Ihre Meinung zu: Freiwilligendienst kann künftig in Teilzeit geleistet werden

22. März 2019 - 11:54 Uhr

Mehr als 80.000 junge Menschen leisten jährlich ein FSJ ab. Bisher ging das nur in Vollzeit. Der Bundestag hat nun beschlossen, dass der Freiwilligendienst auch in Teilzeit geleistet werden kann.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
5
Durchschnitt: 5 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Außerdem müsse erreicht

Außerdem müsse erreicht werden, dass sich auch bildungsferne Gruppen und Menschen mit Migrationshintergrund stärker engagierten.
.
denke das ist ein sehr unpopulärer Vorschlag
im übrigen kann ja jeder mal bei so ehrenamtlichen Jobs reinschnuppern
Tafel oder so
welche Klientel dort so arbeitet

Schön

80000 Menschen, die ohne Zwang und nennenswerten Ausgleich Dienst für die Allgemeinheit tun. Diese Menschen verdienen unseren höchsten Respekt. Das würd ich wohl in der heutigen Zeit eher bleiben lassen, wenn ich ganz ehrlich bin.
Sollte eigentlich selbstverständlich sein, das man Hindernisse in dem Bereich möglichst beseitigt.

Freiwilligenjahr

Frau Giffey wirkt als Ministerin sehr
engagiert und hat einige
gute Vorschläge umgesetzt. Es ist wichtig,
dass jetzt mehr Infos zum
Freiwilligendienst publik
gemacht werden. Den Vorschlag der AfD, alle, "die nicht Mütter sind", zu verpflichten, kann ich nicht sinnvoll finden.
Junge Menschen haben
das Recht, frei über ihr
Leben und ihren Werdegang zu entscheiden!

Freiwilligkeit

ich rühre für diesen Staat freiwillig keinen Finger mehr. Ich war 14 Jahre freiwillig und ehrenamtlich tätig und erlebte nur Enttäuschungen. In diesem Staat ist der dumme, der was für die Allgemeinheit tut. Darüber sollte Frau G. mal nachdenken.

Sinnvoll

„(…), argumentierten Abgeordnete aller Fraktionen in der Bundestagsdebatte.“

Ein ziemlich sicheres Indiz dafür, dass dieser Vorschlag (der jetzt hoffentlich nicht gleich wieder "zermahlen" wird...) tatsächlich gut und vernünftig ist.

Darstellung: