Kommentare

Bundesweite Serie von Bombendrohungen ...

Ja, aber es war doch klar, das sie sich irgend wann zu Wort melden, weil Nazis Hierzulande immer noch einem viel zu geringen Verfolgungsdruck unterliegen. Fast überall wo von die Neuschöpfung "Rechtspopulismus" Verwendung findet, handelt es sich um Handfeste faschistische Strukturen, die eben nicht mit Argumenten und Zugeständnissen bekämpft gehören.

Nationalsoz. Offensive

Wer soll das sein? Noch nie gehört. Und finden kann man über die auch nichts. Was soll man davon halten?

Spinnerter Einzeltäter, der gerne auch einmal medienwirksam..

..in Szene gesetzt werden möchte!

Glauben Sie persönlich denn wirklich, das echte Rechtsextrememe dermaßen dellitantisch vorgehen würden?

"Mitglieder der sogenannten

"Mitglieder der sogenannten "Braunschweiger Gruppe" waren nach ihrer Ergreifung zu Haftstrafen verurteilt worden."

Das ist auch in diesem Fall zu hoffen. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass die zuständigen Ermittler auch Mitarbeiter haben, die sich im Darknet auskennen und die Täter dingfest machen können. Besonders helle können die ja nicht sein.

Na Gott sei Dank,dass das

Na Gott sei Dank,dass das veröffentlicht wird, ich wuste gar nicht,dass es das gibt. Sind schon Straftaten bekannt,oder dürfen die nicht veröffentlicht werden?Woher kommen die Informationen,von den angeblich Rechtsextremen? 100 solcher Fälle sind bekannt,aber noch keine Aufklärung. Mit was beschäftigen sich die Aufklärer eigentlich?

@Carsland

Sie kennen/wissen nichts von Rechtsradikalen? Einfach mal in Suchmaschine eingeben:
BKA zählt Rechtsradikale.

19:10 von Carlsand

Zu Ihrer Frage "Sind schon Straftaten bekannt,oder dürfen die nicht veröffentlicht werden?"

Bereits die Art der Drohung dürfte eine Straftat sein.

Der Gesetzeswortlaut von § 241 StGB ist wie folgt:

1Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahe stehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
2Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, dass die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahe stehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe.

@Frank von Bröckel

Wenn man an den NSU Fall und Prozess denkt, dann wäre das nicht so völlig undenkbar.

Fazit: Keine reale Gefahr von Rechts, oder?

"...Mittlerweile zählen die Behörden nach Informationen von NDR und "SZ" mehr als 100 solcher Fälle. ..."
.
Mehr als 100 Bombendrohungen (seit 2018??) und nix ist passiert. Die Bedrohung blieb virtuell. Da kann man die Gefahr von Rechts doch eher vernachlässigen. Das scheinen auch die Ermittler zu tun, obwohl natürlich jeder Einzelfall sehr ernst genommen wird.

Die Spaltung der Gesellschaft bringt auch die

gefährlichsten Blüten zutage. Hoffen wir mal, dass der Spuk ohne Verletzte oder gar Tote ganz schnell vorbei sein wird.
Dem sogenannten "rechten Spektrum" des politischen Lebens zugeordnet zu werden, ist nicht falsch - ebenso wenig ist es falsch, der linken Seite zugeordnet zu werden. Sich jedoch dem Extremen zuzuwenden (wie dem NSU oder der RAF [gemeint ist hier die Rote Armee Fraktion und nicht die Royal Air Force]), ist es in meinen Augen.
Bombendrohungen sind Mittel zum Erreichen der Ziele durch Einschüchterung. Sie verunsichern die Bevölkerung und verursachen hohe Kosten. Auch wenn die Täter eher der AfD als der SPD zustimmen würden: den Politikern dieses Landes tun sie damit absolut keinen Gefallen. Die AfD wird dadurch nur stärker für ihre polarisierende Haltung attackiert (obwohl sie für diese Spinner nichts übrig hat) und Verschwörungstheoretiker werden behaupten, dass der "Deep State" (False Flag) dafür verantwortlich wäre.

NSU 2.0

Das sind alles Idioten,die meinen Sie könnenten die Welt verbesern.Unseren BND kann mann doch so schön verarschen.

Maulaffen

Ist etwas passiert oder spielen sich hier Maulaffen, vernachlässigte Jugendliche und sonstige Deppen auf?

Zu meinen Uni-Zeiten wurde das Hörsaalgebäude mehrfach im Jahr wegen Bombendrohungen geräumt. Das ist sicherlich normalerweise keinen Bericht wert, außer man möchte diese dümmlichen Drohungen gegen den politischen Gegner instrumentalisieren.

nachdem das jetzt hier

nachdem das jetzt hier veröffentlicht wurde, werden es hoffentlich nicht gleich noch mehr Drohungen.
Allen, die solche Droh-Nachrichten erhalten haben, wünsche ich sehr gute Nerven. Ich fühl mit Euch.

19:33 von Hackonya2

@Carsland

Sie kennen/wissen nichts von Rechtsradikalen? Einfach mal in Suchmaschine eingeben:
BKA zählt Rechtsradikale.
///
*
*
Die bisherigen Erfahrungen sollen doch nicht nur auf jetzt gute Richtung beschränkt bleiben.
*
https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Deliktsbereiche/PMK/pmk_node.html

"noch nie gehört" 18:30 sere18

Nicht jeder aufgehetzte Rechtsterrorist wird sich erst ordnungsgemäß im Netz vorstellen & in rechten medialen Parallengeselschaften sind sowieso nicht alle Bewohner über politische Zusammenhänge informiert.

NSU 2.0 war Absender im Zusammenhang der von einem Faxgerät einer Polizeidienststelle versandten Schreiben an die deutsche Anwältin Basay-Yildiz.

Drohungen, wie die im Beitrag aufgezählten Fälle, finden in einem gesellschaftlichen Klima statt & nicht im luftleeren Raum.

Die genannte rechtsextremistische Terrorsgruppe aus den 70ern war auch eine Konsequenz der Verrohung, der permanenten Hysterisierung, Radikalisierung in der rechtsradikalen Szene. Die NPD war gescheitert. Sie galt als Verein alter Männer.

Parallelen sind heute zu erkennen, wenn Teile der AfD intern die taktische Leisetreterei der Führung angesichts der VS-Prüf-/Beobachtungsaktivitäten als Einknicken "vor dem System" betrachten.

So ein Laden lässt sich dann schwer kontrollieren.

Extremisten gehen zur Tat über.

@Frank von Bröckel

Zitat: "Spinnerter Einzeltäter, der gerne auch einmal medienwirksam..
..in Szene gesetzt werden möchte!

Glauben Sie persönlich denn wirklich, das echte Rechtsextrememe dermaßen dellitantisch vorgehen würden?"

Vielleicht handelt es sich ja um eine extrakonstitutionelle Notstandsmaßnahme.

Echte Rechtsextreme sind Profis und falsche Rechtsextreme Dilletanten? Oder was wollen Sie damit sagen?

Mir persönlich reichen auch schon rechtsextremistische Dilletanten. Ist schlimm genug.

@geseliger misa

Nichts sollte vernachlässigt werden, damit es am Ende nicht heißen darf mal wieder:
Wir konnten nicht ahnen, das es soweit kommen konnte.

@Rapunzelei

Die Welt verbessern? :)
Nach und während/durch den 2 WK ist die Welt damals auch nicht besser geworden. Das heißt:
Solche Spinner brauchen wir nicht.

Unser Land ist nicht machtlos - nur kaum beängstigend

. . . für Verbrecher eben. That`s the point !!!

Für straffällig Gewordene, bei den " höchsten" Strafperspektiven in der "Deutschen Justiz"

=> Gewalt =no problem in der BRD

@Carlsand

Zitat: "Na Gott sei Dank,dass das
Na Gott sei Dank,dass das veröffentlicht wird, ich wuste gar nicht,dass es das gibt. Sind schon Straftaten bekannt,oder dürfen die nicht veröffentlicht werden?Woher kommen die Informationen,von den angeblich Rechtsextremen? 100 solcher Fälle sind bekannt,aber noch keine Aufklärung. Mit was beschäftigen sich die Aufklärer eigentlich?"

Die beschäftigen sich mit der Aufklärung. Ermitteln ist ein mühsames Geschäft, geht halt nicht immer so schnell wie im Tatort.

"NSU 2.0" nannten sich auch eine Gruppe von Polizisten!

Offenbar grassiert der Rechtsterrorismus in diesem Land immer schlimmer.

Als "NSU 2.0" benannte sich auch eine Gruppe von Polizisten, was der Skandal schlechthin war.*

Dass jetzt offenbar weitere gewaltbereits Nazis unter diesem Namen ihren Hass verbreiten wollen, muss die letzte Mahnung an die Politik sein, den rechten Sumpf in Deutschland bis zum Grund trockenzulegen!

Die rechtsextreme Gefahr in diesem Land droht sonst völlig außer Kontrolle zu geraten.

*Quelle: http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/polizei-einstellungen-101.html

Darstellung: