Ihre Meinung zu: Streit um INF-Vertrag - Russland weist US-Frist zurück

5. Dezember 2018 - 14:17 Uhr

Russland hat das US-Ultimatum im Streit über den INF-Abrüstungsvertrag scharf zurückgewiesen. Die USA manipulierten die Fakten, um dann selbst aus dem Vertrag aussteigen zu können, so der Vorwurf aus Moskau.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

"Es ist jedoch unklar,

ob die USA ein Ende des Vertrages wirklich sehr bedauern würden."

Nein, sie würden es nicht bedauern. Bisher gibt es Vorwürfe. Beweise ?, wie zur Vorbereitung des Irak-Krieges?

Wer hat verhindert, dass das Thema auf die Tagesordnung der UN-Vollversammlung kommt? Wie hat D. abgestimmt?

Statt Verträge zu kündigen, sollten Verträge geschlossen werden, die Massenvernichtungswaffen ächten. Dem verweigern sich unsere Regierung und die Mitglieder der Nato, RF auch.

Ja

"Wenn es dies nicht tut, könnte auf Bündnisebene zum Beispiel ein Ausbau der Raketenabwehr in Europa beschlossen werden"
Vollkommen richtig.Da ich der Nato und den USA Aufgrund guter Erfahrungen vertraue,muss da jetzt was kommen.Also lasst uns den Raketenabwehrschirm der sich gegen den Iran richtet ausbauen.Irgendwann muss man auch mal handeln.

ich mag die srussen

sie haben wenigsten mut und stolz sich nicht wie europa auf knien am fussboden zu kriechen.
mag sein dass die amrikaner agressife partner sind, aber haben sehr viel respekt for russland und china, denn diese beiden nationen sind ware grössen und amerikaner lieben und respektieren diese art.
europa hingegen ist nur eine fussmatte.
poutin russland hatte es nötig eien politiker wie dir es bist und europa braucht poutin, sonst wäre schon lange krieg in europa.

So,so

,,Europa fürchtet nukleare Aufrüstungsspirale" Das Verhalten der USA und seiner NATO-Vasallen provoziert höchstens eine Aufrüstung. Man will ja aufrüsten. Und Russland soll die Rechtfertigung geben.

Der INF Vertrag war ein

Der INF Vertrag war ein politischer Erfolg zwischen der damaligen UDSSR und den USA. Jetzt auf einmal stört es Herrn Trump und seine Riege , werfen Russland Vertragsbruch vor und drohen den Pakt zu kündigen.
Hinzu wird noch China, Indien und Pakistan in einen Topf geworfen.Warum nicht gleich Israel, Frankreich sowie England. Das sind alles Atommächte, was für Raketen haben die denn, laut Info , Mittelstreckenraketen, an Land sowie zur See. Wir in Deutschland sollten uns wirklich unsere Partner aussuchen, Abstand von denen nehmen, die mit Massenvernichtungswaffen protzen, besitzen oder weiter entwickeln, und das auch von unseren lieben Nachbarn. Die Menschheit braucht keine Atommächte und Möchtegern-Weltregenten, die Welt erpressen.

Russland sollte Farbe bekennen

Warum bricht Russland den INF-Vertrag?
Putin gibt sich staatsmännisch und friedlich, aber hinter den Kulissen lässt er Waffen entwickeln, die gegen Verträge verstoßen und gegen uns in Europa gerichtet sind. Die USA kann er mit den Mittelstreckenraketen ja gar nicht erreichen.

ja,ja

,, Ziel der USA könnte es deswegen sein, das INF-Abkommen durch einen neuen multilateralen Vertrag zu ersetzen."
Warum spricht man das nicht direkt an, wäre doch verständlich, wenn man den Vertrag aktualiesiert?
OK, dann gäbe es ja keine Aufrüstung...

Hieß es nicht noch vor Monaten....

...dass Trump aus dem INF-Vertrag einseitig aussteigen will, erntete da auch in den Medien Kritik für seinen Populismus? Und nun werden diesbezüglich, nicht erwiesene Behauptungen, aufgestellt? Und wenn eine Waffe weiterentwickelt wird, in 30 Jahren beidseitig passiert, dass nun plötzlich als Vertragsbruch hinzustellen, um aus dem Vertrag austreten zu können, damit die Rüstungsindustrie wieder Geld machen kann? Im Kommentar heute Morgen bei MDR Info hörte ich, dass Verbündete, allen voran wohl Merkel, ihn von voreiligen Entscheidungen abbrachten, so dass wenigstens noch die 60 Tage Ultimatum rauskamen. Da stinkt doch was. Trump spricht mit Stoltenberg, der spricht im Namen der NATO, schon heißt es "wir sind viele,also müssen wir Recht haben..."

Kriegstreiber USA

Jetzt sind wir Zeugen, wie die Russen durch den Westen durch vermeintliche Falschmeldungen der Amerikaner in die Enge getrieben werden...Merkt eigentlich von den europäischen Duckmäusern (Aussenminister und andere) keiner, das die Luft brennt???Stoltenberg, NATO = Europas Totengräber!

Keine Angst

Ob es den INF-Vertag gibt oder nicht, ändert nichts an der Realität.

Diese Nuklearwaffen werde sowieso nie eingesetzt.

Sollte es zu einem neuen Wettrüsten kommen (was ich nicht glaube), wird das nur für die Staatskassen eine Gefahr sein. Wegen der kleineren Wirtschaftskraft würde Russland dann mehr leiden. Aber dazu wird's nicht kommen, also braucht sich keiner in Washington, Berlin, Moskau oder sonstwo Sorgen zu machen.

Richtig so...

Soweit kommts noch dass Russland auf eine Erpressung eines Schurkenstaates eingeht! Erstmal Beweise auf den Tisch und Abbau der Raketen Abschlussrampen in Rumänien/Polen. Erst dan kann man eventuell nochmal nachverhandeln.

USA geben Russland 60 Tage

USA geben Russland 60 Tage Zeit
--------------------------
Und was passiert nach 60 Tagen?

Um ehrlich zu:

Den US_Boys glaube ich nichts mehr - die haben zu viel gelogen und lügen weiterhin.

Ab den 1960er war ich zugegebendermaßen noch "bekennender Freund"
Aber damals war ich noch sehr naiv und uninformiert.

Erst im Ruhestand fand ich die Zeit, mich im Internet vollumgänglich zu informieren.

Das Internet hat mir buchstäblich die Augen geöffnet.

Wir, die Guten im Westen sind alles andere als gut - wir sind bigott bis über die Ohren.

Und wieder einseitig - und wieder nur in eine Richtung

Die Überschrift suggeriert, es gehe in dem Artikel jetzt endlich mal um die russische Sichtweise. Die ja keiner gezwungen ist, zu übernehmen, die aber entscheidend wichtig ist, um sich ein Bild machen zu können. Die russische Sicht wird aber in Windeseile abgehakt, um dann die NATO-Sicht erneut - nach dem ausführlichen Artikel gestern - in epischer Breite darzulegen.

Wer auch nur bis drei zählen kann (was erstaunlich viele offenbar nicht können - ich gehe ja immer davon aus, dass die einschlägig bekannten antirussischen Poster (die nur bei solchen Fragen nicht auch gegen Trump sind, komisch) hier keine bezahlten NATO-Trolle sind, was dann aber Fragen aufwirft), dem ist doch klar, seit Monaten schon, dass die USA einen Anlass suchen, aus dem nächsten Vertrag auszusteigen. Verstoßen haben womöglich beide Seiten gegen diesen - wer es ernst meinte, würde ernsthaft darüber diskutieren und nach Lösungen suchen. Wer unerfüllbare Ultimaten stellt, will keine Lösung.

Nicht nur aus dem Artikel . ..

geht klar hervor, dass es keinerlei Beweis fuer die US Behauptungen gibt. VERMUTUNG! Mehr muss man nicht sagen. Dazu noch der Raketenschirm gegen "Iran" huestel. Eins der ueblichen dreckigen Spiele der USA. Nein Danke.

...die Mittelmacht Russland wehrt sich...

wie immer wird die Kritik der NATO pauschal zurückgewiesen...ja die USA wird natürlich ohne Beweise der Manipulation beschuldigt. Dabei hat Putin selbst im Frühjahr im Manegesaal seine Superraketen der Welt vorgeführt...wer hat in Ostpreußen neue Raketenbasen stationiert...mit aller Macht will man wieder militärische Großmacht werden...

OK, dann bleibt nur noch eine Lösung

Alle Nato Staaten sollten dringend mit einem Anti-Raketen-Schild ausgerüstet werden.
Zusätzlich sollten auch alle diese Länder dringend mit Mittelstreckenraketen nachrüsten.
Falls dann Putin mal schwach werden sollte, kann er sich ausmahlen, was ihn und sein Russland erwarten könnte.

Trump will offenbar ueber...

Ukraine Krieg mit RU auf europaeischem Boden und diese Bande von A...kriechern spielt mit. Nicht zu fassen. Und das, wie es aus dem Artikel hervorgeht voellig ohne Beweis. Mir kommt das Essen hoch.

meine Meinung:

"wir wollen schon gar keine neue nukleare Aufrüstungsspirale", sagte Bundesaußenminister Heiko Maas.
-------------------------------------------------------
Na toll, dann sollte er nicht wie ein Knappe von Pompeo agieren. Gemäß INF Vertrag werden militärische Entwicklungen den Vertragspartnern migeteilt. Wie inzwischen üblich, erklärt die NATO ihren Vorwurf nicht, legt nichts stichhaltiges vor. Da sollte dann Maas mal dieses einfordern, macht er aber nicht.
Das ganze wirkt wie eine miese Ausrede der USA, selbst aus dem Vertrag aussteigen zu können.

Streit um INF-Vertrag-Russland weist US-Frist zurück....

Da will man aus dem INF-Vertrag herauskommen.Ähnlich dem Anti-Ballistic-Missile,ABM-Vertrag,der 1972 abgeschlossen,Ende 2001 von George Bush gekündigt wurde.Um in Polen und Rumänien entsprechende Systeme stationieren zu können.
Beim INF-Vertrag geht es um Mittelstreckenwaffen.Die machen für die USA auf eigenem Territorium aber keinen Sinn,da sie von dort aus nur dünn besiedelte russische Gebiete am Polarkreis erreichen könnte.Also ist die Stationierung in Europa,vielleicht auch in Deutschland geplant.
Das wird dann sicher medial vorbereitet.Die Friedensbewegung wird gefordert sein.

Unfassbare Verlogenheit

Es ist für mich einfach unfassbar, wie verlogen Politik ist. Am meisten schockiert mich dabei, dass wir dieses petfide Spiel der Amerikaner mitspielen und dabei unsere eigene Sicherheit in Europa aufs Spiel setzen. Hier werden die Konflikte ausgetragen, nicht in den USA. Wenn dann wenigstens die Menschen erkennen würden, dass nur ein starkes, vereintes Europa dem ein Gegengewicht setzen kann.

@ Am 05. Dezember 2018 um 14:11 von landart

Sie sind offenbar nicht im Bilde.
Es sind die USA und NATO, die ohne Beweise Rußland etwas vorwerfen.
Die von ihnen erwähnten Superraketen sind Interkontinentalraketen, die Raketenbasen in Kaliningrad sind mit Iskander bestückt (als REAKTION auf den Raketenschild in Polen und Rumänien, der „gegen den Iran“ gerichtet ist), somit sind sie nicht Gegenstand des INF-Vertrages.
Vergleichen Sie einfach mal die Rüstungsausgaben der NATO mit der von Rußland!

14:11 von landart

Dabei hat Putin selbst im Frühjahr im Manegesaal seine Superraketen der Welt vorgeführt...
---------------------------------
Verstößt diese "Superrakete" gegen den INF-Vertrag?

14:11 von landart

mit aller Macht will man wieder militärische Großmacht werden...
-------------------------------------------
Zur Info: Russland war und bleibt eine militärische Großmacht, sonst hätten die 29 NATO-Länder nicht so viel Angst

"Wir wollen keine neue

"Wir wollen keine neue Aufrüstungsspirale in Europa - wir wollen schon gar keine neue nukleare Aufrüstungsspirale", sagte Bundesaußenminister Heiko Maas.
---------------------------------------
Ein so genanter Außenminister sollte sich mit seinen Äußerungen am besten zurückhalten, solange FREMDE Atomwaffen auf die die Regierung KEINEN Einfluss hat in seinem Land stationiert sind...

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

diese Meldung ist länger kommentierbar. Das Them akönnen Sie hier weiter deabttieren:

http://meta.tagesschau.de/id/140020/streit-um-inf-vertrag-putin-droht-mi...

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: