Ihre Meinung zu: Landes-Verfassungsschützer sind gegen Ditib-Beobachtung

9. November 2018 - 18:00 Uhr

Die Pläne des Bundesamtes für Verfassungsschutz, den Moscheeverband Ditib zu überwachen, stoßen auf Kritik bei den Landesämtern. Der Vorstoß sei überzogen, die Risiken zu groß. Von Georg Mascolo und Andreas Spinrath.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.714285
Durchschnitt: 2.7 (7 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Einfach

Ganz einfach: ditib und AfD in einem Aufwasch beobachten lassen. In beiden Fällen sind einige Prozent der Mitglieder problematisch und auch Unschuldige dabei, aber kein Platz für Verfassungsfeinde!

Keine islamischen Fanatiker sondern türkische Nationalisten?

Aha, dann ist ja alles klar. Und warum wurde dann erwogen „türkischen Nationalisten“ den Islam Unterricht an Schulen anzuvertrauen? Die Rolle der Ditib bei der Bespitzelung von angeblichen Gülen Anhängern scheint wohl auch kein Problem zu sein, denn - so aus Hamburg zu hören - möchte man die „Zusammenarbeit“ ja schließlich fortsetzen. Ganz ehrlich: für mich klingt das eher nach Kapitulation !

Den Verfassungsschützern ist nicht zu trauen.

Wenn Ditib mit Rechtsradikalen zu tun hat, dann werden doch schon längst Verfassungsschützer mit denen zusammenarbeiten.
Die NPD wurde Jahrzehntelang vom Verfassungsschutz finanziert und hätte laut einer ZDF-Doku ohne diese Finanzierung gar nicht überleben können.
Wer weiß, ob nicht auch Ditib auf diese Weise mit Verfassungsschützern verbandelt ist?
Und wahrscheinlich scheitert ein Verbot von Ditib demnächst irgendwann daran, dass die V-Leute des Verfassungsschutzes dort tatkräftig mitarbeiten.
Beim Fall Amri tun sich ja gerade auch wieder weitere Abgründe bezüglich der Verfassungsschützer auf.

Die Widerständler gegen die

Die Widerständler gegen die DiTib-Beobachtungen sollten vom Verfassungsschutz ebenso observiert werden.

So so, man befürchtet

So so, man befürchtet Komplikationen und Repressalien , wenn türkische Nationalisten bespitzelt werden, der deutsche Staat kapituliert vor der Türkei. Wer schützt uns vor unserer Bundes- und Landesregierung.

Wir müssen nur mehr

Wir müssen nur mehr Geheimdienste installieren. Der erfolgsdruck wird denen schon beine machen . Man kann dann nicht mehr so viel vertuschen.

Ach,

die AfD sollte beobachtet werden und die Ditib nicht?

Ich fasse es ja nicht. Fragt sich, wer gefährlicher ist.

Ich verstehe dieses Land immer weniger!

Auch Deutschland braucht dringend ...

ein Gesetz auf dessen Grundlage die Betätigung ausländischer/ internationaler (nicht Regierungs-) Organisationen geregelt, diese überwacht und im Zweifel gemaßregelt werden.
Dies gilt insbesondere auch für religiöse udn quasi religiöse Gruppen, die vor jeglichem betätigungsrecht einen Eid auf das GG ablegen müssen sollten.

Beitrag zur Antisemitismus Debatte: Beispiel Frankreich

Ditib ist die mit der türkischen Religionsbehörde verbandelte Moscheegemeinschaft. In Deutschland leben die meisten Türken in Europa (3 - 4 Millionen). In Frankreich die meisten Araber (5 Millionen, viele davon mit französischem Pass). In Deutschland gibt es inzwischen auch eine große „arabische“ Gemeinde (ca. 1 Million). In Frankreich besteht die größte jüdische Gemeinde Europas (0,5 Millionen). Die antisemitischen Straftaten haben dort extrem zugenommen, aber der FN (der eine Nulltoleranzpolitik gegen Antisemitismus verfolgt) wird nur von wenigen damit in Verbindung gebracht. Die Straftaten gehen von den Arabern aus. Warum in Deutschland Türkisch-islamische (es geht ja auch hier nur um Indoktrination, nicht um Bildung) Verbindungen und Imame gefördert oder geduldet werden, erschließt sich mir nicht. Schließlich kann dies auch für die Araber (Siehe Fall Amri) ein Vehikel sein um sich zu radikalisieren.

@18:42 von dreikäsehoch

Ich verstehe dieses Land immer weniger!

Ich leider schon. Wer sich kaum wehren kann (AfD) wird von diesem BRD-Staat drangsaliert. Für Organisationen, die mächtige und aggressive Unterstützer haben (Ditib), geht die BRD tief in die Knie.

Zitat Steinmeier heute: "In unserem Handeln müssen wir beweisen, dass wir, die Deutschen, wirklich gelernt haben, dass wir wirklich wachsamer geworden sind im Angesicht unserer Geschichte!"

Tja, das hat wohl nicht funktioniert, Herr Steinmeier.

Warum denn beobachten?

Es sind doch alles hochgradig integrierte Fachleute und Spezialisten, die wir brauchen, um unsere Wirtschaft zum Blühen zu bringen.
(Ende Satire)

Das Verhalten der Landesämter zeigt, wie weit sie vom Multikultidenken gewisser politischer Parteien und Gruppierungen durchdrungen sind und das der Diensteid dieser Beamten wohl unter "Erledigt und abgehakt" inerlich archiviert wurde.

Zur Erinnerung:
"Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, (so wahr mir Gott helfe).“

@ 18:42 von dreikäsehoch

Sie haben recht, dies ist nicht mehr nachvollziehbar.

Bewiesen: Erdogan Türkei: Islamismus Schmiede auch für EU

Die Verfassungschutzbehörden der Bundesländer finden, dass nicht gegen den gesamten Verband ermittelt werden sollte, sondern nur gegen problematische Einzelpersonen.
...........................................
Schon seltsam, diese Maßnahme wäre genau das richtige um bei der AFD genaueres zu erfahren, was diverse Einzel/Gruppenströmungen angeht, die bedenklich sind..., und bei der DITIB ist es absolut legitim es anders zu machen, weil es eine ganz klare Hauptströmung aus dem Ausland gibt.
Hier sind diverse Einzelpersonen zu vernachlässigen...

Traurig zu lesen, das viele Bedenken mit Sorgen und Ängsten verbunden werden..., nicht mit richtig und falsch...

Aus den Fugen geraten, verdrehte Welt...

Verfassungsschutz in Deutschland

Maaßen verjagt. Organisation "Antifa Zeckenbiss" glaubwürdiger als Ermittlungen des Verfassungsschutzes. Noch Fragen ? Die Antifa sowie ideologische Nachkommen von Dutschke und RAF scheinen neben Politik, Justiz und Presse nun auch beim Verfassungschutz angekommen zu sein. So sieht auch der Zustand dieses Landes aus. In Berlin wurde die Berichterstattung über kriminelle Clans durch die linksbunte Politik untersagt. Somit ist die Verstrickung krimineller und linksautnomer Elemente bis in die Politik nachgewiesen. Logische Folgen sind Rechtsruck, Soziale Unruhen und Selbstjustiz. Ist das ein Wunder ? Nein ! War das erwartbar ? ja ! Aufwachen unabhängige, überparteiliche Presse !

Traumtänzerei....

"Politik beginnt mit dem Betrachten der Realität!" (Ludwig Erhard)
Eine Moschee ist per se ein politischer Raum, denn der Islam trennt nicht zwischen Religion und Politik. Somit ist ein Moschee-Verein zumindest teilweise eine politische Organisation. Da der Koran ausschließlich die Unterwerfung unter Allahs Gesetze vorsieht, die Rechtsprechung demzufolge dem Koran zu folgen hat (Scharia), und die Politik direkt Allah gegenüber verantwortlich ist, ist die Nicht-Überwachung von Moscheen und den dazugehörigen Institutionen Demokratie- und Staatsgefährdend. Wer Zweifel hat, dem sei das Buch "Inside Islam" ein Bericht über Predigten in Deutschen Moscheen empfohlen. Man sollte sich an die Hamburger Moscheen der Attentäter des 11.09.2001 und die Geschehnisse um die Moscheen in Neu Ulm (2005 und 2015) erinnern, um nur die prominentesten Beispiele zu nennen.

Merke:

Mögliche, bzw. festgestellte Gefahren,verursacht durch rechten Terror, werden drakonisch beobachtet, die der islamistischen Seite nicht !!!!

Die (politisch) waghalsigen Begründungen sind ob ihrer irrigen Differenzierung und Argumente, wohl KEINEM Bürger mehr zu vermitteln.

Der prognostizierte Kontrollverlust Deutschlands ist offensichtlich ideologisch motiviert und absolut gewollt !!!

Offensichtlich ist das kommende Chaos, sind gesellschaftliche Unruhen beabsichtigt bzw. einkalkuliert !

Die "besondere Rücksichtnahme" auf islamistische Gefährder,...sind dem dt. Bürger wie...noch zu vermitteln ???
Aber sich an Reichsbürgern "aufreiben".

Deutschland, Du hast die Regierung,...die Du auch (zu recht) verdienst...und eine Opposition, die den Namen nicht verdient !!!

Die Demokratie stirbt in Berlin, werter Herr Steinmeier,...nicht im "aufgebrachten bürgerlichen Lager",...Sie törichter Narr !

Die fundamentalen Islamisten haben "freie Fahrt" in Deutschland !!!

Ach Gottchen,

man könne die Gläubigen, die nach dem vorliegenden Artikel "türkische Nationalisten" sind, in Distanz zum deutschen Staat bringen. Bereits kurzes Nachdenken offenbart die kognitive Minderleistung, die hinter solchen Argumenten steht. Aber es geht halt darum nicht hingucken zu wollen, weil man sonst etwas sehen könnte, das man nicht sehen will, weil man es hartnäckig bestreitet.
Und daraus schloss man messerscharf, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.

@Didib 18.39

Der deutsche Staat hat bereits vor der Türkei kapituliert. Sichtbarstes Zeichen war der Empfang mit allen militärischen Ehren für den Herrn E. durch den deutschen Bundespräsidenten.
Ekelhaft, diese Anbiederung.

Bitte um Beachtung.

Bin auch dafür das Ditib beobachtet wird. Es gibt nichts zu verbergen. Aber die Vorurteile und Beschuldigungen müssen aufhören. Es wird nichts bei rauskommen. Und nun Frage ich,wer wird sich dann bitteschön entschuldigen? Und,wird die Entschuldigung angenommen? Mfg

DITIB

Seit wann könnten sich untergeordnete Beamte in den Landesämtern einer Bundesamtsweisung verweigern (oder überhaupt darüber diskutieren, ob oder ob nicht...)??? DITIB (Erdogan) ist genauso gefährlich für Deutschland wie GÜLEN, TRUMP oder PUTIN, wobei ich beim letztgenannten noch Verhandlungsmasse sehe.

Angst

Angst etwas herauszufinden? Angst vor der Konfrontation? Ja schaut ruhig weg. Wer nichts sieht oder hört dem droht keine Gefahr. Scheinbar!

Ditib sei keine religiöse Organisation.

Und? Macht sie das weniger gefährlich? Sie fordert Moscheen. Also macht Ditib sich auch für Religion stark. Selbst wenn die führenden Personen der Ditib nicht selber in den Moscheen reden, tun es anderen dort - in ihrem Auftrag.

Der deutsche Staat hat sich bereits verbeugt. Wir müssen so brav sein, weil wir mal so böse waren. Gut. Das kann aber nicht unsere Grundhaltung sein und kann nicht auf alles angewendet werden. Bloß keine "Konfrontation". Auch nicht mit denen, die unseren Rechtsstaat und die Gesellschaft bewusst untergraben.

Den Rest haben bereits alle Kommentare hier gesagt. Ich schließe mich allem an.

@18:24 von Möbius

//Keine islamischen Fanatiker sondern türkische Nationalisten?//
"Aha, dann ist ja alles klar."

Als ich das gelesen habe, habe ich erst einmal schäbig gelacht.

"Und warum wurde dann erwogen „türkischen Nationalisten“ den Islam Unterricht an Schulen anzuvertrauen?"

Die Frage hätte ich auch gern beantwortet.

@19:45 von Brisant

Das wird es wohl sein.....
Frei nach der Vogel Strauß Methode.
Immer schön den Kopf in den Sand (im übertragenen Sinne) dann sieht man das Problem nicht.

auch Bundestag überwachen

Denn dort sitzen auch nationalistische Hitzköpfe. Dämlichere Argumente zur Überwachung von ditib habe ich bisher nicht gehört. Echt lustig das Bundesamt

Man könnte doch wenigstens

Man könnte doch wenigstens mal in Erfahrung bringen, was so in Ditib-Moscheen gepredigt wird. Gerüchte besagen, dass routinemäßig allen "Ungläubigen" der Tod gewünscht wird. Das wäre die gesamte Mehrheitsgesellschaft in Deutschland.
Dazu braucht man keine V-Leute, sondern einfach ein paar Hilfskräfte, die Türkisch verstehen und bereit sind, anonym Gottesdienste in Moscheen zu besuchen und darüber zu berichten.

Peinlich

Am besten fragen wir doch vorher noch Herrn E. aus der T. ob es ihm denn auch Recht sei, wenn wir bei seinem verlängerten Arm in deutsch-/türkische Familien hinein ein bisschen genauer hinschauen... Ich dachte immer, es gehört zum Wesen der Geheimdienste, sich geheim zu verhalten. Aber wenn wir schon offen diskutieren, dann beziehen wir die Hauptbetroffenen doch gleich mit ein.

Ob die Entscheidung

gut ist wissen in ein paar Jahren besser, die Entwicklung wird es zeigen.
Das ständige zurückweichen ist sicher nicht unbedingt gut.
" Sie befürchten offenbar auch eine weitere Entfremdung der Gläubigen vom deutschen Staat. "
Dieser Satz als Begründung ist mehr als fragwürdig.

so also, das ist Deutschland

AfD muss ueberwacht werden...
...
dieser merkwuerdige Trupp ditib nicht...
...
dieses Deutschland ist nicht mehr nachvollziehbar...
...
mehr mochte ich heute und an dieser Stelle nicht schreiben...
...

Besser nix tun

Landes-Verfassungsschützer sind gegen Ditib-Beobachtung. Natürlich nicht beobachten, man könnte womöglich Gefährder finden. Die fallen dann erst auf, wenn es mal wieder knallt. Ich bedanke mich für die Untätigkeit und Blindheit unser Sicherheitsorgane. Auf ein paar Einzelfälle scheint es anscheinend auch nicht mehr anzukommen! Tolles Land, tolle Zukunft!

Die Spaltung

Die Spaltung die durch unser Land geht, ist hier im Forum sehr gut zu sehen. Mir fehlen die passenden Worte, wenn ich sehe wie kaltschnäuzig die Obrigkeit über die berechtigten Sorgen der Bürger hinweggeht.

"Aber die Länder zeigten sich

"Aber die Länder zeigten sich von der Begründung der Kölner Kollegen nicht überzeugt. Sie befürchten offenbar auch eine weitere Entfremdung der Gläubigen vom deutschen Staat."

Ich denke, die haben eher Schiss vor diesen Gläubigen.
Weitere Entfremdung geht ja nicht mehr.
Oder sind die Verantwortlichen in den Ländern einfach nur zu faul?

Oh weh....

....das Einwanderungsland D versucht sich darin, bloß nichts falsch zu machen.

Aber wer sich entschließt, nichts zu tuen, macht in diesem Fall doch das falsche.

Sich näher mit einem Verband zu befassen, der von einem autoritär-islamistischen Regime finanziert und beeinflusst wird, macht natuerlich Sinn und ist notwendig.

Ich hoffe, das D bald von der Massenpsychose geheilt wird, die es ihm unmöglich macht, bestimmte Dinge ohne Scheuklappen zu beurteilen.

D ist - was seine Vergangenheit angeht - in dieser Richtung gehemmt.

Und in diesem Falle ist das ein Problem.

Ich werde ..

..das Gefühl nicht los, das Deutschland schon sehr unterwandert ist? Und nein, ich bin nicht paranoid, und auch kein Afd Fan !

Das ist nicht ihr Ernst?

@ Zyklop. Mit Gerüchten und waghalsigen Vermutungen kommen wir nicht weiter!

Ditip

Ditip nicht durch den Verfassungsschutz zu beobachten ist grob fahrlässig

Tolles Land

@icke. "Tolles Land,tolle Zukunft". Es steht ihnen frei das Land zu verlassen.

es wird Zeit...

das das Volk aktiv wird...wie es das Gesetz verlangt wenn die Politik versagt...

Ausländischen Regierungsorganisationen ...

... wie der Ditib, sollte die Tätigkeit in Deutschland untersagt werden.

Die Trimmung der deutschen Türken auf Erdogan-Linie ist gefährlich für unsere Gesellschaft.

Fehl am Platz...!

Eine VA-Beobachtung - eher sogar ein politisches Verbot - von DITIB in DE ist längst überfällig! Wie politisch lächerlich ist es denn sonst, wenn man in DE die Auftritte einer demokratisch gewählten Partei wie der AfD under VS-Aufsicht stellen will, sich aber offensichtlich "rechtsstaatlich" mit der DITIB-Überwachung schwer tut..?! Wenn in DE Imame islamistisch hetzen (und es gibt Nachweise), dann sind solche DITIB-Moscheen sofort zu schließen und die Betreiber festzunehmen. Punkt! Nix mit Weitermachen lassen um evtl weitere Hintermänner zu finden... Der Berliner Attentäter Amri ist ein deutliches Beispiel einer solchen, verfehlten Strategie. Soll heißen: Jeder Muslim und jede Muslima, die sich in DE nicht den hier üblichen Gesellschaftsregeln beugt, ist hier fehl am Platz...

Religion scheint keine

private Angelegenheit zu sein, sondern verbunden mit politischen Machtansprüchen?

zum Lachen ? Nein !

Eigentlich nur noch Lachen so etwas.
Das vergeht einem aber sofort, wenn man über die Motive und die Konseqenzen nachdenkt.

Wie sagte Jemand so schön:

Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.

Mark Twain

Aus einem Buch, das in deutschen Moscheen ausliegt

"Gott allein ist Gesetzgeber. Die Gemeinschaft gründet nicht auf eine Erklärung der Menschenrechte. Der Koran schliest jedes parlamentarische System aus, jede Repräsentation ein Betrug, die Nation eine "westliche Krankheit"."

"Inside Islam" lesen, mitbekommen was in deutschen Moscheen "gepredigt" wird und staunen.
Vielleicht sollte das Verfassungsschutz ebenfalls machen.

@ 20:01 Oldtimer

Obrigkeit? Wen meinen Sie? Wir haben keinen Obrigkeitsstaat mehr... Wir leben in einer repräsentativen parlamentarischen Demokratie, die Gott sei Dank immer noch stabil ist.
Und wenn Sie von "berechtigen Sorgen der Bürger" sprechen und mich meinen, kann ich nur sagen: meine Sorge ist, dass die Spaltung unserer Gesellschaft durch zwei falsche Strömungen verschärft wird - einerseits durch eine neokapitalistische Arbeits- und Sozialpolitik und andererseits durch eine neonationale femdenfeindliche Agitation einer parlamentarischen Partei und ihrer Straßengangs wie pegida. Meinten Sie das?

Herrn Steinmeiers Worte habe ich wohl vernommen,

allein mir fehlt der Glaube, daß sie wahr werden.

Ich glaube eher Herrn Sarrazin, daß Deutschland sich abschafft.

So wird das nichts mit Integration

Ich denke, man würde vielen muslimischen Gemeinden, die nicht Ditib angehören, sogar einen Gefallen tun, wenn man Ditib unmissverständlich klar machen würde, dass in Deutschland ausschließlich deutsche Regeln gelten und in Moscheen ausschließlich in deutscher Sprache gepredigt werden darf. Wenn man nichts zu verbergen hat, kann das doch kein Problem sein. Wer kein Deutsch kann, muss eben alleine beten.

Tausi Melek 20.05

Ihnen steht es auch frei, das Land zu verlassen. Und bei der Gelegenheit können Sie noch ein paar Hassprediger, Salafisten und Deutschlandhasser mitnehmen

Ja warum überwachen

dieser verein müsste schon längst verboten sein aber irgendwie kriegt man das gefühl das man solche vereine mit samthandschuhen anfasst oder es nicht den parteien passt besonders den Linken,Grünen und teilen der SPD ,nachdem Motto sind ja alles gute Muslime die unsere Grundwerte bewahren wollen oder achten
ist das wirklich so,letztens war ein bericht über diesen Verein das sie sogar die Scharia in Deutschland einführen würden,wo sind wir nur hingeraten

@20:02 von S o p i d

"Ich werde ..
..das Gefühl nicht los, das Deutschland schon sehr unterwandert ist? Und nein, ich bin nicht paranoid, und auch kein Afd Fan !"

Für solche Annahmen muss man auch kein AFD-Fan sein. Sie werden aber vermutlich von nicht wenigen trotzdem wegen solcher Ansichten in die rechtradikale Ecke geschubst. Eigentlich kann dort allein wegen dieser teils schon bösartigen Zuordnung kein Platz mehr sein.

natürlich beobachten

Eine Glaubensrichtung, die Frauen und den Staat missachtet, gehört von Haus aus verboten. Ich würde noch nicht einmal Moscheen erlauben. Das ist überhaupt nicht mit unseren Werten vereinbar. Natürlich muss man ein Auge darauf haben.
Diese ganzen Anschläge passieren alle im Namen dieses Glaubens.
Aber beobachtet werden sollen die, die warnen. Wie verkehrt herum ist denn das? Dadurch, dass man diese Tatsachen nicht aussprechen kann (warum eigentlich - aus Angst vor neuen Anschlägen?), entsteht doch erst die Angst in der Bevölkerung und dann die Wut.

Türkische Nationalisten....

Freitagsgebete, die für den Sieg der türkischen Armee gegen die Kurden aufrufen, Kinder, die in Soldatenuniformen in Moscheen auftreten müssen, um türkische Märtyrer zu spielen, Erdogan-Anhänger, die mit dem Faschisten-Zeichen der Grauen Wölfen in Köln demonstrierten - das alles sollen keine Gründe sein, um diesen Verband zu beobachten? Ich fasse es nicht.

@19:35 von Tausi Melek 1

"Und nun Frage ich,wer wird sich dann bitteschön entschuldigen? Und,wird die Entschuldigung angenommen?"

Ich kann mich nicht erinnern, dass sich irgendjemand bei der Partei "die LINKE" für die Beobachtung durch den Verfassungsschutz entschuldigt hätte. Wozu auch? Wenn deutsches Recht anwendet wird, gibt's nichts zu entschuldigen. Warum sollte das bei Türken anders sein?
Wieder eine Extrawurst erwünscht?

@deutlich. Hm, schon wieder

@deutlich. Hm, schon wieder waghalsige Vorurteilige Argumente. Wenn sie Hassprediger festgestellt haben ,dann bitte zur Anzeige bringen. Werden Sie tätig zum Wohle der Nation. Ich bleibe in Deutschland und lebe mit der Gemeinschaft so lange ich will. Friede euch allen.

Nicht alles gleichzeitig, wird nichts Gescheit´s

Man sollte die Kräfte zur Überwachung der AFD mit Sympatisanten bündeln und knallhart mit sofortigen Durchsuchungen bündeln. Das muss alles schnell gehen. Die Gefahr ist zu gross das man da noch lange warten kann.

Wehet den Anfängen, gab es alles schon Mal und würde nicht viel anders enden!!!

Wetten das man wie bei den Reichsbürgern unter anderem ein grosses Waffenarsenal findet?

Bitte um Beachtung.

@ Robert. Die türkische Armee besiegt die pkk,pyd und so weiter . Sie scheinen da etwas zu verwechseln.

Robert 1221

dazu kommt noch die Bespitzelung und Drangsalierung türkischer Mitbürger wegen "Putschnähe" oder regierungskritischer Haltung, die Drangsalierung von säkularen Türkinnen, die ihre kleinen Mädchen nicht das Kopftuch umbinden und das Ein laden von bekannten salafistischen Hasspredigern(alles durch Berichte auch hier belegt). Und nicht nur DITIB gehört beobachtet, sondern besonders die von Saudis gestifteten Moscheen.

@20:10 von Zwicke

"Wenn in DE Imame islamistisch hetzen (und es gibt Nachweise), dann sind solche DITIB-Moscheen sofort zu schließen und die Betreiber festzunehmen."

In Österreich geht das. Vielleicht sind die da doch etwas klüger bzw. vorausschauender?

"Soll heißen: Jeder Muslim und jede Muslima, die sich in DE nicht den hier üblichen Gesellschaftsregeln beugt, ist hier fehl am Platz..."

Das kann man nicht oft genug wiederholen. Auf Zuwiderhandlungen sollten stufenweise Sanktionen folgen bis der/die begriffen hat und umsetzt, was erwartet wird.

Logo

@anna elizabeth. Wenn keine Schuld festgestellt wird zb bei ihnen. Wünschen Sie da keine Entschuldigung?

um 20:41 von Tausi Melek 1

Auch Ihnen Frieden:
und was die Vorstellungen der "Gemeinschaft" (das ist ein sehr gut gewählter Begriff, wo wir doch beide wissen was damit gemeint ist und wer den Begriff in diesem Zusammenhang gewählt hat. ), die kann man nachlesen.

"Der lange Marsch durch die Instutionen"

wurde von den linksradikalen Studenten des SDS und KPD/ML der 68er Bewegung damals als großes langfristiges Ziel angekündigt.

Mir scheint, die Genossen sind mittlerweile angekommen.

09. November 2018 um 19:53 von Anna-Elisabeth

Schließe mich Ihren Kommentaren zu diesem Thema an.

Danke dafür.

Abwägung und Differenzierung

„Die Verfassungschutzbehörden der Bundesländer finden, dass nicht gegen den gesamten Verband ermittelt werden sollte, sondern nur gegen problematische Einzelpersonen. Ein Beispiel seien die Ditib-Imame, die geheime Informationen über Kritiker der türkischen Regierung gesammelt haben sollen. Solche Fälle könnten in Zukunft im Rahmen der Spionageabwehr beobachtet werden - der große Bruch mit dem Moscheeverband würde dann ausbleiben.“

Meiner Meinung nach richtig: Genau hingucken, aber nicht gleich das Kind mit dem Bade ausschütten.

Darstellung: