Ihre Meinung zu: Kaschmir-Konflikt: Pakistan übergibt indischen Piloten

1. März 2019 - 17:29 Uhr

Friedensgeste oder Selbstverständlichkeit? Der von Pakistan festgehaltene indische Pilot ist zurück in seiner Heimat. Die Spannungen zwischen den Atommächten aber bleiben. Von Bernd Musch-Borowska.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
5
Durchschnitt: 5 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

„Während die indische Regierung und auch viele Inder die Rückgabe des gefangenen Piloten gemäß der Genfer Konvention als Selbstverständlichkeit betrachten, bezeichnete Pakistans Premierminister Imran Khan diesen Schritt gestern im Parlament als "Geste des Friedens"“

Diese Geste ist das einzig Richtige. Egal, was die „Gegenseite“ dazu sagt. Hoffentlich setzt Khan weiterhin auf Vernunft.

Alles, was geeignet ist, Angriffslust oder Bestrebungen, aus diesem Konflikt politisches Kapital zu schlagen („Indiens Premierminister (...) wiederum steht im eigenen Land unter großem öffentlichen Druck, gegenüber dem Erzfeind Pakistan Härte zu zeigen. In den nächsten Monaten soll ein neues Parlament gewählt werden und eine zu große Nachgiebigkeit könnte die Popularität des Regierungschefs beschädigen“) Einhalt zu gebieten, muss auch getan werden.

„Gespräche (...), wenn (...) Islamabad ernsthafte Maßnahmen gegen die Terrorgruppen unternimmt, (...). Pakistan bestreitet deren Existenz“

Was bringt das?

ja der Kaschmir ...

ein Erbe der britischen Teilung des indischen Subkontinent
wer nur ein mal in Indien war (dazu noch vor Jahrzehnten)
erkennt auf den ersten Blick wo das Gebiet
eigentlich ganz Nordindien hingehören täte

Artikel Kashmir Konflikt

Mig 21: Das Flugzeug ist völlig veraltet. In indischen Medien wird berichtet, dass dieser fliegende Haufen Schrott eine F16
abgeschossen hat. Außerdem : Der gefangene Pilot ist Sohn
eines AIR-Marshalls. Der fliegt so ein Schrottflugzeug?

re dirk potzeba

"Mig 21: Das Flugzeug ist völlig veraltet. In indischen Medien wird berichtet, dass dieser fliegende Haufen Schrott eine F16
abgeschossen hat. Außerdem : Der gefangene Pilot ist Sohn
eines AIR-Marshalls. Der fliegt so ein Schrottflugzeug?"

Schrott ist ein Militärflugzeug dann, wenn es nicht mehr regelmäßig gewartet und geflogen wird.

Das Alter spielt dabei eine geringe Rolle. Indische MiG-21 sind auch nicht älter als deutsche Transall.

Jagdflugzeuge/Kaschmir

Die F16 ist nur unwesentlich jünger als die Mig-21.
Zudem ist die Mig ein reinrassiger Abfangjäger, der im Jagdverbund (!) durchaus noch ernst zu nehmen ist.
Nur weil der F16 bis heute für den Export produziert wird, ist er noch lange nicht Jahrzehnte moderner.

Zum eigentlichen Thema bleibt nur zu sagen, dass ich auch hoffe, dass beide Seiten ruhig bleiben. Eine Lösung des Kaschmir-Konflikt sehe ich leider als vollkommen unrealistisch an.
Ich denke, die einzige Möglichkeit wäre die Unabhängigkeit des gesamten Kaschmirs, falls sie von beiden Seiten akzeptiert würde. Auch China könnte seinen Teil einbringen.
Aber das ist nur ein Pfeifentraum, zu strategisch wichtig ist das Gebiet.

@18:45 von Dirk Potzeba

Was stellen Sie sich denn unter einem AIR-Marshall vor ? So etwas wie einen Luft-Marschall ? Ich denke, damit ist eher ein Air-Marshall gemeint, also ein bewaffneter Sicherheitsbeamter in Zivil, der Flugzeugentführungen verhindern soll. Vielleicht irre ich mich aber auch und so etwas gibt es in Indien nicht.

Es...

wird höchste Zeit das man diesen alten Konflikt befriedet. Wenn zwei Atommächte gegeneinander stehen kann es brandgefährlich werden.

21:49 von MSCHM1972

stimmt
wenn ich wie jeden Sommer nach Südostasien fliege
geht's üblicherweise direkt dort vorbei
unangenehm - möglicherweise

Darstellung: