Ihre Meinung zu: AfD-Jugend gibt sich Verhaltensregeln

30. November 2018 - 14:54 Uhr

Die AfD-Jugend fürchtet eine Überwachung durch den Verfassungsschutz. Nach Informationen von WDR, NDR und "SZ" gibt sie sich nun Verhaltensregeln. Eine davon: Die erste Strophe des Deutschlandliedes wird nicht gesungen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.8
Durchschnitt: 1.8 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

wäre aber erstaunlich

wenn die kleinen textsicher wären. nur brüllen "schland über alles" ist nicht die 1. strophe

Verhaltensregeln .....

Die erste Strophe des Deutschlandliedes wird nicht gesungen.
.
ist das jetzt unsere Hymne oder nicht ?

Das wahre „Ich“ der AfD Jugend können die mit

mit erzwungen veränderten Verhaltensregeln nicht verheimlichen!
Da steht als Beispiel ein Björn Höcke im Raum...
Schlechter Umgang für Jugendliche, kein gutes Vorbild... wie will man damit umgehen?!
Nur die Wortwahl ändern?
braunen Gesinnungsgenossen bleiben die trotzdem !

Wenn man...

...in der Raucherecke nicht mehr erwischt worden ist hat man trotzdem noch weitergeraucht.
Es geht doch nur darum nicht beobachtet zu werden! Wirklich ändern an der verfassungswidrigen Grundeinstellung wird sich nichts.

Lippenbekenntnisse

Na schön, da werden sie rein äußerlich wohl Zurückhaltung üben...obwohl: mal sehen wie es nach ein paar Schoppen im Kopp aussieht...aber das Gedankengut dürfte sich wohl kaum ändern. Es wäre für die Partei tatsächlich besser, den ganzen Laden aufzulösen und mit anderen Köpfen neu zu starten. Dann könnte man auch sehen, ob es die Partei auch wirklich ernst meint. ich habe da so meine Zweifel.

".. Deutschland über alles ..."

"... leider falsch interpretiert ..."
Deutlicher geht es kaum noch.

Das Deutschlandlied ist...

... eigentlich ein schönes Lied mit einer wichtigen und eigentlich für alle Deutschen annehmbaren Bedeutung. Die geografischen Angaben mögen zwar nicht mehr stimmen, ansonsten finde ich dieses Lied aber insbesonderes in einer Zeit wie dieser toll - wir sollten Wertschätzen was wir haben, weiter zusammenhalten und uns zusammen gegen die Gefahren, die die Welt mit sich bringt (Erderwärmung, Kriege, Populismus etc.) , verteidigen.
Schade jedoch, dass nun die, die komplett gegen die Botschaft dieses Liedes sind, versuchen es für sich zu missbrauchen und es in den dreck zu ziehen. Da würde ich mir wünschen, dass mehr Politiker die schöne Seite dieses Liedes anerkennen und es gegen den Missbrauch der Extremisten verteidigt.

Die AfD Jugend will sich akustisch aufhübschen?

Solange die Führungskader und deren Mitglieder zu einem nicht unerheblichen Teil aus Ex-NPD Mitgliedern bestehen, aktiv an Rechtsextremistischen Aufmärschen teilnehmen, solange bleiben sie einfach, was sie sind. Zum großen Teil ein Sammelbecken für Neonazis. Egal wie sie ihre Wortwahl jetzt wohlfeil verändern wollen.

15:08 von Sisyphos3 - Ich helfe ihnen gern weiter

Die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland ist die 3. Strophe des "Deutschlandlieds". Höchst offziell. Weiß man aber eigentlich auch, wenn man die Schule besucht hat oder ein ernsthaftes Interesse an unserer Nationalhymne hat.

Niedlich diese Opferolle

Schließlich sind es keine Einzelfälle und eine Aufarbeitung der JA findet nicht statt. War für mich der Lacher des Tages.

Es sind die typischen...

..."Psst, bloß nicht auffallen!!"-Regeln, die sich auch NPD oder Die Rechte oder alle anderen Nazitruppen im Land auferlegen mussten, um nicht sofort und bei jeder "Aktion" in der Fußgängerzone den Verfassungsschutz an den Hacken zu haben. Eine ideologische Wende ist das bei weitem nicht, eher das Eingeständnis, dass man schon immer eine braune Brut war.

Seit 1949 ist die

Seit 1949 ist die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland das Deutschlandlied mit allen 3 Strophen beginnend mit der ersten, es ist nur geboten bei offiziellen Anlässen lediglich die dritte zu singen.

Außerdem wurde das Lied ja von den Nationalsozialisten missbraucht. Deutschland über alles soll ja nicht heißen das Deutschland über allen anderen Nationen steht sondern das für einen persönlich das Land über alles gehen soll. Wenn man statt Memel jetzt Oder singen würde wäre der Text auch aktuell.

Die AfD-Jugend will sich mäßigen?

Wer's glaubt..

Identitaet?

Kosmetik, kaum geeignet Rassismus und fehlende Intelligenz zu uebertuenchen. Und gleichzeitig verstehe ich nicht, warum es unter meinen deutschen Landsleuten noch immer kaum welche gibt, die eine deutsche Identitaet leben (und lieben) koennen ohne rassistisch zu denken. Selbst das Wort "voelkisch" muesste nicht so negativ besetzt sein wenn Menschen ruhig und intelligent ueber das was sie praegt und definiert (und auch von anderen Kulturen abgrenzt) reden koennten und gleichzeitig ehrliches Interesse, Wissen, Respekt gegenueber anderen Kulturen zeigen wuerden. Andere Voelker koennen das. Ja, es ist legitim den Einfluss fremder Kulturen im eigenen Land begrenzen zu wollen. Sich mit den eigenen Wurzeln zu identifizieren. Migration begrenzen zu wollen. Nein, es ist inakzeptabel auf andere Kulturen herabzusehen, Menschen zu beleidigen, oder gar Gewalt zu verherrlichen. Die eigene Geschichte zu beschoenigen ist nur dumm. Wann werden mehr junge Deutsche das erkennen?

Verhaltensregeln...

...machen aus einem Rechtsradikalen noch lange keinen Demokraten. Einfach lächerlich!

re sisyphos3

"ist das jetzt unsere Hymne oder nicht ?"

Wissen Sie es echt nicht (kaum möglich) oder wollen Sie irgendwas provozieren?

hier ein Versuch einer Erklärung

Am 30. November 2018 um 15:08 von Sisyphos3
Verhaltensregeln .....

Die erste Strophe des Deutschlandliedes wird nicht gesungen.
.
ist das jetzt unsere Hymne oder nicht ?

laut welt.de

"Zu Zeiten Nazideutschlands erfuhr das Lied eine nationalistische Umdeutung. Auf die erste Strophe des Deutschlandliedes sangen die Nationalsozialisten direkt im Anschluss das heute verbotene Horst-Wessel-Lied – das Parteilied der NSDAP – und ließen ihre Truppen im Zweiten Weltkrieg damit in viele Länder Europas einmarschieren. Nach Ende des Krieges wurde das Deutschlandlied von den Alliierten daher verboten."

Aha

Ich lese da nicht raus, dass sich irgendwer entradikalisieren möchte.

An offiziellen Veranstaltungen soll die erste Strophe nicht gesungen werden? Weil die Öffentlichkeit dies falsch auffassen würden?
Ich fürchte es hat niemand verstanden, wieso man das meidet.

Oder was soll das mit dem ‚keine offiziellen Gruppen mehr mit der IB‘?
Inoffiziell also alles kein Problem... Ahja.

Schreibt doch gleich: „Liebe Mitglieder - eigentlich wollen wir nichts ändern, aber bewegt euch zumindest in der Öffentlichkeit nicht wie die Axt im Wald.“. Sehr demokratisch sowas...

Kurt Tucholsky schreibt zur 1. Strophe Deutschlandlied:

"Jener törichte Vers eines großmäuligen Gedichts. Nein, Deutschland steht nicht über allem - niemals.... und weiter: Im Patriotismus allen wir uns von jedem übertreffen - wir fühlen international. In der Heimatliebe von niemand."
Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

15:21 von Arebs - Singen Sie doch, was Sie wollen

aber philosophieren Sie doch hier bitte nicht über Texte zu unserer Nationalhymne, die überhaupt nicht zur Diskussion stehen. Wir haben eine Nationalhymne. Eine gute! Wir brauchen keine durch Nazis missbrauchten Textpassagen neu einzufügen, die ohnehin geografisch obsolet sind. Also was soll so eine Diskussion? Im übrigen wirkt auf mich die ewige Leier im Text von deutschen Weibern, deutschen Wein und ähnlichem Tobak von anno dazumal eher lächerlich, als alles andere. Nicht zuletzt, weil auch Franzosen und Italiener, Spanier und sogar Australier verdammt guten Wein machen. Und bei den "Weibern"... naja....

bei afd

habe ich das Gefühl, dass keine/r so ganz genau weiß, was das Ziel ist oder wie man dahin kommen wird. Jeden Tag erzählt irgendeine/r von afd was anderes. Oder ist es bei jeder Partei so? Hmm!?
Menschen sind verunsichert. Hallo Politik!
Klare Linien haben und diese zeigen.

15:35 von karwandler

letzteres
ein wenig :-)

@15:27 von cbecker

leider falsch!

Die deutsche Nationalhymne besteht seit 1991 aus der dritten Strophe des Liedes der Deutschen von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben.

Einfach mal auf Wikipedia nachschlagen. Dürfte doch nicht so schwer sein.

15:35 von dERnEUdEUTSCHE

Nach Ende des Krieges wurde das Deutschlandlied von den Alliierten daher verboten."
.
das stimmt nicht
es gab kein offizielles Verbot
wohl war es in der amerikanischen Zone verboten zu singen
den Briten Franzosen war es dagegen egal

Reine Kosmetik

Reine Kosmetik.

In einem anderen Land ziehen die Mitglieder einer bestimmten Vereinigung einfach weiße Kapuzenmäntel über, um der Verfolgung durch die Behörden zu entgehen.

Dort sind es Wölfe in Schafspelzen, hier fressen sie plötzlich Kreide, Wölfe bleiben es allemal.

Gruß, zopf.

"Deutschland über alles".

"Die erste Strophe der Hymne ("Deutschland, Deutschland über alles...") ist verpönt seit sie im Nationalsozialismus missbraucht wurde."

So ein Unsinn.

Diese Strophe ist nicht "verpönt", weil sie "von Nationalsozialisten missbraucht wurde", sondern weil sie postuliert, die deutschen Staatsgrenzen bis hinter Maas und Memel zu verschieben!

Gebrüder Grimm - Rotkäppchen

Die AfD Jugend will ihr Image ändern. Haha!
Der Wolf hat Kreide gefressen, aber er ist dennoch der Wolf geblieben.
Altes Märchen, das auch heute noch gilt.

@Sisyphos3 15:08

"Die erste Strophe des Deutschlandlieds wird nicht gesungen. ist das jetzt unsere Hymne oder nicht?" Nein, die erste Strophe des Deutschlandliedes ist seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr Teil der Nationalhymne.

Gruss aus Brasilien

Die Jugend hat mehr Verstand als die Alten

Diese Verhaltensregeln und die Distanzierung
Identitäreren wird man wohl bei den alten nicht erleben.

Glaubt denen kein Wort

Wer einmal Rechtsradikaler ist, wird seine Gesinnung nicht ändern. Also unbedingt durch den Verfassungsschutz engmaschig beobachten bzw. wegsperren, um ein Exempel zu statuieren.

Als wenn ein Wolf,

der ein Schaf gerissen hat, geloben würde, fortan vegan zu leben... ;-)

@sisyphos

Was wollen Sie eigentlich? Sagen Sie es doch ruhig mal deutlich. Traurig, dass die dritte Strophe reichen muss? Diese neunmalklugen und dennoch meist uninformierten Kommentare, was wollen Sie damit genau bezwecken?

@15:35 von karwandler

"...der wollen Sie irgendwas provozieren?"

Und jetzt provoziere ich:

Es gibt das Deutschlandlied oder auch genannt "Das Lieder der Deutschen" und die Deutsche Nationalhymne.

Das Deutschlandlied besteht aus dem Urtext nach Hoffmann von Fallersleben aus 3 Strophen und wird aus Gründen nationalsozialistischer Züge nicht mehr gesungen.

Die Deutschlandhymne besteht aus der dritten Strophe des Deutschlandliedes und wird in offizieller Weise verwendet.

Ich hoffe, nicht als Besserwisser dazustehen und freue mich ein gutes Feedback.

Wenn man sich obderflächlich anpasst,

dann ändert das an der Vernetzung tief in die rechtsextreme Szene gar nichts.

Die JA wird damit im besten Falle zum Wolf im Schafspelz. Sie wartet auf die von Herrn Höcke angekündigte "Zeit des Wolfes".

Wers glaubt wird selig

Tut mir Leid aber weder der AfD Jugend noch der AfD kann man irgendwas glauben. Beide total unglaubwürdig. Eine absolute Alibi Nummer um medienwirksam zu suggerieren man sei nicht schlimm.

Unzureichend

Um als demokratische Partei dazustehen, reichen Verhaltensregeln oder das Weglassen der 1. Strophe bei weitem nicht aus! Man muss sich ausnahmslos von allen braunen Übel trennen, ohne wenn und aber!

@Dabbljuh 15:35

"Verhaltensregeln machen aus einem Rechtsradikalen noch lange keinen Demokraten." Als AfD-Mitglied muss ich den Begriff "Rechtsradikal" in Zusammenhang mit der AfD auf schaerfste zurueckweisen. Wir sind durchaus eine Mitte-Rechts-Partei und echte Demokraten und in keinster weise rechtsradikal. Oder wollen Sie auch den Gruenen ´. die eine Mitte-Links-Partei sind untestellen, sie waeren "linksradikal". was "rechtsaussen" (radikal) bedeutet wird man in Kuerze bei uns in Brasilien mit unseren neuen Praesidenten Bolsonaro erleben.

Gruss aus Brasilien

@Sisyphos3, 15:53

Danke für die ehrliche Antwort.
Provokation kann ja manchmal etwas bringen - Denkanstöße, Diskussionen etc., vielleicht auch einfach persönliches Vergnügen.

Darf ich neugierig sein und fragen, was Ihre Absicht hinter der Provokation bei diesem Thema war?

Haha..

Das wäre genauso als veruchte man einen Hund das Bellen abzugewöhnen. Da muss sich mehr ändern als nur ein Lied nicht zu trällern.
Höcke z.B. auf den Müllhaufen der Geschichte gehört er m.M.n. hin.

@15:33 von Stefan T

"Die AfD-Jugend will sich mäßigen?
Wer's glaubt.."

Ich kann/will überhaupt nicht glauben, dass es eine solche Jugend gibt. Ich habe Zweifel, dass die wissen, wovon sie reden. Am Geschichtsunterricht in der Schule kann es doch eigentlich nicht gelegen haben. Entweder hat man im Elternhaus zu viel braune Soße serviert bekommen und fühlt sich entsprechend auch anderswo von Ähnlichkeiten mit dem Elternhaus angezogen, oder man rebelliert ganz einfach gegen vermeintlich linke Positionen der Eltern um zu provozieren.

Am 30. November 2018 um 15:52 von Frankfurter Helden

Verständnis kommt von Verstehen.

Was Ihnen offensichtlich weder beim Beitrag auf den Sie sich beziehen gelungen ist, noch in Bezug auf die deutsche Nationalhymne oder deren Entwicklung.
Stellt sich nur die Frage ob da Absicht dahinter steckt oder nicht?

Das ist ganz unabhängig von Thema und Person leider bei vielen Foristen viel zu oft der Fall...

Strophe 1 darf nicht mehr gesungen werden.

Was man hier alles für schreckliche Dinge erfährt. Das sind (und bleiben auch mit Regeln und Verzicht) reine Nationalsozialisten.

re hoch-intelligent

"Und jetzt provoziere ich:

Es gibt das Deutschlandlied oder auch genannt "Das Lieder der Deutschen" und die Deutsche Nationalhymne.

Das Deutschlandlied besteht aus dem Urtext nach Hoffmann von Fallersleben aus 3 Strophen und wird aus Gründen nationalsozialistischer Züge nicht mehr gesungen.

Die Deutschlandhymne besteht aus der dritten Strophe des Deutschlandliedes und wird in offizieller Weise verwendet.

Ich hoffe, nicht als Besserwisser dazustehen und freue mich ein gutes Feedback."

Was ist denn provozierend an Ihrem wenn auch im Detail nicht ganz fehlerfreien Beitrag?

Früher gab's die "HJ"

Wer sich genauer mit der "AfD-J" und der AfD allgemein beschäftigt der merkt schnell, dass die einer längst vergangenen Weltanschauung nachtrauern.

@16:43 von Melanda

es ging jetzt ja nicht um die AfD. Es ging um die "Junge Alternative" (JA). Allerdings könnte auch hier das Sprichwort "Wie der Herr so's Gescherr" zutreffen. Die Jugendorganisation spiegelt manchmal sehr viel deutlicher die wahre Gesinnung der Partei als solches wider. Die AfD gilt wohl als "Mitte-Rechts-Partei", aber tendenziell geht es halt immer mehr nach rechtsaußen.

Kosmetik

Das Deutschlandlied und nun wirklich eines der harmlosesten Probleme. Es geht eben nur um Kosmetik, was klar ist. WhatsApp-Gruppen sind auch nur ein Problem, weil Inhalte öffentlich wurden. Es geht also eher darum, dass die Allgemeinheit nicht merken soll, wie die Gesinnung ist. Nicht, diese zu ändern.

Es soll ja Altnazis geben …

… die zwar die dritte Strophe des Deutschlandliedes singen, dabei aber die Melodie der ersten Strophe verwenden und behaupten, das sei die Melodie der dritten Strophe.
Aber jetzt mal im Ernst: Gibt es wirklich nichts Wichtigeres??

Ein bißchen Make-up

verdeckt die braunen Flecken nicht. Und das ist gut so.
*Die erste Strophe der Hymne ("Deutschland, Deutschland über alles...") ist verpönt seit sie im Nationalsozialismus missbraucht wurde. In Reihen der "Jungen Alternativen" wurde sie jedoch immer wieder intoniert. Es geht den vorliegenden Äußerungen zufolge offenbar darum, dies künftig zumindest öffentlich zu vermeiden.*
Damit ist doch alles gesagt, zumindest öffentlich und *im Geheimen* wird dann fleißig geübt, bis die Zeit reif ist oder so.

@17:02 von Egleichhmalf

Der Spaßinhalt Ihres Beitrags war ja auch nicht wirklich witzig. Was Sie vielleicht nicht ganz verstehen: Für die Partei AfD ist es durchaus wichtig, wie sie sich nach außen darstellt. Obwohl es natürlich sehr fragwürdig ist, ob ein Maulkorb das richtige Mittel ist, um besser dazustehen.

@ 17:01 von karwandler

"Das Deutschlandlied besteht aus dem Urtext nach Hoffmann von Fallersleben aus 3 Strophen und wird aus Gründen nationalsozialistischer Züge nicht mehr gesungen."
.
Ne, hat nix mit Nationalsozialismus zu tun, stimmt einfach nicht mehr.
Maas bis Memel, Etsch bis Belt ist nicht mehr aktuell, weil 1841 gedichtet.

@ 17:01 von pxslo

"Wer sich genauer mit der "AfD-J" und der AfD allgemein beschäftigt der merkt schnell, dass die einer längst vergangenen Weltanschauung nachtrauern."
.
Wenn Sie damit die Vor-Merkel-Ära meinen, könnten Sie sogar recht haben.........

@Melanda 16:43

Die AfD sind echte Demokraten? Stimmt darum hat Höcke auch gesagt, dass der demokratische Sturz der Bundesregierung sein Ziel sei. Wer das Ziel hat eine demokratisch gewählte Regierung zu stürzen, egal auf welche Weise ist sicher alles aber kein Demokrat!
Die Behauptung die Grünen seien eine Mitte Links Partei ist auch lustig. Die Grünen sind sicher nicht das gleiche was die AfD auf der rechten Seite ist, da müssen Sie dann schon die Linkspartei nennen.
Bolsonaro ist ein Nazi und sonst gar nichts. Und er unterscheidet sich nicht vom rechten Flügel der AfD.

Aber das kommt davon, wenn man nach 1949...

nicht ein völlig anderes Lied komponiert und einen komplett anderen Text dazu dichtet - um es danach zur neuen Nationalhymne zu erklären, so wie es die DDR mit "Auferstanden aus Ruinen" richtig gemacht hatte!

vorbildlich

Ich finde es sehr vorbildlich wie die JA reagiert und sich klar von extremistischen Umtrieben in den eigenen Reihen distanzieren wird.

@Neutrale Welt um 17:19Uhr

Natürlich haben Sie recht! Die geographischen Angaben sind geschichtlich schon lange überholt. Mein erster Kommentar wurde diesbezüglich leider nicht freigegeben, aber der historische Hintergrund kann hinsichtlich des Deutschland-Liedes und dessen Verwendung nicht ignoriert werden. Hoffmann von Fallersleben fasste die Emotionen des beginnenden Nationalbewußtseins zusammen, die zu den Einigungskriegen und zum Deutschen Reich führten. Weder die AfD, noch deren Jugendorganisationen oder nahestehenden Gruppierungen wissen über die Hintergründe bescheid" Dabei wäre schon ein Blick in "wikipedia" hilfreich!

re 17:19 von NeutraleWelt

Was in Anführungszeichen steht ist ein Zitat.

Ohne Anführungszeichen mein Text.

Klasse wie die JA reagiert.

Auch der Jugendableger der jüngsten großen Partei Deutschlands macht alles richtig.
Nichts zerreden sondern handeln.
Das Erfolgsrezept für jedes Jungunternehmen.

@17:27 von Giselbert

es geht hier nur um die Außendarstellung. Die Umtriebe bleiben jetzt geheim. Vorbildlich ist ein Maulkorb-Erlass nicht gerade.

Ich schwör, Indianerehrenwort

Zitat aus dem Artikel: "Auf Kreisebene seien "offizielle WhatsApp- und Facebookgruppen abzuschaffen". "

Der Satz müßte eigentlich anders lauten: Auf Kreisebene seien offiziell WhatsApp- und Facebookgruppen abzuschaffen."
Im Hintergrund wird sich wohl weiterhin mit den extrem Rechten geherzt. Die Bekundungen der JA klingen eher nach: Versprochen, wir lassen uns das nächste mal nicht mehr erwischen, Indianerehrenwort.
Eher wird die Erde eine Scheibe (aufgrund der Zentrifugalkraft) als sich bei der JA tatsächlich was ändern würde.

17:19 von NeutraleWelt

"" Ne, hat nix mit Nationalsozialismus zu tun, stimmt einfach nicht mehr.
Maas bis Memel, Etsch bis Belt ist nicht mehr aktuell, weil 1841 gedichtet.""
#
Genau so ist es. Das Deutschland mit seinen Grenzen zu 1841 existiert nicht mehr.

@Egleichhmalf

Zitat: Es soll ja Altnazis geben …

… die zwar die dritte Strophe des Deutschlandliedes singen, dabei aber die Melodie der ersten Strophe verwenden und behaupten, das sei die Melodie der dritten Strophe.
Aber jetzt mal im Ernst: Gibt es wirklich nichts Wichtigeres??"

Wenn es für Sie wichtigeres gibt, warum lesen und kommentieren Sie dann den Artikel?

@16:24 von Aufmerksamleser

"Wer einmal Rechtsradikaler ist, wird seine Gesinnung nicht ändern." Vor allem bei jungen Menschen würde ich da so schnell nicht aufgeben. So manch einer ist schon vom Saulus zu Paulus geworden. Wegsperren ohne zuvor begangene Straftat würde alles noch viel schlimmer machen. Wie man die jungen Leute allerdings dem schädlichen Einfluss der Älteren entziehen kann, weiß ich leider auch nicht.
Ich kann mich aber an eine Doku erinnern, in der gezeigt wurde, wie eine junge dunkelhäutige Frau einen jungen Mann am Rande einer rechtsextremen Demonstration direkt angesprochen hatte und ihm einige Fragen gestellt hatte. Auch wenn ich mich nicht mehr an Einzelheiten bzw. die Fragen erinnere - die Verwirrung und Hilflosigkeit des jungen Mannes hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt.
Vielleicht solle man alles tun, um mehr Kontakte zwischen denen, die sich gegenseitig ablehnen, zu fördern.

@Anna-Elisabeth

Zitat: "Wer's glaubt.."

Ich kann/will überhaupt nicht glauben, dass es eine solche Jugend gibt. Ich habe Zweifel, dass die wissen, wovon sie reden. Am Geschichtsunterricht in der Schule kann es doch eigentlich nicht gelegen haben."

Nein, es liegt nicht am Geschichtsunterricht. Die JA weiß sehr genau, was sie will und was sie tut. Kann man alles im Buch "Inside AfD" nachlesen. Da fallen im internen Kreis schon mal Sätze wie: Wenn wir erst mal an der Macht sind.... Die Nummer ist ganz sicher kein Dummer-Junge-Streich, sondern bitterer Ernst.

Wer's glaubt...

Ich nicht. Schauen wir mal, wie lange es dauert, bis der selbsauferlegte Verhaltenskodex gebrochen wird.

An die AfD und auch deren AfD Jugend - Nicht euer ernst,...

...oder?
Die AfD Jugend singt noch die verbotene
1. Strophe d. Nationalhymne u. möchte sich jetzt bessern, indem man diese eben nicht mehr singt?

Ist das ein schlechter Witz?
---
Und was ist denn mit dem Gedankengut vieler in der AfD? Also gerade die vom rechten Flügel?
Verschwinden denn deren Überzeugungen urplötzlich nur weil der VS möglichweise diese Leute überwachen möchte?

Diejenigen Politiker u. Mitglieder der AfD, die zwar eher konservativ eingestellt sind aber zumindestens unsere Verfassung u. d. Demokratie vertreten sage ich in aller Deutlichkeit:
Trennt euch von dem ganzen rechten Flügel dann kann man die AfD auch als eine demokratische Partei wie die CSU, CDU u. teilweise auch die FDP ernst nehmen.

Der rechte Flügel kann sich ja gerne vorhandenen rechten Parteien anschließen od. eine ganz neue Partei gründen.

Nur dann bitte nicht diese himmelblaue Farbe
verwenden.
Die steht euch nicht.
Dunkle Erdtöne würden da besser passen.

@sysyphos, 15.08h

Natürlich gibt es noch die Hymne mit allen drei Strophen.

Es ist aber akzeptierte Übereinkunft, dass nur die 3. Strophe gesungen wird.

Daran habe ich nichts auszusetzen.

@NeutraleWelt

"Wenn Sie damit die Vor-Merkel-Ära meinen, könnten Sie sogar recht haben........."

Nee, die meine ich nicht. Gehen Sie ruhig weitere Jahrzehnte zurück....

@16:43 von Melanda: Gruss aus Brasilien

"Als AfD-Mitglied muss ich den Begriff "Rechtsradikal" in Zusammenhang mit der AfD auf schaerfste zurueckweisen."

Da Sie in Brasilien leben, bekommen Sie vermutlich nicht alles mit, was die AfD in Deutschland so vom Stapel lässt.

Vielleich haben Sie ja einen Facebook-Account. Damit können Sie sich, so wie ich es regelmäßig tue, in den Facebookgruppen der AfD umsehen.

Auch die Tweets der AfD zu verfolgen ist sehr hilfreich.

Wenn man das gelesen hat, was in facebook Gruppen und bei Twitter von der AfD so veröffentlich und kommentiert wird, dann erkennt man ganz schnell, dass die AfD rechtsextrem ist.

Auch die Begündung für die Austritte führender AfD Funktionäre wie z.B. Jörn Kruse in Hamburg und Steffen Königer in Brandengburg, um nur zwei Beispiel zu nennen, lassen eindeutige Rückschlüsse zu.

Gegen die AfD Jugend ist die Mutterpartei aber tatsächlich eine Partei der Mitte. Allerdings nur, wenn man die CSU als linke Partei ansieht.

@17:52 von S1

Maulkorb ist Handeln unterlassen, aber keinesfalls handeln. Daher kaum ein Erfolgsrezept.

@Anna-Elisabeth

"
Am 30. November 2018 um 18:01 von Anna-Elisabeth
@16:24 von Aufmerksamleser

"Wer einmal Rechtsradikaler ist, wird seine Gesinnung nicht ändern." Vor allem bei jungen Menschen würde ich da so schnell nicht aufgeben. So manch einer ist schon vom Saulus zu Paulus geworden. Wegsperren ohne zuvor begangene Straftat würde alles noch viel schlimmer machen. Wie man die jungen Leute allerdings dem schädlichen Einfluss der Älteren entziehen kann, weiß ich leider auch nicht..."
Ich hätte Ihren Kommentar gerne vollständig zitiert, dann wäre aber kein Platz mehr für mich gewesen :-) Im Ernst, volle Zustimmung. Man darf nie aufgeben. Was ich im von mir schon zitierten Buch gelesen habe ist so erschreckend, daß meiner Meinung nach Sektenbeauftragte sich um diese Jugend kümmern müßte. Denn das Verhalten ist frappierend ähnlich dem, wie sich Scientology-Mitglieder beispielsweise verhalten. Anders kommt man an diese Jugendlichen wohl nicht mehr ran.

@15:08 von Sisyphos3 - Ihr O-Ton,...

...Verhaltensregeln .....
Die erste Strophe des Deutschlandliedes wird nicht gesungen.
ist das jetzt unsere Hymne oder nicht ?

---

Nein,
die 3. Strophe ist unsere Nationalhymne!

AfD-Jugend

Nicht die erste Strofe des Deuschlandliedes vergesen, sondern Eure Führungskräfte,wie Gauland, Höcke sontsigen Konsorten.Nur dieser weg könnte diese Partei reten.Erst Überlegen dan Handeln,das ist Leider Euer Proplem.

um 18:16 von Dabbljuh

"Maulkorb ist Handeln unterlassen, aber keinesfalls handeln. Daher kaum ein Erfolgsrezept."

Nettiquette in Foren ist auch ein Maulkorb aber funktioniert.
Bei gefährlichen Hunden übrigens auch.

@16:43 von Melanda

"Als AfD-Mitglied muss ich den Begriff "Rechtsradikal" in Zusammenhang mit der AfD auf schaerfste zurueckweisen."

Vermutlich haben Sie sogar begrifflich Recht. Ich würde im Zusammenhang mit der AfD sogar noch ein extremeres Wort benutzen, wenn Sie verstehen was ich meine.

@pxslo, 17.01h

Können Sie da nicht auch weitere Parallelen erkennen?

15:53 von dERnEUdEUTSCHE ...Klare Linien haben und ..zeigen

Wenn man von Anfang an lügen muss, weil man selbst die völlige Inakzeptabilität rechter Gesinnung zumindest diffus fühlt, dann ist und bleibt das schwer mit der klaren Kannte. Dazu bräuchte es ein moralisches Skelett mit dem man reüssieren kann.

@S1

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 17:52 von S1
Klasse wie die JA reagiert.

Auch der Jugendableger der jüngsten großen Partei Deutschlands macht alles richtig.
Nichts zerreden sondern handeln.
Das Erfolgsrezept für jedes Jungunternehmen."

Richtig, tolles Vorbild; erst Verbraucher abzocken, und wenn man dann erwischt wird, beteuern, daß alles nicht so gemeint war. Kennt man aus der Wirtschaft.

um 18:15 von GeMe

"Wenn man das gelesen hat, was in facebook Gruppen und bei Twitter von der AfD so veröffentlich und kommentiert wird, dann erkennt man ganz schnell, dass die AfD rechtsextrem ist."
Wer immer man auch sein mag...netter Manipulierungsversuch.

Quelle?

"Jetzt hat sich die JA nach Informationen von WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" binnen weniger Tage auf einen neuen Katalog von elf Verhaltensregeln verständigt."

"Daneben gibt es zehn weitere Punkte, mit denen die "Junge Alternative" hofft, künftig nicht mehr ins Visier des Verfassungsschutzes und der Parteioberen zu geraten."

Kann man diesen Katalog und die erwähnten zehn Punkte irgendwo nachlesen?

@ rossundreiter

Sie schrieben:
"Diese Strophe ist nicht "verpönt", weil sie "von Nationalsozialisten missbraucht wurde", sondern weil sie postuliert, die deutschen Staatsgrenzen bis hinter Maas und Memel zu verschieben!"
Was heißt hier "verschieben"? Das sind nunmal die Grenzen Deutschlands. Nicht der BRD, aber Deutschlands.

18:12 von DerVaihinger

@sysyphos, 15.08h

Natürlich gibt es noch die Hymne mit allen drei Strophen.

Es ist aber akzeptierte Übereinkunft, dass nur die 3. Strophe gesungen wird.

Daran habe ich nichts auszusetzen
///
*
*
Schlau, wir müssen alles akzeptieren.
*
Wer etwas auszusetzen hat, der ist also eindeutig rechts?
*
Ist das auch eine allgemein akzeptierte Übereinkunft.

Lippenbekenntnisse

Hallo Chili58

bin ganz bei Ihnen: die Jugend kuscht scheinbar, aber Gedankengut und Verhalten wird sich andere Wege suchen.

Das ist typisch für Gruppendynamik, dass sich nach dem einigkeitserfordernden Erfolg Splitter-/Spalttendenzen entwickeln oder Subkulturen innerhalb einer Gruppe - es sei denn, alle Abweichungen werden brutal unterdrückt.

@15:56 von Sisyphos3 - Nun ja, teilweise...

...haben Sie recht.
Verbiegen aber gleichzeitig mal wieder die ganze Wahrheit.

---

Denn nur die 3. Strophe ist unsere Nationalhymne. (Bezogen auf die Strophen 1-3).
Singt man also die 1. Strophe, so singt man das Deutschlandlied.
Und die 1. Strophe wurde von den Alliierten nach dem 2.WK verboten.
Sie ist in den rechtsextremen Kreisen als eine eindeutige Symbolik für die Naziherrschaft und deren Fremdenhass zu verstehen.

P.S.:
Kleiner Hinweis zum Urteil des
BVerfGE 81, 298 - Nationalhymne

@ anna-elisabeth 18:01

Richtig!
Die Überzeugten umzustimmen, gelingt gewiss in den wenigsten Fällen. Aber die vielen, vor allem jungen Leute, die unentschlossen sind und anfangen, sich für rechtes Gedankengut zu interessieren, die kann man erreichen.
Es liegt an uns!

@ Anna Elidabeth

"Vielleicht sollte man alles tun, um Kontakte zwischen denen, die sich gegenseitig ablehnen, zu fördern."

Das ist einer der gescheitesten Sätze, die ich hier seit langem gelesen habe. Schade, dass es heutzutage so leicht ist, sich in den jeweiligen Filterblasen zu verschanzen.

Keine Spaltung

Die AfD sollte sich nicht von ihren Gegnern zur Spaltung mit ihrer Jugend aufhetzen lassen. Die AfD -Jugend soll sich wie jeder Bürger an die Gesetze der BRD halten. Der Verfassungsschutz sollte sich mehr um die Antifa kümmern oder ist der G20 von HH vergessen. Wieso distanzieren sich die Linke und die Grüninnen nicht von der Antifa ?

Identitäre Bewegung rechtsextrem?

Man solle bitte einmal klarlegen was an den Aussagen oder Zielen wirklich rechtsextrem sein soll. Ich finde zumindest die IB argumentiert schlüssig und mit guten Argumenten. Ein jeder möge sich auf der Internetseite selber ein Bild machen. Sie handelt außerdem absolut friedfertig (im Gegensatz zur Antifa) und fordert offen zum Dialog auf. Im Gegensatz zu vielen im Bundestag vertretenen Parteien versucht sie Wege aufzuzeigen die in die Zukunft weisen, versucht ein Konzept zu entwerfen was einem ja nicht gefallen muß, aber dann sollte man auch einen Gegenentwurf haben und darüber streiten können. Das nennt sich Demokratie. Die IB steht außerdem nur unter Beobachtung d.h. es gibt einen Anfangsverdacht worin der aber bestehen soll ist mAn nirgendwo überzeugend und schlüssig dargelegt!

Das ist doch super

Man hält sich also an alle Regeln der Gesetze und der
Verfassung, bekennt sich zur gesellschaftlichen Grundordnung!
Genau das haben sich doch alle Kritiker
immer gewünscht und gefordert.

Ich verstehe die Unterstellungen in vielen Kommentaren
daher nicht...eigentlich müsste man sich doch freuen,
selbst als Gegner.
Es sei denn, man ist selbst nur auf
"Hass" gebürstet, aber das wäre natürlich ein ganz anderes Problem.

Nun stellt sich also die demokratische Frage:
Wo bleibt die Differenzierung manch anderer Parteien
des Bundestages von ihren Problemgruppen?
Da müssen die Medien jetzt einmal Druck machen.
Genannt seien da die bekannte Nähe von beispielsweisen
den Grünen zur Antifa, oder etwa von SPD und Die Linke mit ihrer Nähe der Jugendorganisation zu Stalinisten.

Ich hoffe dies ist nun auch ein Thema welches aufgefriffen wird, für eine Demokratie in der wir alle gut und gerne und GLEICH leben.

@ GeMe

"Damit können Sie sich, so wie ich es regelmäßig tue, in den Facebook Gruppen der AfD umsehen."

Ach du ... ! Das machen Sie tatsächlich? Welches Antiemetikum benutzen Sie denn so?
Mir reicht es, die Kommentare der einschlägigen Anhänger hier im Forum zu lesen.

Die AFD macht irgendetwas du

Die AFD macht irgendetwas du schon ist sie Gesprächsthema Nr.1
Wieso lässt man die nicht alleine spinnen? Mit jedem bisschen Aufmerksamkeit mehr, bekommen die mehr Stimmen und machen mit diesen Blödsinnigkeiten immer weiter. Die behält man im Auge, bis sie wirklich komplett austicken. Dann entfernt man sie.

um 18:12 von Biocreature

"Nur dann bitte nicht diese himmelblaue Farbe
verwenden.
Die steht euch nicht.
Dunkle Erdtöne würden da besser passen."

Also Dr. Merkel ist sehr, sehr oft in einem himmelblauen Kostüm unterwegs....

15:27, cbecker

>>Wenn man statt Memel jetzt Oder singen würde wäre der Text auch aktuell.<<

Aha.

"Von der Maas bis an die Oder, von der Etsch bis an den Belt" fänden Sie also aktuell?

Sind Sie da wirklich sicher?

um 18:06 von birdycatdog

"Ich nicht. Schauen wir mal, wie lange es dauert, bis der selbsauferlegte Verhaltenskodex gebrochen wird."

So ist die Jugend. Sie haben sicher keine Fehler gemacht :-))))

Und wer zuviel "bricht" muss sich verantworten.
Das Spiel gilt schon seit über tausend Jahren.
Das kriegen die Jungs und Mädels der AJ schon in den Griff.... sind ja nicht drogenvernebelt.

lied der deutschen

oh welche verwirrung... ja es stimmt das lied der deutschen war kurzzeitig durch die allierten (amerikanische besatzungs zone) verboten. seit dem mai 1952 war das lied (das ganze... siehe briefwechsel th. heuss und k.adenauer) die nationalhymne der bundesrepublik deutschland ( herr adenauer konnte wohl heidewitzka der kapitän nicht mehr hören (gesungen wurde bei offizellen anlässen aber nur die dritte strophe). nach der wiedervereinigung wurde dann die nur die dritte strophe per gesetz ( ich glaub das war r.weizäcker) die hymne der republik, was meiner meinung nach gut und richtig und passend war. singen darf man natürlich weiterhin alle drei strophen nur sollte man sich nicht wundern wenn man bei der ersten schräg angesehen wird.
man sollte allerdings immer beachten in welcher zeit und aus welchem anlass der text des liedes erschaffen wurde (rheinkriese). die melodie ist übrigens von haydn und der alte text lautet... "gott erhalte franz den kaiser...." (kaiserhymne)

mfg. joho

afd jugend....

das problem ist nicht die erste strophe sondern das gedankgut was in den köpfen der damen und herren ist.

mfg. joho

um 18:25 von pxklo

"Ich würde im Zusammenhang mit der AfD sogar noch ein extremeres Wort benutzen, wenn Sie verstehen was ich meine."

Nicht würden... Schreiben...tun!

Zeigt ihre deutliche Haltung gegenüber ordentlich demokratisch, gewählte Parteien ;-)

@17:01 von karwandler

"Was ist denn provozierend an Ihrem wenn auch im Detail nicht ganz fehlerfreien Beitrag?"

Nennen Sie bitte Details. Ich lasse mich gerne belehren!

@S1

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 18:28 von S1
um 18:15 von GeMe

"Wenn man das gelesen hat, was in facebook Gruppen und bei Twitter von der AfD so veröffentlich und kommentiert wird, dann erkennt man ganz schnell, dass die AfD rechtsextrem ist."
Wer immer man auch sein mag...netter Manipulierungsversuch."

Ich, zum Beispiel, bin "man". Ich bleibe nämlich nicht in meiner linken Filterblase, sondern verfolge es ebenso wie der User GeMe, was bei AfD und den rechten "Qualitätsmedien" so geschrieben und kommentiert wird und kann die Beobachtungen des Users GeMe voll und ganz bestätigen. Den Satz: "Netter Manipulierungsversuch" darf ich an Sie zurückgeben.

17:54, schiebaer45

>>Genau so ist es. Das Deutschland mit seinen Grenzen zu 1841 existiert nicht mehr.<<

1841 gab es Deutschland als Nationalstaat noch überhaupt nicht. Es gab Preußen, die Königreiche Sachsen und Bayern, die K&K-Monarchie, diverse Großherzogtümer u.ä.

Der Text stellt eine nationalistische Vision dar.

@18:50 von vox moderandi: Antiemetikum

Es erfordert eine gewisse innere Härte, um sich in AfD Gruppen umzusehen und zu lesen was die so schreiben.

Heute bin ich zum Beispiel über einen langen Kommentar von Stefan Räpple gestolpert, in dem er den Holocaust verharmlost.

Nun ja, aber die AfD ist ja weder rechtsextrem, noch gibt es dort Mitglieder die unserer Verfassung, ich will mal sagen "kritisch" gegenüber stehen.

Aber wenn man sich nicht an der Quelle informiert, dann bekommt man leider Du die Spitze des Eisberges zu sehen und das was die AfD Anhänger hier schreiben ist nur die Spitze des Eisberges.

2018 um 18:27 von Anderes1961

Lesen bildet...ich schrieb wegen Leuten wie Ihnen von Jungunternehmen.
Die Zerreder kommen erst später zum Tragen.

@Bürger aus der Mitte

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 18:43 von Bürger aus der Mitte
Keine Spaltung

Die AfD sollte sich nicht von ihren Gegnern zur Spaltung mit ihrer Jugend aufhetzen lassen. Die AfD -Jugend soll sich wie jeder Bürger an die Gesetze der BRD halten. Der Verfassungsschutz sollte sich mehr um die Antifa kümmern oder ist der G20 von HH vergessen. Wieso distanzieren sich die Linke und die Grüninnen nicht von der Antifa ?"

Ist alles eine Frage der Wahrnehmungspsychologie. Linke und Grüne (Grüninnen müßen Sie nicht schreiben, eine Partei ist weder männlich noch weiblich) distanzieren sich von Gewalt laufend. Wenn Sie die Distanzierungen nicht wahrnehmen ist das - bei allem Respekt - Ihr Problem, nicht das der Grünen und Linken.

@19:09 von S1

"Zeigt ihre deutliche Haltung gegenüber ordentlich demokratisch, gewählte Parteien"

Wenn ich mich nicht irre, wurde Hitler damals auch ordentlich gewählt.

Geographie und Geschichte

Nur mal so nebenbei - Maas, Memel, Etsch und Belt waren auch 1841 nicht die deutschen Grenzen. Vermutlich musste es sich auf Welt reimen.

1841 gab es “Deutschland” als solches gar nicht. Oder wer war damals deutscher Regierungschef?

Hoffmann von Fallersleben wollte also ein wenig träumen von einem einigen Deutschland. Sicherlich wollte er nicht in Dänemark oder Österreich einmarschieren.

Bei der AfD bin ich mir da manchmal nicht so sicher [Spaß]

@calyx

Zitat: "Identitäre Bewegung rechtsextrem?

Man solle bitte einmal klarlegen was an den Aussagen oder Zielen wirklich rechtsextrem sein soll. Ich finde zumindest die IB argumentiert schlüssig und mit guten Argumenten. Ein jeder möge sich auf der Internetseite selber ein Bild machen. Sie handelt außerdem absolut friedfertig (im Gegensatz zur Antifa)"

Noch so eine "Nebelgranate". Wenn es nicht so ernst wäre, würde ich lachen. Wie friedfertig Ihre "Identitären" sind, konnte vor kurzem sehr schön in einer ARD-Doku "Am rechten Rand" bewundert werden. Prügeleien mit Polizisten, "Widerstand, Widerstand, frei, sozial und national"-Rufe waren da noch die harmloseren Sachen. Ach ja, das Heben des rechten Armes gehörte natürlich auch zum guten Ton. Das einzige, was neu ist, ist der Fakt, daß die Identitären "Rasse" durch die Begriffe "Ethnie oder Kultur" ersetzen. Das restliche Programm der Identitären können Sie in "Mein Kampf" nachlesen. Hat sich nix geändert.

@Melanda 16:43

Also zumindest gibt es sogar ein offizielles Gerichtsurteil, nach dem man die AfD richtigerweise als "rechtsextrem" bezeichnen darf.
Ihr Vergleich mit den Grünen und anderen Parteien ist der ewig gleiche, aber völlig unzutreffende Ablenkunsversuch der Rechten. Keine andere im Bundestag vertretene Partei außer der AfD besticht durch extremistische Inhalte und extremistische, menschenverachtende Äußerungen von hohen Parteifunktionären, wie die AfD es am laufenden Band tut.

Die AfD ist ganz offen nicht nur rassistisch, sondern auch faschistisch im Umgang mit Andersdenkenden. Wir erleben hier in Deutschland gerade musterhaft, wie faschistische Propaganda funktioniert.
Ganz langsam keit in mir aber die Hoffnung, dass diese Menschenfeinde ihr maximales Potential hier abgerufen haben. Der Großteil der Deutschen ist offenbar doch gebildet genug, nicht auf diese Partei hereinzufallen. Eigentlich bdarf es dazu nichtmal zwingend Bildung. Ein intakter moralischer Kompass würde auch reichen.

@S1

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 19:16 von S1
2018 um 18:27 von Anderes1961

Lesen bildet...ich schrieb wegen Leuten wie Ihnen von Jungunternehmen.
Die Zerreder kommen erst später zum Tragen."

Sinngemäßes Zitat aus Schopenhauer, "Die Kunst, auf alle Fälle Recht zu behalten": Den Gegner persönlich angreifen und seine Argumente ins Lächerliche ziehen, in der Hoffnung, daß er Fehler macht".

Netter Versuch, aber ich habe das Buch ebenso gelesen, sowie weiterführende Literatur dazu. Lesen bildet, da haben Sie recht. Dann müßten Sie auch gemerkt haben, daß die erestische Dialektik Schopenhauers eine Satire auf die rhetorischen Gepflogenheiten des damaligen Wissenschaftsbetriebes war und keine Handlungsanleitung für Diskussionen.

19:28 Anderes1961

Sie müssen ja nur nach der Identitäten Bewegung googeln. Da finden Sie genügend Artikel, welche Verbindungen Der IB zur rechtsradikalen Szene bestehen.

So, so...

die Jugendorganisation der AfD will sich von der "Identitären Bewegung" distanzieren.
Da müssen dann aber auch einige MdB der AfD ran. Laut einer Analyse einer deutschen tageszeitung haben acht MdB der AfD Mitarbeitende, denen zumindest eine Nähe zur IB nachgewiesen wurde.
Außerdem: Das sind doch alles nur Ablenkungsmanöver. Siehe Deutschlandlied, das künftig nur noch nicht-öffentlich vollständig gesungen wird. Ich möchte nicht wissen, was nicht-öffentlich sonst noch alles gesungen wird.
Apropos Deutschlandlied: Die Anmerkung des Users Sisyphos ist meiner Meinung nach auch nur ein Ablenkungsmanöver, damit sich die Kommentatoren an ihm abarbeiten anstatt inhaltlich auf die seltsamen "Regeln" der Jungen AfD einzugehen.

@18:28 von S1: netter Manipulierungsversuch.

"Wer immer man auch sein mag...netter Manipulierungsversuch."

Ich gehe davon aus, dass Sie nichts von dem kennen, was die AfD so über facebook und Twitter rausläßt. Geschweige denn die Kommentare ihrer Anhänger.

Sollte man auch alles nicht kennen, wenn man die AfD hier weiter für ihr Handeln loben will.

18:30 von Spirit of 1492

«… sondern weil sie [die 1. Strophe] postuliert, die deutschen Staatsgrenzen bis hinter Maas und Memel zu verschieben!»

«Was heißt hier "verschieben"? Das sind nunmal die Grenzen Deutschlands. Nicht der BRD, aber Deutschlands.»

Und das soll heutzutage was sein:
"Deutschland, aber nicht die BRD?"

Bis November 1989 / Oktober 1990 gab es das in Form der DDR.
2018 von einem Deutschland zu reden, dass nicht BRD sei, ist völliger Unfug.

Oder Revanchismus in der Art, dass man irgendeine längst vergangene Vergangenheit gerne reanimiert sähe …

@Anderes1961, 19.16h

Wenn sich die Linkspartei von Gewalt distanziert ist das auch nicht reeller als wenn dies die AfD tut.

Was dem einen seine Jugend ist dem anderen seine Antifa.

Beide schenken sich nichts und beide werden von den "Mutterparteien" betreut und vermutlich nur kosmetisch gemaßregelt.

@pxslo (19:19):

>>Wenn ich mich nicht irre, wurde Hitler damals auch ordentlich gewählt.<<

Das ist so nicht ganz korrekt. Hitler wurde vom damaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg am 30.01.1933 zum Reichskanzler ernannt. Die NSDAP war da auch immer noch stärkste Partei im Reichstag, hatte bei der Wahl im November 1932 aber auch schon wieder 4% im Vergleich zur vorangegangenen Wahl verloren und war gewissermaßen schon wieder auf dem absteigenden Ast.

Aber ja, Hitlers Ernennung war legal und keineswegs eine - wie von Seiten der NSDAP proklamierte - Macht"ergreifung".

Wieso das denn?

Zitat: "Die AfD-Jugend will sich mäßigen"

Wieso das denn?

Gemäßen am teilweise auch gewalttätigen Linksextremismus, den man bei grünlinken Parteien gewähren lässt bzw. sogar offen mit linksextremistischen Gewalttätern wie die Antifa sympathisiert und diese unterstützt, vertritt die JA der AfD bereits gemäßigte, grundvernünftige Positionen dr bürgerlichen Mitte.

Mag sein, dass es vielleicht einen oder zwei (echte) Einzelfälle gab, die der politische Gegner und die Medien mal wieder mit dem Hubble-Teleskop sezieren und über alle Maße vergrößern, in der Wortwohl vielleicht, aber in der grundvernünftigen Sache, für die AfD und die JA stehen, bedarf es in keiner Weise einer "Mäßigung". Das ist lediglich das Produkt eines medialen Brimboriums. Mehr nicht.

@Dabbeljuh

Zitat: "Auf Kommentar antworten
Am 30. November 2018 um 19:43 von Dabbljuh
19:28 Anderes1961

Sie müssen ja nur nach der Identitäten Bewegung googeln. Da finden Sie genügend Artikel, welche Verbindungen Der IB zur rechtsradikalen Szene bestehen."

Danke für den Hinweis, hoffen wir, daß der bei denen, die die AfD hier so tapfer verteidigen, auch ankommt, ich fürchte nicht. Ich möchte aber noch ergänzen: .... oder ARD gucken. :-), um hier mal Werbung für die sonst so gescholtenen öffentlich-rechtlichen zu machen. Für solche Dokus wie "Am rechten Rand" zahle ich mit Vergnügen meine Beiträge.

@dr.bashir (19:23):

>>Hoffmann von Fallersleben wollte also ein wenig träumen von einem einigen Deutschland. Sicherlich wollte er nicht in Dänemark oder Österreich einmarschieren.<<

Österreich gehörte damals zum Deutschen Bund und für Fallersleben damit auch zu einem zu bildenden deutschen Nationalstaat (sog. "Großdeutsche Lösung"). Dass Österreich letztlich nicht Teil des Deutsches Reiches wurde, ist der preußisch-österreichischen Dualität geschuldet, die nach den Reichseinigungskriegen 1871 aus politischen Gründen zur Bildung eines Nationalstaates ohne Österreich führte ("Kleindeutsche Lösung").

@Bürger aus der Mitte, 18:43

Die Antifa ist keine einheitliche Organisation und außerdem im Gegensatz zur JA auch keine offizielle Jugendorganisation von Linken, Grünen oder SPD. Da gibt es also einen wesentlichen Unterschied, den Sie hier weglassen.

Abgesehen davon gab es immer wieder Distanzerungen von jeglicher Form von Gewalt.
Das schließt Formen zivilen Ungehorsams übrigens nicht ein.

@meta1960

Zitat: "Apropos Deutschlandlied: Die Anmerkung des Users Sisyphos ist meiner Meinung nach auch nur ein Ablenkungsmanöver, damit sich die Kommentatoren an ihm abarbeiten anstatt inhaltlich auf die seltsamen "Regeln" der Jungen AfD einzugehen."

Ich sehe das genauso. Auch das läßt sich bei dem schon von mir zitierten Schopenhauer nachlesen. Sinngemäß heißt es dort: "Nebenkriegsschauplätze errichten, um vom eigentlichen Thema abzulenken." Ich würde es heutzutage allerdings weniger martialisch formulieren.

@Giselbert, 17:27 u.a.

Vorbildlich nennen Sie das?
Das kann ich nicht nachvollziehen - es geht doch vor allem um äußerliche Korrekturen am Erscheinungsbild, nicht etwa um Inhalte oder Substanz.

Im Kern können diejenigen, die eine rechte, verfassungsfeindliche, rassistische oder nationalistische Haltung haben, dabei also bleiben. Sie sollen es nur nicht mehr in angesagter Weise zeigen.

Ernsthafte Veränderung sieht anders aus.

@Bote_der_Wahrheit

Zitat: "...Mag sein, dass es vielleicht einen oder zwei (echte) Einzelfälle gab, die der politische Gegner und die Medien mal wieder mit dem Hubble-Teleskop sezieren und über alle Maße vergrößern, in der Wortwohl vielleicht, aber in der grundvernünftigen Sache, für die AfD und die JA stehen, bedarf es in keiner Weise einer "Mäßigung". Das ist lediglich das Produkt eines medialen Brimboriums. Mehr nicht.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Die "vernünftigen" in der JA muß man mit dem Hubble-Teleskop vergrößern, um in Ihrem Bild zu bleiben. Weiterführende Literatur hierzu: "Inside AfD". Dort steht schwarz auf weiß, wie "vernünftig" die JA ist.

19:53 von Bote_der_Wahrheit

«… vertritt die JA der AfD bereits gemäßigte, grundvernünftige Positionen dr bürgerlichen Mitte. […] Mag sein, dass es vielleicht einen oder zwei (echte) Einzelfälle gab, die der politische Gegner und die Medien mal wieder mit dem Hubble-Teleskop sezieren und über alle Maße vergrößern …»

Da können Sie 10 Hubble-Teleskope sezierend als ganz große Optik hintereinander schalten.

Das, was Sie der JA da anfabulieren.
Das werden auch 10 Hubbles nicht detektieren können …

@calyx 18:43

Die Identitäre Bewegung ist eindeutig rechsextrem. Man muss doch nur sehen welche Leute da aktiv sind. Sämtliche ehemalige NPD-ler befinden sich dort. Die IB setzt sehr wohl auf Gewalt. Sie übt auch Gewalt direkt aus. Wie erklären Sie sich sonst, dass es IB Mitglieder gab die in der Gruppe Freital beispielsweise aktiv waren, nur so zur info, dies ist eine rechte Terrorgruppe die Sprengstoffanschläge auf Asylunterkünfte durchführte. Die IB pflegt dazu sehr enge Kontakte zu Thorsten Heise von der NPD. Sie können ja den Mann mal gerne googlen und dessen Machenschaften.
Die Antifa ist auf links im Übrigen auch nicht besser. Alles was extremistisch ist, ist Mist!

@Der Vaihinger

Zitat: "@Anderes1961, 19.16h

Wenn sich die Linkspartei von Gewalt distanziert ist das auch nicht reeller als wenn dies die AfD tut.

Was dem einen seine Jugend ist dem anderen seine Antifa.

Beide schenken sich nichts und beide werden von den "Mutterparteien" betreut und vermutlich nur kosmetisch gemaßregelt."

Wenn wir uns darauf einigen können, daß Gewalt grundsätzlich keine "andere Form der Diskussion" ist, sondern einfach nur schrecklich und dumm, sind zumindest wir zwei schon einen Schritt weiter.

@von Anderes1961

das ist komplett falsch man könnte auch neudeutsch fakenews sagen was Sie hier schreiben. Sie verwechseln die Identitäre Bewegung mit anderen in der Tat rechtsextremen Gruppierungen die in dieser Doku auch behandelt worden sein mögen. Leider kommt das dabei heraus wenn man nicht mehr in der lage ist zu differenzieren die IB grenzt sich ganz bewußt von der alten Rechten in Deutschland ab und damit auch von Bezügen zum Nationasozialismus. So was wie das Heben des rechten Arms, Schlägereien mit der Ploizei werden sie von der IB nicht erleben bitte bilden/informieren Sie sich besser!

@meta1960 19:45

Hat die AfD nicht mal gesagt, dass sie mit der Identitären Bewegung gar nichts zu tun hat? Tja liebe AfD blöd, wenn eure Jugendorganisation kommt und euch der Lüge überführt und noch unglaubwürdiger macht als ihr es eh schon seid.

Im Jahre 1841 gab es den

Im Jahre 1841 gab es den Deutschen Bund. ( 1815 - 1866 ). Zu diesem gehörte zeitweilig , ab 1839 auch die NL Provinz Limburg ( Maas ). Die Präsidialmacht des Deutschen Bundes war Österreich mit Südtirol ( Etsch ) Nicht zum Bundesgebiet gehörten Teile von Preussen ( Ostpreussen mit der Memel )sowie Schleswig ( Belt ) Letztere wohl aber zum Siedlungsgebiet des deutschen Volkes. Es waren die realen Grenzen des Deutschen Bundes bzw des deutschen Volksraumes. Und sind dies bis auf die Memel bis heute noch. Südtirol, das sich als deutsch empfindet ( Etsch ) und die Maas, hier muss man etwas grossszügig sein, liegt auf langer Strecke nur ca. 5 km hinter der NL Grenze.

@Am 30. November 2018 um 20:08 von Anderes1961

Zitat: "Umgekehrt wird ein Schuh draus. Die "vernünftigen" in der JA muß man mit dem Hubble-Teleskop vergrößern, um in Ihrem Bild zu bleiben."

Echt?

Was sind denn für Sie "vernünftige" Positionen und welche denn nicht?

@Spirit of 1492 (18:30):

>>Was heißt hier "verschieben"? Das [Maas, Memel, Etsch, kl. Belt, Anm. von mir] sind nunmal die Grenzen Deutschlands. Nicht der BRD, aber Deutschlands.<<

Sie verweisen hier offensichtlich auf die in rechten Kreisen verbreitete und beliebte Verschwörungstheorie, dass das Deutsche Reich ins seinen Grenzen von 1937 fortbesteht und die BRD nur ein Staat auf einem Teil dieses Staatsgebietes ist. Gemäß der gängigen Rechtssprechung ist die BRD jedoch subjektidentisch mit dem Deutschen Reich ("Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht ‚Rechtsnachfolger‘ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat ‚Deutsches Reich‘", vgl. BVerfGE 36, 1 - Grundlagenvertrag).

Kurzum: Die BRD >ist< das Deutsche Reich.

Maas, Memel, Etsch, Belt.

Maas, Memel, Etsch, Belt. Wäre die bürgerliche - demokratische Revolution von 1848 siegreich verlaufen, wären dies die Grenzen des Deutschen Reiches gewesen.

Ich höre immer "rechtsradikal" ...

Ich höre immer "rechtsradikal" ...

Dabei konnte mir bisher noch keiner so richtig - sachlich - erklären, was dies sei.

Vorab die Positionen,

1. seine eigenen Grenzen zu
schützen und zu kontrollieren, wer ins Land einreisen darf

2. gewalttätige und abreisepflichtige Asylbewerber auch tatsächlich abzuschieben

3. die Demokratie und Souveränität Deutschlands als Nationalstaat ggü. Zentralisierungsbestrebungen der EU beizubehalten

4. die Enteignung der Sparer, Steuerzahler, Rentner und Arbeitnehmer im Billionenbereich durch eine rechtswidrige Euro"rettung" abzulehnen

5. die Ursache des islamischen Terrorismus beim Namen zu nennen ...

6. eine unkontrollierte Multikulturalisierung mit all ihren Konsequenzen abzulehnen

... sind für mich nicht "rechtsextrem"
bzw. wenn das „rechtsextrem“ ist, dann bin ich wohl 100000 %ig "rechtsextrem"!

die Farbe drückt durch

müsste es nicht eher lauten: "AfD-Jugend hat vor so zu tun, als ob sie sich mäßigen würde?"

Um sich mäßigen zu können, muss doch zunächst ein Fehlverhalten eingesehen werden, welches einer Mäßigung bedarf.
Die AfD-Jugend-Verantwortlichen sehen jedoch kaum Fehlverhalten ein, so z.B.:
"Eine Beobachtung (durch den Verfassungschutz) wird zum jetzigen Zeitpunkt [...] als restlos ungerechtfertigt zurückgewiesen [...].

Alles also nur Theater, um vom braunen Innenleben der AfD-Jugendorganisation abzulenken.
Aber wenn brauner Lack hastig überlackiert wird, drückt das braun hartnäckig durch. Man muss halt nur genauer hingucken, nicht wahr?

@Bote_der_[eigenen_]Wahrheit, 19:53

Sind Sie sicher, dass Sie nicht gerade das tun, was Sie anderen vorwerfen, nur mit anderen Vorzeichen sozusagen, nämlich einzelne Gewalttaten bei Protesten von Links, übrigens dann gerne gegen Rechts, übermäßig betonen?
Außerdem: Proteste von links richten sich oft gegen Symbole oder Dinge. Wo es gegen Menschen geht (Nazis oder Polizei z.B., die von bestimmten Teilgruppen quasi entmenschlicht werden), ist das keineswegs Konsens oder auch nur mehrheitsfähig.
Aktionen rechter Gewalttäter richten sich dagegen oft gegen Menschen insbesondere anderer Herkunft, Religion oder Überzeugung (oder deren Unterkünfte).
Insofern wäre der Schweregrad von Gewalt zu unterscheiden - auch wenn man jegliche Form ablehnt.

@Bote_der_Wahrheit 19:53

Vorsicht liebe Leute der Forist der angeblich am nähesten an der Wahrheit ist meldet sich! Warum ignorieren Sie, dass die Afd am laufenden Band mit Rechtsterroristen ein und aus geht? Leute wie Thorsten Heise, wie Ralf Wohlleben oder Andre Eminger. Mit solchen Leuten verkehrt die AfD. Dem Who is Who des Rechtsterrorismus in Deutschland und Sie wollen uns erklären die AfD sei gemäßigt und grundvernünftig und unterstütze keine Gewalt? Wer sowas glaubt, der glaubt auch der Weihnachtsmann würde existieren.
Zur Bürgerlichen Mitte: Zu der gehört die AfD sicher nicht, denn da wäre sie für mich wählbar und dies ist definitiv nicht der Fall!

@calyx

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 20:13 von calyx
@von Anderes1961

das ist komplett falsch man könnte auch neudeutsch fakenews sagen was Sie hier schreiben. Sie verwechseln die Identitäre Bewegung mit anderen in der Tat rechtsextremen Gruppierungen die in dieser Doku auch behandelt worden sein mögen. Leider kommt das dabei heraus wenn man nicht mehr in der lage ist zu differenzieren die IB grenzt sich ganz bewußt von der alten Rechten in Deutschland ab und damit auch von Bezügen zum Nationasozialismus. So was wie das Heben des rechten Arms, Schlägereien mit der Ploizei werden sie von der IB nicht erleben bitte bilden/informieren Sie sich besser!"
Schon wieder so ein Versuch mit Schopenhauer zu kommen. Nein, was Sie hier faseln, ist kompletter Unsinn. Davon kann sich jeder selbst überzeugen, sofern die Doku noch in der Mediathek vorhanden ist. Falls nicht, mit der Suchmaschine der Wahl dürfte der Beitrag auch auf anderen Seiten noch zu finden sein.

Zur Identitären Bewegung Aufklärung tut Not!

Hier mal eine neutralere Sicht auf die Dinge weniger ideologisch vorverurteilt, die Ursprünge der IB in Frankreich!
"Die Identitären – der Trend zum konservativen Hippietum"
https://www.youtube.com/watch?v=dk57ToIwwz8

@Bote..., 20:18

Bleiben Sie doch bitte beim Kernthema!

Es geht nicht um diverse AfD-Positionen, sondern um ihre Nachwuchsorganisation und deren Versuch, nach außen ein anderes Auftreten zu zeigen - und damit nicht etwa um ernsthafte Veränderung, sondern um Verschleierung der bei min. einigen dort eigentlich vorherrschenden Positionen und Haltungen.

19:51, DerVaihinger

>>Anderes1961, 19.16h
Wenn sich die Linkspartei von Gewalt distanziert ist das auch nicht reeller als wenn dies die AfD tut.

Was dem einen seine Jugend ist dem anderen seine Antifa.

Beide schenken sich nichts und beide werden von den "Mutterparteien" betreut und vermutlich nur kosmetisch gemaßregelt.<<

"Antifa" ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von politischen Gruppen. Der Begriff tauchte erstmals um 1980 herum auf.

Im Lichte dieser historischen Tatsache frage ich mich, welche Partei Sie als Mutterpartei dieser überaus heterogenen Szene betrachten.

Der Wikipediaartikel ist sehr interessant:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Antifa

@Magfrad

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 20:22 von Magfrad
@Bote_der_Wahrheit 19:53

Vorsicht liebe Leute der Forist der angeblich am nähesten an der Wahrheit ist meldet sich! Warum ignorieren Sie, dass die Afd am laufenden Band mit Rechtsterroristen ein und aus geht? Leute wie Thorsten Heise, wie Ralf Wohlleben oder Andre Eminger. Mit solchen Leuten verkehrt die AfD. Dem Who is Who des Rechtsterrorismus in Deutschland und Sie wollen uns erklären die AfD sei gemäßigt und grundvernünftig und unterstütze keine Gewalt? Wer sowas glaubt, der glaubt auch der Weihnachtsmann würde existieren.
Zur Bürgerlichen Mitte: Zu der gehört die AfD sicher nicht, denn da wäre sie für mich wählbar und dies ist definitiv nicht der Fall!"

Der von Ihnen angesprochene war schon hier, nur eben mit einem anderen Namen. Ansonsten volle Zustimmung.

@Bote der Wahrheit 20:18

Was für Sie rechtsextrem ist oder nicht dies ist Ihre Sache. S
ie haben sich bewusst harmlose Passagen aus den Ideen der AfD rausgezogen.
Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie unser politisches System in Deutschland abschaffen will. Dies ist ein eindeutiger Angriff auf den Rechtsstaat und die Bundesrepublik.
Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie gegen alle Muslime vorgehen will und den Islam als Religion verbieten will.
Die AfD attackiert politisch Andersdenkende als Linksgrüne Volksverräter und glaubt dann das Recht zu haben auf einer Ebene mit politisch anderen Parteien zu reden und sich als demokratisch hinzustellen.
AfD Politiker benutzen folgendes Vokabular: Halbneger, Schuldkult, Nationalsozialismus war ein Vogelschiss, Kameltreiber.
Es ist eindeutig dass diese Partei offen rechtsextrem ist, da gibt es 0 zu diskutieren und wer dies nicht sieht und nicht sehen will, der will es eben auch nicht sehen und nimmt es hin!

@Bote_der-Wahrheit

Am 30. November 2018 um 20:18 von Bote_der_Wahrheit
Ich höre immer "rechtsradikal" ...
Ich höre immer "rechtsradikal" ...
Dabei konnte mir bisher noch keiner so richtig - sachlich - erklären, was dies sei.
Vorab die Positionen,
1. seine eigenen Grenzen zu
schützen und zu kontrollieren, wer ins Land einreisen darf
2. gewalttätige und abreisepflichtige Asylbewerber auch tatsächlich abzuschieben
...
6. eine unkontrollierte Multikulturalisierung mit all ihren Konsequenzen abzulehnen...

... sind für mich nicht "rechtsextrem"
bzw. wenn das „rechtsextrem“ ist, dann bin ich wohl 100000 %ig "rechtsextrem"!"
Schon wieder so ein Schopenhauer-Trick, langsam wirds langweilig. Nicht die Fragen sind rechtsextrem, sondern die Antworten.

20:18 von Bote_der_Wahrheit

«Ich höre immer "rechtsradikal" ...
Dabei konnte mir bisher noch keiner so richtig - sachlich - erklären, was dies sei.

Vorab die Positionen [1 bis 6] ... sind für mich nicht "rechtsextrem"
bzw. wenn das „rechtsextrem“ ist, dann bin ich wohl 100000 %ig "rechtsextrem"!»

Die ewig gleiche Kommentar-Litanei.
Mitforisten sollten Ihnen doch irgendetwas "richtig sachlich erklären".
Nicht selten taten Mitforisten das auch.

Stets vergeudete Zeit & Zeichen, da bei Ihnen ganz prinzipiell jegliche Erläuterung "durchfällt", die es wagt, am Heldenstatus der allein selig machenden AfD auch nur das Geringste auszusetzen.

"Und zumindest eine Nummer kleiner" als sezierendes Hubble-Teleskop und "Mr. 100.000 Prozent" geht es ohnehin nicht …

@calyx

Zitat: "
Am 30. November 2018 um 20:28 von calyx
Zur Identitären Bewegung Aufklärung tut Not!

Hier mal eine neutralere Sicht auf die Dinge weniger ideologisch vorverurteilt, die Ursprünge der IB in Frankreich!
"Die Identitären – der Trend zum konservativen Hippietum"
https://www.youtube.com/watch?v=dk57ToIwwz8"

Richtig ist, der Ursprung der Identitären liegt in Frankreich. Das ist auch gar nicht das Problem, also wieder eine Nebelkerze. Es geht darum, was in Deutschland draus wurde und da ist die Faktenlage eindeutig. Die identitäre Bewegung ist rechtsradikal. Hundertfach dokumentiert. Und da gibt es auch nichts schön zu reden.

Identitäre Bewegung - Einzelfälle?

Die identitäre Bewegung in Deutschland wird ca. 400 Mitglieder geschätzt.
Die SZ berichtet am 28. August 2018 davon, dass 15 Mitglieder der Identitären Bewegung durch München gezogen sind und Naziparolen grölten
"https://www.sueddeutsche.de/muenchen/identitaere-bewegung-polizei-muenchen-1.4108081"

Die Zeit berichtet am 27. April 2018 von der Bildung einer kriminelle Vereinigung und Volksverhetzung:
"https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-04/oesterreich-identitaere-bewegung-kriminelle-vereinigung-verdacht-durchsuchung-martin-sellner"

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet am 21.11.17 von Angriffen der Identitären auf Polizisten:
"https://www.mz-web.de/halle-saale/eskalation-der-gewalt-identitaere-greifen-polizisten-an---die-ziehen-ihre-waffen-28932000"

Laut Handelsblatt vom 24.08.2018: Mehr als 100 Straftaten der Identitären Bewegung (ca. 400 Mitglieder laut Staatsschutz)
"https://tinyurl.com/yd4jx6wh"

@Am 30. November 2018 um 20:33 von Magfrad

Zitat: "Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie gegen alle Muslime vorgehen will und den Islam als Religion verbieten will."

Unfug.

Die AfD hat mehrfach gesagt, dass Muslime, die sich an Recht und Gesetz halten und unsere freiheitlich-demokratische Gurndordnung achten, zu D gehören, der politsiche Islam, der mit unsere freiheitlich-demokratischen Gurndordnung nicht kompatibel ist, nicht.

Woher haben Sie denn diese Falschinformationen?

@Magfrad

Zitat:
Am 30. November 2018 um 20:33 von Magfrad
@Bote der Wahrheit 20:18

Was für Sie rechtsextrem ist oder nicht dies ist Ihre Sache. S
ie haben sich bewusst harmlose Passagen aus den Ideen der AfD rausgezogen.
Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie unser politisches System in Deutschland abschaffen will. Dies ist ein eindeutiger Angriff auf den Rechtsstaat und die Bundesrepublik.
Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie gegen alle Muslime vorgehen will und den Islam als Religion verbieten will.
Die AfD attackiert politisch Andersdenkende als Linksgrüne Volksverräter und glaubt dann das Recht zu haben auf einer Ebene mit politisch anderen Parteien zu reden und sich als demokratisch hinzustellen... "

Lieber Magfrad, Sie haben die Antworten gegeben, die in meinen Post an "Bote_der_Wahrheit" nicht mehr hinein passten, danke dafür. Volle Zustimmung.

@Am 30. November 2018 um 20:51 von GeMe

Zitat: "Die Zeit berichtet am 27. April 2018 von der Bildung einer kriminelle Vereinigung und Volksverhetzung:
"https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-04/oesterreich-identitaere-bewegung-kriminelle-vereinigung-verdacht-durchsuchung-martin-sellner""

Stimmt.

Weil der großartige Martin Sellner und die IB Aufkleber "illegalerweise" aufgeklebt hatten.

Schlimm!

Sie wissen aber schon, dass bei diesem Schauprozess nur eine Ordnungsstrafe in Höhe von 272 EUR rauskam?

@Am 30. November 2018 um 20:33 von Magfrad

Zitat: "Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie unser politisches System in Deutschland abschaffen will. Dies ist ein eindeutiger Angriff auf den Rechtsstaat und die Bundesrepublik."

Schwachsinn!

Die AfD will all die Fehlentwicklungen, die die Altparteien zu verantworten haben, beheben und korrigieren.

Unsere repräsentative Demokratie hingegen wollen sie durch Elemente der direkten Demokratie ergänzen, nach dem Vorbild der Schweiz.

Da scheinen Sie mal wieder was falsch verstanden zu haben!

@Bote_der_Wahrheit 20:52

Aus direkten Gesprächen mit AfD Sympathisanten und Wählern habe ich diese Informationen. Die AfD will den Islam als Religion abschaffen und verbieten lassen. Im Übrigen die AfD hat nicht darüber zu entscheiden wer wie zu Deutschland gehört oder nicht. Für mich gehören radikale Islame genauso wenig zu Deutschland wie die AfD die unser demokratisches System der Bundesrepublik Deutschland abschaffen und eine völkische Meinungsdiktatur aufbauen will. Zwischen radikalen Muslimen und der AfD sehe ich bezüglich Gewaltpotential keinen Unterschied.

Ich denke, da wird viel rein

Ich denke, da wird viel rein interpretiert. wenn die AFD das System abschaffen will, dann meint die doch sicherlich, daß Merkel und Co weg sollen. Wenn das aber ernst gemeint ist, also die Parlamentarische Demokratie gegen was auch immer, zu ersetzen, dann hätte man sie nie zur Wahl zugelassen. Rechtsradikale Parteien sind nicht zulassungsfähig. Auf diese Besonderheit haben ja damals schon die Republikaner hingewiesen. Zugelassen, also nicht radikal. Und auch wenn sie nichts selber anpacken, es ist auf alle fälle mal ein richtiger Wind in die Bude gekommen. Das hätten auch Linke und Grüne machen können, aber von denen kommt schon lange nichts mehr. Hätten die CDU und SPD nicht Jahrzehnte aneinander gekuschelt, hätte ihnen eine solche Entwicklung auffallen können.

@20:22 von Magfrad: Zur Bürgerlichen Mitte:

"Zu der gehört die AfD sicher nicht, denn da wäre sie für mich wählbar und dies ist definitiv nicht der Fall!"

Das hängt ja immer davon ab, wo man den eigenen Standort sieht. Für AfD-Anhänger ist de AfD die Mitte und alle anderen wahlweise linksextrem oder links-rün-versifft.

Das fängt bei der CSU an und endet bei der Linken.

Und bitte seien Sie ehrlich, wer die CSU als linksextrem einstuft, der kann die AfD auch als Mitte ansehen. Rechtsextremismus existiert für diese Leute nicht.

@Bote_der_Wahrheit (20:58):

Und jetzt noch Statements zu den anderen Vorwürfen. ;-)

@bote_des_wahns

magfrad:
"Die AfD hat mehr als einmal gesagt, dass sie gegen alle Muslime vorgehen will und den Islam als Religion verbieten will."

bote:
Unfug.
[...]
Woher haben Sie denn diese Falschinformationen?

tipp von mir: youtube --> "afd parteitag islam" ins suchfenster --> einfach einen der zahlreichen clips anschauen. Die Wahrscheinlich ist recht groß auf Anhieb generalisierte Islamfeindlichkeit zu hören zu bekommen.

@20:28 von calyx: konservatives Hippietum

Keine Hippies sonder Hipster:

„Die Identitäre Bewegung ist nix anderes als Hitler Jungen in Hipster-Klamotten“, sagt NRW Innenminister Reul bei Vorstellung Verfassungsschutzberichtes.

Das trifft es ziemlich genau.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: