Ihre Meinung zu: USA drohen Maduro nach Festnahme von Guaidós Büroleiter

22. März 2019 - 11:24 Uhr

Venezuelas Sicherheitskräfte haben den Stabschef von Oppositionsführer Guaidó festgenommen. Ihm wird die Beteiligung an einer Terrorzelle vorgeworfen. Die USA und die EU forderten die sofortige Freilassung.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.6
Durchschnitt: 2.6 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Da kann man nur schreiben

was erlauben die USA.

Das ist eine klassische Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Landes und selbstverständlich dackelt die EU hinterdrein.

USA drohen Maduro nach Festnahme von...

Na endlich fängt Maduro an gegen Kriminelle
vorzugehen.

Ist ja 'n Ding: die von außen

Ist ja 'n Ding: die von außen wissen alle besser, was da passiert ist! Obwohl es sie nichts angeht, engagieren sie sich für einen des Terrors Verdächtigen!
Diese sogenannte "Doppelherrschaft" hätte längst beendete werden müssen, denn sie nützt dem venezolanischen Volk nicht. Das weiß außerdem besser, warum US-Sanktionen gegen sie ausgesprochen wurden und wem sie den Großteil ihrer Sorgen "verdanken", weil zumindest die Ärmsten hinter den Vorhang aus Lüge und Verdrehung schauen und Guaido nicht als ihren Retter ansehen.

Was hat die Gruppe um Guaidó denn erwartet?

Mit Rückenwind aus den USA und von deren getreuer Folgschaft in Übersee vor den juristischen Konsequenzen des eigenen verfassungwidrigen Handelns verschont zu bleiben und Guaidó durch die Hintertür zum Präsidenten küren zu lassen?

Jetzt hat es seinen Stabschef erwischt, und damit wird uns hoffentlich klar, dass die in Washington und damit auch in Berlin und Brüssel für Venezuela vorschnell getroffenen Entscheidungen dann auch mit aller Konsequenz durchgesetzt werden müssen, es sei denn, man will sich auf dem internationalen Parkett lächerlich machen.

Und prompt haben wir den nächsten unnötigen internationalen Konflikt am Hals, diesmal wieder ganz klassisch den Ölvorkommen geschuldet.

Jetzt ist die letzte Chance, Guaidó fallen zu lassen und das Mandat Maduros zu akzeptieren, bevor man bis zur Halskrause mit drinsteckt.

Und ich hatte

schon die Hoffnung das etwas ruhiger wird, weil keine Artikel mehr erschienen.
Ich dachte man hat die Transition etwas vergessen, mich wundert ehrlich gesagt das nicht noch mehr festgenommen sind.
Irgendwie kommt man mit den Sturz der der Regierung nicht so richtig voran.
Aber das kann sich ja noch ändern.

Wird Zeit....

dieses dreckige Regime change Spiel zu beenden. Ich mag Maduro nicht. Noch weniger mag ich mittelaltetliche Belagerungen ganzer Laender(heute Sanktionen genannt), Voelkerrechtsverstoesse und selbsternanne Praesidenten von US und EUs gnaden. So gehts nicht, sonst kann man die UN gleich aufloesen.

Warum hat das so lange gedauert?

Nachdem Guaidó, ob nun rechtens oder selbst ernannt, seinen Pflichten als Übergangspräsident nicht nachgekommen ist und damit eindeutig gegen die Verfassung Venezuelas verstoßen hat, wundert es mich, dass nicht mehr passiert ist und nicht Guaidó selbst verhaftet wurde.

Eines sollte auch dem letzten "Demokratie"-Träumer klar sein: Guaidó ist keine Sekunde an "Freiheit und Demokratie" für Venezuela interessiert!

Bisher hat Maduro alles richtig....

gemacht, soweit möglich. Diktaturen handeln anders. Da wuerde sicher kein Brandstifter frei durchs Land reisen und Aufruhr stiften. Wer sich selbst einsetzt und staendig nach auslaendischer Intervention und nach Sanktionen zu Lasten der eigenen Buerger schreit hat offenbar wenig Rueckhalt im Volk. Augen auf!

Die Vorwürfe

sind ja keine Kleinigkeit. Anwerbung von Söldnern, Terrorzelle... und vor dem Hintergrund der letzten Wochen auch nicht ganz unwahrscheinlich. Guaidó hat ja auch einen Putschisten gegen Chavez als "Nebenbotschafter" für Berlin auserkoren. Anscheinend umgibt er sich gerne mit halbseidenen kriminellen Gestalten. Da sollten sich die Sympathisanten in Washington und Berlin zurückhalten mit Bewertungen und Drohungen.

Wo bleibt denn der Sternmarsch...

auf die Hauptstadt? Der Generalstreik? Der Volksaufstand, Herr Guaido? Nur alles heisse Luft, wat? Wer taeglich nach auslaendischer Intervention ruft , findet sicher keine Mehrheiten. SIE haben sicher keine Mehrheit hinter sich! Dazu muss man kein Madurofreund sein das zu sehen.

@krissnixmit, 10:46

„Na endlich fängt Maduro an gegen Kriminelle
vorzugehen.“

Woher wissen Sie, dass das ein Krimineller ist? Nur weil ein Diktator ihn verhaften lässt? In welcher Welt leben Sie denn?

Regime change nach Art der USA und ihrer Partner

"Pence erklärte, die US-Regierung werde es nicht hinnehmen, dass Präsident Nicolas Maduro Vertreter der "legitimen Regierung Venezuelas verhaftet oder einschüchtert".

Die USA hat nun die neue Regierung Venezuelas bestimmt. Es besteht offensichtlich keine Bereitschaft den Konflikt auf friedlichem Weg zu regeln. Die politische Ausrichtung wird von der USA bestimmt. Es ist ja nicht so, dass Guaidó und seine Partei bei den Wahlen die überwiegende Mehrheit gestellt haben. Er war im Rotationsverfahren an der Reihe und diese Situation wurde ausgenutzt. Über allem steht offen kommuniziert die Drohung der militärischen Intervention. Von Guaidó und seinem Umfeld befürwortet. Von den Nachbarstaaten erst abgelehnt. Aber vielleicht wird nach Trumps Besuch in Brasilien der Weg für einen Bürgerkrieg geöffnet.

ohnein2004

Nein, hat er nicht - denn er ist ein Zögling der USA - hörig bis zum Abwinken. Sein Konterfei hängt ja schon in einer ven. "Botschaft" in den USA. Guaido gehört schon lange als Landesverräter hinter Gitter - warum bloß wartet Maduro?
Es ist inzwischen auch klar, wer hinter dem "Stromausfall" steckte - wie schon vor Jahren in Libanon, Syrien und Libyen....

Die EU.

Schau an, DA ist die EU schnell mit Reaktionen.

Aber bei Trumps Aussage, die völkerrechtswidrige Annexion des Golan illergalerweise anzuerkennen, da hüllt man sich in vornehmes Schweigen.

USA drohen Maduro nach Festnahme von Guiados Büroleiter....

Und die USA drohen nicht nur:Die Botschaften Venezuelas in den USA und Panama wurden inzwischen mit Guiados Leuten besetzt.
Ausländische Botschafter von anderen Ländern werden also von den USA ernannt ?
Sie sind enorm an einem Regimechange in dem Land interessiert.

Ich glaube es nicht

Das mit der Terrorzelle glaube ich nicht und halte es für eine konstruierte Anschuldigung. Nichts was bisher hier vom Maduro-Regime berichtet wurde, spricht für seine Glaubwürdigkeit.

Zweifelsfrei haben die USA viel Leid über den Planeten mit ihren außenpolitischen Aktionen gebracht. Das bedeutet aber nicht, dass jeder, der gegen die USA steht der Gute ist.

Das Maduro-Regime hat seine demokratische Legitimation spätestens mit der Absetzung des Parlaments verloren und hat das Land weiter in einen katastrophalen Zustand niedergewirtschaftet.

Ohne irgendeine drastische Veränderung geht es mit Venezuela weiter berab.

Maduro festnehmen

Warum nehmen die Amerikaner nicht einfach Maduro fest.

@11:45 von dumm aber deutsch

Sie meinen also, ein Land, welches den Internationalen Gerichtshof nicht anerkennt, darf sich selbst zum Gericht aufschwingen und Personen, die ihnen nicht zusagen, in deren eigenem Land ohne Legitimation festnehmen?

Interessantes Weltbild...

Ich denke, wenn RF und VRC sich hinter Maduro nicht

nur verbal sondern auch wirtschaftlich stellen. Können diese beiden Staaten einen sicheren und stabilen "Fuß" in Südamerika aufbauen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es seit sehr langer Zeit, die beste Gelegenheit dafür ist. Und von Venezuela könnten die auch weiteren Einfluss in Südamerika auf- und ausbauen.

Jedoch ist nur China in der Lage wirtschaftlich einzugreifen. Die Russen werden bekanntlich gerade in Ukraine und Syrien gebunden und werden sich daher nicht leisten können auch in Venezuela kräftig mitzumischen. Für China jedoch ein Glücksfall, wenn diese nicht verschlafen. Mit Venezuela können die Chinesen einen der größten Öllieferanten und neue Absatzquellen in Südamerika gewinnen.

Persönlich wäre ich sehr überrascht, wenn VRC sich nicht für Maduro positioniert.

11:16 von Egleichhmalf

"Woher wissen Sie, dass das ein Krimineller ist? Nur weil ein Diktator ihn verhaften lässt? In welcher Welt leben Sie denn?"
.
In welcher Welt leben Sie denn eigentlich, wenn ein Putschist, der nicht nur gegen irgendwelche Gesetze, sondern sogar gegen die Verfassung seines Landes verstößt, kein Krimineller ist.
Nur weil Ihnen der Zweck sympathisch ist, heilt er juristisch noch lange nicht alle Mittel.

@heimatplanetmars

VRC hat sich bereits offen und klar positioniert und liefert Medizin und Nahrungsmittel in grossem Umfang. Nur hoert man nix davon.

Die USA fordert die sofortige Freilassung.

Ich fordere die sofortige Freilassung von Julian Assange. Seit sieben Jahren schuldlos zum Schutz vor der Vergeltung der USA inhaftiert. Trotz der UN Foderung zur sofortigen Freilassung und Entschädigung.

Was meinen EU?

"Die Terrorzelle habe Söldner aus Kolumbien und Mittelamerika angeheuert, um durch gezielte Mordanschläge das Land ins Chaos zu stürzen. Der Minister zeigte ein Bild von zwei Waffen, die im Besitz Marreros gewesen und bei der Razzia sichergestellt worden sein sollen. Die Generalstaatsanwaltschaft des Landes teilte mit, Marrero werde vorgeworfen, in einen Anschlagsversuch gegen Staatspräsident Maduro verwickelt zu sein."

Wie Frau Kocijanic darauf kommt bei diesen harten Anschuldigungen zu fordern Herrn Marrero "sofort und ohne Bedingungen [freizulassen]" ist mir unverständlich? Das zeigt für mich erneut, dass der höchste Verwaltungsapparates des Dings EU völlig abgekapselt von den Realitäten lebt. Ich sehe noch nicht einmal woher sich die EU-Sprecherin und wahrscheinlich auch die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik selbst, das Recht herausnehmen im Namen der EU zu sprechen? Denn Guaidos Putsch(versuch) wurde ja nicht von allen EU Mitgliedern mitgetragen.

So sad!

Terrorzellen werden hier auch hochgenommen

Also ich kann hier von Seiten der Regierung keinen Fehler erkennen....

"Bei der Durchsuchung sollen Kriegswaffen und Bargeld in ausländischen Währungen sichergestellt worden sein, sagte der venezulanische Innenminister Reverol. Die Terrorzelle habe Söldner aus Kolumbien und Mittelamerika angeheuert, um durch gezielte Mordanschläge das Land ins Chaos zu stürzen. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelte zudem auch wegen Attentatsplänen gegen Präsident Nicolás Maduro."

... mal sehen was das Verhör und die anklage bringen.

@heimatplanetmars

VRC hat sich bereits offen und klar positioniert und liefert Medizin und Nahrungsmittel in grossem Umfang. Nur hoert man nix davon.

meine Meinung:

Ich finde es logisch und folgerichtig, dass gegen Marrero und Guaidó rechtlich vorgegangen wird. Hier ist die rechte Hand us-amerikanischer Interessenpolitik am Werk.
Ich hoffe doch, die USA verrsuchen nicht eine Art zweiter Schweinebucht mit Exil-Venezuelanern.

Gibt es jetzt auch schon eine Übergangsjustiz

für Venezuela? Und eine selbsternannte Übergangsstaatsanwaltschaft, die über Ermittlungen oder Nichtermitteln entscheidet? Mit Sitz in Washington oder doch in Brüssel? Heute für Venezuela und morgen? Für die ganze Welt? Dieser Größenwahn kommt mir so altbekannt vor. Die Zeiten, als die Souveränität von Staaten respektiert wurde, sind offenbar vorbei. Falls es sie je gegeben hat

Warum fragt man nicht einfach

Warum fragt man nicht einfach erst die USA bevor man etwas macht? Schließlich haben diese offenbar die kompetenzkompetenz, zu wissen, was für alle am besten ist. Ob nun krim, israel, iran oder Venezuela. Es wird gemacht, was usa sagt. Und die eu hampelt hinterher. Warum tritt die eu nicht als 52 staat den usa bei?

Die EU hat offenbar die USA

Die EU hat offenbar die USA als das über internationalem Recht stehende Imperium anerkannt und schließt sich dessen illegalen Forderungen an.

Wann ziehen Deutschland, Frankreich und der Rest der EU ihre Anerkennung des internationalen Strafgerichtshofs zurück?

Moechte TS....

nicht mal mein monatelanges Flehen erhoeren und einen faktenfinder mit der kompletten Sanktionsliste mit Daten gegen Venezuela erstellen? Ich bin sicher, das interessiert JEDEN und hat auch sicherlich Einfluss auf die oeffentliche Meinung. Einfach nur Fakten. Sonst nix. Denken koennen wir selbst.

Es geht nur um Macht

@ heimatplanetmars:
Ich denke, wenn RF und VRC sich hinter Maduro nicht nur verbal sondern auch wirtschaftlich stellen. Können diese beiden Staaten einen sicheren und stabilen "Fuß" in Südamerika aufbauen.

Genau darum geht es: um Macht. RF und VRC geht es nicht um Gerechtigkeit oder Menschenrechte, es geht nur um Macht, Futtertröge und Ressourcen. Daher finde ich es verständlich, wenn die USA ihre Interessen in Venezuela rigoros durchsetzen.

Unsere Interessen sind immer legal

@ Shuusui:
Die EU hat offenbar die USA als das über internationalem Recht stehende Imperium anerkannt und schließt sich dessen illegalen Forderungen an.

Illegal? Wie können unsere Interessen illegal sein? Danach fragt nachher doch kein Mensch mehr.

Hilfe oder nur Propaganda

@ Agent apple:
VRC hat sich bereits offen und klar positioniert und liefert Medizin und Nahrungsmittel in grossem Umfang. Nur hoert man nix davon.

Die einfachen Menschen in Venezuela erreichen die Sachen nicht, vielleicht bekommen es die Funktionäre.

Fragwürdig

Wieso mischt sich denn die USA ein? Man stelle sich mal vor in DE würde Herr Meuthen sich als Interims-Kanzler selbst ausrufen (ohne gewählt worden zu sein) und die USA sagt ihm die Unterstützung zu

Und ob Guaido ein Terrorist ist!

Er war ja doof genug gewesen vor laufenden Kameras den Einmarsch fremder Truppen in Venezuela nicht auszuschliessen, ja quasi danach zu rufen. Da kann er nur noch als Terrorist eingestuft werden - das wäre überall auf der Welt der Fall.

In den USA kommen Leute wegen weniger hinter Gitter: Chelsea Elizabeth Manning ist ein gutes Beispiel.

@wenigfahrer, 10:58

„Und ich hatte schon die Hoffnung das etwas ruhiger wird, weil keine Artikel mehr erschienen.“

„No news“ bedeutet leider (anders als im Sprichwort „No news is good news“ kolportiert) meist nicht „good news“.

In der Realität bedeutet das Ausbleiben neuer Nachrichten oft nur, dass gerade überall viel los, und aus Platzgründen andere „bad news“, die gerade noch aktueller sind "Vorrang" haben.

Zur Abbildung (Venezuelas Innenminister Reverol bei der Erhebung schwerer Anschuldigungen gegen Guaidos Stabschef): Er trägt darauf Anzug und Krawatte und schaut "ernst" drein.

Auf viele - insbesondere auf diejenigen, die aufgrund unzureichender eigener Informationsgrundlage - dies entweder weil sie zuwenig Zugang zu den Fakten haben, oder aber weil sie sich nicht dafür interessieren - selbst zuwenig „Durchblick“ haben und sich daher bei ihrer politischen Meinungsbildung eher an der Meinung orientieren, dürfte er schon deshalb „seriös“ wirken.

Der äußere Eindruck täuscht aber oft ganz gewaltig.

@ Nettie um 15:21

Was hat den bitte die Seriösität mit dem ernst dreinblickenden Innenminister Reverol und mit diesen schweren Anschuldigungen gegen den Stabschefs des m.E. mehr als dubiosen selbst ernannten venezolanischen Übergangspräsidenten Juan Guaidó zu tun?

Dem Mann werden schwere Verbrechen vorgeworfen. An der Staatsanwaltschaft liegt es nun diese vor gericht zu beweisen. Da Herr Guaido mit seinen Schergen auf internationaler Bühne sich so kriminell positioniert hat, sind die Anschuldigungen eines Sturzes der Regierung auch nicht gerade von der Hand zu weisen. Zumindest meiner Meinung nach.

Darstellung: