Kommentare

der letzte soll halt

das licht in der baracke ausmachen. nicht, dasse auch noch schulden hinterlassen

#SPDerneuern?

Eine glaubwürdige Erneuerung der sPD wird es erst geben wenn nicht nur Hartz IV vollumfänglich zurückgenommen wird, sondern wenn man das BGE einführt und die Agenda 2010 Verbrecher aus der sPD geworfen werden.
Da hätte man eine Menge zu tun.

"Mehr Stromsperren

wegen unbezahlter Rechnungen", zwei Beiträge früher, das ist ein Thema für die SPD und da bitte auch dranbleiben, Freunde!
So könnt Ihr wieder die sozialdemokratische Arbeiterpartei der 80er werden!

SPD, hier ein paar Punkte für euch

Die SPD muss sich erneuern. Es gibt so viele Ansatzpunkte, die dem Mittelstand (und der Unterschicht helfen könnten) und vernachlässigt werden. Ein paar Beispiele: 1.) Der Erbschaftsfreibetrag muss hochgesetzt werden für einfache Familien und zeitgleich die Besteuerung von Vielererben (2~ Häuser oder mehr) drastisch erhöht sowie Schenkungs und monetäre Umschichtungsstrukturen zur Steuervermeidung unterbunden werden, die Mehreinahmen sollen in Bildung fließen um sich "wahrer Chancengleichheit" stärker anzunähern.

2.) Arbeit muss sich lohnen, der altbekannte Slogan. Um eine Kollegin aus einem Studentennebenjob (sie war regulär angestellt) als Beispiel zu nehmen: Es kann nicht sein, dass jemand der 24 Stunden die Woche arbeitet nach Steuern mit nur knapp 50€ am Monatsende über soziale Sicherung heraus aus seinem Job geht.

3.) Arbeiterverfügbarkeit: Es kann nicht sein, dass Teilzeitkräft unbezahlt Vollzeit abrufbar sein müssen.

4.) Dem Befristungswahn muss Einhalt geboten werden.

Solange in der SPD Mitglieder

Solange in der SPD Mitglieder des Seeheimer Kreises sein dürfen, ist alles was der Lobbyist der Rüstungsindustrie, Lars Klingbeil vorträgt, nur Lippenbekenntnisse um die eigenen Genossen in die Irre zu führen.
Nicht nur der jetzige SPD- Vorstand muss weg, sondern auch alle hohen Funktionäre in der Fraktion müssen ihre Parteiämter abgeben und müssen zu den nächsten Wahlen zum Bundestag ersetzt werden.
Dann kann es klappen.
Aber deshalb wird es nicht klappen.

an IchMeinJaNur

zumindest sollte die Stromrechnung von Hartz IV mit bezahlt werden, damit alle, auch die arbeitenden Empfänger dieser Leistung, nicht im Dunkeln sitzen.
Siehe auch Beitrag von 8:43 Uhr.

Noch attraktiver??

"wie kann die Partei erneuert werden, damit sie wieder attraktiv wird für die Wähler?"
Sowohl die SPD als auch die CDU haben das vergessen was man unter Schlipsträgern Markenkern nennen würde.
Bei der SPD ist es das S, bei der CDU das C.
Es hat überhaupt keinen Sinn den Wählern gefallen zu wollen, wenn ihr nur ein Fähnchen im Wind seid und den Wähler anlügt wie es euch passt, dann hat der Wähler halt irgendwann die Schnauze voll und wählt so radikal es ihm möglich ist.
Ihr habt die Demokratie kaputt gemacht, mit einer SPD die Harz4 eingeführt hat, Grünen die in Jugoslawien Krieg führen musste und einer Kanzlerin die statt christlicher, konservativer Werte lieber Banken und Flüchtlinge rettete, statt der deutschen Familie ein Dach über dem Kopf zu gönnen!
Kurz gesagt: Ihr könnt reden was ihr wollt, ich glaube euch kein einziges Wort mehr!
Zumal die SPD 5 der letzten 6 Regierungen an der Macht war, wenn es eine Partei gibt die am Ist-Zustand schuld hat, dann die SPD!

Darf ich beim Suchen helfen?

Da kam doch dieser Tage so eine hevorragende Idee von Seiten der SPD.

Man müsse u.a. das Heizöl teuer machen....(über eine Klimaabgabe?)

Aktuell geht ca. 15 0/0
meines EK fur das Heizöl drauf, Wartung und Reparaturen gehen exclusiv.

In der guten Stube habe ich ca 18-19°.
Demnächst nehme ich wohl die Bettdecke mit wenn ich abends fernsehen möchte.

Ja liebe SPD euch habe ich auch mal gewählt. Das ist vorbei.

Der Letzte macht das Licht aus!

Diese Partei hatte lange

Diese Partei hatte lange genug Zeit gehabt die Mängel abzustellen und sich zu erneueren. Sie haben es vorgezogen nicht zu tun. Der konstante permanente Wählerbetrug tat sein eigenes, von daher - nie wieder sPD.

um 14:26 von IchMeinJaNur

>>
Eine glaubwürdige Erneuerung der sPD wird es erst geben wenn nicht nur Hartz IV vollumfänglich zurückgenommen wird, sondern wenn man das BGE einführt und die Agenda 2010 Verbrecher aus der sPD geworfen werden.
Da hätte man eine Menge zu tun.
<<
Schon erstaunlich, das man hier Menschen als Verbrecher bezeichnen darf, nur, weil diese eine abweichende politische Auffassung haben.
Inhaltlich kann ich Ihnen sagen, dass die SPD nicht die Partei derjenigen ist, die sich unter dem Namen "Bedingungsloses Grundeinkommen" auf Kosten von gering bezahlten Krankenschwestern und Verkäuferinnen ein faules Leben machen wollen. Suchen Sie sich für diese Dekadenz doch einfach eine andere Partei.

Das man da noch zusammensitzen und beraten muss..

da kann man sehen wie weit entfwernt diese Partei von der Realität ist.
Hier einige Anregungen.

1)Zeit und Leiharbeit nur mit Sondergenehmigung Einzelfallprüfung,
Die Kosten der Prüfung bezahlt der Antragsteller.
Bei positiven Bescheid gleicher Lohn für gleiche Arbeit.
2) Wohnungen bauen bzw zurückkaufen,diese zinslos zum kaufen an sozialschwache anbieten,Mietkauf.
Das spart später Kosten falls die Person Unterstützung benötigt Pfändungs und anrechnungssicher solange der betroffene darin wohnt.
Mindestrente für alle.
3)Härtere Strafen für Betrug durch Banken.
4) Steuer wird an die Nationalität geknüpft wie in den usa und nicht an den wohnsitz.
5)Gewinne der Unternehmen müssen dort versteuert werden wo sie anfallen,Steuervermeidung durch hohe"Gebühren "oder Lizenzgebühren" zahlungen werden verboten.
6) Beitragsbemessungsgrenzen abschaffen jeder zahlt vom ganzen Lohn die Beiträge zur sozialversicherung.
7)Abschaffung der Kirchensteuer,die Kirche soll sich selbst darum kümmern
noch mehr?

Mit verstaubten Häuptern nicht zu begeistern

Alles gut und schön. Aber der Fisch stinkt vom Kopf her.
Deshalb: mit Nahler am Ruder wird das alles nicht glaubhaft verkauft.
Da muss schon ein neuer unverbrauchter und junger die Führung in die Hand nehmen. Auch ein alter Hut wird nicht dadurch frischer indem ich in entstaube und zum Lüften vor die Tür hänge.

SPD-Debattencamp

Die SPD sucht für sich die Zukunft ? Als Herr Schröder Kanzler war ging es schon den Berg
runter ! Seitdem machen die alle einen kopflosen Eindruck aber vergessen dabei nicht die großen Sprüche ! Einer der letzten großen Ausrutscher war sicher der Herr mit der Siegerpose von der EU kommend. Die Aussage der letzten Tage war ja das man sich gegenseitig eingehakt hätte ..... trotzdem wird die Partei umkippen und völlig nach unten tauchen müssen!

@Klärungsbedarf

Ach, wieder das alte Lied. Man spielt Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen und/oder geringen Einkommen gegen angeblich faule Arbeitslose aus.

Kennen wir schon, gucken wir mal auf das Datum, es ging sogar schon wesentlich schlimmer Menschen gegeneinander auszuspielen. Anscheinend brauchen einige Deutsche immer einen auf den sie herabsehen und nach Herzenslust herumtrampelen können.

Die Agenda 2010 war ein Raub gigantischsten Ausmaßes und Räuber sind m.E. Verbrecher.

Die SPD ist nicht mehr zu retten

Das ist doch wieder nur eine reine Alibiveranstaltung. Wie oft wurde schon ein "Neustart" der SPD versprochen? Heraus kommt dabei nie etwas. Und das hat auch seinen Grund: Mit der alten Garde von Scholz, Nahles, und dem Rest des Seeheimer Kreis ist ein Neustart ganz einfach völlig unmöglich. Die SPD ist nicht mehr zu retten.

@"nie wieder spd"

Der SPD ist mit Lafontaine & LINKE der antikapitalistische Flügel weggebrochen. Das hat sie nicht plangemäß aufgeschreckt und nach links gerückt, sondern bis heute einen wirtschaftsliberalen Schmock übrig gelassen. Man hat jetzt 2 Optionen: entweder man streitet verzweifelt in der SPD für linke Werte - oder man wählt LINKE Werte.
Verärgert RECHTS "Alternativen" für sich und Deutschland zu suchen: z.B. auf Flüchtlingen statt auf Deutschen Banken und Konzernen herumzutrümmern, das ist dumm. cumex-Verbrecher sind 1000x teurer als Erbarmen und offene Gesellschaft.

Welch dummer spruch

Die spd sucht sich. Haben nicht die die spd selber von der sozialen volkpolitick abgenabelt?
Sie sollte sich auflösen da sie alle Glaubwürdigkeit verloren haben.

um 15:19 von schaunwamal

Ihre Anregungen gehen ja vielfach in die richtige Richtung. Allerdings ist vieles davon viel komplizierter und man braucht auch noch andere, die es mit umsetzen. Bei anderen Punkten könnte man weiter gehen, so etwa bei Ihrem Punkt 6, bei dem man alle Einkunftsarten einbeziehen sollte. Andererseits würde das Verbot von Lizenzgebühren (Ihr Punkt 5) erhebliche Abgrenzungsprobleme bedeuten, da es ja nicht nur Lizenzgebühren zur Gewinnverschiebung, sondern auch "echte" Lizenzgebühren gibt, etwa die meisten Franchisegebühren.

Heute gab es

um 11:22 Uhr eine schöne Schlagzeile in der Welt, " Der Selbstmordversuch der SPD mit neuen Benzinsteuern " ;-).
Und dem was man hier lesen kann, dann passt doch alles zusammen.
Liebe SPD, auch Parteien die unter der Fünfprozenthürde liegen bekommen in Deutschland Mediale Aufmerksamkeit.
Konnte man lange an der FDP sehen, also dann mal los liebe SPD.
Da geht echt noch was ;-).
Sollte es an konstruktiven Vorschlägen fehlen, dann einfach mal die Bürger fragen, die der Unteren Hälfte angehören.
Und wenn jemand wissen will warum die Deutschrussen so ticken wie Sie ticken, da gab es vor Tagen einen Filmbericht von einem Stadtteil, der wäre da sehr lehrreich.

Also alles ziemlich einfach, und als Kleinpartei unter 5 Prozent lässt sich auch besser nachdenken, wie man sich erneuert.
Also auf gehts.

Agenda 2010 Anfang vom Ende

Agenda 2010 Anfang vom Ende der SPD
September 15 Anfang vom Ende der CDU/CSU.
Warum? Wer dem Volke nicht Dienen will sondern nur seine eigenen Interessen in den Vordergrund stellt hat es nicht besser verdientDie SPD hatte Ihren Schulz Zug :Entgleist.
Die CDU hat Merz und KKB denen wird es nicht besser gehen.

Vergeblich!

Zukunft setzt sich aus Vergangenheit und Gegenwart zusammen.
Die soziale Schieflage hat diese Partei maßgeblich bestimmt.
Ich glaube nicht, dass diese Partei in der Lage ist, sich so stark zum Sozialen zu ändern, dass sie noch eine Daseinsberechtigung
haben wird.
In der Einstellung von jetzt, braucht sie niemand.

Zukunft der SPD?

Die Zukunft der SPD kann meiner Meunung nach nur die Veräusserung des Betriebsvermögens und abmelden der Partei sein? Aus dem überschwenglichen Protzbau der SPD-Zentrale könnte eine Flüchtlingsunterkunft entstehen und das Inventar wie die übergroße Willy Brandt Statue könnten beispielsweise bei ebay versteigert werden?

Wenn ich SPD höre..

..fallen mir immer die Begriffe ein :
Regulieren , Drangsalieren , Bürokratisieren , Abkassieren .
Diese Partei ist überflüssig und schafft sich hoffentlich selbst ab .

Die haben sich alle nicht mit Ruhm bekleckert.

@17:15 von Posbi
„“Agenda 2010 Anfang vom Ende der SPD
September 15 Anfang vom Ende der CDU/CSU.““

Also ich glaube schon das die Agende 2010 den Deutschen mehr geschadet hat als die Flüchtlingskrise 2015.
Italien und Griechenland waren damals die Hauptabnehmer der Flüchtenden.
Man sollte jetzt nicht so tun als wäre der Flüchtlingsstrom der Untergang Deutschlands.
Damals hat sich der Rest Europas auch ziemlich bescheuert verhalten und Erdogan hat die Chance ergriffen um Kapital aus den Flüchtlingsströmen zu ziehen. Heute sitzen die Türken in Syrien und tun auch nichts für das Wohl der Bevölkerung dort. Und von dem unsoldidarischen Verhalten der Ostblockstaaten bin ich auch nicht begeistert. Handaufhalten können sie alle. Und das mit wachsender Begeisterung. Aber ist das richtig ?

Also mit dem Führungspersonal

Also mit dem Führungspersonal was sich diese Partei gegenwärtig leistet und nach den populären Parteiprojekten wie NetzDG, Agenda2010 und Hartz4 sehe ich eine strahlende Zukunft für diese Partei dauerhaft unter der 5% Hürde.

Die SPD sucht ihre Zukunft?

Die SPD sucht ihre Zukunft? Und ist immer noch in der großen Koalition mit der CDU und Lichtjahre von ihren ursprünglichen Werten entfernt? Dann soll sie mal schön suchen. Finden wird sie eine besser Zukunft so mit Sicherheit nicht.

Ich glaube bei der sPD niemanden mehr

Ich war auch Wähler der SPD aber das ist seit Schröder und seinen alten Freunden vorbei!

Da kann die SPD vorschlagen was sie will. Vertrauen ist weg. wurde auch immerhin jahrelang missbraucht. Daher soll mir recht sein, wenn die SPD verschwindet.

KEIN VERTRAUEN in die SPD!

Wie soll man sich mit weniger als 2000 Euro brutto einen Elektrowagen anschaffen, um schöne Umweltziele zu erreichen? Denken diese Herren und Damen wenigstens ein Mal im Jahr, dass nicht jeder Arbeitnehmer so viel Einnahmen hat, wie diese SPD-Volks-Vertreter?

Die SPD ist nur noch dem Namen nach sozial.

Wer unter Schröder die neoliberale Politik eingeführt hat die Agenda 2010 braucht sich nicht zu wundern.Den Wähler wieder zu überzeugen, die SPD nicht nur noch im Namen sozialdemokratisch ist. Dürfte ein langer und schmerzvoller Weg werden. Und es wird lange Zeit dauern, wieder eine Volkspartei zu werden. Und nicht die Partei der Konzerne Banken Bonzen sondern die Intressen breiter Bevölkerungsschichten warzunehmen. Verlorenes Vertrauen ist sehr schwer zurückzubekommen auser, Versprechungen müssen auch messbare Taten folgen.Weitere Täuschung der Wähler führt in den Untergang.

Point of no return

Man muss sich über diese Partei keine Gedanken mehr machen.
Die lange Zeit des Mitgestaltens und die Ergebnisse daraus sagen alles.
Die SPD kann nur das momentan reichlich vorhandene Geld ausgeben - ob dies aber sinnvoll angewendet ist steht auf einem anderen Blatt.
Immer mehr Wählern wird das klar.
Die Partei hat den "Point of no return" überschritten.

Na

"Die Welt" ist ja nun auch nicht wirklich für ihre nähe zur Sozialdemokratie bekannt. Mal abgesehen davon, dass man in Sachen Agenda Politik und Jugoslawienkrieg natürlich voll und ganz hinter dem neoliberal-transatlantischen Netzwerk in der SPD-Führung steht, die selber nicht für ihre nähe zur Sozialdemokratie bekannt ist (vom Parteibuch mal abgesehen).

SPD

Die SPD sollte mal die ganzen Lobbyisten aus dem Bundestag jagen und sich an die Arbeit machen. Nur die Gemeinheiten dieser Typen umzusetzen bringen die Parteien ins Hintertreffen. Das gilt auch für die CDU. Die Lobbyisten gehören öffentlich in eine Lobby und nicht in jeden Ausschuß. Das Volk muß sehen Wer mit Wem spricht und welche Politik der Politiker dann vertritt. Dann kann man auch mal die Politiker im Urlaub auf die Finka eines duten Freundes besuchen.

Klärungsbedarf

Wenn man weiß wer hinter der Agenda 2010 steckt, kann man ruhig noch mehr drastische Wörter für diese Leute schreiben.

Joe 14:44 & Lyn 14:50

*zumindest sollte die Stromrechnung von Hartz IV mit bezahlt werden*
Klar, dann bleib ich aber auch zu Hause, statt Vollzeit zu arbeiten.

*In der guten Stube habe ich ca 18-19°.
Demnächst nehme ich wohl die Bettdecke mit wenn ich abends fernsehen möchte.*
Das nenne ich eine gute Idee, Lyn. Solche Maßnahmen ergreife ich auch, wenn das Geld knapp wird, statt gleich den Steuerzahler um Unterstützung zu bitten.

Nur rumgröhlen hilft nicht

Also so lange die SPD die Andrea Nahles als Führungsfigur präsentiert ist die Partei für mich nicht wählbar.
Die SPD braucht keine Schreihälse sondern Vertrauenspersonen an der Spitze sonst geht sie bald ganz unter.

Die SPD hat es versäumt, die

Die SPD hat es versäumt, die Vorbehalte gegen die enorme Zuwanderung 2015+2016, in ihrer klassischen Wählerschaft - gerade auch unter denen mit Migrantionshintergund -, aufzunehmen und ihnen damit politisch eine Stimme zu geben. Es sind die klassischen SPD-Wähler, von denen so einige am Ende mit Arbeit weniger verdienen, als manche neu zugereiste Flüchtlingsfamilie (nicht selten auf unabsehbare Zeit) an H4 bezieht.

Da fällt es logischerweise schwer, die sozialpolitischen Erfolge in der großen Koalition als soziale Gerechtigkeit zu verkaufen ...

Erneuerung der SPD

Ja da kommt der Vorschlag die Steuern auf Kraftstoff und Heizöl drastisch zu erhöhen gerade rechtzeitig.
Diese Maßnahmen zielen ja auch ausschließlich auf den Geldbeutel der Reichen in diesem Land.
Ich weiß nicht welcher Größenwahn in die Genossen gefahren ist-aber mit solchen Maßnahmen sind sie auf dem Weg dauerhaft in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden.

Das Grundübel

Die SPD kann noch lange diskutieren. Wenn zwei Fragen nicht geklärt werden, bleibt der ewige Juniorstatus, mit CDU oder auch mal den Grünen, im Osten sogar den Linken.
1. Die SPD muß wieder die SPD der Gründerväter werden.
2. Es ist grundsätzlich zu klären, mit wem man dann eigentlich sozialdemokratische Ziele verwirklichen will. Nach der Absage an Links von Nahles im Zusammenhang mit der Diskussion über das Scheitern der Novemberrevolution wird das wohl auch die nächsten 100 Jahre nichts.
Schuld sind nach ihrer Lesart immer nur die anderen.

Von Hellas lernen heißt siegen lernen!

Tsipras hat es in Hellas/Griechenland sehr schön vorgemacht. Er hat und macht immer noch Politik für die "kleinen" Leute.

Er stand im Juli 2015 vor der Entscheidung, kurzfristig den Helden zu spielen, oder Entscheidungen zu treffen, die für die Mehrheit der Menschen in Griechenland von entscheidender Bedeutung für ihre Zukunft sind. Ohne an den kurzfristigen und den persönlichen Erfolg zu denken. Und seine mutige Entscheidung gibt ihn recht.

Wir brauchen eine Politik für die Mehrheit und keine Umverteilung des Reichtums der Mehrheit an ganz wenige, die NIE den Hals voll kriegen.

Die Agenda 2010 war der Anfang einer gewaltigen Umverteilung von unten nach oben. Aus diesem Grund verliert und wird die SPD so lange verlieren, so lange sie an diese Agenda fest hält!

Lars Klingbeil

Die SPD will sich erneuern. Das sagt man uns schon eine ganze Weile. Und schickt uns einen angeblich dynamischen Generalsekretär namens Lars Klingbeil an die Front. Ja, da scheint er offenbar eine gewisse Affinität zu haben. Er ist Rüstungslobbyist und setzt sich nicht nur für Auslandseinsätze der Bundeswehr, sondern seit einiger Zeit auch wieder für höhere Rüstungsausgaben ein. - Brauchen wir in Deutschland eine SPD, die den Kurs von Herrn Trump nachahmen will und den Kurs der CSU unterstützt?2 % mehr Rüstung? Nein! Wir haben immense soziale Aufgaben in diesem Land wie den Pflegenotstand, über die von Herrn Schröder anno damals abgesenkten Rentenniveaus bis zu maroden Schulen,Brücken und nicht mehr finanzierbaren regionalen Krankenhäusern.
Die SPD muss endlich einmal aufwachen, dass 14 % Wählerumfragen durchaus noch tiefer absinken können durch ein völlig falsches Chef-Personal im Willy-Brandt-Haus.

Darstellung: