Kommentare

Daten sind Ware

die gut bezahlt wird von Firmen, nicht FB hat damit ein Problem, sondern jeder greift ab was er kann.
Das schlimme oder schöne ist an der Sache, die FB Nutzer tragen die Daten auch noch freiwillig hin.
Je nach Sichtweise, und es wird im Netz nie sichere Daten geben, egal welche Behörde das such immer behaupten wird.
Früher oder später wird alles geknackt.

Und das Regierungskräfte sich an solchen unsicheren Dingen wie FB oder Twitter beteiligen, sollte eigentlich verboten sein.

Aber alles was Trump macht ist natürlich richtig, und der macht eben Politik per Twitter.

Jeder muss das auch selber wissen, ich nutze die Dinge nicht, das ist schon mal eine Angriffsfläche weniger.

@Daten sind Ware 9:49 von wenigfahrer

Das ist nicht neu, trotzdem etwas komplizirter als Sie denken.
Besonders ihr Satz
"Jeder muss das auch selber wissen, ich nutze die Dinge nicht, das ist schon mal eine Angriffsfläche weniger."

ist technisch und wirtschaftlich längst überholt, weil Sie gezwungen werden.
Haben Sie schon mal versucht ihren Arzt ohne Gesundheitskarte zu konsultieren?
Oder fast ab sofort online zu bestellen/bezahlen ohne GooglePay/ApplePay?

Da sind wir dann beim Thema Oligopole.
Ohne die geht bald nix mehr.
Die 'Gesundheits'-App läuft nicht ohne die Google-Services 'by design'.
Ebensowenig die Tagesschau-App/ZDF-Mediathek usw. usf.

Es geht natürlich, wenn man sich wehrt, aber die Banken, Krankenkassen und ARD/ZDF wehren sich eben nicht.
www.kuketz-blog.de/zdfmediathek-app-nutzung-nur-mit-google-play-diensten/
kurz: https://is.gd/oFiWFc

Also wenn wir nicht wollen,
dass demnächst ALLE unsere Daten erst über die Staaten laufen,
dann muss man jetzt was tun.

Meine Fritz-App läuft trotz Warnung ohne das.

Am 26. Dezember 2018 um 10:58 von artist22

Stimmt so nicht.
" ist technisch und wirtschaftlich längst überholt, weil Sie gezwungen werden.
Haben Sie schon mal versucht ihren Arzt ohne Gesundheitskarte zu konsultieren?
Oder fast ab sofort online zu bestellen/bezahlen ohne GooglePay/ApplePay? "

Beim Arzt die Karte ja, das andere besitze ich nicht, keine Angriffsfläche.
" Die 'Gesundheits'-App läuft nicht ohne die Google-Services 'by design'.
Ebensowenig die Tagesschau-App/ZDF-Mediathek usw. usf. "

Ich habe keine App - weil kein Smarti, also keine Angriffsfläche.

Und meine Zeile bezog sich ja auf die freiwillige eher naive Nutzung der Medien wie FB oder Twitter und ähnliches.

Und gezwungen kann ich nur vom Staat werden, mit Krankenversicherung und Personalausweis.
Und da muss ich natürlich dem Staat vertrauen das meine Daten sicher sind.

Mir ist klar das sie das nicht sind, aber alles andere was Sie so aufzählen macht der Mensch freiwillig, das hab ich alles nicht.

Was ist denn eine Fritz-App ?.

@Was ist denn eine Fritz-App ? 11:50 von wenigfahrer

Das ist das Teil, welches mit meinem Router, oder besser gesagt,
meiner Routerkaskade kommuniziert.

Ohne die könnte ich nicht von Ferne feststellen,
ob vielleicht bei mir zu Hause ungebetene Gäste hausen ;)

Und Sie haben mich auch missverstanden, oder kennen
eben durch 'tw. Nichtbeteiligung' nicht das, was gerade Fakt wird.

Dazu gehört, was ich auch kristisiere,
dass Leute wie Sie zunehmend 'abgehängt' werden.
Ob Sie wollen oder nicht, denn es wird Gesetz, was intern schon weitgehend so läuft.
Angefangen beim Online-Bestellen/Bezahlen und nicht aufgehört beim Kommunizieren.

Der Staat hat längst weitgehend die Kontrolle an Google & Co. abgegeben.

Darstellung: