Ihre Meinung zu: CDU-Vorsitz: Kramp-Karrenbauer und Merz gehen in die Stichwahl

7. Dezember 2018 - 16:14 Uhr

Im ersten Wahlgang zum Parteivorsitz der CDU hat keiner der drei Kandidaten die erforderliche Mehrheit erhalten. Kramp-Karrenbauer bekam die meisten Stimmen, aber nicht die absolute Mehrheit. Sie und Merz gehen in eine Stichwahl.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Toll

Eine Sternstunde deutscher Demokratie. Ich funsche beiden Kandidaten alles Gute.
Und großen Dank an Angela Merkel.

Naja....

Ich drücke Herrn Merz die Daumen, ich kann ihn mir auch als Kanzler vorstellen. Gewinnt hier A.KK hoffe ich nur das sie uns als Bundeskanzlerin erspart bleibt. Ansonsten ist es mir gleich wer die CDU führt.

männer dieses landes,

vereinigt euch. gemeinsam seid ihr stark

Das kann gefährlich werden...

Fuer AKK.

In Jens Spahn liegt ein doch eher reaktionaerer Politiker vor.
Man erinnere sich an seine Versuche, die „Fluechtlinge“ zu instrumentalisieren.

Seine Wähler dürften sich wohl eher bei Merz wohlfühlen.

Und die CDU‘ler dürften sich wohl ziemlich stark danach sehnen, endlich wieder CDU zu sein - und nicht irgendein Wahlverein am Rockzipfel einer Kanzlerin, die politisch ziemlich beliebig ist.

AKK ?
Hat ein bisschen viel Merkel an sich kleben....

Und ich persoenlich wuerde annehmen, das die gute Frau AKK Merkel den Weg in die nächste Amtszeit ebnen wuerde.

Es wird kommen

wie schon die Meisten vorhergesehen haben, einzig die ganzen Stimmen von Spahn wechseln jetzt auf Merz.
Wird aber wohl nicht so kommen.
Also weiter so.

CDU tief gespalten

Der neue Vorsitzende der CDU wird nur wenige Prozentpunkte über der Mehrheit liegen. Da bedeutet aber auch: Knapp die Hälfte stehen nicht hinter dem neu gewählten Vorsitzenden.

Ein solch schwaches Ergebnis ist historisch einmalig und Spiegelbild des tiefen Riss in der CDU.

Stichwahl

Für die CDU wäre AKK besser, für die SPD der Merz. Kann sich die SPD besser unterscheiden zur CDU.

Schade!

Nach seiner Rede wäre Jens Spahn wohl eher der zukunftsträchtigere Kandidat gewesen.

Könnte knapp

für Herrn Merz ausgehen, er dürfte bei den Wählern von Herrn Spahn eher in der Gunst liegen. Aber dagegen braucht Frau Kramp-Karrenbauer nicht mehr so viele überzeugen.

Hätte nicht gedacht, dass das eine so spannende Sache wird...

kann noch interessant werden

die Karrenbauer steht zumindest ein wenig für Merkel
Merz und Spahn definitiv nicht
also wer kriegt die Stimmen vom Spahn

CDU Vorsitz

Eine Partei, die einen Hr. Merz hofiert, zeigt klar die Ignoranz gegenüber dem einfachen Bürger.
Merz ist wieder der franz. Präsident ein abgehobenes Mitglied des Geldclans ohne jeglichen Verstand für die wahren Sorgen der Bevölkerung.
Monethik ist das Karzinom der Ethik. Staat und Hochfinanz sind die Steigbügelhalter des ewigen, pathologischen Wachstums.
Ein Karzinom wächst bis es seinen Wirt getötet hat.

Die Verblendung der ungebildeten Masse durch solche Gestalten wird jedoch weiterhin ihr Unwesen treiben.
Deutschland, mir graut vor Dir.

Obwohl ich kein Merz-Fan

Weitermerkeln mit AKK ist die schlechteste Option.

Eine Mini-Alternativloskanzlerin die vor allem nicht handelt (oder das eine Mal ihr Handeln mit einer ewigen Katastrophe "endete") braucht Deutschland nicht.

Eine Versöhnung Merkels mit der CDU sehe ich nicht. Die Wahrheit ist das Merkel in fast zwei Jahrzehnten fast nur Ja-Sager um sich versammelt und Kritiker weggemobbt hat.

Merkel sollte bald als Kanzlerin zurücktreten, außer die CDU soll als SPD enden.

Noch nie seit dem 2. Weltkrieg hatten extremlinke und weit rechte Parteien so viel Zustimmung. Auch das ist Merkels Verdienst

Ich druecke Merz

meine Daumen. Die CDU braucht einen Paradigmenwechsel und keine Nachfolge von Merkel.

AKK oder Merz

Wenn die Frauenherrschaft in der CDU weitergeht, beantrage ich Asyl in Österreich oder Ungarn !!!

16:33 von oijoijoi

dafür hat er ja erheblich mehr Stimmen gekriegt, als man eigentlich erwartete

was für ein Gedöhns !!!

Medienspektakel und viel Wirbel um den neuen Chef(in) der CDU. Als ehemaliger Ossi haben wir in den zurückliegenden Jahren bei so vielen Wahlen abstimmen dürfen. Und ich füge bewust hinzu: Frei ! Aber noch nicht ein einziges Mal verirrte sich mein Kugelschreiber auf ein Feld neben dem Kürzel CDU. Und ich kann sagen, Typen wie ein Friedrich Merz oder auch Jens Span waren,sind und bleiben offensichtlich auch zukünftig der Hauptgrund für meine Motivation, dieser Partei auch weiterhin meine Stimme nicht zu geben.....!

16:29 von Initiative Neue...

und in der Gesellschaft
oder gibt es vielleicht in unserer Gesellschaft ein einheitliches Bild zu unseren Problemen bzw. der Lösung

In Italien ist die DC auch

In Italien ist die DC auch untergegangen. Nach Merkels "Vorarbeit" kann AKK das Werk vollenden

Merz wäre besser

Obwohl Frau Minimerkel ganz klar bei dem ersten Wahlgang führte würde ich mir wünschen das Merz das Rennen macht. Dann würde die CDU wieder von links in die Mitte wandern.

Laschet hats verstanden

"Die Frauenunion hat sich zu Kramp-Karrenbauer bekannt", so der WDR heute. Die Frauen wählen also nahezu geschlossen Kramp-Karrenbauer. Warum? Weil sie eine Frau ist.

Ich halte es für bedenklich, geschlechtsspezifische oder auch anders geartete Seilschaften aufzubauen. Sie sind undemokratisch. Wer AKK wählt, sollte dies tun, wenn sie als die bessere Kandidatin bewertet würde. Und es gibt Gründe dafür und dagegen, das genau so zu sehen.

Armin Laschet hat anders und richtig gehandelt: Er weigerte sich, die beiden Kandidaten aus NRW zu puschen, weil sie seine Landsleute sind. Er käme auch nicht auf die Idee, sich für Merz und Spahn auszusprechen, weil sie Männer sind.

Laschet hat verstanden, was die Frauen (-Union) bitte noch lernen möge..

Gute Nacht CDU - Weiterwurschtel wie bisher

Die AFD und die Grünen wird es freuen

Eine Erneuerung wird es nicht geben

So gerade ist das Ergebnis durch -- AKK

Damit isr der Höhenflug der CDU zu Ende. Vor den Regionalkonferenzen waren CDU/CSU auf 24,5%. Gestern waren sie auf ca. 30%. Die Menschen hatten die Hoffnung auf einen Neuanfang der CDU. Die Nummer ist nun durch und es wird weiter gewurschtelt wie unter Merkel.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema "CDU-Parteitag" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"https://meta.tagesschau.de/id/140053/kramp-karrenbauer-mit-517-neue-cdu-chefin"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: