Kommentare

Tourismus

Ich hatte das Vergnügen 1973 das erste Mal diese atemberaubende Schönheit des Grand Canyon zu erleben. Da gab es noch kein Grand Canyon City, keinen Eintritt und der Weg zur Phantom Ranch war noch ein schmaler Trampelpfad. Auch die Hopi-Indianer waren zahlreich vorhanden und durften ihre selbstgefertigten Souvenirs anbieten. Mittlerweile war ich noch 3 Mal da und kann nur feststellen, dass die atemberaubende Landschaft immer noch da ist, aber ganze Umfeld hat sich sehr zum Nachteil verändert. Am meisten ist zu bedauern, dass eigentlich diejenigen die zum Bild des Grand Canyon gehören, heute ihre Waren in billigen Wagen abseits des National Parks verkaufen müssen.

Darstellung: