Ihre Meinung zu: OPEC und andere Förderländer: Ölproduktion wird gedrosselt

7. Dezember 2018 - 19:25 Uhr

Tanken könnte wegen dieser Entscheidung teurer werden: Die OPEC und andere Förderländer haben beschlossen, die Ölproduktion um 1,2 Millionen Barrel zu kürzen. Auf dem Weltmarkt gibt es ein Überangebot.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ölproduktion wird gedrosselt

Na dann kann der Autofahrer sich im Neuen Jahr wohl auf höhere Spritpreise einstellen.

erstmal ist der ölpreis um ca 30% gesunken

soviel zeit sollte n sich auch unsere qualitätsmedien nehmen, bei der recherche, falls das wort bekannt!

Da der Steueranteil in

Da der Steueranteil in Deutschland sehr hoch ist, folgen die Benzinpreise den Rohölpreisschwankungen nur mäßig nach.

Na Gott sei Dank

Nachdem die Mineralölhersteller mit dem Argument des Niedrigwassers in den Binnengewässers langsam baden gingen, um den Spritpreis, der auf einem 14-Monats-Tief war, künstlich oben zu halten, springt jetzt die OPEC zur Seite, und liefert ein neues Argument.

Na dann will ich mal Lotto spielen. Und wenn ich einen Sechser habe, werde ich volltanken.

Danke, GroKo.

/// Am 07. Dezember 2018 um

///
Am 07. Dezember 2018 um 19:39 von Karl Napf
erstmal ist der ölpreis um ca 30% gesunken

soviel zeit sollte n sich auch unsere qualitätsmedien nehmen, bei der recherche, falls das wort bekannt!///
.
Haben Sie den Chart im Artikel übersehen ?

19:47 von Werner40

nein, natürlich nicht. ich fand nur auch diesen aufmacher wieder selten dämlich, weil reisserisch ohne

karl napf

"erstmal ist der ölpreis um ca 30% gesunken

soviel zeit sollte n sich auch unsere qualitätsmedien nehmen, bei der recherche, falls das wort bekannt!"

Das wurde im Artikel sowohl im Text als auch extra für Sie noch mal bildlich dargestellt.

Aber wenn einer vorm Kommentieren auch dafür zu ... ist.

19:32 von schiebaer45

Ölproduktion wird gedrosselt

Na dann kann der Autofahrer sich im Neuen Jahr wohl auf höhere Spritpreise einstellen.
///
*
*
Woher hat die Opec denn gewusst das wir bei Niedrigwasser weniger transportieren können.
*
Dann könnten die Preise bei Hochwasser ja jetzt gleich bleiben.

20:01 von karwandler

karl napf

"erstmal ist der ölpreis um ca 30% gesunken

soviel zeit sollte n sich auch unsere qualitätsmedien nehmen, bei der recherche, falls das wort bekannt!"

Das wurde im Artikel sowohl im Text als auch extra für Sie noch mal bildlich dargestellt.

Aber wenn einer vorm Kommentieren auch dafür zu ... ist.
////
*
*
Aber den Tankstellenpreis interessiert Ihre Expertendiskussion auch in Zukunft nicht.

Höher Steuern wären auch schön

Super, dass die Ölpreise steigen. Sie sind angesichts des zu erwartenen Leids durch den Klimawandel ohnehin zu niedrig.
Ich verzichte auf Auto und Flugzeug, weil ich unsere Kinder und Enkel liebe und deshalb Tanken nicht ertrage.
Aber fast alle um mich herum finden das verrückt und schließen weiter aus Bequemlichkeit die Augen.
Versteh ich nicht...

Kartelle ...

... sollten auch international verboten werden.

Donald wird anweisen das die

Donald wird anweisen das die USA die 1.2 Millionen Barrel locker mehr fördern werden,und Kanada wird sein Drosselung wieder zurück nehmen.Also was soll es.Die Dummen werden die Russen sein wenn denen die ÖL Gelder verloren gehen kann es auch für Putin eng werden.Und den jamal khashoggi Killer ?wird Donald sich noch gesondert zur Brust nehmen.

Steigende Benzinpreise ...

... die Grünen freut's.

Haben ja schon vor Jahren einen Benzinpreis von 2,50 Euro (5 Mark) gefordert.

kartelle sind doch eigentlich unerwünscht

ich frage mich, warum die staatsoberhäupte nicht auf die barrikaden gehen. in deutschkand werden fussionen nicht erlaubt um ein kartelle zu unterbinden aber opec bienvenue. naja steuern kommen somit mehr rein da es die böse opec ist und nicht der staat deutschland.
wird sowieso nichts , zum glück haben die amerikaner es geschaft und sind somit nummer eins was ölproduktion betrifft.
was die kanadier angeht, hat die bundestaatscheffin in manitoba sowieso schon auf drosselung gedrückt da sonnengot justin trudeau nicht in der lage ist herr zu werden, falsch regiert und alle investiotionnen was pipelines betrifft boykottiert.
venezuela muss verkaufen, iran muss verkaufen, alle müssen verkaufen um zu überleben, die drosselung bringt gar nichts!

Der Preis für Rohöl ist auf

Der Preis für Rohöl ist auf dem niedrigsten Stand seit langem. Doch davon haben die Verbrauchen absolut nicht profittiert. Die Gewinne haben die großen Konzerne eingestrichen. Der trockene Sommer und somit das Niedrigwasser in unseren großen Wasserstraßen haben das nächste Argument für eine Preissteigerung geliefert obwohl der Rohölpreis noch immer am sinken war. Nun soll die Förderung gedrosselt werden um bei den Förderländern mehr Geld in die Kassen zu spülen. Ganz klar daß die Ölkonzerne dies wieder als Argument für eine weitere Preissteigerung nutzen werden. Wir als Verbraucher sind dabei natürlich wieder die Dummen und können uns, weil vollkommen Abhängig, nicht einmal zur Wehr setzen. Von Seiten der Politik haben wir keine Hilfe in Form einer Überwachung und Regulierung zu erwarten denn die kassiert ja kräftig mit ab und das nicht nur mit Steuern.

Der Unterschied

zwischen den Preisen von 85 und 62 für Rohöl ist aber an der Tanke nicht großartig zu sehen.
Unser Problem sind die Steuer auf die Kraftstoffe, es wurden ja dieses Jahr schon mal 100 als Prognose ausgegeben.
Also mal abwarten ob sich der gestiegene Preis so hält, und Ende Januar gehe ich mal wieder tanken, und wenn das hier zu teuer ist.
Dann fahre ich einfach zum Nachbarn und der Finanzminister bekommt nichts ab ;-).
Und die Methode machen ja viele in unserem Land, haben ja eine lange Grenze und viele günstige Nachbarländer.
Schlecht für die, welche weit drinnen wohnen.

@Petersons

" ...zum glück haben die amerikaner es geschaft und sind somit nummer eins was ölproduktion betrifft."

und mit welchen folgen für die umwelt? und darauf sind sie allen ernstes auch stolz?

@20:15 von fimm: deshalb Tanken nicht ertrage

"Ich verzichte auf Auto und Flugzeug, weil ich unsere Kinder und Enkel liebe und deshalb Tanken nicht ertrage."

Ich muss tanken, weil ich ohne Auto nicht zu meinem Arbeitsplatz käme. Für die 35 Km brauchen ich mit dem Auto 45 Minuten. Morgens hin, abends zurück.

Mit dem ÖPNV brauche ich für eine Strecke 3 Stunden. Es wäre mir nicht möglich zum Beginn der Kernarbeitszeit 09:30 Uhr meinen Arbeitsplatz zu erreichen und ich müsste um spätestens 16:30 Uhr meinen Arbeitsplatz verlassen, um eine Chance zu haben nach hause zu kommen.

Umziehen geht nicht, da meine Frau ebenfalls ca. 30 Km zur Arbeit fahren muss... in die entgegengestzte Richtung.

Wir fahren beide relativ kleine Autos, die mit 5 Liter Benzin auf 100 Km auskommen.

Was das Benzin kostet, wird bezahlt, geht ja nicht anders.
Privat fahren wir so gut wie gar nicht. Maximal 10% der im Jahr gefahrenen Km sind für private Fahrten.

Die OPEC ...

... wird aktuell von Saudi Arabien dominiert. Kashoggis Mörder drehen den Ölhahn zu, um ihren Reichtum zu vergrössern. Höherer Ölpreis, niedriger Dollar. Waffen können die Saudis dann billiger kaufen. So einfach ist das.

Komisch was alles am hohen

Komisch was alles am hohen Benzinpreis schuld ist. Seltsam nur dass es in Luxemburg immer noch fast das gleiche kostet..
Das ist reine Abzocke mit Unterstützung unserer Regierung, dann die hält am meisten die Hand auf.
Bin mal gespannt wann unsere Leute gelbe Westen anziehen. Kann nicht mehr so lange dauern..

@ hut, um 19:46

“...Danke GROKO.“ ???

Verraten Sie mir bitte Ihr Geheimnis, weshalb die GROKO als Verursacher der OPEC-Entscheidung herhalten soll.

20:01 von karwandler

mein gutster, auch für dich wäre lesen, begreifen und ein wenig anstand anderen gegenüber erstrebenswert, wenn mir diese anmerkung denn hier erlaubt ist!

re karl napf

"20:01 von karwandler

mein gutster, auch für dich wäre lesen, begreifen und ein wenig anstand anderen gegenüber erstrebenswert"

Über Anstand kann man vielleicht mal reden, wenn Sie Ihr plumpes Duzen einstellen.

@soumalainen

"Am 07. Dezember 2018 um 20:51 von suomalainen
@Petersons
" ...zum glück haben die amerikaner es geschaft und sind somit nummer eins was ölproduktion betrifft."
und mit welchen folgen für die umwelt? und darauf sind sie allen ernstes auch stolz?"

.

https://www.youtube.com/watch?v=jV-bENteDiE

19:41 von Werner40

Da der Steueranteil in Deutschland sehr hoch ist, folgen die Benzinpreise den Rohölpreisschwankungen nur mäßig nach
.
nur wenn der Preis des Rohöls sinkt
wenn er streigt passen die Konzerne den schon im voraus an

@ Karl Napf

erstmal ist der ölpreis um ca 30% gesunken soviel zeit sollte n sich auch unsere qualitätsmedien nehmen, bei der recherche, falls das wort bekannt!

Der Ölpreis ist in Wirklichkeit gestiegen, seit 1980 immerhin um 80%. Aber vielleicht kennt das Wort Recherche ja besser.

Der Ölpreis ist also

Der Ölpreis ist also gesunken. Und warum hab ich davon nichts gemerkt an der Tankstelle? Im Moment kostet ein Liter Super Plus im Schnitt 1,60€ - 1,64€ mal mehr mal weniger. Wobei die Regel Abends ist es billiger zum Teil auch nicht mehr stimmen. Wohl bewußt so gewählt um die Autofahrer dies bezüglich zu verunsichern. Und jetzt soll es noch einmal teurer werden?? Das werden wir bestimmt merken den bei den Erhöhungen sind die Ölmultis sofort da. Wenn sie Preise senken sollen, verweisen sie auf lagerndes Benzin/ Öl, was noch zu alten Preisen eingekauft wurde. Wenn es aber um Erhöhungen geht, zählt das nicht. Wo ist das Kartellamt und die Politik in dieser Frage??

@Sisyphos3

"nur wenn der Preis des Rohöls sinkt
wenn er streigt passen die Konzerne den schon im voraus an"

Und wieder einmal eine Falschmeldung von Ihnen.

@ suomalainen

" ...zum glück haben die amerikaner es geschaft und sind somit nummer eins was ölproduktion betrifft."
und mit welchen folgen für die umwelt? und darauf sind sie allen ernstes auch stolz?

Glauben Sie, dass die Ölproduktion in Sibirien irgendwie ökologischer ist? Dort wohnen wenig Leute und deshalb sieht man die Umweltverschmutzung nicht.

@karwandler

Vielen Dank, dass Sie das allgemeine und das Sachlichkeitsniveau dieser Diskussion um ca. 500% gesteigert haben!

Die geballte Ahnungslosigkeit der meisten Kommentatoren vor Ihnen macht wieder einmal nur fassungslos.

Auf- oder zudrehen?

Dreht der Iran den Ölhahn eher auf, wenn die OPEC zudreht, oder macht der Iran mit der OPEC gemeinsame Sache?

Einheitliche Preise

Warum sind die Spritpreise in der EU nicht einheitlich? Das wäre doch mal ein guter Fortschritt.

Fehlende Einordnung ...

... von aktuellen Meldungen wie dem Austritt Katars und der Entdeckung des riesigen vorkommen bei Mexiko. Die USA sind bekanntlich nicht in der OPEC, sind aber mittlerweile weltweiter Öl-produzent Nr 1! Die paar Bartels könnte die USA locker liefern, das Handels-Defizit Trumps könnte sinken. Und auch Katar könnte - aber wollen die beiden denn? Diese Recherche fehlt, hier ist der Artikel eine entscheidende Facette schuldig geblieben.

hinten 23.15

ist doch Quatsch mit dem Ölpreis der 80er. Da kostete auch eine Brezel noch 40 Pfennig.
Der Rohölpreis ist an den Spotmärkten auf 52,5 Dollar gefallen seit September. Da hat der Forist schon Recht- nur der Verbraucher hat an der Tankstelle oder beim Heizöl nichts davon.

@hinten

"Dreht der Iran den Ölhahn eher auf, wenn die OPEC zudreht, oder macht der Iran mit der OPEC gemeinsame Sache?"

Die Antwort auf diese Frage steht in dem Artikel, den Sie gerade kommentiert haben.

20:15 von fimm

" Ich verzichte auf Auto und Flugzeug, weil ich unsere Kinder und Enkel liebe und deshalb Tanken nicht ertrage.
Aber fast alle um mich herum finden das verrückt und schließen weiter aus Bequemlichkeit die Augen.
Versteh ich nicht...""
#
Ja wenn es nur die Bequemlichkeiten sind,dann verstehe ich Sie schon.Aber wer das Auto berufsmäßig braucht weil anders keine Möglichkeit vorhanden ist mit Bahn oder Bus seinen Arbeitsplatz zu erreichen,der ist auf das Auto angewiesen.

Darstellung: