Ihre Meinung zu: Kritik an Seehofer: "Effektheischerische Vorschläge"

2. Januar 2019 - 19:04 Uhr

Eine Prügelattacke betrunkener Asylbewerber wird zum Politikum. Innenminister Seehofer will schneller abschieben. Falscher Ansatz, meint die Opposition. Und ein CDU-Minister geht ebenfalls auf Distanz.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.57143
Durchschnitt: 2.6 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

"Unerträglich"kritisierte Grüne Irene Mihalic.

das ist allerdings unerträglich dass man darüber diskutieren muß
Leute die unter Lebensgefahr geflohen sind - wie behauptet -
hier Leute die ihnen Schutz bieten, niederprügeln

Seehofer

Kaum macht Seehofer einen Vorschlag, wird er schon in der Luft zerrissen, allen voran die SPD..........
Wann wird endlich Unrecht zu Recht???

Klare Kante -Ab nach Hause

Ich teile die Auffassung von Minister Seehofer vollumfänglich, wenn diese Leute bis heute nicht kapiert haben, wie man sich zu benehmen hat und gewalttätig ist, dann müssen sie in ihre Heimatländer zurück; denn dort können sie ihre gewalttätigen Neigungen täglich ausleben.

Die Opposition?

Falscher Ansatz, meint die Opposition

Die Opposition? Die AfD will doch schnellere Abschiebungen. Oder zählt die größte Oppositionspartei nicht mehr zur Opposition?
Die Verdrehung der Wahrheit geht offiziell weiter.

ja klaro

warum ändern wir nicht gleich die Strafgesetzgebung und führen unterschiedliche Strafen für Deutsche und andere ein. Alternativ könnte man auch nicht-deutsche Herkunft als "niedrigen Beweggrund" definieren, der sich automatisch strafverschärfend auswirkt.
Wie praktisch, dass die angetrunkenen Schläger von Amberg Ausländer waren. Das lässt dann sofort die Darstellung zu, dass Prügeleien eine kulturelle - oder gar charakterliche? - Eigenart von Nicht-Deutschen seien. Und lenkt herrlich von der Auseinandersetzung mit Mordanschlägen gegen Ausländer ab.
Übrigens: ich wurde in meinem Leben drei Mal Opfer körperlicher Gewalt. Die Täter: in 100% der Fälle Deutsche. Könnte mich nicht erinnern, dass die ihr Aufenthaltsrecht verwirkt hätten.

Nein, Seehofer springt hier für die angeschlagenen Rechten in die Bresche, indem er einen Popanz aufbaut. Er wird seinen Lohn in Form von lobendem Zuspruch erhalten, noch in diesem Thread, da wette ich.

"Effektheiserische Vorschläge"

Obwohl angesichts der zahlreichen Vorfälle durch sich oftmals illegal hier aufhaltende und unser Asylrecht missbrauchende
Migranten, konsequentere Aschiebungen dringend erforderlich wären, dürfte die Kritik der Linksgrünen an Seehofers neuen Verlautbarungen nicht ganz unzutreffend sein. Als Minister Wankelhofer hat er schon oft bewiesen, was von seinen verlautbarten forschen Absichten zu halten ist.

Unverhältnismäßig.

"Wenn Asylbewerber Gewaltdelikte begehen, müssen sie unser Land verlassen."

Kommt darauf an. Nicht für jede Gewalttat sollten Asylbewerber mit Aussicht auf Anerkennung (wie in diesem Fall)abgeschoben werden.

Wir können nicht jeden, der jemandem absichtlich auf den Fuß getreten ist, in den Krieg schicken und dem Islamischen Staat oder Herrn Assad frei Haus ans Messer liefern.

Es gibt auch noch so etwas wie Verhältnismäßigkeit. Die scheint auch im vorliegenden Fall nicht gegeben.

18:19 von safe.space ..die AfD, die Afd...

ob die AfD eine Partei im Sinne eines demokratischen Parteiverständnisses ist, bleibt eine Frage. Ob sie offen oder verdeckt rassistisch ist und damit die Hintergründe ihrer diesbezüglichen Forderungen überhaupt noch beachtlich sind, ist doch zumindest weitgehend beantwortet.

Falscher Ansatz?

Wieso? Wer Schtz sucht und sich dann bei den Schutzbietenden nicht benehmen kann-der darf gerne gehen.
Übrigens,warum lese ich nicht das Wort „Hetzjagt“ im Zusammenhang mit diesem Ereignis?
Schon sehr komisch,denn andere deutsche Medien berichten,daß Einheimische von den Schutzsuchenden verfolgt wurden als sie vor diesen flüchteten

Wenn jemand nicht kochen kann,

hilft es auch nicht alles schärfer zu machen. Rezepte gibt es reichlich, nur das fähige Personal und der Wille fehlt.

frosthorn von 18:22

"Alternativ könnte man auch nicht-deutsche Herkunft als "niedrigen Beweggrund" definieren, der sich automatisch strafverschärfend auswirkt."
Verdrehen Sie bitte Wahrheit nicht in ihr Gegenteil. Nach dem Pakt für Migration ist das umgekehrt.
Ziel 13:
"Freiheitsentziehung bei Migranten nur als letztes Mittel und Bemühung um Alternativen"
Nicht-deutsche Herkunft also als strafmildernd, nicht umgekehrt!

Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

Diese miesen Typen gehören verurteilt, sofort in Abschiebehaft und Tschüs. Was gibt es da zu diskutieren?

Seehofer muss nur den Mund aufmachen

und schon hagelt es Kritik.
Hoffentlich läßt er sich nicht entmutigen und bleibt bis mindestens Mai.
Er könnte der CSU entscheidende Prozentpunkte bei der Europawahl retten.

@18:22 von frosthorn

Übrigens: ich wurde in meinem Leben drei Mal Opfer körperlicher Gewalt. Die Täter: in 100% der Fälle Deutsche. Könnte mich nicht erinnern, dass die ihr Aufenthaltsrecht verwirkt hätten.

Und wo genau sollte man Straftäter, die nur die Deutsche Staatsangehörigkeit haben, abschieben? Zur Erinnerung, Deutschland hat seit 100 Jahren keine Kolonien mehr, falls Sie das meinten.

warum ändern wir nicht gleich die Strafgesetzgebung und führen unterschiedliche Strafen für Deutsche und andere ein.

Das gibt’s schon, noch nicht bei der Gesetzgebung, aber bei der Rechtsprechung.

Stammtisch-Heimat-Ankündigungsminister

Was hat der Mann nicht schon alles angekündigt um das umnebelte "Bauchgehirn" seiner Stammtischklientel zu pinseln?

Dabei wäre es doch vollkommen ausreichend, in seiner Funktion als Minister die Anwendung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zu ermöglichen. Ohne öffentlich rumzulamentieren.

Als ob es Gesetze gäbe, die straffällig gewordenen Asylbewerbern unbedingt Asyl gewährt werden müsste? Mannomann.

18:22 von frosthorn

Übrigens: ich wurde in meinem Leben drei Mal Opfer körperlicher Gewalt. Die Täter: in 100% der Fälle Deutsche. Könnte mich nicht erinnern, dass die ihr Aufenthaltsrecht verwirkt hätten.

Deren Recht zum Aufenthalt in Deutschland ist eben auch nicht an das Attribut "schutzsuchend" gekoppelt ...

um 18:10 von Sisyphos3

>>""Unerträglich"kritisierte Grüne Irene Mihalic.
das ist allerdings unerträglich dass man darüber diskutieren muß
Leute die unter Lebensgefahr geflohen sind - wie behauptet -
hier Leute die ihnen Schutz bieten, niederprügeln"<<

Ich kann Ihnen nur vollumfänglich beipflichten und sorry das ich das hier mal so hart sage, aber die Grünen haben sie doch nicht mehr alle.

Traurig

aber leider wahr. Viele Deutsche haben das Gefühl, Menschen die sich in Not befunden haben, geholfen zu haben und ihnen die Aussicht auf ein Leben auf der Sonnenseite bieten. Das ist naiv. Ob es viele oder wenige sind, unter den Asylsuchenden sind Verbrecher. Diese müssen sofort ausgewiesen werden, sonst droht unsere Gesellschaft zu zerbrechen. Ich gestehe, ich schaue heute einen Syrer oder Afghanen mit wenig Sympathie an. Ich mag auch keinen mehr kennen lernen.

Derweil berichtet der Focus

Derweil berichtet der Focus von einem Umfrage-Schock, angeblich misstrauen 45 Prozent der Deutschen der Justiz.
Da fragt man sich wie sowas kommt.

Fremdenfeindliche Deutsche abschieben

Ich fänd´s gut, wenn man Deutsche wie den Amokfahrer von Bottrop abschieben würde. Nur für ein Jahr oder so. Am besten in das Land, wo seine Opfer herkommen. Denn die gefährlichste Weltanschauung ist die derer, die die Welt nicht kennen (Alexander v. Humboldt).

Bernd Riexinger von der LINKEN

hat mal wieder, wie man es von ihm gewohnt ist, überhaupt nichts begriffen: "wenn sich Jugendliche an Silvester schlagen usw." Erstens wars nicht an Silvester, zweitens haben die sich nicht geschlagen, sondern wahllos arglose Passanten geschlagen und gejagt. Aber Riexinger ist eben nicht die hellste Kerze oder har einfach auch Pech beim Denken...

Wir sind nicht dumm !

Jetzt reicht es aber ! Weit weniger wurde in Chemnitz noch zu einer Hetzjagdt hochstilisiert, mit anschließendem Solidaritätskonzert und der Entlassung von Maaßen etc. Während Amberg quasi zu einer Kneipenschlägerei nivelliert wird? - Kein Wunder verliert die Mainstreampresse täglich an Glaubwürdigkeit.

"Unerträglich"

Unerträglich ist nur:
"Es wird weiter Wasser umgeleitet auf die Mühlen der Rechtsextremisten."

Spielen schlichte sachliche Gründe keine Rolle mehr? Die Prügelanten haben sich strafbar gemacht. Weichen die Etablierten nur noch den sich aufdrängenden Themen aus? Müssen sie wohl, wenn Migration etwas Tolles sein muss.

Zwischen Prügel und Prügel beseht auch noch ein Unterschied.
Je nach Schwere ihrer Taten sollten die Täter abgeurteilt und abgeschoben werden.

Aber nach Ziel 13 des Paktes für Migration "13. Freiheitsentziehung bei Migranten nur als letztes Mittel und Bemühung um Alternativen" analog angewandt, wird das nichts.
Das gibt eine Standpauke und wir dürfen hoffnungsvoll auf den Jahreswechsel 2019/2020 und die nächste Großuntat warten.

Aber

hat W. Schäuble nicht schon einmal gesagt, dass man Migranten/Flüchtlinge nie wieder zurückschicken kann? Einmal hier immer hier.
Somit ist es reiner Populismus vom H. Seehofer.

Warum ist Seehofer noch da?

Er sollte endlich von seinen Parteikollegen in Pension geschickt werden bevor er 2019 noch mehr, Schaden anrichtet als 2018. Seine Unfähigkeit hat er doch ausreichend bewiesen...

um 18:22 von frosthorn

>>"ja klaro
warum ändern wir nicht gleich die Strafgesetzgebung und führen unterschiedliche Strafen für Deutsche und andere ein. Alternativ könnte man auch nicht-deutsche Herkunft als "niedrigen Beweggrund" definieren, der sich.."<<

Ich denke unsere Strafgesetzgebung reicht aus, sie müsste nur adäquat angewendet werden meiner Meinung nach? Ich würde beispielsweise bei einer Straftat die durch einen Flüchtling oder Migranten begangen wurde grundsätzlich eine besondere Schwere der Schuld zugrunde legen? Kamen diese Menschen doch unter dem Vorwand hier Schutz zu bedürfen und hintergehen dann auf niederträchtige Weise die Menschen die Ihnen Schutz gewährten. Dieser Umstand sollte immer strafmasserhöhend berücksichtigt werden was bis dato nicht gemacht wird.

Seehofer, das AfD-Sprachrohr

gestern, teilweise noch heute Morgen stand in vielen Zeitungen "Seehoofer sei erschüttert über die fremdenfeindlichen Anschläge in Bottrop und Essen".

Nach dem Brunch kam dann (mal wieder) Seehofers Forderungen nach schnelleren Abschiebungen. Man erinnere sich noch an das jämmerliche Schicksal der Abgeschobenen an seinem Geburtstag, teilweise auch formaljuristisch illegale Abschiebungen.

Wenn man das Volk mit solchen Äußerungen dauervergiftet, braucht man sich über Essen und Bottrop nicht wundern.
Kann jemand diesen altersstarrsinnigen Regierungsspalter endlich in den Ruhestand schicken?
Vielleicht der "Endgegner" der Bundeskanzlerin als eine ihrer letzten Amtshandlungen?

Hier gebe ich Seehofer

recht.Es kann nicht sein das Asylsuchende hier
prügelnd auf unschuldige Mitbürger eingehen. Damit denke ich haben diese Leute den Anspruch hier in D. auf Dauer zu bleiben reichlich verwirkt und sollten umgehend in die Heimat ausgeflogen werden.

der einzige minister der regierung

der wenigstens einen hauch ahnung hat , von dem, was er macht, wird regelmässig von den andersdenkenden in zusammenarbeit mit den qualitätsmedien in der luft zerrissen.

Was machen Sie eigentlich mit einem Gast...

der sich in Ihrem Haus nicht benimmt, oder den Sie bei sonst einer strafbaren Handlung in Ihrem Haus erwischen?!? Und nein, Nicht-Deutsche sind keineswegs niederer Herkunft und es gibt auch immer mehr Deutsche welche nicht wissen was Recht und Ordnung bedeutet. Da sollten auf keinen Fall Unterschiede gemacht werden! Aber das Schutzmäntelchen es würde sich bei ausländischen Straftätern um traumatisierte Flüchtlinge handeln darf auch nicht immer und ständig Schutz gewähren! Unrecht ist und bleibt Unrecht und muss entsprechend gestraft werden. Bei Asylanten selbstverständlich mit dem Aufenthaltsentzug!!! Wobei dieser sogar noch viel zu wenig ausgesprochen wird oder gar vollzogen wird!!!

@frosthorn

"..Seehofer springt hier für die angeschlagenen Rechten in die Bresche.." "angeschlagene Rechte"? ?...sehe ich nicht so, eher das Gegenteil.

Bei Jugendlichen hilft es m.

Bei Jugendlichen hilft es m. E. eher, dass man schnell die Familien nachreisen lassen würde. Diese Jugendliche brauchen dringend die Erziehung von Erwachsenen. Dies sind nämlich nicht die Taten von Erwachsenen, sondern es sind jugendtypische Straftaten.

Eins ist mal sicher: Die

Eins ist mal sicher:
Die Hetzjagd von Amberg hat geringere Wellen geschlagen als die Hetzjagd von Chemnitz......
Die Tat belegt lediglich wieder einmal mehr die offene Verachtung unserer Gesellschaft, unserer Lebensweise und unserer Justiz!
Glaubt jemand ernsthaft, die Teenager hätten sich in einer türkischen, ägyptischen, marokkanischen oder somalischen Kleinstadt ähnlich aufgeführt?

Gestern & Heute wurde hier über Psychische Störungen aufgeklärt

Diese dürfen offenbar nur Biodeutsche aufweisen
und nicht traumatisierte Flüchtlinge aus Kriegsgebieten.
Selbst bei genügend "Weingeist" oder "Alkohol" in in der Blutbahn, gibt es wohl
auch noch die Differenzierung,Bayer,Preiß, Ausländer,Flüchtling ?

Danke Herr Seehofer!

Lassen Sie sich nicht von Medien und Linkspopulisten beeindrucken!

Die Forderung, straffällige Migranten abzuschieben wird von der Mehrheit der Bevölkerung- Einheimische UND Migranten - unterstützt.

Integrierte Zuwanderer haben nämlich keine Lust, ihr Ansehen von solchen "jungen Männern" beschädigen zu lassen.

Was wird mit den "Schutzsuchenden"

wohl passieren?

NICHTS

Nichts ausser einem erhobenen Zeigefinger.

Wir werfen mit Wattebällchen....

Schließlich sind diese armen Hascherl Flüchtlinge, schwer traumatisiert, waren angetrunken und sind - wohl nach eigenen Angaben - minderjährig.

Da darf man doch nicht so streng sein und anständiges Benehmen erwarten.

Wer den Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

Spaß beiseite - der Vorfall ist Wasser auf die Mühlen derjenigen, die es schon immer gewusst haben.

Und ich bin auch der auch der Auffassung, dass wer sich so verhält keinen Schutz braucht - ab in die Heimat. Und zwar flott!

@frosthorn v. 18:22 Uhr

Deutsche können ihr Aufenthaltsrecht nicht verwirken, weil wir hier in Deutschland leben. Oder schmeißen Sie sich selber aus Ihrer eigenen Wohnung raus, wegen häuslicher Gewalt?

Wenn am zweiten oder dritten Tag

nach einer Tat Politiker mit Vorschlägen zu Gesetzänderungen und Strafverschärfungen daherkommen, ist es immer Polemik für die Galerie.

Wenn - ein ausdrückliches Wenn - hier Handlungsbedarf besteht, dann ist er dem vor allem in Ruhe und unaufgeregt beizukommen. Und auch nicht von A bis B sondern von A bis Z durchdacht und überlegt.

die Leute waren besoffen

fast immer sind die leute betrunken wenn sie sich schlagen. egal ob deutsch, syrisch, türkisch, italienisch... abschieben bringt nichts, wie wäre es mit generellem Alkoholverbot? Das würde das Problem bei der Wurzel packen.

18:10 von Bagheria

"Kaum macht Seehofer einen Vorschlag, wird er schon in der Luft zerrissen, allen voran die SPD..........
Wann wird endlich Unrecht zu Recht???"

Gehts etwas genauer welches Unrecht jetzt zu Recht umgewandelt werden soll? Oder ist das nur so eine dumpfe Vermutung im Bewusstsein, daß diese dunklen Gefühle keinesfalls trügen können, weil sie jetzt auch noch durch den Heimat- und Minister für Inneres Ihre "innere Eingebung" anspricht?

Die vermeintlichen Delinquenten sind gefasst, wurden eingebuchte, die Sache wird untersucht, Gerichtsverfahren werden folgen.
Was ist daran Unrecht?

Der Hass-Mob von Amberg

Die Justiz muss da mit angemessener Härte reagieren und in der Folge auch die Asylbehörden bzw. Einrichtungen der Jugendhilfe.
Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Schläger den friedliebenden Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.

Genau , sofort Ausweisen den Typen

Damit meine ich den, der Gestern Bottrop und Essen "bereichert" hat.
Aber wohin, nach Helgoland ins Exil ?

Was wollen denn die Grünen wirklich?

"Unerträglich" sei der Vorstoß des CSU-Politikers, kritisierte die Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic.

Ja was denn nun? Frau Baerbock will doch solche Idioten auch schneller abschieben.

https://www.tagesschau.de/inland/gruene-abschiebungen-101.html

Oder etwa doch nicht? Das Auftreten der Grünen ist offensichtlich Heuchelei pur. Eine verlässliche Positionierung wäre angebracht und wirklich nicht zu viel verlangt. Da könnte auch die Presse mal nachhaken.

Sollten diese Gestalten vor Gericht schuldig gesprochen und dann trotzdem nicht abgeschoben werden, dann bedarf es tatsächlich einer Gesetzesverschärfung. Denn das könnte sonst den Menschen wirklich nicht mehr vermittelt werden.

Fälle wie in Amsberg

Fälle wie in Amsberg geschehen, wenn die Täter nichts durch die Familie, die Gesellschaft oder die Justiz zu befürchten haben......

Wenn jemand als Gast,

Wenn jemand als Gast, Flüchtling oder Arbeitsmigrant ein fremdes Land betritt, hat er sich zu benehmen und Gesetze zu achten. Wenn er in diesem Land stiehlt, Menschen verletzt oder sogar tötet, mit Rauschgift dealt, dann sollte damit sein Gastrecht verwirkt haben. Herr Seehofer hat recht, raus mit diesen Menschen, dieses Herumhätscheln vom Gerichten und einigen Parteien hält man im Kopf nicht mehr aus.

Wie wärs mal mit...

... Nazis abschieben? Immerhin fahren die wahllos in Menschenmengen um "Ausländer" umzubringen. Als Einwohner dieses Landes fühle ich mich daher von solchen Leuten bedroht und möchte, dass sie dieses Land verlassen.

Lustig

Dass die Grünen gleich wieder quaken. Das erste mal in Bayern über 10% und gleich groß aufschreien. Wäre interessant zu erfahren, wie sie reagieren würden, wenn sie Silvester mal Erlebende werden würden. Wäre wirklich interessant.
Auch interessant ist, dass gestern im ARD nichts zu Amberg gesagt wurde. Passt wohl nicht ins Regierungsprogramm. Aber der Psycho mit seinem Pkw in Essen wurde empört ausgeschlachtet. (Was ja eigentlich auch richtig ist)
Aber kein Sterbenswort zu Amberg.

Effekt"heischerisch"? - Deutsch sollte man bei Tagesschau können

Es muss heißen effekt "hascherisch" hört sich aber blöd an.
Das Verb "heischen" steht meist nur beim "anheischig" machen.
Aber wenn man Herrn Seehofer kritisieren kann, muss man bei "tagesschau.de" offenbar(!) meinungsstark aber nicht unbedingt sorgfältig sein.

Unsinn.

Guten Abend ,
ich habe Horst Seehofer immer wieder in Schutz genommen -aus Respekt vor seiner Lebensleistung,seinem sozialen Gespuer,seiner Herkunft und weil er Sozialpolitiker war oder ist.Vor allem ist er kein Marktfanatiker,und ist wegen der geplanten Kopfpauschale im Gesundheitssystem sogar als Gesundheitsminister zurueckgetreten.
Die Heuchelei von Riexinger und den gruenen geht mir auf den Keks,aber hier geht Seehofer zuweit.
Das ist wirklich Symbolpolitik,durch die er die Rechtsextremen Hetzer nur stark macht!
Gerade das katholische Bayern ,auch das katholische Saarland haben erstaunliches geleistet in der Integrationsarbeit.
Wegen vier betrunkenen Poebelern sollte man dies herauskehren und keinen Popanz aufbauen!!
Schon sein Flirt mit Orban war unerträglich.
Seehofer ist eindeutig ein Demokrat mit sozialem Antlitz,aber seine menschlich verständliche Reaktion auf den Putsch von Schwafelsoeder sollte nicht zu solchen Ausführungen fuehren,an die er nicht einmal selber glaubt.

In Chemnitz hat es eine

In Chemnitz hat es eine Hetzjagd gegeben, wie bezeichnet man dann die Geschehnisse in Amsberg?

18:26 von rossundreiter

Es geht um gefährliche Körperverletzung ...

@ um 18:40 von Rebel-Lion

...nennt man dies nicht ...mit Zweierlei Maß messen?!...

Polizeigewerkschaft?

Da merkt man den Braunen Sumpf, in dem die Polizei steckt.

Was geht es der Polizei an, wen sie verhaftet und wofür? Vor dem Gesetz sollten alle gleich sein. Nun, für die Polizei scheinen manche halt gleicher zu sein. Im Übrigen zeigen die wenigsten Staatsanwälte Straftaten an. Das machen immer noch Polizisten. Und wenn von deren Seite nichts kommt, wie soll dann der verklüngelte Staatsanwalt was machen, der eh schon vollends ausgelastet ist, politischer Beamter zu spielen?

Der Witzigste ist ja noch der Seehofer. Wenn ein Ausländer eine Straftat begeht, dann wird er abgeschoben, anstatt bestraft zu werden. Ahha. Ist für Seehofer als die Deutsche Haft weniger Strafe als eine Abschiebung? Solcher Quark, den Seehofer da anrührt, wird Deutschland nur noch stärker in die Bandenkriminalität treiben. Autoknacker und Einbruchsbanden, Drogenmafia, Geldwäscheparadies, Finanzbetrugindustrie, usw. Seehofer hat ganz andere Probleme als die paar randalierenden Ausländer. Zeigt er nur nicht gerne!

Wenn es möglich wäre

würde ich auch deutsche Kriminelle abschieben nur aus verständlichen Gründen ist das nicht möglich. Aber bei Ausländern sollte das nach absitzen der Strafe zwingend sein .Niemand auch kein Ausländer wird gezwungen in D Straftaten zu begehen ,wer es trotzdem macht macht es freiwillig und deshalb sollte er ausgewiesen werden .Allein schon im Intetesse der Ausländer die sich hier normal aufführen ,genau diese müssen für diese Idjoten büsen.

@ scydiver-sr

Zitat:
Übrigens,warum lese ich nicht das Wort „Hetzjagt“ im Zusammenhang mit diesem Ereignis?
Schon sehr komisch,denn andere deutsche Medien berichten,daß Einheimische von den Schutzsuchenden verfolgt wurden als sie vor diesen flüchteten
#####
Gute Frage! Laut UN-M-pakt darf nur noch positiv berichtet werden, wenn ich da alles richtig verstanden habe.

@Stefus

den deutschen Amokfahrer kann man nicht abschieben, denn kein Land ist so blöd, Menschen, die in anderen Ländern Straftaten begangen haben, aufzunehmen.

@ 18:31 von Dekkert

Zitat: "Nach dem Pakt für Migration ist das umgekehrt.
Ziel 13:
"Freiheitsentziehung bei Migranten nur als letztes Mittel und Bemühung um Alternativen"
Nicht-deutsche Herkunft also als strafmildernd, nicht umgekehrt!"

Werter user, da haben Sie entweder etwas grundlegend falsch verstanden ... oder sie verdrehen die Sinngehalt des "Globalen Pakts für sichere, geordnete und reguläre Migration" auf bösartigste Weise.

Es geht hierbei nicht um den Freiheitsentzug als strafrechtliches Mittel, sondern um den Freiheitsentzug als Mittel um die Migration zu verhindern.

Es geht nicht darum Gewalttäter nicht mit Gefängnis zu bestrafen, sondern darum Flüchtlinge nicht einfach auf dem Meer abzufangen und in menschenunwürdigen Lagern gefangen zu halten, wie dies z.B. Australien praktiziert.

Gruß, zopf.

Wie

muss man eigentlich drauf sein in einem Land wo man Schutz sucht und auf dessen Kosten man lebt,wahllos 12 beliebige Bürger anzugreifen.Da fällt mir echt nix ein.

18:32 von eine_anmerkung ..jaaa einerseits,..

andererseits, solange man nicht weiß, was wirklich vorgefallen ist ob es vorher einschlägige Wortwechsel mit einem Ihrer Anmerkung ähnlichen Inhalt oder Zungenschlag gegeben hat,... ja, man sollte konsequent sein und dem nachgehen und auf keinen Fall, einen Unwilligen am Busen einer verachteten Gesellschaft nähren - das gilt aber für Reichsbürger wie für Migranten anderer Art.

Gastrecht

wer ein Verbrechen begangen hat, sollte wie andere verurteilt werden.
Bei Menschen die hier Aufnahme finden, sollte das Gastrecht nach der Verurteilung neu beurteilt werden. Nach meinem Empfinden ist das Gastrecht erloschen.

Frau Mihalic sollte sich zurückhalten

Schließlich ist sie selbst Migrant und setzt sich somit dem Verdacht aus Partei zu sein.

@18:27 von Rumpelstielz

ob die AfD eine Partei im Sinne eines demokratischen Parteiverständnisses ist, bleibt eine Frage.

Heute sind AfD, FDP und CSU wohl die einzigen Parteien im Sinne eines demokratischen Parteiverständnisses. Also Parteien, die den Rechtsstaat retten wollen. Obwohl bei FDP und CSU es leider nur beim Wollen und reden bleibt, getan wird da fast nichts.

das finde ich auch

Erst einmal sollte sich fragen: Warum machen diese armen Seelen das? Wahrscheinlich traumatisiert. Im Wege unserer Toleranz sollte wir Milde walten lassen und die Sozialpädagogen, Therapeuten etc. zu Rate ziehen. Das kurbelt die Wirtschaft an und wir bringen den Kreislauf "Integration" so richtig in Schwung. Vermutlich gibt es dazu auch Fördergrogramme in der EU - Europäischer Sozialfond? Haben wir genug für diese Frustrierten gemacht? Wahrscheinlich nicht, sonst würden sie sich nicht so aufführen. Wir sind dran. Nehmen wir die Worte unserer Kanzlerin ernst und gehen wir auf die armen Seelen mehr zu und integrieren sie besser. Das sie nicht wollen, das liegt an unserem Unvermögen. Jeder wird von uns integriert - auch wenn er`s nicht will - spielt keine Rolle!

Die "Taktgeber" machen die "Musik"...

Warum sollten die heute in DE üblichen - und ziemlich humanitären - Abschiebungen das falsche Mittel sein.? Sie sind das in DE einzig zugelassene, rechtsstaatliche Mittel, sich unerwünschter Einwanderer zu entledigen. Inzwischen wünschen sich (und ich behaupte) insgeheim viele Deutsche sogar viel striktere Abschiebungen krimineller Ausländer inklusive polizeilicher oder gar militärischer Gewalt. Und wenn nicht in DE per Gericht zu inhaftieren, dann eben fernab der Zivilgesellschaft interniert auf Inseln oder in Straflagern... selbstverständlich mit jederzeitiger, selbst finanzierter Rückreise in jeweilige Herkunftsländer.
_
Natürlich gibt es auch eine politische Verpflichtung für humanitärpolitische Lösungen... aber das ist eine andere Baustelle - und abhängig von den politischen und gesamtgesellschaftlichen Bedingungen aller Staatsbürger in allen Staaten weltweit... und nicht zuletzt auch abhängig von der Hochfinanz als Taktgeber für Politik... und Macher der "Musik"...

auch genosse riexinger hat erneut bewiesen,

daß er offensichtlich zu den ahnungslosesten und überflüssigsten im BT gehört. es haben sich nicht betrunkene jugendliche geprügelt, sondern betrunkene jugendliche asylbewerber haben unvermittelt passanten verprügelt.

Richtig so

Die Genfer Flüchtlingskonvention besagt eindeutig, dass Flüchtlinge Schutz im ersten sicheren Staat zu gewähren ist. Also versteht kein Rational denkender Mensch die Asyl-Debatte nicht. Schon gar nicht wenn es um kriminelle Asylbewerber geht. Wenn ein NICHT deutscher Staatsbürger hier wahllos Verbrechen begeht, ist er SOFORT abzuschieben, zum Schutz der eigenen Bevölkerung.

Danke Herr Seehofer, dass sie trotz allem für Sicherheit sorgen.

Kritik an Seehofer

"Wenn Asylbewerber Gewaltdelikte begehen, müssen sie unser Land verlassen", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer der "Bild"-Zeitung.
###
Finde auch ich Richtig und Nachvollziehbar. Die Integration scheint hier nicht mehr zu gelingen.

zur

Prävention solcher gewalttätiger Attacken gibt es nur ein wirklich geeignetes Mittel: "zero tolerance". Egal, ob die Straftaten von Flüchtlingen oder Einheimischen begangen werden. So hat es auch Giuliani geschafft, NYC wieder zu einem relativ sicheren Ort für friedliebende Menschen zu machen.

Anstand

Solange Gesetzesbrüche von Ausländer mit Abschieben im gleichen Satz gesagt wird, haben wir nichts gelernt. Sollen wir dann Mord mit der Todesstrafe vergelten. Sollen wir dann Sexualstraftäter Sterilisieren.
Wenn es nicht mehr um den einzelnen Menschen geht, geht alles in Generalverdacht unter. Das Differenzieren wird doch gerade verlangt, weil es dann zu Menschlichkeit kommt. Das Generalisieren wird Unschuldige bestrafen und wir haben Zustände wie in der Türkei oder Ungarn. Seehofer ist kein Vorbild und kein Politiker mit Visionen. Er ist kalt und bedient mit einfachen Antworten alle jenen, die dann zur Tat schreiten. Nie hat ein Volk damit Erfolg gehabt. Ich habe es satt, laute schreiende Menschen mit aufgerissenen Augen zu sehen, die mit Gewalt und Unerbittlichkeit die Straßen dominieren. Denn die waren immer nur die Menschen, die die politischen Scharfmacher gefällig wurden.

18:39 von deutlich

so isses. das konnte ich nur leider nicht in so schöne worte fassen!

@ rossundreiter

Es ist nicht hilfreich für die Diskussion, wenn Sie brutale Prügelattacken mit dem Vergleich des "absichtlichen auf die Füße treten" bagatellisieren.

Gewaltdelikte sind als massive körperliche Angriffe definiert und sollten schnelle und nachhaltige Konsequenzen für den Angreifer mit sich führen.

Wenn man doch nur so schnell wäre

nach einem Überfall der Millionen Glatzen .
Ich selbst war bereits Opfer. Ob man die nicht auch nach Afghanistan schieben sollte, statt immer von "ach komm- das sind nette Jungs, aber wenn Du so komisch aussiehst, bist selber schuld".

18:54 von Hotsenplots

"... Nazis abschieben? Immerhin fahren die wahllos in Menschenmengen um "Ausländer" umzubringen. Als Einwohner dieses Landes fühle ich mich daher von solchen Leuten bedroht und möchte, dass sie dieses Land verlassen."

Deutsche Staatsbürger können nicht abgeschoben werden. Und Ihnen steht es jederzeit frei zu nach Syrien, Afghanistan, Iran oder Pakistan auszureisen.

@Schaefer

sie mögen keinen Syrer oder Afghanen mehr kennen lernen? Dann müssen Sie sich in ein Kloster zurückziehen oder in die Antarktis auswandern. Oder wollen Sie in Zukunft immer weglaufen wenn welche in Ihre Nachbarschaft ziehen oder sie sonstwie mit ihnen zu tun haben?

Am besten abgeschieben

Es gibt so viele friedliche und fleißige Migranten, die unter diesen schlecht sozialisierten Menschen leiden. Also: alle Straftäter sollten rasch und konsequent abgeschoben werden. Leider will die, die nur einen deutschen Paß haben keiner haben. Das sollte dann aber die einzige Ausnahme bleiben. Wohin falls nicht ins Heimatland abgeschoben werden kann, sollten andere Länder durchaus einspringen dürfen.

@frosthorn 18:22 Wie weit kann man gehen?

Es ist ja durchaus nachzuvollziehen, daß man Positionen jenes Millieus vertritt in dem man sich verortet. Das muß doch aber nicht so weit gehen, daß man anderen Millieus seelisch geistige Abartigkeiten unterstellt nur um Position zu halten.

Das waren Menschen, die sich um Asyl bewerben

und hier eine komplette Rundumversorgung erhalten.Da kann es nicht sein ,dass die gezeigte Missachtung und Verachtung für die hier geltenden Regeln und Gesetze ohne jede Auswirkung auf das Bleiberecht sein soll.

@18:51 von flodian

Zur Erinnerung: Moslems haben aufgrund ihrer Religion Alkoholverbot. Hat die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen offenbar nicht vom Trinken abgehalten.

Missverständnis: bitte beachten

02. Januar 2019 um 18:43 von eine_anmerkung

1. Ob die vier jungen Männer Asyl nun unter Vorwand erbeten haben, ist noch nicht geklärt, da das Prüfverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Hier einen "Vorwand" zu unterstellen, ist argwillig.
2. Asyl gewährt der Staat, nicht die Bevölkerung. Daher haben Geflüchtete auch grundsätzlich keine Bringschuld gegenüber individuellen Mitgliedern der Bürgerschaft sondern nur gesetzlich geregelte Mitwirkungspflichten im Prüf- und Meldeverfahren.
3. Zu unterscheiden ist weiterhin zwischen Flucht, Asyl und Migration. Bei letzterer unterscheiden noch das Herkunftsland (z.B. EU, Industrieland) sowie Verwandschaften über den rechtlichen Aufenthaltsstatus mit.
4. "Besondere Schwere der Schuld automatisch für alle Ausländer", so Ihre Forderung, ist klar ausländerfeindlich.
5. Pauschalisierungen, wie von Ihnen gerne stets gefordert, sind daher unwürdig für einen demokratisch verfassten Rechtsstaat. Es gilt die rechtliche Würdigung im Einzelfall.

18:43 von eine_anmerkung

"Dieser Umstand (ausländische Herkunft) sollte immer strafmasserhöhend berücksichtigt werden was bis dato nicht gemacht wird."

Schon mal was von Rechtsstaatlichkeit und der Gleichheit vor dem Gesetz gehört? Oder ist das keine so wichtige Errungenschaft für Sie?

Da bin ich aber sehr froh, daß das die Gerichte bis dato anders sehen.

Amberg Verdächtige können nicht abgeschoben werden

Nach der Prügelattacke in Amberg hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann noch einmal klargestellt, dass die verdächtigen Flüchtlinge nicht abgeschoben werden können. Aktuell sei eine Abschiebung "noch in keinem der Fälle rechtlich möglich", sagte Herrmann. "Wir setzen alle Hebel in Bewegung, um das zu ändern."

@phonomatic, 18:57

Wissen wir erstens noch gar nicht.

Und selbst wenn es so wäre, rechtfertigt das ja keine Abschiebung an die Bombenfront.

Der "Hass-Mob von Amberg" und

Der "Hass-Mob von Amberg" und ähnliche überhöhte Dramatisierungen sind natürlich fehl am Platz.
Andererseits ärgert es natürlich schwarz, wenn Schutzsuchende eine großzügige Versorgung und generöse Freiheiten genießen können, und dies mit unprovozierten Prügelattacken quittieren.
Wie herb muss die Abschreckungswirkung einer Bestrafung sein? Wie sehr muss der Einzelfall betrachtet werden? Ein Glück, dass ich nicht zuständiger Politiker bin...

18:51 von flodian ... abschieben bringt nichts ...

das gilt aber nicht in den Augen der Ausländer Neurotiker, denen ist alles recht, wenn's nur zu weniger Anwartschaften führt - das sind dann aber die, die im Altenheim nachher als erste zu plärren anfangen, wenn's Abendbrot nicht zeitig kommt.
Alkoholverbot - dabei arbeiten wir doch gerade daran Cannabis wieder akzeptabel zu machen .. Drogen sollten aber im Deliktsfall grundsätzlich strafverschärfend wirken, das wäre schon ein guter Anfang.

@Jan Petersen "Seehofer macht AfD-Sprüche"

Es ist die Rolle Seehofers in der Bundesboy- und Girlsgroup mit solchen Sprüchen das Publikum zu bedienen.
Die die das kritisieren wählen ohnehin andere, sind vielleicht Merkel oder Von der Leyenfans.
Schlimmer noch sie sind an die Grünen, SPD oder Linken verloren.
---
Im übrigen ist es in Deutschland, wie ihrer Reaktion ziegt für einen Politiker immer gefährlich, wenn er sich abseits des ÖR-Narrativs der Wahrheit nähert.

um 18:54 von Jörg Graf

>>
Auch interessant ist, dass gestern im ARD nichts zu Amberg gesagt wurde. Passt wohl nicht ins Regierungsprogramm. Aber der Psycho mit seinem Pkw in Essen wurde empört ausgeschlachtet. (Was ja eigentlich auch richtig ist)
Aber kein Sterbenswort zu Amberg.
<<
Noch mal für Sie: Es hat in der Silvesternacht hunderte von Prügeleien gegeben. Mit Verletzten. Mit Krankenhauseinweisungen. Mit Angriffen auf Polizisten. Mit Angriffen auf Sanitäter.
Es hat genau eine Amokfahrt mit Auto gegeben.

In der Migrationspolitik

In der Migrationspolitik isoliert sich Deutschland international.

Erstens ist das eine Sache

Erstens ist das eine Sache für Gerichte und zweitens kein Grund für überregionale Berichterstattung.

18:56 von Schwarzseher

das hat genosse riexinger haarscharf analysiert und zum besten gegeben

Teenagertriebe, alkoholgeschwängert

02. Januar 2019 um 18:46 von Schwarzseher

Sie fragen: "Glaubt jemand ernsthaft, die Teenager hätten sich in einer türkischen, ägyptischen, marokkanischen oder somalischen Kleinstadt ähnlich aufgeführt?"

Dazu meine Gegenfrage: wissen Sie, wie sich "biodeutsche" Teenager nach erheblichem Alkoholgenuss in der Türkei oder Ägypten aufführen? Oder in Bulgarien, Spanien, Thailand, Kambodscha oder den Philippinen? Oder bei einem urdeutschen Schützenfest oder Karneval? Da bleibt oft auch kein Respekt der Gäste vor den Regeln und Sitten des Gastlandes sowie Respekt vor den "Einheimischen". Jungs zwischen 17 und 19 sind unter Alkoholeinfluss eben Jungs zwischen 17 und 19.

danke für die vielen Belehrungen

natürlich ist mir auch klar, dass Deutsche nicht abgeschoben werden können. Da muss mich niemand drauf hinweisen. Interessant, aber so von mir bezweckt, sind diese Antworten aber dennoch: bedeuten sie ja schließlich, dass man eben doch keine Bedenken hat, zweierlei Maßstäbe anzulegen. Es gibt also für einige Foristen Strafen, die nur gegen Ausländer ausgesprochen werden sollen, nämlich weil sie Ausländer sind. Und natürlich Straftaten, die mal mehr und mal weniger verwerflich sind - je nach der Nationalität dessen, der sie begeht. Genau das wollte ich herausfinden.

@flodian 18.51

"wie wäre es mit generellem Alkoholverbot? Das würde das Problem bei der Wurzel packen"

Nicht Ihr Ernst, oder? Dann sind es eben andere Drogen, sind es ja heut auch schon. Und ich trink heute auch noch einen Wein, geh dann aber nicht raus, um Unbekannte zu verprügeln. In dem Fall wäre eine Abschiebung doppelt sinnvoll- im Iran und Afghanistan hätten die Kerle ihr Alkoholproblem ganz schnell im Griff, die Syrer in Syrien auch, wenn sie in Gebieten der islamistischen Rebellen sind- wetten dass? Das wäre eine win-win-Situation für Alle

Richtig

raus mit denen die anscheinend keine Asyl und Schutzsuchende sind.
Diese Menschen sind nun mal anders, begreifen sollten es diese unermüdlichen Grünen und Linken die daran Glauben, dass man Ihnen Demokratische Grundwerte soft und sanft beibringen kann.
Nein... uns trennt zuviel, Glaube und Generationen von völlig anderen Lebensgewohnheiten, wo Sie herkommen ist immer irgendein Krieg...wer dort gegen wen kämpft weiß doch keiner mehr... sorry ist aber so.
„Ich beantrage Asyl“ ist doch inzwischen der Freifahrtschein ins Sozialsystem für jeden geworden.

19:06 von Theodortugendreich

wenn die sich zurückhielte, käme die grune aus nrw um die ecke. das wäre auch nicht erträglicher

@19:03 von patzie - Tja so

@19:03 von patzie
-
Tja so werden diese fiesen AfD Wähler gemacht, einzeln. Nun sind es wohl 12 mehr.
Wie heisst es immer so schön, wer nicht hören will muss halt fühlen.

Gastrecht

02. Januar 2019 um 19:05 von sosprach

Auch das Gastrecht wird durch das Grundgesetz erfasst, lesen Sie bitte nach in den Artikeln 1 bis 5.

"Effektheischerische Vorschläge" ...

Nun, eine Prügelattacke betrunkener Deutscher hätte ein bedenklich anderes Medienecho - wenn der Hausherr betrunken den Gast schlägt ist das im Zweifel nicht anders zu bewerten, als der umgekehrte Fall. Die Ausübung von Gewalt in alkoholisierten Zustand sollte bei einem Asylbewerber zumindest die Versagung des Asyls zur Folge haben, ebenso wie z. B. rassistische oder religions-chauvinistische Übergriffe in Unterkünften etc.. Aber die lässlichen Kleinigkeiten der ersten Generation sind ja nur das Vorspiel ein Geplänkel, das Ende kommt ja erst später und wird deutlich dicker, als unsere beGrüß-Fuzzies sich das vorstellen.

18:43 von eine_anmerkung

Zitat:"Ich würde beispielsweise bei einer Straftat die durch einen Flüchtling oder Migranten begangen wurde grundsätzlich eine besondere Schwere der Schuld zugrunde legen"
Ihr Rechtsverständnis ist schon bemerkenswert: gestern plädierten Sie im Falle des Täters von Bottrop (Deutscher!) dafür, die polizeilichen Ermittlungen abzuwarten und keine voreiligen Schlussfolgerungen zu ziehen. Heute schlachten Sie auf niederträchtige Weise die Schläger von Amberg (Ausländer) aus, um Ihrer ausländerfeindlichen Gesinnung freien Lauf zu lassen und eine unserem Grundgesetz (Art.3.3: Niemand darf wegen seiner...Abstammung, Rasse, Sprache...benachteiligt oder bevorzugt werden) widersprechende "Rechts"auffassung zu posten. Außerdem sollten Sie mal einen Juristen fragen, was die "besondere Schwere der Schuld" bedeutet...

Migration, Migration

Man kann es kaum noch ertragen. Egal was passiert, egal zu welchem Thema: Schuld und Ursache ist die Migration- das hat Herr Minister Seehofer unlängst selbst gesagt. Die Migration ist die Mutter allen Übels. Nun denn: bitte alle Übel wie christlich-abendländische Kultur, arabische Zahlen, Kaffe, Tee, Kakau, Wein, Bier, Al(arabisch oh je!)kohol, usw. gleich mit abschieben. Und bitte auch keinen Handel und sonstigen Austausch mit diesen Migranten. Dann geht es uns endlich bestimmt besser!
Man könnte aber auch Gesetze einfach nur konsequent durchsetzen und sich auf die nicht weniger wichtigen Themen konzentrieren die vielleicht erstmal nicht so toll die Emotionen und Urinstinkte bedient, aber wenn man sie nicht löst unsere Existenz global in Frage stellt. Das Minister Seehofer keine Visionen und kein zukunftsweisendes Konzept hat, hat er schon als Gesundheitsminister bewiesen.

@frosthorn, 18.22h

Das ist bedauerlich, denn jede Gewalt ist abzulehnen.
Meines Wissens haben Sie schon einmal geschrieben, dass Sie Opfer von Gewalt wurden.
Sie haben aber nie erklärt, was der Grund war.
Auch ich wurde in Stuttgart schon mehrmals durch Schläge verletzt. Die Täter waren sowohl Deutsche wie auch Nichtdeutsche.

um 19:06 von Theodortugendreich

>>
Frau Mihalic sollte sich zurückhalten

Schließlich ist sie selbst Migrant und setzt sich somit dem Verdacht aus Partei zu sein.
<<

Frau Mihalic ist Deutsche und auch in Deutschland geboren.

Vielleicht sollten Sie sich besser mit Ihrer rassistischen Hetze zurückhalten. Es ekelt einen ja an.

@ Oakar.spd um 18:56

Sie schrieben:
"Wegen vier betrunkenen Poebelern sollte man dies herauskehren und keinen Popanz aufbauen!!"
Ach, es waren nur jugendliche Pöbler. Dann mussten die Angepöbelten wohl wegen blutenden Ohren, verursacht durch akute Pöbelei, im Krankenhaus behandelt werden.

Sehr bezeichnend

Sehr bezeichnend, wenn sich einige Leute mehr über einen angetrunkenen Randalierer aufregen, weil dieser Asylsuchender ist, als über die Mordversuche eines deutschen Rechtsextremisten.
Genau das ist das Wesen des Rassismus.

Kritik an Seehofer

Unterstützung erhielt Seehofer hingegen von der Bundespolizei-Gewerkschaft. Deren Vorsitzender Ernst Walter äußerte im "Handelsblatt" die Hoffnung, dass Seehofers Vorschläge "nun auch zeitnah umgesetzt werden". 
###
Dafür ist nun wirklich die Politik zuständig die Gesetze hier zu ändern. Die Polizei weiß was Täglich in Deutschland passiert, kann aber meistens nichts mehr Ausrichten. Die Gesetze sind hier halt nicht mehr Zeitgemäß. Die Politik hat das seit Jahren ignoriert und es ist schon überfällig das hier nachgebessert wird.

18:19, safe.space

>>Die Opposition?
Falscher Ansatz, meint die Opposition

Die Opposition? Die AfD will doch schnellere Abschiebungen. Oder zählt die größte Oppositionspartei nicht mehr zur Opposition?
Die Verdrehung der Wahrheit geht offiziell weiter.<<

Wenn es um Seehofer geht, dann zählt die AfD nicht zur Opposition. Das müsste Ihnen eigentlich auch schon aufgefallen sein.

Irgendwann wird der zum Ehrenmitglied ernannt.

@Theodortugendreich

Frau Mihalic ist keine Migrantin, sondern in Deutschland geboren.

Hetzjagd, oder was?

02. Januar 2019 um 18:56 von Schwarzseher

Gemäß der Pressemeldung der Polizei Amberg als "Attacken", ein Terminus, der hier sehr gut zu passen scheint.

Man muss hier gar nicht diskutieren.

Ein angetrunkener Randalierer.
Darüber diskutieren nur Rassisten.

Wenn es ein Deutscher gewesen wäre, wäre das nicht mehr, als eine Randnotiz.

Und genau das ist das Wesen des Rassismus: Menschen anders zu beurteilen, weil sie eine andere Nationalität, Hautfarbe etc haben.

Wenn ich (Reisender) Schutzsichender wäre

in einen andern Land, wäre ich heil froh daüber das mich das Land aufnimmt. Wenn ich im Urlaub in fremden Länder bin verhalte ich mich wie ein Gast.
Hier in Deutschland und der westlichen Welt vergessen es aber leider recht viele Leute.
Wer meint er müsse randale mache kann es ja in seinen Heimatland machen.
Hilfe benötigen diese Personen nicht von uns.
(Steuerzahler)
Wenn diverse Mitbürger nicht dieser Demokratischen Meinung sind können diese es ja aus eigener Tasche die Leistungen ezahlen, wenn sie helfen wollen.

Welche Moeglichkeiten ausser Abschieben gibt es denn noch

Migranten, die kriminell geworden sind nicht abschieben sendet die falschen Signale.

Meiner Meinung nach entleibt sich ein Staat, wenn jeder ein automatisches Bleiberecht bekommt, auch die, die sich nicht an die Regeln halten. Man gibt sich der Laecherlichkeit preis. Jedes Restaurant hat das Recht randalierende Gaeste zu verweisen. Der Rechtsstaat offensichtlich nicht.

Asylmissbrauch

Wer sich so verhält, wie die Prügler von Amberg, der missbraucht sein Asylrecht: Eine schnelle Abschiebung ist so richtig wie vernünftig. Und wer dies - wie manche in der Opposition - nicht einsehen möchte, sollte vielleicht mal (z.B. im GG) nachlesen, wer durch das Mandat vertreten werden soll, dass ihnen offenbar unbedarfte Wähler anvertraut haben.

Nicht traurig ...

"Ich gestehe, ich schaue heute einen Syrer oder Afghanen mit wenig Sympathie an. Ich mag auch keinen mehr kennen lernen."

Müssen Sie ja nicht. Ich gestehe, ich würde Sie auch nicht kennen lernen wollen. Muss ich ja nicht. Aber ich gehe gern syrisch essen bei einem überaus sympathischen, genialen und hochgebildeteten syrischen Koch. Muss ich auch nicht. Aber ich will es ...

@Diakon 64

„Ich habe es satt, laute schreiende Menschen mit aufgerissenen Augen zu sehen, die mit Gewalt und Unerbittlichkeit die Straßen dominieren.“
Beschreiben Sie da die Täter von Amberg?

18:53 von Didib57

"Wenn jemand als Gast, Flüchtling oder Arbeitsmigrant ein fremdes Land betritt, hat er sich zu benehmen und Gesetze zu achten. Wenn er in diesem Land stiehlt, Menschen verletzt oder sogar tötet, mit Rauschgift dealt, dann sollte damit sein Gastrecht verwirkt haben. Herr Seehofer hat recht, raus mit diesen Menschen, dieses Herumhätscheln vom Gerichten und einigen Parteien hält man im Kopf nicht mehr aus."

Vielleicht wird es mit der Belastbarkeit Ihres Kopfes besser, wenn Sie sich einmal vor Augen halten, daß Kriminelle - egal ob Biodeutscher oder Sonstwas - bei uns vor Gericht gestellt und abgeurteilt werden. Wenns dicke kommt sogar mit Knast ... und Sie wollen die einfach nur abschieben? Fordern Sie mildere Strafen für "Gäste"?

Das könnten die ja regelrecht als Einladung zu hier und dannaber auffassen. Das sollten Sie sich vielleicht noch einmal überlegen.

@patzie - So einfallslos?

19:03 von patzie:
"Wie muss man eigentlich drauf sein in einem Land wo man Schutz sucht und auf dessen Kosten man lebt,wahllos 12 beliebige Bürger anzugreifen.Da fällt mir echt nix ein."

Mir fällt dazu etwas ein. Es ist schließlich nicht das erste Mal, dass eine Gruppe junger Männer irgendwelche Passanten anpöbeln, bedrohen oder gar verletzen. Ein öffentliches Alkoholverbot würde da sicherlich helfen.

Kritik an Seehofer

Und Linken-Chef Bernd Riexinger erklärte: "Wenn sich betrunkene Jugendliche an Silvester schlagen, ist das ein Fall für die Polizei, nicht für den Gesetzgeber." 
###
Ich bitte Sie Herr Riexinger, was kann die Polizei außer den Aufnehmen der Personalien schon machen. Einzig und allein der Gesetzgeber ist verantwortlich und muß Gesetze schaffen damit die Polizei auch Handeln kann.

18:31, Dekkert

>>frosthorn von 18:22
"Alternativ könnte man auch nicht-deutsche Herkunft als "niedrigen Beweggrund" definieren, der sich automatisch strafverschärfend auswirkt."
Verdrehen Sie bitte Wahrheit nicht in ihr Gegenteil. Nach dem Pakt für Migration ist das umgekehrt.
Ziel 13:
"Freiheitsentziehung bei Migranten nur als letztes Mittel und Bemühung um Alternativen"
Nicht-deutsche Herkunft also als strafmildernd, nicht umgekehrt!<<

Tja, so kann man Sätze sinnentstellend aus dem Zusammenhang reißen.
Beim von Ihnen zitierten Satz aus dem Migrationspakt geht es nicht um Freiheitsentzug aus strafrechtlichen Gründen.

Ich nehme an, das wissen Sie.

Und wenn Sie es nicht wissen sollten, dann wissen es gewiss diejenigen, die den von Ihnen zitierten Satz für Sie aus dem Zusammenhang gerissen haben.

Klein-Schilda

Schläger haben jedes Gast- und Asylrecht verwirkt. Absurd, dass man darüber noch diskutieren muss.

um 19:15 von Sparer

>>
Zur Erinnerung: Moslems haben aufgrund ihrer Religion Alkoholverbot. Hat die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen offenbar nicht vom Trinken abgehalten.
<<

Dass die Jugendlichen Moslems sind, das wissen Sie woher? Hinzu gedichtet ?

Prävention: kein immanenter Bedarf

02. Januar 2019 um 19:09 von Sparer

Ich kann Sie beruhigen. Die Methoden des Herrn Giuliani werden in Deutschland nicht benötigt, denn Deutschland ist bereits ein "relativ sicherer Ort für friedliebende Menschen". Das Niveau an Straftaten, insbesondere Gewalttaten, ist seit Jahrzehnten in Deutschland signifikant geringer als in NYC, selbst wenn nur die Statistiken der metropolitanten Zentren bemüht werden. Bessere Vorbilder finden sich in Norwegen und Portugal, übrigens.

18:37, Schaefer

>>Ich gestehe, ich schaue heute einen Syrer oder Afghanen mit wenig Sympathie an. Ich mag auch keinen mehr kennen lernen.<<

Sie scheinen das richtig zu finden, sonst würden Sie es hier nicht verkünden.

Haben Sie eigentlich jemals einen Syrer oder Afghanen kennengelernt?

Stefus konfusus

wenn schon Aphorismen, dann bitte richtig! Ansonsten sind schon ihre Ideen abstrus!

@zopf "Australien hält Flüchtlinge in Lagern gefangen"???

Werter Herr Zopf, natürlich ist es verständlich, daß sie eine postive Haltung zur Migration haben, sie hatten ja in der Vergangenheit berichtet, die Arbeit mit Migranten wäre Grundlage ihrer beruflichen Existenz.
Das darf aber nicht soweit gehen Unwahrheiten über die Erfolge Australiens in der Verhinderung illegaler Migration zu verbreiten. Australien verwahrt nur jene Migranten auf Südseeatollen, wo sie sich im übrigen frei bewegen können, die die Weiter- oder Heimreise verweigern. Diese Menschen sind also jederzeit frei die Ab- und Weiterreise anzutreten solange ihr Ziel nicht Australien ist.

-Aktuell sei eine Abschiebung

-Aktuell sei eine Abschiebung "noch in keinem der Fälle rechtlich möglich", sagte Herrmann. "Wir setzen alle Hebel in Bewegung, um das zu ändern."
-
Nadann mal los Herr Herrmann.

18:45, ostmann

>>@frosthorn
"..Seehofer springt hier für die angeschlagenen Rechten in die Bresche.." "angeschlagene Rechte"? ?...sehe ich nicht so, eher das Gegenteil.<<

Ein Rechter freut sich über jede Straftat eines Ausländers, hält er sie doch für Wasser auf seine Mühlen.

Wen glaubt man den zu schützen...

...wenn man für Gewalttäter mit Fluchthintergrund nur Nachsicht walten lässt!? Reden sie doch mal mit Immigranten, die seit Jahren alles tun, um hier Fuß zu fassen. Die sehen alle Anstrengungen der letzten Jahre in den Dreck gezogen! Die wären noch wesentlich restriktiver!

Hut ab Karl Napf

das war es eigentlich schon. Ich teile ihre Meinung!

Alkoholverbot

02. Januar 2019 um 19:15 von Sparer

1. Wissen über die Religion der vier Jungs ist nicht gegeben.
2. Das Alkoholverbot findet sich so eindeutig nicht im Koran oder den Hadithen. Vielmehr finden sich widersprechende Verse.
3. Auch wenn die vier Jungs Muslime sind, heißt das noch lange nicht, dass sie sich streng den religiösen Geboten unterwerfen (müssen). Zu vermuten ist, dass die Jungs eher den Verlockungen zur Sünde folgen, wie dies praktisch 99 % aller jungen Männer in diesem Alter machen.
4. Da die vier Jungs nun in Deutschland sind, unterliegen sie den deutschen Gesetzen und nicht dem Sharia't Islam.
5. Häme über religiös definierte Vorschriften ist unziemlich. Falls Sie christlich geprägt sind, haben Sie damit die Vorschriften und Prinzipien ihrer religiösen Sozialisation übertreten.
6. Dass das muslimisch Alkoholverbot durchaus Sinn macht, auch für Europäer, zeigt dieses Beispiel, wie viele andere auch, nehmen wir nur jedes Oktoberfest, Schützenfest, Kirmes oder den Karneval.

Meine Frau wurde

2007 aus Deutschland ausgewiesen. Zu diesem Zeitpunkt Hatten wir bereits 2 Kinder (deutsche Staatsangehoerigeit) und vormalige Aufenthaltsvisa, die leider wegen beruflicher Auslandstaetigkeit ungueltig wurden.

Meine Frau wurde ausgewiesen und gezwungen ein VISUM zur Familienzusammenfuehrung zu beantragen, obwohl seit 8 Jahre die Ehe bestand, 5 davon in Deutschland lebend.

Deutschland weiss also wohl, Recht anzuwenden. Dass man jetzt kriminelle Auslaender nicht abschieben kann ist unverstaendlich mit Blick auf das ansonsten konsequente Handeln, das man selbst erfahren hat.

@Sparer - Alkoholverbot

19:15 von Sparer:
"Zur Erinnerung: Moslems haben aufgrund ihrer Religion Alkoholverbot. Hat die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen offenbar nicht vom Trinken abgehalten."

Das könnte daran liegen, dass "asylsuchend" nicht mit "muslimisch" gleichzusetzen ist. Es könnte aber auch daran liegen, dass sich religiöse Vorschriften recht freizügig interpretieren lassen.

Ein gesetzliches Alkoholverbot wäre wesentlich wirksamer, weil ein Verstoß zeitnah bestraft würde.

Linker Oberbürgermeister rechtfertigt Abschiebungen

Nicht nur Seehofer fordert die Abschiebung von kriminelle Flüchtlingen, sondern auch der Linke Oberbürgermeister von Frankfurt - Oder. Frankfurt - Oder hat die Integration von Flüchtlingen bisher zwar gut gemeistert aber der Stadt macht eine Gruppe krimineller Syrer zu schaffen. Der Bürgermeister will durchgreifen und die kriminellen Flüchtlinge aus der Stadt ausweisen. Und die Ausweisung erfolgte nach Syrien, in ein Bürgerkriegsland. Wilke will den Paragraphen 53 des Aufenthaltsgesetzes nutzen. Der sieht eine Ausweisung von Ausländern vor, wenn deren Aufenthalt „die öffentliche Sicherheit und Ordnung, die freiheitliche demokratische Grundordnung oder sonstige erhebliche Interessen der Bundesrepublik Deutschland gefährdet“ und wenn nach gründlicher Abwägung aller Interessen im Einzelfall entschieden wird, „dass das öffentliche Interesse an der Ausreise“ überwiege.
Quelle: FAZ

...hinnehmen

Mit den politischen Vertretern von rot-grün-rot müssen wir derartige Attacken und körperliche Gewalttaten von Asylbewerbern eher "hinnehmen"...als ahnden. Zurückschicken geht da schon gar nicht, denn in den Herkunftsländern gibt es schon genug Gewalt, und davor müssen diese Gewalttäter" geschützt"werden...Sozialarbeit, Nach-Beelterung und gute Integration wird immer wieder gefordert...Rousseau läßt grüßen...Abschieben ist der leichtere Weg, besser ist, sagen die Gutmütigen, die Kärrnerarbeit über die Erziehung zu bestreiten. Statt Wut also Langmut...

Puh, zum Glück waren die

Puh, zum Glück waren die Täter zum Zeitpunkt der Tat alkoholisiert, das wirkt im unwarscheinlichen Falle einer Veruteilung sehr strafmildernd.

@frosthorn 18.22

"Übrigens: ich wurde in meinem Leben drei Mal Opfer körperlicher Gewalt. Die Täter: in 100% der Fälle Deutsche"

war klar, dass es Deutsche waren, sonst hätten Sie es nicht erwähnt. Wären es z.B. Afghanen gewesen würden Sie sich bis heute fragen, was Sie falsch gemacht haben- den Blick nicht rechtzeitig gesenkt? Nicht genug Respekt erwiesen und den Gehweg frei gemacht? Was war Ihr Beitrag, dass es zur Gewalt kam? Sie würden das als Erster fragen...

18:54, Jörg Graf

>>Lustig
Dass die Grünen gleich wieder quaken. Das erste mal in Bayern über 10% und gleich groß aufschreien. Wäre interessant zu erfahren, wie sie reagieren würden, wenn sie Silvester mal Erlebende werden würden. Wäre wirklich interessant.<<

Wenn bayrische Grüne Opfer von Gewalt von Ausländern werden und sich dann nicht von der AfD ausländerfeindlich instrumentalisieren lassen, dann werden sie mit wüsten Schmähungen und Morddrohungen überzogen.

So wie beispielsweise mein Freund Andy Lösche, dessen Schwester von einem marokkanischen Lastwagenfahrer ermordet wurde.

Die üblichen Reflexe, wie

Die üblichen Reflexe, wie schon so oft:

Nicht das Verhalten der Täter sei empörend, sondern das Verhalten Derjenigen, die auf diese Ungeheuerlichkeiten hinweisen.

Denn das kann nur böse "Instrumentalisierung" sein.

Was bleibt dann noch übrig: Betretenes Schweigen.

Und Gewöhnung an die Zustände.

I

Irene Mihalic wäre gut beraten,...

würde sie als ehemalige Polizistin sich die Meinung und den Rat noch im Dienst befindlicher Polizeibediensteter anhören, anstatt in Grünen-Manier vermeintlich schlaue Statements abzugeben. Nicht nur innenpolitisch haben die Grünen in NRW gnadenlos versagt und tuen gut dran, sich bedeckt zu halten und ihr Heuchlertum abzulegen.

Warum die Aufregung?

Spätestens vor der BTW 2017 konnte sich jeder politisch interessierte Bürger über die Positionen der jeweiligen Parteien zum Themenkomplex "Flucht und Migration" informieren. Auch konnte sich jeder interessierte Wahlberechtigte anhand der Beispiele Israel, Südafrika, Ruanda, Jugoslawien etc. über das Gelingen multiethnischer Staatsgebilde informieren. Auch die Einzelfälle in Freiburg, Kandel, Wiesbaden, die Kölner Silvesternacht etc.: alles bekannt.
Das Ergebnis der BTW ist auch bekannt. Jetzt rumzuheulen ist mehr als heuchlerisch. Es wurde eben "geliefert wie bestellt".

Abschreckung

02. Januar 2019 um 19:19 von cbCLP

Ich frage Sie, wie Abschreckung sein muss für jemanden, der als junger Mensch die Schrecken der Taliban, Bürgerkrieg, Folter, Verfolgung und schließlich die Überfahrt über das Mittelmehr in einem seeuntauglichen Boot überstanden hat und der jetzt in einem fremden Land mit fremder Sprache und fremden Rechtssystem um Schutz und Anerkennung förmlich betteln muss?
Hier ist nicht Abschreckung notwendig und angebracht sondern vielmehr Verständnis, Therapie und Eröffnen von Lebensperspektiven.

@Elvenpath 19:29

"...mehr über einen angetrunkenen Randalierer aufregen, weil dieser Asylsuchender ist, als über die Mordversuche eines deutschen Rechtsextremisten...."
.
Wir wollten doch das eine Falsche nicht mit dem anderen Falschen aufrechnen, nicht?

Das waren doch

alkoholisierte Jugendliche, wenn ich das richtig verstanden hab. Aber die Alkoholindustrie ist mal wieder fein raus. Womöglich war deren Zustand noch Strafmildernd, aber das hat die Justiz zu entscheiden.
Ist das nicht zynisch, dass sie die deutsche Gesellschaftsdroge konsumiert haben und trotzdem als Außenstehende klassifiziert werden? Wenn diese Leute noch einen muslimischen Hintergrund haben, dann dürfen die sich beim nächsten Moscheebesuch aber warm anziehen.
Übrigens ist das ja wirklich wieder eine gute Ablenkung von dem terroristischen Deutschen. Wasser auf die Mühlen der AfD, allerdings nicht nur von Seehofer, sondern auch von seinen Kritikern.
Vorgestern stand noch etwas von einem 18-jährigen Autofahrer, der sich bei einer illegalen Fahrt der Polizei entziehen wollte und in ein Familienauto gekracht ist, wo die Mutter starb und das Kind dabei zugucken durfte, aber das ist ja kaum Thema. Prügelnde Leute haben wir hierzulande genug.

eine kulturelle - oder gar charakterliche?

Ja, wer hier gast und alimentiert wird darf sich so nicht verhalten.

@der Vaihinger, 19:27, @hoch-intelligent

hoch-intelligent:
Wenn Sie schon drei Mal in Ihrem Leben Opfer körperlicher Gewalt waren, wo halten Sie sich denn eigentlich auf?!

Sie vermuten, ich suche dunkle Gassen auf, um in Schlägereien zu geraten? Wie ja aus meinem Post hervorgeht: ich habe mich unter Deutschen aufgehalten. Doch, ehrlich, die machen so was auch.

der Vaihinger:
Meines Wissens haben Sie schon einmal geschrieben, dass Sie Opfer von Gewalt wurden.
Sie haben aber nie erklärt, was der Grund war.

Sie vermuten, ich hätte selbst Prügeleien vom Zaun gebrochen und dummerweise den kürzeren gezogen? Auch falsch. Mit "Opfer" meine ich Opfer. Täter: Besoffene, die es einfach cool fanden, einen schwächeren gefunden zu haben und sich gegenseitig beweisen konnten, dass sie "was drauf haben".

19:19 von Ferkelchen

"Nach der Prügelattacke in Amberg hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann noch einmal klargestellt, dass die verdächtigen Flüchtlinge nicht abgeschoben werden können. Aktuell sei eine Abschiebung "noch in keinem der Fälle rechtlich möglich", sagte Herrmann. "Wir setzen alle Hebel in Bewegung, um das zu ändern."

Hat der Minister Herrmann von verdächtigen Flüchtlingen gesprochen? Hat er davon gesprochen, daß er die "verdächtigen Verdächtigen" nicht so einfach abschieben kann aber alle Hebel in Bewegung setzt um das zu ändern?

Will der Mann wirklich Gesetze aushebeln um dem rechten Rand zu gefallen?

Ein Verdächtiger ist so lange unschuldig, bis ein Gericht seine Schuld feststellt. Dann ergeht ggf. eine Strafe im dafür vorgesehenen Strafrahmen, dann möglicherweise eine Nichtgewährung von Asyl und dann könnte u.U. eine Abschiebung erfolgen.

Wo will der Minister in diesem rechtsstaatlichen Verfahren rumhebeln? Oder tut er nur so als könnte er?

Fassungslos

Es macht fassungslos, dass Menschen, denen wir unsere Solidarität schenken, keinerlei Achtung und Respekt zeigen.

Übrigens: Ausschließlich Deutsche Opfer

... Übrigens: So weit (mir) bislang bekannt ist, sind unter den Opfern dieser betrunken jungen Menschen ausschließlich Deutsche. Sollte ich da falsch liegen, und jemand andere Informationen haben, so möge er mir bitte widersprechen.
.
Kann man daraus eine Rassistische Motivation ableiten? Oder muss man da einen Zufall vermuten?

18:22 von frosthorn

ich wurde in meinem Leben drei Mal Opfer körperlicher Gewalt.
.
wo, in welcher Gegend leben sie denn ?
ich wurde noch nie Opfer von Gewalt !

also wenn von Landsleute Gewalt ausgeht, schlimm genug
aber wenn Gewalt von Menschen ausgeht, die hier Schutz fanden, weil sie in ihren Herkunftsländern vom Tod bedroht waren, wie permanent behauptet wird,
dann ist das schon sehr bedenklich um nicht zu sagen inakzeptabel

"Reflex"?

Was bitteschön ist daran falsch, wenn man Menschen, die angeblich hier Schutz suchen (also Asyl beantragen, das man laut Gesetz - haha- nur bekommt, wenn man sich in einer persönlichen Bedrohungssituation befindet), und die dann besoffen Straftaten wie Körperverletzung begehen, abschieben will?
Ich verstehe leider die Beweggründe der Leute nicht mehr (und vielen dürfte es so gehen wie mir), die so etwas als "rechts" oder als unangemessenen "Reflex" diffamieren.
Gibt es hier noch einen Rechtsstaat, oder kann jeder, der irgendwie reingekommen ist, machen was er will, ohne je Gefahr zu laufen, das Gastrecht zu verlieren?

Wasser auf den Mühlen der Rechten ....

... wird es erst dann, wenn die Tat nicht die entsprechende Antwort erhält.
Allerdings sollte die Politik nicht an neue Gesetze denken, sondern die bestehenden anwenden.

Und gerade bei Gewaltstraftaten sollten die Behörden bei aufenthaltsverlängernden Maßnahmen aus Sicht der zu schützenden Bevölkerung harte Kriterien anlegen.

Niemand ist in Deutschland genötigt, Straftaten zu begehen, insbesondere dann, wenn er den Schutz der Gemeinschaft erhält.

Es geht nicht um zweierlei Maß.

Die Diskussion über straffällig gewordene Ausländer und der unsinnige Vergleich mit deutschen Straftätern geht völlig an einer Tatsache vorbei: die Gesellschaft hat sich darauf verständigt, verhaltensauffällige und sich nicht regelkonform verhaltende Menschen ihr Teilnahmerecht zu entziehen - auf eine oder andere Weise. Was spricht dagegen, einen Menschen nach seiner Verurteilung nach Möglichkeit insoweit auszuschließen, dass er der Gesellschaft keinen Schaden mehr anrichten kann? Ich als Ausländer, und so sehen das alle aus meinem Bekanntenkreis, denke dass wir auf jeden Fall straffällig gewordene Asylbewerber abschieben müssen, es ist logisch und in Einwanderungsgesellschaften common sense. Diese mitteleuropäische Debatte ist sowas von absurd. Natürlich gibt es Straftäter mit deutschem Pass, aber mit denen wird unsere Justiz schon fertig, eine zusätzliche Belastung durch Schutzsuchende braucht sie nicht, um zu zeigen, dass sie alle egalitär behandelt. Two wrongs don’t make it right.

Hetzjagd?

Übrigens,warum lese ich nicht das Wort „Hetzjagd“ im Zusammenhang mit diesem Ereignis?

Ja, das ist eine gute Frage.

"Effektheischerische Vorschläge"

Falsch, wir sind nur so naiv, dass wir jedem Straftäter mit Migrationshintergrund noch eine zweite, eine dritte, eine vierte Chance gewähren. Egal, ob es sich um Ladendiebe, Schläger oder Mädchenvergewaltiger und Mädchenmörder handelt. Das sagt alles über den Zustand unseres Landes aus!

18:26 von rossundreiter

wenn hier einer eine Gefahr darstellt, für Menschen die ihm uneigennützig Asyl also Sicherheit gewähren
der geht - egal was ihn dort erwartet
oder ist es zu viel verlangt sich hier "zu benehmen"
die Regeln des Gastrechts zu befolgen

19:32 von Elvenpath

Volle Zustimmung!

18:37 von Schaefer

.... und genau das ist das bedauerliche
99 % (wie auch immer) sind "anständige" Menschen
(was dennoch nicht heißt denen würde ich Asyl geben)
und wegen dem 1 % kommen alle in Verruf

19:32, D-Bürger

>>Wenn ich (Reisender) Schutzsichender wäre
in einen andern Land, wäre ich heil froh daüber das mich das Land aufnimmt. Wenn ich im Urlaub in fremden Länder bin verhalte ich mich wie ein Gast.<<

Fragen Sie mal die Mallorqiner, wie sich unsere Landsleute dort aufführen.

Die können Ihnen so einiges erzählen...

19:32 von D-Bürger

Zitat":Wenn ich im Urlaub in fremden Länder bin verhalte ich mich wie ein Gast...Wer meint er müsse randale mache kann es ja in seinen Heimatland machen."

Waren Sie schon mal am Ballermann in Mallorca? Oder in LLoret de Mar, wenn tausende betrunkene deutsche Abiturienten den Schulabschluss feiern? Dummheit und Gewalttätigkeit unter Alkoholeinfluss ist kein Privileg von Afghanen...

18:39 von Stefus

blöd halt, dass es dessen Heimat ist

übrigens glauben sie, sie hätten mehr von der Welt gesehen als z.B. ich

@19:32 von Elvenpath

Wenn es ein Deutscher gewesen wäre, wäre das nicht mehr, als eine Randnotiz.

Sie vergleichen Äpfel mit Birnen. Die passende Parallele wäre wenn ein schutzsuchender Deutscher sich so gegenüber den Bürgern seines Aufnahmelands benehmen würde.

Das wäre dann keine Randnotiz, sondern ein Skandal internationalen Ausmaßes. Und zu Recht!

Klar doch: “Abschieben!“

Meine Güte, was ist das für ein Rechtsverständnis?!
Okay, von Rechtsaußen ist nichts anderes zu erwarten, aber die Forderung der FDP aus dem Munde von Frau Teuteberg ist keinen Fatz besser.
Na ja, Herr Seehofer reitet wieder sein Steckenpferd, kennt die Welt inzwischen ja auch.
Betrunkene kloppen sich oder prügeln andere, das ist per se widerlich. Aber ist es nicht völlig egal, welche Staatsangehörigkeit da einer besitzt?
Ein sinnlos betrunkener Autofahrer, der jemanden schädigt, kann auf verminderte Zurechnungsfähig hoffen.
Ist es da auch ein Unterschied, ob es ein Fahrer mit Migrationshintergrund oder ein Biodeutscher war?
Die LINKE wäre zwar die vorletzte Partei, die ich wählen würde, aber da muss ich Herrn Riexinger absolut zustimmen.

18:46 von Schwarzseher

Glaubt jemand ernsthaft, die Teenager hätten sich in einer türkischen, ägyptischen, marokkanischen oder somalischen Kleinstadt ähnlich aufgeführt?
.
da hätte die Bevölkerung das geklärt
wobei die das nur gemacht haben, weil sie wissen hier passiert ihnen nichts

mal abgesehen von der Straftat

ist es muslimischen Menschen nicht verboten Alkohol zu trinken? Ich habe schon mit einigen zusammengearbeitet und die haben nicht mal an einem Betriebsfest oder so einen Tropfen Alkohol getrunken.

"Effektheischerische Vorschläge"

Zitat: ""Effektheischerische Vorschläge""

Stimmt!

Die Vorschläge sind mal wieder nur "effektheischerisch".

Denn wenn Hr. Seehofer und die CSU/CDU hier wirklich was hätten machen wollen, wären diese Gewalttäter, die uns, die wir sie aufgenommen haben und alimentieren, ganz offensichtlich verachten, spätestens dann in einem hohen Bogen aus dem Land geflogen, als sie zum ersten Mal ähnliche Straftaten verübten!

Nicht lange "wollen"! Tun!

Zitat: "Eine Prügelattacke betrunkener Asylbewerber wird zum Politikum. Innenminister Seehofer will schneller abschieben"

Nicht lange "wollen"! Tun!

19:32 von Elvenpath

Man muss hier gar nicht diskutieren.

Ein angetrunkener Randalierer.
Darüber diskutieren nur Rassisten.

Wenn es ein Deutscher gewesen wäre, wäre das nicht mehr, als eine Randnotiz.

Und genau das ist das Wesen des Rassismus: Menschen anders zu beurteilen, weil sie eine andere Nationalität, Hautfarbe etc haben.
///
*
*
Wenn man obwohl die Anzahl der Schläger feststeht, von einem angetrunkenen Randalierer spricht, dann spricht das für sich, wie Kleinberichte auf Seite 3..
*
Der eine Deutsche hat es dagegen in der NZ meiner Heimatstadt auf Seite 1 geschafft.
*
(psychische Flucht-Entschuldigungen ja, aber deutsche Schizophrenie nein?)

Einfach mal einen Blick in die Süddeutsche werfen

Kein Kommentar. Die Süddeutsche hat es gut erkannt:

"Der Fremdenhass kriecht aus allen Ritzen "

"https://www.sueddeutsche.de/politik/tat-von-bottrop-der-fremdenhass-kriecht-aus-allen-ritzen-1.4272007?fbclid=IwAR2Agw_ciVKrdQY1gNP4F1tD93qnBMkO3IqDbrP2Li2_eWO5BVoAcsFqJqs"

"Falscher Ansatz, meint die Opposition."

Zitat: "Eine Prügelattacke betrunkener Asylbewerber wird zum Politikum. Innenminister Seehofer will schneller abschieben. Falscher Ansatz, meint die Opposition."

Was ist mit der AfD?

Die ist in meinen Augen die einzige wirkliche Oppositionspartei in diesem Land.

Was hat die denn zu diesen Vorschlägen gesagt?

Warum hat man die AfD hierzu nicht befragt?

Alle Politiker sollten

Alle Politiker sollten Undercover ohne Leibwächter mal in die Problemzonen in Deutschland gehen. Mal sehen wie sie hinterher über Migration denken.
Es wird viel von übergriffe Deutscher Bürger gesprochen.
Ich habe selbst erlebt wie Aggressiv unsere Gäste sich benehmen.
Ich habe genug von in den Arm nehmen!

Von den Politikern erwarte ich das endlich durchgegriffen wird.

Problembär

Seehofer stellt prügelnde Jugendliche mit einem rassistischen Mordversuch auf eine Stufe. Er spricht die Sprache der AFD, ist lern- und beratungsresistent und sollte sich schleunigst aufs Altenteil zurückziehen.

19:34 von Der_Mahner

Zitat:"Und wer dies - wie manche in der Opposition - nicht einsehen möchte, sollte vielleicht mal (z.B. im GG) nachlesen, wer durch das Mandat vertreten werden soll."

Im GG steht noch eine ganze Menge mehr, z.B. der Grundrechtskatalog der Art. 1-19. Vielleicht sollten Sie den auch mal lesen. Auch Art.103 (Grundrechte vor Gericht) ist sehr lesenswert. Schließlich gilt in unserem Rechtssystem das Prinzip der Verhältnismäßigkeit. Und alles ist letztlich Sache der zuständigen Gerichte und nicht der vermeintlichen "Volksmeinung", auch wenn sie noch so laut behauptet wird.

m 02. Januar 2019 um 18:22

m 02. Januar 2019 um 18:22 von frosthorn
ja klaro

warum ändern wir nicht gleich die Strafgesetzgebung und führen unterschiedliche Strafen für Deutsche und andere ein.

nnnnnn

Bei Licht besehen ist das doch schon der Fall.
Die Mitte der Gesellschaft -SPD-Linke-Grüne-Linksflügel CDU, hat dazu schon einiges ausgeführt. Eine Hetzjagd auf Deutsche war es jedenfalls nicht. Die würde nie stattfinden.
Es ist so, daß sich die Parteien unter deren Fittichen es sich die ausländischen Straftäter bequem machen können, massiv an Rückhalt im Volk verlieren.
Wie man da 2019 und überhaupt Wahlen gewinnen möchte ? Tja...das weiß ich auch nicht.

Alkohol ist kein Problem in diesem Land

Komisch, dass Menschen durch Alkohol häufig aggressiv werden und Dinge tun, die sie sonst nicht tun würden. Und schade, dass es in solchen Zusammenhängen so gut wie nie erwähnt wird.

um 19:47 von fathaland slim

>>"Ein Rechter freut sich über jede Straftat eines Ausländers, hält er sie doch für Wasser auf seine Mühlen."<<

Eine solche Aussage halte ich für eine Frechheit sondergleichen (ich bin selbst ein Rechter und fühle mich persönlich zutiefst angegriffen). Außerdem sind solche Pauschalisierungen als linke Hetze einzustufen und es wundert mich das ein solcher Text veröffentlicht wird?

"bekannte politischen Reflexe"

Zitat: "Es sind die bekannten politischen Reflexe. Asylbewerber verüben Straftaten, und die Debatte über schärfere Gesetze und leichtere Abschiebungen ist wieder da"

Stimmt!

Völlig berechtigte "Reflexe"!

Wann handelt die Politik endlich dementsprechend?
Angebliche "Schutzsuchende", die die Gastgeber, die für ihre Unterbringen zahlen wörtlich mit den Füßen treten, haben jedes Gastrecht verwirkt!

Wann handelt die Politik endlich ensprechend?!

Wenn ihnen schon die vitalen Interessen der deutschen Bevölkerung offensichtlich egal sind, wie wäre es einmal die Interessen der friedlichen und echten Flüchtlinge in Augenschein zu nehmen, die infolge solches Unrechts möglicherweise den Ärger der Bevölkerung zu spüren bekommen!?

Meldung oder Kommentar?

"Effekthascherei", "Wasser auf die Mühlen der Rechtsextremisten" - Tenor der Zwischenüberschriften. Und so geht es im Text weiter. Was mir nicht ganz klar ist: Handelt es sich hierbei um eine Meldung oder um einen Kommentar des verantwortlichen ARD-Mitarbeiters? Oder wurde schlicht die Kennzeichnung als Kommentar vergessen? Oder handelt es sich um bewusstes(!) Ignorieren des Grundsatzes , dass sich ein Journalist nicht mit einer Sache gemein machen sollte, auch nicht mit einer (in seinen Augen) "guten" Sache? (Das wäre dann der Versuch einer Manipulation des Lesers.) Oder ist es ganz einfach Schlamperei?

@wie 19:50 - Alkoholverbot

"6. Dass das muslimisch Alkoholverbot durchaus Sinn macht, auch für Europäer, zeigt dieses Beispiel, wie viele andere auch, nehmen wir nur jedes Oktoberfest, Schützenfest, Kirmes oder den Karneval."

Bilanz der Münchner Polizei Oktoberfest 2016
Es wurden 22 Beleidigungen auf sexueller Grundlage mit körperlichem Kontakt, 4 sexuelle Nötigungen, 2 exhibitionistische Handlungen sowie 2 sexuelle Missbräuche Widerstandsunfähiger polizeibekann.. Es wurden der Polizei eine 1 vollendete Vergewaltigung bekannt. 18 Tatverdächte wurden festgenommen. In 9 Fällen wurden Einsatzgruppen oder Fahnder der Wiesnwache dabei eigeninitiativ nach entsprechenden Beobachtungen tätig, in einem weiteren Fall erfolgte die Mitteilung durch den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes.

Bei den festgenommenen Beschuldigten handelt es sich um 2 deutsche Staatsangehörige und 16 ausländische Staatsbürger (darunter 6 Asylbewerber).

Nach Schätzung der Festleitung strömten ca 5,6 Millionen Gäste auf die Theresienwiese

Herr Seehofer

sagt etwas, und jeder vergisst das Er doch eigentlich Drehhofer ist ;-).
Und alles was Er so ausgesagt hat oder ausgedacht, ist doch schnell vorbei und auch wohl nie etwas eingeführt worden.
Das die Opposition Amok läuft bei Ihm weis auch jeder, also lassen wir das mal 3 Tage so stehen, dann ist alles wieder anders.
Und ja es wären schon ein paar Änderungen nötig, aber eher unrealistisch in unserer Republik.
Die Kommentare sind aber interessant zu lesen, auch wie die einzelnen Bewertungen so sind.

20:38 von shangrila

Zitate bleiben Zitate. Deswegen stehen die auch in Anführungszeichen. Es gibt übrigens noch weiter Zwischenüberschriften, die hier nicht aufgegriffen haben.

Aber mal kurz zu Seehofer selbst: Ist er nicht der voll Verantwortliche? Macht der auch was oder redet er nur? Das Grundgesetz mit den Menschenrechten sollte übrigens auch kennen. Wenn eine Abschiebung mittelbar zum Tode führt sind diese Leute nicht abschiebefähig, außer man muss von Mordabsichten ausgehen, dann gibt es noch Möglichkeiten (sollte man aber wissen).

19:45 von Theodortugendreich

Zitat: "Werter Herr Zopf, natürlich ist es verständlich, daß sie eine postive Haltung zur Migration haben, sie hatten ja in der Vergangenheit berichtet, die Arbeit mit Migranten wäre Grundlage ihrer beruflichen Existenz."

Nein, das habe ich so nie berichtet, auch wenn Sie das zum wiederholten Male behaupten.

Ich arbeite für ein Speditionsunternehmen und viele meiner Kollegen haben einen Migrationshintergrund.

Zitat: "Australien verwahrt nur jene Migranten auf Südseeatollen, wo sie sich im übrigen frei bewegen können, die die Weiter- oder Heimreise verweigern. Diese Menschen sind also jederzeit frei die Ab- und Weiterreise anzutreten solange ihr Ziel nicht Australien ist."

Das ist die Unwahrheit. Die Menschen sind auf Nauru und Manus in streng bewachten Lagern untergebracht, die so übel sind, das Ärzte sogar von Selbstmordversuchen von Kindern berichten.
Desweiteren werden auf dem australischen Kontinent etwa 1250 Migranten in Hochsicherheitszentren festgehalten.

Gruß, zopf.

@deutlich, 19:56 re @frosthorn

war klar, dass es Deutsche waren, sonst hätten Sie es nicht erwähnt. Wären es z.B. Afghanen gewesen würden Sie sich bis heute fragen, was Sie falsch gemacht haben- den Blick nicht rechtzeitig gesenkt? Nicht genug Respekt erwiesen und den Gehweg frei gemacht? Was war Ihr Beitrag, dass es zur Gewalt kam? Sie würden das als Erster fragen...

Ist das alles, was Ihnen einfällt? Mich zu verspotten? Das ist deutlich ...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: