Kommentare

das wir nicht alleine die Weisheit gepachtet haben.

also bei der Frau Merkel konnte gelegentlich schon der Eindruck entstehen
so wie sie "geherrscht" hat

Ich werde den Eindruck

nicht los, das bei TS heute Wahlkampftag für die CDU ist, das erste mal seit 1971 das es mal Demokratie und eine wirkliche Wahl in der CDU gibt.
Was hat die CDU eigentlich vorher gemacht ?, der Kandidat wurde als alleiniger vorher ausgemacht und dann mit 90 und mehr Prozent gewählt.
Nun muss nur der unsägliche Koalitionszwang bei Abstimmungen im Bundestag aufgehoben werden und eine Bürgerbefragung erlaubt werden.
Dann müssen die Politiker sich mal nach dem Wähler richten, aber Träume gehen selten in Erfüllung im Leben.

Egal wer heute gewählt wird, die CDU wird gespalten, weil es immer Verlierer gibt.
Und für den Bürger wird sich nicht wirklich etwas ändern, außer vielleicht das es wieder teurer wird.

Das schönste Weihnachtsgeschenk für mich

Endlich ist Sie weg!!!!
Gut, also Kanzlerin noch nicht, aber wenigstens mal ein Anfang. Das ist das schönste Weihnachtsgeschenk für mich.

Uneinsichtig bis zum Schluss

„Ich weiß nicht, was ich hätte anders machen können...“ .Der Satz beschreibt am besten die Sichtweise der Kanzlerin. Frau Merkel hat die CDU entkernt und in Serie schwere Fehler begangen. Eine positive Bilanz lässt sich da schwer ziehen ohne einen Hang zum Realitsverlust. Schön, dass es nun einen Neuanfang geben wird.

Vielleicht bleibt ja alles beim alten?

Vielleicht bleibt ja alles beim alten? Ich meine wenn Frau Minimerkel (AKK) das Rennen macht? Und dann ist die CDU für weitere 28% (Tendenz fallend) gut und unsere gute AfD bekommt sicherlich einen weiteren gehörigen Schub nach vorne (was ich persönlich sehr gut finden würde).

Merkel

Merkel wird sicherlich als die Schutzpatronin aller Migranten in die Geschichte eingehen? Bei Ihrem Volk hat Sie aber sehr viel verbrannte Erde hinterlassen und zudem noch das Volk gespalten. So tief gespalten das dies sicherlich auch noch nach Generationen sichtbar sein wird.

Ist das pure lernresistenz?

Ist das pure lernresistenz? Sie will einen und spaltet das Land. Arme werden immer mehr, reiche immer reicher. Der Kapitalismus läuft zu ungeahnten Höchstleistungen auf. Das land ist in Schutt und Asche. Strassen schulen bahn bw ... alles marode. Aber sie ist stolz.

Danke

Man kann sich nur bedanken, diese wundervolle Frau mit so viel Empathie. Das wohlhabenste Deutschland aller Zeiten und stark genug gegen viel unberechtigte Kritik. Hoffe AKK kann die Patei einen und ihr Auftreten gegenüber den Autokraten dieser Welt standhalten.

Na Mal sehen.

Weicher Fehltritt jetzt an die Spitze kommt. Die Positionen und die Personen taugen alle nichts, niemand in der CDU Führung erkennt, was in der heutigen Zeit die Aufgabe der Politik ist und sein muss. Niemand geht mit Mut an wichtige Themen. Es ist ein Trauerspiel und außer selbstbeweiräucherung und leere Worthülsen ist nichts zu erwarten. Ich wende mich mit Abscheu ab.

Wenn AKK gewählt werden sollte

ändert sich nichts. Dann geht es genauso weiter wie unter Merkel. Aber wir schaffen das.

Wir haben es allen gezeigt!

Ja klar! Hilflosigkeit bei der Eindämmung der illegalen Massenmigration nach Deutschland. Rentner (die eigentlich unseren Wohlstand aufgebaut haben) müssen Flaschen sammeln um über die Runden zu kommen. Arbeitnehmer dürfen im EU-Vergleich die zweithöchste (nach Belgien) Abgabenlast tragen und im Umkehrschluss Migranten (legal oder illegal spielt ja keine Rolle) die weltweit höchste kostenlose Rundumversorgung zahlen ohne das die einen Handschlag dafür tun müssen. Gezeigt haben Sie es uns wirklich Frau Merkel.

Merkels sprunghafte Entscheidungen

wenig Plan, wenig Integrität, wenig fürs Land getan. Die Partei beschädigt. Die CDU zeigt dieser Tage einen von der SPD bekannten Optimismus. Merkel hat ihr das Grab gegraben und sie legt sich feierlich nieder.

Kämpfen ...

... Kampf ist eine kriegerische - doch zumindest aber eine mit Gewalt verbundene - Handlung. Das ist nie der richtige Weg und unterstreicht die Schwäche der Partei in ihrer Gesamtheit erneut.

Die Wahl der CDU ist aus meiner Perspektive mit der Wahl zwischen Ebola, Pest und Cholera zu vergleichen. Die Tatsache, dass das die Besten der Partei sind, die aufgestellt wurden, verdeutlicht die politische Insolvenz, in der diese Partei steckt - damit ist sie allerdings nicht alleine. SPD, FDP und Grüne können sich da anschließen.

Das ist fatal, da es den Braunen, Rassisten, Fundamentalisten und anderen Randgruppen-Parteien leichter macht, an Macht zu gewinnen. Und so bleiben am Ende vor allem Verlierer in großer Zahl - nämlich die Bevölkerung - übrig.

Der Fachkräftemangel ist in der Politik längst in eklatanter Weise zu spüren. Dafür gibt es zahlreiche Egomanen, Korrupte, Fremdgesteuerte und schlicht solche, denen Erdung fehlt. Traurig, traurig, Deutschland!

Bei dem Applaus den Merkel

Bei dem Applaus den Merkel bekommen hat, scheint die Erleichterung über ihren Abgang ja Grenzenlos zu sein.

12:33 von eine_anmerkung

noch nach Generationen sichtbar sein wird.
.
also die Asylproblematik wird uns sicherlich noch lange verfolgen

wir schaffen das

auch ohne Merkel als CDU Chefin
vielleicht sogar ohne ihre Kanzlerschaft
schauen wir mal :-)

12:53 von Tuba Libre

Kampf ist eine kriegerische - doch zumindest aber eine mit Gewalt verbundene - Handlung.
.
das ist aber eine sehr eigenwillige Übersetzung

Ich sehe keine Neuausrichtung

in der CDU . Am allerwenigsten bei AKK ,sie ist Merkels gewünschte Nachfolgerin und wird die Wahl wohl auch gewinnen.

Ich bin kein.....

Merkel-Anhänger, gestehe ihr aber zu, daß sie sehr viele Dinge richtig gemacht hat! Sie hat nur leider den alten Spruch vergessen "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" und sie war unfähig zu erkennen, daß immer weniger ihren pastoralen Ansichten folgen wollen. Parallel dazu zeichnete sie auch aus, die Uneinsichtigkeit von Fehlern, deren Folgen sie ja nicht persönlich tragen muß, sondern die sie uns allen aufgebürdet hat - ohne zu fragen! Dieses Verhalten, alles besser zu wissen, immun gegen jede Kritik zu sein, führte zu ihrer Arroganz, die auch nicht durch Streicheln des Kopfes eines Flüchtlingskindes gedämpft wurde.

@Superschlau, 12:34

Lieber User Superschlau, schade, dass Sie sich die Bemerkung "das Land liegt in Schutt und Asche" nicht verkneifen konnten. Dem Rest Ihres Kommentares könnte ich mich ja zumindest zu erheblichen Prozentsätzen anschließen....
Diese Übertreibung allerdings macht den Rest fast schon nicht mehr lesenswert. Um ein "Land in Schutt und Asche" gesehen zu haben, müssten sie entweder um die 80 Jahre alt sein oder aus einem ganz anderen Teil der Welt stammen....;-)

Gegner werden nicht nieder gemacht

"Wir Christdemokraten streiten - und das nicht zu knapp -, aber wir machen niemals jemanden nieder", sagte sie.

Das ist bei anderen Parteien, vor allem ganz rechts oder ganz links leider anders.

Das Erreichte?

Unsichere Innenstädte, nicht integrierte Zuwanderer, eine immer größer werdende Schere zwischen arm und reich, Kinderarmut, nach oben verschobene Feinstaubgrenzwerte, miese Prozentzahlen für die CDU bei Wahlen...
Das ist das "Erreichte", auf das man stolz sein soll?

Allein, dass sich Frau Merkel...

...so viele Jahre in den Dienst der Menschen im Land gestellt hat, ist Hochachtung wert - bei den vielen Anfeindungen, die jetzt auch häufig sehr drastisch in den Foren gepostet werden. In den letzten 18 Jahren ist es doch den allermeisten in unserem Land mehr als gut gegangen. Ich denke, wir werden sie vermissen - aber noch bleibt sie ja noch als Kanzlerin bis zu Bundestagswahl - wenn auch mit einem kleinen Fragezeichen.

12:34 von Superschlau

Aber sie ist stolz.
.
wissen sie was ihr Plan war ?
vielleicht hat sie ihre
Ziele erreicht :-)

@ eine_anmerkung

"Bei ihrem Volk hat sie aber sehr viel verbrannte Erde hinterlassen und zudem noch das Volk gespalten."

Geht's eine Nummer weniger melodramatisch?

Ich werde nächstes Jahr 60, habe also schon einige Regierungen in den unterschiedlichsten Konstellationen erlebt. Verbrannte Erde war noch nie dabei. Und, lieber Kollege "superschlau", "Land in Schutt und Asche" ebenfalls nicht. D ist nach wie vor ein stabiles, wohlhabendes Land. Regierungen zu kritisieren und Verbesserungen einzufordern ist natürlich trotzdem angebracht, und ausdrücklich erlaubt. Lediglich destruktive Auswürfe, die brauchen wir, das "Volk", definitiv nicht.

2005 ein Fran von Merkel, heute eher enttäuscht

Als Merkel Bundeskanzlerin wurde, war ich ein Fan. Ich schätzte vor allem ihre nüchterne, sachliche Art, mit der sie sich positiv von ihrem zuweilen machohaft auftretenden Vorgänger Schröder abhob. Und nicht zuletzt fand ich es schön, dass erstmals eine Frau deutsche Regierungschefin wurde.

13 Jahre später bin ich insgesamt eher enttäuscht. Sie hat nicht schlecht regiert, aber auch nicht wirklich gut. Das ist zum einen sicher der Tatsache geschuldet, dass sie viele Jahre mit der SPD koalieren musste, die eine bessere Politik verhindert hat. Zum anderen lag es aber an Merkels eigener Passivität und Führungsschwäche, die sich im Lauf der Zeit immer deutlicher zeigten.

Es wäre richtig gewesen, Griechenland 2011 aus dem Euro austreten zu lassen - der damalige Finanzminister Schäuble wollte das so, aber Merkel wagte nicht, diesen Schritt zu gehen. Und ihr allzu langes Festhalten am "Wir schaffen das!" in der Flüchtlingskrise hat die Sorgen vieler Bürger ignoriert und die AfD gestärkt.

Ich muß feststellen,

es wurde bis jetzt alles gesagt und ich stimme dem voll zu.

Ich würde nicht...

Ich würde nicht so Stolz sein.
Sie hat den Rauptierkapitalismuss Haus und Hof geöffnet, hat viele Baustellen hinterlassen und hat die Spaltung der Gesellschaft auf ein Höchstmaß vorangebracht.
Nö, so gut war es nicht. Mit Augenmaß wäre mehr drin gewesen.

12:50 von AufgeklärteWelt

sie war ja nicht sprunghaft. meistens hat sie rumgesessen und zugeschaut. nur, wenn sie sich mal bewegt hat, hat sie diese sachen mit volldampf gegen die wand gefahren

Nimmt man alle Kommentare zu Merkel zusammen,

kann man glauben, in Albanien oder Rumänien, warum nicht gleich Simbabwe, zu leben. Dass alle Staaten um uns herum neidisch auf unseren Wohlstand, unsere Sicherheit und unsere Demokratie schauen, nehmen wir Deutschen bei unserer Nabelschau nicht wahr. Das Ausland verbindet die längjährige Sonderstellung Deutschlands mit einem Namen: Merkel. Natürlich, ist man sauer, weil die eigenen Politiker Merkel nicht das Wasser reichen können und daher die betreffenden Länder hinter uns zurück bleiben. Aber selbst Länder wie Griechenland, das angeblich von Merkels Austeritätspolitik völig am Boden zerstört wurde, zeigen Aufwärtstrends, die schon seit Jahrzehnten des auf Pump Lebens nicht mehr da waren. Es ist zu bezweifeln, dass wir noch einmal eine solch befähigte Politikerin finden - wir werden demnächst uns unseren Nachbarländern angleichen und dann erstmals erfahren, was wirklich Not ist.

rosa Brille

nehmen Sie die mal ab. Unsere Rentner sind von Armut bedroht, hunderttausende stecken in prekären Arbeitsverhältnissen, die Straßen, Schulen, Kitas, deutsche Bahn ect. sind baufällig. Internet / mobile Daten gibt es nicht flächendeckend. Seit dem Mauerfall wurde der Sozialstaat demontiert. Die 40 + Stunden Woche hat sich fast überall wieder etabliert. Für viele ärztliche Leistungen muss dazu gezahlt werden. Lobbyisten schreiben an den Gesetzten mit, welche es Ihnen erlauben uns auszuplündern (Cum Ex, Cum Cum). Die Schere zwischen Arm und reich geht immer stärker und schneller auseinander. Das liesse sich noch eine Weile Fortsetzen ...
Konservative Politik bedeutet im bestem Fall stillstand. Bei uns ist es eher Rückschritt.
Aber natürlich ist es eine Frage der Perspektive. Wenn Sie zu den 5 % gehören, die über 50 % des deutschen Vermögens besitzen, dann ist Ihr Beitrag nachvollziehbar.

um 12:49 von eine_anmerkung

>>
Ja klar! Hilflosigkeit bei der Eindämmung der illegalen Massenmigration nach Deutschland. Rentner (die eigentlich unseren Wohlstand aufgebaut haben) müssen Flaschen sammeln um über die Runden zu kommen. Arbeitnehmer dürfen im EU-Vergleich die zweithöchste (nach Belgien) Abgabenlast tragen und im Umkehrschluss Migranten (legal oder illegal spielt ja keine Rolle) die weltweit höchste kostenlose Rundumversorgung zahlen ohne das die einen Handschlag dafür tun müssen. Gezeigt haben Sie es uns wirklich Frau Merkel.
<<
Bei genauer Betrachtung sind alle Ihre Argumente nicht zutreffend (über Migration aus dem EU-Ausland wird erst jetzt geredet ... kein Ankommender - mal ganz neutral - aus Syrien, Afghanistan etc. hat sich jemals darauf berufen, migrieren zu wollen, auch dann nicht, wenn er/sie es wollte). Sie würden Ihre Anliegen viel besser verfolgen können, wenn Sie es bei den Fakten belassen. Da haben Sie dann viel mehr Mitstreiter, z.B. bei besseren Einstiegsrenten.

Stolz auf das Erreichte?

Was bitte hat Merkel genau erreicht? Die Spaltung von Deutschland und von Europa sind wohl nicht gemeint. Die Herunterwirtschaftung der CDU auf 25 % Wählerstimmen auch nicht. Vielleicht meint sie das Rücken ihrer Partei ins rotgrüne Lager. Oder meint sie gar das Erstarken der AfD, das ohne die desaströse Merkel-Politik nicht möglich gewesen wäre?

da hat Frau Dr. aber wohl vergessen

wie sie mit schäuble, koch, merz und wulff umgegangen ist

@eine_Anmerkung

Falsch! Sie sind ganz sicher nicht das Volk. 20 Prozent sind noch lange nicht das Volk und somit hat sie auch nicht beim Volk verbrannte Erde hinterlassen. Knapp 20% haben auch einen Migratioshintergrund. Nach Ihrer Logik könnten ja auch Migranten das Volk sein. Kommen Sie mal runter! Merkel hat Fehler gemacht aber das rechtfertigt noch lange nicht eine rechtsradikale Politik. Jedes Herdentierchen schreit nach einer starken Führung. Gut dass 80 % der Bevölkerung noch nicht die Fassung verloren hat. Die Ideen der AFD wird noch viel mehr Menschen in die Armut treiben und die Schere noch mehr weiten. Dazu aber müsste man was von Volkswirtschaft und dem Finanzsystem verstehen. Solange das nicht passiert , wählt das Tier nur seinen Schlachter. Im Laufe der Geschichte hatte die Suche nach einem Feindbild nur einer Gruppe temporär was gebracht. Der der es schafft . Und die die es suchen leiden am Ende am meisten darunter.

Frage und Antwort

Werden die CDU-Deligierten nach Frau Kramp-Karrenbauer gefragt, kommt prompt und als erstes und einziges die Antwort:
"Sie hat gezeigt, dass sie Wahlen gewinnen kann!"
Das dürfte dem Bürger zu denken geben, denn mit dieser perpentierten Aussage wird klar, dass es nur und einzig um die Macht geht, nicht aber um das Regieren "zum Wohl des Volkes".
Auch die Deligierten sollten einmal in sich gehen und über diese, von ihnen ständig wiederholte Ausage nachdenken.
Ein gefährlicher Ansatz, denn damit zielen Parteien völlig an ihrem grundgesetzlichen Auftrag vorbei.
Es sollte zunächst und vor allem um das Wohl des Volkes gehen. Wer verspricht diesen grundgesetzlichen Auftrag am besten zu gestalten, der wird auch Wahlen gewinnen und hält er sein Versprechen, kann er auch nochmals Wahlen gewinnen.
Aber Wahlen zu gewinnen, um der Macht Willen - war und ist immer höchst bedenklich!

Merkel-Kritiker

Hier ist heute der Festtag der Merkel-Kritiker. Ich bin weder CDU-Wähler noch Merkel Fan. Also habe ich sicher nichts gegen Kritik an ihr. Ich finde nur, dass es hier manchmal über das Ziel hinausschießt.
Beim allgegenwärtigen Thema"Flüchtlinge" bin ich auch der Meinung, dass das besser laufen könnte. Nur gehöre ich nicht zu denen, die daraus schließen, man müsste gar keine Flüchtlinge aufnehmen.
Aber alles Andere? Stellen wir uns mal vor, jemand wie Merz wäre die letzten Jahre Kanzler gewesen. Da kann man jetzt natürlich nur spekulieren, aber gäbe es dann heute weniger Rentner, die Flaschen sammeln? Glauben wir so jemand hätte aktiv gegen die Spaltung in Arm und Reich gearbeitet? Vielleicht gäbe es dann bessere Schulen, aber das wären dann Privatschulen. Usw.
Wer sich mehr soziale Gerechtigkeit (abseits des Flüchtlingsthemas) erwartet ist womöglich bei der CDU, seit Schröder auch bei der SPD, aber ganz sicher auch bei der AfD ganz falsch.

Egal

wer von den dreien gewählt wird, der wichtigste Punkt bleib unberührt. Erst wenn Frau Merkel abgewählt wird kann es zu einem Neuanfang kommen. Wie es aussieht wird eine freiwillige Abgabe der Macht nicht stattfinden also wird es auf einen Rausschmiss von Frau Merkel hinauslaufen. Als Nachruf könnte gelten die ersten 10 Jahre waren so lala aber dann hob sie ab und entschwand jenseits der politische Realität. Der beste Wahlhelfer der AFD war ,ist und bleibt ,Frau Merkel. Auf ein weiter so, wir schaffen das.

Was hat Frau Merkel eigentlich erreicht?

"In ihrer letzten Rede rief sie ihre Partei zum Stolz auf das Erreichte auf [...]"

Selbstverständlich wird Frau Merkel jede ihrer Handlungen als Erfolg verkaufen. Aber worauf kann sie wirklich stolz sein - die Energiewende, Maut oder Willkommenskultur?!

um 12:43 von eifel

>>"Wenn AKK gewählt werden sollte ändert sich nichts. Dann geht es genauso weiter wie unter Merkel. Aber wir schaffen das."<<

Doch (Änderung). "Annegret Kramp- Karrenbauer" lässt sich für ausländische Diplomaten schwerer aussprechen als "Angela Merkel". Aber die Inhalte und die linksorientierte politische Richtung bleibt sicherlich gleich?

12:49 von eine_anmerkung

"
Wir haben es allen gezeigt!

Ja klar! Hilflosigkeit bei der Eindämmung der illegalen Massenmigration nach Deutschland. Rentner (die eigentlich unseren Wohlstand aufgebaut haben) müssen Flaschen sammeln um über die Runden zu kommen. Arbeitnehmer dürfen im EU-Vergleich die zweithöchste (nach Belgien) Abgabenlast tragen und im Umkehrschluss Migranten (legal oder illegal spielt ja keine Rolle) die weltweit höchste kostenlose Rundumversorgung zahlen ohne das die einen Handschlag dafür tun müssen. Gezeigt haben Sie es uns wirklich Frau Merkel."

Tut mir sehr leid, aber in Ihren Emotionen geht Ihnen die notwendige analytische Schärfe verloren.

Schuld an den von Ihnen genannten Problemen der Entwertung der Erwerbsarbeit ist der Erfolg des Neoliberalismus.

Diese Erkenntnis muss jetzt nicht notwendigerweise dazu führen, dass Sie AKK mögen. Aber Merz zu wählen hieße in Ihrem Fall, Feuer mit Feuer zu bekämpfen.

Das den Migranten anzulasten, wäre nun sehr billig.

um 13:29 von Laskaris

>>"....Und ihr allzu langes Festhalten am "Wir schaffen das!" in der Flüchtlingskrise hat die Sorgen vieler Bürger ignoriert und die AfD gestärkt."<<

Also doch noch was Gutes (AfD gestärkt).

„Von der Spendenaffäre bis

„Von der Spendenaffäre bis zum heutigen Parteitag in Hamburg - 18 Jahre lang war Angela Merkel CDU-Chefin. In ihrer letzten Rede rief sie ihre Partei zum Stolz auf das Erreichte auf und forderte eindringlich Zusammenhalt in der Partei.“
Und alle stehen hinter ihr, als da sind die bisherigen Insolvenzverschlepper und zukünftige Insolvenzverwalter....

So lala

Mir fällt jetzt nichts ein, was Sie besonders gut gemacht hat. Jedenfalls nichts, was ein anderer Kanzler/Kanzerlin nicht auch gemacht hätte. Präsent ist natürlich die letzte negative Erinnerung, Millionen von Menschen unkontrolliert in dieses Land reisen zu lassen. Damit hat Sie der CDU geschadet. Massiv. Und mit den 3 Kandidaten kommt die CDU - beim Bürger - auch nicht viel weiter. Deshalb kann man schon sagen, dass sie verbrannte Erde hinterlassen hat. Jedenfalls im Hinblick auf die CDU.

Das ist

schön, dass Frau Merkel den Zusammenhalt in der Partei beschwört...bis zum Herbst 2015 hatte die CDU damit kein größeres Problem (von den Scharmützeln die Griechenlandkrise betreffend mal abgesehen, wo es auch Merkel und nicht zu vergessen Schäuble waren, die den Spaltpilz genährt haben)

Giftspritzen Richtung Merkel

Ja, es ist wieder Hoch-Zeit für einige User, Frau Merkel mit Gift zu überschütten.

Sie habe Deutschland in Schutt und Asche gelegt, habe die Kinderarmut gefördert, sodass manche Kinder nicht mal mehr warme Suppe kriegen können (wie gestern ein User schrieb), Klimawandel gefördert, diktatorisch geherrscht.

Nichts davon ist wahr, aber es macht Spaß, Menschen psychisch kaputt zu kriegen, wie es scheint.

Mich entsetzt dieser Hass, der sich für die Wahrheit nicht interessiert, sondern nur davon träumt, mit Unwahrheiten die Welt zu vergiften.

Der Gedanke, dass dieser giftige Hass einmal unsere Regierung bilden könnte:
den muss ich verdrängen.

Kann mir einer erklären,

was Frau Merkel wirklich für Ihren Dienstherren, das Volk, geleistet hat und nicht nur durch dessen Fleiß entstanden ist? Mir fällt nichts ein. Milliarden für die Banken, die heute mehr Boni auszahlen als vor der Krise, unkontrollierte Masseneinwanderung, unterirdische Netzqualität, teilweise marode Infrastruktur bei Straßen, Brücken und Schulen, Abbau von Richtern, Staatsanwälten und Polizei etc. Ich könnte noch Weiteres aufzählen, aber ihre (Fehl)Leisten werden dadurch deutlich genug. Quo vadis nunc, Germania?

13:08 von Sisyphos3

">>12:33 von eine_anmerkung
noch nach Generationen sichtbar sein wird.
.<<
also die Asylproblematik wird uns sicherlich noch lange verfolgen"

Allerdings wird sie ein vergleichsweise geringes Problem sein gegenüber dem weltweiten Artensterben, das wir nur für Naturwissenschaftler in ihren Laboratorien für bedeutsam halten, dem Wettrüsten von USA, Russland und China, dem Plastik in den Weltmeeren und der globalen Klimaerwärmung.

Wenn ich unter den oben genannten Problemen "wählen" dürfte, ich würde die Frage der Zuwanderung nehmen.

Dieses Themas sich annehmen, statt die Betroffenen zu stigmatisieren, dann ist das immerhin aus eigener Kraft lösbar.

Gilt das in gleicher Weise für die anderen Punkte?

13:39 von fusel

Konservative Politik bedeutet im bestem Fall stillstand.
.
fand in der Zeit der Frau Merkel konservative Politik statt ?

man gewann doch eher den Eindruck, die GRÜNEN unterstützten ihr Politik mehr
als die CDU und dann wundert man sich wenn einige in der Partei
sich ne neue Heimat suchen

@Dr.Hans 13.41

Sehr treffend bemerkt!

@13:38 von Dr.Graf

"Die für Deutschland teuerste Kanzlerin (Kanzler) aller Zeiten"

Ja, einen vielen noch nicht ganz bewußtes Versagen der Kanzlerin, die - frank und frei gesagt - eine totale Wirtschaftsniete ist.

Allein geschätzte Integrationskosten von 1.000 Milliarden € für offengesprochen wirtschaftlich weitgehend unnütze und nur schwer zu integrierende Migranten, wo 1 Milliarde € für Unterstützung von Flüchtlingslager weit mehr für mehr Menschen getan hätte. Dazu 1.000 Milliarden aus dem TARGET2-Defizit. Dazu die verpatze Digitalwende in Deutschland. Dazu die Zerstörung von Vermögenswerten durch die Aufweichung des Euros. Dazu ... man könnte immer so weiter machen.

Kämpfen für wen oder was?

Gekämpft wurde hauptsächlich FÜR Banken und Wirtschaft. Und für die eigene Macht

Gekämpft wurde GEGEN die einfachen Bürger.

Lorbeeren wurden geerntet, doch der Vorgänger hatte sie gesät und damit die SPD vom Image der Arbeitnehmerpartei befreit.

Mir wäre es lieber wenn Merkel endlich aufhörrt an ihren BK-Stuhl zu kleben.

@karlheinzfaltermeier

13:17 von karlheinzfaltermeier:
"Ich bin kein Merkel-Anhänger, gestehe ihr aber zu, daß sie sehr viele Dinge richtig gemacht hat!"

Für ihre Karriere ist das zweifellos richtig. Aber darüber hinaus - was hat sie für dieses Land richtig gemacht? (Mit "Land" meine ich die Menschen und nicht die Wirtschaft.)

Schlechtester Kanzler

In der Nachkriegsgeschichte war kein Bundeskanzler so dermaßen daneben, wie Merkel.
Absolute Katastrophe und Deutschland wird noch Jahrzehnte unter dieser Fehlpolitik leiden.

um 13:36 von Autograf

>>"...kann man glauben, in Albanien oder Rumänien, warum nicht gleich Simbabwe, zu leben. Dass alle Staaten um uns herum neidisch auf unseren Wohlstand, unsere Sicherheit und unsere Demokratie schauen.."<<

Bei mir war das immer anders? Ich schaute in der Schule immer zu den Einserkandidaten alsdassß ich mich mit Fünferkandidaten benchmarken wollte? Warum sollen wir Vergleiche zu den schlechtesten Ländern ziehen? Albanien hat zum Beispiel eine höhere Kriminalitätsrate als die ganze EU zusammen. Dagegen stehen wir Deutschen wirklich gut da, aber ist solch ein Vergleich lohnenswert? Wir (Deutschland) laufen mittlerweile Gefahr von anderen EU-Partnern abgehängt zu werden und das ist eher ein Massstab. Beispielsweise sind die Realeinkommen die letzten 15 Jahre kontinuierlich gesunken. Beispielsweise darf nur bei uns in Deutschland mittlerweile ein Migrant ohne Pass einfach einreisen und bei solchen Zuständen bei uns interessiert mich Simbabwe nicht die Bohne.

@ Autograf

Glauben Sie ernsthaft, die Politik ist für den Wohlstand in diesem Lande verantwortlich???
Ich muss echt nach Luft schnappen bei solchen Sätzen, unglaublich.
Welche Sicherheit meinen Sie genau? Die auf untere Terrorwarnstufe gestellte derzeitige Sicherheit?
Hat Merkel erst die Demokratie eingeführt?
Was faseln Sie da eigentlich?

@Autograf 13.36

Glauben Sie allen Ernstes, der Wohlstand in Deutschland sei ein Verdienst von Merkel? Und unsere Demokratie? Selten so gelacht.

@fusel - rosa Brille abnehmen, Rentner sind von Armut bedroht

Die Rente ist "noch" sicher

Auch wenn die Boten_der Alternative was anderes behaupten.
Denn viele Renter würden dann gar keine Rente mehr erhalten,
wenn ein Vorfahre durch den Nürnberger Trichter gefallen wäre

Wer kann die Verlierer wieder aufrichten

und eine Spaltung der Partei nach der Wahl in Verlierer und Gewinner am besten verhindern? Auch eine wichtige Frage (wenn auch nicht die Einzige) für die Wahlentscheidung. Wie die vergangenen Monate gezeigt haben, ist das keine Wischi Waschi Eigenschaft, sondern eine wichtige Voraussetzung für Glaubwürdigkeit beim Bürger und Wahlerfolge der Partei. Dazu muss der Kandidat Empathie für Menschen besitzen und den Umgang mit allen Ebenen der Partei und dem Wahlbürger nicht nur als lästige Pflicht empfinden. Wenn die CDU in dem schwierigen Entscheidungsmix auch für dieses Kriterium die richtige Wahl getroffen hat, wird sich sich um eine Spaltung in Streit nach dem Parteitag keine Sorgen machen müssen.

Frau Merkel

jetzt mal Tacheles: Sie hinterlassen nur ein einziges Trümmerfeld! Das ist die traurige Wahrheit. Punkt. Das Land ist gespalten wie nie zuvor, Rentner sammeln Pfandflaschen, Doktoranden können sich in München die Miete nicht leisten, die Behörden wissen nicht, wer im Land ist, Digitalisierung ein Armutszeugnis usw. usw. Haben Sie je für ein Projekt persönlich gestanden und haben es über Jahre verfolgt und zum Erfolg geführt? Wenn Ihnen eines einfällt, ich lerne gerne dazu!

@Laskaris - Wie reagiert man auf irrationale Ängste?

13:29 von Laskaris:
"Und ihr allzu langes Festhalten am 'Wir schaffen das!' in der Flüchtlingskrise hat die Sorgen vieler Bürger ignoriert und die AfD gestärkt."

Das ist richtig. Ich rechne es Frau Merkel allerdings hoch an, dass Sie sich wenigstens dieses eine Mal bewusst gegen die irrationalen Ängste der besorgten Bürger gestellt hat und ihren persönlichen Standpunkt beibehielt. Aus humanitärer Sicht war es die einzig richtige Entscheidung. (Die Bekämpfung der Fluchtursachen wäre natürlich noch besser gewesen...)

Außerdem ist es sinnlos, den Rechtspopulisten das Wasser abgraben zu wollen, indem man ihnen nacheifert.

um 13:50 von eine_anmerkung

>>
Doch (Änderung). "Annegret Kramp- Karrenbauer" lässt sich für ausländische Diplomaten schwerer aussprechen als "Angela Merkel". Aber die Inhalte und die linksorientierte politische Richtung bleibt sicherlich gleich?
<<

Damit ich es endlich mal verstehe: Können Sie mir mal - abgesehen vom Dauerthema Flüchtlinge - 2 oder 3 Punkte nennen, wo Sie einen dringenden Bedarf an Korrektur Richtung rechts - was immer damit gemeint ist - sehen ?

CDU-Personal

"Merkel erinnerte auch an den Beginn ihres Vorsitzes vor 18 Jahren. Damals habe es eine "Schicksalsstunde" für die Partei gegeben. Wegen der Spendenaffäre sei schon spekuliert worden, ob die CDU vor dem Aus stehe."

Und einer der Hauptprotagonisten dieser Spendenaffäre ist bis heute der beliebteste Politiker Deutschlands, Parlamentspräsident, hat ihr jahrelang treu und ohne Widerspruch als Minister gedient und gibt heute Empfehlungen für ihre Nachfolge ab.

So sieht Erneuerung in der CDU aus.

um 13:51 von Stein des Anstosses

>>"Das den Migranten anzulasten, wäre nun sehr billig."<<

Da gebe ich ihnen recht denn man kann keinem Migranten vorwerfen für sich die besten Rahmenbedingungen (Deutschland) in Anspruch nehmen zu wollen. Schuld sind unsere Politiker, allen voraus Merkel, die solche Rahmenbedingungen geschaffen haben und darum ging es mir. Muss es denn beispielsweise sein das wir Deutschen die weltweit höchste kostenlose Rundumversorgung gewährend wodurch ein Sogwirkung nach Deutschland entsteht?

@ dr.bashir

"Stellen wir uns mal vor, jemand wie Merz wäre die letzten Jahre BK gewesen."

Unvorstellbar. So ein rechtskonservativer Knochen hätte nie die Wählerstimmen aus der Mitte eingesammelt. Die wären schön bei der SPD geblieben.

Darf ich eine private Frage stellen? Haben Sie Ihren Nick aus DS9?

13:50 von Nachfragerin

Was hat Frau Merkel eigentlich erreicht?
.
das fragen sie

die Renten sind für die nächsten Jahrzehnte gesichert
ebenso lässt sich damit gut leben
jeder hat nen Arbeitsplatz - auch wenn er nicht (arbeiten) will
der soziale Friede / Zusammenhalt in der Gesellschaft ist dank der Neubürger stabil
schauen sie sich unsere gepflegten Straßen an, die Schulen
Vorbildlich die Altenheime, die Krankenhäuser
für den Umweltschutz wird viel getan, allein wie man Benzinfahrer gegen Dieselfahrer aufhetzt

Bundestagswahlkampf für die CDU?

26% der Stimmen hatte die CDU bei der letzten BTW. 74% hatten der CDU keine Zustimmung erteilt. Was ist der Grund, dass die überwiegende Zahl der Medien, die Vorsitzendenwahl einer Partei, so in den Vordergund stellen? Es wird so getan, als sei diese CDU die alleinige Partei in Deutschland. Böse Erinnerung an Nazi Deutschland oder die DDR werden wach. Auch hier wurden einzig und allein, die NSDAP und SED durch bestimmte Medien in die Öffentlichkeit getragen. Das dieses System zu klappen scheint, zeigen aktuelle "Meinungsumfragen".
Die CDU ist bis dato um einige Punkte auf 30% gestiegen. Dank auch durch ARD und ZDF, die von der CDU höchstwahrscheinlich am Meisten profitieren. Armes Deutschland!

@dr.bashir

„Merkel Kritiker:
Auch ich bin weder CDU noch Merkel-Fan. Aber diese Frau hat ihre ganze Kraft in dieses Land gesteckt-ob man mit ihren Entscheidungen nun einverstanden war oder nicht. Sie hat uns erfolgreich durch die Finanzkrise geführt. Ich bin einverstanden gewesen mit der Entscheidung, 2015 aus humanitären Gründen die Menschen aufzunehmen, die von den Ungarn wie Dreck behandelt wurden.
Geht es allen so schlecht, dass der Hass sich beim Thema ‚Merkel ‚ immer wieder solche Bahnen bricht? Wie wäre es mal mit etwas mehr Demut und Zufriedenheit? Das fragt einer, der durch eine schwere Infektionskrankheit alles verloren hat. Aber ich lebe in Freiheit und kann öffentlich meine Meinung sagen. Ich zolle der Bundeskanzlerin durchaus Respekt. Und verstehe diese Tiraden gg Merkel nicht mehr.

@Autograf - Nachbarländer Deutschlands

13:36 von Autograf:
"alle Staaten um uns herum [sind] neidisch auf unseren Wohlstand, unsere Sicherheit und unsere Demokratie [...]"
> Ich glaube nicht, dass uns Dänen, Belgier, Niederländer, Luxemburger, Franzosen, Schweizer oder Österreicher für mehr als die fehlenden Tempolimits auf unseren Autobahnen beneiden. Wie es um die Tschechen steht, vermag ich nicht zu sagen, aber der durchschnittliche Pole fühlt sich ohne Flüchtlinge im eigenen Land bestimmt sicherer.

"[...] wir werden demnächst uns unseren Nachbarländern angleichen und dann erstmals erfahren, was wirklich Not ist."
> Welches unserer Nachbarländer leidet denn Not?

Das Problem der Zukunft wird zweifelsfrei die soziale Ungleichheit. Und die haben wir durchaus der wirtschaftsliberalen Politik von Frau Merkel zu verdanken.

um 13:27 von vox moderandi

>>"Geht's eine Nummer weniger melodramatisch? Ich werde nächstes Jahr 60, habe also schon einige Regierungen in den unterschiedlichsten Konstellationen erlebt. Verbrannte Erde war noch nie dabei. Und, lieber Kollege "superschlau", "Land in Schutt und Asche" ebenfalls nicht. D ist nach wie vor ein stabiles, wohlhabendes Land. Regierungen zu kritisieren und Verbesserungen einzufordern ist natürlich trotzdem angebracht, und ausdrücklich erlaubt. Lediglich destruktive Auswürfe, die brauchen wir, das "Volk", definitiv nicht."<<

Ich persönlich gebe Frau Merkel nach wie vor eine Mitschuld an solchen "Einzelfällen" wir Breitscheidplatz usw.. Den Satz "Schaden vom Deutschen Volke fernzuhalten" hat diese Frau meiner Meinung nach nie ernst genommen obwohl Sie darauf geschworen hat. Melodramatisch ist da sicherlich der falsche Begriff?

Danke für diesen Kommentar

Ich freue mich endlich mal einen nicht wie hier im Forum üblichen negativen und teils bösartigen Kommentar zu Frau Merkel zu lesen. Sind immer die gleichen Worthülsen.
Wir leben in einem stabilen Staat, der natürlich nicht perfekt ist- aber schaut man mal in unsere Nachbarstaaten - dann kann Frau Merkel wohl auch nicht so viel verkehrt gemacht haben. Es ist natürlich Zeit für Wechsel und Wandel, aber bitte auch mit Respekt für das Vergangene.
Bei manchen Kommentatoren hier entsteht bei mir der Eindruck egal was für Nachrichten sie kommentieren, es werden immer die gleichen Sätze wiederholt:
Merkel muss weg. Was machen sie wenn sie weg ist, wer ist das neue Feindbild? Sie sollen sich mal was neues einfallen lassen.Ist ja schon langweilig weil so offensichtlich!

@ Superschlau, um 12:34

Wenn Sie ein Land “in Schutt und Asche“ sehen wollen, dann werfen Sie mal einen Blick z. B. nach Syrien.
Und dann gönnen Sie sich doch einmal einen beliebig langen Ausflug durch Deutschland.
Sie haben keine Ahnung, wie Menschen leben, die außer ihrem Zelt und ein paar Klamotten nichts haben - außer der Angst, beim nächsten Angriff Teil eines “Kollateralschadens“ zu sein.
Und jemand wie Sie wollen anderen Lernresistenz vorwerfen?

Und Tschüss

Den ersten Posten ist sie los. Gut so, der nächste sollte konsequent und alternativlos auch abgegeben werden. Und dann ab in den Ruhestand in die Uckermark!

Eine Echte Kanzlerbewerbungsrede von Merz

Mit Tacheles ,sachlich faktisch die Probleme analysiert und auf dem Punkt vorgetragen.

Ein Kanzler, welcher allen Trumps & Putins
jederzeit gegenüber stehen kann.

Nur um daran zu erinnern!

Sowohl die vielzitierten Rentner die Flaschen sammeln müssen als auch die prekär Beschäftigten dürfen sich bei der SPD und ihrem ehemaligen Koalitionspartner den Grünen bedanken, nicht bei Frau Merkel.
Um Ludwig Erhards soziale Marktwirtschaft an die Wand zu fahren wurden weder die cDU/cSU noch die FDP benötigt, das haben die Sozis und ihre damaliger Koalitionspartner ganz allein geschafft. Auch das Märchen von den vielen Flüchtlingen, die den Wohlstand unserer Rentner verprassen ändert an dieser Tatsache nichts.
Ich bin jetzt langsam in einem Alter wo ich mich frage, ob ich den Tag noch erlebe an dem deutsche Politiker anfangen das zu tun was sie versprechen. Wenn eine Partei mit einem auch nur annähernd akzeptablen Parteiprogramm antritt die mir das glaubhaft versichert hat sie meine Stimme. Wohlgemerkt die Betonung liegt auf Glaubhaft.

@ dr.bashir, um 13:47

Ich habe Ihren Beitrag mit sehr gutem Gefühl gelesen und bin froh, dass es auch und gerade heute Kommentare gibt, die kritisch, aber sachlich und fair bleiben.
Dass sich manch ein User heute seinen, möglicherweise ja auch berechtigten, Frust von der Seele schreiben möchte, sollte nicht in vollkommen übertriebenen oder auch falschen Behauptungen ausarten.
Daher: Danke!

Macht es besser

Ich bin der Meinung das Frau Merkel der BRD gut getan hat. Sie nur an 2015 zu messen finde ich nicht richtig.Wollen einige hier wirklich so was wie Trump oder die Weidel oder wie auch immer diese komische Frau heißt? Ganz ehrlich so d.... Kann man nicht sein. Ihr werdet noch der Frau Merkel nach weinen. Da bin ich mir sehr sicher....

18 Jahre Berufspolitikerin und was dann?

Lob von den Einen und Hass von den Anderen für Frau Merkel. Man muss nicht immer ein Anhänger der CDU sein, sollte aber bei der Realität bleiben. Für mich wäre es aber wichtig, dass die Kanzlerzeit begrenzt sein muss. Wir brauchen in Deutschland keine Berufspolitiker, die nichts anderes als Politik machen

um 14:06 von Karl Klammer

>>"Die Rente ist "noch" sicher. Auch wenn die Boten_der Alternative was anderes behaupten.
Denn viele Renter würden dann gar keine Rente mehr erhalten,
wenn ein Vorfahre durch den Nürnberger Trichter gefallen wäre"<<

"Noch sicher" ja, aber viel zu niedrig mit weiterer negativer Tendenz (siehe Teurungsrate). Und dieses zu niedrig gilt auch im Vergleich zu anderen Leistungsgesellschaften (also bitte nicht wieder mit Rumänien und so kommen). Also zweifelsfrei ein Versagen unserer Regierung (Merkel) um auf den Ursprungspunkt zurückzukommen.

Von welchem völlig zugrunde gerichteten Land, …

… in dem alle Kinder arm, alle Straßen & Brücken zerrüttet sind, alle Rentner Flaschen sammeln müssen, das in Schutt und Asche liegt, und wo gar nix mehr funktioniert, ist hier die Rede?

Der CDU-Parteitag findet nicht im Mogadischu, Kabul, Bagdad statt.
Frau Merkel war nicht 18 Jahre dort CDU-Parteivorsitzende.

Und sollte Frau Kramp-Karrenbauer zur neuen Vorsitzenden gewählt werden, wird auch sie "keinen Kurs des Destruktivismus" einschlagen.

Man kann die CDU, Frau Merkel, alle drei Kandidaten sicher sehr kritisch sehen. Das, was der Partei und Frau Merkel persönlich hier alles an "völligem Versagen" angedichtet wird, ist komplett überzogen.

Und teilweise derart aus der Luft gegriffen.
Dass man es kaum glauben mag …

Nach Merkel....

.... kommt nichts besseres hinterher.
Die Wahl zwischen einer grauen Bürokratin, einem Büttel der Banken, einem braun-schwarzen Erneuerer wird die CDU tief spalten. Nach aussen hin demonstriert man noch Geschlossenheit, innen tobt bereits der Richtungskampf. Wo will man künftig Wählerstimmen zurückholen? Bei Grün oder bei Braun? Um Rettung des Produktionsstandortes Deutschland, um die Sukzessive Verarmung der Deutschen geht es auch künftig nicht. Die CDU, eine Partei ohne positive Vision, ohne Wille zur Gestaltung, verabschiedet die Frau, die den Deutschen Atomausstieg durchboxte. Da kann Merkel nur grinsend tschüss sagen.

um 13:42 von DentDoc

>>"Falsch! Sie sind ganz sicher nicht das Volk. 20 Prozent sind noch lange nicht das Volk und somit hat sie auch nicht beim Volk verbrannte Erde hinterlassen. Knapp 20% haben auch einen Migratioshintergrund. Nach Ihrer Logik könnten ja auch Migranten .."<<

Nicht falsch, sondern richtig! Ich sprach das Merkel bei Ihrem Volk sehr viel verbrannte Erde zurückgelassen hat und dieses "sehr viel" impliziert nicht die von Ihnen unterstellte 100%. Vielleicht lesen Sie erstmal die Kommentare genau bevor Sie darauf antworten? Und natürlich kann ein Migrant zur Bevölkerung gehören wenn er integriert ist und einen deutschen Pass hat. Das stellt niemand in Abrede.

Merkel auf dem CDU-Parteitag

"Die Befürchtung in der Partei ist groß, dass der Richtungskampf zu einer Spaltung führt"
Ich würde es bevorzugen, wenn die ganz Konservativen in der CDU sich mit der CSU vereinigen würde. Und die CSU würde dann für manche Wähler bundesweit wählbar und brauchte sich nicht, wie Merz, mit der AfD zu befassen.

Vielen wird sie fehlen!

Davon bin ich überzeugt. 18 Jahre lang ein Land zu regieren in solch unruhigen Zeiten, ich glaube nicht, dass so etwas noch einmal möglich ist. Wenn eine Ehe geschieden wird, werden immer nur die negativen Zeiten gesehen und nicht die Zeiten, in denen es gut lief. Ich möchte betonen, dass ich die CDU früher gewählt habe, bei der letzten Wahl nicht mehr. Die Zeiten haben sich aber durch d. Globalisierung und das Internet völlig verändert. Früher gab es die Zeitung, später auch TV und heute geht alles Dank Internet rasend schnell um d. Welt. Das ist Fluch und Segen zugleich und genau das ist ein Mitgrund, warum Fehler passieren. Dazu kommt eine Politik, die immer unsozialer wird. Lobbyisten mit entscheiden ob in der Dieselaffaire oder beim Klimawandel. Sollte Hr. Merz heute gewählt werden, sehe ich dunkelschwarz. Umweltschutz und soziale Politik muss im Mittelpunkt stehen. Wenn die CDU das immer noch nicht verstanden hat, kann sie einpacken.

Was ist denn in den

Was ist denn in den zwangs-finanzierten Medien los?
Dreht sich die ganze Welt nur um den Parteivorsitz der CDU?
Ist ja fast so spannend wie der Eurovision Song Contest.

Höchste Zeit, dass sie abdankt

Der Grundwiderspruch von Fr. Merkel ist doch, dass sie immer viel von Demokratie und europäischen Werten sprach und spricht, aber alle wichtigen und fundamentalen Entscheidungen un- bzw. außer-demokratisch gefällt hat. Durch den Alleingang in der Flüchtlingspolitik hat sie in unverantwortlicher Weise Deutschland geschadet und das Land wie keine(r) vor ihr gespalten.

Und die CDU (Altmaier, AKK, Kauder) hat das zugelassen oder sie sogar noch dabei unterstützt. Völlig unverständlich, so eine Partei zu wählen.

Kalkutta

Also ich glaube wirklich das Merkel ein ausgesprochener Kalkutta-Fan ist und der von Ihr eingeleitete CDU-Untergang ist ein Parteisterben von seiner schönsten Seite.

@14:09 von Schmeissfliege

Doch, ein Projekt fiele mir da schon ein. So richtig durchgestartet im Herbst 2015 (Beginn des Projekts war schon wesentlich früher), und mega-erfolgreich. Projekt wurde allerdings noch nicht abgeschlossen, das dauert noch ein paar Jährchen.

Sie appelliert an die

Sie appelliert an die Einigkeit der Partei, die sie selbst gespalten hat. Gotesk!

@13:47 von dr. bashir

Leider ist soziale Gerechtigkeit in der heutigen Welt (und vermutlich schon seit dem Altertum) eine Illusion. Nicht mal der Prototyp einer als sozial geplanten Ordnung, der Sozialismus/Kommunismus hat das geschafft. Eventuell bekommen das Naturvölker hin, aber nicht mal da bin ich mir sicher (sogar dort kann es Ausgrenzung von Andersartigen etc geben).

AKK war am besten

Vorab: mir ist es vollkommen egal, wer zukünftig der CDU vorsitzt. Ich kann mit dieser Partei und den drei Kandidaten nichts anfangen.
Trotzdem habe ich mir die drei Reden angehört. Und mich hat einzig und allein AKK halbwegs mitgerissen. Da war wenigstens Kampfgeist und Leidenschaft zu vernehmen. Bei den anderen beiden sprang ja keinerlei Funken über.
Wenn ich da an Meuthens Rede auf dem AfD-Bundesparteitag in Köln denke... das war ja rhetorisch um Welten besser!

13.36 Autograf - Wir werden uns angleichen.......

` Wir werden unsere Nachbarländern angleichen und dann erfahren was wirkliche Not ist`.
Warum sollten wir das künftig tun. Wir tun das doch bereits seit Jahren innerhalb der EU und stellen fest das diese Anpassung keine Einigung gebracht hat sondern zunehmend Zwietracht und Neid. Es ist an der Zeit etwas mehr für die eigene Infrastruktur zu tun, für die Schulbildung, für die neue Technologie-Entwicklung, für mehr Kultur und Frieden.
Hier haben wir zunehmend versagt. Wir haben zunehmend nur noch für den Export , es wird Zeit was für das eigene Land zu tun.

Werde den Eindruck nicht los

Dass die Tagesschau ihre Wahlentscheidung bereits gefällt hat. Am Wahltag. Ein sehr positiver Beitrag über AKK und ein sehr kritischer über Blackrock und damit über Merz.
Es soll mal Zeiten gegeben haben, in denen sich die Tagesschau neutralem Journalismus verschrieben hatte...

@Das schönste Weihnachtsgeschenk 12:25 von eine_anmerkung

"für mich" (Merkel ist weg)

Also wenn das so sein sollte, wirft es ein bezeichnendes Licht
auf ihre christlich emotionale Kompetenz.

Wie gut das es viel mehr andere gibt,
die sich zu Weihnachten noch begegnen können.
Auch wenn das leider immer mehr abnimmt,
dank einer Empathieresistenz, die unser Volk zu umwolken droht.

Mal ne bescheidene Frage

Ich Frage mich schon die ganze Zeit was Merkel den ao alles posizives für das normale deutsche Volk gemacht hat, leider ist mir dazu nichts eingefallen. Vieleicht kann mir ja einer auf die Sprünge helfen.

@ Sisyphos3 von 13:13

Gewalt kann auf vielerlei Art ausgeübt werden - beispielsweise auch verbal. Ebenso wie Kriege heutzutage rein digital geführt werden können - ohne das auch nur ein Panzer oder ein Flugzeug in Bewegung gesetzt wird.

Wer "Kämpft", der hat "Feinde". Aber wer sind denn die Feinde? Die ach so schlimmen Ausländer, die plötzlich aus einem Wurmloch fallend vor unseren Grenzen aufgetaucht sind (nicht, dass jahrelanges Wegsehen in Syrien & Co. die Ursache gewesen wäre)? Die böse AfD, die zwar brandgefährlich ist, sich aber im Grunde nur von der politischen Insolvenz der sog. "etablierten" Parteien ernährt? Sind es vielleicht sogar wir Bürger, die deshalb noch viel intensiver überwacht werden müssen? Oder sind es die Steuersünder? Die bösen Terroristen? Die Trumpisten?

Anstatt eine Vision zu entwickeln, Ziele zu setzen und eine Roadmap zu erarbeitet, will man kämpfen - am Ende gibt es - wie bereits erwähnt - viele Verlierer: Dir Bürger im Land!

@ 14:04 von Kermit70

Nun, warum läuft es dann in anderen großen Staaten, wie Frankreich, Italien, Spanien etc. so ganz anders? Sind die Menschen da dümmer oder wird, wovon ich als Wirtschaftsmathematiker ausgehe, der sehr viele Kollegen in diesen Ländern kennt, dort einfach seit Jahrzehnten eine falsche Politik gemacht? Woher kommt denn ständig der Vorwurf, wir, also unsere Politiker, würden Deutschland auf Kosten anderer Länder aufbessern? Das können wir nur, wenn die Politiker der anderen Länder das mit sich machen lassen. Und Terror? Sorry, auf wievielen internationalen Flughäfen sind Sie im Jahr? Ich fühle mich nirgendwo sicherer als in Deutschland. Reisen Sie einmal mit offenen Augen durch die Welt und Sie werden sehen, auf welcher Insel der Seligen wir leben - nicht weil wir so toll sind, sondern weil in unserem Land seit Jahrzehnten vernünftige Politik gemacht wird.

Merkel muß weg

Besser wäre es gewesen, wenn diese Kanzlerin heute gleich von allen Ämter zurück getreten wäre. So wären uns noch 3 Jahre bleierne zerstörerische Zeit und weitere Spaltung der Deutschen erspart geblieben.

Am 07. Dezember 2018 um 12:34 von HadiH

Mein Gott, was für Elogen.
Sie sollten die Rechnung an die CDU-Zentrale schicken.

15:56 von Caligula19

So wären uns noch 3 Jahre bleierne zerstörerische Zeit und weitere Spaltung der Deutschen erspart geblieben.
,
glauben sie die bleibt im Amt !

15:49 von Autograf

auf wievielen internationalen Flughäfen sind Sie im Jahr,
nicht weil wir so toll sind
.
ich bin auf vielen Flughäfen der Welt
hierzulande (Fra), befindet sich einer der dreckigsten
warum es uns toll geht
nicht wegen unserer Politiker, sondern trotz
und wenn ich viele andere Länder anschaue
ganz einfach, weil wir (noch) toll sind

Sehr viele verlorene Jahre ...

für Deutschland und die EU, das ist die einzige Hinterlassenschaft Merkels und Sie wird hoffentlich noch so lange leben, bis dieses Urteil über ihre desaströse Leistung auch Schwarz auf Weiß in den Geschichtsbüchern steht!

@Caligula19

Ich glaube nicht, das Frau M. das im Sinne fuehrt.
Auch wenn sie es sagt.

Ich persoenlich rechne im Falle einer Wahl von AKK heute sogar mit noch einer Amtszeit fuer Merkel.

15:36 von zöpfchen

war gestern bei der vorstellung der beiden noch eindeutiger. aber qualitätsmedien müssen manchmal halt den rechten weg weisen

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema "CDU-Parteitag" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"https://meta.tagesschau.de/id/140052/cdu-vorsitz-kramp-karrenbauer-und-merz-gehen-in-die-stichwahl"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: