Ihre Meinung zu: "Gelbwesten" wollen trotz Verboten demonstrieren

23. März 2019 - 5:00 Uhr

Nach Ausschreitungen in Paris haben französische Behörden an ausgewählten Orten geplante Proteste der "Gelbwesten"-Bewegung untersagt. Ihre Anhänger wollen sich davon nicht aufhalten lassen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.714285
Durchschnitt: 2.7 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Diese "Proteste" bringen gar

Diese "Proteste" bringen gar nichts! Das ist abartig auf diese "Art" zu protestieren. Was soll das bitte mit Gewalt bringen? Wieso zündet man Geschäfte an oder plündert sie ? Letztens wurde eine Bank angezündet und drüber lag eine Wohnung mit einer Schwangeren und einem Kleinkind welche dann mit Kran raus geholt werden mussten... wenn man etwas anzündet sollte man vllt mal gucken wen es so alles trifft oder was drum herum liegt. Genauso das anzünden von Autos, dafür mussten andere arbeiten... wer bezahlt das jetzt? Zu beginn mögen die (friedlichen)Proteste ja sinnvoll gewesen sein, jetzt sind sie es nicht mehr. 32.000 ist landesweit nicht mehr viel, das war zu Beginn anders... Ich glaube die Französische Regierung macht das aktuell recht gut, reden mit den Vernünftigen und Härte gegenüber den Brandschatzern/Randalieren.

G20, Gelbwesten, Hooligans, HoGeSa usw.

Alles eint sie,- das ist kein Protest, das ist Straßenkrawalle, die man als Staat und Gesellschaft massiv bekämpfen muss. Wer politisch etwas ändern will, hat immer und überall (fast überall) die Möglichkeit der Freien Rede, der Demonstrationen und der Wahlen. Aber niemals ein Recht auf Gewalt. Punkt.

Darstellung: