Kommentare

Jugendwahn

Frischzellenkuren konnten in unserer Jugendwahngesellschaft bisher bestens gedeihen, auch wenn sie völlig nutzlos sind. Es wäre wesentlich besser, wenn wir das Altern akzeptieren würden, anstatt es zu verteufeln und zu verdrängen.

Es Ist möglich

in Würde zu altern und zu akzeptieren, dass man nicht ein Leben lang jugendlich bleibt.

Diverse Wundermittel oder ein 2. Frühling ändern nichts an biologischen Tatsachen.

Es gibt Leute, die sehr lange sehr gut aussehen. Die haben einen genetischen Vorteil und tun sehr viel für ihr Aussehen. Wundermittel gehören aber nicht dazu.

"fast überall auf der Welt

"fast überall auf der Welt sind sie verboten"

Und wir gucken zu?

Herr Minister, jetzt aber Vollgas!

es wurde nur verboten

nicht weil sie gefährklich oder untauglich sind, nein, sondern nur um keinen handel mit menschlichen frischzellen zu erlauben. sollte die frischzellen-therapie legal werden, würden diese auf verbrecherischer art beschafft, vom menschen, ungeborenen usw.
es enstünden sozusagen menschenfarmen nur für frischzellen.

was den tierischen frischzellen angeht, naja wer sich krankspritzen will und wie ein schaf aussehen will, kleiner witz, ist selber schuld.

der mensch will unsterblich werden, kann ich verstehen, da das kostbareste aud erden nicht gold,öl,geld usw nur im schatten von zeit ist. zeit ist das kostbarste und teuerste sowie rareste was es giebt und für dass tuen wir alles!

Unlogisch

Ich weiß zwar nicht, ob diese Therapie hilft, aber:

1.""Patienten müssen sicher sein können, dass ihnen Arzneimittel nicht schaden", hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dem NDR und der "Süddeutschen Zeitung" gesagt."

Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Diese sind meist von der Dauer der Behandlung und der Menge des eingenommen Medikamentes abhängig, aber es gibt selten auch allergische Reaktionen.

2. "nachdem sich 2014 in Rheinland-Pfalz einige Patienten und Mitarbeiter von Kliniken mit Q-Fieber infiziert hatten, einer hoch ansteckenden Erkrankung, die von Schafen stammt"

Was soll das Bedeuten? Haben sich Mitarbeiter das Zeug selbst gespritzt? Sind sie nur durch Hautkontakt angesteckt worden? Von den Schafen aus der Laboreinrichtung oder von Patienten? Oder haben sie schlampig gearbeitet?

O wie weit

haben wir es gebracht auf Erden ... mit unseren (doch recht unnützen, oder gar schädlichen) Lebensverlängerungserfindungen ...

Sorry, aber ich komme immer mehr dahin, mich zu schämen, überhaupt an meiner Geburt damals (anno 1961) nichts habe ändern konnen - und nun hier leben muss. -
Denn mir schwirrt nur noch der Kopf vom vielen Schütteln.

Hätte ich einen Wunsch frei, bräuchte ich für Obiges mindestens noch einen mehr ...

dto: Homöopathie verbieten

Eine besonderee Spezialität deutschen Krankenwesens ist auch das Thema Homöopathie:
Erfunden von einem wirren Quacksalber namens Samuel Hahnemann wird es hierzulande flächendeckend angeboten und von fast allen Krankenkassen honoriert.
Dass dieser Schwachsinn nie abgestellt wurde, obwohl er die Kassen sinnlos belastet und wissenschaftlich noch nie eine Wirkung nachgewiesen werden konnte, ist ein Kennzeichen unserer Gesundheitspolitik, die es lieber Allen recht machen will als sich an Fakten zu orientieren.

Menschen sind erstaunlich

Viele Menschen zweifeln am Nutzen schulmedizinischer Therapien oder haben sogar Angst davor. Und wenn die ein paar Euro Zuzahlung kosten geht die Welt unter. Gegen Impfungen toben wahre Glaubenskriege.

Und auf der anderen Seite geben Menschen mehrere tausend Euro für eine Therapie aus, die vergleichsweise schlecht untersucht ist, keine nachgewiesene Wirkung hat und vermutlich deutlich schädlicher ist als eine Masernimpfung.

Ganz zu Schweigen von dubiosen Wundermittel für die Potenz oder zum Abnehmen aus dem Internet.

Ist Botox zu spritzen eigentlich in Deutschland erlaubt?

Ich meine zu minimierung von Falten (es gibt aber wirklich ernste Erkrankungen, die damit behandelt werden können, was den Patienten ein besseres Leben erlaubt - diese meine ich nicht).

Es ist ja ein Neurologin und an sich gefährlich. Sollte man nicht auch ansonsten gesunde Menschen schützen, die sich damit nur jünger aussehend machen wollen? (Die fühlen sich dadurch nicht einmal jünger.)

@dr.bashir

"Und auf der anderen Seite geben Menschen mehrere tausend Euro für" Am 09. November 2018 um 19:55 von dr.bashir

Wenn Sie wüssten, wie es an mir nagt, dass mir noch nichts eingefallen ist, das ist solch guten Kunden für dickes Geld verkaufen könnte... :'-(

19:52 von terminate_her dto:

19:52 von terminate_her
dto: Homöopathie "verbieten
Eine besonderee Spezialität deutschen Krankenwesens ist auch das Thema Homöopathie:
Erfunden von einem wirren Quacksalber namens Samuel Hahnemann wird es hierzulande flächendeckend angeboten und von fast allen Krankenkassen honoriert."

DAS schadet zumindest niemandem !

Im Gegenteil. Es wirkt. Also halten Sie sich mit ihrem Gequake bitte zurük !

@20:20 von StöRschall

Sie haben vollkommen Recht, niemand bezweifelt die Wirksamkeit von Placebos.
Dies ist wissenschaftlich sehr gut belegt.
Die hohen Preise für homöopathische Placebos sind allerdings eine Unverschämtheit gegenüber allen Beitragszahlern.
Wasser und Glukose sollten nicht mehr als ein paar Cent kosten.

um 19:52 von terminate_her

Homöopathie verbieten??

Das meinen Sie aber nicht ernst!?

Okay, die Quote des erreichTEN WirkensNutzens bei - aufgepasst: Frauen, Kindern, Tieren und Männern liegt bei 50% Erfolgen.

Und das ganz ohne NEBENwirkungen, und also auch ohne zusätzliche Kosten für die KK mit zusätzlichen (wegen Nebenwirkungen!) zu behandelnden Medikamenten. Weshalb diese dort nicht auftauchen, in der Statstik fehlen.

Und ich finde, das zählt schon ganz gut zum Weitermachen MIT homöpathischen Möglichkeiten. Denn auch hier gilt das 'Hanebücherne' Prinzip: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. - Und vielen hilft es! Was wollen wir denn mehr?!

@ störschall

"Also halten Sie sich mit Ihrem Gequake bitte zurück!"

Bitte nicht in diesem Umgangston! Gibt es hier im Forum eh schon genug. Und mit dem ewigen "Glaubenskrieg" um die Wirksamkeit von Homöopathie sollten wir auch lieber Abstand nehmen. Da bräuchte es nicht nur einen eigenen Thread, sondern ein ganzes neues Forum.

20:50 von Taheen Ob

20:50 von Taheen

Ob Homöopathie tatsächlich auf Placebo basiert oder nicht, darüber kann man streiten.

Dass Placebo an sich aber auch wirkt, ist klar.

Der Unterschied zu dem hier ist, dass es NICHT schädlich ist.

20:11 von Tada "Ist Botox zu

20:11 von Tada
"Ist Botox zu spritzen eigentlich in Deutschland erlaubt?
Ich meine zu minimierung von Falten "

Sehr guter Vergleich!

Beim Botox spritzen , egal ob aus medizinischen Gründen oder kosmetischen, kann auch ganz schön viel schief gehen.
So gesehen müsste dann die Behandlungen zu kosmerischen Zwecken ebenfalls verboten werden.

19:25 terminate_her

Welche Krankenkassen werden von Homöopathie belastet? Sie muss in der Regel selbst bezahlt werden, und wird es, da viele die segensreiche Wirkung erfahren haben, nachdem die "Placebowirkung" schulmedizinischer Präparate sie enttäuscht hat. Es gibt viele Studien zur Wirksamkeit, die aber nicht offiziellen Standards entsprechen können, da der Wirkungsmechanismus ein anderer ist. Außerdem werden sie von der Schulmedizin gar nicht zur Kenntnis genommen.
Anders ist es bei Frischzellen. Hier wird ein artfremdes Eiweiß zugeführt. Eine massive Abwehrreaktion des Körpers ist wahrscheinlich und bedenklich. Ich (80) setze lieber auf Bewegung, Krafttraining und natürliche Ernährung und fahre gut damit.

@moderandi

Ein "Glaubenskrieg" ist es nur aus Sicht derer die an die Wirksamkeit von Homöopathie glauben. Fakt ist, dass es medizinisch genau so wirksam ist wie weihwasser, gebete, Zaubersprüche, Wünschelruten, Schlangenöl, Voodo, etc.
Ich finde zwar nicht dass es verboten gehört, aber ich halte es für skandalös dass es von gesetzlichen Krankenkassen unterstützt wird. Es ist halt ein ganz großes Geschäft mit einer erstaunlich starken Lobby dahinter. Und Glauben wird für mich ab da problematisch wo er den Leuten materiell verkauft wird. Sollen die gesetzlichen Krankenkassen demnächst noch Ablassbriefe erstatten?

23:13 von a gutt

23:13 von a gutt Mensch
@moderandi

Merken Sie sich eines:
Wer heilt, hat recht.

Und wer damit auch noch keinen Schaden anrichtet, sondern ausschießlich hilt, um so mehr.

Und dass Zuwendung, Vertrauen, Glaube, Hoffnung und der Wille gesund zu werden (auch in der Schulmedizin) diw unerlässlichsten Parameter sind, ohne die auch eine schulmedizinische Behandlung versagt, das wird ihnen JEDER Arzt bestätigen. Erst recht, wenn es um Kinder geht.

Also zum Heilen gehört weit mehr als ein blanker Wirkstoff!

Lassen Sie sich das gesagt sein, meine Damen.

Ohne die Aussicht auf einen

Ohne die Aussicht auf einen sozialen Gewinn lässt es sich nicht "heilen"

Auch nicht mit Schulmedizin.

Darstellung: