Menschen, die vor dem Krieg solche Taten eher nicht begangen hätten. Das betraf in der Geschichte auch schon Soldaten ausl allen Kulturkreisen. Keiner kann sich ausnehmen, keiner kann das gut finden.

Umso erstaunter bin ich, dass Einige die Initiative von Maas und Jolie in Zweifel ziehen. Nur weil man Maas nicht mag bleibt das Thema trotzdem wichtig. Und nur weil sich so schnell nichts daran ändern wird ist auch kein Grund, es gar nicht erst auf die Tagesordnung zu setzen.

Gegen diese Initiative kann man eigentlich nur sein, wenn man der Meinung ist, das Thema sei irrelevant oder "die Welt ist eben so". Glaubt das jemand?

Höchste Zeit

Es wird höchste Zeit, etwas zu tun. Dass die Vergewaltigung von Frauen und Kindern schon seit Ewigkeiten in Kriegen als Waffe benutzt wird, ist ein Horror. Dass die Familien diese armen Menschen nicht zurücknehmen, weil sie beschädigt sind, treibt diesen Horror auf die Spitze.
Es ist höchste Zeit, diese Grausamkeit zu thematisieren, den Opfern zu helfen, Helfern Gehör zu schenken, Täter zu verfolgen und definitiv auch um Bildung zu kämpfen, wo sie notwendig ist.
Wenn ich alleine an die Wortwahl denke, die in diesem Zusammenhang mit den Frauen fällt: "benutzen, zurücknehmen, beschädigt" - ich möchte schreien. Das gilt auch für alle hämischen und abwertenden Kommentare, die - warum auch immer - freigegeben werden, obwohl sie sich nicht mit der Thematik selbst befassen.

Das ist ein Mammutprojekt und wahrscheinlich nicht zu stemmen, aber es ist so wichtig, den Anfang zu machen, den Willen zu haben, etwas zu erreichen. Danke an Jolie und Maas

@eine_anmerkung 10:32 - war ist hier naiv?

Zitat: ">>"um etwas zu ändern, muß bei den Tätern erst mal ein Unrechtsbewußtsein geschaffen werden.."<<

Ich finde eine solche Aussage naiv."

... was ist hier naiv? ...

Die Aussage von Sisyphos3 trifft exakt ins Schwarze!

Ob Genitalverstümmelung, Zwangsheirat oder sexuelle Gewalt - es muss hier klare Kante gezeigt werden und global annerkannte rote Linien geschaffen werden!

... davon sind wir vielerorts noch sehr weit entfernt! ...

... Ihr Beitrag hat einen verächtlichen Unterton in meinen Augen - das finde ich sehr bedauerlich!

um 10:30 von Elitedemokrat

"Gewalt fängt im Kopf an! "

Sie Fordern dass Gewalt im Kopf bekämft wird - weil es ein Verbrechen ist.... und das bei - extra aufs töten ausgelegten Berufen - wie die des Soldaten (da kann man Vergewaltigung ja noch disziplinarisch bestrafen)?
Aber von den Kämpfern und Söldnern die angeheuert werden - denen ist das so was von Egal... und auch Soldaten die die Härte des Krieges überlebt haben - die stumpfen so was von ab dass es auch denen oft egal ist.... nach dem Motto - ich llebe jetzt und daher will ich jetzt.... Morgen kann ist tot sein!

@08:24 91541matthias

Schaufensterpolitik? Zehntausende Frauen und Kinder werden in Kriegsgebieten brutal vergewaltigt. Nehmen Sie das zur Kenntnis? Es steht Deutschland und Außenminister Maas gut zu Gesicht, den Vorsitz für eine Initiative gegen diese Kriegsverbrechen zu nutzen.

Wenn es Maas wirklich am Herzen liegt, ...

... dann soll er auch diejenigen würdigen, welche die schlimmsten Frauenschänder, den IS bekämpft und zurückgedrängt haben.

Die Demokratischen Kräfte Syriens DKS/SDF mit den Kurden der YPG an der Spitze haben der Territorialherrschaft des IS ein Ende bereitet. Viele Staatschefs und Medien weltweit gratulierten.

Anders Heiko Maas; mit keinem Wort erwähnte er die DKS/SDF und die Kurden und lobte statt dessen den Beitrag Deutschlands im Kampf gegen den IS.

@ eine_anmerkung, um 10:32

re 10:23 von Sisyphos3

“Unrechtsbewusstsein“ lässt sich auf vielfältige Weise schaffen; damit ist ganz sicher nicht ein VHS-Benimmkurs gemeint.
So naiv ist die Aussage sicher nicht.

@08:57 Karl Napf

Allen regelmäßigen Usern hier ist Ihre Abneigung gegen unseren Außenminister sattsam bekannt. Dass Sie selbst eine Meldung über sein Engagement gegen Vergewaltigungen als Kriegsverbrechen dazu hernehmen, ist in meinen Augen empörend und widerlich.

IS - die schlimmsten Frauenschänder

Warum unterstützt Maas nicht den Vorschlag der syrischen Kurden, einen internationalen Gerichtshof in Kobane zu errichten, vor dem sich die IS-Terroristen verantworten können?

um 10:34 von Elitedemokrat

"was Sie dem User "fathaland slim" unterstellen"

tagesschlau2012 hat gar nichts unterstellt (das tun jetzt Sie) sondern eine Frage gestellt - das ist ein deutlicher Unterschied - den Sie wohl nicht bemerkt haben - das Fragezeichen am Schluss macht den Unterschied!
Und wenn ma seine Kommentare liest, dann merkt man dass das Thema beiden wichtig ist aber eben unterschiedliche Wege sehen!

@09:17 Karl Napf

Ihre effekthascherische billige Polemik ist beschämend. Bitte lassen Sie das. Ich bitte Sie aufrichtig. Beteiligen Sie sich gerne inhaltlich, auch konträr und zugespitzt, aber diese inhaltslosen Abqualifizierungen sind würdelos und werfen letztlich nur ein schlechtes Licht auf Sie selbst. Das haben Sie doch gar nicht nötig, oder?

um 10:39 von Elitedemokrat

>>"... die "Krone" setzen in meinen Augen Menschen wie SIE dem ganzen auf, indem selbst solches Leid dazu missbraucht wird, Hetze gegen Flüchtlinge zu betreiben! ..."<<

Wer hat das gesagt? Und wer betreibt hier irgendwelche Hetze? Sind für Sie Sexualstraftäter aus Krisengebieten von denen ich sprach automatisch Flüchtlinge? Für mich jedenfalls nicht! Ich listete reproduzierbare Fakten auf. Aber wenn diese scheinbar nicht dem links/grünen Mainstram entsprechen, sind es nicht Fakten sondern Hetze. Ist das so?

Das Traum PR-Duo für humanistische Interventionen

Ich begrüße und unterstütze es ausdrücklich sich gegen sexuelle Gewalt einzusetzen.

Nur diesen beiden Personen, nehme ich deren Engagement nicht so richtig ab. Gerade Frau Jolie fiel in der Vergangenheit auf, durch ihr angebliches Engagement für Menschenrechte und die Verfolgung und Bestrafung bei solchen Vergehen weltweit. Weltweit, bis auf die USA natürlich. Vielleicht tue ich der Frau unrecht, aber ein Engagement, dass US Staatsbürger vor internationale Strafgerichte kommen wegen dem Bruch des humanitären Völkerrechts, habe ich noch nicht mitbekommen. Oder sie ist bisher nicht weit gekommen.

Das Herr Maas die Frechheit besitzt, nach dem er persönlich anordnete Herrn Guaido in Venezuella anzuerkennnen und damit eklatant das bestehende Völkerrecht brach, nun über den Ausbau des gleichen öffentlich zu sinieren, kotzt mich an!
Wenn Herr Maas die Intoleranz und Menschenrechte verteidigen möchte, können er und seine Partnerin sich gerne für die Freilassung des Herrn Assange einsetzen.

Hoffentlich wird die Kampagne

Hoffentlich wird die Kampagne erfolgreich sein.

@ fathaland slim um 09:21

Angelina Jolie ist "... Mitglied des Council on Foreign Relations..."

Ja schon seltsam, dass diese Frau in den USA so gut vernetzt ist und es leider nicht hinbekommt US-Staatsbürger die Kriegsverbrechen begangen haben vor einem internationalem Strafgerichtshof anklagen und wegsperren zu lassen. Aber wer Mitglied des Council on Foreign Relations ist, der hat halt eine "selektive"* Wahrnehmung was das Völkerrecht und die Menschenrechte angeht.

*Anstatt das Wort "selektiver" zu benutzten, passt in dem Fall vielleicht "US-Exceptional" besser? Was meinen Sie?

09:56, Karl Napf

>>09:21 von fathaland slim
lesen und dann begreifen hilft ungemein, bevor man wiedermal drauflosschreibt. mit dem z-promi war absolut nicht brangelina gemeint, sondern dieser deutsche nacktpromi mit gerichtserfahrung<<

Ich weiß nicht, wen Sie mit diesem "Nacktpromi" meinen. Ich lese weder die Bildzeitung noch das Goldene Blatt.

Was hat denn dieser "Nacktpromi" mit dem Thema hier zu tun? Engagiert der oder die sich ebenfalls gegen sexuelle Gewalt?

Oder wurde der oder die einfach mal hervorgeholt, um gegen Heiko Maas zu hetzen?

@09:56 Karl Napf

Noch einmal: Ich bitte Sie aufrichtig, eine Form zu suchen, sich inhaltlich qualifiziert zu beteiligen. Bitte lassen Sie die Beschimpfungen unter der Gürtellinie. Wir alle wissen mittlerweile, dass Sie unseren Außenminister nicht mögen.

@ 09:56 von Karl Napf

lesen und dann begreifen hilft ungemein

Ich habe Ihre Kommentare auch gelesen. Und anscheinend genauso wie fathaland slim nicht begriffen, worauf Sie hinauswollen, und das gilt auch für den ursprünglichen Kommentar von Zeitungsente.

Ich glaube aber, ich will diese Kommentare lieber gar nicht verstehen.

@Zeitungs-Ente 10.19 (auf fathaland slim 9.21)

"Ich meinte mit Z-Promi nicht die Jolie."
Das hatte ich aber auch so verstanden. Sie haben nur Maas und Jolie namentlich genannt. Wer also nicht jeden Klatsch(?) verfolgt hat, kann das gar nicht verstehen.
Zum Thema:
Um etwas Krieg führen und dabei Menschen zu töten, dass ist schlimm und falsch genug. Aber Vergewaltigung geht noch darüber hinaus. Ist sowohl grausamste seelische Verletzung wie auch der totale Zusammenbruche von Moral, Ehre, Anstand und menschlichem Respekt. (Wage mal diese oft missbrauchten Worte in den Mund zu nehmen.)
Es geht nicht nur um die einzelne Tat, sondern um ein entsprechendes Bewusstsein, um den Respekt vor anderen Menschen, gerade dann, wenn sie in der schwächeren Position sind. Maas alleine dürfte in den USA kaum auf Interesse stoßen. Mit Jolie, die sowohl als Schauspielerin wie auch bei solchen Fragen schon lange glaubwürdig engagiert ist, dürfte die Resonanz größer sein. Das allein reicht natürlich nicht, aber irgendwo müssen wir (alle) ja anfangen.

10:02, Frank von Bröckel

>>Was wie üblich wieder vergessen wird!
Das nicht alle Jesiden den vom IS geplanten Völkermord zum Opfer gefallen sind, haben diese ausnahmslos nur den militärischen Einheiten der YPG und der kurdischen PKK zu verdanken, die aus diesen einfachen Grund hier in Deutschland auch als Terrororganisationen gelten!<<

PKK und YPG gelten in Deutschland als Terrororganisationen, weil sie Jesiden gerettet haben?

Wollten Sie das wirklich so schreiben?

Oder haben Sie sich verschrieben?

@10:43 eine_anmerkung

Natürlich kann man sich dagegen verwehren, anderen Usern etwas zu unterstellen; und es ist absurd, dem User fathaland slim zu unterstellen, ihm wäre Straftaten und Verbrechen gleichgültig. Es ist bezeichnend, an welchen Stellen Sie sich da für "Meinungsfreiheit" einsetzen, nämlich da, wo User verunglimpft werden.

re eine-anmerkung: Was soll das?

>>"Ungestraft davon"? Droht nicht in den genannten Ländern Sexualstraftäter u.U. die Todesstrafe?<<

Hier geht es nicht um die Todesstrafe, dazu können Sie heute zum Thema „Brunei“ Ihre „Meinung“, wie Sie sie ja nennen, kund tun. Ich bin gespannt. Maas und Jolie sind übrigens gegen die Todesstrafe - und treten trotzdem gegen „Straffreiheit für sexuelle Straftaten“ ein. Ist das für Sie ein Widerspruch? Dann sollten Sie Ihre „Meinung“ mal mit Argumenten unterfüttern und wir könnten uns damit auseinandersetzen. So bleibt nur Sprachlosigkeit.

„Und wenn das so ist, dürfen solche Straftäter, wenn sie es bis nach Deutschland geschafft haben, nicht in Ihre Heimatländer abgeschoben werden weil Ihnen nach den dortigen Gesetzen diese Strafe droht“

Das ist ja wieder zynischer Unsinn! Das Abschiebungsverbot in bestimmte Länder betrifft nicht Täter, sondern Opfer von Verbrechen. Die Täter will man gar nicht abschieben, die will man hier vor Gericht stellen.
Darum geht es hier doch!

ich bin echt

genervt von leuten, die der meinung sind, ALLES kritisieren zu müssen, was ihnen unter die augen kommt!

1. maas hätte sich ein anderes thema (sri lanka, religiöse minderheiten) vornehmen sollen?

aha - hat er aber nicht! und ich nehme an, er kann durchaus darüber mitentscheiden, wofür er eintreten möchte..

2. darüber reden bringt nix, weil es nix ändert?

aha - aber gar nicht drüber reden, bringt halt noch weniger..

3. hetze gegen unser asylsystem, das ja angeblich so viele vergewaltiger aufnimmt?

aha - immer die gleiche laier nicht wahr?! die meisten vergewaltigungen in unserem land werden immer noch von weißen, männern, mittleren alters verübt! (über deren ethnie können sie ja selbst philosophieren..)

4. maas ist peinlich?

ich glaube es gibt kaum ein land, welches seine eigenen würdenträger permanent derart durch den dreck zieht, wie das unsere - das finde ich peinlich!

10:45 von Huhn

Es wird höchste Zeit, etwas zu tun.
.... seit Ewigkeiten in Kriegen als Waffe benutzt wird,
.
schwierige Situation
wenn es schon ewig so ist - scheint es wohl nicht das "Außergewöhnliche" zu sein,
eher der "Normalzustand"
Wie groß ist die Chance das "Übliche" zu ändern ?
Klar wurden viele Versuche unternommen,
die 10 Gebote zum Beispiel, wie ist es mit deren Akzeptanz
wird nicht gelogen, gestohlen, betrogen, gar Mitmenschen gemordet
ist es unüblich geworden seinen Partner zu betrügen?
selbst das funktioniert nicht

Am 23. April 2019 um 10:34 von Elitedemokrat

"Wie schwierig eine Strafverfolgung ist, erleben Sie doch tagtäglich!
... und Gesetze in Frage zu stellen die klare rote Linien markieren, ist wirklich grenzwertig!"
#
#
Ein Gesetz das nicht den gewünschten Erfolgt bringt, steht dann nur auf einem Blatt Papier. Es ist eher grenzwertig, wenn das einfach hingenommen wird, auch von Bürger wie Ihnen.
Aber klar, der dies schreibt oder anspricht ist der böse, unsere Politiker haben ja alles versucht. Weiter geht's.
Recht so?

Darstellung: