Ihre Meinung zu: Nach Frachter-Havarie: Verstöße gegen Umweltschutz?

4. Januar 2019 - 21:44 Uhr

Nach der Havarie des Frachters "MSC Zoe" hat die niederländische Justiz Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Dabei will die Staatsanwaltschaft auch mögliche Verstöße gegen Umweltschutz-Vorschriften klären.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.8
Durchschnitt: 2.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Peroxid

Die Säcke mit Chemikalien, die gerne als hoch problematisch und hochgiftig dargestellt werden, sind weitgehend harmlos. Teenager schmieren sich das Zeug gegen Akne ins Gesicht und die Giftigkeit liegt weit unterhalb der von Kochsalz. Als Abbauprodukt entsteht Benzoesäure, in der Konzentration in der Nordsee ebenfalls unproblematisch.

Hätte vermieden werden können.

Schade das es immer erst zu solchen Vorfällen kommen muss, bevor es eine eindeutige Regelung gibt, zumindest für den europäischen Raum. Zum Glück ist die Schweizer Reederei zahlungswillig und auch zahlungskräftig. Im übrigen wundern tut dieser Vorfall einem nicht, ein Containerschiff transportiert die Ladung defacto auf offenem Deck, so wie im Mittelalter.

Sturmwarnung aus Gier ignoriert?

Es ist wohl an der Tagesordnung, dass Container ins Meer fallen. Manche Menschen werden wohl nur noch von ihrer Gier getrieben!
Warum fährt ein Frachter auf See raus, wenn Sturm herrscht?
Den Laden dieser gierigen Schweizer Reederei sofort schließen! Wer so fahrlässig handelt, dem gehört das Handwerk gelegt!

Nicht ungewöhnlich dass.....

.... Frachtschiffe in Gefahrsituationen Container über Bord gehen lassen, um das Sinken des Schiffs zu verhindern. Der Vorgang ist als Havarie Grosse bekannt, wird versicherungstechnisch gesondert behandelt.

Darstellung: