Kommentare

Mal schauen wie lange es dauert...

... bis sich in Großbritanien eine ähnliche Demonstrationsbewegung bildet um gegen die Ungerechtigkeit zu demonstrieren, die, mit oder ohne EU, dort vorherrscht?

Schwere Krawalle blieben aus

na also
geht doch sich zivilisiert zu verhalten

Für die Krawalle der letzten Woche...

...sind nicht die "gelben Westen" verantwortlich zu machen. Das waren organisierte Straftäter bzw. Verbrecher.

Gut zu erkennen an ihrer überwiegend schwarzen Bekleidung und den hochgezogenen Kapuzen und ihrer Vorgehensweise.

Man braucht diese Bilder nur mit denen von gewaltigen Demonstrationen der Vergangenheit zu vergleichen.

Ebenso sollte man sich die Frage stellen, wer daraus den Nutzen zieht.

Die berechtigten Klagen von Bürgern sollten Politikern

zu denken geben. Wenn man die Filme über die Proteste der Franzosen in Asien durch neutrale TV-Berichterstattung sieht, kommt es einem vor, als ob die Polizei den friedlich demonstrierenden Bürgern den Krieg erklärt haben.

So geht eine geistig, moralisch, sozial gesunde Polizei nicht mit den Bürgern um, was den Schluß zuläßt, dass sich einige Wahnsinnige in den Polizei-Dienst begeben haben oder sind das die Anweisungen des Polizei-Präsidenten gewesen ...... ?

Die Eskalationen sind neutral so zu analysieren: 1) eine geschädigte Minderheit von Demonstranten radikalisiert sich, weil sie von der Polizei mißhandelt und als friedliche Demonstranten verletzt wurden. 2) Die politischen Institutionen mischen eigene, radikale Schläger, Vernichter in die Reihen der Demonstranten. Der Präsident der Franzosen hat nicht bewiesen, dass er Probleme seiner Bürger lösen will und kann. Mittelalterliche Staatsgewalt braucht niemand.

Na also. Geht doch auch ohne

Na also. Geht doch auch ohne Randale. Ist aber sowieso ziemlich sinnlos sich gegen ökonomische Fakten stellen zu wollen.

Darstellung: