Kommentare

Mafia

Morde 2007 gehen auf das Konto und Razzien gibts 2018. Warum handelt man so schnell? Hätte ja noch Zeit gehabt. :)

Wenn dem so ist,

wo kommen die "Gefangenen" dann unter. Der Platz reicht nicht einmal für die Kleinkriminellen aus und jetzt die spektakulären Fälle.
Dann gibt es zusätzlich Geld für den Finanzminister, weil die Guthaben, Immobilien und andere Gegenstände beschlagnahmt werden und in die Landes - bzw. Bundeskasse fliessen. Da können dann zusätzliche Haftanstalten für die speziellen Fälle auch gebaut werden und zugleich Sicherungsverwahrung anordnen, damit diese Laute noch etwas für das Bruttosozialprodukt mit beisteuern können. Denn umsonst wird der Aufenthalt auch nicht sein oder muss nicht sein.

Internationale Zusammenarbeit

Nur so geht es, wenn man organisierter Banden habhaft werden will. Angefangen bei Schleppern, krimineller Clans und Rockern, Hooligans, die grenzüberschreitend durch Europa reisen und und und. Die Liste ließe sich fortsetzen.
Und genau das erfordert Kommunikation sowie Vernetzung und natürlich zuverlässiges Fachpersonal.
Mag sein, dass ich das Ein oder Andere zu schwarz sehe. Aber ich hätte ein besseres Gefühl der Sicherheit. Bin leider doch nicht so angstfrei wie ich es gerne sein würde.

Allein die Angst ...

beherrscht dies Klientel auch innerhalb der Mafia. Carlo Alberto Dalla Chiesa hatte von Juni bis August 1982 einiges ins Rollen gebracht als er mit neuen Ansätzen an die Banken ging unter anderem auch an die Vatikan Bank.

Als er als Polizei Präfekt nach Sizilien berufen wurde beklagte er die mangelnde Unterstützung des italienischen Staates. Als er am 3.9.82 bei einem Attentat der Mafia gemeinsam mit seiner Frau ermordet wurde hatte er aber Ermittlungsakten über die Entführung Aldo Moros in der Hand welche dadurch verloren gingen, sie betrafen die Jagd auf die Roten Brigaden und nicht auf die Mafia! Wer sich noch erinnert weiß das der damalige Ministerpräsident Andreotti im Verdacht stand über die mutmaßliche Verwicklung mit der Mafia, er konnte 28-mal die Aufhebung seiner parlamentarischen Immunität abwehren, erst der 29. Versuch führte zu ihrer Aufhebung.

Wer hier denkt das die Mafia sich vertreiben lässt oder einschüchtern liegt falsch! Zu viele Begünstigungen aus der Politik!

Rückzugsraum

Nicht nur für islamische Extremisten sondern auch für die italienische Mafia ist Deutschland ob seiner absurd milden bzw alles verzeihenden Justiz ein beliebter Rückzugsraum.

Schön das diesen Gestalten endlich die nötige Aufmerksamkeit zukommt.

"Die Europäische Justizbehörde Eurojust koordinierte die internationale Aktion."

Wie sollte es anderes sein, international Behörden müssen tätig werden, um dem deutschen BKA eine sinnvolle Tätigkeit zuzuweisen.

@ Hackonya2

>>> Warum handelt man so schnell? <<<
.
Die Frage wäre eher, warum handelt man überhaupt? Bei den Libanesen-Clans guckt man doch auch einfach zu, und lässt sich sogar freiwillig unterwandern (Polizei-Rekruten in Berlin, sogar ein GRÜNEN-Politiker).
Aber wahrscheinlich ist in diesem Fall die italienische Polizei die treibende Kraft gewesen.

Ich erinnere mich

ich erinnere mich noch sehr gut daran,
dass man diese Ehrenwerte Italienische Gesellschaft schon seit einem halben Jahrhundert für Morde, Drogenhandel, Prostiution, Geldwäsche und vieles mehr verantwortlich macht.
Dank ihrer guten Verbindungen zu ihren Freunden in der Politik wird auch diese Aktion nur ein kleines Strohfeuerlein bleiben.

@ Elisabetha um 9.91 Uhr, Internationale Zusammenarbeit

"Angefangen bei Schleppern, kriminellen Clans und Rockern, Hooligans, die grenzüberschreitend durch Europa reisen ..." So ist es.
Der Arm der Mafia reicht in Deutschland bis in die östlichen Grenzgebiete, auch dort müssen italienische Gastronomen Schutzgeld abführen.

Nicht viel anders wird es bei den mafiösen Strukturen der Clans sein. Eigene Erfahrung: Sprach man als Betroffene/r im Kollegenkreis darüber, wurde es plötzlich still im Raum - kein Kommentar, kein Wort - einfach Schweigen. Eine Mischung aus Bestechung/Korruption und Angst nimmt Einfluss auf das Handeln (auch) staatlicher Stellen. Insofern ist es gut, dass die Bundespolizei involviert ist, weil es dort nicht so langjährige Täter-/Verfolger-Beziehungen gibt.

08:54, Vollgas

>>Wenn dem so ist,
wo kommen die "Gefangenen" dann unter. Der Platz reicht nicht einmal für die Kleinkriminellen aus und jetzt die spektakulären Fälle.<<

Was heißt "nicht mal"?

Kleinkriminelle sollten ja wohl die geringste Priorität haben, was Haftstrafen angeht.

Wer die Gefängnisse mit Schwarzfahrern und Ladendieben füllt, hat dann natürlich wenig Platz für Mörder, Vergewaltiger und Mafiosi.

09:25, privat23

>>Nicht nur für islamische Extremisten sondern auch für die italienische Mafia ist Deutschland ob seiner absurd milden bzw alles verzeihenden Justiz ein beliebter Rückzugsraum.<<

Die Mafia ist in Deutschland nicht weniger aktiv als in anderen europäischen Ländern auch. Nix da mit Rückzugsraum, sondern Geschäftsgebiet.

>>"Die Europäische Justizbehörde Eurojust koordinierte die internationale Aktion."

Wie sollte es anderes sein, international Behörden müssen tätig werden, um dem deutschen BKA eine sinnvolle Tätigkeit zuzuweisen.<<

Eine international agierende Organisation lässt sich nur mittels internationaler Zusammenarbeit bekämpfen. Auch wenn das für einen Law and Order-Nationalisten schwer zu begreifen sein mag.

Ndangheta und die Cosa Nostra sind 2 versch. Paar Schuhe!

Die "Ndrangheta" ist ein Ableger der "Cosa Nostra" Mafia in Sizilien. Die Entstehungsgeschichte die die TS aufgeführt hat stimmt nicht ganz. 1860 entstand die Cosa Nostra, also die sizil. Mafia. Das sollte man schon außernander halten.

09:30, Mischpoke West

>>Bei den Libanesen-Clans guckt man doch auch einfach zu, und lässt sich sogar freiwillig unterwandern (Polizei-Rekruten in Berlin, sogar ein GRÜNEN-Politiker).<<

Sie haben schon mitbekommen, daß in Berlin unter anderem Immobilien im Werte von vielen Millionen konfisziert wurden?

Und von welchem Grünen-Politiker reden Sie?

09:46 von fathaland slim

08:54, Vollgas

>>Wenn dem so ist,
wo kommen die "Gefangenen" dann unter. Der Platz reicht nicht einmal für die Kleinkriminellen aus und jetzt die spektakulären Fälle.<<

Was heißt "nicht mal"?

Kleinkriminelle sollten ja wohl die geringste Priorität haben, was Haftstrafen angeht.

Wer die Gefängnisse mit Schwarzfahrern und Ladendieben füllt, hat dann natürlich wenig Platz für Mörder, Vergewaltiger und Mafiosi.
///
*
*
Diese "Kleinkriminellen" der dritten Bewährungsstufe werden sich auch durch ein Grundeinkommen nicht von Ihrer asozionalen Beschäftigung abhalten lassen.
*
Aber wir als Bevölkerung sollen es weiter schaffen, diese Spezie auch noch ungeahndet zu ertragen.
*
Frei nach dem altbekannten Motto, wer mehr hat, der hat es auch anderen gestohlen?

Internationale Razzia gegen Mafia

Zitat 1 "Insgesamt 90 Menschen wurden festgenommen"
Zitat 2 "Nach Angaben der US-Bundespolizei FBI hat sie etwa 6000 Mitglieder in 160 sogenannten Clans."

Ich gönne der nationalen und internationalen Polizei die Erfolge, doch angesichts der Zahlen werden mir 2 Dinge klar.
1. Hydra.
Ich wage mir gar nicht vorzustellen, wieviel einflussreiche Menschen da verwickelt sind.
2. Obwohl ich ein glühender Demokrat bin und nie etwas anderes als Demokratie akzeptieren kann und werde, insbesondere ein Gegner von Polizeimaßnahmen gegen die normale Bevölkerung bin, muss ich mich angesichts der Zahlen ehrlich fragen, reichen unsere Mittel aus?

Und das ist "NUR" die italienische Mafia. Was ist mit den Libanesen, Chinesen, Russen, Bikern usw.?

09:33, Vielfahrer1

>>Ich erinnere mich
ich erinnere mich noch sehr gut daran,
dass man diese Ehrenwerte Italienische Gesellschaft schon seit einem halben Jahrhundert für Morde, Drogenhandel, Prostiution, Geldwäsche und vieles mehr verantwortlich macht.
Dank ihrer guten Verbindungen zu ihren Freunden in der Politik wird auch diese Aktion nur ein kleines Strohfeuerlein bleiben.<<

Die Mafia ist seit über hundert Jahren auf den von Ihnen umrissenen Geschäftsfeldern aktiv. Sie hat sehr viel Geld, weswegen sie in der Lage ist, Politiker und Beamte zu kaufen.

In Italien sind Politiker wie Berlusconi oder Salvini höchst populär, obwohl ihre Verbindungen zur Mafia eigentlich jedem bekannt sind.

Ohne stillschweigendes Einverständnis der Bevölkerung kann die Mafia nicht agieren.

Es ist ja nicht so, dass die

Es ist ja nicht so, dass die Politiker die sich korumpieren lassen eine Wahl hätten. Die Mafia tritt an diesem Menschen heran, erst versuchen sie es auf die "gute" Tour und wenn das nicht hilft wird er bzw. seine Familie mit dem Tode gedroht. Will damit sagen, die haben gar keine andere Wahl als das zu machen was die Mafia will. Die meisten Politiker machen mit aus purer Angst. Also bitte nicht alle über einen Kamm scheren als wenn alle ital. Politiker nichts besseres zutun hätten als mit der Mafia zu liebkosen!

Ein ganz großes

Ein ganz großes Daaaaankeschön!!!

An alle Ermittler und Polizisten im Einsatz!

@ fathaland slim

>>> Und von welchem Grünen-Politiker reden Sie? <<<

Ahmad Omeirat war glaube ich der Name. War schon bei "Hart aber Fair" zu Gast, und verteidigte vehement die Clan-Strukturen.

@ fathaland slim

>>> Sie haben schon mitbekommen, daß in Berlin unter anderem Immobilien im Werte von vielen Millionen konfisziert wurden? <<<
.
Allerdings nicht enteignet soweit ich weiß. Also das ganze steht noch auf der Kippe.
Abgesehen davon, denken Sie wirklich, die paar Nadelstiche, die die Justiz zur Zeit setzt, bricht Jahrzehnte gewachsene Struckturen auf? Bisschen naiv, oder?

@ 09:59 von Boris.1945

Für Schwarzfahrer und Ladendiebe gibt es sinnvoller Strafen als Haft - zum Beispiel gemeinnützige Arbeit. Die inhaftierten Schwarzfahrer sind meist Menschen, die gar nicht in der Lage waren die Strafe zu zahlen.

Am 05. Dezember 2018 um 10:04

Am 05. Dezember 2018 um 10:04 von fathaland slim
09:33, Vielfahrer1
(........)
/////////
Ohne stillschweigendes Einverständnis der Bevölkerung kann die Mafia nicht agieren
///////
Ich lese immer sehr gerne Ihre Kommentare Hr. fathaland slim aber bei diesem hier muss ich Ihnen leider widersprechen. Die meisten Italiener haben die Schnauze voll von der Mafia.

Hat Salvini diesmal wieder die Mafia gewarnt?

Beim letzten großen Einsatz der italienischen Polizei hat Herr Salvini netterweise den Einsatz via Twitter verbreitet - noch während der Einsatz lief.

Warum wohl?

Wie sieht es mit der

Wie sieht es mit der Armenischen Mafia in Essen aus?
Im ZDF kam letztens sogar eine Doku drüber.

Warum ist die deutsche Justiz so sorgfältig ??

Hat die vielleicht ein schlechtes Gewissen, weil die den Anwälten der Betroffenen nicht gewachsen ist, weil die Beweisen der Ermittlungsbehörden vielleicht im Sand versickert sind. Mein Frage bleibt immer noch im Raum, wie kann man ein Restaurant führen, wenn wenig Umsätze fliessen. Was macht das Finanzamt ?? Jeder Kleingewerbetreibender muss nach Androhung mit Zwangsgeld seine Einkommenssteuererklärungen vorlegen. Warum ist das bei den Mafia-Gangstern nicht geschehen oder nach dem Motto "Wer gut schmärt der gut fährt". Es muss doch der Geldfluss konkret nachgewiesen werden, ob aus Absatz in der Gastronomie oder anderen Geschäften?? Da steckt mehr dahinter und muss gedeckt worden sein. Eine andere Möglichkeit kann einem nicht erschlossen werden, bei diesen Milliardenumsätzen.

10:31, Mischpoke West

>>@ fathaland slim
"Und von welchem Grünen-Politiker reden Sie?"

Ahmad Omeirat war glaube ich der Name. War schon bei "Hart aber Fair" zu Gast, und verteidigte vehement die Clan-Strukturen.<<

Ach so.

Der ist aus Essen, nicht aus Berlin.

Die organisierte Kriminalität hat er ganz gewiss nicht verteidigt. Auch wenn Sie ihn wohl gern so verstehen möchten.

Hier kann man was über ihn lesen:

"https://www.google.de/amp/s/www.waz.de/staedte/essen/ahmad-omeirat-aus-dem-libanon-in-den-landtag-id210517969.html%3fservice=amp"

10:34, Mischpoke West

>>@ fathaland slim
>>> Sie haben schon mitbekommen, daß in Berlin unter anderem Immobilien im Werte von vielen Millionen konfisziert wurden? <<<
.
Allerdings nicht enteignet soweit ich weiß. Also das ganze steht noch auf der Kippe.
Abgesehen davon, denken Sie wirklich, die paar Nadelstiche, die die Justiz zur Zeit setzt, bricht Jahrzehnte gewachsene Struckturen auf? Bisschen naiv, oder?<<

Zu glauben, man könne die organisierte Kriminalität mal eben so im Handstreich besiegen, das wäre allerdings naiv.

10:43, Der_Europäer

>>Ich lese immer sehr gerne Ihre Kommentare Hr. fathaland slim aber bei diesem hier muss ich Ihnen leider widersprechen. Die meisten Italiener haben die Schnauze voll von der Mafia.<<

Sie wollen aber nicht abstreiten, daß sich Salvini und Berlusconi immer noch großer Popularität erfreuen, oder?

Geldstrom

Eigentlich braucht man nur dem Geldstrom folgen und sticht in ein Wespennest der Mafia - wie auch immer sie grad heißen mag. Betrachtet man Deutschland als Finanzschwerpunkt Nr. 1 in Europa, so weiß man auch wo die Mafia sehr aktiv ist. Das sie das in Deutschland sehr geschickt bewerkstelligt, sieht man an der Immobilienbranche die inzwischen zu einer ernstzunehmenden Geldwäscheplattform geworden ist. In diesem Zusammenhang, sollten sich die Behörden unbedingt mal Thüringen vornehmen. In Erfurt und Weimar arbeiten die Menschen gern Hand in Hand......ich tue was für Dich und Du tust was für mich....... - Korruption pur !!!

Hmm, ich hoffe, die Italiener stellen einen Auslieferungsantrag

und wir geben ihnen die Beschuldigten, denn die Sanktionen in Deutschland verdienen die Bezeichnung Sanktion (Ausnahmen bestätigen die Regel) nicht.
Bedauerlicherweise bekommt das der Großteil der Bevölkerung nicht mit.
Das die AfD dieses Thema noch nicht für sich entdeckt hat, liegt wohl daran, dass viele AfD.ler, wie auch die Linken, ein Problem mit unserem Rechtsstaat haben und nicht den Ast absägen wollen, auf dem sie sitzen.
Es gibt in Deutschland viele, die ein Interesse daran haben, dass die Sanktionen so milde bleiben wie sie sind.
Den Unterschied konnte man beim Dieselskandal und dem Umgang damit in den USA und Deutschland mehr als deutlich erkennen.

10:59, Woinem

>>Wie sieht es mit der Armenischen Mafia in Essen aus?
Im ZDF kam letztens sogar eine Doku drüber.<<

So hat eben jeder seine Lieblingsmafia. Je nach ethnischer Präferenz.
Was aber ein wenig albern ist, denn organisierte Kriminalität ist ein internationales Phänomen.

@ fathaland slim

>>> Der ist aus Essen, nicht aus Berlin.
.
Als ob das relevant wäre. Zumal ich das nicht geschrieben habe, sondern: Polizei-Rekruten in Berlin...".
Hierzu haben Sie sich noch gar nicht geäußert? Was ist los?
.
>>> Zu glauben, man könne die organisierte Kriminalität mal eben so im Handstreich besiegen, das wäre allerdings naiv. <<<
.
Auch dass habe ich nie behauptet. Sondern das jahrzehntelang nichts getan wurde, und sogar die schützende Hand darüber gehalten wurde. Nach dem Motto: Lieber nichts tun, bevor die Nazikeule geschwungen wird. Vorurteile und so...

Neu Am 05. Dezember 2018 um

Neu
Am 05. Dezember 2018 um 11:12 von fathaland slim
10:43, Der_Europäer
>>Ich lese immer sehr gerne Ihre Kommentare Hr. fathaland slim aber bei diesem hier muss ich Ihnen leider widersprechen. Die meisten Italiener haben die Schnauze voll von der Mafia.<<

Sie wollen aber nicht abstreiten, daß sich Salvini und Berlusconi immer noch großer Popularität erfreuen, oder?
///////
Sie wissen aber auch, dass Berlusconi z.B. in den 1990er Jahren der Mafia 10 mio. Euro bezahlt hat damit er und seine Familie in Ruhe gelassen werden und er seine Politik betreiben konnte. Was glauben Sie wieso er das tat?
Und auch bei Salvini könnte ich mir gut vorstellen, dass er sich "freigekauf" hat damit er diese Politik betreiben kann die er betreibt.

Mitgliedschaft in Deutschland nicht strafbar?!?

Wir haben in Deutschland extra den §129 StGB, der die Bildung und auch die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung unter Strafe stellt. Das ist ziemlich deutlich unser "Anti-Mafia-Paragraph", der bereits schon bei kleinsten Vereinigungen von 3 Personen und mehr anwendbar ist, aber unbestreitbar in jedem Fall auch bei der Mafia.

Ich kann den letzten Satz des Artikels daher nicht nachvollziehen. In §129 Abs. 7 Nr. 1 StGB haben wir sogar eine Spitzel-Regelung, mit der wir von der Strafe absehen können, wenn sich Mitglieder als Kronzeugen gegen die Vereinigung stellen.

Alles in allem haben wir damit einen herausragenden Anti-Mafia-Paragraphen... die Justiz muss ihn lediglich korrekt anwenden (wozu natürlich in einem Rechtsstaat erstmal die Beweisführung gehört, dass eine kriminelle Vereinigung vorliegt... das sollte aber auch in Italien der Fall sein - falls nicht, ist Italien hier sicherlich kein Vorbild...)

Gesamtkonzept

Um auf einige angesprochene Punkte zu kommen:

Kontrollen z.B. von Restaurants und deren Einnahmen können nur erfolgen, wenn es auch genug Personal hat. In Hamburg z.B. wird jeder Betrieb rein statistisch einmal in 60 Jahren kontrolliert - und nur wenn ein Verdacht besteht (gemäss NDR).

Ich würde das gerne mit einer Grenze vergleichen. Strukturen in einer deartigen Form lassen sich nur gut aufbauen, wenn wenig bis gar nicht kontrolliert wird und / oder die Strafen sehr gering sind.
Wenn Sie an einer Grenze nicht kontrolliert werden oder ihnen nur eine kleine Geldstrafe droht, dann ist es einfach Drogen oder was auch immer, ein zu führen.

Was ich damit sagen möchte ist, dass die Aktion gut und wichtig ist. Generell müssten aber alle Behörden wieder einsatzfähig sein!
Bitte auch die Schulen, damit jeder eine Chance sieht und weniger Kinder / Jugendliche auf die schiefe Bahn geraten.

Schlimm genug,

...dass erst jetzt gegen die Mafia vorgegangen wird. Ein rigoroses Durchgreifen auf deutschem Grundgesetz-Boden hätte längst geschehen sollen und müssen. Derartige Strukturen sind mit unseren dt. demokratischen Rechtsempfinden nicht vereinbar.

an den Haaren herbeigezogen

um 10:31 von Mischpoke West
@ fathaland slim
>>> Und von welchem Grünen-Politiker reden Sie? <<<
Ahmad Omeirat war glaube ich der Name. War schon bei "Hart aber Fair" zu Gast, und verteidigte vehement die Clan-Strukturen.

Habe mir gerade die komplette Sendung angesehen. Sein Beitrag war absolut OK. Ihm aus dieser Sendung heraus den Vorwurf zu machen, er verharmlose die Clanstrukturen ist an den Haaren herbeigezogen. Er verwahrte sich lediglich vor einer pauschalen Vorverurteilung arabischer Mitbürger.

@Vollgas

Sie glauben jetzt aber nicht, dass Mafia-Mitglieder Gelder aus dem Kokainhandel "über die Bücher laufen lassen" und auf ihrem Geschäfts-/Restaurantkonto verbuchen, oder?

11:37 von Mischpoke West

"Lieber nichts tun, bevor die Nazikeule geschwungen wird. Vorurteile und so..." - Gähn. Wenn einem nichts mehr einfällt, jammere ich über die angebliche "Nazikeule", mit der ja jeder "mundtot" gemacht werden soll, der nicht "systemkonform" ist. Sorry, ich mag unsere Regierung auch nicht, aber das mit der "Nazikeule" ist inzwischen mehr als albern.

@ grübelgrübel

>>> ... er verharmlose die Clanstrukturen ist an den Haaren herbeigezogen. <<<
.
Echt jetzt? Omeirat stritt kriminelle Clanstrukturen vehement ab. Z.B. beim Thema Einschüchterung der Zeugen, meinte er lapidar: "Sie müssen die Zeugen besser schützen.". Also die deutsche Justiz ist schuld, nicht die Kriminellen. Und überhaupt fand er die ganze Diskussion über die Clans rassistisch und ging auf keine Argumente ein, sondern wiegelte alles ab.
Für Sie ist das nicht verharmlosen? Prost Mahlzeit.

@ Der Stadtpark um 11.51 Uhr, Gesamtkonzept

"Strukturen in einer derartigen Form lassen sich nur gut aufbauen, wenn wenig bis gar nicht kontrolliert wird". Sehr richtig, "Der Stadtpark".
Ich kann nur sagen: In Bremen wurde jahrzehntelang weggeschaut. Was sollen kleine Gastronomen/Kioskbetreiber (z.B. am Bahnhof Vegesack) machen, wenn sie keinen Schutz von der Polizei bekommen? Wer hat im Ostertor/Steintor noch nie Gruppen Halbwüchsiger mit Migrationshintergrund gesehen, die sich in Geschäften rüpelhaft-bedrohlich benehmen und dann gegen einen Obolus den Laden verlassen? Ich selbst habe schon Verkäuferinnen auf offensichtlich Diebstahl begehende Frauen aufmerksam gemacht und nur ein hilfloses Schulterzucken geerntet - "da können wir nichts machen", zu gefährlich.

Fast alle müssen Schutzgeld bezahlen - ist doch klar.

In Bremen wurden die Polizeireviere massiv ausgedünnt, wenn da jemand um Hilfe ruft, und auf Hilfe wartet, hat schon verloren. Um mafiöse Clanstrukturen aufzudecken und zu bekämpfen, braucht es die Bundespolizei.

grübelgrübel 12.21

sorry, das sehe ich völlig anders und ich hab die Sendung aufmerksam verfolgt. Ahmad Omeirat wie auch der gut bezahlte Clananwalt lenkten ab, beschuldigten die Staatsanwältin, sie könne ihre Zeugen nicht schützen, beschuldigten Deutschland, dass es bei der Integration versagt habe (sonst wäre ja nie einer kriminell geworden) und Omeirat zeigte schon durch überhebliche Mimik die Verachtung für andere Meinungen. Er zeigte das in seinen Kreisen übliche Opferverhalten und bezeichnete die Aussagen Sundermeyers als rassistisch. Völlig daneben, aber eben typisch

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits ausgiebig diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Endlich wird gehandelt

und worin ergehen sich die meisten Kommentare.....?

Ich unterstütze StöRschall von 10:18 Uhr voll umfänglich. Von mir auch ein gaaaanz herzlicher Dank an alle Behörden, die an der Aktion beteiligt sind. Sie haben das Zusammenleben aller Menschen in den betroffenen Ländern etwas sicherer gemacht.

Und jetzt müssen die Urteile

Und jetzt müssen die Urteile aber auch in Richtung lebenslänglich gehen. Und das wird kaum passieren, weil es in Deutschland zu viele Richter gibt, die tatsächlich glauben, dass man mafiösen Strukturen auf höchster Kriminalitätsstufe mit dem Resozialisierungsgedanken wirksam begegnen könnte.

Vorbildliche Polizeiarbeit

Was soll das ewige Herumgenörgele an unseren Deutschen Staatsorganen ? Hier wurde gute Polizeiarbeit geleistet.

In den Staaten von denen hier einige träumen, sitzen die Mafiosi an der Staatsspitze. Da ist Korruption Staatsräson und wer das kritisiert kommt in den Knast: Putins Russland mit seinen Oligarchen, Erdogans Türkei mit seiner Familie, China mit reichen Parteibonzen Wir leben nicht im Paradies ohne Verbrechen. Wir leben jedoch in einem realen, gut funktionierenden Rechtsstaat. Davon gibt es nicht viele und 95% der Weltbevölkerung können davon nur träumen. Deutschland wir lieben Dich und sind stolze Bürger !

Polizei ist machtlos, rote und grüne "Toleranz" von ganz oben

Seit Jahren greifen in Bremen mafiöse Strukturen um sich, so wie es sicherlich auch in einigen anderen Städten der Fall ist. Bitte mal googlen: " bremen 15. 07. 2009 gestohlene Kleider hochzeit bild" seit langem geht das so: Überfälle auf Gastronomen, Einzelhändler, Baustellen in bestimmten Gebieten (Ostertot, Steintor ...), mal mit Baseball-Schlägern, mal mit Waffen, mal einfach nur durch massive Drohungen. Wir hatten mal das Lokal Schweinske in dem besagten Kiez "Das Viertel": Es hat gereicht, jeden Tag mit gezieltem "Fußballspielen", d.h. mit scharfen Schüssen aus nächster Nähe auf die Scheiben und Eingangstür des Lokals, dem Franchise-Nehmer das Leben zur Hölle zu machen.
Ebenso ergeht es zahlungsunwilligen Einzelhändlern: Optikern, Boutiquen, Kiosken ... jeder weiß es, keiner sagt etwas.

So kommt es, dass es dort ausschließlich Lokale mit arabischen oder italienischen Betreibern gibt. Manche firmieren unter "Spanier", "Österreicher", ... jeder weiß, wer dahinter steckt.

@draufguckerin - jeder weiß, wer dahinter steckt

Bürger mit solch einem Insiderwissen wie Sie
haben sogar einen Ansprechpartner.
Dieser nennt sich Staatsanwalt :-)
Und wenn Sie diesem die nötigen Beweise
vorlegen, dann geht es ganz schnell !

@Am 05. Dezember 2018 um 15:41 von draufguckerin

Zitat: "
Polizei ist machtlos, rote und grüne "Toleranz" von ganz oben

Seit Jahren greifen in Bremen mafiöse Strukturen um sich, so wie es sicherlich auch in einigen anderen Städten der Fall ist. Bitte mal googlen: " bremen 15. 07. 2009 gestohlene Kleider hochzeit bild" seit langem geht das so: Überfälle auf Gastronomen, Einzelhändler, Baustellen in bestimmten Gebieten (Ostertot, Steintor ...), mal mit Baseball-Schlägern, mal mit Waffen, mal einfach nur durch massive Drohungen ..."

Tja, so ist das eben. DIe Grünroten tragen eben die "Toleranz" wie eine Monstranz vor sich her.

Jeder, der solche ENtwicklungen nicht "toleriert" und dagegen ist, ist eben ein "Rechtspopulist" und Schlimmeres.

Kennt man ja.

Aber immerhin sind die Rotgrünen ganz doll "tolerant".

Wer hat anderes erwartet

„Nach Zahlen des Bundeskriminalamts vom April 2018 gehörten von 585 bekannten Mafiamitgliedern in Deutschland 344 der 'Ndrangheta an. “

Bekannte Angehörige der Mafia, können gut und gern in Deutschland leben.

Und natürlich gibt es keine strengen Anti Mafia Gesetzte, wo kämme man da hin.

Nein, relativieren, beschönigen und zerreden, die üblich Vorgehensweise des linken Zirkels hier im Forum wenn Ausländerkriminalität das Thema ist, das ist der tolerante Umgang den einige noch lernen müssen.

wir sind erstaunt

nun wird die bekannte Ital-Mafia als groesste und gefaehrlichste Kriminellenbande ausgemacht, nach dem man uns ueber Jahre etwas von der hohen Gefahr der Rumaenen erzaehlt hatte...
wer in Duisburg lebte, kennt die Tatsachen um die Schutzgelderpressungen bereits seit 40 Jahren, da allgemein bekannt...
...
diese Rumaenen mit der Strassenbettlerei und den Sprengungen von Geldautomaten sind "Buben" gegen die mordenden Banden der Mafia, siehe Hbf Duisburg, 6 Ermordete in einem "Streich" ...
...
warum die Mafia seit ueber Jahrzehnten in Deutschland geduldet wird, ist ein Raetsel...
...
und das andere grosse Raetsel ist die Duldung von Migranten-Banden, welche auch noch Sozialhilfe erhalten und nicht aus dem Land geworfen werden...

Deutschland DAS Mysterium in Mitteleuropa...
...
...
...
...

falsch wiedergegeben

um 12:57 von deutlich
grübelgrübel 12.21
sorry, das sehe ich völlig anders und ich hab die Sendung aufmerksam verfolgt. Ahmad Omeirat wie auch der gut bezahlte Clananwalt lenkten ab, beschuldigten die Staatsanwältin, sie könne ihre Zeugen nicht schützen, beschuldigten Deutschland, dass es bei der Integration versagt habe (sonst wäre ja nie einer kriminell geworden) und Omeirat zeigte schon durch überhebliche Mimik die Verachtung für andere Meinungen. Er zeigte das in seinen Kreisen übliche Opferverhalten und bezeichnete die Aussagen Sundermeyers als rassistisch. Völlig daneben, aber eben typisch

Eben Typisch ist auch, dass meine Einlassungen verfälscht, vermixt und falsch wiedergegeben werden. Omeirat hat mehr oder weniger verzweifelt versucht, eine Vorverurteilung arabischer Mitbürger anzuprangern. Von dem „gut bezahlten Clananwalt“ habe ich überhaupt nichts geschrieben.

@fathaland slim

„So hat eben jeder seine Lieblingsmafia. Je nach ethnischer Präferenz.
Was aber ein wenig albern ist, denn organisierte Kriminalität ist ein internationales Phänomen.“

Sicherlich, nur gibt es in anderen Ländern effektive Gesetze gegen die Mafia. Laut Beitrag in Deutschland, für mich nicht verwunderlich, nicht.

Abseits der links/ grünen Blase, werden die Umtriebe dieser Gestalten nicht als kulturelle Bereicherung betrachtet.

Ausländische Kriminelle wissen um
die Vorzüge der deutschen Justiz...wenigstens für die Täter. Deshalb Rückzugsraum!

@grübelgrübel

„Habe mir gerade die komplette Sendung angesehen. Sein Beitrag war absolut OK. Ihm aus dieser Sendung heraus den Vorwurf zu machen, er verharmlose die Clanstrukturen ist an den Haaren herbeigezogen. Er verwahrte sich lediglich vor einer pauschalen Vorverurteilung arabischer Mitbürger.“

Pauschale Vorverurteilung also....
Da sieht man wie weit der Linke Zirkel bereit ist zu gehen um
Seine „edle Wilde“ Ideologie durchzusetzten und als Maßstab zu etablieren.

Darstellung: